Skip to main content

Full text of "Auf dem wege nach Atlantis; bericht über den verlauf der zweiten reise-periode der D.i.a.f.e. in den jahren 1908 bis 1910"

See other formats


This is a digital copy of a book that was preserved for generations on library shelves before it was carefully scanned by Google as part of a project 
to make the world's books discoverable online. 

It has survived long enough for the Copyright to expire and the book to enter the public domain. A public domain book is one that was never subject 
to Copyright or whose legal Copyright term has expired. Whether a book is in the public domain may vary country to country. Public domain books 
are our gateways to the past, representing a wealth of history, culture and knowledge that 's often difficult to discover. 

Marks, notations and other marginalia present in the original volume will appear in this file - a reminder of this book's long journey from the 
publisher to a library and finally to you. 

Usage guidelines 

Google is proud to partner with libraries to digitize public domain materials and make them widely accessible. Public domain books belong to the 
public and we are merely their custodians. Nevertheless, this work is expensive, so in order to keep providing this resource, we have taken Steps to 
prevent abuse by commercial parties, including placing technical restrictions on automated querying. 

We also ask that you: 

+ Make non-commercial use of the file s We designed Google Book Search for use by individuals, and we request that you use these files for 
personal, non-commercial purposes. 

+ Refrain from automated querying Do not send automated queries of any sort to Google's System: If you are conducting research on machine 
translation, optical character recognition or other areas where access to a large amount of text is helpful, please contact us. We encourage the 
use of public domain materials for these purposes and may be able to help. 

+ Maintain attribution The Google "watermark" you see on each file is essential for informing people about this project and helping them find 
additional materials through Google Book Search. Please do not remove it. 

+ Keep it legal Whatever your use, remember that you are responsible for ensuring that what you are doing is legal. Do not assume that just 
because we believe a book is in the public domain for users in the United States, that the work is also in the public domain for users in other 
countries. Whether a book is still in Copyright varies from country to country, and we can't off er guidance on whether any specific use of 
any specific book is allowed. Please do not assume that a book's appearance in Google Book Search means it can be used in any manner 
any where in the world. Copyright infringement liability can be quite severe. 

About Google Book Search 

Google's mission is to organize the world's Information and to make it universally accessible and useful. Google Book Search helps readers 
discover the world's books white helping authors and publishers reach new audiences. You can search through the füll text of this book on the web 



at |http : //books . google . com/ 



Auf dem wege nach Atlantis 

Leo Frobenius, Herman Frobenius 






* 




Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 




Digitized by 



Google 



9U6CII bicf er Aufgabe crfd^ictt 
eine ei^^abcr-^ii^abe t^ii 
100 ummtHtiUm S^ßtntptaxtu ht 
Scbcr gcbtittbeti sttm^teifc inm 
30 «L 



Digitized by 



Google 



3)eutf<l^c 3nner-3lfrlf<mif(l^e 
^0¥f(l^imgd^)>ebition 

Btoettcr 9tctfeb«rt(&t 

^f bem SS^e naci^ ^lonttö 



Digitized by 



Google 



«cbntdPt im Sollte 1911 M 

bet «crliner 9liul^btitb€fti 

Oifrbett k &>• iu^ ehttm 

fintimtrf Dmt 

9crmatt ^robeniiti. 



Copyright 1911 by Viti, Deutsches Verlagshai», Berlln-Ch. 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 




C^tobcrgobf einer ^tirbcnftubte »on ^ermann ^r^^^^"»"*^) 



Pc^te 'Su^\i(i)tSoTtc aftatfantifc^er Kultur; 'Scrbcrburg am ^^löratibc bc8 ^affira. 



Digitized by 



Google 



II 



3 
3 



9lttf htm ^ege 



über txn 

iöerlauf ber 3tt)citen *3leife»^eriobe ber 
®.3.sa.5.(g. in ben 3a^ren 1908 6i8 1910 

Seo gtoöenittg 

9ttau9^tq^btn Dott ^ttmtin ^^okettiiti, Oberftleutnattt (t 2>. 

smt 48 Safein, 27 SPKufhrationen, 
einem bunten Stlb unb 2 Starten 




^\ta 3>eutfd^ed ^erlagd|>aud, Berlin « (S^arlottenburg 



II 






g 

g 



g 
g 



IIIS;3S5aSSS57iff^8SSS3iS^S^S^S^S^ II 



Digitized by 



Google 



DT5S7 
F73 



Digitized by 



Google 



Snl^altöberaetd&ntö. 



Ct<U» UapU^: nd>tx bie »ebeutung: „WXmm" 1 

9wHt€M Ibq^iM: 5Die «btdfa^rt 15 

thritt«« K^q^iiel: 5Die Sufno^e in ben (^el^eitnbunb 28 

]Hectc# K^q^lcl: SDoi» Sti^n in ^nd^^ouci 150 

^itfl«tf UofHa: SBonbexfd^ft in ber Sefd^eibungdseit 66 

Stdffktm K^q^ttel: Seiter füMo&ctd Bid Stanfan dO 

SkbtnUm Ibq^iM: Si^c libetianifd^ (Btenje 96 

TU^Um Ibq^iM: (Etfle Uttoalbloanbetun^ 118 

Üciiiiic« ]C49tt«I: »ilbnid nnb mCbt 124 

9€kfnt€M l{apiM: 9tt9 bem Urtoalbe )uriUI Bid Samalo 142 

CIft«# UapU^i 8on Sconalo ^ontob, täitm ftnltuttoib entmen .... 162 

899(ft<« UofHa: 5Dad SRArc^nlenb gfatafa 177 

9x^9€knt€ff Ibq^lM: Zimbitiftu 194 

VUn€^nU3 KiQ^iM: Stegentage in ^oi^ 216 

SBnf^OfmttM K<q^itel: «bmotfc^ in9 Serglonb 288 

St^^iOgnUM HofHa: ffianberungf ^u htn (Gräbern ber Smpseit 251 

SUb9äfnU3 HUq^Ha: Sbit le^en (Sd^äbeltütme 269 

Tii^ts^^nUM HUtpUa: Quvt tx^en a^off^nige 288 

ntUM^ekinUß KiQ^iM: ^te fieiten •. . 805 

gw€m^M^ K^q^ttel: ^infibec in bie bentfc^ Jtotonie 828 

€Hmii«3SP«iQi0fU# Kapitel: !Die ftultuxbesie^ngen ber Sdlfer Zogo9 ^ . 842 

29eitiiid3S»<ni3l0lle# K^q^ttel: Steifen hvadg Zogo bid sur Mpe 865 

^^»nbpoMn^IgfUM UapUa: 8on ber grrül^IingSfal^rt 1910 886 

Smun- im» Sa^vet^ei^^ni« ^401 

^tuOftl^MUtiat^a»^ :..... 411 



D D 



845994 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



95er3etd6itttö der SIluftrationen. 

(9Bo atecl ©citcitäa^tcn anQ^g/thtn finb, Bcfinbet ftc^ b<i8 SMIb jhHfd^ Wefcn @citcn.) 

Sc^te S^ftuc^tiSott« <itl<inttfc^ ftultur, Vortitel. 6eUe 

Tiu^ euroftilonifc^r Jhittutöct^angctt^t: 3)oItncn 1 

^va cutafrifanifd^ Äultui^er^onöcn^it: ©telnftciS (Xa\tt 1) 4/6 

«ttontifd^ JhilturcrBfd^ft:. »rottjcfd^ud« (Xafcl 2) 8/9 

!3Me »ronjcfunft bci^ alten ^tlantig, ©c^ertgxiffc 14 

Segelboote <mf bem oberen ©encgial 16 

$eim|töttc alter ^Iturfi^: 3:afelber0 bei öafutcbc (Kofel 3) 16/17 

SWcine beften Beute öom oberen ©enegor (^^afet 4) 24/25 

9Wa3!eti^bien . . .• . 28 

3)cr Äönig twn ^tcbngu (Kafel 5) . 32/33 

X)cr Zl^ter^ta^ öor bcn 2oren öon Shimi (2afe( 6) 40/41 

«cmafo: (5^ra!tenftif<i^g (gtraßenbilb (%a\tl 1) 48/49 

^runbriS ber Station Sans- Souci . 60 

Samafo: 3ffamttif(iM ^^^^^ (Kafel 8) 66/57 

^amafo. Straßenteben (Xafel 9) 64/66 

Silb avi^ bem gr<»inilienlcben ber SWalinfe 66 

aj«a»!cnf^iefc aur- Sefd^weibunflg^t (Safel 10) 68/69 

O^teriettKiIbli^tung <m 3Beöe nad^ J^an!an (Kafel 11) 72/73 

Der grofc SSorbe ^oxCiaxy& 80 

^TuS i>em 9Rarf<l&Ieben: -bitter Uebecgang (Xafel 12) 80/81 

«uö i>ent SWarfd^eben: 3>ie ^»ad^aüglcr (Safcl 13) 88/89 

Umgegenb öon gfabala 96 

Sergilödfe bet n>eflafri!anif(^n ^ufmöfbnng (Xafet 14) 104/106 

STuf bem ©rcngmarfte. ©oolo 113 

©oota am 9Jorbranbe ßiberiaä (Safct 16) 120/121 

gronädfifc^e Xiraideure 124 

3m Hbcrianifc^n Urttwibe (Xofel 16) 128/129 

«ui» bem ßagertebcn (5CafeI 17) 136/137 

„gfunfc^", ein nnIicben8n»ürbigeiJ JHnb ßiberia^ 142 

grCuftfc^iffö^rt: !Die ^^gtotte" tjor ber ^fa^rt (Kafe( 18) 144/145 

Sreubcn bct 5Iu6f(^ffa]^rt (STafel 19) 162/163 

ipanhelSboote auf bem mittleren 9Hgei: 169 

^ottdbau in ber Station Sani8 * Souci (Xafet 20) . 160/161 

Station«IeberinSan8^Souci(3:afeI21) 168/169 

auf l>cr gra^t nac^ 3:imbu!tu: i^n Segetboot i>er (gingeborenen (3:afer 22) 176/177 

Unfere SHgerfol^t: !l>a« ,,gfl<iggf*ifr 177 

«UÄ ber großen »ergangcn^t gparofa« (2:afer 23) 184/186 

Jimbuftu öon ferne (Kafel 24) 192/198 

5(amele mit Saljbarren 194 

»o^nungen öon gorfd^nggreifenben in 2:imbu!tu (Xofe( 25) 200/201 



Digitized by 



Google 



5Daf f^^taa, bail ^eiitdc^ 9attfy ist Zimbvfbt bctDO^nte (ZafeC 86) ... . 206/209 
9(nl^teItiu:(Uber auf Zinteftu: 2)ec nccdiciie asb toiebec ciibeAe oUc 

fbmfta (Safel 27) 212/21S 

©täbtdjcii «II «otti r. 217 

«rc^teftttrbilbft auf ZWhtlttt: m\d buxd^ eine «tt|eimalerie (ZofeT 28) 216/217 

«[Ite ®tfibte iit Satafa: etr«Be in Z)ietiiie (Zafel 29) 224/225 

Ktte $o«lhWaffe um» «oroii 282 

a){a8fetttAit)et auf ben Sorotten ton Sonbiogora 283 

Sita t>tm gelfenlanbe bei Sanbiogara: Der Zafelbetg bei &onqo (Zofef 80) 240/241 

VM ulttm Shtittttlanb: SIhtine einer ^ob^^^iebcfung 251 

Kn« htm gfetfenl^inbe bei 8anbia0ara: S>er oUe edfomant tanit (Zafd 81) 256/257 
Knd bem gfelfenlonbe bei Sanbitgora: ^Mttt ba SAenbigDemtonerten 

(Zafel 82) 264/265 

5Do8 Zotental bei $tani4}onfD 269 

Der Seg in btdi Zotental ton S(ani4tonfo (Zofe! 33) 272/278 

Die in ben 4>d^Ien eingefonunelten ei^Abel loerben )n Zaie dtfcj^fft (Zaf. 84) 280/281 

Sanbe«fib(ii^ 8egrfl|ttng 288 

tippen b€B 9h>ffiIanbeS (Zafel 35) 296/897 

SRobeme Kntoenbnng aUer Sronaegnftfnnfl: ^^Xoffiottat" 805 

Knd bem Beremonioaeben ber 9Roffi (Zafel 36) 812/813 

Knf bem Ttat^dft nad^ Zogo (ZafeC 87) . 820/821 

Der Oti oberhalb Zfi^)>omar . . . « 828 

Die DÜ^&tnt bei eonfanne aXongn (Zafrf 88) 329/330 

DentfcM Seben in Zogo: ^out^tmonn TUttita Xxuppe (Zafel 39) . . . 336/337 
DeutfcM S^^en. in Zogo: Kegiemngirat Dr. i^erfHngi Saltenf^loft 

(Zafel 40) ,. 840/341 

Der Oti unter^Ib Zf4o)>oliKtr 841 

Serfi^lagene SRefte ^d^erer SanlnnP in Zogo 342 

«rc^fturbilber 9{oxbtogoi (Zafel 41) 352/353 

9omti^p€n an» Zogo (Zafel 42) 860/361 

5Deutff(e @ieblnngen in Zogo: 9tint @tra^ in ftUdpomt 365 

Deutfc^ ßd>tn in Zogo: Dai ^(tationiaffipentemDOl^n^anl in CMobe 

(Zafel 43) 368/369 

DentfcM &^^>^ in Zogo: Der Ic|te 9ru6 (Zafel 44) 376/377 

DentfcM fi^f>tn in Zogo: 8Iicf ton falime onf 9Kfa^^ (Zafel 45) . . 384/385 

^Cbfc^eb t>on Zogo: {^^nbemürennen 885 

9(r(^c!tttrbilber oom 9{orbranbe ber ^a^a: Der SRorfttKo^ bon Onlei^ 

Dießal 886 

Krd^Itnrbilber tom 9{orbranbe ber Ga^ora: Ueberbedte ®tra|e in 

aitf4i«a (Zafel 46) 388/389 

Krc^teltnrbilber oom 9{orbranbe ber &<ä^a: ®)>eii(ertttrm in Zolga 

(Zafel 47) 392/393 

Krc^tefturbilber tom 9{orbranbe ber ©a^ota: gfaffoben am 9Rarftt>Ui^ bon 

Dnteb DieHal (Za^ 48) 396/397 

Steine SIeifebegleiter in Oaffira 399 

Zafel 9hr. 1. Keifetoege ber Dentf^en Snner^Sfrihmifc^ 9orf(^gMi;c|»ebttion; bor 

^eite 1. 
Zafel 9{r. 2. ®ren)gebiet £iberiad dßlid^ beS @t. $anl 8Hber; am G^btft. 

D D 



Digitized by 



Google 




Qin ®rug <ax3 micmüS 

gejeif^net bon (S:. kniend. 

einn%m&it SitfamtnenfiteSung htm Omatnenieit M atlaniif^en ftultutfreife», attf« 
geftttiben toftl^teiib bet ber^eUigen britten Sleifeperiobe. 



9Jortt)ort. 

9{ac^ meiner Sered^nung toicb Mefer Serici^t über bie stoeite 
»elfe^jeriobf ber !C. 3. 81. gp. ®. fo im grül^jla^ ethni ber »elt 
ftbergeben toerben. 311 biefer Belt foll ba8 »ud^ fid^ oann einen 
$(a^ fud^en, unb bie fßtü ttKrb eS bann fci^on irgenbtoo unterbringen; 
iäf, fein «ater, fann bann btm Stinbe nod^ weniger f)d\en, al8 ein 
anberer ^ntor feinen <Skf(i^d|>fen, benn id^ totüt bann, »ie in biefem 
^lugenblicf/ nod) für längere 3^it angerl^alb fold^er ©egenben, mo 
man Sudler l^eraudgibt, Heft, bt^püd^t unb unterbringt, ^d^ bin 
nun fd^on feit SRonben t^ieber in jenen (Sefilben, in benen id^ meinen 
roten ^oben f^Hnne. 

SRein roter gfaben! ÜRand^r berftel^t barunter bieHeid^t j[ene 
Sinien, bie ben 9Beg bed SBanbererd auf ben Shirten lennjeid^nen. 
?5a8 ip nur fiußerlid^. 3)er rote gaben meiner 8lrbeiten liegt mel^r 
im SBefen ber ®ad^, unb toenn id^ mir einen ^n7t als Sagerftätte 



Digitized by 



Google 



Xll 

ber (&]cptbition eintrage, bann fnrren mir gerabe befonberd lange 
^äben auf bie ^pixibel, tt»äl^renb fie fic^ nid^t tuie bem ftartogra^y^n 
füllt, tütnn mir über SJreitengrabe ffin bfux^ ba» Sanb eilen. 

"^oäi immer flellen fiii^ breite SM^ci^ten unfered Solfed ben 
^orfd^ungdreifenben atö einen SDtenf^l^en k>or, beffen 83eruf nur mit 
ben meigen ^itdtn auf ben ftarten ettoad ^ tun l^at, ber @ebirge 
unb ©trdme enti^t, ber mögli^l^ft nal^ ^ einem ber $o(e t)or^ 
bringt, ber, benmffnet mit tnelen ^n^taimtnten unb ©d^gloaffen, 
in ununterbriHi^enem Stampft mit nrilben, miberf^enftigen (Elementen 
ber 92atur fici^ ]^erumf<i^&gt, unb beffen ganjed Surfen barauf l^auiS^ 
läuft, neue ^^atfad^en ber (Srb-* unb ^taturgefd^id^te, lange Xobellen 
t)on meteorologifd^eu unb äl^nlic^n, fidler fel^ mertboQen 8eob^ 
ad^tungen l^eim^ringen. — 3ßürbig unb fönigli^, tn:eiSi9ert unb 
nrirflid^ öerWcnftDoII fd^eint bieten nur baS SSBerf fold^er gorfd^ngg^ 
rcifenben, bie Sartenficcfe füllen. 

SSBer ben 35erid^t über fold^e Xätigfeit t>on mir crmartet, lege 
ba§ 35ud^ beifeite. ta& fod^männifd^geogra^l^fd^ @onbertoerf ber 
l^icr befc^iebencn Steife mirb mein ?tffiftcnt, Dr. Ing. ^ugerdl^ff, 
oerdffentlid^cn. — SBer fi^auerlid^e St&mp^e mit ttHlben »efHen unb 
Sdllerfd^aften erl^offt, ber tiappt ti fd^neU }u. (S§ flel^ in biefem 
Sinne SlufregenbeS nid^tS barin. 

SKein roter gaben jiel^t fii^ nid^ über bie Äarten Mnh leeren 
gicdte, er jiel^t fid^ burd^ ben SBerbegang ber aWenfd^t. 

®egen (8nbe feine? arbeitSöoIIen ßeben« l^at ber gro|e %to^ 
^xapij Starl dritter einmal gefagt: „Unb bai (^fid^t ber (Erbe mirb 
und bod^ nur bebeutungi$t)oII burd^ feine 93e}ie]^ttng 3ium SRenfd^n.'' 
iCieneid^t gebadete er bamatö gerabe äl^nlid^r Slnfid^ten %t>tVtjt&. 
^ebenfalls l^en bie ^eografi^n ader 3^^^^ irgenbmann mb 
irgcnbmo mieber an ben SBerbegang ber SWcnfd^n angelnü^)ft, menn 
fie bem lebenbigen äßefen ber (Srbfd^t fic^ n&l^ten. 

ttnb barauf l^inoud ^ieit aud^ biefed 9u(^, $ielt aUed bai, xoai 
id^ im Slai^folgenben er^ftl^fe — jielt aud^ ber Site! biefe« »ud^«, 
ber mand^en hntnberlid^ berül^ren mag. ^txvx: ift e« überl^icm^t 
eine aRdglid^feit, ba| jemanb auf bem %ege naö:^ ^(tlantid mianbeln 
fann? ®ab e« btnn ein «tiantiä? 

3<^ fi^e ba an meinem twidtligen ®d^reibtifd^Iein in ber ©trol^'* 
ptte in ber alten, t>erfanenen ®tabt SÄoftwi ndrblid^ be« »iger — 
id^ fi^e in ^nnerafrila, faue auf bem Qhtbe eined alten ^berl^atterS 
unb ^w^e mir flar jw mad^en, xoai mol^I meine euro^iftifd^en greunbe 
unb anbere — nxib aud^ gan^ ®(eid^gültige fagen merben, totnn 
fie lefen: 



Digitized by 



Google 



XIII 

,,«uf beut SBcgc nad^ «tlantta"! 

(Sottlob bin iä^, tme Mc mcipen grorfd^ungSteifcnbcn, O^rtimift. 
9|in atigemeinen reid^t mein £)t)timiSnm8 jiemlid^ meit. 3^ tonbt 
ni^t bie Öffnung aufgeben, bag gan^ itngfinfHge Situationen fid^ 
beffern fdnnen, baß SWenfd^n^ bie mir ilbel gefinnt finb, totil id^ 
einmal il^ren UnnHÜen erregt ffcäbt, ober nieit fie mid^ auS einem 
anberen idrunbe nid^t teiben nt&gen, ober n>eit fie mid^ thtn niä)t 
begreifen Idnnen, bod^ nod^ einei» Za^ei einen ^udgleid^ mit mir 
finbftt. 3d^ bin ajfo ein unl^eimlid^r Ofitimift, aber — idö faue 
in aRoInm am 9Kger in iSJnnerafrita am ffinbe meine« geberlöl^Iter? 
unb fa>tn abfotut nii^t finben, bag mein 8ud^ 9lui»fid^t auf mol^l^ 
tooHenbe ^fna$[me 1^. 

(BS ift ia; aud^ ^ tolt! — 9(t(antid, bai 2anb, bad fd^on ben 
«Iten ein gabeltanb toar! «ttanti«, ba8 ßanb, au8 bem f|;iritiftifd^ 
unb a;nbere (Sefetlfi^af ten SBeü^l^eit fd^dpfen! SCtIantiS, bai £anb, 
baS im ®d^[amm berfadtt ifl! unb bal^n toill jiemanb unter*' 
»ege» fein?! 

Unb ba'8 follte mir nid^t berargt tt>erben? !3d^ bin fel^r £)j>timift, 
unb ber „Olobuä" unb bie ,,»ölnifd^e ©olföjeitung" l^aben mid^ 
fc^on fel^r oft fd^Ied^t rejenfiert, aber — l^ier mug felbft mein 
0))timidmud berfa'gen. 

«ber! 

Sßie n>äre ed benn nun, totnn id) f&ttoei\e aMi ®itein unb 8ron^^ 
gug, afte SitQel unb fd^ne ^ortrStfö^fe, ©laätoaren unb perlen- 
gefi^eibe aixS ftyeftafrifanifd^m 9Roraft em^or^iel^n fönnte? yHtnn 
idi eined Xa'geS eine ^ofeibonftotue in SeftafrifaS S&nbern nad^- 
toeifen fa'nn? SBäre e8 bann nid^t anber« mit ben 9tuSfid^ten beS 
»ud^e« bef^l^affen? 

Unb id^ fi|e l^ier in 9Roftoa mit meinen beiben Stamexabtn, 
bem äRaler darf «rrien« unb bem 3^0^^*^^ «Ibred^ HÄartiuS, 
toeil id^ uni eine Shtl^a^fe gdnnen mug, benn baS ^uffinben ber 
^ofeibonfia^e, bad ®ud^en nad^ ben alten S^^Q^^^ ^nb fd^nen 
Zanagrafiguren f^at uni ettoai mitgenommen. — 3&ir l^oben in- 
jttnfd^en eine ®taj>t be8 alten ShilturfreifeS «tlantia, eine ^ofeibon- 
^cHk entbedEt! 



Zdi aber fd^eint mir fo fel^r erfreulid^: SB ad mir gefunben 
laben, mie toir^d gefunben l^ioben^ baS mar lein dufalll SS l^at 
Vfhconomen gegeben, bie l^ajben bered^net, ba% ba unb ba ein neued 



Digitized by 



Google 



XIV 

©efUrn flel^en ntftffe, ttKnn maxi eS aud^ nod^ nid^t ^üfen Idnne. 
Unb ed nmfb gefunbett, toenit mtci^ t>ie( ft^&tet etft gefuttbenl 

Sßir aber l^oben 9(tlantid gefunben, nad^betn id^ cmf tl^eo^ 
reüfd^etn 9Bege beted^net l^ajtte, bag eS ba uttb ba liegen muffe. 
Xaig t^orliegettbe IBud^ l^obe id^ im @e|>tember Mtigett 3a$wd ab^ 
gefd^Ioffen — lutb bie ollantifd^ Stobt tntbedttn mir am Snbe 
bedfelben ^oJttei. ^aS atfo iß bod (Srfreuttd^e unb Sefentlid^. 
^d^ bin bafür fel^ bonfbar, btnn t^enigen ®ele^en ift eS t>tx^ 
gdnnt getoefen, bie t«tf&d^i^ Seft&tigung il^irer Stlenntniffe ein^ 
im^eimfen. Ol^e (&IM gel^t ed nun einmal nid^t Unb boS WM 
mar mir l^olb! 

XaiS mag für? erfte genügen, unb ber Sefer tooHe fid^ an ber 
Xitelbignette erfreuen, bie afii Ornamenten ber 9tad^Iommenfd^aft 
ollaniifd^r Shtitur finngem&| gmfammengefilgt ift. £od^ loffen nHr 
bie 3e^t^it unb bie Bubtnft! ^ toonbere weiter nad^ ^ner^ 
Oifrila hinein unb ber Sefer t>ertieft fid^ bielleid^t in bad erße er^ 
K&renbe Sta;tHte(. 



8um Dorliegenben »erfe unb »erid^t über bie jlpeite Steife^ 
^eriobe l^ojbe id^ nun noä^ foIgenbeS $u bemerfen: ZHe ffoupt^&ä)^ 
lid^en Äoften ber gtoeiten großen flfleife — ^negambien, Zogo — 
brojd^ten bag SÜeid^IoIoniatamt^ baS 9Rufeum für JBdltertunbe in 
Hamburg, bie HRufeen für Cdlfer^ unb für ßanberfunbe in SeiJ^ig, 
bie 0hibolf «irc^ttvStiftung unb bie Statt «itter^tiftung auf. »i« 
Stmntnerjienrftte ^rren daxl iSraemer in Sonneberg unb (Soerj 
in ®runenmn> toanbten mtS |n:ü>ate <Skiben $u; ^etr $aul Staubinget 
ermdglid^te bie Anlage einer burd^ mel^rfad^ Serfldrung leiber red^t 
mangelhaften Sd^mettertingSfammlung, bie bem berliner SRufeum 
für 9}aiurtunbe überttHefen ttmrbe. 

3d^ ft)red^e aften biefen ^drberern unferen t)erbinblid^ften 3>anl 
au8. — SReine «ffiflenten biefer «eife, bie i&erren ^ger^l^off unb 
9tanfen, l^oben fic^ ßetd bemüht, bie toiffenfd^ftlid^en ^(ufgaben ^ 
fdrbern unb fid^ nil#Ii(^ $u mad^en, tüo ed eined |eben Sermdgen 
unb Äenntniffe gematteten. 31^nen gebttl^ ber X)anf ber SBiffen*- 
fd^aft unb beS Staates. 

!Den 9D6fd^IuB ber ^loeiten 9leife|>eriobe fül^rte ic^ mit einem 
Qtbßed^er nad^ 9lorbafriIa hierbei 3^ meiner großen gpreube he* 
gleitete mid^ meine ^a:u itnb mein Sruber, ber Shm^aler ^rmon 
SProbeniud. So berlief jbkfe Sfa||rt in einer f orglofen ^rmonie. 



Digitized by 



Google 



XV 

öHe fie «frifaforfil^cr fonft tool^f feiten erleben. — 9Äcinem !Bt«I>er 
betbanle iäf baS huntt 9üb ntben htm Xitel unb bie B^i^^ung bei 
Untfd^(aged; ben grdgten £eil bet 3IIufh:at{onen jeid^nete $ert 
9tanfen untertoegS; bie tRanbleifte über biefem Sßottooxt fül^rte l^eute 
mein ber^tiger ^ffiftent, $err Wcxitni, au». 5Die fartogro^^l^ifil^en 
^CuSfttl^ngen ftbernal^m i^err Dr. ®xott; bie f)]^otogra|)]^i|ci^n 
Silber l^abe id^ mit ®oet^^ippaxaitn aa^qtnontmen. 

SHe (Srto^nung meiner guten ®oer)^|>atate ffll^t mid^ $u 
ber Betonung ber SBid^tigieit fold^r toertt^oKen ^i^rüftung. Wlalex 
itnb B^^ner finb tiKd^tig (mitsunel^men^ aber bedtoegen toirb ber 
Heine (9 %a 12) nHe ber grofje (13 $a 18) ®oer} bod^ nieent)^ 
bel^n^ fein. ^oS ttKrb ber Stid)nex unb SDtoler am bejlen ber^ 
fielen. (&i ifi ebenfo, ttKe mit bem (£bifon^]^onogra;t)]^en. (&i mag 
iemanb ein guter SJtoifilant fein; bedtwgen brandet er btn (Sbifon^ 
9Üppaxai gttm ^fnel^men bod^, (unb tt^nn er and^ felbfl gfldte, @uitarre 
ober <9eige $u l^anbi^oben iDti% (ftgt il^n bod^ baS nmfilalifd^e 9e^ 
bftrfnid immer nrteber bie Or^efler^ unb Äello-flloKen it. bgt a;ttf 
ben ^|>a,rat fd^ieben. "jbenn tt>enn folc^ S^ftrument bal^eim aud^ 
mand^en nHe Sanalitftt berül^ren mag, l^er braugen nHrb er ed 
batb fd^&^en lernen. 

3ule|t, aber fnid^t ktm n^enigfien l^abe id^ bem Serlag für bie 
forgfältige 9(itiSffl]^rung unb ^udftattung bed 93ud^e8 unb meinem 
Sater, bem Oberflleutnant a. ®. ^oheniuS, ^n banlen. dx l^at 
nid^t nur |let8 bie Oefd^afte ber (Jf^jebition toäl^renb nnferer Stb^ 
mefenl^eit gefü]|irt, fonbern fid^ a>id^ ber Wif)e unterzogen, biefed 
SBerl SU rebigieren unb mit einem ^omet^ unb ^ad^r^eid^nÜS 
iu oerfel^en. 

aSem id^ fonft nod^ a|IeS }u bauten l^abe, fann id^ gar nid^t 
ofi'^iüjilen. (&ax mand^er finbet feinen 9lamen in biefen SUlttern 
ertoAl^nt 

9htn ober (ibel ®er Sefer möge oorurteilätoä in &ü8 ^nnext 
beS »ud^eS, id^ uKK toeiter in Me toeiten (S^iete ^frilo^ einbringen. 

aiitolnKi. im 9ht^anb. 

5 {grob d. S., 9 ®rab 16 SRin. n. 93. 
10. gebruai: 1911. 

Seo grobeniuS. 



Digitized by 



Google 



/ 



Digitized by 



Google 




Digitized by 



Google 



2 CWte* Ädpltel. 

gcfd^id^tUd^c 95ebcutung, baS Sfuf* unb SlbtocUen bcr 2;toa8 atö 
Safia l^iftorifd^cr SSBcitcrforfd^ung fcnnen. IBaS toollc man im 
?lu8c bcl^altcn. 

?tI8 id^ fcinctjcit bcn afrifanifd^cn Äulturbcfi^ feiner Stb- 
ftammunjö unb SuQtffötiQUit nad^ ju jergltebcrn Begann (ögL ,,3)er 
Urfpcütiig* b^r ?tfrifanifd^n Jhiltur" unb bie öorj^ergegangenen 
ttrfeettenriii ;,fetermann8 geogra^il^ifd^en SRitteifungen")/ bemerfte 
id^ fd^on eine gange Steil^e t)on Eigenarten, bie mit btn altbefannten 
aSejiel^ungen unb ben t>on Oflen unb Slorboflen eingebrungenen 
Jhilturftrömen nid^t in S^^f^i^tt^^i^^^fl fi^^^ti lonnten. 91Ö bann 
\p&ttT bie burd^ unS t>on ber Stongoreife l^eimgebrad^ten ftultur^ 
gflter auf il^re Sertuanbtfd^ft l^in unterfud^t niurben, ergab fid^ 
ein ?tnfd^toellen biefer il^rer Äbflammung nad^ junäd^fl unerflfir* 
Krisen Eigenarten, unb fo »arb id^ gejtoungen, ttiie fd^on in ben 
»erid^ten t>on 1906 (ögl. ,,3eitfd^rift für Etl^nologie") angebeutet 
ttmrbe, bem ndrblid^en ^[frifa mel^r unb mel^r meine Stufmerifamfeit 
nnb t^eoretifd^eS »ie praftifd^eS ©tubium ^u ttiibmen. 5)ie 3frag* 
mente eineS jerfd^ellten, öertoitterten unb öerttiel^ten ftultur* 
befifeeä taud^ten beutlid^er unb immer beutUd^er auf, fo bafe 8"!^^* 
eine feftere Normung unb geftlegung beS * ®etoonnenen nottoenbig 
toarb, unb baß id^ bann im Qal^re 1907 bie im öorliegenben SBerfe 
gefd^ilberte Steife antrat, bie ^u einer ttieiteren »erbeutlid^ung ber 
aus htm ißebel ber »ergangenl^eit auftaud^enben Umriffe einer 
untergegangenen i&od^fultur fül^rte. 

3)iefe i^od^fultur l^be id^ benn nad^ gried^ifd^em Sorbilbe bie 
„^ttantifd^e'' genannt. !X)amit Inüf^fe id^ an baS fagenl^afte, oftmals 
migl^anbelte unb migbraud^te, aber l^offentlid^- nunmel^r balb ge- 
rettete „Atlantis" beS alten qjlato an. 3BaS mid^ baju geführt 
l^at, ttiie id^ ba8 meine, unb in »eld^er SBeife id^ unfere Hoffnung 
red^tfertige, baS foll in biefem erften Äapitel berid^tet »erben. SReine 
^Darlegungen muffen unb follen nad^ »iffenfd^aftlid^er ÄrbeitSttieife 
tritifd^ erttiogen »erben, jebod^ barf ber fiefer baS Seif^)iel ber Söe- 
urteilung ber ^K^»^/ ^^^ i^ ^^^^ ertoäl^nte, nid^t bergeffen. Einige 
Seute, bie ©d^IiemannS 35e]^au|)tung, Xrofa l^abe ejiftiert^ mit $o]^n- 
lad^en begegneten, l^aben fid^ belanntlid^ unflerblid^ blamiert 

5Den »erid^t über baS alte ?ttlantig unb bie «tlanten, ber t>on 
Üel^r ali ber »id^tigfle galt, ben ^rid^t @oIonS l^at $Iato in feinem 
^,ÄritiaS" öertoenbet. 5Da er ber ditefle unb fürS erfle anfd^einenb 
toid^tigfle ift, möge er nad^ ber Ueberfefeung t>on Otto Wefer (»er* 
tag bon Eugen S)ieberid^, 3ena 1909) auSgugStoeife in gfolgenbem 
toiebergegeben »erben, ^lato berid^tet: 



Digitized by 



Google 



Ueber bic öcbcutung: ^«tlantiS*. 3 

,^oz aftem tüotitn toit gunäd^fl in^ ®ebS(^tnid ^uciufrufcn, bag im ganzen 
9000 ^falftt Detdattden finb, feitbem, tme erjft^U tmttbe, iener Sttitq §toifd^n ben 
9Renfc§fn ougetl^Ib bex (SAuIen bei» ig)etaf(eiS unb ailtn benen, bie innerl^alb 
betftiDbett toof^nttn, ßattfanb, t)on bem id^ je^t genau beeideten toecbe. Ueber bie 
einen foU unfer @taat gel^ettfcl^t unb btn ganzen ^rieg ju (Ihibe g^f^^^t ^aben, 
übet bie anbewn bic Ädnige ber ^nfet Atlantik. 5Mefe ^nfct wor, toic be* 
merft, einß gtdger aU ^ften unb Sib^en gufammen, ifl aber butc^ (Srbbeben unter« 
gegangen nnb l^t babei eine unbnrc^ringüc^, fd^Iantmige Untiefe f^tnterlaffen, 
bie ieben, ber bie grol^rt in bcS jenfeitige Wtett unternehmen ttnlt, am weiteren 
Sorbringen ^nbert. 9on ben Dielen übrigen batbatifd^ Stämmen unb alten 
ben ^nenifd^n SotföflAmmen, bie ed bamald gab, toirb ber Sauf unferer ^^ 
§&^Tung, toit ed gerobe bie ®elegen^t mit fid^ bringt, berichten. B^i^^ci^fi iebod^ 
ntflffen bnr bie ^eeredmoc^t unb bie <Staatdt}erfaffung ber bamaligen ^t^er unb 
i^er (Skgner, mit bcntn fie Shieg filierten, he^pvtdjtn. Unter il^nen gebührt ber 
^dfübnunq öer ein^mifc^ Qn^änbe ber Vorrang. 

SDie iS^dtter t)erteüten einft bk ganje (Srbe nod^ i^en einzelnen ®egenben unter 
fic^, o^e streit, burc^ bod 2o^, <Bo befamen benn bie einen ©ötter biefeiS Sanb, 
bie anberen jeneiS unb orbneten ed. S^tpf^ä^o^ unb ^t^ne, bit ja fd^bn t>on 9{atnr 
^ufontmenge^drien, teiliS ixX9 ®efd^tmfler bon to&terlid^ (Seite, teils toegen i^r 
gleich Siebe gur SBiffenfd^ft unb aur Shtnft, litten unfer Sanb ^(lad als ge^ 
meinfameS (Eigentum erl^ten, bai ja fd^n bon 9(atur ba^u geeignet mar, eine 
i^tn t>ertoanbte unb angemeffene Süd^tigleit unb äßeiSl^t l^erborjubringen; unb 
fie bebSIferten eS mit ebüen unb uretngeborenen Sli^ännern unb legten in i^ren 
®eiß ben @inn für ein georbneteS ©taatsmefen . . . 

Sir moHen bie Suftftnbe fd^bern, mie fie fid^ bei i^ren (ber ©rieten) (Gegnern 
borfonben unb bon Anfang an bei i^nen entmidPelten. 3d^ l^offe, ba| mid^ mein 
debftd^htiS bei bem, tpod id^ f(^on als Stnabe geirrt f)aht, nic^t berlAgt, tamit \äf 
ouc^ euc^, meinen grteunben, aHeS genau mitteilen lann. 9htr noä^ eine SHeinigCeit 
nmi i^ meinem 8erid^t boraulfc^iden, bamit i^ euc^ ni(^ ttmnbert, menn nid^t" 
^eHenifc^ SRftnner ^Kenifc^ 92amen führen, ^l^r foKt ben ®runb babon erfahren. 
5Da nftmlic^ @oIon Mefe (Srjft^ung für feine ^Did^tung bermerten moltte, ftcHte 
er genoaie Unterfud^ngen an über bie ^Oebeutung ber Eigennamen unb fanb, ba| 
tene clten ^eg^^r, bie fie suerft oufseid^neten, fie in il^re (Stn:ad|e überfe^ litten — 
bo^ nal^m er felbft ebenfalB btn @inn j[ebeS (Sigennamend bor unb fd^eb ibn 
fo nieber, bHe er in unferer ^pta^ lautet. !Diefe ^uf^eid^nungen befanben fic^ 
i>enn an4 bei meinem (Brogbater unb befinben fic^ ie^t nod^ hti mir, unb id^ 
I^dbe fie f(^on alS Stnabe genau burd^forfc^t. Sunbert eud^ alfo nid^t, menn il^r 
<nt(!^ bort (ipigennamen ^rt, toie ^ersulanbe. S[^r toigt ia jie^t btn ®tunb. ^oc^ 
Ttun §tt unferer taugen Chc^ä^ung, bereu Anfang etma folgenbermagen lautete: 9Bir 
^oben fc^n berichtet, bag bie (Sdtter bie ganje (Srbe untereinanber teitd in grdgere, 
teils in Üeinere Sofe berteilten unb fic^ felber i^re Heiligtümer unb 0))ferfiatten 
grfinbeten: fo fiel bem ^ofeibon bie ^nfel Atlantis §u, unb er fiebelte 
feine Slad^tommen, bie er mit einem flei^Iic^ SBeibe erzeugt fyittt, auf einem Orte 
ber 3nf^ bon folgenl>er Sefd^ffen^it an: ^n bet SHlfte beS SOiteereS gegen bie 
^DiHtte ber ganzen ^nfd lag eine ®ene, bie nad^ allen bie fc^nfte unb fruc^tbarfte 
getoefen fein foll; am 9ianbe biefer ®ene befanb fid^, etma 30000 gpug bom 9^re 
entfernt, ein nac^ allen leiten niebriger ^rg. Qluf i^m too^nte CBmenot, einer 
ber ju flnfang auS ber dxbt entftnroffenen ^änntt, mit feinem SBeibe Ocnfippe; 
fie ^tten eine einsige Sod^ter: ffleito. ^S boS 9]^ftbd^n ^rangetoac^fen hmr^ 



Digitized by 



Google 



4 trfte« ftapikL 

flacibtit i^ Sottet unb 8atec, ^ofdbon ober etttBcanttte in Biebe fflr fle ititb 
bft!&aitb fi(^ mit i^; et BtfefHgte öen ^üge(, a»f bem fie lOD^te, tingiltttn tmn^ 
ein ftoxU» Sc^toetl; et ^te n&ndidf meutere Seine unb gibgere SHnge, )t9ei 
i)on Qhcbe unb bcei k)on SBaffer, ringil um ben ^ügd ^erum ^, leben naäf alten 
9H(^tungcn ^n gteic^m&gig Hon bem anbeten entfernt, fo bag bet ^flgel fflr 
^tn\d^n un^ug&ngtic^ tmttbe, ba ed in |enet fleit Sd^ffe unb ^(^ffa^rt nod^ 
nic^t gab. 2)iefen ^flget, bet fo )tt einet 3nfet getootben toat, flattete et onfil befte 
au9, toaS i^m M einem Oott leine Sc^etigleiten beteitete. dt ßeg sn>ei OueHen^ 
bie eine tootm, bie anbete folt, auf bet (Stbe enM>otpeigen unb teic^ic^ gftO^te aQer 
0tt ifft entfinriegen. QCn m&nnlic^ 92a(^Iomnienf(^ft es|cugte et ffinf QjtMinijß^ 
paatt, iiei fie et^ie^, setlegte fobann bie gan^ 3nfel fUIantül in itf^n XeUe unb 
i>etlie^ bem dhrftgebotenen beB filtepen SfkULttB ben So^nfil^ feinet Sottet unb bail 
untliegenbe Oebiet, ci» ben gtbBten unb beflen Ztü, nnb fetzte i^ ^wn SUnig fibet 
bie anbeten ein; biefe mad^te et abet ebenfalli )n {^ettfd^etn, unb iebet befom bie 
^ttfd^ft fibet Diele SRenfc^ unb tin gtogei Gebiet 0uc^ gab et öden 9lamtn^ 
unb ikoat nannte et btn lldteflen, btn txfttn Mnig, bet bamals ^ettfc^, fiüa9, 
t>on bem bie gan^e l^nfel unb ba» Tlttt xffttn Spanten et^elten. SDeffen nac^gebotenen 
BttHIIingdbtubet, bet ben Augeten Xei( bet ^n\d, t>on ben Raulen beiS ^etaSed bid 
in bie ^genb bed beugen Oabeica, et^elt, go^ et in bet S>atibH]\ttaä^t ben 9{amen 
^abeitoj», auf Stieibifc^: (Sumdta, ein 9tamt, bet su Jenet Benennung bti Sonbet 
fflbten fönte. 8on btm stoeiten flaot nannte et btn einen fimpf^txH, ben anbeten 
(fuaimon, bon btm btithn btn et^gdbotenen 9Rnafeail, ben iftngeien 0nto<^t^^ 
oom Oietten ben filteten (gla]\pp(a, btn ifingeten SDleflot, nnb oom fünften enblii^ 
et^elt btt &(tere ben Spornen fi^Qt», bet jflngete 2)iatnret)el. 

!Diefe alle fomie i^ dlad^tomxatn motten üiele SRenfc^altet ^inbutc^ auf 
bet 3nfeT ^tlontid unb be^ettfc^ten auc^ nod^ biele anbete Sfufeln bed Ht(anttf(^ 
S^eeted. Sie f^tttn abet il^te ^ttfc^ft auc^ bü nac^ fitifi^pttn nnb X^tt^raen 
audgebe^nt. 8on Ktlad flammte ein ja^lteii^ ^fc^le^t ab, bai niä^t nut im 
allgemeinen fe^ angefe^n mat, fonbetn auc^ kiiele äRenftbenaltet (tnbutd^ bie 
StdnigdUHltbe htf^aupfttt, inbem bet Kettefle fie iekoeilil auf feinen Stflg^otenen 
fibetttug, toobut^ biefe« Qkft^ec^t eine fold^ gfüHe be# SNic^tumd betoabtte, toie 
fie mebet txnfftx in itgenbeinem Mnigteii!^ beftanben (at, nocb in Bulunft fo Iei£bt 
toiebet befle^n toitb; aucb toaten fie mit adem oetfe^, toaS man in Knet @tabt 
unb auf bem fianbe btauc^t grü^tten bo^ audio&ttige Bdnbet biefen ^ettfcbetn 
gat mand^S ^u, baiS meifie iebotb liefette bie gnfet felbp fflt bie Bebfltfniffe bei^ 
bebend. @o sunAc^fl alta, toai» bet Setgbau an gebiegenen obet fd^melsbaten (5t}en 
batbietet, batuntet befonbetd eine 9[tt 3Reffing, ieftt nut no(9 
bem Slamtn nüd^ befannt, bamald abet mtfft al9 bieS, bali man 
an oielen Stetten bet Snfel fötbette, unb bul^ bie bamaligen 
9Renf(^en n&d^ft bem 9oIbe am ^dd^ften fd^d^ten. !X)ie ^nfel et^eugte 
obet au(^ alle« in teid^ftet grAHe, nni« bet SBalb ffit bie SBetfe bet 33aulrute hititU 
unb nö^te to\Sbt unb ^a^mt Xkxt in gtoget Si^enge. So gab ed bott jabttettbe 
(Siefanten, benn ed tomd^S nid^t nut füt aUed ®etiet in btn Sümpfen, %t\d^ unb 
glüffcn, auf ben »etgen unb in bet ®6cne teicbWc^ Qfuttet, fonbetn in gleitet SBeife 
aud^ füt biefe tH)n 9latut gtdgte unb geftSgigfle Xietgattung. Wit SSoblgetüc^ 
fetnet, bie bie dtbe ie^t nut itgenb in SButjeln, ®t&fetn, ^ol^otten, ^tbotquellenben 
Säften, »tumen obet gtüc^ten etjeugt, ttug unb ^gte au(^ bie gnfel in gtolet SWenge. 
(Sbenfo aud^ bie „lieblid^ grtut^r unb bie grtud^t be« Sfelbe«, bit nnS lut 9lo^tung 
bient, unb alle, bie toit fonp ald Spti\t htmxi^tn unb mit bem gemeinfomen S^amcn 



Digitized by 



Google 




!, . 


■ 1 


•. . i 


4» 




•c ^ 




te ig 




t: ^ 




s s 






' ■{ 


w» 'S 


V 


«» ^ 


. i 


w 


, \ 


.2 








'C 




o 




vO 










\ 


«o 




»^ 




o 




& 




c 








^ 








s: 


\ \ 


o 


'\ 


^ 




^ 




<s 








*c 


\ 


.b 


' , 


s 


w 


••i* 


O 




<«-« 


V 


o 




• • 




•^- 




o 




vO 




n 




o 




O) 


' 


s: 


■ 


o 


l 


O) 


1 


w 




o 




A 




^ 


1 , 


s 




"♦i^ 


l 




i . 


*3 


1 


©: 




>-» 


|: 


o 


'* 


^ 


■ ] ■ 




1 




t 


C 


[ 


O 




«^ 








'»^ 








'S" 




w 


' 


s 


1 


o 


K 


Oft 


V' 


s 


\ 


5J 




^' 




s 




» 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



Uebei* \>xt ^ebtuhinq: »tülantid*. S 

©etnflfc b€jei(^nett, ferner chic baumartig ftwdWenbe ^flanae, bic Xtan!, @t)eife 
uttb Salböl Hefert, unb cnbHc^ bit rafd^ ))erberbcnbe gfruc^t be8 Obftbaumed, unft 
^ur ^rcube unb Sufl bcfHntntt, unb olled, ma9 mir ald 9{a(^tif(^ auftragen, er« 
toflnfd^te 9{eiantittel bei» überffilltcn SRagcniS für btn Uebcrfdttigten — alfo bicf 
dltciS brachte bie 3nfe(, bamali^ nod^ ben ©onnenftra^ten sugftnglid^, munbcrbar unb 
fc^dn unb in unbegrenzter grülle ^rüor. 

3^ »etoo^ncr bauten, bo i^nen bic ©rbe attc» bot, XcnH^el, »önigÄJJor&pe, $&fcn 
unb Sd^ffi^toerften, rt(^teten ober au(^ fonft bod ^an^e Sanb ein unb berful^n bobei 
nod^ folgenber ^(norbnung: Sun&d^^ bauten fie fßtüdtn über bie S^anftle, bic i^ren 
ulttn Qauptplai umgaben, unb f(^fen fo eine i^krbinbung mit ber 5^dnig9burg. ^iefe 
J^dnigiSburg erbauten fie gleich t>on Einfang an auf eben jenem SBo^nfi^ bed (Sottel 
unb il^er Ä^nen; — ber eine erbte fie bom anbern, unb jeber fut^te nad^ Shftften 
i^e SuiSflattung ^u ertoeitem unb feinen ^orgdngcr barin ju überbieten, bid bann 
tnb(i(^ i^r Sßo^nfi^ burd^ feine Größe unb @(^dn^t einen ftaunenSkoerten 9[n« 
blid hot 3unA(^ fügten fie t)om SIReere aui» einen 300 grug breiten, 100 gfug 
tiefen unb 30 000 gfug laxtijfin Stanal bid au htm äugerften 9ling unb ermöglichten 
boburc^ bie (Sin^affci in il^ t>on ber @ee aui» mie in einen ^afen unb xmd^tm if^n 
genügenb Breit, fo bai oud^ bie größten ©c^ffe einlaufen lonnten. Sie burc^brad^n 
ober au(^ bie (Sxbto&tit stoifd^n ben ringförmigen ftandlen unterl^Ib ber 8rüden unb 
pellteu fo eine für eine ein^ne Xricre genügenb breite X)urd^a^t akoifc^n btn t>tu 
fc^ebenen ftanftlen ]|er; biefen ^urd^fH(^ überbrühten fie bann toieber, fo baß 
man mit ^c^ffen barunter burc^fa^n fonnte, bcnn bie (StbtoöHe toaren ^od^ genug, 
um über hc^ 9)^eer ^rt^orjuragen. Ibtt breitefie \>on htn ringförmigen ftanftlen toar 
1300 gttß breit; biefelbe Sreite l^tte ber fotgenbe d^bgürtcl. X)er na^ftc ftcidförmige 
ftanol toar 1200 guß breit, unb biefelbe Streite l^tte ber fi(^ an i^n anfc^Iießenbe 
(^gürtet, ber innerfle Shinal enblic^, ber bie ^nfet felbfl umgab, toar 600 gfuß breit, 
iiia> bie Snfel, auf ber bie 5(önigd6ttrg fi(^ er^ob, ^ttc 3000 gfuß im Durc^meffer. 
SD^e 3nf^ fotoie bie (Srbgürtet unb bie 100 gfuß breite ^rüde umfd^offen fie 
rittgiSum mit einer fieinemen SO^auer unb errichteten auf ben ^üden ietoeil9 gegen 
bie 5Durc^faffrt t>om SDZeere au Xürnte unb Sore. ^ie Steine l^erfür, meiße, \6fioaiit 
mtb rote, tmtcben an btn QPbl^ngen ber in ber ^Sdiit (iegenben ^nfel unb unten 
an ben (Srbtodllen an bereu ^nnen« unb ^ußenfetten gd^roc^en. !l)<iburc^ Befamen 
fie augleicb auf beiben Seiten ber (SrbtodKe ^ö^ungen für Sc^iffdarfenale, bie bom 
Seifen felbfl überba(^t toaren. gfür i^re 9anitn btnn^itn fie teifö Steine berfetben 
^oxbe, teild benu^ten fie auc^ aum @enuß für bad 9(uge oerfd^ieben ref&rbtc Steine 
ittfammen, toobur(^ fie il^n i^n trollen natürlid^n 9leia Oertie^en. ^\t um btn 
äußeren (Srtttmlt l^rumlaufenbe ^<xutt übergoffen fie mit ginn, bie^urgfelbft 
mit^Reffing, bad toie geuer leu^tete. 

^Der S^dnigdfi^ innerhalb ber %irg toar folgenbermaßen eingeri(^tet: inmitten 
Panb ein %tnc^, ber SWeito unb bem ^ofeibon gctoei^t — er burfte nur »>on ben 
f rieflem betteten toerben unb mar Don einer golbenen iskautt umf(^Ioffen — in i^m 
toar einft boi^ <^(^(ed^t ber ael^ Surften erzeugt unh geboren toorben. ^Ki&l^rlic^ 
fonbte man bal^n aud alten yt^n Banbgebietenf bie (&rftßnge afö Z>p\tx für einen 
Jeben bon i^en. gemer erl^ob fic^ bort ber Ztxmptl bt^ ^ofcibon, 600 gruß lang, 
^ gfuß breit unb entfpred^nb ^oc^, in einer etumd frembtftnbifc^en Sauart. ^Die 
901^ Vußenfeite bt% Sem))eU toar mit Süber überwogen, bie ginnen mit (^siVb. ^m 
Smtem tiMir bie ^DedEe Don (Slfenbein, t>eraiert mit ®oIb unb auffing, im übrigen 
bie aRauem, Sdulen unb %u^i^n mit 9^fing beweibet. Oolbene »Ubfäulen ftelUen 
fie barin auf: ben i&o\i fdbft, auf feinem äSagen fle^nb unb \t^ ^ügelroffe 



Digitized by 



Google 



6 ^M StapM. 

Unitnb, fo ^to%, bai er mit bem ^uptt btf ^de beruhte, ring^ um i^n ^nutt 
lunbert 9{fteiben auf *!Mpftintn; benn fo t)tel, glaubte man bamaB, gftbe ed. ^tuger" 
bem befanben fi(^ noc^ riMt, Don ^Mbatleuten getoei^ie €^tanbbiO>er im Xem^I. 
Hugen ftanben ringd um i^n ^rum bie goCbenen 8ilbfdulen ber §e^ Mnige feCbfl^ 
i^cec gftauen unb al(et betet, bie t>on i^nen flammten, fomie knete fon^ge SeÜ^ 
gefd^nle k)on htn ftdnigen unb t)on ^tibatleuten au& bet @tabt feCbft unb auJ beit 
t>on il^nen be^ettfc^ten audtoAttigen Gebieten. 9(ud^ bet Wtat entfptac^ feiner 
^tdße unb feinet 9u9fü^tung nail^ biefet $tad^t, unb dbenfo toat bec 9^ni{flpala^ 
bet (fi^tdge bed 9lei(^ unb bem $tunl bet Heiligtümer angemeffen. 

^ie benu|ten aud^ hit beiben Clueaen, bie loomte unb bie !alte, bie in reiche 
^illle ftoffen unb ein ivo^fc^mecfenbed utO) für leben Oebtauc^ tounbetbor ge« 
eignetei^ SBaffet boten: fie tegten ringd um fie ^tum (Skb&ube unb imffenbe Saunu» 
|)f(ansungen an utib ttc^teten Sabetftume ein, teild unter freiem ^immel, teild für 
btn SBinter ju toarmen 8dbern in gebedten 9{äumen, bie Idniglic^n getrennt Don 
btntn be^ 9oIIed, fomie befonbete für bie grauen, unb ©c^ioemmen für bie fferbe 
unb onbere Suqtkt^, unb Matteten alle biefe fit&umt angemeffen and, ^ai abfliegenbe 
Saffer leiteten fie teild in ben ^n be9 ^ofeibon, in toeld^m Sdume tiUer 9rt tH>tt 
befonberer @c^5n^it unb ^ö^ infolge ber 9üte bt» IBobend mucken, teild liegen 
fie ed burd^ Aanftle über bie Srüden toeg in bie üugeren 9hngbinAIe fliegen. X)ort 
hmren Heiligtümer Dieler Götter, Diele 9drten unb Uebungdplfi^ angelegt, eigene 
für bie 9)l2enf(^n unb für bie SogengefiKinne auf ben burd^ bie ^btoäOe ge* 
bilbeten 3nfe(n; eine bef onbere Kennba^ ober befanb fid^ in ber SDHtte bet grdgeren 
Snfet, 600 gug breit unb i^rem gon^n Umheid nad^ für Sagenrennen eingerichtet. 
Um biefe Sf^ennba^ ^erum lagen bie So^nungen für bie meiflen S^Keber ber fieib- 
ma(^e. 2)ie suDerIftffigften unter il^nen tooren auf bem Reineren, ber Surg nü^ereit 
(SrbDKtn ald $often DetteiU; met fid^ abet gan^ befonbetiS butc^ Xteue ^tDottat^ 
ber iDo^te auf ber 8urg in n&d^er 9lft^ bt» ^afteiS. 

^ie @(^ffdarfenale maren Doli frieren unb allem jut ^ttiSrüftung einei» fotc^n 
©c^ffed gel^drigen Material, bad in gutem 3u|lanbe bereit geilten tmtrbe. derart 
mar olfo bit Qtinxid^tunQ ber fdniglic^ SBo^nung. Sl^atU man aber bie btei anger«» 
fyilb berfelben befinblic^ Q&^tn l^nter fid^, fo traf man auf eine SRauer, bie tfom 
iSteere begann unb im Sheife herumlief, Dom grögten 9Hng unb augl^f^ H<^fen überall 
30 000 gug entfernt, — fie enbetc an berfelben (Stelle bei ber ÜRünbung bc« S^anaI* 
in ba» 9)^eer. X>en gansen dianm nahmen Diele bic^tgebr&ngte SBo^nungen ein; bie 
^uSfa^t unb ber grdgte ^\tn maren reic^ belebt mit ©c^ffen unb ftaufleuten aud^ 
allen mdglic^n @egenben, unb ed ^rrfc^te hti Xag mie bei 9^ac^t lautet ^fc^rei^ 
£örm unb (^tdfe ieber 9rt. 

!Damit toftre nun fo siemlic^ alled mitgeteilt, toad mir feiner^eit über bie 8tabt 
unb jene einfüge Sßol^nung ber S^dnige eraü^lt tmtrbe. ^c^ mug nun onc^ noc^ 
Derfud^, über bie natürlich ^fc^ffenl^eit unb Bermaltung bed übrigen 2anbt9^ 
iu berichten, gunäc^ft ßieg, DHe ed ^igt, bie ganje 3nfel fe^r f^od^ unb fteil an» 
bem 3Reere auf, nur bie ®egenb bei ber <Stabt mar butc^eg eine (Sbtnt, ringdJtm 
Don ^rgen, bie bis aum SOteere l^nabliefen, eingef d^of fen ; — fie nmr gana glatt unb 
glcid^magig, mtfft lang al« breit, naä^ ber einen Seite ^ 3000 ©tobten long, Dom 
SWeere auftoftrt« in ber SWitte 2000 ©tabiem breü. !l>iefer Seil ber ganzen SttfeC 
lag auf ber ©übfeite, im 9?orben gegen btn ^oxbtoinb gefegt, ^ie ringsum auf« 
fieigenben IBerge follen an SRenge, ®rdge unb ^c^n^it alle itf^t Dor^nbenen fiber^ 
troffen fyibtn; fie umfagten eint äRenge reic^ betoo^ter Ortf elften, grlüffe, Seen 
unb ffiiefen mit genügenbem gutter für alle mdglid^n ja^men unb nHlben liere^ 



Digitized by 



Google 



Ueber bie S3eb€utung: „mianüi". 7 

unb etiblic^ aud^ groge Salbungen/ bie in ber bunten SO^lannidfaltiofeit i^rer Söume 
^ola füi; olle mdglic^n arbeiten lieferten. 

SHed imtr alfo bie natürlid^ l^^ffenl^t ber (Sbene, an beten meitecem 8(udbau 
tiele S^dnige gearbeitet ^tten. Sie btibete grdgtenteiB ein t)onftönbige3 fRtä^ted — 
wa nod^ baran fe^te, tuar bur^ einen ringsum g^ogenen ftanal ausgeglichen -- 
load iUbet Neffen ^iefe, SBreite unb Sänge berid^tet toirb, Singt faft ^ngloubHc^ für 
tin bon 9Renf(^n ^rgeftellted äBerf/ au|er cSlen ben anbeten QCttibeiten — jbiefet 
Stoben tiKtt namlid^ 100 ^6 tief, OberaK 600 3ru| breit unb 'i^tte in feinet ®e^ 
famtl^it eine Sänge bon 10000 <Stabien. (St nal^m bit bon btn ^rgen ^etab« 
^dmenben glilffe in fi^ auf, betil^te bie Stabt mit beiben (Snben unb münbete 
in boB 9Reet. ^on feinem oberen Seile ^ tmirben tyon il^m aud ungefähr 100 %u% 
breite 5^anöIe in getober Sinie in bie ®bene geleitet, bie i^etfeitd Mtbtt in ben bont 
SReet iüii gezogenen S^nal einmünbeten unb boneinanbet 100 ^tabien entfetnt 
üKtrenr — auf biefem SBege btac^ie man baS $oIi bon ben HBergen in bit ^tabt^ 
ebenfo ober aud^ alle anbtxtn Banbederjeugniffe butd^ ftanft(e, bie bie Sängdlanftle 
ber Ouere nad^ ntiteinanber unb ebenfo bie ^tabt toieber mit biefen berbanben. ^er 
Soben brad^te i^nen i&l^Iic^ stoei Qttnitn: im SBinter infolge bt» befrud^tenben 
9legeni», im <Sommer infolge ber 93etoäfferung burd^ bit Stcai&lt. ^infid^tlid^ ber QafjH 
ber Seioo^ner toar befHmmt, ba^ in ber QS>tnt feCbft lebeS ®tunbpcf einen !riegd« 
tflf^tigen 9nfül^ ju ftellen ^tte; — iebe9 (Srunbftüd aber f^attt eine ©rdge \)on 
100 Ouobratftobien/ unb bie S^^^fj/l ber (S^runbfHIde toar 60000. Xuf ben ^birgen 
nnb in f onftigen Banbfhid^n tmtrbe bie QafH ber 9Be»uo^ner aI9 unerme6Ii(^ angegeben^ 
oKe jeboc^ ttmren nad^ iffttn Ortf(^aften je einem biefer (Brunbftüde unb ^^rer 
nnter^lt. ^ fed^ gfü^rer mugten einen ShHegdkmigen fteCen, fo bag man im ganzen 
10000 folc^ Bogen für btn Sttitq ^ttt, — ferner ieber ^to^ $ferbe unb 9leiter 
fot9ie eilt 3^9^ftxutn o^e @i^, bai» einen mit Seinem <Sc^b betoaffneten ftrieger 
fotoie btn SBagenlenfer trug, augerbem ^toei ©d^loerbetoaffnete, je ^toei ^genf(^ü|en 
unb ^c^leuberer, {e brei @tein^ unb ®t>eermetfer unb enbtid^ no(^ ^er il^atrofen 3ur 
fbtmammn^ t)on 1200 ©c^ffen. Xx^ toat bit Orbnung bed ShHegdtoefend in bem 
fdnig|(i(^en <Staat; in ben übrigen neun Staaten l^rrfc^ten anbere ^ftimmungen^- 
beten (Sxottnunq und ^u toeit füllten toürbe. 

5Die ^rl^tniffe ber 89egierung unb ber ^taatdttrürben toaren bon Anfang an 
in folgenber Steife georbnet: ^er einzelne ber jel^n S^dnige regierte in bem i^m 
lufonenben iSkbiet bon feiner (Bt<ä>t aud über bie ^toofpttx unb itanb über ben 
meiflen (^fe^en, fo bag er beftrafen unb ^nrid^ten laffen !onnte, tuen er toollte. 
!Die ^ertfc^ft übet fi«e felbft unb i^ten tpec^fetfeitigen ^^ktfe^t befUmmte ba» Qkbot 
^ofeiboni», uHe ed ein @efe| il^en überlieferte, bon i^ren ^orfal^ren auf 
einer ®äuit bon 9)>^effing eingegraben, in ber 3^tte ber ^nfel, im 
ttmpd ht» ^ofeibon. ^ort !amen fie abtoec^felnb balb alle fünf, bolb olle fed^d Sa^re 
pfammeit, um ber geroben unb ber ungeraben Qaffl g(eid^ iRed^t angebei^en ju 
laffen^ imb beratfc^agten in biefen ^krfammlungen über gemeinfame ^ngetegenl^ten,: 
unterfttc^ten ober aud^, ob leiner t>on i^en ein (Skfe^ übertreten l^be, unb ffiHten 
barüber ein Urteil. SBßenn fie im ©egriff ttKiren, ein Urteil ju fftCTen, gaben fie 
einanbet gubor foIgenbeiS Unterpfanb ber Xreue. (Sie beranftalteten unter btn 
€tieren, bie frei im Heiligtum bed ^ofeibon toeibeten, eine ^agb o^e äßaffen, nur 
Brit Shtfltteln unb ^d^ingen, unb flehten ju btm <&ottt^ ed möge i^nen gelingen, 
boil i^nt too^tgefdnige £)t)fertier ein^ufangen; — btn gefangenen @ticr brad^em 
fie bann sit ber (bftule unb opferten i^ bort auf bem Shtauf berfelben, unmittelbat 
ikber ber l^^fc^tift. ^uf biefet @öule befanb fic^ außer ben ®efe^en eine (Sibej^fotmeT, 



Digitized by 



Google 



8 tr^ ttapvttL 

bit ^emalttde ^ertoünfc^ngen übet htn aui^ptod^ btx i^ nic^t ge^oic^te. SBea« 
fie nun nad^ ^äuc^ beim 0))fec htm (Botte oUe iSIiebet beil ^titxH getoct^t Ratten, 
bann füllten fie einen S^fc^lmg unb goffen in i^ für |eben einen Zropfen 8ütt» 
€SkB übtigt ober tootfen fie iniS geuet unb reinigten bie (Sftule ringduml^. ^rouf 
\^p\ttn fie mit galbenen ^c^olen oui bem SDhfd^fnig, goffen i^re @^nben inB 
gfeuer unb fc^nmren b<ibei, getreu htn (Sefet^en auf ber ©ftule i^e Urteile iu fftUen 
unb ieben, ber einen ^bel begangen ^abe, ^u beflrafen, in gi^^ft Mnt {ener 8inp^ 
fc^ften abfi(^i(^ ^u berief unb toeber anberS )u ^errfc^n noi^ einem anberen 
^errfc^ 9U ge^ord^n, dU^ htm, btx rmd^ btn (iefet^en bei 8ater9 regierte. SBemn 
bomt ein jeber bon i^nen bit» für fid^ felbft unb für fein Oefc^ec^t geCobt ^atte^ 
tronl er unb toei^te barauf bie ^dfolt oB (Befd^f für ben Ztmpti bH 9ottei; — 
bann forgte er für fein TtcäH unb für bie Sebüxfniffe feinei» Stötptt», ^obalb ei 
bunfel nmrbe unb bod Opferfeuer berglommen toar. Seibeten fid^ alle fofort in ein 
bunfelbloud» (Bettmnb bon ^d^fter ^dfirifftit, liegen fic^ bei ber (BTut bei (&bd^ 
Opfers niä>er, Idfc^ten bann alled im ^ligtum aud unb empfingen unb fprot!^ 
9)e(^t in ber ^adft, fo oft einer bon i^n btn anberen einer (Befebeiübertretung be^* 
fc^Ibigte. ^k gefftüten Urteile ft^rieben fie, fobalb ber Xag anbiad^, auf eine gotbene 
Xafel unb niei^ten biefe famt (enen <Bett>ftnbem }um ^(nbenfen. 

(Sd gab no(^ eine ^tnqt anberer (Befe^ über bie ^td^ ber ftdnige im be« 
fonbercn. ^od loic^igfle lautete: Sleiner fodte |emald gegen btn anberen bie Saffe 
^ffttn, bielme^ fodten alle einanber ^Ifen im golle, bag etUKi einer bon i^nen 
ben 8erfu(^ moi^n follte, in irgenbeiner ^tabt bcA Ibnigli^e 9t\dfitdft ^u {türmen. 
9ta6^ gemeinfamer Beratung, mie i^re Borfa^en, foHten fie über ben Shrieg nvb 
dU anberen ^inge befc^iegen, btn 8orfib unb Öberbefe^ babei aber bem (Be» 
\dfiei^tt bed ^tlaiS übertragen. ^a9 ffttä^t, einen feiner 8ermanbten ^nri(^ten |u 
laffen, folle einem einzelnen ftdnig nur bann }Ufte^n, b>enn ei ber grdgere Zeil 
ber ^^n genehmigt ^te. 

^iefe 'SRad^, bie bamali in ienen Banben in folc^er 9rt unb fold^m Umfange 
htftanb, führte ber <Bott gegen unfer Sanb, burc^ fotgenbe Umflftnbe ber Gage nadb 
ba^u beranlagt: iSiefe (Benerationen ^nburc^ ^tten fie, fo lange no<^ bie gdttlii^ 
fD^Iunft in i^n mirifam mar, btn (Befe^ ge^ord^t unb toaren freunblid^ gefinnt 
gegen bai (BdtHiä^, mit bem fie bertoanbt, — i^re ©efinnung bar aufricftttg nnb 
burc^ui grog^er^ig — allen 9ße(^felffillen bei ©c^fali gegenüber fotoie im 9etfe^ 
miteinanber ^gten fie Sanftmut unb IBeii^t, — jebei (But anger ber Xüc^gMt 
^ten fie für ttiertloi unb betrachteten gleic^ültig unb me^ uHe eine Bafl bie gfülle 
bt» (Bolbei unb fonftigen 9eft$ei, — i^ Sieic^tum beraufd^te fie nü^t unb bermoc^te 
i^nen bie ©elbflbe^rrfc^ung nid^t au nehmen noc^ fie )U gfall au bringen, — mit 
nü(^temem Sd^fblicf ernannten fie bielme^, bag alle biefe (Büter nur burc^ gegen«- 
fettige Siebe, i>ereint mit Xüc^tigMt, gebei^, burd^ bcA eifrige Streben nad^ i^nen 
aber a^Otunbe ge^ unb mit i^nen <atdf bit Zü(^tigfeit. 8ei fold^n ®runbf&b«n 
unb ber fortbauemben Sßirffamleit ber gdttiic^n Slatux in Offnen gebie^ aUei, tooi 
ic^ frü^ gefc^übert f^, oufi befle. 9li aber ber bon t>em (Bott ftammenbe 9lnteil 
i^ei aSefeni burc^ bie bielfac^ unb ^ufige )6ermifc^ung mit bem Sterblich ^ 
berfümmem begann unb b<a menf(^i(^ (Beprfige bor^rf(^te, ba toaren fie nic^t me^r 
impanbc, i^ (Btüd a« ertragen, fonbem entarteten. 3eber, ber fft^ig nnir, blei au 
bnrd^fd^uen, erlannte, toie fc^mft^ic^ fie fic^ berftnbert l^atten, inbem fie bai Schufte 
unter <ältm äBertbollen augrunbe rid^teten; — loer aber nic^t imßanbe toar, au burd^ 
fc^en, UKii für bai fi^en ma^^ft aur (BlüdfeliglSeit fü^t, ber bielt fie gerobe bo^ 
mali für befonberi glücffelig unb ebel, ba fie im 8ollbefib ungered^ten Getoinnei unb 



Digitized by 



Google 




'Mtuiik^..u..^.u:iijJlui!Ü'-^^^^ 






Safel 2. 



?ltlantifc5e Äulturcrb[c^aft; 93ron3e[c^mudfc bcr 93obo füblid) SimbiiftuS. 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



Ueöec b\t öcbeuiung: ^«ttanti*". 9 

vnqextd^i ettuatbener 2Sicd)t toattn. Wer St\i§, btt nadf ttoiqtn (Skfe^en tooltenbe 
eoU btt Wttex, tooffi im^tanbe, fo(d^ au burc^fi^oiten, fagte btn Sefd^Iug, ba et 
ein tfic^HgeS (Sefc^M^t fo trautig entatten fa^, fie bafüt hüien au laffen, bantlt fie, 
aur Sefinnung gebtad^t, a^ ^^^^ <^t^ Sebendtoeife autüdle^tten, — et betfammelte 
ba^ ülle (Sdtter in i^rem el^toürbigfien SBo^nfi]^, ber in bet S^tte bed SBeCtoIU 
liegt unb einen Udberblicf übet aKed gett^^t, toa» ie bed C^ntflel^end teitl^aftig toutbe, 
mtb ftncod^ . . /' 

5Dicfcr aScrid^t ober öiclmcl^r baS öon il^m erl^attcnc fjragmcnt 
ift ttid^t ber einzige, ber ü6er bog alte 3(tlanttö und ]^inter6Iie6en 
iji. @o»o]^I i^erobot ald 6efonberiS ber ©i^ilianer 2)iobor l^aben fid^ 
über bie Sttlanten ober atalanten ober ^Itaranten, ble SWad^fommen 
beS Stlod, aui^sef^rod^en, unb beibe !S>arjieIIttngen ftimmen in btm 
einen fünfte überein, bafe biefe ÜRenfd^en auf bem gefttanbe ber 
ßib^er, olfo in Slorbafrifa, fÄ|en. Slber in einer anbeten i&infid^t 
ttHberf|)red^en fid^ beibe. i&erobot, ber fie bie einjigen ..Slamenlofen" 
unter ben 9Renfd^n nennt (fiel^e aud^ i^einrid^ ^attfii @^rad^toerf, 
<Ein0an0dn)orte }nm Sta^itel id<^n\^a), fd^ilbert fie als ^erJ^idtniS« 
mAgig red^t niebere @efd^d^fe, über bie ettoaS n)efentIid^eS nid^t 
9tt fagen ift, toogegen !S>iobor bie SItlantäer andbrüdUid^ atö bie 
fulturretd^ften unter aßen SKenfd^en barfteHt. ©iefe fd^einbar un- 
flberbrüdCbaren Oegenfäfee — l^ier S^felbetool^ner, bort afrilanifd^e 
QfefilanbSinfaffen — l^ier Äulturamiut, bort äuß^rfte Shilturl^öl^e — 
finb (eid^t $u erllSren. 9Bir braud^en und nur ju bergegenn)ärtigen, 
bat ^erobot feine Stunbe auf bem Sanbtoege, burd^ bie äMfte, 
erl^ielt, bafe er auSbrüdttid^ t)on ben toüftenbetool^nenben füböft- 
lid^en VUaxanten berid^tet, tt>&f)tenb ©olon unb 2)iobor don ben 
fü^enbetool^nenben, ben bem ^tlantifd^en O^ean ^unäd^ft benad^« 
barten (Stämmen ff^red^en. 3)ie 3(tlanten n)aren bor allem ein 
fd^iffal^rcnbe« »olf, unb baburd^ erllärt fid^ ber Irrtum in ber 
©olonifd^en Ueberlieferung. SBol^I toar . eine il^rer i&od^burgen 
^^raußen" bor ben ©äulen bei i&eraHeS, nur erreichbar auf (Sd^iffS- 
Ijfanlcn nad^ ber gal^rt burd^ bie ©ngc \)on Gibraltar, aber bie 
Qnfel, „bi^ größer toar aU Slfien unb Slfrüa (ßib^en) jufammen"^ 
toar nid^tS anbereS atö SWorbtoeftafrÜa, beffen gugel^örigleit j-u biefem 
ifihrbteil nur nod^ nid^t erlannt tourbe. 

3Jlit bieget Zatfad^ lann man berfd^iebene anbere ^nf^ahen 
unb gel^IerqueHen erttdren unb rid^tigftellen. @oIon toill feine 
JSngaben bon altäg^^tifd^n $rieftem erl^alten l^aben. ^aS ift 
toenig toal^rfd^einlid^. 9Ran barf nid^t bergeffen, ba^ ei bamaU 
f(^on fel^t 9Robe toor, bie bon äg^t'tifd^er aSeiSl^eit abftammenben 
kn^aben afö befonberS ,,alt" unb ,,toid^tig" ju erad^ten. Somit 



Digitized by 



Google 



10 9r\M StapM. 

maQ man ZtabiUonen baburd^ oB tottHooUtx J^ingefteUt l^oben, bog 
man fie als &qt9pti^d)t avSqah, fo tpie bei unS t)ot noäf nid^t langet 
Seit ein Sloüoein etil bann l^öl^r eingefd^^t tpntbe, tpenn er bie 
Slnffd^tlft „Sorbeauj" trug. JDieienigen, bie in ben älteren Seite« 
Stad^rid^ten anS btm toeftlid^en Xeile bti SRittelmeereiS nad^ Often 
mitbrachten, toaren nid^t bie ^eqtfpttt nnb and^ nid^t bie Oried^n, 
^onhtxn bie ^l^öni^ier, bie il^rerfeitS lebe ftunbe als ®efd^ftd^ 
gel^eimnid mit Sorbebad^t t)or ben nad^dTenben ®ried^en ber^ 
l^eimlid^ten. Unb ein ©efd^ftSgel^eimnid berbanb bie Shtltnr beifl 
aften «tlanti« mit ber beg toeftlit^en SRittelmeere«. ©oton berr&£ 
ti ha, tpo er t>on ben ^obuften bti alten Atlantis ^ptiäft unb 
fagt: ,,6efonberS eine 9rt SDteffing, ie|t nnr noc^ 
bem 9tamen nad^ befannt, bamals aber mel^r tnie 
bieS, baS man an bielen ©teilen ber Snfel (tnill 
fagen: bei SanbeS) fdrberte, unb baS bie bamaligem 
SRenfd^en nAd^ft bem ®oIbe am l^dd^ßen fd^A^ten''. 

Qti ift nid^t meine Stbfid^t, in biefem Stapittl aU bie üielen 
unb eigenartigen (Ein^Il^iten, bie biefe 8erid^te ber ^ttn bergen, 
^u beft^red^en. S>ie borliegenbe Angabe ift aber einer ber ^ngel« 
^junfte, in bentn bie %üx be3 »erfWnbniffeS für biefe ©inge nnb 
^erl^tniffe l^ngt. SKeffing unb Sron^, bie (Sr^eugniffe beS ®eIB^ 
guffeS, tourben in ienen älteren Qtittn fo l^od^ betpertet, fie f|)ielten 
in il^ren ftufturfd^^en eine fo l^rborragenbe SloIIe, ba| fie unferer 
ftenntnid unb Stritil ber ganzen Qtit ben Stamen aufbrängten, bemt 
toir f|)red^en bon ber bamaligen aö öon ber ^^Bronje^jeriobe". 
SBir toiffen, bagi }u ben Sänbttn, in benen bie für btn Sron^egug 
bendtigten (Er^e getoonnen tourben, gan^e SdRertoanberungen untere- 
nommen tourben. 3n Oftafrila brangen bie alten Qtttftfyc&tx bi*, 
nad^ Aatanga bor (fiel^e ^etermannS geograf^l^ifd^e SRitteilungen 
^eft 166), unb l^ier in fttorbtoeftafrila, im 3nlanbe ber ®panltn 
gegenüber gelegenen S&nber, §at ber ftut)fer]^anbel nod^ bis in bie 
arabifd^e Qtit l^ineingereid^t. 35ronje re|)räfentiert afö ®d^mud[ btn 
ateid^tum nnb als SBaffe bie Straft Jener älteren ftulturen bon Slorb- 
enxopa bis pr (Sal^ara l^inab. 3laäf ber Sron^e trad^teten bie alten 
^l^dnijier, als fie bie @äulen beS i^eralleS burd^fu^ren; unb aiS. 
iffnen in jener alten @tabt beS ^ofeibon bie rotgelben iRetaKtoänbe 
im @onnenfd^ein entgegenbliniten, ba mag il^r StaufmannSl^r» bot. 
greube gegittert j^aben. 

»aS bie alten »erid^te oon geifüger nnb fojialer Shiltur 9>lorb- 
toefiafrilaS unb ber S(tlanten er^l^Ien, Iä|t fid^ bislang fd^toer burd^ 
gunbe erl^rten, aber in bem 8erid^t über bie hxon^nen aRauerti 



Digitized by 



Google 



Uebcr bie öcbeutung: ^Atlantis". 11 

ber ©tobt in 3(tlanttö l^aben toit tatfäd^Iid^e^, l^anbfefteS, greifbare^: 
3Rateriat SQiet Idnnen toir eine ^ntoitflungSlinie berfolgen bom 
atten Atlantis — bis in bie 3efei«eit. 9Hd^t, al3 ob bie »rottjie)>Iatten 
ber äRaüern ber ^ofeibonftobt im Original ttrfeber aufgefunben 
m&ren! — SDWt ber ffirl^altung fold^r S5ronje|>Iatten f}td eS feine 
eigene SetoanbtniS. SBenn je ein ©ieger eine ©ronjeftobt eroberte, 
toar toofjit baS erfle, ba| er bie Sronje ]^erabri|, fftim^dfieppte unb 
— umgot. ©ie ßeid^tigfeit bei Umgießend ift baS Unglüd ber 
93ron2eforfd^ung, unb aud^ bon ben platten, bie ^omer sufolge an 
ben S&änben beS ^l^alenpalafteS prangten, ift leidster in irgenb« 
einem l^eurigen, jum l^unbertften 2Äate umgegoffenen ©egenftanbe 
etn>a3 in finben, als im ©d^utt bti ^alafteS felBft. 

aber ber <Seban!e ift oft l^altbarer unb bauerl^after als bie 
SKaterie. 5Der materiell benfenbe 3Renfd^ ber 9leu^it toirb biefe 
Xatfad^e nid^t ol^ne toeitere? glauben fdnnen unb l^innel^men. ^ier 
ift ober einmal »ieber ein 8en)ei3 bafür. 3(IS bie norbifd^en ftauf« 
fal^rer ben 9ßeg bed ^anno unb toer n^eig^ toie bieler ber ©efd^id^te 
entfd^Iil|)ften SWad^foIger ful^ren, trafen fie in SWorbtoeftafrifa auf 
eine ©tobt, bie ^ieß Senin. 5Die ©l^rontten bermelben, ba^ bie 
«rd^iteltur biefer ©tabt, jumal bei Jtönigä^jatafteS, bielfad^ mit 
Sronse :prunlte. (Einige S^rid^te f^rad^en bon ben meffingenen 
SRauern. ©ie \anben im toefentlid^en fo toenig SSead^tung toie bie 
^xoxtiemaneTn bei alten SItlantiS. %li id^ im tSCnfang ber neunziger 
^al^re bem atten Saftian in ©erlin bon Sremen au3 offijiiell ein 
®efud^ einreid^te, man möd^te mid^ mit ben nötigen äJtitteln auS« 
ftatten, um bie Sronje^latten bon Senin aufjufud^en, lel^nte er 
lo|)ffd^ütteInb ah. Siid^t einmal er glaubte baran. ©ie SlBfage tourbe 
mir ein toefenttid^er Seteg bebauernStoerter UngWubigfeit aud^ 
fad^männifd^er ßeitung, benn einige ^^l^^^ f|>äter ftürmten bie Cng- 
ISnber baS biSl^er berfd^toffene S5enin unb \anben unter ©d^utt 
unb ßel^m in allen SBinfeln aufgef^jeid^ert bie ganje eminente ^rad^t 
Unb ber SWad^fotger SSaftianä mußte bann ungel^eure ©ummen auf- 
n>enben, um einen 2;eil biefer ©d^ä^ $u ertoerben, beren ©in*- 
l^eimfung mir toal^rfd^einlid^ ^iemlid^ leidet unb o^ne ^unbert- 
tan\enbe gelungen to<lre. 

©0 finb benn in getoiffem ©inne Senin unb SltlantiS für mid^ 
mel^r, als für irgenbeinen anbeten, ibentifd^ nnb gleid^toertig ge«* 
toorben als Vertreter ererbter Steil^enfolge in Äulturbefife, Jtritif 
unb Shtlturl^dl^e. S^id^t atö ob id^ fo n&rrifd^ toäxe, an^unel^men, 
bie SRouem 8enind erpben fid^ auf ben Xrümmern ber alten 
^ofeiboniSburg, ober ber Sronjefd^a^ 8eninS fei bad fortgefd^toemmte 



Digitized by 



Google 



12 ^S^tfM ihi)nicL 

S)!aucr|)runftDerf bcr alten «tlanten! Wein, aber biefe 3bee einer 
aRauetItdnung mit fold^em ©toff, ber SRetaUfd^mucf ber (Erbmouet, 
bai ift gleid^e Setloanbtfci^aft, unb barin befielet bie (Srbfd^aft 8enind 
and otlantifd^er i^erfnnft. ^ebod^ anget bem Problem ber ted^ 
nifd^en nnb formalen Uebereinftimmnng tpotlen tpir nr^ auäf Sar 
barüber bleiben, ba^ ^nqoben diterer ©ci^ftfleller mel^r SBal^rl^eit 
nnb ©id^erl^eit bergen, old ber fle|)tifcl^ SRobeme glaubt Xroia 
niarb miebergefnnben, 8enin toatb befbStigt, ^tlontüS unb fein SSefen 
foH unb lann toieber entbedt tperben. 

9htn aber steigt fid^ bie 9(rbeitStt)eife bei Stl^Iogen bon ber 
beS i^iftorüeriS unb ^rAl^iftorüerS ab. S>iefer miH ben $Ia^ unb 
bie 2:rümmer ber alten ^ofeibonSburg finben, il^n berlangt banad^, 
bie ©lieber unb ben @d^el biefer berftorbenen ©rdge au3 bem 
©d^utt ber alten Berfftatt nnb ^eimat auf^ufinben. ©ans onberS 
ber (Stl^nologe. ^ftr il^n ift eg eine toid^Üge Xatfad^e, ba^ ^ÜantxS 
ouferl^alb bei ®ebiete8 liegt, über ba8 feit ?ater8 ^er eine »dlfertoelle 
Aber bie anbere im @turmaudbrud^ l^inloegfegte. Atlantis lag nic^ 
im Sereid^ älterer ober mittetalterlid^r, ununterbrod^ener Um«» 
toäläung. ©8 tag aufterl^alb ber Oefumene unferea mobemen ge- 
fd^id^tlid^en Sßerbeganged ober toenigfteniS an beren Staube unb ^atte 
fomit in Storbafrüa ein (Einflug^ebiet, in bem feine Stad^Iommen- 
fd^aft unb (Srbfd^ft totniq S^t^i^tnnQiQt^affzen ausgefegt tooren. 
Stuf JDeutfd^: „a)a8 grdftere Sltlanti8", „the greater Atlantis" mnj^ 
nodi beftel^en. 8lber man berftel^e mid^ red^t! 

8113 id^ im 3^^^^ 1905 mäl^renb ber Äongoej^jebition bor ben 
tounberbollen püfd^getoeben ber ^ianga, bor bm feingliebrigen 
©hitpturen ber 93ufd^ongo ftanb, ba tou^e id^, bag l^ier ein ©d^ofe 
bon (Srbgut auS ber ©ertoanbtfd^aft ©eninS unb beS „größeren 
SItlantig" gel^oben toar. ©ann arbeitete id^ ein ^al^r in ber 
^eimat, unb auS ben ©d^en ber 9Rufeen unb »ibliotl^efen fd^tooH 
mir bie (Srbfd^aft auS «ttanti« immer gewaltiger entgegen, bi8 id^ 
ber gflut entflol^ in bie inneren ßänber «frifaS, bi3 id^ bie Sleife 
antrat, bie auf ben nad^folgenben 93I5ttem gefd^ilbert ifl. 3d^ 
begab mid^ auf ben SBeg nad^ SltlantiS. — Stber el&e ber 
Sefer mir auf biefem ^fabe folgt, toill id^ nod^ lurj auf bie ©tellung 
l^intoeifen, bie biefe alte Shiltursentrale im Slal^men ber älteren 
©nttoidflung ber SRenfd^l^eit einnal^m. 

5Da jumal bon ben ©elbgüffen ^ier bie Siebe toar, mag man am 
©d^Iuß biefeä Äa^^itelS eine «bbilbung betrad^ten, bie anzeigt, toie 
bie gegoffenen ©d^toertgriffe bom Senne in ^nnerafrifa ber Slb- 
flammung nad^ bem fogenannten SIntennengriff ber »ronjeseit fBkft* 



Digitized by 



Google 



rUbec Mc «ebeutuitö: .8lttQnti&^ 13 

unb 92orbettro|)ad gleid^en. 93tö in anfd^einenb untoefentlid^e SHeinig' 
fcitctt l^lnein rcid^t Mc UcBcrclnfttmmung. 5Dag ©d^tocrt unb baS 
äReffer beS größeren 3(tlanttö finb bie 9{acl^Iommen bronjeseitlid^er 
SBaffen. 

VLnb bie ©crbrcitung bcrartigcr aBcfcttgjügc, bcrcn IcBcnbc SScr- 
treter l^ute nod) im t^orbe^id^neten 9taume im ©ebraud^ finb, 
gemal^nt nnS bataxt, ba^ ]^ert)orragenbe 93elege älterer 3^^^ ^^ 
gleiten Umireife nad^gemiefen tpurben. @S gab eine 3^^^' ^^ 
ftuItut|)eriobe, too bie iWenfd^en getoattige gelSmaffen auftürmten 
ober aneinanber reil^ten. ©olmen unb ©teinireife fanben il^re 85er- 
breitung am Sßeftranbe QtnxopaS t>on 9{ortt)egen l^er über (Snglanb, 
»ejlbeutfd^Ianb, granlreid^ bl8 nad^ Slfrifa. 3d^ fanb ll^re «uSIdufer 
in ben 92igerlänbem unb fogar in fd^dner (Srl^altung nod^ im toeft- 
afrilanifd^en Urtpaß)ftreifen SiberiaS. 9Ran :prägte feiner^eit bai 
SBort ,,(Surafien'' nxtb ^ptadf bon eurafifd^er ^Itur als 3ufammen' 
faffung bon euro|>äifd^en unb afiatifd^en (Eigenarten nvb SleußerungS- 
formen, duxopa toaxb l^ierbei als ^albinfel 3(fieniS aufgefaßt unb 
ift oftmals in fetner lulturgefd^d^tlid^n ^bl^ängigleit bon biefem 
SRutterboben aller jüngeren ftultur bel^anbelt toorben. 

3n (Segenfa^ l^ierju toiU id^ fortan ben Äulturboben ,,<8ur- 
afrifa", baB eurafrifanifd^e ®eblet ftellen, bef[en grüd^te nid^t 
uitbebingt bon afiatifd^en gelbem ju ftammen braud^en, baS biet» 
mel^r tint fold^e gfülle eigener 3tt^te^9c6«iff^ l^crborgebrad^t l^at, 
unb, nad^bem eS lange 3cit unter afiatifd^em Uebergen^id^t gefianben 
f^at, ie^t toieber l^erbor^bringen bereit fd^eint, ba^ man fel^r tool^I 
bie @frage auftoerfen lann, ob ber Srbbatl nid^t ein i^in« nnb i^er«* 
fc^manlen ber Strafte erlebt l^ben mag. Wln^ ^u allen 3^iten atleS 
ftultutl^eil bon Often nad^ SSefien gen)ir!t l^aben? ober l^aben bie 
Seiten fold^en JDrudCeS mit ^erioben abgetoed^fett, in benen bie SBud&t 
aufftrebenben Sßad^StumS bie 93a]^n in entgegengefe^ter Slid^tung 
belebte? i&ier ftel^en Probleme bor ben Pforten ber Ueberliefcrung 
unb S3etrad^tungStt)eife, bie mit ®ttoalt (Eintritt forbern nnb biet- 
leidet mond^em alten S)ogma an ben ßebenSnerb rül^ren. 

(Eins ift iebenfaltö auffallenb. ©otool^I ©olon al8 bor allen 
anberen ©iobor filnben bon einem getoaltigen 9Hngen jtoifd^en ber 
atlantifd^en Sßeftlultur unb ber atl^enifd^en Oftlultur. SlmasDneu" 
^eere flrömten bon SBefl nad^ Oft fiegreid^ toeiter unb toeiter, bis 
fie im Often fid^ auflöften. Unb bie Sll^nen aller l^ol^en (Sötter^ 
fd^aft follen im Slnbeginn im tocfilid^en Slorbafrifa l^eimlfd^ getoefen 
fein, ^ad aber erinnert unS baran, ba% anä) ber funbige .Qerobot 
mit allen feinen 3^ttgenoffen barin übereinftimmt, ba| bie 3«- 



Digitized by 



Google 



14 



(frM Stap'M, 



lanbßdtntne S^orbafrilaS bie ftdmmfien aller SKenfd^ett gekoefen feien. 
®old)ei finb ^toingenbe i^intoeife. Sntoietpeit bie 9lorbtoeflaftttaner 
mit ben Ütorbtoeft- unb äBefieuro^ern sufammenge^ngen l^en 
Idnnett, ba8 öermod^te fein alter ©ried^e ju bebenlen, benn fold^ 
gftage lag aufterl^alb feine« Oefid^tSfelbe«. 5Da6 er ober ber ®ilb* 
gru|}|)e eurafrüanifd^er 93et)dIIerung unb ftultur fold^e l^ol^e Stellung, 
fo mid^tigen Sortritt in ber Sorl^aHe beS Zempetö einräumte, fagt 
unenblid^ öiel. 

3)ied finb einige ber <3ebanten, Ueberlegungen unb (SrgeBniffe, 
bie miä) im ^af)t 1907 auf ben aSeg nad^ S(tlantid br&ngten. a>et 
£efer mug fie lennen, unb id^ bitte, fie fid^ ein^rAgen, bomit fie 
in feinem Unter6en)u|tfein in il^rer eminenten 93ebeutung lebenbig 
bleiben, totnn baS lefenbe 3(uge ben bunten S^ameoaItan^ mobetnen 
©ubanlebeniS an fid^ borüber^iel^en lägt. 2)ie SRaffe ber fleinlid^n 
(Sinbrüdfe unb ©d^ilberungen be« „SQentt" möge il^n bie grdgere 
Sergangenl^eit unb hilturgefd^id^tlid^ SQöf)t niä)t Oergeffen taffen, 
bie mir, bem gforfd^er felbfi, immer ben ^intergrunb be« <3ent&Ibed 
bilbeten. Sßenn ber Sarbenfang an bcS Ol^r fd^Iägt, toenn bie 
SunbeSgottl^eit ben 9tad^treigen tanjt, toenn bie ftdnige fpted^n 
unb ^alaftbauten auftaud^en, bie l^eute SKofd^een finb, bann mag 
eS ia unfd^toer fein, Vergangener ^errlid^feit ju benfen. Aber au^ 
im Heinlic^ften ZageStoerle unb im ©trubel ringsum erfd^oKenben 
92egergefIa^t>erS blieb mir mein Qiü tyot 9(ugen, bie ^ud^e nac^ 
bem größeren SltlantiS, nad^ ber SHege ber ®ötter, nac^ ber (£rb- 
fd^aft au8 öorltaffifd^er ^errlid^Ieit. 







5Die etonsefunft ber alten füranti^ unb i^ Setloanbtfc^ft; gebooene @i^toettonf[e 

ma ber europäif ^en öronaeaeit (1—3) unb bom fdtxmit in 3mi«rafrif a (4—6), fotoie 

ein Ie|ter auj»(aufer ii>om ftongo 5toan9o (7). 9ta^ ©ammlun^dmaterior. 



Digitized by 



Google 




Stqiüboott auf bem oberen 6enegal. 



e. 



3tt>eited Kapitel. 



^o fd^nell, tme mir badeten, lit^ nni ^lopa ni^t frei. S>ie 
,,!CuaIa", ba8 ©d^iff, baS unä bie ^amButfl-Slmcrtfa-ßlnle für bte 
Uebetfal^rt in entgegenlommenber Seife ^ur Serfügung geftetlt 
^atte, lonnte ben i&afen nid^t öerlaffen, meil ber groge 9(ntn>er|)ener 
@treil ein anlaufen im belgifd^en i&afen nid^t ratfam erfd^einen 
Heg unb fomit bie ^nlunft ber bortl^in t)erfrad^teten ®üter 
abgetpartet toerben mugle. 3)ie fo entflel^enbe $rift nn^te iä), 
um fd^ned nod^ einmal nad^ Berlin jurüdi^ulel^ren. äReinen 
Sffiflenten gab id^ mel^rere 3(ufgaben, bie in i^amburg he- 
to&Itigt werben lonnten, unb lieg fie bei bem @tubium einiger 
toiffenStoerter i^anbfertigleiten gurüdt. ^afftim lonnte id^ nod^ 
mehreren greunben auS ÄoHegenfreifen bie SQanb brüdfen, bie 
eine ober bie anbere Aufgabe mit il^nen befi^red^en, einige le^tc 



Digitized by 



Google 



16 S^Ddte» Stapitä. 

(EittlSufe mad)en unb fo dm ^runbutt^ f<^<^ffra- ^^ ^- abenbS 
berbrad^ten toir mit Hamburger gfreunben bom Shifeum mib avA 
bet fleogra})]^{fd^n ^efeQfd^aft einige anregenbe ©htttben, unb am 
27. mittags ful^ren tpir enblid^ bie Qtlht l^inab. 

£ie ,,S>uaIa'' tpar nii^t für ^affagiere eingecid^tet, unb nid^t 
ol^ne Sefd^ränfung für bie Offiziere btd Ileinen @teamerS toarb 
und ytanm gefd^ffen. 9Sir tparen bie einzigen ^affagiere; boi^ 
fam meiner 3(r6eit jugute, unb toir tonnten fo bie 3eit hiS iut 
^nlunft in ^alax, fotoeit fie nid^t burd^ bie fel^r fd^Ied^ten ®ee<- 
t^erl^ftltniffe d^arafterifiert ober burd^ ben ^ufent^alt in gfund^at 
unb 2ad ^almai ausgefüllt n)urbe, mit allerl^anb ®tubien oer^ 
bringen. S>ie (äottl^eiten ber @ee toaren nnS leiber nid^t fe^r 
gn&big, unb id^ mill nid^t berfd^n)eigen, ba| mir bei bem 9toUttt 
unfereS S)amt)ferIeinS mand^e ernften 0ebanlen auffüegen, bie ber 
ftat^itftn teilte. Unb unfere Sefürd^tung toar fel^ir bered^tigt, ba 
jtoei ©d^iffe, bereu Stnti toit freu^ten, in biefen Xagen unter«« 
gingen. 

^it Beit bei ^fentl^alteS auf SRabeira unb in ber llmgebung 
t3on Sai $almad tourbe mir n^ieber lel^rreicb. ^d^ httounbtttt ha» 
^rumflonieren ber fjHinifd^n unb ^jortugiefifd^en Jünglinge, bie 
ein gigerlhaftes Veugere mit abfoluter ®teid^gültigleit für geifiige 
Sntereffen nnb mit einer ^)rinji|)ienen Abneigung gegen jebe «rbeit 
nnb lebe 93itbung oerbinben. 9Bir untevnafimtn einen \)on einem 
©eutfd^en, ber unS in l^er^lid^er SBelfe Oaftfreumbfd^aft jutett 
»erben lieg, arrangierten ©jjajierritt in bie ©erge. iDa oben fonnten 
»ir bie grogartigen SenjäfferungSanlagen aus alter Seit betounbem. 
SBeld^er ®egenfa|! — Diefe grogartige Äolonialleijlung ber toeft«* 
romanifd^en Station in älterer 3cit unb bie fuIturtiHbrige ®tu|er- 
l^aftigfeit in unferen Zagen! ^d) ffahe eine «eil^ fold^er ftolonien 
gefeiten unb immer n^ieber biefelbe 8eobad^tung gemad^t: BiüHi 
toirb ju grogarti^ }u pompös, ju pxo^tn^a^t angefangen. (SS 
fel^It bie ftraft jur JDurd^fül^rung. «S ifl ein «nlauf, btm fein 
«luSl^alten entf^jrid^t. 3Rdgen bod^ bie norbifd^en «dlfer fid^ ein 
8eif^iel nel^men an bem unfeligen @d^d(fal biefer unglüdRtid^en 
Kolonien! 2Ran foll nid^t Äolonien grünben mit riefenl^aftenr 
äugerem ^runfe, um toor ber 3Belt ju glänjen, fonbern ftetS bie 
toirtfd^aftlid^en unb erjiel^erifd^en gaftoren in ©etrad^t stellen. 
SefonberS bie lederen foH man nid^t bergeffen. gfund^al unb 
Umgebung toeift ettoa 90 t>. ^. «natpl^abeten auf. JDarauS f^)rid^t 
genug. (ES fommt nid^t aUein barauf an, oh baS 3RutterIanb 
genügenbeS fta^jital als Orunblage für bie Jfolonialbilbung lei^n 



Digitized by 



Google 




I >2 
I »2. 



o 

^ 



O 






W 

Co 

s 

C 



5 
^ 



»« 
^ 



o 
o 






Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



^ie «u^fa^rt. 17 

lann, 06 eS üBer genitgenbe 3ßenfxl^en|)robuftion fttr bie ^ud" 
»anbenutfl tocrfüflt/ foiibern and) barauf, ob ber Swtcniflcnjfamcn, 
ber l^inaitdgetrogen toirb, genügenbe SebenSFtaft befi^t, um brübett 
aufzugellen unb grüd^te ju tragen/ bie toieberum ^eimlraft l^aben 
unb il^rerfeitö eingeborene grüd^te ju zeitigen toerntdgen. S)a3 
ijl bie Ctuinteffens ber ÄoIonifationSfraft. S)ie portugiefifd^en unb 
fl^anifd^en Stolonien geben abfd^redenbe Seif^rfele bafür, toie eS 
ttid^t fein foll. Oben über ßa3 ^alnto« tool^nen in muffigen 
.^öl^Ien ffla^Ummm ber alten, eingeborenen, einft fo ftol^en 
49uand^enbdl{er. ®ie l^orfen in Ifimmerlid^er föleibung, befd^mu^t 
unb iwn größten %til mit ©d^toeiß unb efeD^aften Äranl^eiten 
bcl^aftet, uml^er, ttne SBunbertiere angeftaunt bon ben gremben. 
Vti gibt für bie ftoloniften nur atoei 2RögIid^Feiten: ^nttoeber fie 
erzielten baS eingeborene Sßolt ^u einem gefunben Sürgertume, ober 
fie toernid^ten tS, toenn e2 für fie burd^auS nid^t braud^bar ijt. 
di i{i bog ein barbarifd^eiS, aber fel^r natürlid^eiS ^Iturgefe^. i6ie( 
graufatner ift eS, Jene alten Qnl^aber be2 SanbeS in Mefen ^er- 
fid^tlid^en duftanb $u bringen unb berart berßlmmem ju (äffen. 
®a lohe ü) mit nod^ ba& i^erfal^ren ber (SngISnber in ^uftralien, 
too fie bie unbraud^baren unb ni^t erjiel^ungSfSl^igen dteul^ollänber 
menigfleng in anflänbiger gorm t^enfionieren foHen. Die ©d^toarjen 
finb boxt in einigen JDiftriften in {ftefertoation jurüdfgebrängt unb 
merben bon ber 9iegierung emSl^rt unb geUeibet. 2)a nun baS 
8on untätig toeiterbümmert, atrop^ieren alle Stt&^tt, unb eS mugi 
ouSfierben. «8 ift ein ,,8utobefüttem", aber bie SRetl^obe ift 
anftfinbig. — 

^atat. ^i iäf 2)alar am 13. Oftober toieberfa)^, toar id^ 
ernannt über bie i^etSnberung/ bie feit meinem legten SBefud^e 
^er — im ^ni 1906 — toor fid^ gegangen toar. Di-e betounbemS«- 
teerte Straft, bie bie graujofen für il^r jentralafrifonifd^eS ©or- 
bringen einfe^en, lommt l^ier fo red^t beutlid^ jum ^uSbrudf. ^m 
^afen fnarrt unb raffelt eine ganje Qaffl bon Saggem. iERit 
fßtummen unb pfeifen raufd^en fd^n^erfällig bie Sttanläf^nt ^in 
unb l^er^ bie mSd^tige 3ementblöd(e jum 2RoIenbau ^dfUppm. ^m 
Ufer furren gelbbal^en auf unb ah. ®ie fül^ren ®teine unb Srbe 
}um ^antmbau. ^n btn ©tragen l^aßen ^rrengfiule mit äBaren. 
8üge t)Ott guffolbaten, ftaballerie unb Strtillerie üben oben auf 
ben Sefefügungen unb um baiS {to(}e $alaid ber ®enera(>^out)er'- 
neure ber gett^altigen toeflafrüanifd^en Kolonien. — 

SJji JDafar fd^ön? ffiS ift eine njunberlid^ ©ad^e um baS ©d^dn- 
^eit*gefü]^l ber l^iftorlfd^ fel^enben 2Renfd^l^it. !DaS 8erfaIIenbe, 



Digitized by 



Google 



18 3>oeite» Stüpitd. 

dufotnmenbted^enbe, bem Vintttqasn^t ^reidgegebene ^el^t nic^t 
feiten an. 2)ad ^ternbe if): ouSgeglid^ unh ebenntSgig. (Einheit 
\ptid)t au8 bem SBefen flctbenber ©tSbte, unh toie Me STOoIer Ifixt^ 
sielten unb tpieber mb lieber alte, verfallene, morf d^e Saffermü^Ien, 
bie ln)n 9)7ooS unb @tad üBertmu^fen finb, abfdnterfekn, fo 
manbert ber mobeme Qhiiop&et mit Sßoxlithe ju ben ,,alten'' (StAbten, 
aus ber^n Zoten unb ©tragen ZobeSblidte flarren, beren Sebeutmtfi 
aber im Serraufd^en ber 3eit audgeldfd^t tourbe. gfunc^, SaS 
^almaS, ®t. SouiS finb tool^l ,,alte SRefler", aber Dalar, baS auf- 
ftrebenbe, grogartige, ift l^Sgtid^. d^ \iefft auS toie ein groger 
Soupla^. Unb ein 8aupla^ ifi nie fd^dn, koenn toir auc!^ bie 
©enlalitat ber «n^iteften^ bie Organifation ber Arbeiter, ba« regel* 
mSgige ©leiten ber (Entmidtung betmtnbem. SBenn toir taS heutige 
Silb, bie <Sbenm&gigfeit ber ©lieber, bad £eben bed l^eutigen Orga« 
nidmud fel^n, fOmten toir bod^ ein t^oüenbeted (Sefül^I beS fßoffU 
bel^agenS in biefem Wlitu nidft finben. ^oä^ ftro|t ti Don 
©egenfä^en. 2)a ifl baS munbetbolle, prunfenbe $alaid — in 
bem fid^erlid^ fletS l^errlid^ g^fP^ft tt>itb — unten unfer fd^mu^igeS 
^ote(, in bem n)ir $um erflen äRa(e unfer fcl^led^ted, n^enn aud^ 
an ©Augen reid^ed 2)iner einnal^men. Oben bie firdd^tige, platte 
%ütniit, unten bit l^oQ^erige, fd^eci^te ©trage }ur 3RoU. i>oSav 
toirb einfi eine fe^endtoerte ©tabt toerben, benn Shraft unb ein 
ftarler tB^t l^errfd^ ^er. Vinb ber Slid ilber baS SReer, ^r 
fd^dnen ©oree-^^nfel, ju ben ÄImabie*9Kffen, ijl tounberfd^n. «ber 
^eute ift eS nod^ ein uHrreS 2>urd^nanber toon neuem $runf unb 
unfertigem äßegrftumen. 2)aS 9{eue ifi nod^ nid^t boüenbet, unb 
baS %ttt nod) niä)t k>emid^tet. (Srfi menn eine gereifte 2bt3^ 
geglid^nl^eit biefem jungen ©emeintoefen ben «uSbrudE ber (Eiu' 
ffeitliäflcit berliel^en l^ben toirb, erft bann toerben toir un« in 
«afar tool^Ifül^Ien. 

®t. SouiS. 2>er ©eneralgoubemeur l^atte mir einen fel^r 
n^ol^TtooQenben iSmp^anq ^uttil h>erben laffen. (Sr lieg mir (Smp* 
fel^IungSbriefe für alle auf unferer Sloute in grage fommenben 
9[bmini{lrateure anfertigen, umb ald fie mir am 16. ahenbS über- 
geben maren^ fonmte id^ am 17. frü]^ mit meinen ^rren btn 
^afent)Ia| ber(affen. ^ fdnmte mit rui^igem ^r^en abreifen, 
btnn awS) meine ^uSt&^tmtq, bie infolge gütiger Qtmp^e^lvcns 
feiten» unferer ©efanbtf^aft unb ber franaöfifd^ SRinifler in 
^arig ol^ne Oeffnung bie 3oIIinie |)affiert l^atte, lief in etneml 
eigenen SBagen in unferem 3uge. Aber ber SBeitertranSj^ort biefer 
Sagage, bie l^ier fd^on brei Zonnen, t>tm @t ßouiS, too id^ groge 



Digitized by 



Google 



£>ic fbii^äfftt. 19 

dHnfSufe maä)te, aber ^el^n Zonntn anSmaäftt, bereitete mir xAel 
@(i^k9t€rigfdt. 2)ie (Srfal^rung meiner frfU^eren Steifen l^atte mi(^ 
geleiert, baß ber JReifenbe bi8 jur Slnfunft im eißentlid^en Snlanbe 
fid^ nie nnfleftraft bon fdnem ®tp&d trennt, ^ttoeber e3 toirb 
t)on btn fileid^gflltigen Slgenten liegen gelaffen, ober aber eS bHrb 
bei bem Umloben fd^Ied^t bel^onbelt. ®o flanben toir htnn immer 
banthtn, totnn auS^ ober eingeloben tourbe, nnb riefen nnfer 
„doucement, doucement" gar l^fig bojtoifd^en. 

!Die Sal^nfal^t toar ebenfo Intereffant toic angenel^m. ®S ift 
eine fel^r fd^öne, breitfpnrige (Sifenbal^, bie in jel^n ©tunben ben 
ffieg t)on SJafor nad^ ®t. Soui3 ^rüdtleflt. %ad^em man ba» 
flad^e 2anh mit bem ©aum t^on <Staeii3t)aImen bnrd^fal^ren l^at, 
errei<i^t man baS pl^re, bnrd^ nnj&l^Iige Affenbrotbäume d^araS^ 
terlfierte mtb bon großen {Rinberl^erben belebte (Sciänbe nnb trifft 
fel^r halb in Zf)itS ein, baS ein ^od^bebeutfamer ShTeu^mtgSl^unft 
jtt toecfecn t>erfljrid^t. Sßon l^ier cu2 toirb nämlid^ eine $lnfd^Iu|r 
bal^n bis ^aifti gefül^rt/ fo baß nad^ SoÜenbung biefeS großen 
Serien S)alar bur^ ®d^ienentoeg bireü mit bem oberen 9Hget) 
tierbunben fein mirb. S)er <Sout>emeur beS Senegal fagte mir^ 
baß man l^offt, biefe ©tredfe in 4—5 ^affttn eröffnen unb bie 
Xonne SBaren bann t>on ^alat bis Stai)tS für 20 ^r. fd^affen 3U 
önnen. Sei bem enormen ®ifer, mit t>em bie franjftfift^ ®nban^ 
poMt arbeitet, ift eS nid^t auggefd^Ioffen, ba% bieS erfte 3iel an^ 
nSl^emb erreicht nHrb. Wit eS mit bem jloeiten, bem grad^tfa^ 
))unfte, töetben toixb, baS ift allerbingiS eine anbere ©ad^e, unb 
ba jkoingen nn8 bie beftel^nben ©erl^äftniffe bod^ einige ®ttnpel auf. 

Daß biefe SSal^n eine 9lottt)enbigfeit ift, unb baj^ Me grad^t- 
fft|e anbere fein muffen afö auf ber ©trede Äa^e3— Samato, ba« 
gel^t av^ ber 9latur ber SJerl^ältniffe l^rtoor. JBiglang toerben 
alle Saften für ben ©uban über @t. Soui« ju ©id^iffe auf bem, 
Senegal bi3 StatftS gebrad^t. ©er Senegal ift aber ein unfid^erec 
ober oielmel^r in feiner ^l^Ierquelle leidet altju fidlerer Äantonift 
8lur wenige SRonate im ^al^re fal^ren bie größeren S)anH)fer bi« 
fta^S. @d^on in ber SJHtte be2 @e|)tember fönncn fie totqtn 
Safferman^elS nur bid 93aSeI fommen. "S^catn tommen bie Cümmer« 
ttd^n ,,aRonorouS" in 2;fttlgfeit, unb bai prt aud^ einmal auf, 
fo baß man am (Snbe ber ZrodCenjeit — alfo im STOai — bcir 
grd^n leil ber Äeife für ©toßbootbeförberung bered^nen mu^, 
Wo« in 93ergfa]^rt etnia bier äßod^en auSmad^t. ^Sba nun ber 
gan^ iSubanl^anbel unb bie Q^iftenj ber (Stationen im ^nlanbe 
an tiefer ®erfe^r8Iinie l^ftngen, fo ift bei einer günftigen <5nt- 



Digitized by 



Google 



20 8ta>eüeft StopM. 

roidtun^ bet Setl^&Itniffe Mefet dufhinb imBeMti^ unl^oItBat. '2)ed^ 
ffolh ifl bie Sal^nlitrie 5Dafat— Stades ttottuenbig, unb bol^r flloube 
id^, ba^ btefe £inie aaerbingS tnöglici^fl fd^neQ ^ergeftellt koirb — 
fd^on allein auS militftrte^itifd^ (Brüttben; benn im 3r<^^ ^^^ 
9[uS6ru(i^S eined um fid^ greifetibett SMegeS mit hen SdÜem beS 
@ubait tD&vt bie Vrmee im ^nlanbe toSl^tenb bet 9Ronate SRArj^ 
9l|)r{I, Wlai, Suni fel^r f^Ied^t mit bet ^eimat Derbunbau 

VnberS ber^&It ti fid^ mit bem gfrad^tfo^. 3n ben aitonoten 
guten äßafferftanbeS ift bie (Eifenbal^ geittmngen, ber ftonfurten^ 
bet Sßafferftrage ju bt^tqntn unb bie greife niebrig ^u polten. 
Vbex tS entfprid^t tpol^l ni^t ber fron^fifd^ ^uban^iolitif, toemt 
mir ein ^dl^erer Beamter fogte, man Idmte bie greife jur Seit 
beS SBaffer^od^fianbeS niebrig unt }ur .Beit beS 2;iefftanbe8 bann 
entft^rec^enb ^d^er onfe^en. ^df l^offe mib glaube t8 nidft, ba| 
biefe 3bee tDitllH) $ur emflen (Erörterung lommt, bmn bai l^ege 
ben Xeufel burd^ Seel^bub austreiben vxtb jebeS ^cJtt einmal bem 
Slolonialmarfte für einige SRonate grfiitblid^ ben SlutlreiSIauf 
unterbinben. Vbtt anbererfeitS entfpric^t ber <Sebanfe ben energif«^ 
burc^ffl^rten @runbfft^n ber fran}5fif(i^n Slolonialpolitil im 
©ubau/ bie iielbenmgt barauf l^nauSlSuft, bag ein möglid^ft grog« 
artiges, grdgereS gfranlreic^ in ^nnerafrila, sunAd^|i auf Soften 
ber ^nnerafrilaner unb beS innerafrilanifd^en ^anbelS, gegrfittbet 
n^rbe. Sir to>erben ben @runbfa^ me^rfad^ toieber antreffen. ^ 
ber (Sifenbal^nfrage lernte id^ iffn }uerft fennen, oXS iäf bis ju 
600 gfr. pet Xonne a(S grod^ r>on Stat^eS bis 8amafo sohlen 
mugte. grür ben grdgten Xeil ber SSaren betrSgt bie (Sinful^r 
1 gr. pet Stüo. S>aS belaflet btn ^anbe( re^t ftarf. 2>od^ miK 
id^ in biffen VuSeinastberfe^ungen nid^t %n tpeit gel^ett 

@i SouiS ift ber @egenfa^ $u S)a(ar: (Srft fa^en mir ben 
jungen, aufftrebenben, im 8(eu|eren nod^ d^arafterlofen ^mpox^ 
!dmmling, l^ier bagegen bie fydh )um Xobe berurteilte, alte, bel^g-- 
lid^, aber t>erarmte $atri$ierbame, bie einen ftarlen (Etnbrud beS 
^erabgefommenen mad^te. (Sine red^t malerifc^ ®tabt faft me^r 
orientalifc^, als für eine europüfd^ Shtiturfiabt mfinfd^enSlt^ert 
erfd^eint. 3n S)alar ftdrt ber fe^r ad^tbare ®tanb unb boS auf^ 
bringlid^e ^[ngebot ber 9(rbeiter, ^ier me^r ber e^rtoürbige @(^t^ 
beS Sßtx^aUtS unb ber 2)uft ber Unreinlid^feÜ Unfer ^otel 
bejeid^nete ein mit unS antommenber ^tanio^t ettoai bra^fc!^ aber 
nid^t ganj unrid^tig alS: „2iki\a)(üi^m", ber fid^ t)on anberen <8e^ 
bilben biefer ^rt nur burd^ bie ftoftfpieligleit ber (Simtiftung untere 
fd^iebe. ^n ben ficben lagen unfereS «ufentl^alteS Dermod^te id^ 



Digitized by 



Google 



SDie auftfa^tt 21 

eS nid^t $u ttiitlm, ba% bie Seute beS ^otefö unfete Simtner 
wniflten. S)aS Älofctt blcfcS cinjl^cn ^^^oteB" in @t. Soutö toar 
abfolttt itnmdglic^. Wlt SBelt toar entrüflet, aber feiner fagie ettpad. 

3(1^ bin erftaunt getoefen über ben S^tfianb ber (Safil^Sufer 
in biefen ©egenben. <Srft bem ^nlanbe $u, ba, mo bie Anlage 
nnb ber Setrieb iunq toaren, n^urben fie beffer. ^ier in &t £ouÜS 
t9ar bet duftanb ein bireft iSmmerlid^r. 2)aS (Saftl^aud flegelte 
ffitt bie allgemeinen ^erl^SItniffe toiber. Sßie gefagt: eine bem 
Untergänge gemeinte ^tobt. ©d^on feit bie Sifenbal^n ®t. £oui$— 
®afar fertig tourbe, ijt il^!^^ Sebeutung gefunlen. SBenn erfl bie 
5Cafar— Sl^ieS— fta^eä^ßinie eröffnet fein toirb, bann bürfte fid^ ber 
grdgte Zeil ber ie^t in ^i £onid angefeffenen ^anbelS^Sufer auS 
btm Orte ^rüdjiel^en. !3^ann werben bie triefen ^unbe, bie l^eute 
fd^on ftl^nlid^ toie in Slonftantinopel lungernb bie ©tragen burd^ 
Stellen, bei ^ufentl^altS in bem t)erfIoffeiten 9lu8gang84)unft ber 
ftanjöfifii^ ©ubanfultur fatt toerben. tSuger ben ^anbetöl^Sufem 
nrttb ftd^ aber nod^ ein „Äultnrfaftor" Derjiel^en, — ber einer 
toeiteren Reifen pgSnglid^en ^amentoeli 

£amit bin id^ bei einer fel^r merftüürbi^en ®ad^e mgelommen. 
Sblotten ^ibt eS befanntlid^ nid^t nnr in Qhitopa, fonbern aud^ 
in ben ^lonien, — aber idf ^obe e« nod^ nid^t erlebt, bag f>it 
ftolotlen Kulturträger finb. 9IS fotd^ mug id^ fie aber im fran^ 
iöftfd^ Senegal ganj entfd^ieben in %n^ptndi ntffmen. ^äf barf 
biefe (Erfd^einungen nid^t auS bem Ubtnbtn Silbe, baS id^ l^ier 
aus ben <3eftalten beS folonialen JHlftengebieteS fieQe, ^erauS^ 
laffen. 9Bir fallen biefe bie ^(Igemeinl^eit nrie beren ®elbbeutel 
gemcinfam liebenben SBefcn jnerft in ®t ßouiS. SBir fallen fie 
im $otcI unb (Saf6 mit ben Offizieren in Uniform flirten, ffiine 
fold^ ®e{talt ful^r in unferem öuge mit nad^ ®t Souiä unb t)er- 
fehlte nic^t, auf iebem Sal^l^ofe mit btn Beamten unb fonfHgen 
Ferren $u planbetn unb ein ®d^fild^en mit i^ntn ju (eeren. "Slnbere 
S)amen, bie l^ier „in Sefud^'' loaren, ilbten il^re ^jie^nngStraft 
in unferem ^otel. Rubere trafen toir in S^eS, eine fd^on in 
Samalo, nnb eine folgte liebenStofirbig ber iSinlabung eines 
SreunbeS unb f diente nid^t bie Weife in baS untoirtlid^e innere, 
fturj, toir trafen auf fie überall IfingS ber ©anH^fer^ unb ®ifen^ 
ba^nlinie, unb überall toaren fie SDMtteQjunKe freubboller Heiner 
<S^Iage nnb UebungSobiefte d^armanter SiebenSmürbigleit. ^le 
SBelt fd^ien fie gerne ju feigen, unb jebeS ^otel unuoel^te ber 
Duft ber franjöfifd^en ^albloeltbame. — Unb bod^ fage id^, ba^ 
fie Xrfi^erinnen einer ^etoiffen Shtttur, toenn aud^^ einer tttoai 



Digitized by 



Google 



22 S^iytüH Stapiid. 

ftugfrlid^en, toaren. S)ie tneiflen ^.Stolomalmenf^en'' neigen ein 
tctniQ 5ur SBarbarei. dHn etoaS tauffeS Sßefen mti) raul^ed 9(euBere 
^Ilen fld^ im tauigen Seben fd^ell ein. 9bm, Mcfe !Camen, fcie 
in $ariS ober Sorbean; tpol^l ^eine l^dl^ere (Stellung einnel^nten 
bürften/ otö bie t)on ftellnerinnen, ftonfeltionSarbeitednnen u. bgl., 
ütefe to>erben ^ier bel^anbett, nne toittliäfe Xamtn. Unb fie fielen 
i)te SloIIe nid^t fd^Ied^t. @ie k>erbreiten fogar eine 9rt l^ol^eitd« 
DoIIet S(tmof))]^äte um \id) unb ben^eifen ben alten ®a^, ba| ber 
SRenfd^, allgemein betrad^tet, bad auc^ ^u nierben t^flegt, als roai 
er betrad^tet nxtb bel^anbelt tiHrb. ^ebenfalls fal^ id^ oft, bag l^d^ere 
Seamte nnh Offiziere biefe 2)amen ^um 5Diner etniuben, bag bann 
aud^ bie Ferren ber ©^dt^fung il^re Zoilette eingel^enber beäugen« 
\dfein\qttn unb baja^ ein ,jbiftinguierter" j;on ge|)flegt mürbe. 

^at ber ^xanio\t auf fold^e Sßeife burc^ i^erpflan^ung biefet 
bei uns red^t buIgSren Slume eine ^dl^re Wct eräugt, fo fonn 
id^ antcrerfeitS nid^t t^erfd^meigen^ bag mir feine (Erjiel^ungS&tnft, 
fokoeit fie an ber JHlfte an ©d^ioarjen geübt tourbe, jtoar teitoeife 
red^t bebeutenbe Slefultate erhielt, aber nid^t burd^toeg glüdfUc^e 
Skge eingef^Iagen ^u l^aben fd^eint. ^18 bebeutenbfleS (Ergebnis 
bejeid^ne id^ bie iStnfül^rung ber fran^dfifci^en &pxaä)t. 9bt allen 
mid^tigeren $Iä^en befleißen im ©enegalgebiete l^eute Spulen, an 
benen bie fd^marjen Seigrer bie fron^dfifd^e ®prad^ unb bie (Srunb« 
begriffe bei jibilifierten Seben« (Sefen, ©d^reiben, 9led^nen) bei- 
bringen, ^fgefaüen ift ntir, baj^ bie fran^töfifd^e ©t^rad^e gut 
g^ft^rod^en toirb. 2)ie fo ^erangebilbeten ^fittglinge, bit meift auS 
^iolof (bem Sanbe bei Sßolof) flammen, arbeiten auf ben SureauS 
ber Sal^n, ber $oft, ber Shmfleute unb ffobm aud^ bielfad^ eigene 
«eine fiäben. SKIen «efpeft bor biefer ßeifhing, bei ber bie SWif- 
fionare meit toeniger beteiligt fein follen als bie fiaatli^en 
^amttnl tlber bie (Sinffl^rung ber eurot^ftifd^ ©prad^en in bie 
afrilaniftl^ ftoloniem utib ffir bie (Singeborenenerjie^ung fletlt nun 
t^en eine Stlippt bat, bit \d)tott, fel^r fd^n)er ^ umfc^ffen ifL 
©obalb bie Steger bie @|^rad^e il^rer Slolonifatoren be^rrfd^en, 
füllten fie fi<l^ ein toenig ober gar t^olllommen ebenbürtig. 2)er 
gortfd^ritt auf biefem (Skbiete i{t immer begleitet bon ber Uu" 
berfd^amt^eit, bie bei allen htlturellen ^arbem^KErfd^nungen ftetS 
um fo grdber fein toirb^ je niebriger borl^er bie aRad^tfteQung 
loar, unb je Armer ber 0e^alt bleibt ^n ber Xat toaren fid^ 
alle granjofen, mit benen id^ über biefen ^unft \ptaä), barüber 
einig, bag bie 92eger beS ©enegal ^eute eine faft bur^toeg 
unberfd^t fred^ unb eingebilbete ^feüfd^ft finb. ^äf ffaht 



Digitized by 



Google 



5Die «uÄfolitt 23 

einen 3^^flw i» 3)afar, ^ei in @t. ßouiS angetoorben, unb jtoei 
baDon floflen [cl^r balb toiebcr l^inauä. Scjeid^enbcrtoeife brobtc 
mir jeber, nad^m er bei ßü^e ober iSHebftal^t ertappt toat, bag 
er fofort jum SCribunal gelten toürbe, tocmt iä) if^n etwa fd^Ia^en 
foHte, no^ e§e il^m bantit aud^ nnr gebro^ tourbe. Sle^nlid^e 
fd^Ied^te (Srfal^rungen ntad^ten einige granjofen, bie mit nnS an« 
famen^ fo bai bie ^Ilgemeinl^eit beS Uebetö ern^eiSlid^ mar. 2)ie 
franjdfifd^ Äolonialreflierung hnrb gut baran tun, bafür ju forgen, 
ba| bai ?tnfe]^en beS SuropfterS gen^al^rt toitb. ©ollte beim gort- 
fd^reiten ber J^Itur in bai ^mxeit biefe ^^Äüftentranll^eit", toie 
iäi fie nennen möd^te, toetter um fid^ greifen, fo möd^te eS um bie 
^altbarteit ber europäifd^en Jhiltur in bicfen Säubern fd^Ied^t 
befteltt fein. 

Slad^bem unfere 3eit in @t. ßouiä infolge ber freunblid^n 
aSemül^unflen ber junflen ©erren bei i^aufeS SRaurel & i&. $rom, 
uns mit fianb unb ikutm befannt ju mad^en unb uni bie Slrbeit 
beS UmlabenS möglid^ft ju erleid^tern, angewel^m unb lel^rreid^ ber- 
flogen toar, besiegen toir am 24. Oftober ben S)ampfer ,,83ani" unb 
ful^ren auS bem Sanbe be§ ^rbnugl^onbelS ben ©enegat l^inauf 
in baS innere ab. !&er ^am4)fer ful^r bei %a^ unb 92ad^t, mad^te 
nur an menigen fünften für einige ®tunben i^alt, unb fo famen 
mir fd^nell öortoSrtä. 

®t. Äoui3— »amafo. Sluf ben, ber bie ^rt auf btn 
mSd^tigen äßafferabem bed centralen tKfrifad ^etoöl^nt ift, mad^t 
ber Senegal einen burd^auS armfeligen ^nbrud. Sßenige l^unbert 
9Reter an ber 2Mnbun^ breit, gleitet er ftetiS in fd^malem Sett 
jtoifd^n ben nieberen, ntit ©tep^e bctoad^fenen, oft faft lal^I er- 
fi^inenben Ufern l^in. !Der erfte Zag filierte burd^ toeitl^n über- 
fd^toemmteS Sanb, am jtoeiten unb brüten STage l^oben fid^ bie 
Ufer um ettoa brei, am bierten läge um ettoa fünf aWeter ^pdl^. 
(Srft ie^t erfd^ienen nehm ®rSfem unb ben getodl^nlid^en ®abannen- 
büjd^en $almen in grdgerer ^njal^I. 3>a toar nirgenbS ettoaiS bon 
bem iHjpigen, bunfelgrünen IRal^men ber an peiler SSöfd^ung fid^ 
j^aufjiel^enben ©aleriemStber %u fel^, mie id^ ei bom ftongo unb 
feinen Siebenflrömen getoöl^nt toar, — an bie ©teile ber bort 
^rrfd^enben red^tedEigen ©attelbad^l^Sufer waren l^ier runbe ^ütten 
mit fiegelbad^, an bie ber bort üblid^en ^ufmannSfaftoreien bie 
ifalitt>eqS ju SZuinen jufammengefunfenen J^afteQe auS ber grogen 
3eit gaibl^erbeS unb an ©teile ber armfeli^ gelleibeten Äongo- 
neger bie in langen, toallenben SRantel gelaunten gfulbe mit il^ren 
grogen 9Hnberbie|^J^erben getreten. 



Digitized by 



Google 



24 StoeiM ITolHIeL 

^U tDir am 28. \p&t odenbS in 8afel anlamen unb bie OffiM^te 
mit toten Stip^tn bti einem flefoten ^eu fagen, fam ber l^ier biri^ 
flierenbe ^minifttoteur an Sotb unb erdffnete mir, toic mü|ien, 
tpenn mir bie ^legenl^eit benu^en tPoQten, umgel^enb an 8orb 
ber Berettliegenben 3Ronoton ,,®iraffo'' {teilen unb in itotl ©tunben 
Ytad^ Stat^ abfal^ren, bemt ber Ooitbemeur ^e hm Sefel^ erteilt, 
bie (£urot)a'-$o{l, bie toir an Sorb beS ,;Bani'' l^Otten, fogleid^ 
n^eiterjufenben. ÜDaS qab nun eine fc^dne ^e^iagb! ^ba ber grdgte 
Zeit beS &tp&dti yirüdEbleiben mugte, ftür^ten alte in Me Sabe^ 
rAume beS ,;Bani'', unb ieber marf bit i&tp&d'' ober gta^tflüdie 
nad^ stieben unb l^afHg burd^einanber. Vti man mi^ t>on ber 
(Eigenart beS UmfteigenS benaii^rid^tigte unb id^ in bie Säger« 
r&ume ^erablam, ba lagen meine Stoffer unb Shften fonHe bie ftoUi 
mit Sparen, bie id^ in ®i SouiS gelauft l^atte, fo toilb unb nrirr 
burc^inanber, bag id^ einen getoaltigen ^dfteä befam. ^dtnn idf 
fannte ja btn d^ftanb einer grilnblid^ migl^anbelten %u8rüfhtng 
leiber allsu gut auS (Srfal^rung. ®d^ü^enb ftflrjte id^ mit meinen 
^rren ^erju nnb ber^inberte ein toeitereS berartiged 3erfa^ren. 
9iU aber bann alleS einigermagen in Orbnung toar, lieg \ä^ 
I>r. ^gerSl^off Bei bem <&tp&d iuxüd unb befKeg mit 9}anfen 
ben ,,®ifaffo". 

"Sluf toaS n^aren toir ba geraten! ^d^ traute mtintn S(ugen 
faum. S>ie Sltonorou finb ^edrabbam4)fer ganj flad^er Sauart. 
£abung unb (&ep&d toirb nid^t in bem Saud^ ber ®d^iffe tierftaut, 
fonbem auf bem UnterbedF, auf bem aud^ bie 92eger logieren. SMe 
Qtntop&n kool^nen unb fc^tafen auf bem Oberbetf, beffen Sorberteil 
lion ben fd^toarjen Steuerleuten eingenommen toirb. (Ein Seiger 
birigiert nid^t an 8orb. 3)a3 follten toir balb merlen. $(uf bem 

25 m langen unb 2,30 m breiten ^edC tourben 25 (Suropüer tranS^ 
poxtittt 9ßer ed l^atte, fd^Iug ein gfelbbett auf, bie anberen lagen 
auf SangfHll^Ien ober auf bem 8oben, alle ^affagiere burd^einanber, 
l^te SRftnnlein, ba Sßeiblein; ed toar ein tounberDoQer %nhliä, ber 
me^r an ein £eben abenteuember (S^olbfud^er oü an btn 2:randt^ort 
lion l^öl^eren Beamten ufto. einer grogen Kolonie erinnerte. Vber 
ber ^l^efmutt ber Situation toor nod^ nid^t erreid^t Vli mir 
abbampften, befal^I 4)Id|Iid^ ber fd^toarje Steuermann (ber t)orn 
auf bem Sd^iffe ftanb) bie SltoStitone^e (l^inter il^m) fortzunehmen, 
fie ftdrten ii^n. Unb fie^e: l^ol^e unb ^d^ere Seamte fügten fid^ 
millig ber broQigen Saune beS ^erm Stapit&nS. — 9m anberen 
SRorgen enttoirrte fic^ alleS, unb nun lam l^eraud, tag nid^t ein 
Xrot^fen reinen SßafferS an 93orb toar. 9[Ifo lieg jeber, ber ehoai^ 



Digitized by 



Google 




? 1 






^ 

c 
s 






o 

g 

& 

o 
o 

S5 






® 



o 

S 

o 



0^ 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



^ie «udfoi^ 25 

ttxaxHqtS Befag, fid^ %tt mit fd^muli^em ©enegatoaffer l^er^ 
gellen. (ES Berül^rte mid^ nnanqentffm, bag mein SBo^ mit bem 
SBafd^toaffer eine tote Statte auffifd^te unb meistere tre^erte 
Od^fen an mir b.orüberfllitten. ®|)5ter fam ber „^ttx Äapitän" 
urtb lieg itbtn fid^ ein Sidett felbfi auSfd^reiben. Ott fonnte tpeber 
fd^reiben nod^ lefen unb aud^ nid^t red^nen, fo bag lebet, ber feine 
rid^tige aXfinse l^atte, auS feinem Seutel Sßed^fe(gelb naäf belieben 
jurflcfne^men lonnte. ^ai toat berfelbe ^err, ber am Vlhtnh bie 
Saunf gel^abt l^atte, einen getoiffen 2Rign)iIlen gegen SRoSIito« 
ne^e an ben Xag ju legen. — 

9(m anbeten ißad^mittag ttafen toit In Sta\)tS, bem tamaligen 
@i^ beS @oubetneut8 beS @itbanS/ ein unb tPittben im ©aftl^of 
„8wn Unten ©elgiet", aud^ tool^I „gum fleinen 3^^" ^^^^ //Ö^t 
fceunblid^en ÜDamengefellfd^aft'' betitelt, mit bet 9!ad^tid^t emf)«* 
fangen, bag füt und fein anbetet $Ia^ afö baS 3)ad^ übet SMofeit 
unb JWd^ ftei fei. SWfo fd^Iiefen toit übet Jttofett unb ftüd^e, 
unb bai^ toat eine Beinal^e meieotoIogifd^^t)f4d^oIogifd^e Seobad^tungS" 
ftation. ^mn nun tonnten toii mit gefd^toffenen ^ugen unb ol^ne 
befonberd toeit gedffnete Mfietn feftfießen, bon toe(d^er @eite ber 
Sinb tarn. 

»it tpaten in fta^eS in feinet SBeife auf »ofen gebettet. JDet 
belgifd^e SBitt matüette im ^nteu\\t feinet anbeten Äunbfd^aft 
Wlftig unb — toie hit g^^anjofen meinten — ganj unnötigettoeife 
ben ICeutfd^enl^affet, nnb bet l^iefige ^auptagent bon SRautel 
& $. $tom betfud^te baS aud^, big id^ anbete ®aiten aufjog, 
tootauf ber »etttetet beS ^anbeBl^aufeS glättet unb bet SBitt fogat 
fe^t l^dflid^ ttmtbe, Ja, unS fogat «eftattete, un3 SBaffet in ba8 
Shnmet, baS id^ enblid^ ertro^te, fommen $u laffen. S)iefe unb 
anbere fleinen tSbenteuer, bie id^ in Sta\)t8 erleben mugte, n^aren 
mel^t fomifd^er aU emfter tKrt. ^ier toie fiberall beftätigte fid^ 
bie (Erfahrung, bag bie auS fremben SSnbetn ftammenben 8tttget 
eine« Staate« fid^ biet „tüd^ti^et" gegen bie öetmeintlid^en ftemben 
„(Sinbtin^Iin^e'' meldten aU bie alten ©taatSangel^ötigen. ilRan 
foU aber auS biefen Seiten nid^t etioa eintnel^men, bag mid^ bie 
fton^dfif^i^e Regierung nnb bie fransdfif^e SBeamtentoelt im @uban 
triebt freunblid^ aufgenommen l^ätte. 3m (Segenteil! 

infolge freunblid^en (Eingreifens beS ®oubemeurS mürbe ber 
^fe^I gegeben, bag Dr. ^ugerSl^off mit bem ®tpM einige Xage 
\lffittt mit bem ältonorou „2;imbuftu'' nad^ fta^eS gebrad^t nmrbe, 
fo ba% toir an baS Erlaben in bie (Sifenbal^n, an t!(bfenbung unb 
Vbfa^rt nad^ 8amaIo gelten lonnten. ^n s^eitS^iger ^al^rt legten 



Digitized by 



Google 



26 gtoeüeft fto^ntel. 

mit am 3. unb 4. StoDember btefe 9tetfe jurücf. (SiS toar eine intet'' 
effante ^af)tt Qum etften 9Ra(c fal^ id^ auf bet äBaffetf^eibe 
jtpifd^en ben Oueltfltdmen beS Senegal unb 92iget jene eigene 
tftmlid^n, tiffattigen, itoetfhtfigen Xafelbetge, bie jid^ toeit l^inflbet 
nad^ Often jiel^en. 3um etften 3Slalt fal^ id^ bie Seinen toei^en 
SRufd^In, bit biefeS Sanb fo toeitl^in )eitigt, l^iet bettoenbet a(d 
Untetgtunb füt bie auf ©d^ienenfd^toellen gebettete, auSge^eid^net 
gelegte Sal^nfttede. Sßie einen alten Sefannten begtfigte ic^ 
anbetetfeitd in bem toten, tti|)t)enattig jettiffenen UfetgelSnbe 
ed^ten fiatetit, btt am Safing befonbeti» auffiel. Som 3. jmn 4. 
übetnad^teten mit in Xoloto, ^um etflen SRale, feit mit bie afti^ 
Fanifd^e JHlfte betteten l^atten, in einem anftänbiigen ^otel, einem 
tjetpad^teten ®taat2inflitut. — ?K« id^ am anbeten «benb um 7 USit 
in SSamafo btm 3uge entflieg, fiel mein etflet Slidf auf einen 
mol^f^eotbueten, otogen ®taptl am Sal^nfteig: mein (&epiä. SS 
mat t)ot mit angefommen. 3^ atmete etleid^tett auf, benn bieSmoI 
mat mit bet ^[nFunft in ;^]^etaftila meine gtdgte ®otge 
gefd^munben. — 

8amafo. 92ad^ einet tabeüod betbtad^ten 9iaä)t fud^te idf 
am anbeten 2;age fogleid^ btn Slbminifttateut, ^ettn !&e Sabteted^e, 
auf unb flbetteid^te il^m meine offiziellen Qhnt^fel^IungSfd^teiben. 
aWein etfteS Oefud^, mit ein entf|)ted^enbe8 Ouattiet su ^tbtn, 
toutbe in fteunblid^et SBeife fogleid^ etfüllt: id^ etl^ielt ein ftaat- 
Ii(^ Dop^elgel^öft, beffen (Stunbtiß ©eite 50 abgebübet ifl ^ 
nnll fogleid^ in bie ©ignatut biefe« unfeteä etflen aftifonifd^ 
Sagctg einfügten. 

35et ^la^ bet beutfd^en Station, bet nut butd^ ein Oeined 
@e^öft «om ^[bminifltationSgebSube gettemtt liegt, mn^aj^t }mei 
^öfe. !Den l^inteten, auf btm Feine ©ebäube flanben, lieg id^ ju- 
n&d^fl ftei hii auf eine CdEe, an bet id^ einen «bott füt un« 
üutop&tt anlegte. S>aS gtoge ®ebSube im Sotbetl^ofe ti^tete 
id^ aB @|)eifefaal unb einen (Sang atö ©d^Iaf jimmet, ba8 ba^intet 
gelegene $&u$d^en ali DunFelFammet, ben leintet i^m liegenben 
Slaum als @atteltaum unb ^^ono^ta^l^enaufnal^metammet, baS 
itotitt linU aI8 SltbeitSjimmet filt Dr. ^ugetg^off unb meteoto* 
logifd^e Station, baS ted^td fc^tSg t)on bem ^au{)t]^aufe aÜ 
Simmet füt bie JBoljS ein. gut mid^ felbft ließ id^ bie Segel meine« 
Otogen SelteS als ^tbeitS^immet, nac^ tec^tS, mel^t btm (Eingange 
an, ^egenübet bet ^^onogta^^enFammet, t)ot bet So^ftube, auf« 
fd^toflen. 



Digitized by 



Google 



^ic «ttftfa^rt. 27 

SBir toaven in Sitnerafrifa aitgclangt. S)aä Sager toaxb fogleid^ 
eiitflerld^tet. !Da3 ^erfonal, ba& öiefc tKrbeit leitete, toar »on Äa^eS 
uiitfleBrad^t. S)a toaren öor alUn fingen 1. Siege, etn SRaliitfe 
t^on 40 S^^'&^^it/ ^iit SJertrauenSmatttt, chef de convoi nnb unter 
iin3 „^än^)tUnfl toon Äopemaum" genannt, 2. SRballa, ein ÜBann 
tjon fitcid^er Siaffe, bertoaltete junäd^ft bie SHld^e, 3. Äarimad^a, 
ein ffibler auS bem ®onnin!e*8oIIe, jtt>ar pd^fteng 14 gal^te alt, 
ahtt l^od^etoad^fen, ftolj, fefunbanerl^aft öotne^nt, — bal^er „fltüneS 
Saub" ober „^rot)inslaIfeIunbaner" betitelt, — mein |>erfdnnd^er 
^jutant, a]>lQt]^enüberfe^er unb Vertrauensmann, enblid^ 4. ®d^amba 
Xafu, ber le^te äßol^ilaner aui @t. SouiS, ein fred^er gulbefnabe, 
juttäd^p „fiauSbub", \päiet, na^ ööUiger (Sntfd^Ieierung feine« 
eblcn (SffataftttS, „ßaufeiunge" benannt, bei mel^rfad^em 5Dieb- 
fta^I ertappt, überfiil^rt, t^erprügelt unb nac^ ber Shtmi^Sleife l^in« 
auijfletoorfen. — 3)iefe8 i|l bie i&elbenfd^ar (^u ber [d^Ieunigft fünf 
Arbeiter famen), mit ber bie ©tation gegrünbet toarb. 

Um 11 Ul^r toat baS Seit aufgefd^Iagen. ^te gal^ne ^eutfd^^ 
lanbS toarb auf ber tlntn, bie flagge grantreid^S auf ber anberen 
©eite aufgejogen. ©d^nell ifl ein etnfad^eS grül^ftüdC bereitet. l©ie 
erfle beutfd^e gorfd^uuflSftation im franjöfifd^en ©uban ift eröffnet. 
SRit einem 9^er SBein flogen toir an auf baiS Sol^Ier^el^n ber 
beiben grogen Stationen. — 



Digitized by 



Google 





SRalfenfhtbien: Sttblftät in tBelebugu. ©fiad^n toon ffc'H S^anfen. 



3)rittc8 Äopttcl. 

®te Slufnaötne tn t)en @e]^etm6und. 

</ie menigen äSeigen unb bie Dielen ^nberte t>on @äfiüax^n, 
bie bie ®tabt Samafo betool^nen, gingen einige Xage erftaunt wtb 
tool^ImoUenb läd^elnb an ber ^auStür bet beutfd^en ©totion toorBei. 
@ie l^atte btn ^amtn: „Chateau Sanssouci" erl^alten, mib baS flanb 
in großen Settern über htm Zoxe an ber ©trage, di trat atöbalb 
eine emfige 2:ättgfeit ein, bie fid^ t>on felbfi ergab, 5enn meine 
Ferren l^atten ebenfomenig toie iäf £uft, anä) nnr eine 3Rinntt 
8«it jn t^erlieren. Die lange 3^it, bie toir nun feit ber Slbreife 
t>on öertin berbrad^t l^atten, toar un& getoif fernlagen toie eine t>er- 
lorene torgefommen. Sien mimatelangen Vorbereitungen in ber 
^eimat toaren bie ©titbien auf ber Steife gefolgt, unb nun bxängte 
ed uns, je^t einen ennflen Anfang ntad^en ju Unntn. S)aS 8(ud« 
4)a(fen ber t!(udrüftung, bie erften Ueberblicle über bm tiorl^anbenen 
93efi^ $aben einen eigenartigen Stei). Tlan lann biSf onieren, toie 
man eS felbfl für red^ unb fad^Iid^ l^ält, unb ift srld^t mel^r au" 
getoiefen auf d^fenbal^n, ^otel unb frembe Sebienung. $nfo tft 
biefe erfte 8eit eine gar fö|ltid^e. 

Seiber entft)red^en bit ©efunbl^eitSDerl^SItniffe nad^ ber Vnbinft 
in Stfrifa im allgemeinen biefem erften SlrbeitSeifer nid^t ^ebex 
mug bie tafflimatifationg^jeriobe übertoinben, unb fafl ieber lernt 



Digitized by 



Google 



^ie 9ufna^me in btn ©el^eimbunb. 29 

fic in il^rct ©d^eußlid^fcit fttrd^tcit. üDa ifi: junäd^ft ctnc ftönbfflc 
©crcitfd^aft jum ©d^Iafcn, eine mcrfroütbigc SRübigfcit, b^r ttac^ 
meiner Grfal^rung nid^t umbebin^t nad^gegeben toetben batf. S)ann 
fotttmen bie SlItlimatifaHottSficBcr, Äoj)ffd^merjCtt, 'ÄugettBrcttttcn, 
bet „tote ^uttb" u. a. m. (Kneit Seil btefer Srfd^etnungen glauBe id^ 
aud^ betn ungetool^ntcn ©enuffe be8 ©l^ininS äufd^rctBen jit muffen. 
SBir traten in bicfe ^criobe ju öerfd^icbenen Reiten ein. ^ä) felbft 
begann mit Heinem ^cbcr fd^on in ^alar, Sianfen in Äat)c8, ^ngerg- 
l^off in SBamafo. Slm fd^toerftcn litt entfd^ieben ber SKaler, aber 
am meijien mitgenommen tonrbe Dr. ^ugergl^off, beffen ^rj)er 
junäd^ji eine fel^r geringe SE&iberflanbSfraft jeigte. ©iefe mad^te 
mir anfÄnglid^ hanqt, bis id^ ju ber ®ntbedEung fam, ba^ er einen 
red^t fd^koad^en Sßagen befag, eine @ad^e, beren ©efal^ren burd^ 
eine gut geregelte ©tat leicht jn übernrfnben toaren. — ^m übrigen 
finb biefe (Srfal^rungen nic^t burd^ ein befonberS fd^ted^teS S^Iima 
biefer ßänber bebtngt. ^m ©cgenfafe %n ber in Qtnxopa allgemein 
^Itigen ^nfd^aunng erad^te id^ bie ©efimbl^eitSt^erl^&Itniffe l^ut^ 
jutage am (Senegal nid^t fftr fd^Ied^t. Äa^eS ift koegen ber läl^P- 
lid^ brol^enben Ueberfd^toemmungen unb toegen eineg @nmj)fe3, ber 
eS bur<i^jie]^t fcium aI8 fel^r gefunb ju bejeid^nen. ^er an allen 
anberen Orten unb anä) in SBamafo »erriet eigentlid^ nirgenbg 
€tn befonberd fd^Ied^teS ^EuSfel^en ber äßeigen ober beren Silagen, 
mit benen bei einiger Sered^tigung ia nid^t fel^r gefj)art ttHrb, 
einen bebenflid^en ©efunbl^eitSjnflanb. — 

iCiefe mit mel^r ober toeniger ©ebulb ertragenen Heinen Un-* 
amtel^mlid^feiten toaren fidrenb, aber nid^t l^inbernb. Dr. ^ugerS«- 
l^off t^adCte atöbalb feine ^n^^mtntt anS, begann mit 3^^*'' ^^^ 
OrtSbeftimmung nnb rid^tete eine Meine meteorologifd^e ftontrotl* 
ftation ein. JDer SÄaler lourbe bur^ bai „©l^inefengefid^t" beö 
Stoäfi W>aTla in »egeifterung t^erfe^t, Vertiefte fid^ in »leiftift^ 
itnb SRalfaften unb t^erbreitete einen lieblid^en ©erud^ ton Xerf^entin 
unb garbe im $aufe. 3^ f^^fl ioar leiber am meiften bel^inbert, 
benn bie ©inrid^tung ber SRaga^ine, 5CunfeI!ammer, ^l^onograjjl^en- 
Pttbe ufto., bie termitenfid^ere Unterbringung ber Äoffer unb Jhiflen 
ftbemal^m id^ im großen unb ganzen felbft. ^'itmerl^in l^atte id^ 
bod^ tt>enlgften8 bie ?lbenbe frei unb tonnte bann in altgetool^nter 
SBeife bie Eliten nnb S^nflen beS fianbeS um mid^ terfammeln, 
mit il^nen über bie etl^nologifd^en unb geogropl^ifd^n Serpitniffe 
filaubem nnb mir bon il^nen bor allen 35ingen ßegenben unb gabeln 
er^l^Ien laffen. föarimad^a betoäl^rte fid^ bei ber Ueberfe^ung unb 
Hnguiftifd^en (Srllärung t>otifiXQÜäf, fo ba^ biefeS Berl flott bou" 
ftatten ging unb bis ju meiner Slbreife nad^ Äumi fd^on jtoei $efte 



Digitized by 



Google 



30 ^Dritte» StapitO. 

gaBtIn in Sicinfd^rtft fertiggcflellt toarcn. — ®cii Serfcl^r mit bcn 
meitfgcti (&ntopiittn, bie in Samafo angcficbelt finb, t>erntieb idf 
nad^ aßdgtid^feit, unb auf biefe SBeife lebten fid^ aud^ meine Vetren 
oußcrotbentlid^ fd^nell ein. 

Unfer ^auif)alt DerDoUft&nbigte fid^ balb. ^e unb ba tüatb 
nad^ genfl^enber Seobad^tung ein 9[tbeiter fefl angenommen unb 
t)or allem für ben Stnfauf ber ndtigen 9leittiere ®orge betragen. 
£a ^ugerS^off ein bebeutenber Steiter unb ^ferbelennet tot bem 
^erm fd^ien, fo legte id^ biefe STngelegenl^eit öertrauen8öon in 
feine $änbe, unb eines SKorgenS sogen bann fünf berartige 8e* 
toegungSotgane in unfete Station ein, y>on benen aüerbingS 
l^öd^flen» btei btn 9iamtn ,/?ferb" berbienten, toi^ttnb 9lr. 4 mert 
toütbig an eine tr&d^tige Staff unb 9h;. 5 an eine abgemagerte 
8i«g^ gemaljfnte. gür bie beiben lefetgenannten ioologifd^en ffiefen 
toarb ie ein 3Ranbingo«@atteI beforgt. ®taat {omtte man mit 
biefen nid^t mad^en, fie toaren mir aber fd^on aU et]^nogra|)]^tfd^ed 
SelegftüdF bon t)orn]^erein f9m|)at]^ifd^, unb bie beiben Seute, bie 
auf il^nen $Ia^ nel^men fönten: Stege, ber Sl^ef bei$ 3ugeS, unb 
ftarimad^, ber ^ntert^retabjuntt, toaren fo fd^Iec^te 9leiter, tag. biefe 
grogüater{fai]^I<^nIid^en ®ebiU>e fd^ön genug genannt toerben 
mugten. 

8on Doml^erein trug id^ für bie !I)urd^fü^rung einer ent- 
ftrred^enben Zeitung ber ^pebition ®orge. SReine ^fid^t toar, 
Dr. ^ugerSl^off mdglid^ft l^&ufig %n S)etad^erungen }u bermenben. 
Sie ISrbeitSteilun^ ba<^te id^ mir fotoiefo berart, ba% id^ bie mir 
getool^nte unb, toie fid^ nad^ tKuSarbeitmtg ber jlongoroute l^eroud^ 
geftellt l^atte, bislang aud^ mit $iemlid^em ®IüdC burd^gefül^rte Arbeit 
ber Sioutenaufna^me beibel^ielt unb meinem ®eobaten bie gfisierung 
beftimmter fünfte fotoie betaiöierte ©eWnbefhtbien übertrug. 
tKugenblidRlid^ toar eine Teilung um fo notn>enbiger, als bie einzelnen 
^nftrumente auf bem Zxanipott bod^ il^e (Eigenarten ettoad t>tu 
dnbert .unb man^rlei @d^en erlitten l^atten. ®omit ftieg bie 
Sängenbeflimmung bon 8amafo auf unborl^rgefel^ne ^d^toierig«* 
feiten, unb id^ mugte Dr. C^ugerSl^off einen S^aum oon üier fßodftn 
für Snftrumentenbeoba^tuttg unb bie gfeftlegung ber 33afi8 9amaEo8 
getoäl^ren. (Er blieb foniit aö fieiter ber ©totion am ?Ia^e, unb 
id^ engagierte nod^ für il^n ben eblen Äod^ ©elim unb btn brauen 
Shtaben ©amofu. gür meine erfle Steife toarb ü^ bann am 
19./20. 5»oöember 60 Sräger, faufte bie nottoenbigen »arcn unb 
paäte hie 8»eifeeffeften. 



Digitized by 



Google 



$Die Sbifnol^me in htn &^eimf>unb. 31 

!S)i€ crften Steifen in Mefen ßänbcrn auf ben tocftlid^cn Ufem 
bc8 oberen SH^er toaren nottocnbifl. Qd^ untemal^m fie ntd^t in 
großer ©efleifterung, fonbem folgte ber ^flid^t. 3^ fonnte nid^t 
l^offen, toefentlid^e neue toiffemfd^aftlid^e Satfad^en beibringen ju 
Bnnen, benn bie SKonbingooöIIer galten aU rcd^t gut ßefannt. 
SWeine ^flid^t toar e8 aber, beren ©tubium obguliegen, benn biefe 
©tÄmme re^)rfifentieren für mid^ gehrtffermaßen baS SWaterial ber 
ctl^nolo^ifd^en 9?ad^j)rüfunfl §i|lorifd^r Ueberlieferungen. 3^ f^^f^ft 
fel^nte mid^ nad^ bem Often. 8lber e8 l^alf nid^tS. Unb bie el^rlid^e 
(SrfüHttng biefer ^flid^t ift bann gut belol^ttt toorben. — Bunäd^ft 
ritzte fid^ meine SReife nad^ 9?orben, nad^ Äumi, ber l^eutigen 
^au|)tftabt ber großen, alten ^rooinj ^elebugu, ju ben S^ammana. 

lUer 9iatur ber öerpitniffe l^tte e3 üieHei^t entf|)rod^en, 

toenn id^ gleid^ nad^ bem ®übtn, ju ben 2RaIi*nfe, aufgebrod^ 

toSte. SSHe id^ nad^ Jhtmi fam, toin id^ fo^teid^ auSeinanberfe^. 

®erabe bei ben SRanbingoIeuten beftel^en nod^ l^eute jiene inter- 

effonten ®xuppen t>on altertümlid^en S5or!ommniffen, bie man unter 

bem ©tid^toort: „®e]^imbünbe unb 2Ra2Ien" jufammenf äffen lann. 

^fft äBefen $u ftubieren, toor junäd^ft fo ^iemltd^ meine C^au|)taufgabe 

auf biefer Seite beS SHger; btnn id^ erwartete, l^ierin Slufttftrungen 

über fo$iaIe Serl^ältniffe unb religiöfe SJorfleäungen au8 einem 

uralten, nun I&ngft terfloffenen Äulturgeitalter fennen ju lernen. 

©ofort nad^ meiner Slnfunft in SBamafo erl^ielt id^ erftenä bie 

Seftftti^nfi beS $or!ommend im altgemeinen, jtoeitenS aU 92amen 

ber »ünbc „Sttama" unb „Äomma", unb enblid^ bie Eingabe, ba% 

^eute atö jentraler religüJfer Slu8gang8J)unft aller biefer <gin^ 

rid^tungen S(angab& gelte. 9ltö praltifd^ erfal^rener (Stl^nologe fagte 

i^ mir fogleid^, baßi für'iS erfte in ftangaba, biefer ^od^burg, für 

mid^ nid^tS t>on biefen Usingen $u Idolen fein bürfte, ba| aber nid^t 

ouSgefd^Ioffen fei, in bie (Sel^eimniffe biefer berrufenen unb 

gefüDc^eten Sünbe einzubringen, menn ed gelingen foHte, bie 

Mitgliebfd^oft ju ertoerben. 3^^ biefem ©inue l^ielt id^ ^luSfd^au. 

infolge eine» guten 9lad^rid^tentt)efenS erful^r id^, baß einer ber 

Sfinbe im ©ilben bei ßangabd einen 3Rann getötet l^abe, unb ba^ 

beäl^olb große gurd^t ^rrfd^, bie franjöfifd^e Äbminiftration fdnne 

fid^ mit biefen ©ingen befaffen. ©a ioar alfo fidler nid^tS ju 

ma^en. hingegen erjieüe id^ balb beffere »otfd^aft ani bem Slorben. 

3« Shimi, fo beri<i^tete Siege, l^abe er einen ^ttnnb namenä Slene, 

ber frül^er al8 Xirailleur gebient unb einen großen ©influß im 

ftomma ]^abe. Shimi lag im S^ntrum be8 ed^ten Sammanalanbeä, 



Digitized by 



Google 



32 ^DrüM StapM. 

baS iä) fotoicfo Befud^en tooUtt, — olfo toar Mc $atoIe: ,,attf 
nad^ Shtmi!" — 

tSm Donnerstag, bem 21. 9iot>tmhet 1907, toar nienig nad^ 
fieben Ul^t bie ftolonne htpadt unb marfd^bereit ^d^ reid^te meinem 
{(einen :S)oIti)r nod^ einmal bit ^anb unb fül^rte bie Qtjcptbüion 
iut ®tabt l^inauS, iun&d^fl im SH^ertate l^in, bamt ba& $(ateau 
l^inauf Bis ®afo, too toir unfer etfleS ßager anffd^lnßen. »ir 
toaren in „»elebnflu", bem „Zanbt ber ©teine", angelommen. 

93ie gan) anberS f|)ieten fic^ biefe aRSrfd^e in ber ®tet)t>e ab, 
menn man fie ju ^ferbe erlebigen fann, al8 bie gfugtoanberun^en 
im toalbigen ©üben! iOort unten ein ftänbig auf »enige SKeter 
befd^ränfteS tSuSfd^anen, ein ftönbigeS ®tolpttn unb einige (Sin* 
engung — l^ier Don l^ol^em $ferbe l^erab ein 8IidE ineit Aber baS 
üanbl (Sin angenel^meS ®etragenkoerben unb fomit eine ouS^ 
gejeid^nete Oefonomie ber ShcAfte. StUerbingS toill aud^ bie dloutm* 
aufnai^me nad^ meinem alten ®t)fUxn t)om $ferbe auS neu gelernt 
fein, ^tnn nun l^abe id^ in ber ^anb 1. baS ^oüibuä), 2. ben 
Sleifüft, 3. bie Ufft, 4. ben Stompa^ 5. bie Steitt)eitfd^, tno^u ffiujig 
noäf 6. ein Änerofb mit 7. ber Siupt lommt, — wnb bod& teriÄ 
baS $ferb beobad^tet, in ber i^fd^lninbigfeit reguliert unb bor 
allem »or btm ©tp^jem auf bem teiltoeife mit eifenl^altigen 
Sh)ngIomeratbanen ilberföten 8oben betoal^rt toerben. SBo}u bor 
allem alfo 8. bie S&g^I loxnmen. Wlit einem luftigen, raffigen, 
tem|)eramentt)onen $ferbe ift baS ilberl^au^t ^unftd^ft ni<^t ^u 
mac^n, unb fomit ifl man auf ein rul^ged Xier angetoiefen, boS 
bann aber toieber bie (Sigenfc^aft $u l^aben t^flegt, ftolperig ju 
gelten. — SHfo toiQ baS aud^ gelernt fein. Unb id^ l^abe td gelernt 

93elebug:u — um fo btm 2anbe gleid^ einige SBorte }u ttrfbmen — 
fül^rt feinen 9?amen nid^t umfonfl. !0a8 ßanb ifl »trflid^ reci^t 
peinig, ol^ne eigentlid^ einen gebirgigen (Sl^arafter ju tragen. 9tut 
60 bis 76 m l^ol^e, leidet gebdfd^te uttb bie einzelnen, fe^t l^ier bis auf 
toenige fum|)fige ©teilen feftgetrodhteten Zfiler trennenbe ^figel" 
reil^en burd^jiel^en ben äl'Httelteil, bm mir nad^ ftumi marfd^erten. 
0uf ben C^iigelfu|)|)en treten bie ©anbfteine l^eroor, beren ©dualen 
an gefenften glätten bielfad^ in große 33Iödte äerfjrcengt finb. 
3;arunter lagert ein Konglomerat bon SHefeln in fd^ioer eifen* 
l^altiger SRif^ung braunroter garbe. 3n ben 3BabiS tritt bicfeS 
aßaterial als gut abgemafd^ene, anftel^be ©d^id^t ^age, an ben 
Xalbdfd^ungen jeigt eS aber ebxt anbete ©eflolt. ^er fdnn man 
unterfii^eiben: 8IodfgnM)t)en, Somben^ SBol^nen- unb ©taubfelber. 
!Cie erften brei entft)red^en ettoa ber ^öl^enrei^enfolge. 2>en ^flget 



Digitized by 



Google 




%aUl 5. 



(3(i<^nung t»on ^rtft hänfen ) 



3>cr Äonig x>on ^elebugu. 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



X)te ffufnol^me in hen iSM^imbunb. 33 

l^inouffteiflcnb fd^ccitct man nun üBcr ein ^Ib mit ..ffiifenBol^ncn". 
m ift ein ciflentümlid^cr «InBIicf. SMe jctfallene ÜRaffc ift l^ict 
in befmtberS großen SWlgcId^en abfolul glatt ausgebreitet. Diefe 
So^nenfelber finb fal^I. Slut l^ier unb ba mSd^ft ein einfamer 
®ra8]^alm. Sluger ber abfoluten ebenen ®Idtte jeigen fie aber nod^ 
^ei Sigenfd^aften, nSmlid^ einmal eine gro|e äJ^nge Heiner^ 
grauer Xermiienl^ügel, unb jkoeitenS ä&htbbal^nen. ^d^ bemerfe, 
bat ^ i« biefcn Sol^fnenfelbem, befonberS aber auf btn öomben- 
felbem oft unjäl^Iige fold^er Keiner, grauer Sermiten^gcl fal^, 
nie aber bie l^er iVs m l^ol^en roten, bie il^^erfeitS immer in ber 
Vnlel^niing an 8Sume auf frud^tbarem, grauem 8oben gefunben 
»erben, bem feinerfeitg bie ^auen ^Ije fel^Ieti. 3^ überlaffe e« 
bcn god^gele^ten, biefe intereffattte ®egenfS|Uci^feit im garbenf^rtel 
oufjttflären. — JCiefe grauen ööfd^ungSfläd^en nun liegen getoöl^n* 
lid^ ber fal^Ien »omben- unb ©ol^juenfeite gegenüber, finb frud^tbar, 
ntit l^ier W8 ju 3,50 m l^ol^em ®rafe unb bieten 33äumen umflanben 
unb bon btn (Eingeborenen fftr btn ^elbbau bertoenbei ^^ ffattt 
ben iSinbrudf, ba| biefe fru^baren Söfd^migen ^nm %til butäf Auf- 
toel^ung beS anbertoeitig jerfefeten SWateriafö bom SBinbe gefd^affen 
tmnten. 

!Cer »inb fe^t in btcfem Sanbe unb ju biefer 3eit ftetS ettoa 
um v«10 VLfft ein unb fd^mfingert bie ßuft hiS ettoa 11 Ul^r fo energifd^ 
mit ®taui, baf man nid^ts |)]^otogra^]^ieren, j[a laum fd^reiben 
fonn, ba itnunterbrod^en @taub in bie Stinte, auf bai $a:pier unb 
über bie feuchte gebcr fällt. 

ffufetorbentlid^ unb angenel^m fSKt ber 2Range( an ^Ib* unb 
3BaIb-3ufetten auf. SBöl^renb ber ganzen Jhimi^JReife beobad^teten 
9}anfen unb iä) gemeinfam nid^t mel^r mie filnf Widtn. 9ßie 
oft ift mir in btn SBalbl&nbern am W>mbc beim ®d^eine ber 
ßoteme bie ®nppe berborben Sorben, loeil ^unberte unb» Xaufenbe 
ton Snfeften ilber un8 l^erfielen. JCaS gibt eS l^ier nid&t. aber 
ebenfo feiten bemerft man ©d^metterlinge, unb bie J&eufd^redten, 
bie bie ®ttpptn am Staube ber grogen SBftlber ju aKiltionen beleben, 
faden l^er nic^t auf. ^d^ glaube, bag. l^erfflr berfd^iebene ®rfinbe 
ongefül^rt toerben Idnnen. (Einmal befinben loir unS in ber 
Xrodcnjeit, bie für baS ^nfeftenleben biefer ?lrt nid^t fel^r günfü« 
i% bann fel^Ien alle fliegenben ®eloSffer unb finb fogar bie Reinen 
Sümjjfe in btn Salbetten feiten, unb enblid^ l^errfd^t in biefem 
Sonbe bie 8ogeItoeIt fo enorm bor, bag. eS fein Shmber ift, toenn 
bie Snfeftentoelt, bie ben befieberten 9ufd^bürgem bie ^tafftun^ 
liefert, arg bejintiert ttrfrb ober fiti^ nur in gormen erl^ftlt, bie 



Digitized by 



Google 



34 ^MM StapM. 

t>erfle(ft Üben, X)ag toit feine fftt Seobad^tun« ber ^fettetüoett 
geeignete 3^it l^atten, gel^t übrigens barauS l^erbot, ba| mir überall 
im engeren unb toeiteren ttntfteife ber !{)drfer unjftl^Iige Sietten« 
Idrbe in ben Scmmstoeigen fallen, ol^ne anäf nur eine einji^e 
Siene ju ®efid^t ju befontmen. !{)agegen umgab mtS ^änbig eine 
mimmelnDe, itoitfd^embe, fingenbe, ]^ü|)fenbe, freifd^enbe SSoqü^ 
f^i^ar, bereu gfittid^e in ben tounbeclid^flen Sfarbenaufammenfe^un^en 
fii^inerten. ^aufgefallen ifl mir, nrie unter biefen, meifl bon btn 
@org]^um' unb ^ennifetumödem ber (Eingeborenen (ebenben 89ge(n 
bie fiangfd^mftnje borl^errfd^en. SBir l^aben unter ben gfliegent 
QhvcopaS eigentlid^ nur ben gfofan aI8 (angbefd^tofin}ten steppen" 
t>ogeI. C^ier aber mad^fen bie tounberlici^flen ®(^tiHm)ber(Sngerungett 
aus allerl^anb 8eritianbtfd^aftdt^|)en l^erüor. SRit biefen oft }maib* 
lid^ Sierlid^en ^ebetn fii^to&nsetn bie grajidfen Xiere, auf ®org]^um'* 
l^almen ober trocfenen SCeflen l^odenb, gar folett l^in unb (er. 

JDte Segetation bietet bie »eiae ber steppe — ju unferer 
Seit bie ber trodenen <Bteppe. %>xe ^edev finb meifl nur mit 
@to})|)eIn bebedt, bie l^ol^en ®rSfer an bielen ®tel(en nieber" 
getreten, fo bag ber Slid ungel^inbert itoifd^ ben meffv ober 
iveniger frü|)|)el]^aft getoad^fenen Sfiumen unb Süfd^en l^ingleitet. 
5Cad toafferreid^e jentralfiquatoriale ffießafrifa ifl baumreü^ \uib 
trögt flönbig ein bunfelgrüned ftleib. <SS ifl lein farbenreid^eS 2anb, 
fein £anb ber mit ben ^al^redjeiten toed^felnben Silber. 5Cie steppe 
StorbafrifaS ifl aber ie^t bnnt, bunt toie ber ^bfl im 9torben. 
Srauner uttb roter Stätterfd^mud ))rangt neben nod^ grünen, 
aud^ toieber grünenben Qtoeifien. 8ie(e nadKe S(rme redK biefeS 
®aDannengeflrü))}) )ur Xrodenjeit gen ^immel, unb über ben Soben 
rafd^eln toie bei unS ttodene Slfitter — ein @eröufd^, biüi i^ 
im ftongogebiet faum je l^drte. Stber eS ifl bod^ nid^t unfere ^flanseu" 
toelt, unb to^enn unfer ^uge im 8erglei(( mit (Sid^n, £inben unb 
anberen ^ünmen bei 9torbenS bis )ur tteberjeugung groger 9e]^' 
lid^leit gelommen ifl, bann f^rallt und ein f|)(itterla]^ler WH ent' 
gegen, t)on beffen graufd^toarjer Wtnbe fid^ unbermittelt ein htaH' 
roter SIStterjauber ober im aRorgenfonnenfd^in golbgelb gefArbte 
Slumen ol^ne grüneS Unterlaub abgeben. — Sba& iß bod^ niäft 
baS, toai toir in ber ®d^ulflube lateinifd^ benennen (ernten. 5Dad 
fyiben itiir nid^t gel^abt. 

!Cer Suff^beftanb ifl oft ))ar!artig, aber eigentlid^ nie reci^t 
}u guter Saumbilbung entividelt Qt8 mag bad am biegten, 
f(!(maro|enben ttnfraut, an mangeinber gfeuc^tigleit bed SobenS 
unb an ben ]^erbfltt<(en SßalbbrSnben Hegen. ®enn fobalb bec 



Digitized by 



Google 



5Die Hufnol^me in ben (SeJ^imbimb. 3g 

SHenfd^ anberc »orbebinflungcn fd^afft, cnttoicfeln fid^ anbere Set- 
^ältniffe. ?Jor bcn Sorcn bcr ©Wbte flcbeil^en auf ben utnliegenben 
^Ibern munberboHe Saunte, l^errlid^ ®eftalten. $ier ifl ba» 
Untetl^olj öetnid^tct, l^ier fcl^It bcr SBalbbronb, unb l^kr ift burd^ 
bic regelmäßig öor bie Xore ber ©tabt fid^ begebenbe Seödlterung 
eine Buful^r öon ©üngemitteln gefd^affen, bie CrfoIge erjielen mn%. 
Bemerlt ma^ übrigen^ toerben, bag bie 8rotfrud^tb3ume nur in 
ber 9iSf)t ber ®t&bte ober an alten 9htinen gefunben werben. S)ie 
iRngeborenen l^aben mir beflfitigt, bajß ber Saum feiner grud^t 
toegen regelred^t ge|)ftan)t unb get>flegt mirb. 

9>Hd^t unintereffant mag eS fein, l^ier einmal bie beiben ^anpU 
t^jjen ber afrifanif^en 33äume nebeneinanber ju ftellen, ben ber 
äquatorialen, ber ©alerietoÄlber unb ben ber (Stej)J)en. ©er jmcite 
iß nid^t nur auf bie l^albe ^l^e beS erfleren befd^rAnft — am 
Stamm gemeffen nur ein Viertel •— fonbern ifl aud^ in feiner ftronem 
form gans t)erfd&ieben. S)er @te))t)ettbaum gleid^t im ttmrig einer 
Sinbe. (Eine mSd^tig auiSgebel^nte Jhro^ne berbreitet einen tool^P 
tuenben ©chatten, ben ber SBalbbaum nie bietet !I)er ffialbbaum 
ift ber rid^tlge fiid^tfud^er, ber ju feinem 8i«Ie nur fommt, toenn 
et, m&c^tig auS bem tiefeingefd^nittenen Xale auffd^iegenb, jnHfd^en 
ben Srübern mül^fam ein p&i^en für fein ftrönd^en errungen l^at. 

@otd^r tKrt toar bai Qanb, ba& toir auf ber Steife nad^ ftumi 
burd^toanberten, nad^em n^ir baS ^tateau, t)om 92igerta(e au^ 
ßeigenb, erreid^t l^atten. ®tumm bie ©ieblungen unb iKenfd^en 
unb baS ZaaeSUhtxL 9Be(d^ tounberlid^ Sßol^nftätten l^atten biefe 
SRenfd^en l^ier fid^ erforen! dnt^ aneinanbergefleiflert, nur getrennt 
burd^ Heine ^dfe unb fd^male ©tragen, tltbttn in SRenge Heine 
fubifd^e ßel^mia^en unb mannSl^ol^e ßel^mmauem aneinanber, — 
hai @an^ mar umgeben t)on ebter orbentlid^n ©tabtmauer unb 
machte ben (Sinbrutf eined ttlbfd^tteS aud einer äßabe. ^ nenne 
beJ^alB bie fen 2;9|)u8 t>on 3tnfieblunflen „SBabenbdrfer". SKan toirb 
bei il^rem ftnblid an bie Sermitenbauten braußen bor btn Zottn 
ber ©tabt erinnert, bie au3 gleid^em ©toffe gebilbet finb; unb 
tt)ie in einem ^meifenl^aufen gel^t ei ffiet anä) ju. 3&mn abenbS 
bk £eute toon btn ^Ibem l^eimlommen, tnenn baS SHnbbiel^ in 
bie $dfe getrieben ift unb bie Bieflen, bie fid^ braußen tagsüber 
unbetoat^t I^erumtrieben, in il^re ^eimflStten getrottet finb, bann 
^ittloitfelt fid^ eine ungemeine Sebenbigfeit. ^n biefem an Siäf 
flteid^förmigen, für un8 aber neuartigem treiben t>erbrad^ten ioir 
^e Seitftmmte botn brei SBod^en. ^d^ toerbe einige ©fii^en ani 
b«m Sereid^ unferer (Erfahrungen entwerfen. 



Digitized by 



Google 



36 tmt% StopM. 

Sßir finb in ®afo anflefommett. Htt ftattlid^e Qieitie Zr&get' 
}U9 fd^I&ngelt fid^ butd^ faft menfd^enleete ©tragen, smifc^n ben 
tot baliegenben iSel^öften l^in. 0nf bent Reinen SRatlte fi^t ein 
X>ivUa, ein n^anbernber Kaufmann, ber bor fid^ in deinen ^jhifd^n 
@als, einige toeni^e Jh)Ianüffe, einige ®tü(fe Saumbutter (Sd^* 
butter) unb einige eurof^ftifd^ fter^n aufgefd^d^tet l^at unb 
gebulbig auf einen ntdgli^en Stöufer toartet ^e vmb ba ffodt 
eine alte gfrau, ft>innt gr&ben ober entfamt SaunuooIIe, Cfeine SKnber 
laufen bei unferer Slmi&l^erung fd^reienb bon bannen, unb einige 
eingeborene tCorfföter l^eulen loiltenb l^inter unS l^r. 9(uf btm 
engen S)orft)Ia^e angelangt, em|)fangen und bann einige alte Beute, 
benen ißege toürbig audeinanberfe^t, ba% toir ein guted ^auS pm 
@d^Iafen brandeten, ba^ toir für und ^il^er unb SRilc^, für bie 
$feri;e $irfe, für bie ^(rbeiter aber ftuSfuS (8rei) brauci^ten. ^ai 
alles toflrbe bejal^tt toerben, btnn mir feien anftSnbige Syenit. Sor 
allen ^Dingen aber follten bie Beute am ^enb einen Xan^ auf^ 
fül^ren, lunb loir ertoarteten bon i^rer ®aftfreunbfd^ft, bajß auify 
ir^enbeine aRaSfenjeremotnie borgefül^rt toerbe, toaS ein befonberei» 
(Skfd^enl unfererfeitS ^ur gfolge l^aben mürbe. 

Sie ffUen feigen fid^ ernannt lad^elnb an. Stnttoort: aOed fei 
gut, ber Xyugutigi (iOorffd^uIje) nod^ nid^t ba, unb (einerlei 3Ka8len^ 
merf im S)orfe )u $aufe. ^d^ Unm bad bon früher. !Die @ad^e 
»irb immer gut genannt, aber nid^t immer gut erlebigt, ber 
S)orf]^u))tUng erfd^eint meiftenteild ein loenig ft^Ster, unb 3kcAUn 
„finb nie ba'\ toerben aber bon ben gefd^idt gefc^ulten Beuten 
beS (Stl^nologen unter aRittoirfung bon beffen toünfc^elrutenartig 
mirfenbec 9{afenfunftion entbedt. 

tllfo in ©afo: bie 3kilä) toirb gebrad^t, ber alte !{)ugutigi 
erfd^eint, baS !{)orf beginnt fic^ mit SReufd^en ju füllen, ein ^tt 
mirb gebrad^t, gefö))ft unb gegeffen, unb aB id^ bann mit 
9lanfen fiubierenb im !I)orfe uml^erjiel^e unb meinen Beuten Se^ 
lel^rung im etl^nologifd^en Beobad^ten }uteit toerben laffe, — ba 
entbedTen toir jtoei tounbec^ttbfd^e 9[uffa|madfen oon mir unbelannter 
®eftalt. (Ein $urra! ^m 3ubel toirb btn befd^amten ©tabtbAtem 
Don ®afo mitgeteilt, ba| toir ben „Zfd^iioarra^ toie bai$ iOing 
l^ie|, entbedt l^ätten, unb bag e9 nun an i^nen fei, burd^ fac^ 
lic^ Sorfül^rung am 9lbenb il^ren 9tuf toieberl^rjuftellen. 

Sir agen in ber !S)dmmerung unfer jloeiteS ^ul^n, fagen, 
be^aglid^ eine pfeife qualmenb, t)or unferem ^^lonenl^aud, fa^en 
beut (Sinjuge ber ie^t adfeitd bom gfelbe l^eimfel^renben Sauem 
ju unb berbrad^ten bie bon un8 fj^äter ali „3n igiloartung" benannte 



Digitized by 



Google 



5Die Qufnol^me in ben ^ei^eimbunb. 37 

©tiritbc. Die ©tunbc „^n (grtoartung" toar fc^r öcrfd^icbcn an 
SAnge, je nad^bem bie grauen mit bem Sffen fertig toaren. 
*i^enn el^e bie toirflid^e ©orflellung, „baä Sl^eater", beginnen fann, 
nrtrb gegeffen, mn^ gegeffen »orben fein. — 8lIfo mir faßen unb 
taud^ten unb itiarteten. Qn ber ffintfernung toarb eine Srommet 
probiert, ein SKann fam mit einer eifernen Dellantpe unb flecfte 
il^ren guß bor.unS in bie (grbe, — eine ungeal^nte SRenfd^enmenge 
t^erfammelte fid^ xtä)tS unb linfö, bie ZxommeltaptUe erfd^ten. 
gftauen liegen fid^ auf ©d^emeld^en, 3Mnner auf SRatten nieber, 
uttb langfam jiamjjfte fid^ bie StapeUt in Saft. 3)ann aber ent* 
loidFelte fid^ sunt erfien SRale jieneS entjütfenbe 9ilb beS grajiöfen 
Släbd^entanjeiS unb banad^ baS grotei^fe ®eft>ringe, 9tabfd^Iagen, 
Ueberfd^Iogen unb ®eturne ber »urfd^en. SBeibe Sluffül^rungen 
tpe^jelten ab, unb SReifler 9}anfen jag balb baS etl^nologifd^e 
©fijjenbud^ l^erbor, um einige Seto^gungen fefljui^alten. — (8ine 
^auje! — Dann trottet eine frembartige (Seftalt l^erbei, ein 
Ifd^itoarra, ber ^^ne l^cigt, eine 2lntiIot)enma8!e trägt, einen 
9ogeImanteI fd^toingt unb balb $ogeIartigfeit, balb 8ietbeinigleit 
imitiert! $(rmer iStl^noIoge! 993ad foH bai für ein mirreS 
©tubium Qehenl 

3d^ fd^ttttele mein ^aupt, berbringe nad^ »erfd^eud^mig ber 
^^anjmengc mit Slanfen nod^ bie ,,Äaffeeflunbe" (bei ber ein 
,,Xiergartenmifd^ung'' getaufteiS $robuft auS nad^ @tearinlid^ten 
unb @eife fd^medTenbem %ee unb fauer gelvotbenem äßein genoffen 
ttrfrb) unb gebe mid^ bann bem legten ®enuffe l^in: ber Se* 
trad^tung ber ® efd^enffjene ! — ^n groger SBürbe unb mit einem 
bebeutenb }ur ®d^au getragenen ^mtSgefid^t l^at Stege eine ^ferbe^ 
bedfe au^ebreitet unb barauf einen Raufen ®ali, einige 9Reter 
©toff, Xabalpfeifen, Carte» (©aumtoollentlemer), Suderptd^en 
unb bergleid^en auggebreitet, unb iefet, nad^bem bie SJorfbemobner 
i^re $flid^t getan, für unfer tägli^ SBrot unfer Obbad^, unfer 
@tubium unb unfere Unterl^attung geforgt l^aben, ie^t werben fie 
belohnt »erben mit biefen Oaben. @ie toiffen ba« aud^ gang genau, 
unb ber ©err iOugutigi fd^Iürft, totnn aud^ mit bem gleid^*» 
flftltigflen Oefid^t t)on ber 3BeIt, l^eran, um bei ber ©abenüorbereitung 
babei ju fein, toenn bie Ferren aud^ ber ®itte entft>red^enb über 
flou} anbere S)inge fpred^en, anfd^einenb an 92ege unb feinem Sh:am 
tiorbeifel^en, um nur loie jufaiUg 93Iidte barüber l^ingleiten ju laffen. 
SS finb geborene ®d^aufpieler. 9lege berfle^t fein ^anbkoerf aber 
uid^t minber brab. SBie er iefet majeftatifd^ anl^ebt, bon innerer 
3ufrieben]^eit ju f|>red^en, unfere ©röge unb ®üte ju loben! 3d^ 



Digitized by 



Google 



38 S)ntte» RapM. 

f^aht mand^mol ftatimad^a leintet miäf treten unb mir einen ®erttu>n 
ü&erfe^en laffen: ,,5Denn ber $err ifl ni(!^t gfran^ofe, fonbem 
Seutjd^er, aber er ifl gut unb t>erlan9t nid^tö Sd^Ied^ted. ütt ift 
t)on !S)eutf(I^Ianb ^ierl^ergelommen, um tnäf unb euere £&nse ju 
feigen. <Sr l^at nun euer ^u^n gegeffen unb fd^I&ft in euerem ^u8. 
Xai» ift eine <S$re für eud^. (Er fd^enft eud^ audf etmaS. ^ier fiub 
Heine %abaUp\ei]tn, aud bmtn man Zabal raud^i ^ier ifi ber 
Zabal, nxäft euer fd^Ied^ter Sanbtabal, fonbem Zabaf, ber in 
!Ceutfd^(anb gebaut ifi (NB.: tS toat in ffial^rl^eit Virginia unb 
nid^t ^faijer! 3d^ fage bad, bamit id^ nid^t in fd^ted^ten 9erud^ 
lomme!) Senn il^t biefen Xabal aud btn deinen pfeifen tau^t, 
fo toirb eud^ t9unbert)on toerben {9ta nal). ^ier ift t9et|er @toff. 
as ift ein $ferb barauf geseif^net, aüt Seit toeig, bag boiS ber 
befte SaumtoDUftoff fflr bie IReger ift. (9erflud^te ®(^toinbeIei! 5Cer 
®toff toar natflrtid^ tiiel fd^Ied^ter als bie (Stüde, bie bie 2eutt 
felbft toeben!) X)lefer blaue (Stoff foflet felbft in duiopa fo tfitl 

als ein äKenfd^ in einem 9Ronat igt! '' Unb fo ge^t bad 

to^eiter. S)ie SRummelgreife niden, atö glaubten fie aUei. Ttti bie 
l&abt fertig ge|)riefen ifl, nel^men fie alled iu^ammtn, murmeln 
einige äRa(e ,^ennifegge! ^ennifegge! 8arla, lo 8arla, a ^emteffu, 
^enneffu, 8arla a Sula ufto/', lauter fc^dne ®rflge unb ^banleS^ 
to^orte, unb flo))fen aUed eilig jufammen, um btn Staub l^eim«' 
iu^äjitepptn unb ju teilen. SieÜeid^t bringt ber eine ober ber 
anbere nod^ einen fd^üd^temen Sunfd^ nad^ Stbfintl^ l^eraud; benn 
ber n^irb in ber 9t&f)t ber ^attotütn nad^tS fletd gern getrunfen. 
Qäf toerbe nad^l^r mand^e ^fintl^fjene }u fd^ilbem l^aben, ilber«* 
ge^e aud^ bie Sefd^reibung ber toeiter^in folgenben Al^nlid^ tior fic^ 
gel^enben 8ef(!^enfung ber StaptÜe unb toibme nur nod^ ein paax 
»orte unferer ..»ad^trul^e" — , toobei id^ bie .^Slul^e" abfi<^tli(§ 
in @trid^el(!^en fefee, benn fie ift jutoeilen fragtoürbig ru^g. — 
3d^ toat jun&f^ft erftaunt, bag 9{ege fid^ immer für unfer ^lad^t" 
lager einen ber X)urd^gangdbauten geben lieg, burd^ bie allein bie 
Züren in bie (Sel^öfte fül^ren. Qti ift in biefen ^^lonen fäfin t&lfl 
unb luftig, unb bedl^alb gab id^ mid^ anfangs aufrieben, ^er 
nad^td entmidCelte fid^ gar l^fig eine merEtoürbige ®tdrung 
unferer Stulpe: balb liefen einige ^unbe ben iffntn getool^en Seg 
Durd^ unfer ,,®d^Iafjimmer", balb ]^ü|)ften einige verliebte Qitqm* 
p&xd)en mit entf})red^enbem SRangel an ®ra}ie unb ©d^miegfam«* 
feit unb befio energif^rem Sol^Igerud^e l^erein, unb in ®ira!orro 
toarb i^ buxä) baS $om einer nod^ mel^r erfc^rodtenen Sinti unan^ 
genel^m ertoedft, bie meine Settftelle in il^rem Sege fanb unb auf 



Digitized by 



Google 



X)te ffufnol^ine in ben (Sel^eimbunb. 39 

mtin ttftauntti ^(uffal^ren l^in eS t)or)og, sur ®eite ^ \ptinütn, 
lutferen Steifetifd^ untituoerfen itnb bann ttrie bon ^urien gejagt 
auf btt anbeten ®eite babonjurafen. Qd^ toitl eS nid^t weiter an»" 
filieren, toie bie eblen !S)orf6emo]^net beiberlei (Sefd^fed^tö — jur 
(B^re her ©amen »efebugug fei Berid^tet, baß bie QÄänner toeit 
in ber Wlefft^fil toaren — fid^ abenbd unferen ^^lonentüren gegen-* 
flber tierfantmelten unb mit untjerl^ol^Ienem ^^tereffe unferer regele 
mäßig bor bem ©d^Iafengel^en abfolbierten 33abef jene jufal^en, — 
toic nad^td batb bie ^unbe über ben Xob eines ©enoffen iammerten 
unb und bam\t xtäft Ärgerten, — toie einmal eine .Jdonne on le 
loup — c'est la mSme chose — " nac^ SJege (in SBal^rl^eit eine 
$^ne) unfere ©tobt umKagte, — toie itiir nad^t« froren, — toie 
SReifler Slanfen mir leben SKorgen um öy* Ul^r flöl^nenb »er- 
fid^erte, feine SKutter toürbe glüdtlid^ fein, toenn fie toügte, baft 
et ie|t enblid^ einmal frül^ aufftel^en milgte, — toie nrir bann 
mieber bad nad^ ®eife unb ©tearinlid^ten fd^medenbe $u]^n 
^imtntertoürgten, auf ben öo^ fd^imfrften, ber Sttanfen ben legten 
duder für ben ftalao gefto^Ien l^atte, unb ai^nlic^e @ad^en mel^r, 
bie alle für bie gforfd^ungdgefd^d^te toeit gleid^gültiger toaren, afö 
bie Zatfad^e, baf unfere @Iiijen- unb Stoti^büd^er fid^ fd^neller 
atö ertoartet füllten. 

HS toaren l^errlid^e unb erfrifd^enbe Xage, unb mir bereitete 
es große gfreube, einen lungeren ©enoffen in bie ©el^eimniffe unb 
9lei}e be9 8ufd^(ebenS einjufül^ren unb in ber Unterl^altung, bie 
loir bei ber SRal^lieit, „3n ffirioartung" ober in ber Äaffeeflunbe 
|)fIogen, bie einjelnen (Erlebniffe burd^ Serfd^iebung ber Oefid^tS- 
pnntle in eine entft)red^enbe ^erfpeltit)e ju bringen, ßeiber l^ielt 
ber anfangs nod^ red^t gute ©efunbl^itSjuflanb meines ?Cffiftenten 
nid^t bor. ©d^on einen Sag tjor bem (Eintreffen in Slumi Jjadtten 
üftn «Tugcnfd^merjen; ©d^toeißlofigfeit unb fd^toere SÄattigleit, ber- 
bunben mit leidstem gieber, ffioj)ffd^merien unb fd^toad^em ?ulS, 
lomen a(S d^arafteriftifd^e Seid^en baju, unb fo fal^ id^ mid^ 
gendttgt, am bierten Sage eine energifd^e (Sl^ininfur mit Ralomel 
unb leben %aq Slfj)irin ju berorbnen, toorauf eine ÄrifiS eintrat, 
unb bie gctoünfd^te Teilung erfolgte. CS toar ein fd^öneS geid^en, ba^ 
Äanfen trofe feines fd^Ied^ten BuftanbeS bod^ frÄftig arbeitete, toaS 
t^m cntfd^ieben mit jur ©efferung berl^alf. 3d^ bebauerte übrigens 
fe^t, baf ic^ bamalS fein fd^meißtreibenbeS SRittel bei mir l^atte. 

Unfere ßager toaren @afo, S)ioma, Uoffombugu, Uolobo, ©ira* 
lorto, ftumt 2Ran fielet, id^ mad^te äunad^jl fleinc SRärfd^. »aS 
fieben ber Zage ft)ielte fid^ in großer ©leid^mäßigfeit ob. (SS toar 



Digitized by 



Google 



40 IMtM StapM. 

eben eine redete ©tubienreife, unb ber grdgte Xeil bei Zaqei toarb 
baju \)ettoenbtt, in ®e]^dften unb ^ütten l^erumsutried^en, mobei 
jeber nod^ unbefannte @egenftanb Setanlaffun^ ^u langen Ser^ 
l^anblunflcn über ^erftellunfl, tarnen, ^rfunft unb cbentuelle 
^^ecläuflid^Ieit gab. Seiber ti^ar ti unt bie le^te ®ad^e, bie dt- 
toerbung einer ®antmlung, fel^r, fe^r fd^Ied^t befleHt X)ie Sammana 
t)on S3elebugu finb ed^te ^acfbauem mit grogen ®d^ä^en an Stotn 
unb federn; jie l^aben biet Siel^, bad fie t>m gulbel^rten lauten 
laffen, aber fie befi^en fonfl feine materieHen Steid^tümer. <Sie 
{inb im ZogeSIeben l^öd^fl ))rofaifd^e SDtenfd^en, bie feinen reci^ten 
®inn l^aben für befmtberen ®^mnd ober irgenbmeld^e Serjierung 
beS <9erAted. 9hir l^ier unb ba ift ein l^übfc^ed Zürfd^Iog an^ 
gebrad^t, unb bie etl^ologifd^ toertboüen bebnuften gfrauenftoffe 
entbedfte id^ erft nal^ ftumi, ol^ne aber jun&d^fl i^ren (Knfauf er^ 
reid^en $u fdnnen. ^enn fo trodCen unb einfach, banal unb mertloS 
an fid^ biefer ^auiSrat auc^ toat, bie Seute toollten nid^tö, gar 
nid^tS ))erfaufen. SRit bem Zro^e beS fdauetn lel^nten fie bann 
au(^ ben Serfauf eines (^genftanbed ab, toenn id^ bod günffad^e 
beS einl^eimifd^n äßerteS anbot. 3un&d^ft glaubte id^ bie falfc^n 
fBaren bei mir )u l^aben. X)aS toar aber nid^t ber ffatL äßirflic^, 
bie @ebutb, Vluibanex unb ©efd^iddid^feit bei$ fammlungSl^eifc^enben 
(Stl^nologen loarb auf eine l^arte $robe gefleüt. X)ann tourbe bie 
®ad^ nod^ baburd^ erfd^toert, bajß meint Seute l^infid^tlid^ ber 
@ammIung9bertoertung fel^r fd^Ied^t funftionierten. ®ie l^atten nid^t 
nur fein 3^tereffe für bie ®ad^e, fonbern fie fallen mit groger 
8erad^tung auf biefe« .jÄnimerlid^" öauemgerdt, betrad^teten tS 
als eine ®d^&bigung meiner Sefi^berl^Itniffe, toenn i(^ fold^n 
jh;am teuer faufte, unb fd^mten fid^, über^au^t einem fold^n 
^anbel ju Dermittetn. di ifl birett bemerfenStoert, toie fd^loer mir 
biefe IHngelegenl^eit gemad^t tourbe, aber ei ift bejeid^nenb unb 
lel^rreid^, ^u beobad^ten, mit meld^er 8erad^tung bie in ft&btifd^ 
Sntereffen gro| geworbenen Seute auf biefen lommer^ieüen StonfenS; 
ben id^ ba burd^fül^ren n^oQte, ^erabblidten. SBunberlid^ermeife 
brad^ten fie ber nod^ fd^toierigeren unb l^eillen @ad^ bei aRaSfeu' 
anfaufeS ein n>eit grdgereS ^^^^^^ff^ entgegen, unb ei Umr fel^r 
auffällig, toie emfig unb fogar ot>ferfreubig Stege biefer @ac^e 
oblag, ^a ot>ferfreubig, benn er o|)ferte bie ^Ifte feiner 9taä)U 
xn^e. aßenn fj^ät abenbS, m&i^rcnb ber „Äaffeeftunbe", bie Xrommler 
belol^nt mürben, erfunbigte er fid^ gleid^ eingel^enb nad^ ber 
„^breffe" ber SRaäfenlänjer. Da er ba« mit ber an&fid^t, ein 
i&e]ä}ent Einbringen ju toollen, begrünbete, toarb fie nic^t t>er- 



Digitized by 



Google 







o 

•^^ 

A 



'S 

o 

^ g 
s 

s *=^ 

» '^ 

SS o 

^^ 

o 

o 

A 






© 



w 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



S)ie 9Utf nannte in htn (Re^mbunb. 41 

fd^toiegen. @r ging ^in, ^olte bie £eute unb begann bann ^ot 
unferer ^audtüc bie Serl^anblung. Stö gegen SRorgen ^drte tc^ 
qttoiffnlväi baS ^in« unb ^erreben unb bie befannten iRebenSarten 
bed ©d^ad^er^anbetö. X)a§ ^nttxt\\t für biefe (Sad^e fann id^ un^ 
fc^mer erHdren. SWeine ßeute l^atlen, njenn fie fid^ aud^ nod^ fo 
flol^ 9Rarabut unb SRol^ommebaner namtten, einen l^eillofen Stefpeft 
Dor biefem l^alb m^tl^ifd^en SRaSfentoefen. X)iefe (Seftalten n^aten 
|a teiltoeife in bie ®tto&nbet bex Zottn gel^üllt. — ^uuuul^! bai 
ift fd^uerlid^, pridfeinb. (SS überjeugt, ba% ba eine gro|e S<^^^^^* 
fraft bal^interftetfen mug, unb ber SRarabut mag nod^ fo t>er'' 
&(^tlid^ auf ben Sauber bei ^eibenboIfeS blidFen, |e graufiger er 
auftritt, befto fidlerer hnrb er il^n ju ertoerben fud^en. 3^ toerbe 
nad^^er fd^ilbem fönnen, toie noeit biefe Oebanlenfolge Siege trieb, 
als einmal eine ganj groge @ad^ in Setrad^t fam. — 

9)tan toirb bie gro|e ©orgfalt, mit ber id^ fogar baS (Smpfinben 
unb gunftionieren meiner eigenen Seute ftubierte, um mein SBox- 
gelten bementfpred^enb einjurid^ten, um fo mel^r berfte^en, tuenn 
man bebenft, toie toid^tig biefe erfte 3eit für baS innere SBefen 
ber Stotonne unb für il^r unb mein Äußeres anfeilen toar. @i^er 
ift, baß meine Seute mid^ ebenfo genau beobad^teten hrie id^ fie, 
unb eS ifl eine befannte @ad^e, ba| @d^üler unb Untergebene jeber 
$lrt bie ®^ä)toää)en ij^rer Seigrer unb Sorgefe^ten triel fd^neller 
erfaffen als umgefel^rt. ©aS ift nun einmal bie ©etätigung ber 
3Raffen^f9d^e. ^rner n^aren toir !Z)eutfd^e in einer fran^fifd^en 
ftolonie, unb toenn man glaubt, bie 9leger n>Aren fid^ nid^t ber 
©elifateffe biefer Slngelegenl^eit betougt, bann irrt man jtd^ fe^r. 
3Ran beobad^tete unS auS ben ^ugen ber ©d^toar^en forgfältiger 
als k>om $alafte beS ©ouberneurS aus. äBeiterl^in: (Sine rid^tige 
(Sfpebition foll t^on einem (Seift mit einem beftimmten (S^arafter 
belebt fein. (Sin (Seift, beffen d^aralteriftifd^e $luSbrud(Sformen 
a)ifjlt)Iin, Suberfid^tlid^feit, SCrbeitSfreubigfeit, geiftigeS ^ntereffe 
unb aud^ @inn für ^umor toaren, follte l^ier lieber inS Sehen gerufen 
unb 6ann feftgel^alten toerben. üi^aS n)ar mir feinerjeit im ftongo«' 
ftaote geglüdtt, unb als iO) bie ftolonne 1906 beim ^bfd^ieb auf-* 
Idfte, ba fam eS mir faft toie ein 3<^mmer bor, baß nid^t ein 
Stad^fotget ba toax, bex baS (Sefd^affene »weiterführte, ^enn id) 
beim erften SCuSrüdFen auS 8amato meine ^ufammengetoürfelte 
ttolomte Überfall, bann lam fie mir bor toie ein pfAHig iufammen^ 
geblafeneS „(SttoaS'', aber nid^t toie meine toiffenfi^aftlid^e (S;- 
|>ebition. ^ meiner grogen ^reube gelang eS mir aber l^ier biel 
fc^neller als feinerjeit im ^üben, meine W>]id)t ju bertoirHid^en. 



Digitized by 



Google 



42 Drittel ftopiuL 

9(d ici^ nad) breiein^olb 9ßod^ nad) 8amafo iatüättffxtt, ba toar 
jenes notmenbi^e Sufc^mmengel^drigfeitdgefül^I unb ber (Sitm fftc 
meine Seftrebun^en estbgültig in8 Seben gerufen. C^aratterifUfii^ 
l^ierfttr {{i, bag \>0n btn 60 deuten ber Steife fid^ 45 fär pAnbige 
Arbeit melbeten, bag bie 25, bie ic^ audkoA^Ite, fid^ o^e toeitered 
unter bie 3^^^ ^^ Orbnung ber neu ernannten B^ofül^rer fflgten, 
unb bag ouc^ Bei ber Stficffe^r in bie Station mtb bei bem 9luf'* 
entl^alte in ber ^au^tftobt Santafo ber %on niäft litt Zkiju brad^te 
ii^ bon ber 9leife ein anfiänbigeS Stnfel^en unb einen guten 8iuf 
mit l^eim unb l^atte noäf meine ©ommlung erjielt — 8(uf toelc^e 
aSeife? — 9ßer bie Shtnft bel^errfd^t, btn Sieger $um Sad^en ilber 
feinen %xo^ ju bringen, ber l^at getoonnen. — 

8(ngelangt in Shtmi, ber ^au^t|labt Selebugui» unb in ber 
Steftbensflabt be8 fran^dfifd^erfeitd anertannten StiniqS, foUte rmn 
eigentlid^ ber Zon meines Serid^teS ein anberer toerben, unb ed 
tüätt red^t berlodtenb, oQeS SBeitere in ben SerSformen ber ^obfiobe 
}U fd^reiben, toad aber fflr einen nHffenfd^aftlid^en gforfd^ngS' 
reifenben nid^t tool^Ianftftnbig unb barum nid^t ongtogig ift 9ber 
toenn bor meinem gei|iigen 8(uge bie (Seftalt beS eblen ^errfc^erd 
unb Kaderleiters !Z)ioff6 2;raore unb beS 3uged ber i^m flAnbig 
folgenben SDtummelgreife erfd^eint, bann nrirb mir ftetS bie mid^tige 
SRiene bei geleierten ©d^ilbererS fd^nHerig werben. — SBir ^iel^ 
in baS !Dorf ein: ba fi^t ber lange, magere 9Rann in toürbiger 
Haltung — bie ift i^m ^n^d^fl nid^t abjufireiten — umgeben 
t>on ber faft nod^ lofirbigeren iSreifenfd^ar, unb toieber^olt oftmals 
bie befannten 99egrilgung8formeIn, too^u ber (SSfoi ber SIten Sei* 
fall unb SBieberl^oIung murmelt !Damt aber fprid^t er gleid^ bom 
,,at)t>eritif". — ^alb fo l^afilg, alter! «rfl einen guten gager- 
plc^, benn n^ir toollen ^ier einige Qeit bleiben. 9Bir toerben gut 
inflallieri 8or ben Xoren, bid^ nthen und, finb bie bier „eblen 
Stoffe" angebunben, jmifd^en unferen ^iltten toerben auf energifd^ 
borgetragenen Sßunfd^ einige ©c^attenbAd^er aufgefd^Iagen. Stanfen 
erl^It eine ^ütte, %ege mit btn Surfc^en etne jtoeite, unb i^ 
bef d^Iiefe, iunAd^fl unter einem ^d^attenbad^ im gfreien ju famulieren. 
Staum ifl bad alled angeorbnet, ba erf^int oud^ ber !^ugutigi 
mit Rammet, ^rfe, Hühnereiern unb — ©i^matten unb bem C^or 
ber Unbermeiblid^en. ®ie nel^mem $Ia^. %ege ^olt bie 9Dbfint^ 
flaf^e. (fr teilt jum ftarfen <Sd)napi baS SBaffer giegen, — ber 
^errfd^er toinft energifd^ ab, dt ift ein ftarfer Wlamt. ©eine alten 
ftum|)ane finb ftarfe Seute. äßo^u bad biete äßaffer? SRan triit!t 
feinen abfintl^. 3Wan l^tt l^rtid^e Sieben, rtd^tige ©d^noliSreben, 



Digitized by 



Google 



SDie 8ufna§me in ben (del^eimbunb. 43 

berni ^err !Oioffe liebt baS Sieben ougcrorbentll^ unb »efg aud^, 
jumal Beim founbfotiielten ®lafe, Imxd) ^nfl^ufen, ^adenbe 
Seiomtttfi, 9D&fa^e, $(bmed^flung tiim @tSrIe unb (Sd^n^Sd^ ber 
stimme bebeutenbe rl^etorifd^e Sffefte )tt erzielen, fo bag bie 
meifen ®tabtt)Ster, f^alb Befeligt burd^ ben (Senug bei fügbuftenben 
®ifteS, ffatb Begeiftert im @toIje üBer btn rebegen^anbten ^il^ter, 
bie Be2i|>felmü^ten ^upttx t)or'' unb xüdto&xtS Beugen umb ein« 
fümmig k>ielmals 8arla (banle) Brüllen. (SS t^erfte^t fid^ t)on felBft, 
bag alles, n^ad 9lege in meinem 92amen an äßünfd^en gedugert 
ffot, t)erfprod^en toirb, — unb natürlid^ aud^, bag Itintx t>on Beiben 
Zeilen baran beult, bag ein Cerfpred^en o§ne toeitereä erfüllt toirb. 
3c^ toei^ ti genau unb Bin barauf borBereitet, bag ein geiftigeS 
Sßettringen ftattfinben mug, toenn ed gelingen foll, meine $töne 
in Stumi ju bern^irllid^en. 34 Itrmt aber aud^ afrilanifd^e „feine 
®itle". 3d^ toeig, bag id^ biefe UeBerjeugung Jefet nid^t auSfpred^en 
barf, beim eS t^rjlel^t fid^ toon felBft, bag eS fo ift SBir trennen 
und. S^er Betrunkene ^u^tling toirb t>on ben Betrunlenen Sßeifen 
ton bannesn gefül^rt. 

SBeit mel^r 9ßert fd^rieB id^ einem gan^ im geheimen bor fid^ 
ge^enben, fe^r ru^ig t>erlaufenben 93efud^e ^teneS, eines fel^r 
mtd^tigen SRitgliebeS beS ftommaBunbeS, %u. <SS ^anbelte fid^ Bei 
ber nun anl^eBenben Serl^anblung um bie ^rage, oB fid^ bie $(uf' 
nal^me in ben Stomma n^ürbe burd^tro^en laffen. !Z>ie ®ad^e n^ar 
fel^r unfid^er, ein entfd^ieben neuer galt, ein fd^toierigeS ^roBIem. 
Titmi eS mugten auger Wene mitftimmen bie Sllten, ber S)orf* 
^err unb ber eigentlid^ „9RaSfenBefi^er''. Soten unb Serl^anb« 
langen flogen l^in unb ^er, l^rüBer nnb l^inüBer. (SS lagerte fid^ 
toA^renb biefer 2:age n^ie ein fd^toerer !DrudF auf baS allgemeine 
@tabtleBen. fHleS fal^ mid^ ein toenig fd^eu an, — Siege felBft 
nerriet groge Unrul^e, unb feine geb&mjjfte ©timme tiBrierte Bei 
ben Ser^anblungen oft bor Aufregung; bie grauen burften eigent« 
lid^ üBer]^aut)t n^eber etmaS n^iffen bom ftomma, nod^ barüBer 
\pTedfen, aBer id^ BeoBad^tete bon meiner $lrBeitSftätte auS, nHe 
fie s^fd^elten unb nad^ mir l^infal^en, unb id^ l^drte oftmals in 
ben ©tragen baS 9ßort „ftomma''. — 9htn, id^ l^aBe eS burd^ 
^efe^t unb Bin l^eute 9Ritglieb biefer „gel^eimniSbollen (Senoffen- 
fd^aft". <8S toflete mld^ eine fd^h)ere SBuge, aBer mein unb meiner 
ttffiftenten Flamen n^urben Beim ©d^lad^ten ber Of^fertiere, einer 
3iege unb eines roten ^ul^eS, gemurmelt, unb fo toar benn baS 
groge (SreigniS gefd^el^n. 9htn fomnte id^ leben ^ugenBlidF ber« 
langen, 6en Stomma felBft ju fd^auen, unb eS berftel^t fid^ bon 



Digitized by 



Google 



44 ^Mm% StapM, 

fclbfl, baj^ id) bic »orfü^runfl für htn Sag naä) unfercr «uf- 
naffmt anfe^te. 

9n öem S(benb biefed XageS leerten fid^ bie ©tragen unb 
^dfe Shtmld merltoürbig frül^, — ein ttmnberlid^d (Sd^toeigen 
l^ünte alles ein, nnb nur bad AUffen unb Reuten ber ^f^unbe 
unterBra^ bie aügenteint fftuS^e, „^n (Srtoartung'' fafen toir l^ute 
fe§r lange. SBir n^aren t>on unferem, getod^nlici^ abenbS ein^ 
genommenen $(a^ am dngerften (Snbe unfereS Sager^ofeS fe^r fril]^ 
burd^ %ene k>er|agt n^orben. <S8 lag ba ndmlid^ ein mit Statten 
t)erf(^Ioffened ^au8, ba8 unS %ege gleid^ am er^en Sage ge^gt 
l^atte, mit ber Sitte, nid^t l^ineinjngel^, benn ei langen bie großen 
»afd^i (3anbermittel) ber ®tabt barin. «in öerfto^Iener »lidt, ben 
mein forfd^enbed <St]^noIogen]^au))t einmal n^agte, als nrir un^ 
beobad^tet n^aren, jeigte mir, ba^ baS ^auS neuge^d^ene, ^elle 
aSänbe, ring« l^erum einige alberne SMeinigfeiten (gfellbetttel, 
Shtod^en, $5mer ufn^.), an einer ®eite aber ein mdd^tigeS, mel^rere 
SDteter langed, t^on ber !Z)edFe l^erab^genbed SRattenpafet aufnrfed. 
$eute nun n^urben toix \)on bem $Ia^ Dor ber ^tte n^eggeiagt, 
unb bann \aff id), ba% bad $afet l^eraud« mtb über bie Stauer 
toeggereid^t n^urbe. 9ßir l^atten alfo, mie i^ rid^tig fd^tog, Dor 
ber ^auStür bti ftomma gelebt. 

(Si bauerte bon 7 bi8 10 U§r, bebor fid^ weitere« ereignete. 
Um 10 Ul^r famen aber bie alten Beute unb fül^rten un8 burc^ 
bie ®tabt. Seud^ter, 2:ifd^, ©tül^le tourben l^nter und l^ergetragen. 
9[uf bem $Ia^e bor btm ^aufe be8 „ftdnigS"' Iie| man und eine 
SSeile toarten, bann n^urben toit aber unter (S^n)eigen weiter" 
transportiert aud btm unferem ^ofe entgegengefe^ten Qtnbt ber 
@tabt ^inouS unter einige alte IBäume. !Z)a ftanben fd^on bie 
2:rommeIn, ba fagen runb ^erum biete 9)titglieber bti ftomma unb 
barunter — id^ toar nid^t toenig erftaunt — ber grdgte Zeil meiner 
Beute, mit 9tege an ber @f)i#e. SNe oft l^atte id^ nad^ bem 
aSefen ttnb ber (Eigenart beS SunbeS geforfc^t, — immer l^atte man 
mir gefagt, man fdnne ttid^tS miffen, unb nun geigte )id^ bie 
3^at{ad^e. 9tege fügte mir fogleid^, er l^tte mir nid^td fagen 
bürfen, n^eil id^ nid^t 9RitgIieb getoefen fei. ^^t fei eS ettoaS 
anbereS. 9hin, — id^ begrüßte fie lad^enb atö meine „©unbeS* 
brüber" unb toartete. 

ttie ^eierlid^feit lieg allmd^Iid^ nad^. 3kan plauberte gan^ 
gemütlid^, bis pld^Iid^ ein medernbeS Shreifd^en aus bem nädfU 
Ild^en ©d^atten ber entfernteren Oftume in unferen ßid^tfreiS brang, 
morauf bie Xrommter il^ren 9if)t)tfimui anfd^Iugen unb bie 2)tSnner 



Digitized by 



Google 



X;ie Äufnol^me in ben (Belj^imbunb. 45 

in bit ^nht $u natfd^en begonnen. "S^ann fd^ob fid^ ani bett 
unttarer Umrlffen bet id&axm bit tnäd^tigc, ^cflen 4 m l^ol^e 
(Seftolt beS ftomtna l^erbor. <Sfn SRann mit eiltet (Sifenglode Qing 
Uhttenb toie ein SArenfül^tet tior il^m l^r. SMe ®e{talt tonnte 
fd^toerfaa^ anf bem $Ia^e. !Der S^tann mit ber ©lode l^ielt eine 
jingenbe ^nfprad^e. ÄnS bem 3«nern beS ^ol^Ien gebetKeibcä 
tianq bit medCembe Antwort. !Z)ann benote fid^ bie Wlailt t)Dr. 
@le fc^ritt mit grotedfem Sanjfd^ritt beinal^ trterbeinifl einiget. 

^nnSd^fl ^atte bie &ad)t toirlHd^ tttoai ^ierlid^ed. ^er balb 
legte fid^ ber (Smfl, bttt ber Sieger nur fd^toer fejll^alten Tann, nnb 
gemütiic^ed ©d^munjeln, leife, luftige 8emerlungen fül^rten in einer 
^aufc, in ber bie SKa^fe fid^ feittüärtä unter btn SWumen nieber- 
legte, ^u ^mütlid^em 3^i^0^f4>^^- ^^i ^^i> 0Ut ed toarb ein 
aRoSlentons, ber fid^ \>on onberen biefer 9rt nur baburd^ unter«> 
fd^eb, baß SHnber unb aUtS Sßeiblid^ im UmfreiS fehlten. ®o 
etä)ete er aud^, unb toir gingen, ba nrir ettoad bon @uggeflion, 
$t))mofe, grmtfiger ^ierlid^feit unb allgemeiner SR^fti! ertoartet 
l^otten, ettoad enttftufd^t nad^ $aufe. ^mmerl^itt toax id) frol^, meinen 
Sfx>td unb btn Betritt iu biefen !Z>ingen erreid^t }u l^aben. !Z)a 
iäi ilbrigenS 9iene vergebend im Umfreid gefud^t ^atte, fd^(o| id^ 
tid^, ba^ er ber aRadfentän^er getoefen fei, mtb beS^alb lie^ 
id^ il^n am anberen S^age ju mir fommen, um il^n über toeitere 
®ebtAud^e, (Sinrid^tung unb Qauhttttam btS ftommad aus« 
aufragen. @o gelang eä btnn, in weitere (Sinjell^eiten ein- 
jttbringen, bie in bem et]^nogra|)]^ifd^en 93erid^t niebergelegt finb. 

2)er ftomma lie^ ed aber nid^t ungeftraft borübergel^en, ba^ 
id^ ber StufOfirung feines SßefenS fo energifd^ nad^ging. ^it 9l&d)tt 
auf btm $Iateau t>on Selebugu toaren red^t lalt, unb beS 9Rorgeni» 
um 4 Vifft ffatttn toir nid^t mel^r als 13« — toaS nodf angenehm 
toar gegenüber ber 2:em^eratur, bie id^ auf ber 9&afferfd^eibe in 
©uniifenji erlebte, nftmlid^ 8,76« — fo baß id^ in meinem 8ett 
im gpreien red^t fror. 9(Id id^ nun SRitglieb bed 5(omma toar unb 
fal^, ba| bie 3Ra8lt nid^t toieber in bie fd^dne, unbetoo^nte ^ütte 
l^inter unferem 9(benb^Iä^d^en (Sinjug l^ielt, befd^Iid^ mid^ bie 
®e$nfud^t nad^ einem bel^aglid^en @d^Iafgemad^ gar mAd^tig, unb 
id^ fragte 92ene fd^üd^tern, ob id^ too^I im ftommajimmer fd^Iafen 
bürfte. »ene meinte junÄd^ft, e« Joären „bie »af d^i (^aubermittel) 
unb bie 2>ebi'' (?) barin. SBenn 8afd^i bie 3aubermittel unb bied 
baS ^ava bed ftomma toat, bann mugte !Debi aud^ ettoad gan} 
befonberS ®d^dneS fein. Vim 9ttnt nid^t ftu|ig }u mad^en, fragte 
i(^ nid^t nad^ ber 8ebeutung beS SBorteS, fonbern gab nun erft 



Digitized by 



Google 



46 ^Dritte» StopM. 

red^t meinem SSunfd^ ^aäfbtnd. Unb leibet, leibet toutbe et 
etfüat !Z>ie etbatmlid^flen 9tädftt betbtad^te id^ in bem Zoäf. ^äf 
fonnte nid^t fd^Iafen, n^eil mid^ itgenb etmoS Bi^ 3d^ blieb batin, 
um ©elegenl^eit }tt l^oben, nad^ ben !{>ebi }u fud^en, bis mit 9ltqe 
am Hetten ZaQt ein HeineS 2:iet nom Snsug na^m unb fagte: 
„^f)\ JDebil" !0a8 Ziet toat eine ffianje. — 9ta, mein flonseS 
93ett n^at boHet !DebiS. (Sine 9ßod^ Umpfte id^ mit &onm unb 
9)tebilamenten gegen boS Unge)iefet, el^ id^ biefet ttad^e be8 Sh)mma 
}u entfliel^en betmod^te. &o toutbe mein (Sifet befttaft ^ obet 
}og fd^Ieunigfi n^iebet mit meinem ^tt untet mein ©d^attettboc^. 
9lege etdffnete mit obet nunme^t, baß et und thtn, toeil alle 
SBol^nl^ufet SelebuguS bDu ,;Bafd^iS unb 'X>ebW belebt feien, 
immet bie ^allenbauten am S^oteingang befotgt l^Atte, toenn bie 
®emütlid^leit bed 9(ufent^alte8 in i^nen aud^ )utoeiIen t>t>n Oc^fen 
unb ^unben geftdtt metbe. 

Qti gab nod^ anbete Untetbted^ungen unfetet fotfd^nben unb 
fd^ilbetnben £AtigIeit in ftumi !Z)utd^ 8oten Heg id^ jtoeimal aus 
Samalo Sßaten ^olen. !Datuntet beotbette id^ aud^ einige S>ofen 
©atbinen als Seigabe }um ilblid^n Stei fOS fie angelommen 
toaten, betfd^manben fie fel^t fc^nell, unb eS ettoieS fid^, ba| ®d^mba 
Xalu, bet le^te, auS @t. SouiS ftammenbe ^ulbelnabe, bie ®atbinen 
aufge,,fteffen" (et fagte felbfk „bouffe") ^e. (Jt entfc^ulbigte fi(^ 
bamit, baß bie Oelfifd^e bod^ nid^t füt midf, fonbetn filt %ege 
unb bie 8098 beftimmt getpefen tofiten. !S)a baS nad^ aftilanifd^en 
93egtiffen ein getabeju gemeines Setgel^en gegen bie Stonetabfd^ft« 
lid^Ieit toax, f betptügelte id^ ben jungen gau} gel^dtig unb lilmmette 
mid^ nid^t um fein (Sefd^tei, bemjufolge et eS bem Xtibunal an- 
zeigen toollte. SRod^te et! — 80t allen ©ingen follten meine 
Seute fe^en, ba| id^ füt einen anfUlnbigen aftilanifd^en Stotp»* 
geift einttat 

!DeS 8teieS toegen, bem bie ®atbinen }ut <8ef c^ad^betbeffetung 
bienen follten, l^atte id^ anbeten 8(etget. (SineS fd^dnen Vbtnbi 
lamen an ®ttüt t>on 20 Stalebaffen mit ShtShtS nut üiet ^uflein 
an. !Z)amit fonnte id^ meine 60 Seute natiltlid^ nid^t nS^ten, unb 
ba aud^ leine Steinal^tung ju laufen toat, mugte ic^ 9D^^iIfe 
fd^affen. 3d^ befd^Io| eine ©taatSaltiott fim anbeten SXotgen 
n^utben alle Zt^get ^fammengetufen unb bie 9obS famt 
„®tab'' betfammelt. Stanfen nal^m meine 9Itenma^t>^ untet ben 
Ätm, ein 809 bie ,^lla curulis", meinen Zl^tonfeffel, ie ein Soft 
eine grlafd^ SCbfintl^. ®o jogen toit in langem 3i^ge nad^ bet 
,,$ofbutg'' unb btangen enetgifd^ bis sum ^ttfd^t^aufe bot. t>tt 



Digitized by 



Google 



^ic aufnähme in ben ©cl^eimbunb. 47 

i^ugutigi l^atte eben feine (Sblen berfammelt unb a| im Stad^^ 
getoanbe (Srbnüffe. 9Rit finfterer ä^Hene nal^tn id^ $Ia^. Suf bie 
eine @eite toarb bie ^tttnmappt gelegt, auf bie anbete bie ©d^na^d^ 
flafd^en geftelli Stege flellte fid^ als !DoImetfd^er auf unb üBet" 
fe|te — allerbingd o^ne }u toagen, ben ^etrfd^er anjufel^en — 
mit abgen^anbtem, in }ornige galten gefülltem ©efid^te meine 
^l^ili^pila. Sttl^alt: 1. !Der ^err IDugutigi l^abe t)on mir bieten 
®d)napi, @toff unb ®al} erbettelt. 2. 2ßeine Seute litten junger 
unb bet&men im S)orfe nid^tiS 9ted^te8 }u effen. 3. (Sr tviffe genau, 
bag id^ baS (Sffen bejal^Ien n^ürbe, benn fo l^tte id^ in allen 
Dörfern berfa^ren. 4. 3^ ^^^ ^i« greunb ber franjöfifd^en 
9legierung unb l^tte einen n^armen (Smpfel^IungSbrief in ber ^afd^e, 
id^ braud^e mid^ nur um Vermittlung an ben ^bminiftrateur in 
Samalo }u tocnben, in tueld^em gälte e8 mit ffl^bfintl^ unb greunb" 
fd^aft 8U ffinbe fein tofirbe. 9ltfo 6. Snttoeber (Sffen für meine 
fieute nttb Stbfint^ ober S3rief an btn Stominiftrateur unb feinen 
^dtnapS me^x. — !Der Stid beS ^errfd^erS, ber unter bem !Drud 
biefer Stebe an ®eflatt unb SRiene immer Iteiner unb tümmer*' 
tid^er tourbe, ru^te träumerifd^ auf ben @d^na|)iSftafd^en. Ott 
toontt eine feiner fd^önen fUeben ffolten, bod^ ic^ er^ob mid^, bie 
So^iS naf^mtn alle @ad^en unb id^ raufd^te ftotj anS bem ^aufe. 
Sin toel^mütiger Sdtidt bed ftdnigiS fotgte mir, unb am gteid^en Sor^ 
mittag crl^ietten bie ßeute — 90 ©diäten mit »rei. ?hin erfuhr id^ 
and^ ben ®runb biefer eigentümlid^en QnxMffaltmiQ in ber 
Stal^rungStieferung. ^tte biefe Stal^rungdmittet n^erben nid^t im 
^ud^alte beS 2>orff d^utjen attein l^ergeftettt, fonbern bon atten 
Familien jufammengebrad^t. SiS borgeftern l^atten fid^ atte ent^ 
]pteäftnb baxan beteitigt, aber bann ^atte ber !Dugutigi fid^ bon 
mir eine grtafd^e ©d^na^S fd^enlen taffen unb biefe attein geteert, 
ol^e feinen ÖSbten babon abzugeben. !Z>aS l^atte biefe berbittert, 
unb fo l^atten fie befd^toffen, bem ^errfd^er, ber il^nen nid^t bon 
meinem ®dinapS julommen taffe, aud^ leine Unterftfl^ung burd^ 
bie 9rbeit il^rer ^ofteute suteit n^erben ju taffen. 

Sdlgemad^ mugte id^ nun aud^ an ben ^eimtoeg beuten, ^tter*» 
^anb 9lad^rid^ten, bie id^ bon n^anbernben 5(aufteuten unb atten 
Sommanen einstellen tonnte, tie|en ed mir ratfam erfd^einen, über 
9anamba, eine «nad^ ®üboft berfd^obene Qhttlabe bon ©oninle im 
Sommanagebiet, unb bann am 9Hger enttang juritdC^ute^ren. 3d^ 
bedeute beSl^atb in Samato entfpred^enbe Sßaren. Seiber ober toar 
I>r. ^ugerS^off inju^ifd^en bal^eim ertrantt unb bergag im gfieber 
bie tCbfenbung, fo bat ^^ nid^td er^iett. Sttfo btieb mir nur ber 



Digitized by 



Google 



48 l^ritte« StapiitL 

@übtoeg. ^d^ befd^Io^ aber eine Xenberung unb madftt iumäffk 
etnen Sogen nadf ffiefken über !J)ifoma unb f^>äter Don Sütejala 
tt)ieber einen fold^en übet Äatt 3^ toollte e8 öermeiben, in ben- 
felben Orten toie beim «(udmarfd^e }u raften, n^otlte ^tibtt, bie 
abfeitö ber gro|en ^anbelSflraBe lagen, lennen lernen, tooHte nac^ 
9RdgIid^feit bie SBafferfd^eibe jum Senegal l^in }u erteid^n \uäftn 
unb an bem SRarfd^e bon ftati nad^ 93ama!o an ber 8a$n enUong 
bie ©efd^toinbigleit meiner ftolonnenbetoegung feftflellen. «uf fold^ 
ffieife erweiterte id^ meine ffenntniffe nid^t unloefentlic^, fa^, bafi 
bie (Stäbtd^n im ^nlanb }iemlid^ tümmerlid^ unb im SUUIgang 
begriffen finb, ba| Xaler unb ^ügeüetten nac^ ber äßafferfd^eibe 
}u fraftiger auSgebilbet finb unb ba| id^ eine 9Rarfd^gefd^toinbig' 
feit Steiferen lOy* uno 10% SWinuten für einen SMIometer erreid^te. 
8or allen !S>ingen aber gelang ed mir in 2:ineiala, aud^ in 
bie <3e$eimniffe bed ^mittn grogen @e^eimbunbe8, beS fd^er^* 
gefürd^teten ^tama, nä^r einjubringen, unb baS fam fo: ^be 
®tabt biefeS 2artbei beherbergt in i^ren SDtauern einen ber beiben 
Mnbe. iDid^t bor ben £oren liegt gelod^nlid^ ein HeineS ®ePft, 
baS fein Uneingetoeil^ter betreten barf. ^Darinnen lebt ber ®ei^ 
beS SunbeS. 2>ie ®ebr4u(^e be8 9lama unterfd^etben fid^ nun bon 
benen btS Romma baburd^, bag eine fleine ^ütte bor |enem (Se^dft 
errid^tet ift, bereu ©p{#e ein ©tofffWldt umgibt, ©old^e ^ttt f^ttt 
idf bDr hen Zoxtn XineialaS ttml^rgenommen. Unb aö toir nun 
baS Sager aufgefd^Iagen l^atten, fd^Iid^ id^ mit Kaufen, ber fid^ 
mit Segeifterung an bem ^(benteuer beteiligte, auf einem gehörigen 
Umtoege bort^in. 3ßir unterfud^ten ^ütte unb ©ebüfd^ unb ent^ 
bedFten, n^ol^Ibertoal^rt in einem Sienenforbe, ben ganzen ge^imnis^ 
oolleu S^^'f>^^^^^ ^^^ 9lama mit SRaSfen unb aütm 3^^^^^- 
%ir lubelten, unb Kaufen jeid^nete fd^Ieunigft alle8 ab. 2>anu 
l^adtten toir bie ©ad^en tüieber ein. SBir famen jurüdE unb er^l^Iten 
Kege bie Xngelegenl^eit. Der aber lieg tro^ gefd^idEt borgetSufd^ten 
®eI4d^ter8 fogleid^ unberfennbare 3eid^en bon «ng^ merfen. Ott 
f^toieg eine 3Beüe unb erflärte bann fe^r energifd^, nun toir bie 
®egenfi&nbe gefe^en, angefügt unb gejeid^net litten, mügten toir 
fle aud^ unbebingt mitnel^men; benn fonft l^tte ber Kama SKac^t 
über un8 unb alle Seute ber (Jjpebition, unb bie Sad^e fftune 
bann fd^on einige SRenfd^enleben foften, — benn toenn er fic^ ia 
natürlid^ als 3[8lamit gar nid^t babor fürchtete, fo feien bod^ bie 
Safc^i bed Kama fe^r ftarf ufto. Katürlid^ toiberfe^te id^ mid^ bem 
pnAd^fi, bis id^ merfte, bag eS Kege l^eiliger Smft fei, unb hiS er 
mir berfl^rad^, er toolle, toenn toir bie ©ad^en erft litten, -fic^r 



Digitized by 



Google 




^afct 7. (S. ^robeniu« )>^ot.) 

^amafo; d^arafteriftifd^eS 6tra6enbilb mit ^Zlofdöectunn im ^intergtunb. 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



SDie Sufnal^me in ben (Bel^ehnbunb. 49 

unter ber ^anb mit einißcn alten ßeuten toegen he9 ^cife« bet- 
J^nbeln. — ®ans ted^t toar eS mir nid^t, unb als toir nun toie 
bie Sufd^rAuber }u breien 5um X)iebfla^I aufbrad^en unb il^n aud^ 
giadlic^ audfül^rten, legte id^ ein gutes @tild ®elb in ben Stoxh. 
»ege l^at nad^l^er mit ben Sitten toirflid^ bcrl^anbelt, fie jufrieben- 
geflellt, unb banad^ erl^ielt id^ für biefe n^ertbollen etl^nologifd^en 
Selegflüde gl&njenbe Crflärungen. 

S)ie Seute bon 2:ine^ala liegen nid^tS l^dren unb merlen. @ie 
mdgen mit bem reid^Iid^ vergüteten Serlufle eint)erftanben gen^efen 
fein. 3n unferem nfid^ften Slad^tlager ftubierten Sianfen unb id^ 
nod^malS ben 9lama, unb bann sogen toir l^eim unb lamen am 
10. JDejember glüdflid^ lieber in Samalo an, too toir unferen nur 
olliu gelb breinfd^auenben ^ugerS^off Begrüßten unb l^frten, bag 
in Samalo ber 5(omma unb in ftangaba ber 92ama bon ber fram 
jdfifc^en SU^miniflration gefangen gefegt feien, toeil il^nen ein 
aienfc^enleben jum Ot^fer gefallen toar. 

SBir l^atten unfere @tubien genau bor aioreSfd^Iuß auSgefül^rt 



Digitized by 



Google 




<taaiM% Ux&aütm €attS*eimd in ftaaialo. tufucnonineii bon 2>r.>?iRt. ^ugnt^ff . 



Viertes i^apittl 

3)a@ &e6en in @ang»@ouci 



3)i 



'ie erfle Steife im ®inne ber ^ox\ä)unqiespeiAtxon toat ab^ 
gefd^Ioffen. ^n erfreulid^r Sßeife toattn Stotisbüc^er unb @Iis}en' 
l^efte gefüllt; tnand^S n^ar nod^ im Unreitteit, tHeleS fd^on oitd^ 
geffi^rt, boS ®an}e maci^te aber |enen (SinbrudF ber Sertoorrett" 
l^eit, ben auf ber ttoute einge^eimfleS 9Rateria( immer ^rborruft. 
<3ar mand^er tteifenbe ifl mit berartigen, jufammengerafften Kuf- 
ieid^ttungen l^eimgele^rt, l^at ba^eim bie Arbeit beS OrbnenS bor^ 
genommen unb bann mit ©d^reden gefeiten, mie ,,faft ^ufAIIig auf^ 
gerafft" fold^e (Srgebniffe auSfd^auen. IDal^er l^drt man fo oft ben 
^udruf : „Vitnn man nad^ (Suropa l^eimgele^rt i^^ mvi% man oxbntn 
unb bann nod^ einmal in baiS gleid^e @ebiet iurfldKe^ren, um ba$ 
^e^Ienbe }u ergAnjen." SRe^r ober toeniger toirb e» |ebem Jo gelten, 
unb le forgfAItiger ^p&tex burc^gearbeitet toirb, befto mel^r Sfiden 
merben gefunben toerben. Smmer^in follte ein ^utüdffe^ren %um 
nottoenbigen (Erg^njen nid^t in ^rage lommen. di mu| ein ge« 
fc^IoffeneS SBerl fein, ba8 ^eimfommt, — fd^on to tun ti §eim- 
lommt, unb ein ,^vi\ammtn\topptln'\ toie ti leiber allju läufig 
ftattfinbet, foIIte nid^t in Setrac^t gebogen toerben. 2>aiS lann aber 
ber, ber fo bide unb too^IauSgefüIIte Stufgabenbüc^er mit l^inaud«- 
nimmt toie loir, nur bann erreid^en, loenn er tjon QtM )u Qtit 



Digitized by 



Google 



2>ad Seben in 6aiu^8ouci. 51 

fid^tet unb in Orbnuttg bringt. 93itte (angtoeilen ®ie fid^ nic^t, 
l^ere^rter Sefer ober ftoQege, toenn @ie einen ^inn^eig auf biefe 
ZAtigleit in meinen Sleifen^erlen dfter finben. 

9(Ifo Orbnen unb ©id^ten ber Slufieid^nungen unb @Ii)ien. 
t>ana^ Begann ba2 (Srgänjen. SRel^rmald am 2:age mürben 
Sammana unter meinem !Dad^e berfammelt unb auiSgefragt. @o 
mond^e (Srgdnsung ju meinen (Srfal^rungen über bie SSnje ber 
SetDO^ner 8elebugud n^urbe mir ba »uteil, unb fomit mar id^ nac^ 
biefer 9tid^tung für baS entfpred^enbe 9ßeiterflubium im dfllid^en 
Sammanagebiet fe^r gut t)orbereitet. ©rdgere ®d^toierig!eiten aber 
bereitete mir bie Verfolgung ber l^iftorifd^en (Erinnerungen ber 
S0ßer. Sereinjelte eingaben l^atten ia fd^on bie ölteren fran« 
jdfifd^en iReifenben beigebrad^t. !Der Sl^aralter il^rer 9lad^rid^ten 
Iie| mid^ aber bermuten, bag barin nur Srud^ftüdEtoert unb nid^t 
bie öerii^te felbft toiebergegeben feien. ($8 brängte mid^, einige 
OriginalBerid^te ju erlangen, ^raglid^ toar ti mir natürlid^, ob 
e8 gelingen toerbe, Sßefentlid^eg auf^ufinben; benn id^ mugte mir 
immerl^in fagen, ba| id^ nur furje 3^tt unter biefen ,,Iegenbarifd^", 
ioenn nid^t l^ifiorifd^ benlenben Sdllern meile unb fo an irgenbeine 
SoIIIommenl^eit in biefem @tubium nid^t beulen bürfe. 9tber eine 
frobe toollte id^ l^dren. Stlfo nur eine $robe! 

SunAd^fi fanbte id^ Staxlmaäfa auf bie @ud^e. 9ßurbe nichts. 
^ \anbtt aRballa, %ama, ia Stege, fteiner fanb ettoaiS. SRan 
brad^te mir Seute, bie nieblid^e Heine Segenben erjül^Iten, aber 
bie 9tegion ber ^i^orifd^en Ueberlieferungen blieb mir ein flAn)Iid^ 
l>erfd^(offeneiS <&ü>kt ^d) ^atte ben Anfang mit ber @ud^e fd^on 
in SUüfti gemad^i 8or bem 8(ufbrud^ nad^ ftumi mürbe ed nichts. 
Xttf ber ftumireife felbfi toarb ed nid^td. ^e^t, mAl^renb meines: 
jtoeiten Slufentl^alted in 93amaIo, mugte ed gelingen, ^ber, toie 
boS anfangen? — 92un, ed gelang auf eine fe^r originelle SSeife. 
3d^ tou|te, ba| unfere f<lmtlid^en So^S, C^a^itaS (S(oIonnenfü^rer), 
Interpreten, alfo ber ganje ®tab unb bie ganje ^rbeiterfd^aft auS 
^orro unb 9htmu, ans Sornel^men unb S^buftrieÜen beftanb. QHnti 
iaQt» engagierte id^ ben 809 ftalfa, ber angab, ein ftuloballi »u 
fein. (Einige ®tanhen nad^l^er lam aber ftarimad^a berd^ttid^ 
lad^nb in mir unb erft&rte, biefer Stnahe tauge nid^t t^iel für 
wni; benn er l^abe eine aAutter, bie eine S>ialli (alfo aud ber 
Sarbenlafte) fei. 9ßenig f|>dter erfd^ien 9lege unb fagte mit etmaS 
t>erlegener 9Riene, id^ folle nur ftalfa entlaffen, benn t9 merbe 
€treitigleiten in ber ftolonne geben, ba biefer »urfd^e ,,nur" ein 

4* 



Digitized by 



Google 



52 BierM StapM, 

S>iaIIi fei unb bie anbeten aRitgtieber beS ®tabt8 nid^t gerne mit 
ifftn aitö einer ©d^üffel toflrben effen trollen. 

@obaIb id^ boS ^drte, entftanb in meiner fd^toarjen (Stl^noloeen^ 
feele ein red^t fd^dner $Ian. ^ä) erllärte, bag id^ mir bip ®ad)t 
überlegen tooHe unb lieg fie bamit auf fid^ berufen. 3hin toac 
unter meinen JugenbUd^en, allabenblid^ erft^inenben ©efd^td^ten-* 
erjäl^Iem ein junger SRann, ber ein ed^ter, reiner Dialli toax. 9in 
biefem SCbenb, alS alle }um ©efd^id^tenerjAl^Ien Bei mir berfommelt 
n^aren, fragte id^ btefen 5(naben in (Segentoart beS runb l^erum 
l^odenben ©tabe8, ob er in meinen S)ienfl treten toolle, um @e^ 
fd^ic^ten ju fammeln unb borjutragen. iber ^unge fagte: „i^'^i 
Qd) fe|te ]^in}u, er folle l^eute nad^ $aufe ge^en unb mit feiner 
SRutter barüber fl^red^en. Am anberen Sage foIIe er um 10 U§r 
toieberlommen, unb man fönne bann n^eiter barüber k>er^nbeln. 
!&er ^abe ging. iTOeine Seute fallen mid^ mit Q^rflaunen unb 
Sern)unberung, |a mit tttoaS (Sntfe^en an. @ie mugten fid^ gan} 
folgerid^tig fagen, bag biefer ©d^ritt, ben ic^ borl^atte, irgenbeine 
gan) befonbere Seranlaffung ^aben muffe, ba fie mid^ bod^ gerobe 
an biefem 2:age barüber unterrid^tet Ratten, bag fie nic^t einmal 
einen X)ian{m{fd^Iing unter fid^ feigen n^oüten. (&i mochte auc^ 
tool^I eine getoiffe SC^nung in il^nen bSmmern. Kotürlid^ fümmerte 
id^ mic^ nid^t um il^re SRienen, fonbern ging }U 8eti SßofjH ober 
l^drte id^ nod^ lange bis in bie 9taäit hinein aia Steged ^ouS^ 
ein Siedeten unb ©prec^n unb luftiges ^orlamentieren, loobei ber 
9lame ber ,,2>iaIIi'' oft genannt n^urbe. 9m anberen SRorgen er^ 
fd^ien ber j[unge iDialli pünltlid^, ebenfo fiünltlid^ trat ober ancfy 
Siege an unb fragte, toedl^alb iäf biefen fungen SRonn engagieren 
toolle. ©el^r emft ertoiberte i^ bem <Buten, id^ l^e, feit id^ 
angelommen unb feitbem er mir felber gefagt ^abe, bag ed frü^ 
gan} anberd l^er gemefen unb bieS lOte im (SebAc^tniS ber ^iaOi 
au^Qt^ptiäfttt fei, oft nad^ einem S>iani gefragt, ber bie alte ®e^ 
fd^id^te lenne. gd^ l^atte aber leine 9(u8funft erhalten. 9htn tooQe 
i(^ biefen Jüngling ann^erben, um Sejiel^ung )u biefer Shtfle }a 
erl^alten. prompt erfolgte bie ^toeite gprage: „SBillft bu auf ben 
jungen berjid^ten, toenn id) bir einen alten 2>iani bringe, ber 
alles toeig unb bir erjagten toirb?" «nttoort: „3a". — ^unlt 
B/4II Ul^r l^elt ber alte 9arbe Storongo auS @egu bei mir (Sit^ug. 
9led^td unb linU t>on iffxn nahmen ftarimad^ unb %ege fSIo^, unb^ 
bann begann ftorongo ju erjÄl^Ien: „5}on Uranfang" an, — er-» 
^a^Ite er, er^&l^Ite, erjAl^Itel 9Rittenburd^ nal^m id^ in einer $aufe 
ein fd^nelled ^abelfrül^fiüdt unb ftaffee ein unb lieg btm ebltrt 



Digitized by 



Google 



5DaB 2eben in @anl«@ouci. 53 

<Sanger auf [einen Sßunfd^ ®d)nQpi t)orfe|en. S>ann ging eS weiter 
6id sunt Slbenb. !&a lonnten toit alle nid^t mel^r, unb ftorongo 
toax infolge läufiger ^[uffüllung t)on Slbfintl^ bolllDmmen betrunlen. 
JBeibet l^aite er nod) SeifieSgegenmatt genug, ein Honorar t^on 
14 gft. SU forbetn« S)ad ging nun [o 2^ag für 2^ag. 

(Srft mar id^ mir nid^t red^t Har, tocS baS bebeuten [olle, mod 
ba bex eble ®dnger mir berriet. ^a, id^ mißtraute anfangt [ogar 
feinen Serfid^rungen unb Serid^ten. ^tnn er l^ub nid^t nur mit 
einet ,^be auf ben ^äfttapS'' an, [onbem beirdftigte bie Se«^ 
^omptanq, ba| er ,Jba& oXiti'' nii[[en milffe, bamit, bag er auf 
feine ollerbingS red^t alte (Suitarre l^inmieS. !&ie[e ©uitarre, 
betonte er immer lieber, l^abe er bem grdBten S>ialli, ber {e gelebt 
l^obe, nftmlid^ bem gfül^rer ber !Dialli in @egu, fd^on t>ot 20 S^^l^^en 
gefto^len. ^eStocqen ffabe er an» ®egu fliegen muffen, unb bed^ 
loegen Idnne er bal^in nie lieber jurüdHel^ren. S)e8niegen toiffe 
et ober aud^ ,,alleiS'' fel^r gut, benn fein SKeifter l^abe alles gemugt^ 
unb biefe ©uitarre flamme t)on feinem Seigrer in @egu. — ©icfe 
in fd^dner 9tegerlogiI tiorgetragene 9lad^rid^t befefHgte nid^t baS 
geringe getrauen, baS id) ftorongo anfangs entgegenbrad^te. Slber 
id^ toarb in angenel^mfler SSeife enttdufd^i 

9Ba8 ftorongo mir bon ben ©tamml^erren ber SRalinle bor- 
trug, baS toax toal^rl^aft |)räd^tige, ed^te, altnn^tl^ifd^e ^iflorie, bie 
teiltoeife an poÜfne\Vl^t 2:rabitionen, teitoeife an biblifd^e ®e- 
fd^id^te erinnerte. (ES toat tounberboHe SBanbetfage, in ber m^t^o^ 
logifd^e SorpeUungen fid^tlid^ mit l^ifiorifd^en (Erinnerungen t^er- 
fnfi|}ft toaren, ein ^robult, baS mir etl^nologen als (äolbldrner 
ber Sßiffenfd^aft nid^t l^od^ genug fd^ft^en Idnnen. VLnb toie mud^S 
bann mein (Srftaunen, als am fünften 2^age ber Serid^t über bie 
@age ber @oninIe begann. S>arin mar mand^e Xiefe unb (S^rdge 
ber 9(uffaffung, mand^ ftlarftellung ber Sergangenl^eit, SolIS-^ 
•ottffoffung unb SolISfttte entl^alten, bie Sid^t nad^ allen ®etten 
verbreitete. @o merfte id^ benn, bag bie franjöfifd^en iReifenben 
mtt boS !S)atenmA6ige bet Sßiebergabe für mid^tig erad^tet Ratten, 
ober aber, bag il^nen nie ber ganje 93eftanb borgefül^rt morben 
fei S)aS, maS id^ ba auf^eid^nen lonnte, mar munberbare SBeiS- 
l^it, unb idi befd^log, biefer ®ad^e bod^ mel^r 3eit su op^txn, als 
läf boxfftx gemoHt l^atte. ^d^ merbe nad^^er }u berid^ten l^aben, 
toie biefer grunb meine ferneren 9leifeabfid^ten mefenHid^ beeinflußte. 

D D 



Digitized by 



Google 



54 Vierte« StaSfM. 

Snn&df^ toat alterbingd nid^t an ein fo fd^nelled Sbreifen 6e^» 
Seiterfül^tung bei Stolonne, tote anfangs beabfid^tigt, ju benfon. 
918 id^ t>on Shtnti nad^ „^atO^oucV' surüdHam, fanb Id^ meine 
fleine Station in einem nid^t fonberlid^ guten Quftanbe bor. 2>ie 
(Stfen nxib SBinlel toaren tietfd^u^t, bie SAnbe bet t)etfd^iebenen 
^ufer mit XermitengSngen bthtät 9iudf in SHften unb an Stoffeti* 
toAnben l^atten fie fid^ eingefiebelt, unb augetbem fehlte, nad^ bem 
muffigen ®erud^ su fd^Iiegen, ein Ir&ftiger Setfe^r mit SBoffer 
unb 8efen. S>ie gan^e Station mad^te fo ettoad ben Sinbriuf einei» 
©d^IoffeS !S)otntd8d^en, in bem toA^tenb langet Qtit lein mixt- 
tid^eiS Sehen meffx pvä!\ittt ^atte. Unb biefer Sinbrudt toorb ber« 
^xft, aU i^, über ben toten ^of reitenb, t)or bem ^anfe beS 
'S>ottoti anfielt unb abfHeg. iDer ba l^rauSIam, bet — fafl ^fttte 
id^ gefagt: alte — 9Rann mit ben eingefallenen Sangen, mit ben 
matten ^uqen, aud benen nur flaue fSlidt l^erauSfUitterten, ber 
Skann mit ber gebüdEten <9e{talt unb bem fd^Ieifenben iSonge, bet 
lam mit bor mie einet, bet lange 3^^^ ^^ einem B^^^^^^^^^ff^ 
oetttauett l^atte, ein 9Xann, bet audgegtaben toutbe, abet nid^t 
»ie bet ftifd^e, tatenlufHge Heine ^ugetSl^off, an beffen ftifd^ 
$offnungdfteubigIeit fid^ in SSetlin alle Seit etgd|t l^atte. 5Da< 
l^albeingefunlene 3^It, bet attetnbe, fd^Iaffe Doltot, bet tt&umetifd^ 
@d^mu|, — baS tmgte kiotsfiglid^ jueinanbet, unb id^ mu|te gleich 
einmal auffeufjen. S)a galt ei ja fc^Ieunigft ju tefiatieten unb auf^ 
^utftumen, in biefem 20tanne unb in biefet Station, unb baS no^ 
meine 3^ii gel^ötig in 9nf|itud^. 9Rein fleinet iDoItot UHtt im 
»iffenfd^aftlic^ Uebeteifet — baS toat mit nad^ fünf 9Hnttten 
Untetl^altung Hat — öetbüffelt. 

92a, ba biutbe benn natüttid^ bie Heine Seit, bie und umgab, 
ettoad umgelel^tt, fo bafi baS Untetfte su obetfl, baS Obetfie iu 
untetfi lam. Sei bem einfad^en Otbnungf(^ffen lieg id^ e» nidft 
betoenben. VtUi, toad in ben ^ufetn lag unb ^anb, lam inil 
^teie; bie SRauetn toutben abgelta^t unb innen mit einem $n^, 
aus Sel^m, 9lfd^e unb ^ettoleum gemifd^, übet^ogen. 9)tu|te idf 
bod) baxan beulen, bag id^ in einigen Sod^en füt ettoa ein IfcSbei 
^al^t nad^ bem ^^i<^^ abreifen toollte, bag bie Station bann 
ald SRaga^in, unb ald foId^S tiieHeid^t auc^ in bet ttegenseit, auS^ 
^ten foHte. !&a mugte gtünblid^ tiotgefotgt vaib t>on oben btt 
unten alleS aufgeftifd^t, gegen S^etmiten unb 9lAffe gefd^ü|t tt>etben. 
(Sinige ^ufet follten augetbem mit X&t^ unb gfenftetbetfd^Iul bet« 
feigen unb einige |)tobifotifd^ Sauten füt 9lanfen vaib mid^ fibet^ 
l^aupt neu ettid^tet toetben. 9tbeit genug füt einen falben SRonot, 



Digitized by 



Google 



^08 5eBcn in 6ttiiÄ-©ouci. 55 

ht beffen Verlauf augerbem nod^ umfangreid^e etl^nologifd^e 9(r6eit 
)tt etlebigen toar. 

aXir toarb bie Leitung ber Slrbeit sunfid^ft burd^ meine Uit" 
lettntntö ber Slrbeitötoeife ber @ubanneger erfd^toert. S>qB bie 
Beute ganj anberd futtitionierten ald bie Sßeft* unb B^^trolafrilaner, 
nmt mir fd^on to&l^renb ber Steife nad) ftumi Kar getoorben. ^n 
toeld^er Seife ober bie Unterfd^iebe att8genu|t, bie (SintoirlungS*' 
form auf bie SRenfd^en umge&nbert uttb %n\pvüd)t l^erauf« ober 
i^rabgefe|i merben mfigten, bcS tonnte id^ bei bem Vimhan ber 
Station ©anS-^Souci, im ©ejemBer 1907, lennen lernen, ^d) ffäbt 
in bem SBerfe über bie erfle Steife ber ©.-3,-8l.^.-K5. gefd^ilbert, 
mie id^ bie ^(rbeitdtoeife ber Shtilineger unterfud^te. di lonnte ber 
gtoge Unterfd^ieb stoifd^en freitoilliger nnb bienfilid^er 9(rbeit genau 
d^arafterifiert toerben. Qn ,,@an8-©ouci" beobad^tete id^ bie Arbeiter 
beS ^audbaueiS in S>ien{tbarleit, unb in Shtmi, f|iAter nad^ ftiinlan ^u 
unb anbernortS bie freien ^(rbeiter im ^auSbau. 3un&d^^ fei betont, 
bag id^ bie f4)ielerifd^e gorm ber Srbeit aud^ beim frein^idigen 
^udbau nid^t toal^rna^m, id^ l^abe fie aud^ bei anberen X&tig^ 
leiten nid^t gefeiten. 9Benn ber 9Ruffonge, ber SRuluba, SDhiianfi 
toebt, bann tut er bod eine S^^^^^^if ^^^^ <^^i^ lange. ®obaIb 
itgenbtoo etioaS im „^itflt"' pa\\iext, tvtnn }toei fid^ ftreiten, tvtnn 
irgenbtoo einer mit ^gbbeute auftaud^t, toenn an ber (Sde bti 
©orfe« bie ^unbe eine Heine SSataille liefern — alfo bei ieber 
JHeinigleit — erl^ebt fid^ ber ,,emfige SBeber", gel^t ju bem ®peV 
tahtlum unb ifi innerlich fo frol^ über bie fd^dne unb nid^tige 
ttnterbred^ung bed StUtagdtebenS unb — ber ^[rbeit, bag er an bem 
Zage fidler nid^t mel^r ju ber Seberei jurüdUel^rt, ba für bie Seiter" 
ffil^runfl bed (StütfeS ia unenbtid^ biet 3eit übrig ift. 9Bie anberS 
bie gfrau biefed ftaffaimannes, bie t>om frül^en SRorgen bis in bie 
^p&te 9tad^t l^inein beim 9idexhan, beim ftomftam^fen, ftod^en, 
b. f^. bei }um Xei( toirKid^ fel^r onftrengenber S&tigleit befd^Sftigt 
ift mib babei nod^ bie ftinber kartet ober ein leimenbeS Sefen 
in fid^ ^erumfd^Ie))4)i S)iefe grau arbeitet, — fie lann arbeiten. 
^(^ l^e bie S^eftafrilanerin oü ^(rbeiterin ^od^fd^|en unb ad^ten 
gelernt, todl^renb id^ il^rem SRanne, btm Sßeftafrilaner, bie ,^enntniS 
ber 9(rbeit'', baS „Srbeitenidnnen'' abftreite. ®enau baS gleid^e toar 
ed feinerseit im ®runbe genommen beim ^(rbeiten an meinen 
StotionSl^ufern, unb nur ba, tvo ber StrbeitSstoang burd^ !Dienft- 
oer|)fIid^tung eintrat, toar bie Seiftung eine beffere. S>er @d^tug, 
ber l^eraud ju iiel^ ifi, jielt nid^t bal^in, bag bie grau oon 
92atur Beffer arbeiten lann, fonbern l^at bal^in }u erfolgen, bag 



Digitized by 



Google 



56 8icclf§ StofiUl. 

bie gftQU iur Arbeit etjogen tooxhtn i% unb ^toot burd^ eben 
biefen SRann erlogen, bet als ®tftrleter butd^ baS [d^ad^ ®e^ 
fd^led^t bie gleid^taufenbe, toemt aud^ !drt>etlic^ atiftrengetibere 
Arbeit beS ©attenbaueS ouSffll^ren I&gt. 

SRit biefem Seobad^tungSergebtttö betglid^ id^ mm bie XAtigleit 
bed @ubQnnegetd, toie id^ [ie in ben aXonbingoUnbem lernten 
lernte, unb id^ fanb einen [e^, [el^t grogen ttnterfd^. 3d^ fall 
^iet SBebet in ben ^Dörfern bei bet 9(rbeit, bie faft ol^ne Uniep* 
brec^ng, ol^ne aufsuftel^n, il^rem üaf^liernben ^onbloerle k>om 
9Ri)tgen bis sunt SliHttage, t)om 9lad^mittage bis sunt Vbtvb oblagen. 
9Rod^te irgenbmo ein itc<üoaSl entfle^n, eine gtoge Starotoone 
butd^Iommen, eintreffen ober abntarfd^ieren, tooB alled btn SBe^ 
afrilanem toilllomntene Kb^ltung bon ber ,,9rbeif ' für minbe^nf 
ein bis ^toei S^age geboten ^tte, fo ^rte boS btn Seber ober 
ben ii^eberarbeiter ober ben @d^ntieb l^r nid^ im geringen. <ir 
fal^ nid^t einmal auf unb unterbrad^ nid^t efatmal feine X&tigleit 
3n gleid^er (Smfigleit arbeiten bie Sauem auf btm ^Vbt, arbeitet 
alles, tvaS jung unb Ir&ftig ifi, unb nur baS SHter l^odK ftum^^ 
finnig ober tannegiegemb auf ben S>orf|it&^en, ber <&cSla ober übt 
ben Rufern. S)aS tvax für mid^ alS Saul^errn ein gan^ onbereS 
Slrbeitermateriat Z>er Saufloff für ein neues ^pUgbadt (®tro^, 
S3ambuS, SHnbenftreifen alS Serbanbmittel) »urbe t>on bierjel^ 
SRann in jtoei 2^agen befd^afft unb bann an einem Xage Mr« 
arbeitet. @ie banbtn baS &ixoff am Sormittag, bauten baS (Serft^ 
binnen brei @tunben am 9lad^mittage, btdttn eS in toeiteren ^niei 
®tunben nnb l^oben eS am gleich Kbtnbt nodf auf baS SBonbtoer!. 
Sd^tje^n 2,50 m lange, 25 cm ftarle ©abell^Ijer fd^Iugen 14 SRonn 
in j^toei Xagen unb lieferten fie am itoeiten 2^age abenbS in ber 
etation ab. 9Ran bergteid^ bamit baS ^Arbeitsergebnis gleid^ 
8(rt am Shtilu. („^ ©d^ten beS ftongoftaateS'' @. 104 ff.) ®etoi6 
toaren l^ier bie ^^^ftrumente beffet, unb ein n^enig mu$ auf biefe 
Xatfad^e StüdFfid^t genommen n>erben. Sber bamit lägt fid| ber 
bebeutenbe Unterfd^eb ber Seiftung nid^t erfl&ren. (SS lemmt nod^ 
eine ganje tteil^ bon ®rünben beS Unterfc^iebeS baju. Qmn&^ft ift 
ber @ubanneger Irdftiger ober geübter als ber Se^afritoner. 2>aS 
!ann man beim Xragen, bei ber ^anbl^abung fd^merer Seri^uge 
unb anberem mel^r fel^. (SS ifl baS nid^t erftounlid^; btrm bie 
8(rbeit beS S(tferbauS ffat bie @Heber beS 8oIIeS gefr&ftigt, unb 
bie ^äffxnnq beS ®uban, bor^üglid^e ^irfe, ifl nad^ meiner Vn^ 
fi(^ biel tiorteill^fter als ber betiorjugte, toabblige, to&ffrige SRonio^ 
brei SßefiafrilaS. 



Digitized by 



Google 







® 

o 
an 



o 
o 

Oft 

o 



s 






«3 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



3)aft fieben in (Banf^&outu 57 

Sßox allen Siingen aber ift bie ^(rbeitöform ber Kubaner eine 
otganifierte, nnb ^toar eine fel^t gnt organifiette. S)er einzelne 
aRann ift arbeitSfteubiger, emfiget nnb biel toilliger. !&ie $lr6eit 
ifi ttiD<a @tVb^t)et\t&nblid)ti, nid^tö Ungemdl^ntid^eS. ^eber finbet 
ti qaui natürli^ ba| alle inngen SMnner Iraftig tatig finb. Unb 
l^ierfür l^abe id^ eine (SrIIArnng gefnd^t nnb glanbe i^ eine gnte 
^grünbnng bieten ^n Idnnen. SInfangd meinte iä), fie in 
bent 93etnfe ber ^acfbanern finben sn Idnnen; btnn t)itüeiä)t 
toax mit bcm ^irfeban eine SlrbeitSersiel^nng geboten. 9(ber baS 
iß ni^t rid^tig; btnn bei ^irfeban^ ben im @nban jnmeift bie 
3Utnner betreiben, erforbert weniger Un\pannunq ber fträfte oü 
ber ttrtoalbgartenban, ber in ben ^nbtn ber Sßefiafrilanerinnen liegt 
Sein, b<a ift eS nid^t! Sietmel^r glanbe id^, bag eiS ber 3R&nnerarbeit 
im @uban ebenfo gegangen ift toie ber Frauenarbeit in SBeftafrila. 
!Dort tourben bie gfrauen t>on ben SRAnnern erlogen, l^ier bie SRänner 
öon fremben UnterbrüdCern. 

5Der toefilid^e ®uban ift, [otoeit ed fid^ um bie SRanbingotönber 
l^nbelt, burd^meg t)erfllat)i 3Rit (Srftaunen erfiel^t man and btn 
alten, ^alb l^eiligen ®agen, bag bie eblen ©ef^Ie^ter ber l^eute 
teiltoieife nod^ im ®uban regierenben ^orro (Sbten, Slbtigen) bon 
©Hatten ber alten ftdnige abfiammen. S>iefe alten ftdnige upx&\en* 
tieren aber ein Unterbrüd(ert)oR, bcS l^eute felbft in btn Stetigen 
ber Sßotntfimtn aufgegangen ift 3&tllt auf SßeHe brad^ and ber 
SBfipe, ein ^errenbotl na^ bem anberen über biefe ßänber l^erein. 
2>ie &efange er^ft^Ien bom erften ^[uftaud^en unb gewaltigen ®iege 
beS erften 9teitert)oRed. Sir lennen einen 2:eil ber l^iftorifd^en 
Sorgftstge, aber nur einen Xeil. 9(ber biefeS unS S3elannte Ia|t 
genug t)on Unbelanntem al^nen. 3Ran beule an ben 2^^rannen 
^amor^, ber Xauf enbe unh ^unberttaufenbe in bie ®IIaberei führte, 
— man beule an bie ®tabt Uaffulu, bie gar bollrei^ mar unb mit 
einem @d^{age leer unb bereinfamt tourbe, aU biefen ©Haben bie 
gfreil^eit gefd^enlt tourbe. Qti toar, als fei ein fd^toerer Sinbl^aud^ 
Aber ba& 2anb l^ingefal^ren unb als feien biefe SOteufd^en ®pxtu 
getpefen^ bie nun weggefegt toarb, — fo mirlte bie greil^eitSbotft^aft 
!Die ©Kaberei bti toeftlid^en @uban toar eine fd^mere, f^mere 
<Bei|eL !Diefe ©Habenlriege l^aben unenblid^ mel^r Un^eU über 
biefen Seil 9(frilad gebrad^t, atS Qtnxopa it — fomeit mir ^iftorif^ 
beulen {dunen — erlebt l^at, aber immerl^in, tS mar nid^t ein 
^Ilabenl^aubel mie ber ber ^ortugiefen in äBeftafrila, bie baS 
äReufd^enmoterial audfül^rten unb fo bie ftraft bem Srbtett ent- 
sogen, — ed mar nid^t bie ©Haberei ber Slraber Oftafrilad, bie 



Digitized by 



Google 



58 »ifttc« StapM, 

xf)u Seute nur ju StauBftiegen unb (Slfenbeinfd^tet^tietet, fel^r fetten 
abet iunt Slnbau t^ertoanbten. (Sßer toeig ollerbingd, ob [id^ l^r 
nid^t auäf im Saufe ber 3^^^ ^^^^ künftigere unb toertbolfore 
©d^uIungSfllQberei eingeftellt l^tte, toenn daxopa nic^t ein^ 
gegriffen l^tte?!) 9iein, im meftlid^en ©uban ifl bie @ncu>erei jur 
Sdllerfd^ule geworben. $ier ffat fie in einer gform ber Organifotion 
geführt, bie jule^t bem Solle t)on @egen toar. !S)ie @d^ulftunbe tamrbe 
mit 93Iut unb @dßxibnnq bejal^It. S)ad ift toal^r unb traurig. ^, 
eS ifl mdglid^, bag mand^r ber erbdrmtid^en unb fd^toSd^Iid^ 
(El^aralteriilge ber 9tegerraffe auf baS Stonto biefer (Erjie^ng ftu 
bringen ift. ^d^ glaube ed. S>enn bie 9tegematur ift im grogen 
unb ganzen ^eute eine @!Iat)ennatur. Vbex tro| unb toieber tro|r 
aUebem lam ber @egen ber Slrbeitdersiel^ung über h<a Soll unb 
in b<a Sanb. SMe Srbeit ift alfo l^eute al8 eine in biefen S&tbem 
burd^auS einl^eimifd^e unb jugel^drige ^flanje 5U bejeid^nen. ZHefe 
Sdller braud^en btn fd^toeren StrbeitSjtoang nid^t me^r, ber htn 
Seftafrilanern bringenb nottut, toenn man fie ben eurot>ftifd^n 
SdRern erl^alten toill. iDenn enttoeber lernt ein Soll arbeiten ober 
eS gel^t unter ber ftulturmelle OhixopaS jugrunbe. 

^tSffüVb finb bie Aufgaben ber lotonifierenben Sdtler duxopaB 
in biefen SAnbern anbere als in ben Gebieten SBe^friloS, benen 
bie Serfd^reibung beS Srbeitdstoanged nod^ juteil toerben mug. S>er 
@ubanneger beS oberen Seiger l^at in ber ©Haberei arbeiten gelernt, 
aber er l^at ein gut 2^ei{ ber äKenfd^entoürbe berloren. ^aS ift t9, 
toai ifftn toiebergegeben merben mug, unb e8 foH mir eine toert* 
t^ode unb ernfte Aufgabe fein, ju ber Sdfung biefeS Problems einen 
Seitrag su liefern, ^nbem id^ biefen Setrad^tungen unb (Sebonfen 
mfil^renb ber Seobad^tung meiner Sauarbeiter nad^l^ng, erfd^fen 
fic^ mir «uSblidk auf ernfte Probleme. 

D D 

9ber aud^ @orge unb Serger gab eS in biefer 3^^ btS Stuf' 
entl^alted in Samalo. ®orge bereitete ber ©efunbl^itSauftanb 
meiner Ferren. (&8 mürbe fd^on gefd^ert, in meld^er Serfaffmtg 
toir ^ugerSl^off antrafen. ®d^on in ftümi l^atten mid^ aHer^onb 
®erüd^te über feinen 3^fi<t^b unb fiebeniSmanbel crreid^t, unb fomtt 
toar id^ oorbereitet. k>tx 3^1^^^ ^ugerSl^offS mar mir on^ 
ndl^ernb berftSnblid^, unb fel^r bellagte id^ bie Sbtoefen^eit beS 
SlegierungdariteS oon Samalo, ber, felbft leibenb, bor einiger 3^^^ 
ber SMlfte ^atte jueilen muffen. Dr. .^ugerdl^off l^atte tod^renb ber 
ganzen 3^t unferer ^(bmefenl^eit baS Oel^dft laum berlaffen unb 



Digitized by 



Google 



2)a§J8e5en in @anS«(Souci. 59 

meifl Beobad^tettb, atbettenb unb red^nenb auf feinem ^Stu]^I int 
$attfe gefeffen. 9(nfd^inenb l^atte er aud^ in ^^nung einer 
nal^enben IrAftigen SKoIaria allsubiel (Sl^inin gefd^IudCt. S)aS $ferb 
fyitte er nur im ^ofe betoegt, nad^bem eS im Slnfange unferer 
Slbtoefenl^eit einmal fd^ted^te SJ^aralter^ilge ^erbotgelel^rt l^atte. ®o 
l^otte il^ iebe gefunbe Setoegung gefel^It, — infolgebeffen toar 
bet 9ippttit toeggebtieben unb bie emige, muffige £e^mbubentuft 
fotoie bie (Sinfamleit l^atten baS notmenbige Se^te getan, toai nodf 
fehlte, um il^m bie ^rifd^e beS ®ei{iee ju rauben. !Da gab ed 
nur eined: ^inaud auf bie 3ßanberfd^aft, SNimamed^fel! @obaIb 
er olfo feine @ad^n leiblid^ tier^adtt unb bie legten nottoenbigen 
Vrbeiien abgefd^Ioffen l^atte, fanbte id^ i^n t>oxanS nad^ ©igirri 
am oberen 9Hger unb betraute il^n mit tanbeSIunbtid^en Aufgaben 
für biefe Siegion in ber Stnnal^me, ba^ ein Oietfad^eS unb lang^ 
auSgebel^nted Uml^erfiilgern il^m bie befle Sluffrifd^ung bieten toilrbe. 
^ tieroJ^rebete gfugmdrfd^e unb unterfagte bod aüju ftarle Staud^en. 

Slaum toar am 17. mein eines @orgenIinb mit iküfft unb 9{ot 
in Setoegung unb fortgebrad^t ba begann bad anbere, mein fröl^ 
lid^er, frifd^er, Heiner 9tanfen, toie in Äumi, toieber über (Slieber- 
fc^merjen, ©d^Iaf« unb 9Q)4)etittofigIe{t ju Hagen. Obgleid^ er 
offenbar fel^r litt unb einem fd^toeren lieber anl^eimfiel, ging er 
bod^ frflftig gegen bie (Srfd^laffung an unb arbeitete, fo gut ed ging, 
man lann fagen, aud SeibeSIr&ften. (SIüdHid^ertoeife erlannte id^ 
bkdmal htn toal^ren Sl^aralter einer ed^ten SRalaria unb tonnte 
bemnad^ bie entf4)red^enben (Segenmittel ergreifen, fo ba^ idf bie 
^reube ^atte, itfu am SBeil^nad^tSabenb jmar nod^ fd^toad^, aber 
frifd^er auf btn Seinen }u feigen. Ueber Brautzeiten in ber 
fiolonne l^atte id^ übrigend nid^t fe^r ju Hagen. WXe paat %aqt 
bei biefem ober jenem ein Heined gfieberd^en, bei ftarimad^a ein 
Sanbtourm, bei einem ber $ferbej[ungen im Januar Sued, bann 
einige l^armlofe fßeultn unb oerfd^ebene Verlegungen leidster ^rt. 
^b<a toar QÜti, für bie nun atlmd^Iid^ anfd^toellenbe ftolonne unb 
einen Qtittanm bon eüoa itoti SDtonaten gered^net nid^t oiel. 

^ann einiger ed^ter Heiner ftolonial^ger. Sei bem Vertreter 
beS ^aufed 9RaureI & ^. $rom, bem id^ einen grogen £eil meiner 
SRittel anliertraute nnb bei beffen Slgenten id^ beSl^alb ben grögten 
Xei( meiner Sebürfniffe bedKe, l^atte id^ in groger Vertrauende 
feligteit meine Sktren entnommen unb mad^te nun bie Snt" 
btännq, ba| biefer eble S(r&meriüngling, ^err 9reQ, fie mir fiften" 
unb bcdlentoeife teurer bered^ete, afö er fie in feiner Subile ftüdt^ 
meife i[>eribiufte. 9tatürlid^ gab eS eine Heine 9(ude{nanberfe|ung, 



Digitized by 



Google 



60 Sierted Stapiitl 

unb bie ^otge baoon toar, bal für etoa 600 gft. eine (SttnAgiguitg 
t>on runb 100 §r. eintrat. 9C[fo ed^ter ftoIonioIHeinlram, ben i(^ 
nnr beSmegen l^ier toiebergebe, um ftoHegen unb fiameroben iu 
toarnen. ^d^ l^abe [d^on oft gefuuben, ha% bie loloniole Staufmann^ 
fd^aft in ben SMlftenregionen ber Snfid^t ifl, gforfd^ungSreifenbe, 
iumal ®tUfixtt, toAren gut mtVttnbt Stüffe, unfiraltifd^ 3)tenfd^n, 
bie t>on ®elbesniert unb Sßirtfd^aftöleben nid^td berftel^en mib tut'' 
toeber reid^ genug finb ober auf ©taatdloften reifen, fo bag fid^ 
an il^nen ieber in mel^r ober toeniger anft&nbiger Seife ein toenig 
bereid^em lann. 

Slbgefel^en Oon biefen n)enig angenel^men (Ereigniffen, fil^rten 
9tan\en, id^ unb bcS 9oxpS ber ©d^morsen ein fo bel^gtid^dS^ ed^t 
ofrilanifd^eS ©totionSteben, tvit man tS fid^ nur beulen !ann. Xagd^ 
über gab eS Oiet Strbeit unb Semegung, benn ber Stl^nologe bendtigt 
eines regen Serlel^rd mit aUerl^anb )>erfd^iebenen Seutd^n aud ollen 
®d^id^ten unb ftafien ber SdRer. iDaju beule man fid^ bie rege 
Sautatigleit, baS Slbgel^en unb (Eintreffen Oon Soten (bie nad^ ben 
Oerfd^iebenen ©eiten entfanbt tourben, um Shtnbfc^ft einjusiel^en, 
gefd^idte Slrbeiter an^utoerben ober alte, natürtid^ fd^toarje Stenner 
beS 2arü>ei ^nm UmtrunI ein^ulaben, bei btm bann aud^ aner«* 
l^anb SBeiSl^eit fliegt), bie Serl^anblungen mit meinem iDialti unb 
last not least ein bajtoifd^en l^erumtoirbetnbed fröl^lid^eS Xier^^ 
leben. (Sine ed^t afrilanifd^e Station mug ein Zierleben auf' 
toeifen, id^ meine natürlid^ nid^t ^arafiten, Xermiten, 9(metfen unb 
ftalerlalen, bie in unferen alten 8uben lebenbiger maren, dS mtd 
Heb mar, fonbern id^ meine in unferem ^alte eine SaranuS, eine 
^intilope unb eine Heine Sffenl^erbe, bie gau} entfd^ieben ^u unferem 
afrilanifd^en So^Ibefinben »efentlid^ beitrug. S)ie Saranud mar 
d^olerifc!^ unb fiänbig OerSrgert, jifc^te alle SBelt oon ber SRauer 
l^er, an ber fie angebunben toar, gr&ulid^ an, ffHelte „2>rad^ im 
steinen'' unb forberte atö ed^ter 9Rifant]^ro|i birelt sum SInArgem 
l^rauiS. Ob fie baran fiarb, bag 9tanfen unb id^ biefem bel^aglid^n 
Sporte bann unb mann nad^gingen, toie bieS ein mel^r fetitimenial 
lieranlagted (S;4)ebittondmitgIieb bel^aufitete, oh infolge mangeinber 
9{a]^rungdiufü]^rung, Heg fid^ aud^ beim 9(bbatgen nid^t fefifteUen. 
IDiefem alten d^oterifd^n ©efellen gegenüber ret^rAfentierte 
„^nSd^en"', eine ganj Ileine $(ntiIo})engra)ie, frdl^Iid^e ^rmlofig^ 
!eit unb Sd^üd^teml^it. ®ie lam fo jung ju unS, bag fie erft einige 
Soeben lang mit Wlild) genal^rt toerben mugte, tvaS ber l^albtoilbe 
Shtabe @amoIu mit grogem ©efd^idt auSfül^rte. (Er fiUUe eine 
flad^e @d^ale mit SRüd^, taud^te ben d^S^f^i^S^^ hinein unb lieg 



Digitized by 



Google 



<DqS Seöen in ©an8«®ouci. 61 

nun haS Zier am Sieger fangen, gnbcnt er t^n bann fd^neH an 
bie DberflÄd^e ber glüffigleit führte, eine SBetoegung, bcr ba8 
fangenbc Xletc^en fofort folgte, erteid^te er, baß bie S^afe mit in 
bie SWild^ fam, unb nun fog ba8 Xier an bem ginger, fd^Iürfte 
aber unminiürlid^ auS ber @d^ate feine ittal^rung. @g bauerte nod^ 
SBod&en, el^e baä Heine (Sefd^öj^f fid^ entfd^Ioß, birelt ani ber ©d^ale 
5U trinlen. (£8 beanf^^rud^te mit ©nergie unb l^eftigcm guilogen 
biefen Ileinen betrug, ©em freunblid^en Särter belol^nte ci aber 
feine ©orgfalt burd^ große Slnl^nglid^feit. 68 lief bem SRanne 
Pnbig naä), toie ba8 Jfife bem SWuttertier. 

S)ie Äomif öertrat natürtid^ bie SlffengefeÜfd^aft. Slu8 Selebugu 
brad^te id^ brei berfd^iebenartige, aber ffimtlid^ iunge i&ufarenaffen 
unb einen ganj Jungen ^unbSlo^jf mit, VLm fie ju „jiöilifieren", 
tourben fie }und(^ft angebunben gel^atten unb erl^tetten nad^ 372dg- 
Hd^Ieit bon mir fclbft i^re SWa^rung: ©rbnüffe, JRefte alten SroteS, 
grud^tf dualen. S)a ber Heine i&unbSfojjfaffe — „SieSd^en" genannt — 
fic^ infolge feiner ganj unmobd^enl^aften Slaul^beinigleit, S^P^^^^ 
unb Serrerei an ben SBeid^en burd^rieb, toarb er fel^r balb 
freigelaffcn unb erl^ielt bamit bie STOöglid^feit, feine xnppiQen unb 
linblic^ untierfd^mten S^araHerjilge unbeirrt toirlen ju taffen. Unb 
biefe SRdglid^feit nufete „8ie8d^en" mit einer frop^jicrenben Un^ 
t^erjagtl^eit au8. 

,;8ie2d^en'' gegenilber fielen „bie brei i&ufaren" an Originalität 
«[^ollfiänbig ab. fßaS fie unterfd^ieb, ref})eltibe einem t>on il^nen 
einen ettoa8 au8ge:prägteren Q^^ara!ter berliel^, ba8 befianb barin, 
baß biefer eine ba8 einjige STOännd^en im Slffentl^eater }u Sanssouci 
barfiellte, — aI8 fold^er aud^ eine tüd^tige ÜÄännlid^Ieit an ben 
3^ag legte, feine @d^nur burd^biß unb burd^rig, befonber8 frec^ 
grinfie unb grimmig bie ©rauen l^od^fd^ob. „ßieSd^en", ba8 tro^ 
feiner 3^d^^i> i>^^ ^^^^ i>^^ grdgten ^ufaren an ©rdge red^t 
na^e lam, l^atte bie Slngetool^nl^it, fid^ irgenbeinem ber ®ef:pielen 
an ben fieib }u langen, fid^ fefi um i^n }u Hämmern unb fic^ 
bann bon bem 8lrmen im Sereid^e bon feinen ©tridten unb geffeln 
l^erumfd^Ieifen f/a laffen. 9htr hei bem SKännd^en fam e8 fd^Ied^t an. 
^büS iERännd^en big gan$ gel^drig unb geigte fid^ baburd^ jiebet 
mütterlid^en Betätigung burd^au8 abl^olb. SBenn „ßieSd^en" , fo 
gebiffen tourbe, — ol^, bann tonnte e8 fd^reien, bag man meinen 
lonnte, e8 toäre l^alb auf ben @i)ieg gefd^oben. S)ann berlrod^ 
e8 fid^ enttoeber in irgenbeiner Qtde, ober e8 Hämmerte fid^ fd^nell 
an 9lanfen8 unb meine Seine, ©d^ufe fud^enb unb fd^Iud^jenb, gleid^ 
einem Keinen ftinbe. Watürlid^ bauerte ba8 nie lange, unb fd^on 



Digitized by 



Google 



62 Sicrted StapM, 

toenige SRinuten ftniter lonnte man attd ber obfotuten ©c^toetg^ 
famleit, in bie fid^ bai „atme Stinb'' pUfflid^ gel^iUIt ^otte, ben 
rid^tigen ©d^tug iitfftn, bag eS irgenbtoo eine K&pelti beging, 
a. 93. in ber ^d^e fia^t, bie arme 9int\lopt an einer unnennbaren 
©teile an ben ^rd^n ^epU, im (Sg^immer eine 3^0^^^^ zermalmte, 
ein 92oti5bud^ ,,{htbierte'' ober einen unferer ©tfll^Ie <äS ftlofett 
benu|te, maS alled ,;8iedd^n'' red^t fel^r liebte. — ^ fibrigen 
mar, mie gefagt, ,,Siedd^n'' nid^t gan) [auber, unb toenn man ed 
nur irgenbmie ^art anfagte, fo öffnete eS unter bem 9(ng^rudte 
fogleid^ irgenbeine 5ldrt>erfd^leufe unb lieg Stoffe entgleiten, bie auf 
feinem ^arfflmmarlte ber (Srbe gut im Shtrfe fielen. 

atö bemerlendmert bejeid^ne id^, ba| ,Jiitiä^n'\ ber ^unbd^ 
lopl bie 9teger nid^t liebte unb bie (Suxop&tx betior^ugte, mi^enb 
bie ^ufaren il^re Siebe anberSl^erum tierfd^enlten. Senig fd^dn, 
aber auffallenb fanb id^ e8 ferner, baft „SicSd^en" unb ber junge 
^ufar tro^ il^rer beiberfeitigen Slaffenfremb^eit unb ^ugenb nad^ 
menigen 2^agen il^re ®efd^led^tst)erfd^ieben]^eit entbedCten unb borauf 
eine ^reunbfd^aft grünbeten, bie einen mohttmn !S)id^ter bieUeic^t 
l^tte tieranlaffen Idnnen, ein @tüdF: ..gfrül^lingSerto^ad^n im 
Slffen^jarl" )u berfaffen. 

D D 

3n erfreulid^er SBeife l^errfd^te 8ater gfrol^finn bei und. ^c^ 
l^affe ienen berül^mten ^Itorei^ unb ©tationSton, ber fid^ bamit 
brüften mag, „bag nie ein 9teger gefd^lagen mürbe'', ber aber für 
iebeS aRitglieb ber bunllen Staffe nur f^roffen Siuf unb Sefel^l, 
lalte, beräd^tlid^e ©arla^men unb im beften galle eine 9(rt bei 
„®pa^ei'' übrig l^at, ber tebiglid^ geeignet ift, baS betroffene 3n^ 
bik)ibuum }u bemütigen unb ti bie SHlrbelofigleit feiner Raffe 
red^t fül^len ^u laffen. ^d^ l^affe biefen Xon, unb er l^t aud^ 
in Samalo oft genug mein Ol^r berieft 3n (Sanssouci fanb er 
leinen Eintritt. $ier gab tä mol^l bann unb mann eine orbent' 
lid^e l^inter bie Söffel, bafür aber um fo mel^r J^er^lid^iS Zaä^en, 
baS eine für @eift unb Sör})er aud^ bed fd^marjen (Skfellen not^ 
menbige, erfrifd^enbe SlrbeitSjugabe fein foll. XagSüber, menn bie 
Sauarbeiter unb ^flanjer ein^ unb ausgingen, mar la menig 3^ 
)u befonberer ^röl^li^Ieii Vbtnbi aber, toenn (um etma yS tt^r) 
baS @xoi ber Seute entlaffen mar, menn ber ,,@tab'' me^r l^er« 
üortrat unb t)on auSmartS männltd^en unb meiblid^n STteunb** 
fd^aftSbefud^ erl^ielt, ba flog über ben Sorberl^of mand^ mi|iged 
SSort, aud^ auS 9}egermunb gefd^offen, unb menn e8 fo red^t traf. 



Digitized by 



Google 



^a% Sebeii in ^n9«6oucl 63 

bann toaxb ti, gleid^, oh ti htm S^ef ober htm ^fetbeiungen 
galt, fielet mit frdl^Iid^em :8ad^en unb ©egengefd^og quittiert. 

SDoS gibt Qa\ammtn%€fiixi%ltiii%t\üiii, unb 9^anfen unb ic^ 
l^otten bie große gfreube, immer toieber fcflftenen ju lönnen, baß 
ber @ei{t ber ;,^iafe'' gan^ auSge^id^net gebie^. ^m beften lant 
bod bei bem Ileinen Sßeil^nacl^tSfeft jum ^udbrud, baS i^ in 
Sa^rung guter S^robition am 8lbenb beä 24. ©ejember arrangierte. 
(SS toarb ein mo^Igetungened Ileined gfeft. 3)ie Slrbeiterf^aft toarb 
eine l^albe @tunbe früher old fonft unb mit bo:p|ietter Station ent^ 
laffen, unb fobalb e§ bunlette, begab id^ mid^ mit einigen Bid^t^ 
J^afeten unb JWften t)on Heiner ©aben in bcn ^inter^of, ber am 
Xage üorl^er fertiggefteUt kDar. Um baS SSrunnenlod^ toax ein 
faubereS SMuerd^en gebogen, an htn äRauern entlang eine Steige 
t)on Bananen ge:pflan5t, bie ffioax no^ ein menig fd^toinbfüd^tig 
unb embr^onenl^ft breinfd^auten, aber bo^ je^t fd^on bie grauen 
äRauern mit angenel^men färben unterbrad^en, ben guten Sßilten 
erfennen ließen unb ben ©eift einer geioiffen ^offnungSfreubig* 
leit auSftrdmten. @ie umgaben bie neuerrid^tete runbe .^alle, bie 
mit bem Sßeil^nad^tSfefi eingetoeil^t merben follte. SEßä^renb 92anfen 
auf bem tiorberen ^ofe bie genau mie unfere Jtinber fid^ geb&rbenben 
fd^toarjen Sürfd^d^en fefl^ielt — einige Hatf^ten in bie ^nbe, 
^o))ften l^etUm unb rieten, ,,toad eS mol^I gäbe'', anbere f:pielten 
mürbig bie ©leid^güttigen, ol^ne eine gemiffe 9(ufregung gan) ber« 
leugnen ju Vixmtn — baute id^ leinten auf Ileinen S^ifd^en runb^erum 
öiele fiid^ter unb meine Äleinigf citen : einige STOeffer, ©d^eren, 
bidfe ^emben, gigarren, ©treid^^dljer ufto., auf, für iebeä STOitgtteb 
ber engeren Umgebung unb fflr bie gugfitl^rer je ein ^uflein. 

Vii bie ©efellfd^aft bann, t>on kaufen geleitet, in ben Si^t^ 
IreiS trat, ftd^ genau fo aufteilte mie !&ienftboten in Suroi^^a in 
glei^er Sage, afö fie fi^, bielmalS „SBarfa" murmelnb unb glüdf- 
ftra^Ienb, entfernt Ratten unb id^ mit 9ianfen am 2^ifd^ in ber 
Witte, einer geffillten Snte gegenüber, $Ia& nal^m unb ber $^ono' 
gro^)^ neben unS „D S^annebaum, o iannebaum, tote grün finb 
beine Slötter" f^jielte, — bo klaren leine Xannennabeln, fein 
Zannenbuft, ni^t Seib, nid^t ^vh, nid^t ®Itern, ba mar aber im 
fran^dfifd^en @uban am oberen 9^iger ed^te, beutfd^e äßei^nad^ti»^ 
ftimmung eingebogen, Vinh id^ brüdKe 9ianfen bie J^anb, unb id^ 
glaube, toir freuten un8 an biefem S^age red^t fe^r, ein gutes ©er*» 
fUlnbnid füreinanber gefunben ju l^aben. 

%ai toax tttBa ber Slbfd^Iuß meine« jhjciten Slufent^alteg in 
Sama!o. 

D D 



Digitized by 



Google 



64 eiertet StapM. 

Slm 26. ©ejcmbcr brachen toir jur itociten 8lcifc in baS „Snitere" 
auf. — Urf^jrüttglid^ mar meine Äbfid^t gehjefen, ouf bem Unlen 
9tigetufer nadf bem berühmten Orte ftongoba, auS bem ftomma 
unb 9}ama naä) ißorben eingeführt maren, unb bann bem ©ilben 
in nad) ®ig{rri meiterjugel^en, olfo ^ugerS^off ju folgen. !S>ann 
aber l^drte iä), bag biefe @ilbroute eine in htn Ie|ten l^al^ren ted^ 
Melfad^ befd^rittene, breit gebaute unb für meine l^ntereffen ted^t 
menig bietenbe Sloute fei ^a^u tarn, ba^ mir bie ftangabaleute 
fagen liegen, id^ fei ^toar nun Sßitgtieb bed Stomma, aber fie, bie 
Jtangabaleute, moHten t>on fold^en SMngen nid^tiS mel^r miffen, ba 
ber @taat eine 9tamamaiJIe befd^lagna^mt ^Stte. SSeflimmenb unb 
auSfd^laggebenb mürbe iebod^, bag id^ fel^r Mel t>on einem fe^r 
meifen DiaUi ^örte, ber bie Oefd^id^te bicfer ßdnber gut ^.ftagen" 
Idnne unb in ftanlan im ®üben l^eimifd^ fei, unb enblid^ bie 9iad^ 
rid^t, bag in ben S&nbern dfllid^ beS 9Hger je^t bie Sefd^neibungS^ 
jeremonie gefeiert unb unter groger ^fttid^Ieit begangen merbe. 

Sllfo marb id^ benn meitere 30 2:r&ger für ben 9Rarfd^ nac^ 
Open unb überfd^ritt am 26. »ejember 1907 bei »amato pmi 
erfien aXale ben 9ager. 



Digitized by 



Google 




J. 

o 

:s 
S 



^ 



o 

'S 

f 



i 



3 



Digiti^ed by 



Google 



Digitized by 



Google 




Otib au% bem gfamilienlebeit bec SRoIinfe. 



fünftes Kapitel. 

TOanberfd&aft in i)er 95efd&tteiöuttög3eit 

'Oon Sanssouci ^nt SHger fül^rt etn>a einen SHIometer toeit 
eine breite ©trage, bann ifl ntan am Ufer beS l^ier }ur}eit ettoa 
760 m breiten, majeflAtifd^en ®tromeS angelangt. S>amit l^ot aud^ 
fflrS erfie bie ©d^dnl^eit ber Serbinbung ein (Snbe. 9Benn man 
bebenit, toie t)iele S>u^enb großer unb Meiner Saratoanen ber !l>j[uaa 
(kDanbernbe ftrAnter) ntit unb ol^ne d^el unb Od^fen unb $ferbe 
ieben Xag über ben 9Hger fe^en unb fo bie Serbinbung ntit ber 
großen ©trage nad^ @i!affo unb bent n)eitauSgebe]^nten ^anbelS" 
gebiet beS fübn)eftncl^en ®uban aufred^terl^alten, — totnn man 
baS bebenit unb beobad^tet unb bann bei ^amalo an had Sligerufer 
tommt unb bie Ueberfal^rtSgelegenl^eit fielet, — nun, bann fd^ttttelt 
»oW ieber leiblid^ t)emttnftige SRenfd^ ben Stopl ^d) glaube, eine 
richtige SRittelftrage $u gelten, totnn idf fage, baß bei Santalo leben 



Digitized by 



Google 



66 afunfte« StapM. 

ZaQ ettoa 60 btö 100 Ztaxdipotttittt geleeentlU^ beS Ueberfe^eniS ftbet 
ben SHger fid^ bie ^ine laf)m f dalagen; beim fie toerben toie SRenfd^ 
unb Saft in Sooten bon l^ol^er SBanbung mittels 8am6tt8ftangeii 
l^inUbergefiogen. Sie ein Stier t)erlaben unb toieber ^eroudgebroc^t 
toirb, ift birelt graufam. (ti toirb am ©d^toans, Sein, ^alS, Wi&^t 
ge:padt, gel^oben, gerauft, geftogen unb gel^auen, bis eS in l^dc^fier 
9tngft unb SebrAngniS btn ®a^ über hie Sootdto&nbe auf htn ouS 
Stangen unb Irummen Srettem gebilbeten 8oot8boben l^inaB tiHigi 
^ebeS Zier fd^I&gt bie S&ufe !rAftig gegen ben SootSranb. fCÜ. 
iäl meine t)ier $ferbe brfiben befid^tigte, n^aren alle blutig. SlHt 
einem getoiffen SBel^geffil^I fal^ id^ )u bem neuen ^afie beS 
®out)emeurS über Sama!o hinauf, für htn SRillionen ausgegeben 
toaren, to&ffttnb bie 9RitteI für tint einfädle 3ugf&l^re mit Sanbe^ 
brütfen anfd^einenb nid^t aufgebrad^t toerben !dnnen. 

Sergegt eS nid^t: Ser!el^rSmitteI unb Serle^rSn^ege ^hen ben 
SßtxUffx — unb ben ^anbell S>en eingeborenen ^nbel su ^eben, 
ift aber baS natürlid^e (Sebot ieber ftoloniatoirtfd^aft im @uban. 
S>iefer SRangel einer großen gräl^re erfd^eint um fo auffadenber, 
als, n^ie id^ nad^l^er fd^ilbern n^erbe, bie fran^dfifc^ Regierung eine 
tounbert)o(Ie ©trage t)on l^ier auS nad^ ®i!affo angelegt f^at, bie 
in baS ^er} beS ®nban fül^rt. S>aS ift aber eine anbere @ad^. 
2)ie ©trage loftet nid^t üiel, bie muffen bie (Singeborenen auf 
StegierungSbefel^I anlegen, unb bie Xraffierung n^urbe gleid^itig 
mit ber 9tn(age ber Xelegrafil^enlinie gefd^affen. S>ie gf&^re toftrbe 
aber ein IleineS 9tnlage!at)ital erforbern. 

Steine Soten ^tten mir berid^tet: „SRorgen toerben bie 
Keinen aMbc^n t>on ftalaba befd^nitten, unb bann tanken bie 
®uguni'!un (SRaSfen)/' ftalaba liegt ein toenig füblid^ ton Somalo 
auf btn toeftlid^en Ufertoiefen beS 9Hger, unb bie ©uguni^hin^aXaSlen 
tooütt idf natürlid^ lennen lernen. ®o sogen toir, nad^bem toir 
über }toei &tunben für btn ®tromübergang bertoienbet ffoütn, bem 
aSeiler ftalaba su, ber aud^ balb in groger Sinfamleit unb Ser^ 
(affenl^eit bor unS lag. Stein SReufd^ngetoül^I, lein Xrommel^ 
toirbeln, lein Siergerud^, bagegen auffahenbe Oebe in btn ^dfen. 
Wfo uHr toaren angefül^rt ^ affntt fogleid^, bag bie Oefd^neibung 
irgenbtoo anberS ftottgefunben l^abe unb bag bieS ber tdrunb für 
bie SRenfd^enleere beS !Z>orfeS fei 9tad^ s^^ ®tunben ^otte eS 
Stege l^erauS: 3n ®anu, an ber grogen ftaraloanenftrage, toaren 
bie Seute auS Oielen 2)örfem oereinigt 

®o brad^n toir benn am anberen SRorgen in biefer SHc^tuug 
auf unb marf d^erten bie Zaibdf d^ung beS 9Hger l^inauf . Unb rid^g : 



Digitized by 



Google 



SBonberfc^oft in ber Oefc^neibung^seit. 67 

toir tuaren nod^ eine gute ®tunbe toon unfetem 3i^(e @anu enU 
fernt, ba !onnte id^ fd^on ZromnteRIAnge t)erne^men, bie über bie 
fc^toeigfame ®te:p:pe l^erfibetfd^allten. 9Bir ^ogen ein. SoRi^fefl 
in @antt! 

fiieber ßefer: ,,8freimatlt" in Sremen, „Stixäitoei^" im ©üben, 
,,2Reffe" in ber SKitte, ba3 „SMrfc^enfeft" in Siaumburg o. b. (Saale 
unb ha» ,;6ef(l^neibungdfeff' in @anu ober ^laba im oberen 
37tgerlanbe, finb fid^ im n^efentlid^en gleid^. Tlan arbeitet nid^t, 
trinit biel, treibt XoUl^eiten, tan}t unb begel^t Zag unb 9tad^t 
allerlei, toaS gegen bie fonft l^errfd^enbe bürgerlid^e ®itte unb 
Orbnung t)erflö6t Sßfo toir !ontmen an unb toerben auf bem 
S)orf))Ia^ fogleid^ bon einer umfangreid^n unb bid^ten @taubtooKe 
uml^illtt. Unbeutlid^ erlennt ntan eine groge SRenfd^enmenge, bie 
um ein freies ^I^d^en bid^te SBftnbe bilbet, unb auf biefem 
S^rommeln, Uatfd^enbe grauen unb — bie SDtadlentAn^er. $er}, 
bänbige beine Ungebulb ! ^ber SDtenf d^ leibet, glaube id^, an irgenb^ 
loeld^er franll^aften ^beenberbinbung. ffienn id^ ). 9. SRaSIen 
fe^e, fd^ieben fid^ t)or mein geiftigeiS ^uge fogleid^ ein ©fij^enbud^ 
unb ber Segriff anjufüllenber ÜRufeumiSfd^rdnle. S)ad ift d^ronifd^ed 
Seiben bei ntir, unb ber nerbdfe dteii, bem id^ beim SlnblidE bon 
Gastierten anl^eimfalle, toirb erft gebannt, toenn greunb 9tanfen, 
mit ben Ö^i^w^^^^ff^^ auSgerüflet, neben mir bor ben ^RaSltn" 
tAnjern fi^t, unb baS Seiben ift gan} übertounben, tt>enn 92ege 
mir melbet, ha^ ber STOaSfenfram in meinem ©ammeHorbe unter* 
gebrad^t ift. 

9tanfen tut mir oft leib. ®o nad^ einem l^eigen iDtarfd^e, in 
ber @onnen]^i&e, im ©d^toeigbuft ber SRenfc^enmaffe unb im 
loirbelnben ®taube eine flotte S^^^^^^H ^^m8 2Än^rS %n fd^affen, 
immerl^in ein IleineS ftunfttoer!, baS ift eine anbere ®ad^e afö 
eine manuell gefd^idFt in ber bel^aglid^n Shtl^e beS ®tubier}immer8 
ober bed Sagerl^aufed gefertigte S^arfiellung, — foId^eS @d^affen 
ßeUt 9tnft)rüd^e an Kerben, ^ugen, Suftrdl^re unb bor allem ©eifteS* 
lonjentration. Oftmals mugte 9tanfen bie Slrbeit unterbred^en unb 
bie bitfe ®taubbede bom Qtiäfenhlattt ftreid^en. 9Pber 9tanfen ifi 
ein gutmütiger, eifriger 9Rann, unb id^ l^atte il^m toäffxtnh biefer 
Seife nod^ mand^eS SRal für bie Opferfreubig!eit, mit ber er fid^, 
feine Stugen unb feine ftunft in ben S>ienft meiner d^ronifd^ Iranl^ 
Htm ^beenberbinbungen geftellt l^at, ju banlen. JBefonberS in 
bem et]^nogra|)]^ifd^en SBerid^t toirb ber ßefer biete biefer fd^önen 
5htnftn)erte finben. $ier nur einige groben. 



Digitized by 



Google 



68 ^unfM ftotntd. 

Vm Stad^mittag erreid^t hex Ztubtl feinen ^d^untt, aß bie 
,,®a6enbar6tin0un0'' ftattfinbei S>ie ^oc^toeifen ®tabtMter fi^n 
unter bem Saume unb fd^uen fd^un^Inb unb oftmals mit ber 
Xrinllolebaffe in btn !l)oIi)ti)i)f flteifcnb (!l)oIo=»ier) bem Zteiben 
ber ^ugenb )u. S>er ©taub ifi allerbinsS fel^r bid, unb toenn man 
€^tabtüater ifi unb il^n mit ftaxlem ^irfebier ]^inuntetft>ült, betrinit 
man fid^ feIbftoer|Mnbnd^. ^natoifd^en tanjen bie »erfcrttflerimiett 
biefe» ©ettdnleS, bie alten ©amen, mit flatternben »ufen uvb 
©teißfd^ütteln, Heine ®aben berteilenb, l^erum. SÄtttter, bie t>ot i^ten 
befd^nittenen Shtaben toaljen, toergel^en faft t>ot @toI} unb %an^ 
gier, fold^e, bie neben il^ren befd^nittenen Xdd^tern ^odFen unb 
Saurigaben (ftauri ift ffiet SRufd^elgelb) einfammeln, fud^n bie 
ebenfo befd^ftigte 9tad^barin }u he\d)npptn, inbcm fie fftr i^re 
Xod^ter aufgrabfd^en, toaS fftr baS Stad^barSIinb beftimmt tDor. 
Solge: ftrad^, SBeibergcfd^rei, IrÄnen. — ©urfd^cn, bie ein (Setoe^r 
l^aben, Inallen orbentlid^ l^erum unb finb ftol}, toenn jeber itoeite 
ober britte ®d^u| toirflid^ loSgel^t. T><a ifl aber feiten. 

HS ift tbtn 8oIISfe{i. SBir toaren t>om (Selben unb ßeic^nen 
unb ffloütxtn red^t mfibe, als toir um 10 Ul^r bod Sager auffud^ten, 
unb ebenfo ging ed tool^I einem guten Xeil ber ®anu4SdIIer. SHfo 
n^anberten alle frfil^ }u Sett unb fd^Iiefen aud^ tool^I fd^nell ein. 

2>ie 3iadfxid)ttn, bie ic^ bon ben l^bejed^ten Srftbern üon 
@anu emf^fangen fyittt, t^eranlagten mid^, am anberen Xage (28. 
üDejember) bie breite ©trage nad^ Uoloffebugu ein}ufd^Iagen. — 
fflir erreid^ten bieS am 30. ©ejember, — bann toaren unfere ^erbe 
unb bie Seine unferer XrSger „laputf\ mir mu^en tool^I ober 
Abel in bem ungemfttlid^n Uoloffebugu liegen bleiben, van btn 
€d^en ein toenig )u re^rieren, unb l^aben bann, um toeiterem 
Uebel borjubeugen, ben fc^dnen ®taatdtoeg berlaffen. 8om @tanb^ 
punite beS Keiterd unb routenaufne^menben reitenben Geograf»]^ 
betrachtet, ifl biefer 9Beg l^rrlid^, ndmlid^ auf lange ©treden 
fd^nurgerabe unb faft oon ber Sreite einer S^uffee. Sbeufo 
graufam ift er aber fftr $f erbebeine, ©tiefet unb Xrager; bemt er 
ift ^eute nod^, toie toiele neue Sßege, mit unenblid^ bieten tan^enben 
fleimn ©teind^en bef^t unb fyd noä) nid^t bie Sbgefd^Iiffenl^eit eine» 
guten alten 9teger))f abeS. 2)a}u !ommt, bag ber fteinige Sßeg in«- 
folge ber Sreite toon ben feittoilrtd fte^nben Sftfd^en gar leinen 
&äiatttn exfßlt unb beSl^ eine glftl^enbe $i#e auSftral^It fßtnn 
ber 9Beg erft alt unb abgetreten fein toirb, unb toenn bie ftolonial«* 
regierung bie (Eingeborenen oeranlagt, an ben Slfinbem fc^tteu'« 
f))enbenbe S&ume an)u)}flansen, bann toirb bie ©trage tounber^ 
bon werben. ) 



Digitized by 



Google 




^kOfd 10. (ges. Don ^rit Vtanfen.) 

?na3fenfi>tete 3ur ^efcl^neibung83elt; @ugunttän3er. 



Digitized by 



Google 



r 



Digitized by 



Google 



Sßanberfc^aft in bec iBefc^neibungdaeit. 69 

Sßit t^erliegen fie alfo, n)ie gefagt, nad^bem fid^ bie Stolonne 
brei Xage lang (9tad^tlager: @anu, ^iattaloxxo, S>uguruna, 
Itoloffebugu) barauf ffinqt^djileppt l^atte. ÜDie 3)drfer, bie an iffx 
Hegen, finb c^araüertfiert burd^ ben ftarlen SSerlel^r; benn tägttd^ 
4)aff{eten meistere ©iullalatatoanett bie Ileinen SKdrlte. S)ie 8e* 
meißner finb im allgemeinen fteunblid^. Uoloffebugu fÄIIt gegen 
olle anbeten brei Ortfd^afien unangenel^m auf. ^d Singer feinerjeit 
einen etn^aS unfrein)inigen ^ufentl^alt l^ier t^erbrad^te, mar ed nod) 
ein $Ia^ bon einiger Sebeutung. $euie :pulfiert in ben verfallenen 
Stauern nur nod^ ein fümmerlid^e» äeben. 5Die Seute toaren un* 
freunblid^ unb, obgleich aud^ l^eute nod^ bie brei S>drfer ber alten 
3eit befleißen, nur mit iWül^e jur Lieferung genügenber Sial^ung 
für unfere ßeute ju beflimmen. Sßä ©runb n)urbe öon einigen 
ftennern beS Sanbed berfid^ert, bag bie Seute UoIoffebuguS unb ber 
legten !Bdrfer, bie toir :paffiert ^tten, fotoie aud^ Senetu», nid^t 
Sammana, ^onhttn ,,SoIoroIo" feien, bie burd^ il^e Unfreunblid^ 
leit unb bie Seborjugung bed $unbefIeifd^eS be!annt unb an einer 
getoiffen ^aarlode ju er!ennen feien. S)ie Sto!oro!o ptten fid^ 
burd^ il^re Unfreunblid^Ieit fd^on mand^e fd^Iimme Seigre jugejogen. 
@o l^tte ©amor^ bamald, als er gegen Zitha bei ®i!affo ftrieg 
füllte, ben Sto!ori)!o XenetuS befolgten, ben iRal^rungSmittelnat^ 
fd^ub für bit ^rmee }u übemel^men. (Sie litten fid^ aber gen)eigert, 
unb barauf fei ©amor^ iurüdge!e]^rt unb l^abe Xenetu grünblid^ 
jerfiört, fo ba| ti fid^ nie n^ieber ganj t)on bem ®d^aben erl^olt 
fiabe. ^ übrigen feien bie fto!oroIo 3lnmn, toenn and) leine 9htmu, 
bie Sd^miebe* unb ©oljarbeit berrid^teten. (Sie follen nur SBaren 
„tranSJ)ortieren", unb infolge il^reS SBanbernS fei aud^ Uoloffebugu 
fo leer. 

ßeiber l^atte id^ leine ©elegenl^eit, allen biefen eingaben auf 
ben ®runb ju gelten, ba bie Eingeborenen fid^ mir forgfditigft 
endogen unb mit bem helannten ©efd^idF ber ^rimitiben, bad boiS 
grö|te ^inberniS ber etl^nologifd^en gorfd^ung ift, iebe Slnttoort 
t)on SBert bermieben. JDefto glüdflid^er toaren toir enbttd^ beim 
^erumftreifen. ^n einet abgelegenen ^ütte, bie im übrigen bie 
üblid^en Xrommeln entl^ielt, toar ein t)ielt)erfj)red^enber, reid^ 
belabener $Angeboben angebrad^t unb im 3)ad^gefp&rre ftedKe eines 
ber belannten 3<^ubergerÄte, — ber SHama. ^aS mar unfer galt. 
(Ein ]^erumf))ionierenber unb unS flänbig folgenber Eingeborener 
toarb l^erangejogen unb nad^ ®inn unb Sebeutung ber ^ütte unb 
ber ßafl auf bem ©auSgeftangc befragt. S>a ber STOann, wie t>otf)ex^ 
iu\effen toax, fid^ mit ber Erlldrung, alles baS l^abe nid^tS au 



Digitized by 



Google 



70 Sf&nfM lhi|>ilel. 

bebeuten unb fei tMttloS, bet @aäfe tu ent^ie^ fud^te uitb fort^ 
gelten tu tooüen etHArte, Heg id^ eine ^afd^ Stbfintl^ ffoltn, mit 
ber l^ier immer biel )u erreic^n ift S>ie gfolge toat, ba| ber 
9Rann beim Stnblid bed filberberfc^Ioffenen fügen (SifteS fi(^ }tt 
bleiben entfd^Iog unb lad^nb feine (Benel^migung su toeiterer 
9{ad^forfd^ng erteilte. 

anfo ein {ül^ner (griff in ben bon ®:pinnen, Stalerlalen, SBon^en^ 
Ol^rtoürmem unb fonfUgen, mel^r }oolo0ifd^ otö et^nologifd^ toert^ 
Dollen ©tubienobjelten toimmeinben Sttaml Sine ®taubtooVtt 
t)ttiitfft fid^ nnb ivaa Vorfd^ein lommen erft einige Gonfonlun^ 
n^ie bie Xfc^itoarramadte ^ier ^igt, bann einige ^f^berfad^n, 
enblic^ eine 9iamamaSlt unb }um ®d^Iug ein fd^ereS Störbc^en. 
3e AngfUid^ ber 3kann tonxbt, befto mel^r n^ud^ mein ^nter^ 
effe. Ott ern&rte, otttS anbere Idnnten loir t>om 8efi|er ber 
SRodlen laufen, er n^otle eS tool^I vermitteln, baS ftdrbd^ ober 
ge^dre bem ganzen S>orf, toAre l^eilig unb unt)erISufIid^. 9htn 
^tten bie guten Uoloffebuguer meine ©^m^atl^ie burd^ Unfreunb^ 
lid^Ieit grfinblid^ berfd^erjt, unb id^ lümmerte mid^ toenig mel^ vuax 
i^re Sm^finbungen. SBenigfleniS anfeilen mugte id^ bie ^^d)t. Slfa 
^erab mit bem ftdrbd^n! 9iod) bmr ein 9Biberftanb ^u fiber^ 
toinben, — einer unferer eigenen Shtaben meinte, toir Idnnten togd^ 
ilber nad^ bem 8(nblid üieüeid^t fierben — toir n^oUten bod^ ie^t 
ge^en unb am STbenb n^ieberlommen ! S>er (Sute! 9Ü8 ob am iCbtnb 
nid^t alled toeggerAumt fein n)ürbel — unb bann lag ber ^nl^ 
beS Storbed offen Dor mir — über 30 ^dl^erne unb eifeme ^d^toirr«^ 
l^dljer! S>ad n>ar ein l^errlid^r gfunb, ber mir mand^Iei bis^r 
unt)er{lfinblid^e ViuQabtn betreffs ber m^ftifd^n ®er&ufd^e beim 
Urning ber 9lama burd^ bai Z)orf erllSrte. SUIerbingd bebeutete 
bie ^bfid^t ber Srtoerbung biefeS ®d^eS einige 9trbeit unb ouc^ 
einen tiefen Oriff in meine (S;))ebition8!affe/ bie auf fo groge 9(u3^ 
gaben nid^t borbereitet n^ar. SS toar für mid^ fel^r unangene^m^ 
bag aUt S>drfler an ber grogen ^trage für jeben Oegenftanb ®elb 
beanf))rud^ten, n^ad ftetd unt)er]^tniSmftgig teurer n^irb afö Sc^V^^ll 
in Xaufc^toaren. 

S)er ©itoefierabenb verlief im dben Itoloffebugu red^t trifte,, 
unb toix toaxen aUe frol^, alS n)ir am 1. Januar 1908 bie groge 
©trage berläffen unb bem freieren ©üben, bem toal^ren „^nlanbe'V 
jumarfd^ieren lonnten. ^d^ l^atte meine urf:prünglid^en ^Iftne über 
ben Raufen gen)orfen. 9Hd^t allein bie (Srfal^rungen, bit id) auf 
ber grogen ©trage gefammelt l^atte, betooqen mid^, ben toeiten 
lBogenn)eg über Uaffulu nac^ ftan!an aufzugeben. ^ ©anu l^e 



Digitized by 



Google 



JBonberfc^ft in ber Oefc^neibungl^eÜ. 71 

tnid^ ein Bott erreid^t, beit Wxüla, ^ugerdl^offS treul^er^ger 
Stodi unb ^Qud^altötoorflanb, fc^on i^or ber Stnhtnft ber ©eitett^ 
lolonne in ®igirri ^eimlid^ unb offm 9Biffen bed S>oItorS an 
mid^ obgefanbt l^atte, um mir fagen »u laffen, ^ugerS^off be^ 
fAnbe fic^ fel^r fd^Ied^t, ftge nic^t, läge t^on ber 8(nlunft nad^ 
ben pAnbig Keinen aRSrfd^n ab auf bem Seit unb fid^ne biet 
^ mdd^te alfo ja lommen unb mic^ nac^ feinem 3ufianbe üm^ 
fe^en. ®ogIeic^ befc^Iog id), ben lürsefien Sßeg SHgerlanb auf^ 
toättd naiS) ®igirri ein}ufd^Iagen, unb bie (Sr!enntnid, bag id^ auf 
ber grogen ©trage }u t)iel Qeit für 9le:paratur ber Xrdger«* unb 
^erbebeine berbraud^n toüxbt, beflärlte meinen Sntfd^Iug, nad^ 
®üben auf bie guten $fabe ber (Eingeborenen abzubiegen. 

Der aSeg über gfolaba marb getoAl^It, toeil l^ier n^ieber ein Se^ 
fd^neibungSfeft }u beobachten toar. S>er Xrubel, ben toir ^ier er^ 
lebten, unterfc^ieb fic^ t>om SoIISfefi in ®anu rec^t n>efentli(^; ^ier 
ftatttn toir aRaIin!e, toenn auc^ 8ammanab{a(elt rebenbe Seute t)or 
uniS. Z>ie aRa8!entftnse maren l^er nic^t mel^r in ©d^toung, fiatt 
beffen fül^rten bie Zrommler felbft eigenartige Zeigen auf. S>ie 
Stacht toarb unangenel^m baburd^ unierbrod^en, bag fortn^ft^renb 
t>on allen ®eiten avS befreunbeten S>drfem trommeinbe ^tpn* 
tationen eintrafen, unb ber folgenbe Zag, ben toir ber Sotfc^aften 
toegen, bie uniS ^ier erreichten, in ^alaba »erbrachten, tourbe burc^ 
bie ^olb toal^ntoi^igen X&nje ber in allen (Sel^dften betteinben 
@!Iat>enn)eiber d^aralterifieri ^ür uniS n^ar eS ein ^reubentag; 
benn ed lam ein (Sjipebitiondbriefbote aud 83ama!o, ber erfienS ein 
erfreulich KingenbeS Xelegramm ^ugerSl^offS unb bann bie ftorre^ 
^povbtni aus Qtuxopa mitbrachte. Qu meinem Qtt^anmn terlünbete 
baS Telegramm meines Stffiftenten, bag tS iffm gut ge^e, to&^tenb 
aUerbingS ein gleid^jeitig abgefanbter unb fel^r fc^nell in Samalo 
eingetroffener IBotenberic^t angab, bag er fid^ auf ber 9toute fel^r 
fd^Iec^t befunben l^abe. 

D D 

9Rit bem Slbmarfd^ oon ^alaba, 9lorbfaIaba, toie id^ eS in 
meinen Gartenarbeiten ntnne, l^ub ein ^in^ unb ^r^iel^en, ein 
^arlamentieren betreffenb bie gangbaren unb n&d^ften Sßege nad^ 
®igirri an, baS mic^ an Steifen in ganj unerfd^Ioffenen fidnbem 
erinnerte. 5Die Äarten, über bie iä) öerfügte, liegen mid^ im ©tid^. 
@ie toiefen an ©teile braud^barer eingaben eigentlid^ nur toeige 
griede, Ungenauig!eiten unb geißlet ober geftric^elte ßinicn auf. 
Zro^ ber guten 9tad^ric^t im Zelegramm befd^Iog id^, eine Sufammen^ 



Digitized by 



Google 



72 SfttnfM SlQpüd, 

tunft mit ^ugerSl^off atiiubttammn, unb fanbte bedtoegen auf htm 
fidleren äBege auf bem linlen SHgerufet bie Otber an il^, fic6 
Aber ben ©ttom }u bem il^ fc^t^9 gegenfibetliegenben ®übfala6a 
}u begeben unb mic^ bafelb^ ju ermatten. ®elbft ba^in }u lommen, 
ertoieS fid^ fd^toietiger otö id^ ertoattet l^atte. %a(^em ic^ am 
3. Januar mit ber Stolünne ben l^iet etloa 150 m breiten ®an!araiti 
nmtenb unb fd^mimmenb — ein 9oot mar nid^t bor^nben — ftbet^ 
fd^ritten ^atte, begann bie ®d^mierig!eit beS ^fabfud^nd. Vm 
mittleren ©anlarani, ber Sreite nad^ füblid^ bon ®igirri, litqt 
bie eolbfud^erflation ©ibilUa. %ad^ ©ibilUa fü^rt bon Storb^ 
falaba über 9Hani unb bon ®ibüUa nad^ ©igirri ein bielbegangener 
9Beg, ber fttr unS natürlid^ einen Ummeg t>on etxoa ffinf Zagen«bebeutet 
l^tte. 8(uf bief e ©trage moOten unS bie (Eingeborenen ^fiS br&ngen. 
!Z>en birelten Sßeg moUten fie unS aud (St&nbtn, bie id^ erft ]p6ttx 
tennen lernte, nid^t jeigen. 

3uerft brad^ten fie und nad^ ®elefu unb führten und bomt in 
fübdftlid^r, alfo fidler falfd^er SHd^tung nad^ gfoIaba^Shirra, too 
mir gegen SRittag bed 4. ^nuar, unb id^ felbft fo }iemli(^ am 
(Snbe meiner ®ebulb, anlangten, ^ier begann id^ jene mir fd^n 
red^t geläufige belannte Unter^Itung, in bereu Verlauf ber tteifenbe 
mit ber SrOftrung beginnt: „^d) toül'\ auf bie bie eingeborenen«- 
fd^aft rul^ig unb beftimmt erOart: „Sd gel^t nid^t!'' di iß munbet' 
boQ }u beobad^ten, mit meld^er (Sebulb unb Stulpe ber 9leger bad 
9lid^tbor^nbenfein unb 9Hd^tIennen eineö SBegeS erlügen tarnt. (5r 
fielet fo l^armlod unb unfd^ulbig babei auS, mie ein neugeborenes 
SHnb. S>ann gilt ed baS ,^arum'' }u erfal^ren. ,,Sarum lornt 
id^ nid^t in jener «ic^tung reifen?" «ntmort: ,^ü fein SRenfc^ 
ba reift'' 8tIfo anberd ^rum: ,J&enn bu auf bie ^agb ge^ß mib 
qtffft in bief er Stic^tung, morauf !omm{i bu bann?'' — 9Qd id^ 
baS fragte, fiel mir auf, ba| jmei $(Ite fid^ berftönbnidboll on^ 
fallen — al^al ©a lag ber $afe im Pfeffer! Sllfo ba erftredCte 
fid^ bad Sagbgebiet bief er iDdrfler. 3unAd^fl bie ^ntmort: „S)a]^in 
gel^t man nid^t iagen." ,,»arum nid^?" „SBeil ba ein breiter, 
breiter ®trom ift, ber fo breit ifl, baß man ol^ne 8oote nic^t 
]^inüber!ann. Sd finb fel^r Dielt fteimanna brin." Unb mit 
befonberem 9tad^brudt nod^ ber 3ufa&: „9Benn bu l^nftber miUfi, 
mirft bu bon Summa (5^^imann) gefreffen!" 

S>ie <9ebulb barf bei fold^n fragen nid^t erfd^Iaffen. SRan 
f4)rid^t am beften eine Sßeile t>on etmad anberem, bamt beginne 
id^ bon neuem: „SBie l^ißt benn bief er breite gfluft mit ben aSamrna?" 
„Cr ^eißt gie." — «^a, nun meift id^ »efd^ib, ber fann gor fo 



Digitized by 



Google 




Digitized by 



Google 



• . • ' • 



Digitized by 



Google 



2Uin5erf(^fft in ber Oefi^ibungSseit 73 

breit nid^t fein; benn er entfipringt toeit ndrblid^er ald ber ©anlarani 
3d^ mac^e nun einen (Sebanlenfiprung, gel^e jun&d^fi nic^t toeiter 
auf bie gfrage beS Ueberfe^enS ein unb frage bann n^eiter: ,,3^ 
tütlditm Dorf lommt il^r btnn, totnn i^x auf bem anberen Ufer 
beS gfi^ in biefer SHd^tung n^eitergel^t?'' ,,S)ann fommen n)ir ^um 
gro|en SJorfe ©amaja, baS ift aber fel^r toeit, unb e8 ifl nie jemanb 
}um Ueberfe^en ba, n)enn man an biefem Ufer beS gluffeiS an* 
lommt. 3Jlan ge^t bom ^ie nac^ @amaj[a bom iRorgen biiS ^um 
atittag. 9Ran lann natürlich t>on biefem Ufer bis bal^in nid^t rufen/' 
9uS biefer trd:pfd^enn)eid ]^erauSge))re|ten (Srltärung gel^t t)or 
ollen ©ingen l^eröor: 1. baß bie ßeute btn SBeg fennen, 2. bag 
eS Sooie auf bem gflug gibt, 3. bag bie Seute unS ben Sßeg nic^t 
gerne jeigen. 

3d^ erü&re alfo ganj rul^ig, bag ic^ auf leben ^11 am anberen 
Xage btn gie ttberfd^reiten n)erbe, morauf nur noc^ ber Sintoanb 
erfolgt, baß fo Mele ®ümp^t unb flieftenbe SBaffer im ffiege lodren, 
bag lein $ferb unb lein Surot>äer l^infiberlommen unb ba| man 
an einem Xage @amaj[a nid^t erreid^en !dnne, fo bag, ha anäf 
feine Dörfer mel^r am SBegc lägen, alle SBelt l^ngernb unb frierenb 
bie Slad^t im ®umj)fe t^erbringen muffe. Denn eS fei fo na|, 
ha^ lein trodeneS $oI) }u finben fei unb brenne, unb ba^u g&be eg 
noc^ allertoArtS bie IBamma. DaS le^tere ift alleS für meine Seute 
bered^net unb berfel^It aud^ leiber feine Sßirhtng nid^t. Sinige Iräger, 
bie bie Unterrebung mitangel^drt l^aben, mad^en allfogleid^ einige 
Semexlungen n)ie: „ton gelten nid^t ba^in, mo eS nid^tS }u effen 
gibt", „toir tooXlen in Dörfern fd^Iafen, unb ühexffanpt gibt eS l^ier 
fel^r t)iele Zitotn im Sufd^", unb bor allem: „titttn glu|, in 
bem ed biete Ißamma gibt, lann man nid^t einmal auf Ißooten 
übetf erretten." 9hin, in allebem fal^ id^ laum Oefal^r; benn in 
biefem Sanbe finb meine 2:rftger auf mid^ angemiefen. Einmal 
gibt eS l^ier ol^ne SaffinnQ fein (Sffen, unb bann ifi bit 9tegierung 
fo toeit entfernt, bag bie @llaberei nod^ blül^t. 

Dafür l^atten toir felbft fd^on einen Seleg tennen gelernt, ^m 
l^orl^ergel^enben 2:age l^atte id^ mir t)on bem $errn eined feitmärtd 
im Sufd^e liegenben ©el^öfted einen ^ül^rer bis jum ü^ad^tlager 
t>on ®elefu geben laffen. Der SDtann n^ar ein poriger bed ©utS" 
l^erm. 8118 toir morgenS bon ©elefu abmarfd^ierten, toar ber 2Rann 
nid^t nad^ ^aufe ^urütfgelel^rt, fonbern n)onte fic^ offenbar unter 
meinen @d^ufe flellen, um fo bis jur nftd^flen SlegierungSftation 
8U lommen unb fid^ befreien ju laffen. ßeiber fing er baS fel^r 
ungefc^idFt an. 8tIS id^ fd^on eine Seile abmarfd^iert n^ar, \a1) id) 



Digitized by 



Google 



74 ginfte^ Stapüü. 

Don Hnfö über bie gfelber bad betteffenbe ^nbibibuum auf mü^ 
zulaufen, hinter i^m ffet rannte ber ®e]^dftö]^err, ber, nU^tS 
(SuteS al^nenb, fid^ oBenbS jur Verfolgung auf ben 93eg gentad^ 
l^atte, old fdn ©Ilabe nid^t jurüdFgele^rt mar. 3e|t fiftrste er fid| 
einige l^unbert SReter Dort mir entfernt auf fein £>))ferlamnt unb 
fd^Iug eS lutittffanb su Soben. S>er amte Seibeigene erreid^te 
mid^ alfo leiber nic^t, unb id^ l^tte fomit feine (Gelegenheit, feine 
9iebe anjul^dren mb iffn unter meinen @d^u^ }u nehmen. VB 
iäi biefe brutale ®sene auf ber SBiefe bei ®elefu ^oSf, flieg mir boS 
Slut )u fto:pfe, unb ic^ mertte tool^t tolt aud^ ben brai^en Slonfen 
ber Sotn ilberfam. 8(tö Derantn^ortlid^er Seiter fagte id^ mir ober, 
baß id^ in biefem &anbt unb unter biefen fieuten Dorfid^tig fein 
mfiffe unb mid^ in nid^td l^ineinmifd^en bftrfe, toa& midf nid^tS 
anging, einmal ber franjdfifd^n ftolonialregierung toegen, ber 
gegenüber id^ mir nid^tS l^rauSnel^men burfte, toad olS Xolt« 
lofigleit l^tte aufgefaßt toerben Unnen, bann aber aud^, toeil ic^ 
mid^ nic^t unndtig mit ben Dottttf^mtn 9)tali''n!e'3famii[ien übtx^ 
toerfen tooQte, bie in corpore biefen Eingriff in i^r alted Ferren« 
red^t übel Dermertt l^&tten. S>a ber 9Rann nid^t bid su mir oof 
gebrungen n^ar, mußte id^ bie ®ad^ überfe^en, unb id^ tat eS. 

Vbet bieS (SreigniS, bad bon ben Seuten ben ganjen Zag über 
bef:proc^en n^urbe, l^tte bad eine ®ute, baß bie ftolonne fic^ in 
biefen etn^ad unfid^ren Sdnbem unmilllürlid^ fefter sufantmen* 
fd^Ioß, unb baß ber (StbanU, ttioa babonjulaufen unb biefe ©traßc 
aUein iurüdr^ugel^en, fe^r toenig berlodenb mar. 3d^ brandete alfo 
bie ^rol^ung ber (SefeUfd^ft, mir nid^t weiter folgen ^u toollen, 
nid^t fo ernft ju nej^men, l^olte am anberen SRorgen )>erfdn(id^ 
einen ald fe^r tüd^tig unb erfahren belannten ^dger auS bem 
©d^Iummer, bamit er bad 9tmt eines gfü^rerS Hbttn&^mt, uxib 
ritt, als bie Zrdger einen legten fd^üc^temen Serfud^ mac^n unb 
erltSrten, fie sollten nid^t mit unb lieber über 9Hani reifen, mit 
fi)dtttfd^em «d^feljudfen ab. — »atürlid^ folgte ber gan^ Zroß fo 
brab unb bieber, mie nur irgenb benibar. 

Sir l^aben bann auf biefem SRarfd^e eine außerorbentlic^ 
mid^tige geografil^ifd^e (grenze überfd^ritten. ^n Selebugu nnb h\» 
gfalaba'-fturra l^atten mir nur Sad^betten überfd^ritten, bie ie^t, 
in ber Xrodenjeit, berfiegt maren. 3>em entf))rad^ ber Sanbfd^ft^ 
d^araüer. S>ie lümmerlic^en SSumd^en ber ®ttppe lal^I unb braun, 
bie »lätter unter ben ^ferbefüßen mie trodfene Shißfc^alen ftiattemb, 
ein „bertrodfneteä" SJnfeltenleben unb an 3BiIb nur gfelb- unb $erl- 
l^ül^ner, — ba8 mar bie Umgebung, in ber mir lebten. SBie ganj 



Digitized by 



Google 



SBanberfi^aft in ber Oefc^neibung^eit 75 

atibtxi entfaltete l^ier, füblid^ beS ^el^nten 93rettengtabeS, bie Statut 
il^re ttopi^dten Slr&fte. S>{e 93äd^e ^tDifd^en ffofftn 93fiumen unb 
grüttettben 93ambtt8{itauben munter übet 93aum{i&mme ))Iätfd^ernb, 
bie ®teppe nodt nid^t abgefengt, j[a teifiueife nod^ in altgrilnem 
©d^rnude, unb ba, too fie fd^on abgebrannt toax, lieber iung** 
grünenb. VLndf floffen bie Sftd^e nid^t über SelSt)Iatten, fonbetn 
maren 3 m tief in fd^mar^r (Srbe t)etfenlt unb il^t 93oben bem 
Ufer )u mit i^umuS bebedCt fßtnn ber 93obenbuft, ber Srbgerud^, 
bie 93ad^ unb SEBalbluft mir entgegenftrdmten, bann mürbe mir 
tool^t }umute; id^ lam mir bis ie^t nid^t ^eimifd^ in ber ®ttppe 
t>ot, unb l^ier mar ettoaS, baS mid^ flarl an mein feud^teS, üppiqti 
SBe^afrila erinnerte. 

S>a}u ein l^errlid^eS 2:ierleben. !Den ©teinl^dl^en }u trollten 
Shtbel t)on großen i^unbSIot)ffamiIien, l^ier ffirang ein i^afe, bort 
ein Sßilbfd^ein, ienfeitd einige Heine VLntüopen auf. ^n ber Ufer^ 
loiefe beS ^ie j[agte ein Stubel t)on ettoa 16 ©pringbdden t)on bannen, 
hvci l^nter galaba^Shirra lonnten mir ein 9htbel fd^merer Vlntiloptn 
im Sh:ei8ft)iele beobad^ten, unb 92anfen lam aud^ koieber auf 
^rll^ül^ner )um ®d^uB. (Sinige groge Sdgel tummelten fid^ im 
Sad^gel&nbe, unb enblid^ befugten ^l^Ireid^e gfäl^rten, bag aud^ 
ber (SIefant lein unbelannter ober feltener ®a{l in biefen Sdnbern 
fei @o lann ed nid^t tounbernel^men, bag mir einige Sage \p&tex 
and) frifd^ fidmenft)uren unb bei SSalanbugu aud^ bie Seidftn eined 
ftattgel^abten ftam^feS smifd^en fidme unb Od^fen feigen lonnten. 

9htr t^on einem Spiere fallen mir nid^tiS, abfolut gar nid^tiS, id^ 
meine baS gefürd^tete 93amma. 92a, ühtxffanptl S>ie gefürd^teten 
@üm4)fe maren entjüdEenbe 8&d^e, bie unS nur ©elegenl^eit ju einem 
gfugbobe gaben, — bie fd^redftid^e „aitenfd^enöbe'' mürbe audgefültt 
burd^ t)oetifd^e, Heine ^gergel^dfte, in beren einem bie feine 92afe 
ber (S;t)ebitiondIeitung einen t^orjüglid^en, menn aud^ oberirbifd^en 
SierleUer entbedte, — fo mar mäl^renb einftünbiger Stul^epaufe 
®elegen]^eit )u einem augerorbentlid^ gelungenen ^xüff\d)opptn 
Qebottnl — Unb ber unüberfd^reitbar breite, tiefe gluß ermieä fid^ 
als ein munberfd^dn in bidFeS 93ufd^' unb !BaummerI gel^üHteS glüg^ 
lein t)on 16 bis 20 m 85reite. ©in „95amma" fallen mir nur mol^I-« 
gefd^ni^t an einem 93oote, baS aÜerbingS am anberen Ufer lag. 
SCber ein biebereS SRitglieb beS S{fd^ert)oIIeS ber 93offo, baS im 
2)ienfte ber beutfd^en SEBiffenfd^aft gemdl^nUd^ ben ftoffer mit bem 
grogen ))]^otogra|)]^ifd^en ^parate trug, übertrug 92anfen bie Sluf« 
fid^t über biefen unb fd^mamm, nad^bem id^ mel^rfad^ in baS SBaffer 
gefd^offen l^atte, l^inüber. ©d^ujsbereit ftanb id^ bermeilen am 



Digitized by 



Google 



76 8&nft€« StopM. 

Ufer, bie aXorbtoaffe in ber ^anb, um gegebenenfalls bem ettoa 
meinem ©d^toimmet nal^enben @aurier einen ^olbmontel in bie 
S>e(ie }u fenlen. Vbtt ber SRann tarn unbe^igt l^ilber, liftt 
müfftloi brüben ben (Einbaum, fHeg i^n }u und, fül^rte einen 
2:tandt)ort nad^ bem anbeten aufd gegenüberliegenbe Oefiabe, ein 
$ferb nad^ bem anbeten, bid enblid^ übet ben Kefi bet Seute gtoger 
3kut lam unb fie l^inilbettomteten. aSie tmttben ba bie S^ngfl^en 
t>on ffente motgen betft)ottet! 

S>aS 93oot tuatb nrtebet angebunben, ein ^etb nad^ htm anbeten 
bie fieile Ufetbdfd^ung l^inaufgejogen unb bann übet bie toeiten 
SotlanbtDiefen, bie übetaQ mit feinem ®tafe beßanben looten, an 
ben 2:altanb l^inaufmatfd^iett Sinä) j[e|t ettoied fid^ bie Angabe 
bet ^alabafuttanet als eitel ®d^toinbeI, — nod^ t^t bie @onne 
il^ten fd^atfen S^almatfd^ anttat, langten tmt in bem Reinen Sauetn^ 
tueilet ©itamana an. 

@itamana toat leine bebeutenbe ftultutftfitte, unb bet ©tteu-' 
fanb bet Sdßetfd^idCfale toitb feine (isiften% toeggeft)üIt l^aben, tf^e 
noö) ein i^ifiotilet ©elegenl^eit gefunben l^aben loitb, feinet Ssißen} 
einen Zxop^tn Zintt }u toibmen, abet baS Saget in bem Seilet 
l^at 9}anfen, mit unb id^ glaube aud^ mand^em meinet Seute einige 
fel^t bel^aglid^ ®tunben gefpenbet, fo ba% toenigfiend koit il^m ein 
tteueS 9[nben!en betoal^ten toetben. ©itamana ift !ein eigenes 
®emeinbetoefen, fonbetn nut eine ^lan^etfolonie beS alten S)otfeS 
@amaia, toeld^eS fo alt ift, bag bet 93oben tunb l^etnm ,;fDetbt(mdft" 
ift. 9htn finb biefe Sauetn an baS ftud^tbate Ufetlanb bet SBilbniS 
am Sie l^inabgefanbt unb gtünbeten l^iet eine ftotn!ammet bet 
^au4)tftabt. SHnb unb Stegel, Sta^ unb Stnff finb mitgenommen, 
^unb unb ^ul^n l^aben bie ^^nen gel^olt; bet 93e]^aglid^leit obet, 
bie in biefen 93auetnge]^dften ^ttf d^t, bet lann lein SRaubjeug etload 
anl^aben. 9latütUd^ gibt eS teine toeiten ^ftembenl^allen, !eine ^npt* 
HngSbutg, leine gtogen £an}^Id^e. ^tleS ift ein toenig )ufammen^ 
gebt^ngt, auS SambuSgefled^t unb ®tto^ gebaut, abet bafüt fte^t 
tunbl^etum aud^ an ©teile einet einengenben SetteibigungSmauet, 
„tata" genannt, ein »ain öon l^ol^em SRanioI, ein Saumgatten, 
in bem Sol^nen unb ftütbiffe an ben ©tilmmen fid^ em4)0ttanlen. 
i^iet liegt ein @e]^dft, btüben einS, im ganzen an 3^^^ fieben, 
abet biefe fieben i^dfe fd^afften mel^t unb gel^uftete ftalebaffen mit 
gutem SOtel^Ibtei füt meine Ztnte ^etbei als jutoeilen bie gtogen 
@tAbte. 3n ben @t&bten l^ettfd^t abet bet ®eift abgemeffenet 
^tofitfud^t, fimutietenbet unb fu^etlluget sntm&nnetloeiS^eit, too* 
gegen l^iet nut ftifd^e ^ugenbftaft lebt unb biltiett; unb bie 



Digitized by 



Google 



XBanberfc^ft in bet Oefd^neibuitgSaeit. 77 

fttimt ftttS mt^i gfreigebigfeit unb tDertboIIe SRenfd^l^eitSgefül^Ie 
aus, (äs baS ^ufel^enbe unb fd^mato^enbe >Ktter. 

SHe ^ugenbftaft regiert l^ier! ftein alted SBeib ^u feigen! 9iut 
iitnge 23tütttt, ttüS bor, teild ttad^ ber belannten fd^tueren @tunbe. 
(SS bKmmelt bon SHnbem, iebermann ifl l^ier für leimenbeS unb 
fid^ entmidtelnbeS 2tben beforgt. ^idft nur bie Siedler follen in 
fold^n Sanbbdrfern gftüd^te tragen! Einige iunge SRAnner fpielen 
fd^erjenb mit Ileinen f»ofentrom))etern, bie nur beSn^egen berl^filtnid" 
mSgig reinlid^ finb, toeil fie leine ^ofen tragen unb meit bie 3kama 
fie morgend unb abenbS forgfältig in eine groge ftalebaffe fe^t 
unb abko&fd^t. S>raugen, im Sldfer, ift eine regelred^te Heine 
©eifenfabril, unb baS lommt ber ©auberfeit ber ftteinen in @ira- 
mana fel^r )ugute. 

SZod^l^er {iel^t redete Sagerbel^aglid^feit in @iramana ein. 9luf 
ber fleinen &QXla bor und l^odten bie bunllen i^onoratiocen ber 
dolonie, raud^en ben guten Xabal, ben id^ il^nen )ur gf^ier biefed 
Zaged, an bem fie lennen lernten, bag unfer SEBille bem ber QSin*' 
geborenen überlegen ift, fd^enlte, unb beft)rad^en bie (Sreigniffe unb 
bie (Ertebniffe, ben »erfud^ ber JCr^ger }u flreifen, bie flimmernben 
8&d^e unb JBad^tooIbungen, bie Vlntilopen, ben ^lugübergang ufto. 
^I>ie 2;r4ger felbft l^aben fid^ groge SIefte unb ^umftüm^fe gel^olt 
unb einen ^olbfreid bon Ordner ent$ünbet. ^id^t neben und 
fd^r}t ein junger gfamilienbater mit feinem breiiai^rigen jungen, 
unb bie bollbufige |unge aitutter kofifd^t bad ^üngfte nod^ einmal 
grünblid^ ab. 8om 9lad^bartoeiIer l^er miel^ern unfere ^ferbe unb 
fd^arren aud^ ein toenig, benn eS ift lalt. aXdglid^, bag — toie bie 
ßeute fagen — in ber ^&fft \p&ttt auf 9iavü> auiSgel^enbe i^^nen 
i^ ^glid^ed ftriegigel^eul fangen, bag nad^tS bie ftinber ein toenig 
il^re @))red^organe üJbten. 9Bir toiffen eS nid^t; benn toix 
fd^Iummerten in unferen braunen, Heinen (Singeborenenl^ütten gar 
^errlic^ unb ununterbrod^n. 

D D 

9iadfbem ber Uebergang über ben ^ä glüdHid^ gelungen unb 
bie l^errlid^en ^agbgefilbe ber angrenjenben ^ügcllänber burd^-- 
freuet maren, toar e8 leine große ©d^toierigleit mcl^r, fd^nell nad^ 
@übfa(a6a iu gelangen. Um i^ugerSl^off nid^t in Ungetoigl^eit über 
mein Slommen ju laffen, fanbte id^ einen 95oten borau8, unb bann 
marfd^ierten toir felbft bem ©üben ju. SWarfd^ierten — benn unfere 
?ferbe lonnten nid^t mel^r! JDie ®tra|)ajen toaren für bie guten, 
nidft gang Jungen JCiere allju groge getoefen. SKeine» jeigte aujjer 
betoeifenben SRerhnaten ber ©d^todd^e eine größere ©d^toeHung 



Digitized by 



Google 



78 SffitifM Stop^itA' 

ber linieren gfeffeln. WHo l^ieg eS abfteigen unb )tt gful matfd^ieteti. 
UebrigenS belam und baS fe^ gut ^df ffoüt ein orbentlic^ 
SRarfd^ieten als ^[bmecl^flung für fel^r geeignet, ba boburd^ bad 
Slut gani anberS in 3ii^IuIation lontmt unb ber 8erbauungSa))tKirat 
angeregt mirb, toaS beim enrtgen ^odtn auf bem daule nid^t ber 
San ifi. 93efonberS bei 9lanfen lonnte id^ eine unbertennbar gftnjlige 
SBirfung feftfleUen. 

UebrigenS toar ber fd^Ied^te d^ftanb ber ^ferbe fidler }um Xeil 
aud^ auf baS ftonto unferer mel^r ober weniger als minbertvertig 
fid^ ertoeifenben ^ferbejungen ju fd^eben. Sei beut einen l^atte 
id^ Sl^aralterjttge toal^rgenommen, bie id^ beim Sieger frfi^r nie 
bemerlt l^abe. SSIS er fid^ mel^rmalS ^nfuborbinationen gegettüber 
Siattfen l^atte iufd^ulben lommen laffen unb jur Strafe bafflr bon 
mir baiu beorbert toorben mar, ^mei (Stunben lang fid^ als S^rAger 
}u betätigen, rSd^te biefer abfd^ulid^e ftunbe fid^ baburd^, ba| er 
mir ben einen @teigbiigelgurt mit einem aXeffer j^alb burd^fd^itt, 
baS id^ il^m ju SEBeil^nad^ten gefd^enft l^atte. 9IS mir mittags nad^ 
bem Uebergang über ben giö in ©amola anlamen, entbedfte id^ 
biefe Slol^eit unb fanbte i^en Url^eber mit einer Ration, bie 
für bie 9Hld(reife nad^ Samalo reid^n mugte, l^eim. (Sr erl^ielt 
bie Orber, fid^ 6eim i^errn W^miniftrateur )u melben. 

92od^ am gleid^en Xage trafen mir am 9Hgerufer ein unb 
sogen nun am 6. unb 7. teils über bie Xalmiefen, teils über bie 
l^öl^eren Uferbdfd^ungen l^in bem 3i^I^ @übfalaba }u. ®erabe biefer 
äRarfc^ leierte mid^ erlennen, bag mir in eine mafferreid^ere (^genb 
gefommen maren; benn alle ein bis jmei ©tunbcn galt eS, einen 
®um4)f ober ein fliegenbeS (SemAffer )u burc^maten. UnS fagte 
biefer abmed^flungSreid^ SBeg red^t ^u, bie 2;r&ger aber maren 
bamit meniger jufricben. ©lüdfttd^rmeife (lann id^ in unferem 
^ntereffe fagen) maren mir j[e|t In einem £anbe angelommen, in 
bem ber Slönig ber 2;iere gemaltig unb gemaltfam l^errfd^te. Oft« 
malS trafen mir feine ®puxtn, unb baS berantaßte bie Äolonne, 
fid^ mdglid^fl eng iufammen)ufd^Iiegen unb fd^neibig oor^urüdten. 
^d^ redte jubem meine Seine }u bem fel^r f^mlmtl^ifd^ 5 km- 
2:em^o, unb bie golge babon mar, bag mir in einer frül^en ^tadf^ 
mittagSfhtnbe beS 7. ^nuar in ©übfalaba, bem für bie Qu^ 
fammenlunft mit ^ugerSl^off beflimmten, frül^er fel^r htbevdttibtn 
Ort eintrafen. 

Qu meinem QSrflaunen mar ber !DoItor nod^ nidft ba. (Sr erfd^en 
erft am ndd^flen 2;age mittags unb bereitete mir gleid^ bei feinem 
(Eintreffen einen nid^t geringen (Sd^edfen. «IS id^ in Samalo an^ 



Digitized by 



Google 



^anberfc^aft in ber 16efc$neibung$5eit. 79 

lam, toat iäf fd^on über fein SlcugcrcS fcl^t Bcftürjt; ^icr fanb Id^ ju* 
näc^fl leinen VbiSbxud für baS 93Ub, baS er mir bot. 9(n einer aluten 
Sranfl^eit fd^ien er nid^t )u leiben, n^ol^I aber an einer ge^rigen 
»lutomtut. ffir toor fo fd^toad^, baß er für ben SBeg t)on ©igirri bi« 
©übfalaba (ettoa 20 km) in)ei S^age gebrandet l^atte. @r Ilagte nid^t 
über Sieber unb über fd^Iaftofe "Sfl&äfU, erjtSl^Ite aber t>on fantafie^ 
üollen jCrÄumen. ©d^on nad^ wenigen ©tunben be? 3iifömmen^ 
feinS mit il^m tourbe mir flar, bag ein großer Zeil ber Duellen feiner 
3u{lAnbe befeitigt »werben lonnte, n^enn ber gute 3BiIIe borl^anben 
mar. ®r n^ar toieber üerbüffett unb bem ,,93ubenftubium'' anl^eim«^ 
gefallen, l^atte fid^ nid^t genug 93en^egung gemad^t unb fomit nod^ 
nid^t bie redete afrifanifd^e Slftiöität erreid^t. Unb bod) beburfte 
fein Ädrper offenbar einer frifd^en Sätigfeit. ^d^ befd^Ioß beSl^alb, 
einige Zage an biefem Orte ^n bleiben, um il^m einerfeitS ©elegen* 
^eit )u geben, fid^ in unferen frifd^en, frdl^Iid^en ©j^ebitionSgeift 
l^neinjubenlen, il^n jmeiteni» ^u beobad^ten unb il^m britteni^ neue 
SerJ^altungSmagregeln )u erteilen. Stein Sater lann, glaube id^, 
liebeboller mit feinem ©ol^ne reben, aKeS burd^gel^en unb bie Qn^^ 
fünft be\pte6)en, als id) ci in biegen Xagen üerfud^te. 

(Eigentümliche Serl^Itniffe lernte id^ im „(StaatdorganiSmuS'' 
t)on ©übfalaba lennen. S>aS !Dorf mad^te einen jurüdEgelommenen 
(ünbtnd, unb ber (SinbrudE entf^rad^ ben Serl^Itniffen. 9)er 
energift^e JDorfd^ef toar t)or ettoa ^[al^reSfrift geftorben unb l^atte 
bie StegierungSgefd^fte feinen lieben, uralten Srübern überlaffen, 
bie fo alt unb t^erlommen n^aren, ba| fie nid^t mel^r au3 il^ren 
^ütten lamen unb fid^ bon einem jüngeren, ettoaä ftui)iben SRannc 
bertreten liegen. !Öiefer brad^te gleid^ am erften Stbenb eine UU'* 
Derl^ItniSmäßig Heine Portion (Effen für unfere Seute unb erflärte, 
nad^ bem ®runbe biefer Sernad^Iäffigung befragt, mir l^ätten an 
ben Vermein gar leine ©oHonS (Slermetftreifen ber franjdfifd^en 
Seamten unb Dffijiere), gar leine, tt>&ren alfo nid^t einmal Unter«' 
offijier, unb ba mir fogar nid^t einmal Äaufleute mÄren, fo gut 
toic nid^tS. — 

®e]^r liebeboU! ^nnerl^alb einer l^atben ©tunbe toar bie SRenge 
ber gebrad^ten ßeben^mittel aber bcrbierfad^t. S)ie Unberfd^mtl^eit 
mar um fo unberftänblid^er, atö fid^ bie 92ad^rid^t natürttd^ fd^on lange 
im ßanbe Verbreitet l^aben mußte, baß mir aUeS unb iebeS fel^r 
gut bejal^Iten. ^ber ba ein gel^drigeS S>onnermetter im SRalintle" 
Sanbe nod^ nid^t über meine Si^^en gelommen mar, fo fel^Ite bei 
biefem minberbegabten, unberfd^mten $errn ber aRajsflab, ben er 
bann aber bis ^u unferer ^breife nid^t mieber berlor. 



Digitized by 



Google 




^Dct gto^ 0arbe Jtanlani, bor aRoliirfe ^nfunuina Anale. 

Kelter füitoärts 6lg ^attfatt. 

3^ie »oittmano'Seletmflfu J^atten mit erjfil^t: ,^r mflffen 
unfeten Sder fe^c gut bearbeiten unb l^aben bod^ tpenig Stjeug' 
niffe; bie SRali bvaut^en ha» nic^t, — fie l^aben ein Safd^i (dan^<^' 
mittel), boS nennen fie ©antalimw-Staha, baS fd^afft il^nen Ue( ftegen, 



Digitized by 



Google 




Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



XBeüet f&btoärtl» h\» Staxäan. 81 

^d^tdarleit unb reid^ (Stnte. SEBir l^aben fd^on Steifen unter« 
notnmen, um ©anlolima^ftaba }u ertoetben, aber bie ülali fagen^ 
fie lootUen fie nid^t geben, benn fie mürben nur im aXalUanbe unb 
am Seiger bei ben IBoffo gefunben. Slud^ bie Uaffulu l^aben biete 
©an!oHma«Äaba." 

@oId^e 9tad^rid^t ifl red^t intereffant unb lann ein Stl^nologen« 
fftti }u oHerl^anb Untemel^mungen anreihen; benn bie ®anlalim4« 
Staba mußten fid^, linguifHfd^ betrad^tet, als „bie aSIi^fteine'' unfereS. 
eigenen SanbboIIglaubenS ern>eifen, unb als baraufl^in bie in meinem 
2Henfle {lel^enben SRoIi befragt mürben, beftAtigten fie mir, ba^ 
biefe Amulette bie fd^neibenben @teimoerI}euge barfteOten, bie ber 
Ü)onner beS ®emitterS l^miebertoürfe. UebrigeniS g&be eS in Uaffulu 
mel^r ©anlalima^ftaba als bei ben SRalL — 

SQfo auf }ur @ud^e nad^ @anlalima^ftabal 3d^ befd^tojs, mid^ 
toieber mel^r nad^ Ofien ind gfie^anlarani^Sanb iuvM }u begeben 
unb l^er bie entftn:ed^enben SRad^forfd^ungen im Uaffululanbe an^ 
^l^ben. Sin gemüttid^er aitarfd^ brad^te unS am 11. Januar bis 
Oanamfuna, ein ^toeiter, ettoaS fd^rferer, am 12. biS nad^ Sleniera, 
baS nal^e bem gfiö liegt. S>ie SBafferfc^eibe ^mifd^en SHger unb 
gfie loat ffiäfft bequem }u überf d^reiten. ^arllanbfd^aften, 2;ermiten<' 
(rilsfelber, abgebrannte ©abannenlftnber toed^felten in d^ara^ 
teriftifd^er SBeife ob. 

2(n einem mehrere l^unbert aiteter breiten Xale, baS feine 
9legent9ftffer — toie id^ auf einem ^[uSflug am anberen Xage feft» 
fteKen lonnte — in ben nal^e fliegenben ^U entfenbet, tagen einige 
Ortfd^aften, — meliere ^uflein tümmerlid^r (Sel^dfte, bie traurigen 
ttefie beS einjl fo grogen unb bebeutfamen fteniera. 8on gro^t 
Cetgongenl^eit ffirad^ nur nod^ ber toeite UmIreiS einer arg }er^ 
fd^Iiffenen £ata (UnuoaUung), unb bom VÜei ber eine ober anbere 
nod^ in ber SSIfite anget)flan}te SSaumredEe. ®onft toar eS ein bep* 
gnfiglid^S Sdlld^en, baS unS in feinen ^eruntergelommenen, aber 
t>on SHnbem toieber einmal mimmeinben aitauem fel^r freunblid^ 
aufnal^nt 

0m anberen Sage fag id^ erft längere 3^U ^^^^ !Dorfd^ef unb 
lieg mir bon alten QeÜen ersten: SBie @amor^ ein^ l^eran« 
gerüdt fei, loie fie bamalS su einem franjdfifd^en Stapit&n nad^ 
ftanlaba gefanbt litten, toie ber bann nid^t gefommen fei, — fei 
eS, toeil er fid^ )u fd^toad^ fül^Ite, um fid^ mit bem tro^igen Wmantti9 
au meffen, fei eS, baß eS ettoa nid^t in bie bamalige ^olitil paßte, — 
!ur), toie bann nad^ langer 93elagerung bie gefhtngStoerle er-» 
brocken toorben feien unb aller ®Iani ber alten ^anbelSflabt ein 



Digitized by 



Google 



82 @c4fM Aot^itd. 

QMbt genommen l^abe. — aSie mand^en t)on biefem „gfMüättn 
9tAuBer]^au4)tmann'' ftbettannten (StobttooII, tote mand^ »tm ii^ 
gtünblid^ jetftdrte alte Semeüüoefen ffobt idf feitbem nod^ gefel^. 
3d^ toetbe ©etegenl^eit l^oben, t)on biefem ^Iben KlmorntQ Somor^ 
nod^ mand^eS )u etilen. 

3iadi biefet Unterl^altung l^ub bie ^omtnobt burd^ bie eio" 
^Inen ®effdfte, boS (Sinblüfen in bie t)erfd^iebenen ^ftuSlid^Ieiten, 
an. 9la, unb bann fanb id^ auf einem ftotbe mit ®aatlom baS 
etfte ©anlalimi^ftaba, baS er^ (Steinbeil I — (SS toax biefeS etfte 
©anlalima^ftaba lein befonberS fd^dneS @tüdE, eS mar fogar ted^t 
d^atalterloS, aber id^ lann eS nid^t leugnen, baj^ fid^ mein ^i 
bod^ ettoaS ben)egt füllte, toaS leiber aud^ mit bem greife {ufammen" 
l^ng; baS erfle red^t c^rafterlofe, bumme ®teinbeild^en 1^ mid^ 
20 gfr. gefoftet !Da8 toar bitter, — meine Hoffnung, eine umfang^ 
reid^e Sammlung biefer 8lrt l^imbringen }u Idnnen, faul bis unter 
ben ®efrier0tnlt. 9(ber id^ blieb flanb^aft, gab meine Öffnung 
aud^ in biefem erflarrten Suftanbe nid^t auf unb brüdEte mit dftl^^ 
!eit unb unbelümmert um toeinenbe unb bem traurigen nüä^fttn 
(Ernteergebnis entgegemoimmembe gramiliennriltter ben ^eis 
^runter. 

SBon biefem 8(ugenbtidte beS erflen (Srfc^uenS eines leib« 
l^aftigen ®teinbeilamuletts an belam bie ^l^^fiognomie meiner Srbeit 
einen neuen (Sl^aralter^ug. SBenn eS nun aber gelang, im £aufe 
ber lommenben äRonate Xaufenbe fold^r unfd^einbaren ^unielen 
ar^ XageSIid^t )u bringen, fo l^aben meine braben ©d^toar^n babei 
ein gan) ^rborragenbeS Serbienft 8a0) entbedCte id^ berfd^ebene, 
für fold^e @ammeltfttigleit gan^ ^rborragenb geeignete ftdt)fe. S>a 
toar eine &tvippe bort fold^n, bie burd^ gfinbigleit ausgezeichnet 
maren unb als l^armlofe @)H^ergftnger bie ©aatlomborrAte mit 
ben barauf liegenben ©antoIima^Skiba entbedEten. Sine onbere 
ftategorie toarb befonberS baburd^ toertboll, ba| i^ SKunb*- unb 
9Xienenft)ieI fie tu boraftglid^n UeberrebungStün^ geeignet 
mad^te, bie ben 8efi|erinnen ber fteinemen @d^e ben ooi^u«^ 
jiel^enben SBert meiner Stoffe unb unferer %ama (grcnl-®tücfe) 
Harmad^ten. SRir felbft aber fiel bie ^[rbeit beS Ser^KufenS unb 
OrbnenS }u. (SS tourben für j[ebe Ortfd^ft ober (Segenb Heine 
@&dhi^en gendl^t, bie baS ertoorbene l^eilige &ut aufnal^men. 

3toei Xage Oertoeilten mir unb karteten eine @enbung ab, 
bie id^ burd^ ^ugerSl^off auS @igirri beorbert l^atte; am 16. 
nmnbte id^ mid^ bann bem Often, bem „bielgefürd^teten"' Uaffulu, 
in. !X)ie Qentt toaxtn mit biefem SSefud^e ber Sanbfd^ jtoifc^n 



Digitized by 



Google 



Seitet fübtoftrt» m Stanfan. 83 

3rie uttb ©anlarani nid^t cinöctflanbcn. @tc fogtc;i, toix toürbcn 
nid^t genügenb SZal^tungdmittel t)otfinben, unb im übrigen fei bai 
Sanb {leinig unb fflr $ferbe fel^r fd^mer paffietbar. S>ie brol^en 
JBeitte meinten, toenn fie bon ben ®tra|)a}en bet $ferbe \ptaä)tn, 
immer bie eigenen Seine, l^atten aber mit ber ©egenüberfiellung 
red^t, benn $ferb unb Srdger teilen in biefen 2ärtbttn meifl alle 
^reuben unb ßeibcn nad^ gleid^en SRaßen. SBäl^renb bie Surfd^en 
fid^ aber eifrig bon ben ftenieraleuten ^anbalen atö ©ol^Ienfd^u^ 
^rfiellen liefen, mußten bie 16 ^ferbebeine unbefd^ul^t bleiben 
unb n^aren fomit gejtoungen, bie bdfen lommenben j£age fo gut 
ober fo fd^Ied^t iu übertoinben, mie eS il^re 9tatur ei^n aalieft, 

Stnfanglic^ lieg fid^ ber SRarfd^ am 15. Januar red^t gut an. 
«U3 bem ftenieratole ritten toir inS ungemein breite gietal, 
ba&, nadf ben eingetrodhteten ^l^rten ^ fd^Iiegen, in ber ategen^eit 
augerorbentlid^ reid^ an fd^toerem SBilb unb aud^ an Siefanten fein 
mu% burd^querten bie ettoa iVs km breite ©ol^te unb flanben }um 
itoeiten SÄalc am fd^dnen gie, ber ol^ne ©d^toierigfeiten überfd^ritten 
nmrbe. ^aS gietal jeigte oud^ l^ier bie belannte Srfd^inung: 
Seid^te atanbl^dl^e (8 bis 16 m), breite SBiefennieberung (2 bid 3 km), 
ba£ ^ill^en felbft eüoa 7 m t^erfenlt unb bie 93öfd^ungen im ©egen^ 
fa| }um Sorlanb mit 93aum unb Sufd^ betoad^fen. ^m anberen 
Ufer erreid^ten mir balb baS le^te aitalinleborf (SJlaqana), rafleten 
ffitt, unb bann mar ed aud^ mit ber Stnnel^mlid^Ieit beS SBeg" 
iufianbeS $u (Snbe. 2)ie !Durd^toanberung beS ®el&nbed }toifd^en 
^U unb ®anlarani nal^m nur i^ei unb eine l^albe @tunbe in 
8Cnf))rud^, aber biefer SRarfd^ genügte, um mid^ babon }u über-* 
jeugen, bag bie SBefürd^tungen ber £eute bered^tigt getoefen koaren. 
Steine, (Steine, Steine, — SHefelfd^erben mit eifcnl^altigem Sel^m 
ju fefiem Konglomerat berbunben, — fd^id^tentoeife gelagert, — 
oon fd^malen unb fd^roffbdfd^igen, totnn aud^ gar nid^t tiefen, |e|t 
meiß trodfenen Sad^betten burd^jogen. — Unb bod^ toar baS noäi 
bet angenel^fle im Sergleid^ in ben folgenben SRArfd^en, unb im 
Sßtxf^äitniS in bem, toaS koir einige 9Xonate \p&ttT auf bem 9ßege 
nad^ Siberia erleben foKten, ba8 reine JMnberfjjiel. 

®a2 !0drflein Diamana toar ber erfte SBeiler ber Uaffulu-^le, 
einer gfutbe^aitanbemifd^ung, bie burd^ bie flarle S>urd^fe&ung mit 
oderl^anb SHabenblut d^arafterifiert mirb. i^ier fd^on fal^ id^, ba| 
ed mit bem ^ulbeftubium in Uaffulu nid^t biel werben mürbe, unb 
fomit fe^te id^ bie Keife am anberen Zage am ©anlarani ^in mit 
toenig Hoffnung auf Erfolg in biefer 9Hd^tung fort. S>en Sanlarani 
^ fiberfd^reiten unb in biefem bon ©amor^ burd^ unb burd^ t^er^ 



Digitized by 



Google 



84 etd^fM StapM. 

flliU^ten unb burd^ bie (Sflaüenbefteiung bet 8fratt}ofen faß ^nfiiidf 
entodllerten Sanbe nod^ toeitete Steifen {u untemel^men, gab id^ 
unter biefen UmfUlnben f ogleid^ auf. SBir sogen ont linlen ©anlorani^ 
Ufer, ben fiarlen SSogentoinbungen entffired^nb, auf beut Ufer^ 
raube ffin, Ira;elten bie {leinigen S&nbe ber ©eitenbSd^ ab unb 
auf, liegen bie ®tiefel t)on ben ®teinlanten }erfd^neiben unb tiiaren 
frol^, als mir bie ^erbe nod^ in leiblid^m 3ußanb t)ortoarti» 
brachten. 9Xeine Vb^iifft, biefe untoirtlid^e (Segenb mdglid^fl fd^neO 
SU berlaffen, toat aber nid^t fo fd^eQ iu MruHrllid^en. SSB mir 
am 17. t)on aXorobugu nad^ gfaranfegela borrfldten, l^atten nHr 
uns nod^ nid^t fel^r toeit t)om ©anlarani entfernt unb nod^ fd^Ied^erei^ 
£errain su übertoinben. 

«nTlS. befferte fid^ bei energifd^em greftl^alten ber Oftrid^tung,. 
nad^ Uebcrfd^reiten beS l^ier red^t fümmerlid^en, ieben Ueber- 
fd^niemmungSboben baren gieS ber 9ßeg in ettoad, unb als toic 
int erften aitaliborfe Shtmoma eintrafen, toaren toir ben unioirt- 
lid^en ®egenben glüdRid^ entronnen. Seiber aber toaren bie $ferbe 
aud^ fo mitgenommen, bag id^ einen Shtl^tag einfd^ieben mugte,^ 
ber fel^r erfreulid^e etl^nogral^l^ifd^e (Srgebniffe einbrad^te, benn in 
Shtmoma toaren einige alte Seute, bie mit toirllid^em Oel^agen alle 
(Einaell^eiten im Serlaufe bon Sefd^neibungS^ SerlobungS^ uitb 8er« 
el^elid^ungSseit mitteilten, fo bag id^ eine gute ©d^Uberung ber 
@itten unb SCnfd^auungen in biefen !X)ingen geben lann. Qxdt^t 
ift baS, toaS ber gfrembe t)on biefen !Dingen fielet unb miterlebt, 
immer nur ^[eugerHd^eS, unb eS bebarf beS (SinblideS in baS ^ttnere 
ber Suffaffung, ben nur be^aglid^e ^laitberfhtttbe geb>A]^rt 

!Der SRarfd^ t)om 20. Januar brad^te mir eine groge Ueber« 
rafi^ung nad^ sn^erlei SHd^tung. ^ erlebte an biefem Xage jum 
erften SRale in ^[frila einen attSgeft)rod^nen gfrill^IingStag. Sn 
btn mefllid^en unb AquatoriaPfeud^en £Anbem ber (Suinea^ unb 
ftongosone gelten bie ^al^reSseiten fo unmerüid^ ineinanber über,, 
augerbem fittb fie bort fo toenig unterfd^iebtid^, bag fid^ btm blogett 
9uge eigentUd^ immer baS gleid^e Z)unlelgrün bietet. ^ ffobe 
koenigflenS einen toirtlid^ attSgef))rod^enen ^al^reSseitmed^fel am 
Slongo^-ftaffai toeber in btm Sattbfd^ftSbilbe ber gflugmfilber tto(^ 
in bem ber Sattbbidid^te toal^rgenommen. ^ier im @itban loor 
baS nun ganj attberS, unb gerabe in ben aitorgenfhtitben bt^. 
20. S^nuar l^abe id^ barin für mid^ eine SntbedFung gemad^t 2>ie 
SKorgentemtieratur toat nid^t nur um einige ®rabe l^öl^r, fottbent 
ber SSinbl^aud^, ber gegen 6 Ul^r morgens über baS Sanb ^inflrid^^ 



Digitized by 



Google 



ISeiter fübtoörtö m Staxtfan. 85 

toar t>on ienem tounberüollen 3)uft, ienem ftifd^en (Sxb^ unb 
^flonjettflcrud^ erfüllt, btn totr in unferem norbifd^en Qtnxopa ati* 
i&\fxliäi mit fo großer gfreubc Begrüßen, ©ann traten mir in ein 
l^eitereS, Ueblid^ getoelltcä $lateau«^elänbe ein, beffen ®e6üfd^- 
gtnppen unb Saumfronen regelred^te grül^linggf^jroffen jeigten. 

aotir ifl biefe %at\aä)e fo auffällig gemefen, ba| id^ mirllici^ 
baS @efü]^I l^atte, aui» bem trodenen, bürren SBinter in ben lieb« 
nd^en Srül^Iing getreten 5u fein, ^äf Betone ouibrüdHid^, ba& Bis 
ba^in unb nod^ lange nad^l^er teinerlei iRegen im Sanbe fiel Siel« 
mel^r toar e3 ein einfad^er nÄd^tlid^er ©übtoinb, bcr biefen 6in« 
fing ausübte. 2)ag mir unS an biefer ©teUe beS £anbeS, jmifd^en 
gfie unb 3)tiIo, übrigens unter ganj Befonberen geogra|)]^ifd^en Ser« 
]^Itniffen Betoegten, unb ba| biefer gledt t)on ben Statur öerl^ältniffen 
ber mefllid^en ^dl^enränber ganj BefonberS abl^&ngig mar, mug aud^ 
als d^aralteriftifd^eS aRerhnal angefül^rt merben, auf bie ©efal^r 
Ifin, ba% id^ fürs erfte ben afrifanifd^en ^rül^IingSjauber für meine 
Sefer ftdre: SlBer alSBalb fiel eS mir auf, bag alle JQuertäler nid^t 
melier ben SauBBeflanb beS @uban, fonbern ben ber Sßeftlüfte Boten. 
3u gemaltiger ^dl^e ragten bie SaummoHBöurne unb anbere 
®iganten beS äBeft^Ur« unb ©aleriemalbeS an ben Sdfd^ungen 
emfior. ®S mar eine mal^rl^aft trof^ifd^e $rad^t, mie id^ fie im 
@uban nid^t gefeiten l^atte unb mie fie 9tanfenS ftaunenbem ^uge 
l^er übtxffanpt }um erfien 3)tale unb gleid^ in großer SoIIIommen" 
l^eit fid^ barBot. 

^er nod^ me^r: in ben Sad^grünben gaulelten nid^t mel^r 
bie großen, Braunen, mel^r ober meniger einförmigen (Suban^ 
fd^metterlinge, bie unferer eurotiäifd^en fiet)ibot)teren«3rauna fo fel^r 
iu gleid^en fc^einen, ba| eS fafl langmeüig ifl, — fonbern ^at)iIio 
etfd^ien in OoIIer ®d^dne, grüne unb Blaue @d^maIBenfd^man}arten 
unb t^erfd^iebene anbere auSgeffirod^en meflafrilanifd^e geflügelte 
©d^dnl^eiten t&n}elten l^ier l^erum. ^Ber aud^ bamit ift nod^ nii^t 
alles gefagt. 

Am Bcjeid^nenbjlen für Älima unb glora ift eS, baß in biefem, 
am 20. 3anuar burd^manberten ßanbftrid^e fogar ber ©d^im|)anfe 
l^eimifd^ ift. ^ä) l^drte ein offenbar alteS 2ier l^ier jum erften SKale 
rufen unb Bellen, unb id^ l^drte auf meiner Umfrage in btn ©drfern, 
baß ber ftobo (in gfulfulbe) ober Uorong (im Sammananhnang unb 
im SRalinfanhnang), mie il^n bie OBernigert)dIIer nennen, ^ier 
atlerbingS fein ndrblid^fteS @tanbquartier l^at, baß er mol^I einmal 
einen SluSflug in ben gflußmAIbern meiter nad^ 9ioxben }u unter« 



Digitized by 



Google 



86 etdßHStapM. 

ntffmt, ba| er ober toeber am (Sanlarani nodf am ^e unb Wlo, nod^ 
am 9H0er felbfl fo toeü nad) 9torben }u onfilfffg fei mie gerobe 1^. 

!3<l^ butd^fd^ttitt alfo eine QnriQt ber 3^^^ meßaftüonifd^er 
9>lattttt)er^tniffe unb erlebte linier aus benfelben ®rünben, bie biefe 
erl^alten l^aben, aud^ boS erflemal iufl l^ier gfrül^IingStoinb unb 
3frü]^IingSft)roffen, bie id^ in bem füblid^r gelegenen ftonlon erffc 
irtele SBod^n f)>&ter toafttnaffm, n&mlid^ als mir aus SiBeria loieber«» 
lamen unb türjlid^ bie erften ®etoitter niebergegangen loaren. — 

Stttd^ baS S>orf, boS loir an biefem Zage erreid^ten, ftoba mit 
9tamen, seid^nete fid^ nad^ berfd^iebenen SHd^tungen l^in auffoHenb 
bor ben anberen au8, nftmlid^ burd^ eine fel^r intereffante, siemlid^ 
reine gfulbebebdilerung, fel^r fd^dne SBol^nl^ufer, im alten @d^utt 
ausgegrabene, alte XaBaföfifeifen, toie fie l^eute l^er nirgenbS me^r 
in ®ebraud^ finb, unb einen Serein t>on n&nciens tirailleurs". €o 
blieben mir einen Xag liegen, fammelten bei ben Zevdtn bie an«* 
fd^einenb ein toenig l^ilig gel^altenen Xabaföt)feifen, fd^Iiefen ein«* 
mal aus, übten bie Üevdt im etl^nologifd^en 3frageft)iel utib gaben 
bem herein ber »»anciens tirallleurs'' einige &laS obfintl^, morouf 
^rr, !Diener unb Mo^ gut, fogor red^t gut mit Stal^rung t>erfe^ 
tourben. 2Hefe „alten j£iraiQeure'' finb in ben 2&tibttn beS oberen 
9Hger eine merboürbige (Sinrid^tung, fie nel^men nad^ ber WUtitf^t 
oom S>ien{l eine ©teUung in il^rem ^eimatbdrfd^en ein, bie ^I 
an bie Silbung ber 9htma, ber angeblid^en 92ad^Iommen ber 
marollanifd^en (SroberungSfdIblinge, erinnert, toaS bie fo}iaIe 
Stellung biefer 2entt t)ieneid^t ein koenig oerfUbtblid^ mad^t füi 
alte Shdeger ber heutigen (Eroberer ret)rAfentieren fie fafl eine gonji 
befonberS gead^tete Stafte unb treten überaß neben ben ^ufitlingen 
unb aeltejten — tro| il^rer S^genb — aB angefel^cne, toclthmbige 
unb einflugreid^, — id^ glaube aud^ red^t oft als aitSfd^Iaggebenbe 
Serater auf. äBir l^aben fold^e XiraiQeure im !Dien{te lennen gelernt 
unb gefeiten, toie eigenartig fie ben „mobemen'' ©eift terfdrt>em. 
SBir Idnnen l^er eine (Srfal^rung mad^en, bie für bie fragen ^^rifc^ 
f oktaler (SnttoidHung fel^r niid^tig ift: ber eurofiAifc^ Slolonifator 
bilbet fid^ im neuen Sanbe eine ©dlbnerfc^r auS, bie il^m Sßerl« 
leug im StriegStoerle ift. Senn er aber baS SEBer^ug beifeite legt, 
bann toirlt bieS felbfbfinbig, nne mit eingeborener, magnetifd^er Straft, 
fort unb smingt bie anbeten in feinen 83ann. — 3d^ ffäbe ben 
<EinfIuB ber alten, auSgebienten ®oIbaten in Shtmi, ftoba unb fonft 
gefeiten unb lann nur barauf l^intoeifen, ba| bie „guterjogenen'' 
einen fel^r toertbollen, bie „fd^Ied^terjogenen" unb fid^ felbfl über- 



Digitized by 



Google 



CBeilet fü^toftrid m 5htnfan. 87 

taffenen ebentueU einen Helft fd^Ied^ten ®influ| im Sonbe angilben 
Idnnen. 

8Cm 22. Januar btad^en toir um Vs? Ul^t t)on ftoba auf, ^gen 
auf ebener @tta|e }um äRilo, ftberfd^ritten i^n unb erreid^ten toenig 
f)^et bie breite i&au4)tftra|e, bie ®igirri mit ftanlan t)erbinbet. 
SKittagS rüdten mir in ftanlan ein. 

D D 

@6)on aus ber (Sntfemung bon mel^reren SHIometern mad^te 
Shinlan mit feinen bieten ftegelbdd^em, inmitten eines ®aumeS t>on 
uralten aSäumen, einen int|)ofanten (SinbrudL Som SRilofluffe fa§ 
man t)on ber ®eite, bon ber loir lamen, nid^tS, tool^I aber überf abritten 
mir ienen ®eitenfum^f beS ^luffeS, ber in ber Segenbengefd^id^te 
he» 2anbe» eine bebeutenbe Stolle spielt d^if^^n i^^i mad^tigen 
SSumen, unter benen einige alte SS^iber grüd^te beS 3kelonen^ 
baumeS feilboten, sogen mir bann ein, liefen bie alte SKofd^ee linldi 
liegen unb bogen }ur Ked^ten in baS ©el^dft beS ©emeinbe^ 
l^orfiel^erS ein. 

(Eine QeiÜanq mu|ten mir in ber (Em^fangSl^alle märten, bid. 
ber red^t alte unb gebred^Hd^e, aber ilu^erfl t^ome^m breinfd^auenbe 
^err erfd^ien; benn id^ mie8 eS ab, mit feinen ©dienen ju ber* 
^attbeln. VLm bie 3^it )u lürjen, liegen mir einen %ee brauen, 
}ünbeten ein ^feifd^n an unb mad^ten eS unS in bem mol^I 
8 m im ^rd^fd^nitt meffenben iRaume bel^agttd^. S>iefe gemAd^Iid^e 
(Einbürgerung, mie übetffaupt ber Umjianb, ba| id^ nid^t iuerfl »u 
ben (Sutopäetn, bie auf ber anberen ®eite SlanlanS mol^neti, meiter 
ging, femer ber Umftanb, bag id^ meber bei ber ^[bminiftration, 
nod^ bei einem ftaufmanne, nod^ im dffentlid^en Sager abflieg, ermarK 
nni fogleid^ eine gemiffe Sermunberung unb aud^ ein ganji au&^ 
geft)ro(^eneS aSol^ImoIIen bei ben CEinmol^nem. ®ogIeid^ trat aber 
oud^ eine marlante Sigenfd^aft ber „ftanlaner'' in nid^t gaui an^ 
genel^er SEBeife jutage: il^re beifpiellofe 9leugier. !6ieS ift ber 
3mieft)alt, ben |eber manbernbe (Ethnologe mit ®e\ä)id überminben 
lernen muft: iritt er in ein neueS ©ebiet, fo mirb er im alt- 
gemeinen infolge ber foeben übermunbenen ®ttapaien unb Steife^ 
fc^mierigleiten etmaS ermübet fein unb fid^ auf eine Sflul^efhtnbe 
in (Einfamleit freuen, bie ber Xl^eorie nad^ um fo bered^tigter ift, 
als ein (Srmdgen ber ©ad^Iage für bie S>urd^arbeitung eines Vlxu' 
griffSt)IaneS unb baS ®rforf d^en ber Sollseigenarten nur erft)rie|Iid^ 
fein lann. Sei ben büfteren StolbflAmmen, benen man fid^ nur 
mit groger Sorfid^t unb langfam nftl^ern lann, ift fold^e (Srmftgung 



Digitized by 



Google 



88 @e4M^^a)>M. 

am $Ia|e. Sei btn aufgetoedKen, betoeglid^en ®ttpptnft6btttn ifk 
aber getabe biefe erfie ®tunbe bie toid^tig^ unb il^re rid^tige Sud^ 
nu^ung für btn (Srfolg bed ©tubiumS bie entfd^enbe. Seugert 
fid^ l^ier nid^t gleid^ im er^en SugenblidC ein toirUid^eS ^ntereffe, 
jo ifi bie @ad^e fotoiefo toenig au»\idftSt)otL ^tnn bai ^l^Iegma 
biefer Steger lann nur im erfien @turme dbermunben merben, unb 
iDenn ber ©d^toarje nid^t t)om erfien Sugenblidt an an bie ^ntet^ 
effen ber 9EBei|en gefeffelt unb bann forgfftläg an biefe ^ntereffen^ 
gemeinfd^aft getudl^nt toirb, fo ift bie Arbeit eine fej^r fd^tuierige. 
Wfo l^eigt e9, Stübigleit, auffteigenben (burd^ etoaigen fd^Ied^ten 
®efunb]^eitS3ufianb nod^ getigerten) (tiel bor ber Stenge flber^ 
toinben unb fogleid^ ju^adCen, — natürlid^ unter SSal^rung btS fOh 
ftanbeS, ber jtoifc^en SBeil unb ^äfioaxi fietS aufred^terl^olten 
loerben mu|. SHe Steugierigen unb Sntereffierten finb fon^ fd^eU 
Subringlid^, neigen pi Uebergriffen unb Ueberfd^eitung ber fo^ialeti 
^d^id^tgrenje unb tuerben leidet unüerfc^dmt, in toeld^m gfolle ber 
gan)e Vorteil im ^anbumbrel^n berloren ipt. 

9ßir fagen bei Xee unb pfeife in ber (SutpfangSl^aHe bed Ober-- 
l^rrn bon ftanlan, unb bier Xfiren fotoie eine mAd^tige, t)on 
Vntilofienfenen belegte Sobenfldd^ itoifd^en ben SBftnben gaben fflr 
augerorbentlid^ biet 9oVl ®elegen]^eit }um 9tA]^ertreten, ^la^nel^meii, 
anflogen, ®Ioffieren ufto. SHnber, benen auger btm Senbenfc^i 
leine 9erfd^dnerung ber 9taturformen juteil getoorben toar, lomen 
aud^ in @d^ren l^an unb fftttin, unb balb toAren )oir getoig 
in einer fd^dnen ^la^^ unb ^)ntereffenbebrAngnid getoefen, toenn 
id^ nid^t fel^ fd^nell eine gel^drige Örbnung gefd^affen l^e. ^ 
berbot ben Üinbetn unb jungen Seuten baS Qunafitt&dtn unb 
forberte bie alten ^rren auf, fid^ $(a^ ju mad^en unb ben ®rug 
ber gfremben ju ertoibem. @o lam id^ fogleid^ in Sertt^rung mit 
ben angefe^enen unb für mid^ toid^tigen Seuten ber ®tabt, unb bieS 
Hatte jur gfolge, bag ber toürbige Sh:eid ber alten ^rren bur<!^ 
bad Sluftreten beS ^errfd^rS felbfi bie ertoünfd^te Sogenirdnung 
er^elt. (Sx toollte nAmlid^ er^ nid^t lommen, fonbem mid^ burc^ 
Sotfd^aft abft>eifen laffen. Vi» er aber l^drte, bag fid^ alle ffiett 
burd^ meine ^anblungStoeife gefd^eid^elt gefüllt unb inSgefomt 
eingefieHt l^abe, ba rüdtte er benn aud^ l^eran unb begrügte mi<!^ 
in toürbiger SBeife. 

Sir oer^anbelten über bie Sßol^nungSfrage, erörterten bad 
Problem ber Stal^rungd^ unb gfouragelieferung, unb bann trennten 
tuir und. Xro^ jtoeimaligen längeren ^(ufentl^alteS l^abe id^ ben 
alten äXann nid^t mieber }u (Sefid^t belommen, benn er fanbte in 



Digitized by 



Google 




CT ^ 
« I 









S 

Oft 

I 



7i 



w «^ 

Oft 

55 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



SBeiter fübtoöttl» (id Stanfan. 89 

butäfoxa l^dflid^er unb fad^Iid^er SBeife ieben %aQ rrnfftmalS einen 

feiner ®dl^ne ju mir. äKorgenS, um fid^ nad^ meinem Sefinben 

}tt erhtnbigen, mittags, um au|er biefer offiziell pflid^en grage 

nodf ^uffn, Orangen, 3ii^on^n/ SRelonenfrttd^te uftD. ju über^ 

mittein, unb obenbd, um 40 fd^toere ®|fd^ttffeln für ha» ^erfonal 

barreid^en }u laffen. %u|erbem lamen mir nur nod^ breimal in 

9er^anblung, itueimal ie am dnbt meines Slufentl^alted, toenn id^ 

mein reid^Iid^ bemeffened (Segengefd^enl überliefern lieg unb er 

bafür in fd^meid^ell^aften %uSbrüd(en feinen ^anl jurüdCfaubte, unb 

einmal tttoa ad)t Xage nad^ meiner erften ^nlunft, }u einem 3^^" 

fiuntt, als ba» ^ntereffe unb baS fEioffltootitn beS Sollet unb ber 

SoÜdfül^rer auf einem getoiffen ^iffepunft angelangt mar. ^a^ 

maB helam iäf buxäf feinen JUtefien ©ol^n folgenbe, tttoaS eigen«* 

tttmlid^e Stad^rid^t überbrad^t: ,ßt, ber ^errfd^er, to&re in feiner 

3ugenb Iriegerifd^ getoefen, er l^tte groge Striege gefül^rt unb nad^ 

ber ttntertoeifung ©amor^S ftanlan jur Slüte gebrad^t. 3e|t fei 

gpriebe, unb eS tofirben Diele SHnber in ftanlan geboren, tooran er, 

ber ^errfd^er, fid^ toegen getoiffer instoifd^en eingetretener 

@d^n>&d^ng feiner ^/Slefunbl^eif' nid^t mel^r beteiligen Unm, unb 

barum mdd^te id^, ber id^ bod^ fo fel^r gute aRebilamente bef&ge, 

il^ ein SRittel fenben, baS il^n in ben ®tanb fe^e, fid^ an ber 

Sermel^rung beiS ftinberreid^tumS aud^ nod^ einige ^al^re ju be^ 

teUigen/' Vim btm alten $erm einen ©efatlen ju ertoeifeU/ fanbte 

id^ il^m eine l^armlofe Sraufelimonabe, b. 1^. Natron bicarbonicum mit 

3udfer unb Qittontnl&ute, unb bie ^ntoeifung, t9ie boS ^u mifd^en 

feL 3d^ fe^te l^inju, id^ fei mir fel^r toenig fidler, ob eS l^ülfe, 

ba id^ i^ ia toegen feines ^mbleibenS nid^t felbfi feigen Idnnte, 

mdd^te aber fagen, bag, toenn eS in ^u erl^offenber Sßeife bod^ 

nfi^ fönte, biefer (Srfolg nid^t Oor einem l^olben ^al^re 5U er« 

toarten feL 2>amit glaubte id^ ben l^übfd^en, Reinen 8tDi]ä)en'\aü 

erlebigt unb toar junSd^fi nur fel^r befriebigt, ju l^dren, bag ber 

eble Zlte ben 2;ran{ felbft gemifd^t unb mit biel ®enug unb ^off^ 

nung gefd^Iürft l^abe. 9Hd^t gering toar mein (Srfiaunen, als einige 

SRonate f|>Ater, ba id^ au8 Siberia nad^ ftanlan ^urüdHam, ber 

Site mir ein (Sefd^enl in <SeftaIt einer 3iege aufteilen unb bie 

SRitteilung überbringen lieg: baS SRittel toAre fel^r gut getoefen 

unb finge aud^ ,/Iangfam an ^u toirlen'^ ^d^ toar eüoaS befd^mt, 

unb um miäf bor mir felbfi ju rel^abilitieren, lieg id^ anttoorten: 

„er folle nid^t bergeffen, bag ^al^ fd^on oiel grdgere SBunber l^abe 

gefd^el^ laffen''. 2>abei t>txtote8 idf auf bie ©efd^id^te Slbral^amS, 

Me ben ^olfammtbantxn belannt toar. — 



Digitized by 



Google 



90 Seifte» StapM. 

Stol^aittmebanetn! Damit ifi boS für ftanlan gegebene (Sd^Iag«' 
loort gefallen. SBir l^aben l^iet inmitten einer 9or|)o^!oIonie 
biefer Slettgion lange gelebt, lange genug unb genügenb nol^ bem 
^erjen biefeS <Seifte8 — unfere SBol^ung lag leine l^unbert ©d^ritt 
bon ber äRofd^ee !unb t)om ^ufe ber ftird^nleiter entfernt — 
um ein loenig bom 2thtn in fold^er Siegion unb Steligion ju ^ren 
unb fagen ju Idnnen. ^d^ erad^te baS Noblem bed Vorbringens; 
ber oerfd^iebenen Sleligionen unb ber bamit berbunbenen Vuf^ mib 
SDbtoellungen ber Staffen^ ober SoRSenergien für eined ber toic^ 
tig^ in ber ftolonialiiolitil unb nid^t nur in ber Sdllerlunbe. SBir 
l^aben in ber d^rifllit^eligidfen SSetoegung, bie fü^ unter ben ®ilb- 
afrilanern ber Üteujeit abffiielt, ein toid^tigeS Seif^I, mie pUVIitfy 
unb unl^eimlid^ unb aud^ unl^eilfam SteligionSibeen unb Kaffen« 
infinite fid^ üerbinben !önnen. 3kit gntereffe nahmen toir tocäft, 
ba| ^eute nod^ auS alter Seit ein Sleft d^rifUic^religidfer ftoloniat" 
bilbung in SDbeffinien in unfer Seben l^erüberragt, unb mir ffötttt 
t)on arabifd^en ©d^riftfieaem, bag bid nad^ bem ^al^re 1000 am 
9Hgerbogen bie d^riftlid^e atettgion lebenbig geleiert, Verbreitet unb 
erl^alten )oar, — bid fie bann burd^ ben S(nbrang bed miv 
l^ammebanifd^en gfanatiSmuS t>erbr&ngt tourbe. X>aS finb %at* 
fad^en ber Sergangenl^eit, bie unS leieren, nid^t gebanIento9 unb 
ol^ne Serüdfid^tigung ber S^^i^ft cl^ ben (Srfd^inungen ber (Segen«* 
toart Dorflbersugel^en, auf ba| toir nid^t unfere mobifi^ierte 
©teuerlraft auSiunu^en Oerf^affen, bie flar! genug )u fein fc^eint, 
toenigftenS nad^ einigen 9H(^ngen l^in bie Ser^dltniffe ber 3u' 
fünft 3um Sefien ber l^dl^eren (Snttoidlung ber axtenfd^l^it ju beein- 
fluffen. 9uS biefem ®ebanlengange l^erauS l^abe id^ ber Sebeni^-* 
toeife beS SRol^mmebanidmuS befonbere Sead^tung gefd^nlt, wnb 
befonberS, toenn e8 mir nid^t oerfagt fein follte, aud^ in ndrb^ 
liefen unb dftlid^en S&nbem beS ®uban gleid^e Seobad^tungen on- 
iu^eüen, l^offe id^ einigen Seitrag }ur Beurteilung fold^er gpragen 
beibringen ^ idnnen. 

Die Setool^ner ftanland unb ber bie ®tabt umgebenben 2anb^ 
bdrfer mdgen inSgefamt eine 9oIfömenge Oon 16 bis 18000 Süp^tn 
auSmad^en. Der toeitauS grdgte Z:eil red^net fid^ ^ur SRali^fe- 
,,9laffe'' (toie )oeU bied zutrifft, toerbe ic^ im ^fte: ,,@ef(^id^tS« 
Überlieferungen'' ^gen) unb ^r mol^ammebanifd^n SleligionS^ 
gemeinfd^aft Die Seute nennen fid^ ..äXoriba'^ alfo SRarabuten, 
unb mit htm Stamen, bem (Sinl^alten ber (Sebetftunbe, bem 8er- 
meiben Oon ®dfnapi, SlSein unb 9ier (^olmtoein gilt als erlaubt) 
fotoie ben entft>re(i^enben SBafd^ungen, femer im mdglii^ß oflen- 



Digitized by 



Google 



XBeiter fftbto&ctö btft J^anlon. 91 

iotiben Bi^^^^^ttasen ber (SeBetfd^nur uftu. tx]ä)ip^t fid^ bie 
dugere Studbtudföfortn bet l^od^gelobten ateligion SRol^ammebS im 
loefllid^en @uban. ®o toeit bod ^eug^re, Don btm iä) fagen lann, 
ba| es bie i^au^tfad^e ift. Sefonberg baS .^ÜMaern^ toie t9it eS 
fafi untoilRürlid^ nannten, baS ^^^^i^^^^^II ^^^ ®ebeted, bie 
ftnUffetei, baS ^remonieUe ^nbftteid^n, ^nitn, Sluffiel^en, boS 
<St>ieIen mit fd^tDellenben unb finlenben S^nmelobien beim @ebet 
mad^te ben ißeuten eine getoiffe grteube. Unb bamit ift aud^ fo 
^iemlid^ oHeS gefagi 

Snnetlid^ lebt nid^tS bon ^natiSmud, bogmaäfd^er Uebet^ 
legung lober irgenbtDeld^em tieferen SReligionSgeift in il^nen. 8ei htn 
Bulben in ^uta^iDiaKon foll eS anbetiS fein. 2)a foH mel^r ®inn 
im linbifd^en @t>iele fein. $iet im aRali'^le^ebiet l^abe id^ in 
ernfil^aft angeregter Unterrebnng nid^tS jKiefered gefunben. S^btm 
mag bemerienStoert fein, ba| ber SRol^ammebaniSmuS eigentlid^ nur 
,,an ber großen @trage'' unb in btn @täbten feften Soben l^at 
9uf bem Sanbe, in ben Ddrfern toirb nid^t ^^gemütlert''. 2)ad ift 
ober eine be^id^nenbe (Srfd^inung ber ©efd^id^te biefer Steligion 
im @uban, ba| fie fid^ immer in ben ®t<!bten feftfe^t unb bad 
2avb btn alten (Slaubendformen überlä|t fteine einzige @tabt 
^at ber 38lam im ®nban gegrünbet, foöiel id^ l^ier Jefet über* 
fel^e, nid^t einmal Zimbuitu; überall l^at er fid^ immer nur in 
btn fd^on borl^anbenen ^anbetöemt>orien eingeniftet unb breit" 
gemad^t 

SBenn id^ fomit btm gegenn>Artigen 3u{ia^^ ^^^ ^lam im 
9tal{«<8ebiet leine religidd toefentlid^e SSebeutung »umeffe, fo toiH 
id^ nid^t eüoa gefagt l^aben, ba| er leine ©efal^r bietet, — gan5 
im <8egenteilt aRerboürbigertoeife ift biefe abfolut Augerlid^e 
Religion, bie in „SMUerei" unb ®ebet8t)Iärrerei il^ren Zxinmp^ 
feiert, eine Slationalgefül^I ffienbenbe Straft. Die »elege, bie id^ 
hierfür gefunben l^abe, finb fc^Iagenb. @d^on in einfad^ften Steuger* 
ttd^Ieiten lommt ba9 }um Sorfd^ein, ^ S. im ^amtn. 2)ie 8dRer 
in biefem Oebiet nennen fid^ urfprünglid^ felbft SWali-^le. ©otoie 
fie aber SRol^ammebaner finb, toeifen fie biefen, ben „Reiben" ju- 
lommenben %u»btud ^urüdt unb be3.eid^nen fid^ atö „9)^riba''. S)ie 
9dRer in ben f|>Ater bereiften füblid^en ^rooin^n 2;orong unb 
flonian nennen fid^ @onint{e. ®otoie fie aber SRol^ammebaner finb, 
toeifen fie biefen, ben „Reiben"' ^ulommenben Stitöbrudt }urttdt unb 
be^eid^nen fid^ afö SRoriba. Unb fo gel^t bad toeiter. 

SRit btm 9tamen «änbert fid^ in biefen Sönbern aber aud^ ent«* 
[(Rieben ba» Sufammengel^drigleitSgefttl^I. 2>ie SRoriba finb eind 



Digitized by 



Google 



92 ee^fie» StapM. 

unter fid^, unb man brandet nur einen einzigen gro|en @alaam 
mit Slufmerlfamleit ^ beobad^ten, um fid^ ju bergettiiffem, toie 
biefe gleid^^itige ..aRüIIerei'' ber ^unberte unb Xaufenbe bon einem 
flolgen unb üerdd^tlid^en ^eroBfd^auen auf bie ,,$tiben'' begleitet 
ifl. Stlfo bie 3bee ber Sufammengel^drigleit ift l^ier toeber religio» 
nod^ foiial, fonbem national gd^ fage, fie toirb t8 nid^t erfi, 
fonbern fie ifi e8 fd^on. %id^t nur, bag bie Seute banad^ trad^ten, 
il^re £egenben mit mol^ammebanifd^en Sejiel^ungen 3u fd^müden, 
fonbem fie fd^Iiefen fid^, toenn fie fid^ am britten Orte treffen. 
Aber ^milie, Staffe unb ©taatSjugel^drigleit ^moegfel^enb, ben 
,,$eiben'' gegenüber ifUlammen. 9m beutlid^ften toirb biefe SRad^t 
baburd^ befugt, ba^ fie fogar imfianbe ift, bie ftafien ju ftber« 
brfldTen; benn in ftar! mol^ammebaniftifd^en ®tfibten bed SRanbingo^ 
lanbeS trifft man fd^on bie frttl^er fo oerad^teten iDiaUi (Sarben 
unb ßeberarbeiter) unb 9htmu ((Jifen^ unb Holzarbeiter) unter bcn 
angefel^enften Sfirgem. ttnb bad ift für (eben, ber mei^ loie 
loeit fonft biefe SdRer btn S(b^nb jtoifd^en (tbelmann unb 8artK 
ober ^anbtoerler bemeffen, ein d^aralteriftifd^S Qtidien. 

£iegt in biefer nationalifierenben (Sigenfd^ft bed SRiv 
l^ammebaniiSmuS fd^on eine Oeunrul^igung/ fo muft bod^ gefagt 
loerben, bag ^ei anbere Xatfad^en btn Xatbeftanb nod^ mefent«* 
lid^ ungünftiger erfd^einen (äffen, uAmlid^: 1. ba| ber äSol^am«' 
mebaniiSmuS fraglos um fid^ greift, unb 2. bag fid^ il^m bie geiftig 
unb toirtfd^aftlid^ Irfiftig^en Elemente anfd^Ioffen. 2>a ber erfie 
$unlt burd^ btn feiten genügenb erUdrt mirb, braud^ id^ nur 
bem feiten einige SBorte ber (SrIAuterung }u mibmen. ^ fagte 
fd^on oben, bag ber ^iSlam fid^ mel^r in ben @t2bten als auf bem 
£anbe ausbreite. (Sinmal betoirlen bad bie @d^ulen, bie in ben 
@täbten errid^tet toerben, in btntn ®d^reiben, £efen unb einiges 
anbere auSmenbig gelernt toirb, }um onberen bie toirtfd^ftlid^ 
©efamtgrunblage ber aRanbingo^Itur. 2>ie @d^Ien fdrbem lang« 
fam, anfd^einenb fel^r langfam, aber bod^ fid^r. (SS toerben nid^t, 
toie in Älterer Seit, groge iSelel^rte unb bogmatifd^e StedFen eräugt, 
bafür genügt eben toeber bie Stegematur nod^ bie oon äugen 
lommenbe geiflige SBerljeugSjuful^r an ßiteratur. Die toiffen- 
fd^aftlid^e <^famtgrunblage ift ber Steligion aber befio günftiger. 

©rei flarle 5hdfte leben im 9'leger: Sauemnatur, ^anbelS* 
trieb unb ^anbfertigleit. 8on biefen ift bie le^te leiber im Saufe 
ber euro|>Aifd^en ftolonifierung immer mel^r brad^ gelegt toorben, 
n>ä]^renb ber erften bis in bie le^te 3^it feine genügenbe gfdrberung 
^uteil tourbe, toogegen bie (Sinful^r eurot>Aifd^r SBaren nnb fort- 



Digitized by 



Google 



SBeiier fübto&rtö bid ftonfan. 93 

fd^teitenbe @id^erung unb 9erbefferung ber ©tragen unb ftara<« 
toanent>fabe einen Sluffd^toung bei bem Steger fel^r f9mt>at]^if(l^en 
ftleinl^anbetö begünftigte. 9>er i^anbel lommi \otDoffi im SRartt^ 
berlel^r ber großen ©tragen oB in ber Äaratoanferei jur (gnt- 
iDidlung. Seim ^anbel tuirb (nad^ Wegermagftab) siemlid^ biel k)er<* 
bient Stun, unb ber i^anbel liegt faft g&njli(^ in ben ^nben 
t>on SWol^ammebanem. ®o finb fie bie toirtfd^aftlid^ ©tarlen unb 
äR^d^tigen, bie aud^ ben Säuern gar mand^ed 3Jtal il^re Uebermad^t 
mdgen fül^Ien laffen, bie ober iebenfalfö, toenn eS einmal ju 
einem ^udbrud^ bed ganotiSmitö lommen feilte, il^r mirtfd^aft^ 
lid^ed Uebergetoid^t jugunften il^reS nationol^eligidfen ®eban!end! 
in bie Sßagfd^ale tuerfen toerben unb bamit gar balb Slnfül^rer 
aud^ Siemlid^ betrfid^tlid^er Saueml^eere toerben Idnnen. 

D D 

(SS toar ein l^eitereS äehtn in unferem ißager in Stan!an. 
3toifd^en ben auf freiem Pa| an^ehunbentn ^ferben tobten i^unberte 
bon, toie fd^on gefogt, bis auf bie fienbenfc^ur^ faft unbeHeibeten 
SHnbem uml^er unb Oerfud^ten, in meinen fleinen ^of unb in mein 
großes, aber feiner beiben fel^r niebrigen Spüren megen red^t 
bunHeS unb luftlofeS ^auS einzubringen. (SS gab oiel }u fd^auen 
unb iu l^dren. 3n einer (Sät faß ein d^afiita unb l^anbelte bie 
©anlolima^ftaba ein, bie auf ©ud^e inS Sanb gefanbte ^nbfd^after 
entbedtt l^atten. ©d^on biefer Sinlel toar belebt genug. Sßie emfig 
ti }uging, lann man banad^ abmeffen, ba| tttoa 1200 l^eilige 
©teinger&te in biefen Xagen ertoorben toerben lonnten, bie auf 
einem ttmlreiS oon l^dd^fienS 8 km gefunben toaren. ftanlan, an 
ber <8ren^ ber ©d^iffbarleit beS SRilo gelegen, toar aber tool^t 
fd^on in uralten 3^it^^ ^itte toid^tige S^^^<^^^^ }ttr ©tein^it tneU 
leid^ ein $attbetöt>Ia| für ©teinmerl^uge, bie in btn fttblid^en 
8ergUlnbem, in ^ffibugu unb ftonian, im alten Xulorro l^er^ 
gefiellt mürben. Sluf biefe Vermutung toirb im Sanbe über bie 
^r&l^iftorie ein^gel^en fein. 

(Sine anbere ©^nerie, bie alt unb iung immer gleid^ ftart 
lodFte, toar bie „Sernel^mung"' bei alten ©efd^id^tSlennerS unb- 
Sarben ^ufumana Äuate, be8 lenntniSreid^jlen ©ialli, btm id^ 
in btn fttblic^en aRanbet&nbem l^abe Solföüberlieferung ablaufd^en 
Idnnen. Ob ber alte i^err über ein alteS, bis bal^in unbelannt 
gebliebenes aRanuf{ri|)t oerfügte, l^abe id^ nid^t ergritnben Idnnen; 
iebenfaHS toieS er jutoeilen auf baS, „toaS feine Säter aufgefd^rieben 
^fitten'', l^in unb enttoidtelte außerbem eine ftenntniS in biefett 



Digitized by 



Google 



94 &i^^$tQpM. 

{Dingen, bie getabe^ üerblüffenb toat. QSt lam tAglid^ für eine 
ober meistere @tunben, unb nie allein, fonbem fietS gemeinfam 
mit feinen ©dienen ober anberen S^ialli uvb mond^m anberen 
angefel^enen SRanne, ber bon bem <9ef(i^i(^töunterri(]^t t>rofitieren 
tDoOie. @oId^e ,,@tunben'' finb flbrigenS nid^tö toeniger atö biUig; 
mand^er beutfd^ $rit)atbo2ent toAre mit htm Honorar, boS ber 
alte ^aufumana Shiate be^g, ^frieben, ed betrug nAnilid^ 6 gfx. 
pto @tunbe. Unb in einer @tunbe lommt bei ben fielen itnber- 
meiblid^en fragen nid^t fo fel^r t)iel l^eraud, iebenfattö mu|. alles 
mel^rfad^ toieberl^olt toerben, ha f)itt mel^r äKigberfli&nbniffe t)or^ 
liegen Idnnen oIS anbertoeitig. 

SBieberum ein an^ie^nbeS Obielt fflr bie Stenge fteUte eine 
®tro]^t)eranba bar, bie id^ auf htm $ofe l^e errid^ten laffen, 
bamit Ütanfen für feine ^nftfertigleit ein gutes Sid^tfelb l^e. 
9ßie br&ngten fid^ bie Quläfoun mand^mal um beS jungen 2Rei{terS 
^ortrfttS unb Qeiä^nunQtnl 

Sns nun ein Ueberblidt über baS, toad in ben äXonbeUlnberu 
bis bal^in gefd^affen toar unb in S^htnft nod^ ^u fd^affen fein 
Idnne, getoonnen toar, arbeitete id^ ein ^rofelt für fernere X&tig^ 
leit aus. gfür bie ©anlolima^ftaba toar mir bie geogra4)]^if(^ 8afiS 
nid^t breit genug. ®o befd^Io| id^ benn, toenn aud^ ber boburd^ 
bebingten ftofien toegen mit fd^toerem ^erjen, eine Steige Heiner 
@ammIere£pebitionen in bie Sanbt ^ fenben. Verfügte id^ bod^ 
ie^t über ein auSgejeid^neteS gül^rer^ unb 2;rfigert>erfonaI, fo bai 
bei guter S(ufgabe^nung ettoai Orbentlid^eS ^ leiften fein mugte. 
3unäd^fl fanbte id^ an Dr. ^ugerSl^off bie SBeifung, fo fd^neU toie 
mdglic^ auf ber breiten ©trage bon @igirri nadfinlommen. (ün« 
mal betoog mid^ l^ierju ber Shtnfd^, il^n grünblid^ unterfud^n }u 
laffen, bann bie Hoffnung, feine erfd^Iafften SebenSgei^r burc^ 
energifd^e Stufgabenftellung ^u erneuter ^nft>annung anjaregen. 
9Hd^tig l^atte il^n ber mel^rtägige fd^rfe SHtarfd^, ju htm iffxt meint 
SRarfd^orber ^ang, aud^ fd^on aufgefrifd^t, uttb er mad^te bei feiner 
Stnlunft einen toeit gefunberen (Sinbrmt als in ®übfalab!a. 9>ie 
Unterfud^ung burd^ ben StegierungSar^ oon ftanlan ergab ein fel^r 
günftigeS Stefultat, nur tourbe eine getoiffe 9}ert)ofit&t feftge^Üi 
^df lieg il^n alfo innerl^Ib ^eier ZaQt eine Sreitenbeftimmung 
unb genaue ^ufnal^me ber alten SRofd^ee t)on ftanlan t)oxntfjmtn 
unb fanbte il^ bann mit äRbaHa unb Shinägi, einem neuen ftod^, 
unb mit neuem Xrdgerperfonal nad^ ®iTaffu. (Sine jtoeite ftolonne 
rüdCte mit bem auftrage ber Sammlung oon ©anlalima^ShibaS 
unter Leitung beS getoiffenl^aften dapita» 9uba nad^ SSeften (nad^ 



Digitized by 



Google 



Seüet fftb^oart» m StatOan. 95 

Sfttta 2)iaaon), unb bann ettoog id^ etnftl^aft, toai iäf felBfi }u 
9hi| unb frommen bet ©öHcr- unb ßänbcrlunbe im Oberniget* 
lanbe ausfüllten Idnne. 

(SS gab l^ier im @fiben fo vielerlei unb toiäfÜQt ^[tbeit ^ 
erlebigen, ba^ bie SB^al^I beS n&d^ften SegeS nid^t gan^ leidet toar. 
(E8 toat auSgefd^Ioffen, ie|t nad^ 93ama{o jurüd^ulel^ren, ba id^ l^ier 
an bet <Sten^ Altetet, toid^tiget, nad^ Hubert betfd^obenet Shiltuten 
angelommen toat, unb lonnte nut in grtage lommen, ob id^ mid^ 
bem englifd^en ©ietta^Seone-^ebiete, bem fteien Sibetia obet bet 
ftan^fifd^en (Slfenbeinlüfte nAl^etn fotlte. ^tfd^eibenb toatb mit 
enblid^, ba^ feinet^it ^tofeffot ©d^toeinfuttl^ in Setttn mitgeteilt 
l^e, baj^ aus ben Sluf^id^nungen unb Sammlungen bei um 
glildHid^en ^tofeffotd «oI» ju [daliegen, in ben ®ten}I&nbetn 
SibetiaS toid^äge Stufgaben ju Idfen feien. iDiefe Stnfid^t fanb id^ 
butd^ bie ^uSlünfte beS alten ^aufumana Shtate übet bie gefd^id^t** 
lid^e 9etgangen]^eit beS ®uban befi&tigi @o toatb bet Stufbtud^ 
nad^ biefen Sönbetn unb baS Slnfd^Iiegen unfetet Steife an bie 
SItbeit bed alten ^nbetfen unb beS iüngeten 8oI^ befd^Ioffen. 

iOet £efet toütbe einem ^tttum anl^eimfallen, toenn et glaubt, 
baB bie gefamte Qtit unfeteS Stufentl^alteS in ftanlan nut bem 
l^atten @tubium bet Steine, bet gfe^Iegung bet ttodtenen ©efd^id^td" 
übetliefetung unb bet Seobad^tung beS antiaRol^oIifd^en SRo« 
l^mmebaniSmuS getoibmet getoefen fei Sielmel^t etlebten toit 
^et l^ettlid^e ^taffeteien, btnn äuget bem $ettn Stbminifttateut 
unb feinen 9(biutanten lamen befonbetS bie i^etten SoutgeoiS, 
Bt. ^o^eu; unb Qtmptttux, und aufS aUetl^tjIid^fte entgegen, toaS 
}ut gfolge l^tte, ba^ in btn bamald ttxocA toadteligen Mumen bet 
W>mini{ttation alletliebfte Heine ®t)mpo\itn abgel^alten toutben. 

SBenn toit bann abenbd ^bfd^ieb nal^men, geleitete und ein 
fteunblid^et 3ug liebenStoütbiget ©eifiet bad lange (Snbe bis in 
unfet :ßaget. %uget btn genannten btei gfteunben, bie mit nie 
t)etgeffen toetben, gingen nod^ Augetlid^ augetotbentlid^ etnft 
bteinfd^auenbe fd^toat^ gfadtelttdgetinnen am {Raube beS äBegeS 
einiget, unb toenn toit bann in unfetem Saget nod^ einen Ab- 
fd^iebdfd^ot>t>en pi unS nal^men, bann toat bie Setgnfiglid^Ieit eine 
gan) ungemeine, unb tS toat ein ®lüdF, bag bie leud^tetl^altenben 
ftot^atiben gat fo etnft unb gat fo fd^toatj toaten. 

Shtt) unb gut, toit l^aben in ftanlan geatbeitet, abet ^l^iliftet 
loutben toit bod^ nid^t. 



Digitized by 



Google 




¥Mim»,m. 



Qmgegenb t»im gfabda. 



m. 



@iebented Kapitel 

3ur liberianifd^en (Srense- 



im 7. SfeBruar 1908 marfd^ierten ttrir but(^ Shinfan an bail 
ttfet bed aXilo. ^d^ l^otte ie|t eine ftottlid^ ftolonne bei ntic, 
ba id^ fflt bie Steife in ben ®ttblftnbem oHe Xanfd^tooren unb 
bie nottoenbigjlen Ütal^tungdmittel mitfä^lefi^n ntufte. Suftet be« 
fibttd^en @taB bon 2>oImetfd^em, Obetleitern, (Eofiitad toatvx ettoa 
100 XrAger bendägt uttb nod^ einige ^^jibilifierte'' Xomma on^ 
getootben, bie fotool^I bie ®t>rad^n Siberiod als bie geUhtfigen 
ndtblid^en SRanbingobioIelte bel^ettfd^ten. Wit biSl^erigen ©antnt« 



Digitized by 



Google 



3ttt li(enanif<^n Orense. 97 

btitgen unb alled nid^t bringenb 9}dti0e tuar unter beftet i^ut, 
nftmlid^ in ben SagetrSumen bet ^bminiftrotion, ^urüdFgelaffen 
lootbcn. 

ajer SÄilo l^attc in icncn %aatn eine »reite t>on tttoa 60 m, 
unb fein ®pitQtl )oat ungef&l^r 7 m unter btm ebenen Sanbe 
gelegen. iDie Sattbfd^aften biefed gfluffed toerben toir red^t gut 
lennen lernen, toenn unfere S^olfal^rt auf einem &to%boote, unfere 
SHUheif.^ na^ Samalo, ju fd^Ubern fein tpirb. 

S>et aRorfd^ biefeS erften £aged lieg: fid^ red^t gut an, benn 
nod^ )oar baS ®elftnbe angenel^m gleid^fdmtig. ^uf beut redeten 
SRiloufer {Hegen mir eine fanfte ^figeltDelle empot, bie hen Wlo^ 
lauf fd^nitt unb fo aud^ l^ier bie ©renje ber ©d^iffbarleit d^ara^ 
terifierte. X>er 3ug fd^Ulngelte fid^ burd^ fleine £anbtoeiler, über 
(anggeflredKe, mit Xermiten^ilgen dberfAte ftiefe^ftonglomerat» 
^lateauS, burd^ ft|)pig belaubte, ettoa 15 m berfenite Sad^t&Ier unb 
langte fo nad^ ber aRittagSl^dl^e in Xinti^UIe an. SHefer Ort l^at 
feinen 9lamen bon in einiger Sntfemung auftretenben roten 
Sdfd^ungen (Xinti = Odfd^ung ober Sergtoattb, nie = rot), an beren 
Vbffonfi baS ©t&btd^en frfll^er lag. XintV'UIe toar ein ftarl mo^ 
^ammebanifd^er gfledCen, beffen SeüdRerung ftol^e SRiene uttb mdg-- 
li^fl /,|ibiIifierteiS'' (Ssterieur liebte Unb eS nid^t befonberd gerne 
fa^, ba| toir für ben ^btnb eine £an$bor{tenung toünfd^ten. lieber^ 
Ifanpt fiel ti mir auf, ba| unS toä^tenb bei SRarfd^eS nad^ Bulben 
flberaH loeit toeniger SSKol^Itoonen unb 3utrauen entgegengebrad^t 
nmrbe afö ]p&ttt auf bem SHldboege, in beffen Serlauf toir fo biel 
^reunblid^Ieit erlebten, ba% iäf fel^r bebauerte, fo fd^neU, toie bie 
Ser^Itniffe e8 bebingten, burd^ bad £anb lagen in mfiffen. 

9m feiten SRarfd^tage ging ei butäf ^iemlid^ dl^nlid^e Sanb^ 
fd^aft, aber bie 3a]^I ber SBäd^e meierte fid^, bie ^dl^en itiegen, 
bie Sdfd^ungen tourben Jßeiler, unb el^e toir am Stad^mittage in ber 
frfl^er fo nt&d^tigen @tabt 8iffanbugu Sin^ug l^ielten, getoann id^ 
nac^ Oflen f)in einen toeitreid^enben gfemblitf in bcA dftlid^e %aU 
gelftnbe beS ^§, auS bem einige anfel^nlid^e $ügelft>i&en em^or^ 
ragten. dS toar Ilor, bag toir auf einer ^lateau'^tufe angelangt 
toaren, auf ber erften @tufe be& ffiblid^en SerglattbeS. S(ber au(9 
^id^tlid^ ber ^nfieblungen trat nun ein merlbarer Unterfd^ieb 
gegenüber bem Sefiebelung^ftanbe bei SRilotaleS ]^ert)or: aOe Sn« 
^eid^en ber Verarmung unb (tntt^dllerung. Siffanbugu, bie frül^er 
fo berül^te ®tabt, entpnppte \iä) afö ein gan^ iämmerlid^ed ^ütten'^ 
^flein, — e& fd^aute um fo lümmerlid^er brein, aö bie ge* 
toaltigen SAume, in beren ®d^atten e& $ufammengebrüdtt lag, im 



Digitized by 



Google 



98 Siebente« 9apM. 

obenblid^en SBinbe^taufd^n bon ^I^er Setgangenl^eit itnb gtogettt 
Sntet zeugten. 9>et Ort barg für uni flberl^au^t nur )toei laum 
mdglid^e $ütten, bie augerbem nod^ burd^ ben X>orf(l^ef bon einigen 
SBanberburfd^en befreit toerben mugten. — Auf oHe meine gftagen, 
toomit biefer fflmmerlid^ 3uflanb bed t>on ber Statur fraglos reic^ 
gefegneten SanbeS }u erH&ren fei, erl^ielt id^ ben ^imoeiS auf 
@antori ober ®amor^. 

9uf allen ftarten bont (Snbe beS borigen gal^rl^unbertS finben 
toir „baS ffteiä) ®antorid'' ober beS Sdmami, toie er fid^ ntnntn 
lieg, in nt&d^äger SuSbe^ung eingetragen, unb einige Sbitoren 
^aben fo giftnjenbe 9>arfteaungen biefed m&d^tigen unb gewaltigen 
ShriegSl^erm geliefert, baf feine Srfd^nung too^I einiges ^nter^ 
effe beanft>md^en barf. X>a id^ auger ben fel^r fad^Iid^ nnb 
tndglid^fl obieltiben, ober bieüeid^t aud^ nid^t gan^ rid^tigen 9bt^ 
gaben Singers leinerlei ber offenbaren SSa^rl^it entfprec^enbe 
@d^ilberung lenne, fo mdgen bie SRitteilungen, bie id^ ilber ben 
„SHmami'' l^ier im Sanbe Xamg, in feiner Heimat, über i|n erl^ielt^ 
il^re 99»iebergaBe finben. 3Ran Ifoi an „fd^dnen'' ®rünben für bo» 
(Em))orIommen biefeS SRanneS f o biel toie mdglid^ (ufammengetragen, 
unb ba» ift um fo berftönblid^er, als ber 8Imami eine S^^^^H 
ein Serbüttbeter gftanlreid^S toar, unb fo niemanb eine ^ntereffe 
baran l^atte, ber toal^ren 9tatur biefer d^c^inung auf ben ®runb 
^ gelten. ®o l^at man ^ S. gefeiert, toie ber iunge ®amori 
als emfiger uttb l^armlofer SBanberlaufmann feine Saufba^n be« 
{gönnen, toie feine äRutter, bie er über aDeS Hebte, oon einem 
ftarlen Unterbrüdter gefangen genommen lourbe, mie er bann ofö 
guter ®offn, ebler Stegung folgenb, fid^ felbjl als befangenen für 
greilaffung ber SRutter erbot ufto. gfolgen toir bemgegenüber ben 
^d^berungen ber tteberlebenben anS ber 3^ ^^ gelben, b. ^. 
fold^r Seute, bie in feinen 2>drfem mit il^ lebten tmb i|n ia 
guten unb fd^Ied^ten Xagen lennen lernten. 

@amori tourbe ettoa 1840 geboren. @ein 9ater toor Sattste 
Zurre, ein SBanber!aufmann bon anfd^einenb onfiSnbigem Cl^oftet, 
ober groger 9rmui 9>agegen toirb ®amoriS SRutter, eine gfron 
aus ftebI6S (fiel^e <Sefd^d^tSüberUeferung) — alfo Shimara^^mmnbt« 
fd^ft, bon ben eigenen 9ertoanbten afö eine atAnleffrfnnerin unb 
ein ungetodl^nlid^ fd^IaueS SBeib be^id^net, bie ber Xurre nur beS« 
toegen ^r (Skittin erl^ielt, toeil fie im ^eimatborfe mel^rfad^ ge« 
ftol^Ien uttb mit il^em eigentlid^n Qntfin^Qtn beStoegen ftet'* 
faHen toar. @amori, ber \p6tttt Sdmami, tourbe in SRinion«- 
blabugu, einem ffieiler in ber 9Ull^ SiffanbuguS, geboren uttb tottd^. 



Digitized by 



Google 



gut liBenanifi^n (Brenae. 99 

trft bal^eim afö StderBurfd^e, f^tet atö Begleiter feines SSatexS 
auf. Xurre ober foK fd^on ber ©treidle megen, bie ber junge 
»utfd^e in ben auf ber SBanberfd^aft berül^tten ©drfern auSjüffttt, 
tHele Unannel^mlid^leiten gel^abt l^aben. 

?Ctö ©amori etoa 20 ^al^te alt toat, l^atte er fid^ fd^on jum 
tooIHomntenen ®auner auSgebilbet. ffiin Talent muß er fragio» 
befeffen l^oben, n&mlid^ Stamerabfd^aft für feine ©treidle ^u finben. 
iSt loanberte mit einigen ©pielgefellen im Sanbe uml^er unb lag 
bem Sugeren Slnfd^eine unb StuSfel^en nad^ bcm i^ül^nerl^anbel ob. 
(Srft mar er in ^rabana, bann bel^nte er feine Steifen hiS nadf 
StatftS aui. 2>em Äußeren Slnfd^eine entfprad^ aber baS SS^efen ber 
toal^ren S&ägleit biefer 8urfd^en gar nid^t. @ie n)aren nid^tS 
anbered als Xagre ober @uana-n|a, b. 1^. SBegelagerer, Sufd^ 
tauber, toie bie SRali-nle — unb ^iabai&, toie bie ^ammana biefen 
eblen »eruf bejeid^nen. ®ie reiften befonberS gern jur 3eit be» 
frül^fiünbigen äRonbaufgangeS, in toeld^en ^erioben bie Heinen 
ftaraloanen abenbS im ^fd^ lagern, um nod^ in ber Ütad^t toieber 
bie 9ßanberung auf^unel^men, toäfftenb fie bie l^eig^en ©tunben beS 
%aqe9 im lül^Ien @d^atten ber SDorfbdume üerfd^Iafen. 

3n fold^en fd^dnen SOtoubn^d^ten betrieb ®amori bor^gS^ 
toeife fein ^anbtoerl, unb ^ar junAd^ft mit großem Srfolge, — 
bis il^n fein ©d^idtfal eines S^ageS erreid^te. 9>ie ftaffonle toaren 
bie erften, bie j^inter einen Slaubmorb beS iungen @amori lamen 
unb if)n gefangen nal^men. (Er tou|te fid^ l^ier l^erauS^ureben. 9ber 
bamit toar eS mit ber Sßirifamleit feines <SIttd(SftemeS für einige 
Seit vorbei ^S er fid^ nad^ feinem i^eimatftabtd^en ^urüdjiel^en 
toonte unb Siffanbugu (bie $au^tftabt feines iDiftrilteS) t>affierte, 
l^ielien il^n einige Soten, bie 8em)anbte burd^ ®amoriS tteber«' 
fjine berloren litten, feft unb festen il^n unb bie il^n als ,tSianbet^ 
!aufmann'' begleitenben jel^n ®t>ie|gefeaen feft iDie fd^Iaue aXutter 
beS gelben fd^eint eS getoefen )u fein, bie il^n unb fieben feiner 
jSt>ieggefeaen in liftiger Steife befreite. 

9htn flol^ @amori in boS 2>orf feiner 9Rutter. $ier aber toar 
oud^ fd^on genug bon feiner jKugenbl^aftigleit belanntgetoorben, unb 
bie Sfolge toar, ba| er t)on ftebU in 2>ierrabugu felbft gefangen^ 
gefegt tourbe. 2>er alte ftebU, ber ein ebenfo bomel^m gefinnter 
^err getoefen }u fein fd^eint toie feine ©dl^ne, beren id^ mel^rere 
tennen lernte, überließ eS ben angefel^enen ißeuten (btn Alteften 
ber flomara), über btn Stoubmdrber ju befd^Iieg^n, unb forberte 
fie in einer 9erfammlung auf, leine 9Hld[fid^t barauf iu neigen, 
ba| biefer Surfd^e burd^ feine SRutter mit feiner, beS alten dürften 



Digitized by 



Google 



100 eiooMStopm. 

fjamüie, ütttoanbt fei, Melmel^r füllten fie rfiiffid^tölod urteilen unb 
bann nid^t t)er0effen, ba^ oud^ feine SRutter nid^t biel tauge. StebU 
fagte: „(6t felbji Unnt nidft rid^ten, tueil ber Sßtxbtedfet fein 
SertiHinbter fei/' Sornel^me (Sefinnung bed einen erzeugt bome^me 
^anblung bed anbeten, unb fo Iie|en fid^ bie (Sblen beS Stomara 
leibet bo^ befUmmen, ben 9agabunben ftei^ulaffen unb nut beS* 
fianbed ^ betloeifen. 

@antoti flol^. dt toat nun yanädtft in allen SBeftUinbetn un-* 
mdglii^ gelDotben, ba ber 9htf feinet @d^nbtaten, ®äfiä\cät unb 
feined d^l^aralterd aÜ eined gan» gef&l^Iid^n Sufd^rAuberd fü^ 
aUbalb flüber bad £anb tierbreitete. ®o entflol^ er btnn nad^ Often 
uvb boH^g ben ttmfd^ung, ber i^ aÜein loieber }u SRad^t 
unb %a S(nfe]^ berl^Ifen lonnte: er begab fid^ unter bie &i^füex^ 
fd^ar eined angefel^enen triegerifd^en 9^>ofbdä feiner ateligion unb 
ermarb fid^ bei beffen 3^0^ unb ttnteme^mungen beffen gfreimb^ 
fd^aft unb SSo^Itoonen. Seibet betmod^ten mit bie ätuU in Xotong 
iinb ftonian ben Stauten biefed anfc^inenb feinet^it fel^t on^ 
gefe^nen 3Raxint& nid^t ^ nennen, abet bie Sbtgabe SingetS, 
ba| bet mol^ammebanifd^ Se^er ©auioriS ®ori ^bra^int ober 
Xob6 8iranta getoefen fei, l^e id^ für burd^auS rid^. 

2)agegen tougten meine Serid^terftatter fel^r lool^I ya ttififfitn, 
ba% @amori unter biefer SRadle unb unter bem @d^u|e feines 9e« 
fel^rerS fein ^nbtoerf eines Sufd^rAuberd fortfe^te unb unter ber 
€d^ülerfd^ar beS fanatifd^en 8))ofiel8 einen 3^eigberein fftr Koub^ 
morb grflnbete. (SineS XageS nun, als ber toeife 3rrdmmigIeitS|nrebiger 
ba^intergelommen toat, toie bie ®ad^ ftel^e, foll er @amori ffoben 
auf ben 93oben toerfen unb i^ auSfieitfd^n, bann fid^ aber bau 
feinen Serf|nred^ungen ber Sefferung l^aben betdren (äffen. — ^ 
gleid^r 9laäft aber fammelte @amori alle feine ©^eggefeOen, 
alle naiven $ferb unb fonftigen Sefi| mit, unb bamit jagten fie 
fo fd^neU toie mdglid^ bon hanntn. @amori leitete ben dug feiner 
alten ^eimat, ber @tabt Biffanbugu, jit. (Er toar angebtid^ 
ber erfte, ber in biefen fttblid^en S&nbem fferbe einffll^rte. SKr 
tourbe baS ilberall, bon ftanlan bis nad^ Siberia, einßimmig 
Dcrfid^ert 

^an mag fid^ alfo ben (Rttbtnd borfteUen, ben er mit feiner 
ftaballabe unb feiner ftattlü^en SRad^t l^erborrief, unb man w>itb 
es ol^ne toeitereS berftel^n, ba& er ^m ^erm ber ®tabt gelo&^It 
lourbe, ol^ne ba| man toeiter nad^ feinem etbmS bämmer^often 
nrf)>runge, feinem frtt^ren Sthtn ober nad^ ber SRetl^obe, bie i^ 
|u feinem Snfel^en oer^Ifen l^atte, fragte. ®eine äRad^t oer^ 



Digitized by 



Google 



8«r libcrianift^ett ^enac. 101 

ftoftc fid^ auäf l^ier toicbcr, inbcm er Heine 5DiaKi (Sanlelfanger) 
unb aRania (arme Beute) beftac^ unb fid^ fo in ber breiten ©c^ic^t 
ber SebdRerung eine getoiffe ^opularitftt em^arb. 

919 feine aSad^t fold^erart genttgenb getoad^fen mar, rief er 
eines Xaged oKeS nad^ Siffanbugu, too l^eute nod^ ein 16 m meffenber 
ZnmvdnS an feine i@reueltat erinnert. (Sr rief alle ^u^ter ber ®tAbte 
unb gfamilien S^orongS ^fammen unb fiellte }u il^rem (Sntfe|en 
biefen guten, aber fd^toerfAIIigen Sauerdleuten bit tnappe grrage: 
,4Ber ifl ber »ater, »er ift bie SRutter aller Jungen ßeute in Zotonq?"' 

— fUlan bergeffe nid^t: ©amori n)ar nun angefel^en nnb tool^Il^abenb, 
als ^rr t>on 93iffanbugu gead^tet unb als ^fil^rer feines, borjüg" 
lid^ burd^ Steiterei auSge^id^neten, Ileinen ^eereS augierorbentlid^ 
gefttrd^tet. ®o fann benn bie S(nttt)ort nid^t öertounbern, bie öiel- 
leicht ^gernb bem ft>ftteren SHmanti ^uteil n)arb: ,,^u Mft 9ater 
mtb aXutter t>on Sarong!'' 

^ann lam bie ganje SrutalitÄt biefer rollen ©ufd^rSuberfeele 
tum 5Dutd^6rud^. ©amori erltärte: „^tnn id) Sater unb SKutter 
XorongS bin, bann finb bie anberen alten Seute l^ier überflüffig/' 

— VLnb er lieft aKe biefe ßeute totf dalagen unb am f ejbig^n. JOrte 
in einem SBaffengrabe Derfd^arren. 2»an muß erfa]^renf.$(!b^n/toie 
tatfdd^Iid^ in biefem ßanbe ber ^milienftltefte ein f>ifmU)öteAr/t|i-/: 
toie ob^ngig aUeS betriebe t>on feinem aßillen unb '!l^tfneVt i%' 
um es berfiel^en }u lönnen, n)ie biefe grauenvolle SRorbtat baS 
ganje Xorong berloaifen tonnte. S)ie (Srfd^ütterung fold^er 8(rt l^e 
in einem norbifd^en ßanbe ben Qn^ammenhxn^ ber 3Rad^t beS 
Scannen }ur ^olge gel^abt. ^ier n)ar baS <SkgenteU ber galt, 
j^ier ft^iette ber gemeine ©taatSftreid^ bem ^efpoten unbefd^r&nlte 
ikadfi in bie ^f&nbe. Salb toar ®amori ^rr t>on Sorong unb 
%orbIonian. ©iefe <S)runbIage feiner äSad^t fd^uf er, als er ettoa 
33 Saläre alt toar, alfo bis »um ^al^re 1873. 

seile toeiteren l^iftorifd^en S)aten finb t>on Singer i^ufammen^ 
getragen, ber genau angibt, toie er, t>on ©tufe ju ©tufe fteigenb, 
fdn Keid^ grünbete. SBir feigen il^n als einen glüd^tling auf bem 
SWld^ge Dor ber enblid^ gegen fein treiben aufgebotenen franjdfif d^en 
Hrmee toieber in S^orong einstellen unb nun auf bem legten 
^lünberungSjuge baS Sanb unb btn ©üben \>on ®runb auS ber^ 
nickten. 5Diefe gange (Srfd^einung, bie eS Oielleid^t granfeeid^ ber- 
einfad^t l^at, ben toeftfid^en ©uban ju binben — benn infolge il^rer 
toar baS ßanb auSge^mm^Jt unb auSgefogen, matt unb fd^lapp — 
ift ober nid^t nur bon biefem ®efid^tspunlte auS intereffant. ^effmtn 
toir ©amori als 2^puS unb bie Ouinteffenj feines ©d^affenS unb 



Digitized by 



Google 



102 6ieienM StapM. * 

aSBirfenS oö »cifpiel für anbtxt», fo bleibt bic ©d^Iußfolgctunft 
übrig: er entflanb, toarb gro^ unb berging cAS 9tduber]^aut>tmantu 
©einem Steid^, einem grölen unter ben auSgebel^nteften beS^ 
®uban, toar unb n)arb nie ein anberer @ebanle )uteil, als ber 
bed gtauberlebend. 9tB ber äRann Hein toat, toar er gans gemeiner 
Sufd^rfiuber, ald er gro| unb reid^ n)ar, ©Kobenl^Snbler en gros 
unb en d6taiL dt f^at nie ettoaS anbered organifiert otö Stftuberei^ 
unb toenn man l^iftorifc^ fo gerne mit bem @a|e: „SBem ®ott 
ein Vmt gibt, bem gibt er aud^ Serfianb'' fpielt, toenn man immer 
toieber auf ben ^erfdnlid^IeitSlultttd )urüd(berfAllt unb in ber <Ent^ 
toidriung gro|er @d^dpfungen bai Sinbeglieb t>on 9Rad^tentfaltung| 
unb <SebanIenbertiefung fielet, fo fei l^ier toieber einmal ein traffed^ 
Seifpiel bem gfantafiegalopf^ folcfyer 4ebanlenf|>ielerei )toif^n bie 
Seine getoorfen. 

aulturtoibrig toar ber ©eginn biefe« -Sufd^edfen, fultur* 
toibrig bie falfd^e SluSf|>ielerei beS ®Ulubiggekoorbenen, btltur^ 
toibrig fein enblid^er SRad^tauSbau. SRir ifl ed toid^tig, biefe Qb> 
fd^einung beS SUmami d^arafterifiert unb t>er{ianben $u fe^en, bemt 
im Serloitf biefer 9leifear6eit ift baS Serben unb ©ergeben groger 
SßBVtti^ itub. Staaten, t>on ftulturgemeinf duften unb 9lationalit&ten^ 
irObimgeit .|u Dergleid^n unb ^ bebenlen. UntoilRürlid^ toitb ber 
<S(ebQinte aitftaud^en, bie großen ®e{talten unb (Sreigniffe ber 8er^ 
gangen)^ mit btn gleid^en SorgAngen gegentofirtiger Stit in 
parallele su fleHen unb bieHeid^t aud^ ©d^lugfolgerungen für bie 
3ulunft aus fold^en Xatfad^n iie^tn ^ Idnnen. 

Unb ^ier fe|t meine Samung ein. — 2>ie ®efc^d^te SomorÜ^ 
ift nid^td als ein SluSbnuf ber ^^ömmerlid^Ieit ber ftultur« laib 
SZationalitfttenbilbungen auf einem unreifen SollSboben. fßtnn txrit 
in ber ber ®efd^id^te getoibmeten Slrbeit bem (Sänge ber (Sreigniffe 
burd^ bie ^a^rl^unberte folgen, toerben toir feigen, ba| in biefem 
Xeil beS @uban bie l^d^ere Shtltur im 9lorben einbog, bie BoVti* 
traft albnAl^lid^ nad^ @üben ftrdmte, ba% aber bie ftultur biefer 
Serfd^iebung beS Straftreid^tumS nid^t ju folgen bermod^te. 3m 
@1Ü>en getoann bal^r enblid^ bie ^bee ber <Sro|ftaatenbilbttng, 
gdn^lid^ bar allen ftulturgel^alteS, iBtftalt, unb bie SluSbrudESform 
biefeS ^ol^len, nur in SRad^tfud^t fid^ botumentierenben <Sebanlenft 
ifi baS 9leid^ beS Samami 

S)aS ®eUbtbe getoann auf biefem SRarf^ me^r unb mel^r an 
Sntereffe. fturj nadfbtm toir am 9. gfebruar Siffanbugu berlaffeu 
Ratten, fliegen toir bie erfte OuertoeHe bon grauem ®ranit l^inou 



Digitized by 



Google 



3ur liberianifi^n ®renae. 103 

unb fa^en bann t>on tec^tö bie erfle Sergtoanb näl^er j^etan-- 
Ummtn, an beten gug bod !Dotf ^atahana lag. %IS toir biefed 
tmffiert l^otten, galt eS, bie ettoa 100 m l^ol^e ®tufe empot^ 
^Üimmen unb bann befanben tnir und auf ber jtoeiten Xettaffe 
beS SerglanbeS, bie an fid^ ^ientlic^ eben bal^inlief, aber butd^ 
bie eüoa 30 m Hefen (Sinfd^nÜte ber »um Uoffa^aRilo abfliegenben 
S&d^e tielfad^ gegliebert toar. ^er fd^on taud^ten nad^ SBeften 
^ ^öl^ere (StJ^ebungen auf, bie aber ber Sanbfd^aft ben (SinbrudC 
ber i^od^ebene nid^t »u rauben bermod^ten. (Srft als toir und bent 
Uoffaba(^ nAl^erten, berlor fid^ biefer Sl^aralter. SSox und ent* 
loitfelten fid^ tuliffenartig breinfd^auenbe {RüdCen, unb al8 toir in 
^obala anlamen, toar baS gefamte Silb fo berdnbert, bag id^ he^ 
fd^Iog, »toei S^age bem geografi^ifd^en ®tubium bei ©elänbeS »u 
uHbnten. i 

^n bem xed^t bel^aglid^en Sager t)on gfobala, beffen S^ef flbrigend 
Iried^enb l^dflid^, aber offenbar t>on audgeff^rod^enem Uebe&ooIIen 
befeelt toar, berbrad^ten toir bann ben 10. unb 11. ^bruar mit 
oUerl^anb intereffanten Qeinen ttniemel^mungen, bie batauf ^inauS«' 
liefen, bie 9latur, unb toenn irgenb mdglid^, aud^ bie Sorgefd^id^ie 
^efiger ®egenb ettoad aufjullftren. SS^renb biefer 2:age gewann 
iäf burd^ einiges ltm^ex|>ilgem unb ^eilungSarbeit baS SRaterial 
)tt meiner &fi^e, ber einige SBorte ber (Srllfirung beigefügt werben 
mdgen. 

2)er auffatlenbfte $unlt tuar ein t>on mel^reren @eiten auS 
fid^tbarer, im Ofien gelegener ^ranitlofif, ber bie gan^ ®egenb 
bel^errfd^ie, unb beffen bfiftere ®eftalt burd^ ein ©em^e SlanfenS 
rec^i toirifam bargefteHi werben mag. 2)iefer einfame Äopf 
ertoedie mein ^ntereffe um fo mel^r, aU id^ mit bem gfemglafe 
fd^n aus groger (Sntfemung einige Vertiefungen ober ^dl^Ien in 
ben fd^roff abfaKenben S&nben toal^rgenommen l^atte, bie anä ber 
9latur beS €>e{ieinS fd^toer $u erllären toaren unb auf SRenfd^en' 
arbeit fd^Iieten liegen. 

Qu biefem tro|ig über bie nad^ Often l^in fid^ toeit auS^ 
be^nenbe (Sbene fd^auenben $unlte fttl^rte uni bemnad^ unfer erfter 
^t^osiergang. 9Kd^tig entbedtte id^ auf ber Oßfeite beS ^ttgelS benn 
oud^ allfogleld^ eine ,,]^eilige" D|>ferftene, an ber in alter geit Jäl^r- 
lid^ unter ^ttl^ner^ unb SteiSof^fem bie Bulunft befragt tourbe. ^aS: 
2)orf grobala ^atte borbem unten (im Often) in ber dhene gelegen 
unb nid^t, toie j[e|t, im Sefien beS ©ranitlof^feS. Unb in biefer 
3eit toar gabola bie ^au|)tffcabt eines alten Sönigreid^S getoefen. 
SS tourbe nun l^eimlid^ bie aufgefd^id^tete ®teinmaffe auSeinanber^ 



Digitized by 



Google 



104 eiebettteft StopM. 

genommen unb einiges bon bem im Innern gefunbenen O^^fet" 
gut für baS 3Jtn\enm enttoenbet 08 beftanb in (IHfengelb, eifenten 
^feilftJi^en, SReffingtingen, eifetnen ^tfenbiattem ufto. JBo^ 
^koifc^en gemengt toaten gto^ SRengen bon Steid unb iveiBem 
^ttl^nergefiebet. 

i^ierauf fd^tüten toir ^r Unterfud^nng bet ^l^Ien, bon benen 
leibet nnr einige auf bet 9lotbfeite befinblid^e etteic^ot toaten, 
ba bie fd^dnfte bet Seftfeite ^ l^od^ lag uxib bet 8(ttf^g )u Oft 
flbet eine @teiI)oanb gefül^tt l^e. 2>iefe i^ö^Ien toaten bobutc^ 
bemetfeni$n)ett, bag fid^ im ^nnetn bet XuSbaud^ungen fel^ tief 
l^ineinfü^tenbe unb offenbat Mnfilid^ l^etgeflellte Sol^tldd^et fanben, 
bie ben gleid^en JhmSIen unfeteS ^Ibetffnrengbetfal^tend Al^nlid^, 
abet im S)utd^meffet toeitet ge^en toaten. 2)ie ^dl^Iungen boten 
leinetlei anbeten ^n^olt als Sofung itgenbeinet ^^enott, fel^t 
biet i8^^xano unb einige unbebtütete (üet. ^Ifidlid^et loat ic^ im 
8(uffinben t>on Stefien altet Snfieblung, ciS iäf am 9lanbe beS Stop^ti 
unb oben ^ifd^en ben beiben ©t^en in ben bon (Stbe gefüllten 
^etönifd^en nat^gtaben Iie|. ^iet \anbtn mit teid^Iid^ %op\^ 
fd^etben, unb ^toat betteffd il^tet toten gfatben foioie bet Qitt^ 
muftet^ mit bentn fie jum %tü bebedPt toaten, t)on gfatbe unb 
SRufiet betfd^eben, toie fie bie Xdpfeteil^tobttlte bet l^eutigen »e* 
lool^net biefet <8egenb unb flbet baS ®üb^ unb 9lotbIanb l^inauS 
auSs^^tten. 

®an} anbetet VM toaten bie ^flgeltfldten, bie fid^ im 9lotboften 
oon gfabala et^oben. QtS finb auf meinem Shxttenblatte biet fol^ 
batgeftellt. ®ie befielen auS jlenem eigenattigen <Semenge bon 
ftiefeln unb eifenl^altigem Sel^m, auS ©anbfteingemenge ufto., boS 
id^ nun fd^on oftmals }u etnWl^nen l^atte. Wlan Idnnte auf ben 
ilSeban!en lommen, fie als mdd^tige Xumuli an^ffnred^ 9Cbet 
l^iet, im B^f^ittmenl^ang mit ben anbeten }uge^dtigen (Eigen« 
fd^aften einet genflgenb d^ataltetifietten, geologifd^ Haten 2aaih 
fd^aft, fd^eint eS mit nAl^etliegenb, i^te fd^Iid^te 9latfltlid^feit nid^t 
iu be^eifeln. äßenn man auf baS ftugelgetöHe, baS bie Obet*- 
fiad^e bebedPt, l^ntoeifl unb beJfaaptet, bieS fei ein SetoeiS fftt fflnft' 
lid^e 8(uffd^ftttung, fo inu| id^ bemetlen, ba| bie latetitattige 3^^' 
fe^ung biefet Obetft&d^en genau mit ben Sauen« unb sBombeu' 
bttbungen flbeteinftimmt, bie id^ auf ben QEbenen tion Selebugu 
gefunben unb als fttt iene @^genb c^taltetiftifd^ be^d^net l^obe. 
^d) mu| alfo öetfd^iebene ftanjdfift^e gteunbe, bie bitten fe« 
fd^einungen luItuteHe ©ebeutung jufc^teiben tooUen, toatnen, fid^ 
in biefet SHd^tung allju gto|en Hoffnungen l^injugeben. — 



Digitized by 



Google 




^crgftöcfc bcr locftafrifanifc^en 'JluftDÖIbung 










^^ifcl II. 



(9C5. i»on ^rili 9tanf<tt.) 



in Äonian unb STorbliberia. 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



8ut libertanif«^ flttnae. 105 

UeBrigettS toerbcn auf unferctt aatten&iattern bic »etl^iltttiffe um 
fo felbftoerftAnbHd^er, als bie ^ügel l^ier bie d^araltetiftifd^ 
Saffetfd^eibe itoi\ä)en ben ^flüffen ^m 3<^it^<^^ulu nnb beneu 
^mn ttoffa barfteHeu. 

SCIS tirir am 12. uuferen Wlat\ify fortfe|ten, em|)fauben mit 
eine ©tcigctuufl in ben ©cfc^toctUd^Icitcn beS ßanbcS fel^r uu^ 
angenel^m. S)ie Songlomerat^ftuttffen tourben mAd^tiger unb länget, 
am oudgefptoc^enfien jtDifc^en ben SKd^en, bie 5um !Diaffa ab^ 
floffen; eS tauchten im ®üben mAd^tige Setglinien auf; ber ^immel 
j^gte ein immer unfreunblic^ered iSefid^t i^ier bie Ueberfid^t für 
bie meieorologifd^en (Sreigniffe biefer Xage: 

8. gebruar 08. — Slad^mittagS fd^toere ßuft, etitm« »oKen. 

9. gfebtuar 08. — SRittag« fd^toere ßuft, nm 2 Ul^r im &iiben 
eine aßoRentoonb. 

10. gfebruar 08. — SRittag« f d^tt)ere ßuft, nm 2 VL^t im &1ibtn 
eine nmd^tige a3oIIenn)anb, unb t^on 8 bis 10 VLffx abtnh» 9Heber<« 
f<i^Iag, leidster Slegenfd^auer, offenbar 9ie|l twn verteilten ®etoittern, 
benn er fam ünS biefer 9Hd^tung. 

11. gebruar 08. — SRittag« nm 12 VLfft «uffteigen Wn ®e- 
loitterWoRen im ©üben, um 3 Ul^r ftarle 9erbun!elung unb erfter 
5Donner, Vs4 bis Vs6 Viffx ©etoitterregen hei fd^n)ad^en Sntlabungen. 

12. gfebruar 08. — SRittagS ftftrfere Äufgrauung be8 ^immetö 
t>on ®1Ü>en 1)et, ben gan^n 9tad)mittaQ, entfpred^enb unferem 9ou 
x&äeti, ^unel^menbe ©d^tottle. Um 4 Ul^r 20 9Rinttten, olfo lur) 
nad^ unferem Eintreffen, 9liebergang eines fd^toeren Xomabo, ber 
bis y»! Vifft toÄl^rt nnb bann in einen bis in bie SRad^t an^ 
l^altenben Stegen ilbergel^t. 

SBir erlebten alfo am 10. grebruar, nad^ einer $aufe t>on ettoa 
brei SRonaten (toir l^atten feit bem betreten beS afrilanifd^en 
Kontinents ühexianpt nur einmal, am 16. (?) 9lobember, ein ber- 
ein^elteS ®etoitterd^n beobad^tet), ben erften Stegen, ber unS toie 
eine gottbegnabete Srfrifd^ung borlam. 3)ie intereffanteften 
9Romente ber berjeitigen meteorologifd^en Serl^Itniffe mögen l^ier 
gleid^ in einigen ©orten erto&l^t toexben. !Oie Jtteife toar infofern 
intereffant, als toir baS (Sinfe^en ber Stegenjeit an mel^reren fünften 
toenigflcnS annftl^ernb feftfteHen tonnten nnb fomit für bie regio- 
nale Verteilung gan^ l^ilbfd^e 9ergIeid^Smomente erl^ielten. 

2>ie <Sktoitter enttoidCelten fid^ ftetS auf ben ^dl^en ber Baffer- 
fd^eibe $b)ifd^en ben nad^ @flben ftiegenben ®eto&ffern unb ben 
nad^ Storben ent^imenben SWgerjuflüffen. ©olange toir ndrblid^ 
biefer SBafferfd^eibe toaren, fliegen fie Oon ©üben auf, fobalb toir 



Digitized by 



Google 



106 @ie6eitM itotiUd. 

in Soola (olfo fflblid^) toaten, Bis »ut StftdKel^r nad^ 8eela faf^ 
tAglid^ (mit unb ol^ne Sntlabung), im S^orben. 

3n Sanlan fd^eini (bie Hngoben meiner bottigen ^teunbe 
traten alletbingd nic^t gan» genau) ber erjle Stegen erft einige 
!£age na(6 htm 12. gfebruar eingetreten ^ fein. 3){e 3<^^I ber 9Heber^ 
fc^Ifige bis }u unferer StfldCfel^r, nad^ ber mir ein (Skn^itter er-' 
lebten, betrug nur fed^. — 3n ©igirri traten Qtnbe grebruar 
einige <3en)itter auf, bann toar bie fogenannte ,,IIeine SlegenjeifV 
bie bem flarfen Vinffebtri ber 9legen^it im ®uban entfprid^t, ju 
dxibt. 3n Samalo fiel bagegen lein Siegen, lein Xro|>fen ^toifd^en 
bem 10. Sttobember 1908 unb bem 17. ^xü 1909. ©ijefer Ie|te^ 
ein 92ad^mittagSregen beS 17. ^iptü, toat leidet (Sx lam ebenfo 
toie ein leid^teS Slad^mittagdgetoitterc^en am 9Rontag, btn 4. SRoi^ 
t>ün 9lorben ^er. 

Seiber mar unfer ,;8ogid'' in <Süxantumma red^t traurig, unb 
cdS 16), an ber Xür unfereS idmmerlid^en ^üttleinS fi|enb, no^ 
meine geogra:|)^ifd^ XageSauf^eid^nungen fd^tnar^ nad^og, fegte 
mir ein unfreunblid^r Sßinb bie grül^Iingdt^erlen beS 9legengotte8[ 
ilber ben er^i^ten Seib. 3n biefer !Durc^dffung fotoie in bem; 
Sern^eilen in bem (Srbgerud^ beim ^d^IenauSgraben (bei gfobala) 
fe^e id^ bie $rAbift)onierung für bie Sranl^eiten, btntn idf in 
Sfilbe anl^imfaHen follte. Qun&d)^ marfd^erten toir aüerbingd in 
groger iSkmAd^Iid^Ieit am folgenben Xage nad^ ftaramani ober 
Sleruane (Ie|tered bie fran^fifd^ ®d^reibtoeife). 03 mar ein gans 
tounberooller 9Rarfd^, nid^t fo anftrengenb toie bie borl^rgel^enben 
unb reid^ an lanbfd^aftlic^n (Senüffen. 8alb l^inter (Sarantumma 
|>affierten toir bad Gononlobatal, bad infolge feiner nmnbemoOen 
Urtoalbbegetation ed^t toefbftquatorialen C^aralter trug; unb biefec 
tourbe nod^ baburd^ bertieft, baft l^te infolge bed geflrigen <Se* 
toitterregenS bie Statur triefte; oud^ berbreiteten einige üppint^ 
bifltenüberfate 9üfd^ berauf drüben 2)uft, unb in ben Stoeigen, 
fidtete Jener befannte »ogel SBeftafrilaS, beffen langgezogene, in 
regelmAgigen Vbftftnben toieberl^olten £dne, melobifd^ auf^ 
fd^Iagenben fd^toeren Saffertrof^fen Al^nlid^ Hingen 

!l)arauf toar bad betäube frei t>on ben (aHfenlonglomerat«- 
Shtliffen, auf ben äBegen trat reiner Ouar» auf, toir fd^ritten Aber 
fonggeflredCte, fanftgebogene 8WldCen, unb immer nä^er t>on linU. 
l^eran trat bie Hobige, langgeftredCte, in f d^arfer Jlontur abfd^neibenbe 
9Raffe bed <Su6gebirged. S)ie Sßeiter toaren gar Armlid^ unb, n}tnn 
andf jutoeilen unter mdd^tigen, feit Urjeiten angeijflansten Sftumen 
gelegen, gar Hein, iebod^ toaren bie aSenfd^en freunblU^ nxib ent« 



Digitized by 



Google 



Sur Iibetianif(^n Trense. 107 

gegeniommenb, benn ti toaten gan^ junge Slnfieblutrgen befreitet 
®!IcU)en, bie im l^arten gronbienft eine ernfte ©d^ulung ju an« 
genel^mer Sefc^eiben^eit burc^gemad^t l^atten. ®ie erHArten mir 
gerne bie Sejiel^ung ber ^dl^en unb ©emäffer, fo bag id^ eine 
gute iCor^IIung getnann^ unb in bem ^ugenblid, otö aud^ sur 
Steckten am i^ori^nte ^aiti^t ©ebirgSIonturen erfd^ienen, toarb 
mir Har, bag biefe (Sd^eibemauer ienfeitS hti Wlo Hege, unb toit 
lonnten fomit nid^t (xÜ^x tueit bom l^eutigen 9leife)iele 9aran)ani 
entfernt fein. — 

5Der 3Ri(o tritt oberl^alb Saratoani mit einer ettoa 5 ober 6 km 
breiten %a^o^^ auS bem felfigen Oebirge ber SBafferfd^eibe 
iioifc^en ®uban unb 9Beftafri!a l^erauS. ^it toeftlid^e ^d^enlinie 
^eigt <Sue ober ®uen, bie dfilid^e 2:urru. Sei Saratoani nun dffnet 
fi(^ bie 2;albreite nod^ gan^ bebeutenb unb gibt einem l^errlid^en, 
dftlid^ bed aSilo fid^ auSbreitenben Sedten 9laum, in bef Jen SRitte 
ein ^ügel liegt, gefrönt mit ber alten ®tabt Staxatoanl SS ift 
ein l^errlid^er $Ia| für iStofinbung unb (Erhaltung eined ftarlen 
Mvh tool^I^erpflegenben €>emeintoefend. Unb fo erüArt fid^ auS 
biefer Sage, bag bad, toaü SRuffabugu für hai füblid^e, ftaratoani 
für baS ndrblid^e ftonian getoefen ift 9htr ift eS be^id^nenb, ba^ 
9Ruffabugu, tro^bem ti füblid^ lag, bie ^od^burg eined fanatifc^en 
Sflam toarb, n^l^renb Saratoani anfd^einenb fletiJ ©oni^le 
(i^eiben) bel^erbergte. 

2)er anUo felbft entt&ufd^te und etmad. 9Bir glaubten bie (SiU'» 
geborenen rid^tig berftanben $u ^aben, inbem toir il^re S(ngaben 
bal^ingel^enb beuteten, ba| ^ier SafferfAIIe borl^anben fein mügten. 
VUerbingS toaxh mir bad beim erften S(nbIidC beS Xalti fogleid^ 
fel^r untoal^rfd^einlid^, unb als n)ir bann, um bie @ad^e ya f^rüfen 
unb um ein "^oh $u nel^men, $um ,/SIuffe'' ^erabftiegen, tourbe 
bie Sered^tigung ber ®U^\\S ertoiefen: ein ^lügd^en bon nid^t 
mel^r als 16 bis 20 m Sreite, lief ber unfd^einbare S){iIo ettoa 
16 m unter ber Uferbdfd^ung ^ifd^en ©anbfteinen red^t befd^aulid^ 
bal^n. (Sr ^igte aud^ nid^t annftl^ernb fo \>\tl Sl^aralter unb 
fo tiiel @onber]^eit toie ber ®t. ^ul'-^lit^er, ben id^ n)enige äßod^en 
\p&itt toeiter im ®1Ü>txi Itnntn lernte ober toie beffen Sttebenflüf f e : 
Sogo unb Soffa. — SKit ©eringfc^ung toanbten toir bem lang*« 
toeiligen iSefeHen ben IRüdten. 

2>a hit leiten S^age red^t anftrengenb für $ferbe unb Wlann^^ 
fd^aft getoefen toaren, befd^Iog id^ tintn SRul^etag ein^ufd^ieben, 
benn nad^l^er galt eS fd^neH hai <®tbirge }u überfd^reiten unb 
bie <&xtnyt ^u erreid^en. Slang bod^ je^t fd^on mand^eS Bort bon 



Digitized by 



Google 



108 ©iebeiiM ftapm. 

Um!e]^tt9ünfd^en unb Umalbgefal^reit, ®c!^n)ierig!eiten im <&ebixqt 
uxib St6xnp^tn mit ben toilben Somma, — toaS aUtS einen ptin* 
lid^en Seigefd^mad l^atte unb nad^ XrAgerfluc^t rod^. SHd^tig nmten 
aud^ einen Xag f)>&ter fd^on Diet Beute ,,t)erfd^t9unben'^ unb id^ 
bin fidler, ba| ein toeiterer Shtl^tag und Q&nffid) aller XrSget 
entbldgt ^te. Unb bod^ n)urbe mir bcS Xufbred^n t>on Staxatoard 
red^t fd^tt)er. 

S(l8 id^ ont ißormittag nad^ unferer SCnlunft alle (Sin)el]^eiten 
bed ®e))&fö 0en)o]^n]^itdgemS| ret>ibierte unb bie $ferbe befid^tigie, 
entbedte id^, ba| mein armer iSaiü einen ftarl aufgeriebenen StftdFen 
l^atte, alfo toeitere 5Dienfte aö Reittier für« erfle fidler nid^t s» 
Ieif}en imflanbe toar. 8(IS id^ bod merfte, befiel mid^ eine getpiffe 
SeKemmung, unb eine SluttveHe ^udPte mir, l^erüorgerufen burd^ 
biefen üeinen 8(erger, burd^ ben Stop^, bie mi^ fogleid^ tetmuttn 
lie^, bag id^ für gfieber ober fonfUge StranH^it gut borbereitet 
fei Stile <S(egenmaBregeIn !amen »u f}>&t. 9lod^ am gleid^en Vbenb 
tourbe mir bod ®pred^n unb ®d^Iud(en fd^toerer, unb ciS id^ mid^ 
um 6 Vifft nieberlegte, trat ein fe^r fd^toereS grieber ein. 818 
id^ nod^ bor bem Verlieren bed 8etou|tfein8 eine SReffung bor^ 
nal^m, ergab fid^ eine Zempetatat bon 42,5 <>. 

S)amit ifi bann ein abfoluter ®d^nitt für mid^ eingetreten. 
9on bem 8(ugen6IidE an befanb id^ mid^ mfil^renb oier Xagen ent^ 
toeber im S)elirium ober in abfoluter @tum|)f]^eit 3d^ felbft toei| 
bon ben Xagen nur nod^ fe^r, fel^ toenig, — fo biel toie nid^tS. 
@ie finb au8 meinem Sen)ugtfein loeggetoifd^t Vber ber trom)^« 
l^aft burd^gefül^rte fBiiät, borto&rtS )>u lommen, blieb lebenbig, unb 
toenn i6) anif) nur lur^ SRArfd^e ju Sfu| unb in ber Zipot^a mad^n 
!onnte — ^p&tet tourbe id^ nSmlid^ auf 9{anfend freimblid^ S^u 
anlaffung getragen — fo lieg id^ bod^ mit @id^er]^eit oorrüdPen. 
Sßie fd^toierig baS ®elfinbe toar, unb toeld^e Xnftrengungen ber 
Uebergang über ben <8uän für Seute unb $ferbe bebeutete, toerbe 
id^ bann erfi fd^ilbern Unnen, toenn id^ ben StüdFmarfd^ befd^eibe. 
3m übrigen toeig id^, bag id^ nad^tS alle mdglid^n fe^r fd^mer^ 
lid^en Xrfiume l^atte, unb bag id^ mid^ tagsüber tram|)fiaft be» 
mfil^te, ein bergnügteS <S(efid^t $ur @d^au }u tragen, toeil bie gfurd^t 
nid^t bon mir toid^, bag etma bie Seute biefe Situation nu^en 
Idnnten, um auS^ureigen unb fo ber gefürd^teten Steife nad^ Liberia 
5tt entgelten. SSßie id^ auS meinen Xagebüd^ern erfel^e, l^abe id^ 
fogar Stompa^ unb Slneroib-Stufnal^men gemacht unb berfd^ebent^ 
lid^ geijeilt; bag aber fold^e Slrbeit leinen »ert ^en lann, oer*- 
fie^t fid^ bon felbfl. 



Digitized by 



Google 



8ur Iiberi(mif(^n &ttn^t, 109 

3ttm boHen Setougtfein tarn id) erft toieber am Xage naä) 
ber SCnlunft in Seela, unb ^toar am 20. ^btuar. 8(m 19. mad^te 
id^ mit 9lanfen bei btn l^ier flationierten StegierungSbeamten einen 
8efttd^ unb foH mic^ l^ier fo leiblid^ benommen ^oben, bal bie 
fetten nid^tS bon meinem Qn^nbe berfpürten. Sl^atafterifüfd^et" 
toeife trat fogleid^ eine Seffetung in meinem 93efinben ein, als 
idi bon einem ber Ferren bie berul^igenbe iRad^rid^t erhielt, bag 
— toenn meine 2;r&ser auSrei^n foHten — l^ier in Seela neue 
SRannfd^aft aufgebrad^t toerben Idnne. !Da toid^ ed toie ein Vip. 
bon mir unb — einen Sag ft>4ter l^atte id^ meint ©efunbl^eit toieber- 
getoonnen, toenn id^ aud^ nod^ fd^n)ad^ toar. ^d) lonnte fogar meine 
gefd^ftlid^en Serl^Itniffe orbnen unb mit ben au|erorbentIid^ 
liebendtoiitbigen Ferren ber 9tegierung, ^rm Siurette unb 
®u]jotieannin, einige rei^nbe @tunben berbringen. 

D D 

9(m 21. ^bruar brad^en toir nad^ 93ogoIa ober Soola auf, bad 
toir am 22. gebruar nachmittags erreid^ten. !Z>ad burd^toanberte 
Sanb toar me^r 1^brograi>^ifd^ als orogrof^^ifd^ intereffant. ®eit 
toir bad ®uengebirge f^affiert l^atten, befanben toir und im Stb^ 
toAfferungSgebiet bei ®an!arani Unb baS Ouellgebiet biefeS ^[luffed. 
toar tS andi, bai toir ^unAd^fh l^inter Seela burd^toanberten. (Srjl; 
gegen SRittag fiberfd^ritten toir am 21. SMr^ ben Soreani, einen 3 m 
breiten 93ad^, unb baS toar ber erfte 3uflu& i^^ ^rebuguba. — 
Damit l^atten toir bie toeftafrilanifd^e SBafferfd^eibe jtoifd^en 9Hger 
unb SHlfl^^enflüffen erreid^t S)ie fdmtlid^en, fe^r ^l^Ireid^en fleinen 
Sfid^e, bie n)ir nun bis iBooIa querten, ergoffen fid^ bie erften in 
ben ^erebuguba, bie anberen in ben ®uan, toeld^e beiben fid^ in 
bem ^au^Jtftrome ber (Slfenbeinfüfte, ber ©affanbra, bereinigen. 
Soola felbft liegt im ®uantale. S(uf bem SfHidhnarfd^e fiel mir 
befonberS auf, bag bie SBafferfd^eibe ^ifd^en ®uan unb ^rebuguba 
oie( auSgefprod^ener l^erbortrat als bie ^toifd^en ^rebuguba unb 
©anlarani — toenigftenS auf biefer ©trage. 

(ES ift ein anjiel^enbeS Silb, baS fid^ ben 9teifenben eröffnet, 
toenn fie, bon Slorben lommenb, an ben ißanb beS breiten Ouan- 
taleS treten. $lu|erorbentIid^ maffige 93erge, l^ier unb ba gefrönt 
oon sadKgen @anb{teinto&nben uttb bis toeit l^inauf in allen üin^ 
fd^nitten auSgefilllt mit l^od^aufftrebenben n)eftafrilanifd^en Salb" 
befbSnben, fleigen neben ben Zäletn empot, unb bei bem toirren 
JDurd^einanberrinnen ber regellos berteilten Seitentäler beS ®t $aul' 
ftiber ober !Diani (toie il^n bie l^iefigen (Eingeborenen nennen), ift 



Digitized by 



Google 



110 ©iebenM Sbfnid. 

tS lein fßnnhtx, toenn hca Vbxqt iunäd^ß leine (Sefet^ntSgiigleit im 
tSufbau ia entbedFen tiermag. 

3Rir ging baS $et» auf bei biefem fd^dnen Silbe, unb idf toat 
bon gan^nt ^er^n ftol^, biefed äanb l^oben auffud^ iu Idnnen. 
^nd) als ft>ater Stranll^eit unb anbete @d^n)ierigleiten, SRübigleit^ 
{otnplijierte geografil^ifd^e Stufnal^earbeit unb Xergemiffe mit btn 
büfteten (Eingeborenen ^fammenlomen, um und bie Keife unb ben 
Stufentl^alt nad^ aSöglid^Ieit ^a erfd^toeren, betlie| bie freubige %n^ 
fpannung ber 9lerüen unS nie, mir maten fel^r glücflid^ in biefem 
fianbe, unb toenigftenS id^ l^abe nad^^er mit fd^toerem ^er^en 90^ 
fd^ieb genommen, ciS toir ^ ber fo unenblid^ biet einfdrmigeren 
®ttppt beS @uban jurüdCfel^rten. 

9tadf ber Vereinbarung t>on 1902 ift Soola ber ®ren^ unb 
Sonpoflen bed franjjöfifc^en 9Rad^tbereid^ed, unb toenn aUed feinen 
bon Statur unb internationaler Uebereinlunft bebingten SBeg ginge, 
toürbe bad Sanb ienfeitd Soolad aud^ ber 8te|)ublü iSiberia ^u 
fallen, ^d) toerbe (Sklegen^eit ^aben, auf bie ettoaS bem^idtelten 
unb fel^r toirren Serl^tniffe, in bie toir felbft burd^ btn 3ufaII 
l^ineingeffrfelt tonxbtn, n&^tt ein^gel^en. i^ier toill idf nur einige 
einleitenben SBorte $ur (Srüftrung bed ©ad^oerl^alteS unb ber 8e^ 
beutung Soolad einfd^ieben unb oon bornl^erein betonen, ba^ iäf 
toeit entfernt babon bin, ber auSUnbifd^en, ^ier ettoad energifd^ 
borge^enben 9otoniaIt)oIiti! aud^ nur ben geringften Sorn^urf }u 
mad^. Wienn Snglanb unb ^rantreid^ t)on ©ierra^iSeone unb btm 
®uban aus aKm&l^Iid^ bie ®rense il^reS „^ntereffengebieted'' immer 
toeiter nad^ Liberia l^inein l>erlegen, fo ^alte ic^ bcA fttr burc^ouS 
günfiig im @inne ber internationalen ftolonifation 8(frila8. ^benn 
Liberia ift, cAS @taat betrad^tei, ein f o jidmmerlid^d, unboHIommeneS 
®ebilbe, ein fo unglüdFfeligeS 3^n:bilb unferer norbif^n Shtltur^ 
SufUlnbe, ba| eS mir gan^ unb gar nid^t geeignet erfd^eint, neben 
ben eurot>ftifd^en ftolonifatoren eine StoUe afö befi^enbe unb ber^ 
toaltenbe 9Rad^t ya \pielen. ^ttr Surof^a unb biefeS reid^e £anb 
Siberia toirb e8 gut fein, toenn bie ®ro|m&d^te fo balb toie mdg^ 
lid^ eine ißeugefialtung ber i^erl^ftltniffe l^rbeifü^ren. 

Soola Hegt alfo offi^eU aU le^^te Station beS franjdfifi^n 
KegimeS an ber <Sten^ ber SilbniS, unb feine (Sigenfd^aft a& 
goUflation berleil^t iffm einen gan) befonberen Spalter unb 
einen ganj eigenen 9tei}. ^enn bamit ift bie Sebeutung, bie 9oola 
mit feinen ^DonnerStag^aRArften fd^on bon alterSl^er l^atte, nod^ 
toefentlid^ gel^oben n^orben. Txa 9 unb 3 ^^^ ^anbeU in Soola 



Digitized by 



Google 



3ur Iibcrionif(^n (Srenae. 111 

biltiert bie berül^mte Stoiann^ bcS aUbeliebte ©d^Iecfer^ unb Steij^ 
mittel bed @uban, beffen ®«ituB bem Xaballauen an bie ®eite 
}tt ftellen, aber überaus a:|)petitlid^er ift. 

Die 9oIanu| toirb nur in äBeftafrila angebaut, unb {toar in 
ber Sßalbregion. ^n biefer SSßalbregion tool^nen im atlgemeinen 
nur iene, burd^ berlel^rdfeinblid^en, jeber Serül^rung mit ber 
^(ugentoett abgeneigten, mürrifd^en ®inn auSgejetd^neten (Stämme, 
bie il^r ^eimatlanb nie berlaffen. Um ju feiner ftoIanu| ju !ommen, 
tnu& ber @ubanneger felbft ben ®übtn auffud^en, unb fo fommt 
es, bat fi^ einige t)ielbegangene ©tragen gebilbet l^aben, auf benen 
bie iOluHa, bie fal^renben Saufleute, il^re äBareu/ 5umal Sarren«* 
fol} {bettn baS toill ber SSeftneger bor allem l^aben), avß bem 92orben 
^herunterbringen um bafflr Solanüffe nad^ bem Slorben auSjU" 
fftl^en. ®ie lommen mit (Sfeln, feltener mit Dd^fen als Tragtieren 
nad^ bem Bulben. @ie felbft überfd^eiten bie ^(ren^ation Soola 
irtgentlid^ nie, ia ber grd|te Zeil fül^rt feine S^ranSaltionen in 
8eela ans, unb biete boH^iel^en baS S^aufd^gefd^ft, toenn aud^ natura 
lic^ mit toeit geringerem 9}u^en, fogar in Sanlan. 

!Den Qtoifäftnfianbel ^toifc^en ftanlan unb 8eela einerfeitS unb 
bem ftolalanbe anbererfeitS l^aben bie Sonianleute, bie ftonian!e, 
tn ^itben. Z)iefe bringen toeit in Liberia ein, fe^en fid^ aud^ 
190)^1 in btn toeltberlaffenen Ddrfem ber 2;omma ufto. feft unb 
bringen bie Sola fnad^ Soola, Seela unb San!an in 9Hidten]^ud(en 
auf ben SRarÜ @e]^r intereffant ifi eS, bat i>f^ Sonianle nod^ 
ein anbereS QafjUnnqSmittü in Umfa^ bringen, nämlid^ ^ei @orten 
Don (Eifengelb. 2>ie lOöRer beS UrtoalbeS, beS 2:uIorro, toiffen bie 
aietalle nid^t %n gewinnen, ober bielme^r, eS fd^eint im eigent- 
lid^ aSalblanbe lein abbautoürbigeS SRaterial bor^ulommen, tooran 
boS ftonianlanb bagegen fel^r reid^ ifi ©al^arren unb (Sifengelb^ 
forten finb bie toid^tigften Xaufd^artilel; ©toffe fpielen erft in 
unferer Seit eine aud^ nid^t fel^r l^erborragenbe 9toIIe. 

@oId^e !DonnerStagSmArIte finb ftarl befud^t. ^unberte bon 
SRenfd^en lommen ^ufammen, bie ftonian unb S^omma bringen 
Sola unb $almdl aus bem ®iü>en. ^ie ©ubanlaufleute, Sieger, 
ia in neuerer 3^^ fo0<^^ SRauren unb toieberum 9onian!e, bringen 
I6al}barren, (Sifengelb unb ©toffe auS bem Slorben. Stoi^ä^en 
Soola unb bem fran^fifd^en Sonian fi^t bie B^Uft^^^^^ ^^^ (^^^^i 
toaS nad^ Slorben fein ftola ober fein $almdl trägt, mut bejal^Ien. 
SHefe BoHeinne^mer bringen ^antreid^ ein fd^dneS @tüd( ®elb ein. 
Senn id^ nid^t irre, beträgt ber SoU für bie (Sinful^r nad^ Sonian 
für 1000 «olanüffe 10 gr. unb für 20 kg ^atmdl 1,60 3fr. 5Da 



Digitized by 



Google 



112 eMtnMttatM. 

nun bie 2a% {t nad^ ^äfiottt ber ein^Inen QtstmpUitt itoifd^ 
2000 unb 3000 @tüdC httt&at, \o bringt iebe äa^ ftolanüffe etloa 
26 3fr. 

Sir tooTlen biefen ^attbel nod^ ein menig toeiter tierfolgen unb 
und ben (Setoinn anfel^n, ben bie Keinen ftoIo^Anbler ersiden. 
SRan yafiü in tBooIa fttr 2000 Stola {nadf eingeborener, olfo 1600 
naäf unferer Xrt gered^net) ettoa 40 gfr., ber QoU betrügt ettoa 
20 ^. 2)er XrAger ber (Eingeborenen (©Habe) ober er Jelbfk ber^ 
brandet bon Soola bis Samalo in 3 — i 9Bod^ lonm me^ toie 
3—6 gr. an Slal^rttngdmitteln, olfo lontntt er in Sontalo itl einer 
fSuSgabe bon 66 ^r. mit 1600 Stola an, bie einen äBert bon minbe^enil, 
100 gr. ret)r&fentieren. 2)o»u lontmt afö Vhaqleiäi fttr bie «uS^ 
gäbe ber ©ttbtoanbemng unb afö toeitere (Einnahme ber ^^re 
Sert beS Sarrenfol^ in 8ooIa, fo ba| gegenüber ca. 70 gft. 
8(udgabe ca. 140 gfr. SerlaufStoert fielen. 9IIerbing8 erfolgt ine 
€uban nod^ ber SRarlt^IL S>er ^n^aber eines ftoloberlaufd^ 
fUinbeS, b. ^. jieber ißerUuf er ^^Ü an bie 9tegierung ettoa 20 (EentinteSS 
S^ageSabgabe, unb ieber, ber ebten 2abtn ffat, pto Xflr unb SRomot 
10 8fr. Ser bagegen feine Qaft unter ber i^anb an iDetaiHiflett 
^f^t ft^art biefe fSuSgaben. 2)affir berliert er aber aud^ bie (Siiu 
nal^eer^öl^ung bon 20 unb fogar 26 SentinteS fflr groge unb gong 
groge (S£ein|)Iare. 

<®egenttber beut ^ftuSd^n beS B^^^^ttnel^merd bon Soola, innere 
IfaVb ber S^^i^^^i^f ^^^ ^^^^ neben beut grogen SRarlt, belogen 
toir am 22. @februar 1908 unfer Sager. Sigbegierig f d^ten toir Ober 
baS SRarltgetriebe l^intoeg $ur Sergtoelt SiberiaS l^infiber. 



Digitized by 



Google 




Httf bem (Bxtn^mattit fßoqola ober fdoola, 
6(iiie t)on SMI Ranfm. 



^. 



^Ud^teiS Kapitel 

Srfte Itttoalbtoanberung. 



Hx toattn nun an bet @ren)e bei» etfe^nten 9BaIbge6ieted 
angefommen, ober fo augerorbentlic^ glüdflid^ n)ie unfet ©efül^I, 
mar unfere <9efamtlage nic^i ^n Stanlan fon)ie in Seela, too toit 
mit ben StegietungSbeamten bie Steife über bie Soll^ttn^ inS libe'» 
rianifd^e ®ebiet ht^ptodftn f^atttn, l^atte man und barauf aufmert«- 
fam gemad^t, bag bie SeböIIerung biefer Sänber nid^t getabe ob^ 
folute <Skirantie filr unfere ©id^erl^eit biete. 9Bir tourben ieben«* 
Jons barauf l^ingetoiefen, ba| toir nid^t forglod fein bürften. 
3d^ l^atte barauf geantwortet, ba^ unS als frieblid^en Seuten, bie 
(Steine, SRitteitungen über ®itten nnb (BebrAud^e, (Stl^nogropl^ila 
unb @d^metterlinge fammelten, biel n)eniger (Sefal^r bro^te, als 
bttt Ferren beS Sanbed bieSfeitS unb jenfeiti» ber ©renje, unb id^ 
berief mid^ auf meine Kenntnis ber äßalbbdilerart unb barauf, ba| 
bie (Eingeborenen aller Stolonien btn ^orfd^ungSreifenben frember 
SZationalität ftetd lieber feigen, ald bie il^nen felbft borgefe^^te 
Sel^drbe. Unb baS toarb mir aud^ t>on ben Ferren unbebingt sU" 
gegeben. 

3d^ erad^tete biefe ©efal^r nid^t gro|, eine ^toeite, bie toir 
leiber Itnntn lernen foUten, lannte id^ nid^t, unb bie britte, bie 



Digitized by 



Google 



114 nd^M Stapxtd. 

iäi fel^r mol^I lanntc, bereitete mit genügenb ©otge. 3)iefe lefrte 
©orge öerurfad^te mir bie Stngjl unferer ßeute öor ben böfen 
SRenfd^enfreffem. Seiber t)ema]^m Äarimad^a eine Unterl^altuttg 
barüber unb, toenig begabt mit ber Sh:aft beS fBluttS, f^atte er nid^td 
SUigereg ju tun, atö mit ben onberen t>on ber Unterl^oltung ju 
f|)red^n. Unb baS l^atte }ur natürlid^en grolge, ba| am ^tvb, 
als toir ^ifd^en Seela unb 9oo(a lagerten, eine 9(borbnung t)on 
trägem erfd^ien, eine fd^dne Webe mit ^intoeiS auf toenig »al^rung 
am l^eutigen £age unb t)orauSfid^tIid^e ^rtfe^ung beS SRangefö 
im fernen @{lben anl^ub unb mit ber SrRArung, man ginge boti) 
tool^i nid^t blog nad^ Soola, enbete. !{)a ber ©pred^er, fonft ein 
ganj famofer unb bei un8 beliebter SWann, einen red^t unDcr- 
fd^mten %on anfd^Iug, fo üerful^r id^ nad^ SSufd^red^t, \ptanq mit 
einer Stute auf il^n ^ unb l^ieb eilig auf bie $interfeite ber fo 
fd^nell toie möglii^ auSeinanberftiebenben SBeuterer. X)a id^ baju 
nod^ einige, allen belannte @d^r^orte fallen Iie|, fo entflanb bataud 
eine groge grtdl^Iid^Ieit, unb ba biefe einmal erreid^t mar, fo toar 
für8 erfle j[ebe üble Stimmung befeitigt. 

^ä) toat mir aber fel^r tool^I barfiber Kar, bag bie gute 
Stimmung nid^t lange borl^alten toilrbe, unb ba| ti l^ier un^ 
bebingt l^ieg: (Sifen l^mmern, fo lange eS glfil^t. (Sinen Xag blieb 
id^ nur in »oola, orbnete nod^ in berfelben Sfad^t bie Saften unb 
brad^ am 23. gebruar 1908 ^um SSeitermarfd^ nad^ ©üben auf. ^n 
biefer einen S^ad^t toaren aber fd^on ifioti Seute entfd^tounben. 
ftarimad^a, beffen Sd^toa^l^aftigteit unb Slngftgeffll^I id^ am meiften 
filrd^tete, lieg id^ al8 ^errfc^er bei Sager^ mit genfigenbem ^erfonal 
^urfUf, unb bann ging eS ein Seitental btS (Bnati auftofirtS in baä 
<9ergegebiet. !S>enn bie i@er|e toaren atö toeniger bdSartig, il^r Sanb 
toeniger fd^toer ju bereifen, gefd^ert, unb berart tooHte id^ ben 
Beuten üon ber Seid^tigleit btS Steifen? l^ier unten einen Semeid 
erbringen. 

5Die Sanbfd^aft bot am erften Z^age ein ftarei» Silb: red^td 
unb linfö ^dl^enjAge, auS beren gfalten bie }um <8uan (alfo ber 
Saffanbra) abfliegenben Ouellen l^rt^ortreten. Sßenig bemerHic^ 
mad^te fic^ aber aud^ l^ier bie Safferfd^eibe jmifd^en ben ®uan' 
unb ben £ogoj[a^ alfo "Jbiani^t ^autöjiuflüffen. Uenfo feC^ft, unfer 
erfteS Sager, mar eigentlid^ nod^ all^ nal^e bem gro|en ^axttplaf^ 
Soola gelegen, um irgenbmie eine nationale Sonber^t gan^ Sor 
]^ert)ortreten ^ laffen, unb bod^ mad^te aQein fd^on bie mdc^tige 
©tabtmauer mit il^ren gemaltigen ©oljtoren einen imf^ofonten Ctn- 
brudt. ?tud^ mad^te Stanfen mid^ auf einige reid^Iid^ torl^anbene 



Digitized by 



Google 



Chrftc Urtöttlbtoonberung. 115 

Heilte ßöd^er in ben fd^toeten Zorflügeln aufmerifam, bic lautn t>on 
etü>€ß anberem l^ettül^rett lonnten, otö t>on guten SBüd^fenhigeln, 
fo baß bie teitoeife niebergeriffene @tabtmauer unb bie t)ielen, 
teiö nod^ mit »lei angefüllten ßöd^Iein im Sore babon 3eugm8 
ablegten, bag l^ier jtpei ^dlfet etn^ag Dom mobernen $rieg§]^anb« 
toerfe tjerftonben, bqft aber bem einen bie SJerteibigung nid^t gc* 
lungen, bem Slngreffer alfo ber ©ieg Derblieben toax, 

ttnb bod^ toaren bie Stöm|)fe, bie fid^ l^iet abgef|)ielt l^atten, 
belanglos gegenübei; bem ftatlen 9Hngen, baS bor nid^t bielen 
SRonaten im Often jmifd^en franjöfifd^n %xnp};>tn unb Xomma ftatt= 
gefunben l^atte. 

aSHr fd^reiben l^ier nid^t SJöIIerlunbe ; toer über unfere bieS- 
be^üglid^e 9(rbeit nad^Iefen toill, mu| fid^ fd^on an bie ©onber** 
l^efte unb ©onberarbeiten, bie toir aud^ nod^ l^offen, in SJrudftoerf 
Dorlegen ^ Wnnen, toenben. 8tber bon Statur- unb 9Ren[d^enart, 
r>om 9Renfd^en in ber Statur n^irb l^ier gef^rod^en, unb bie ge- 
waltige, eingeftür^te ©tabtmauer, ba8 jerfd^offeite Zor, bie groben, 
plumpen ©eftolten, bie engen ^ütten ufto., ba8 gel^ört alleä fo 
auSgered^net unb einge))a|t in biefe mud^tige, äquatoriale Serg^ 
unb nrmalbnatur, als l)abe l^ier ein gan^ befonberS gefd^idter 
DJed^aniler ein feineä, jierlid^eS Serl auSgemeffen unb fo ju- 
fammengefügt, ba| ti, obgleid^ ein @|)iet auS Dielen ^^eild^en, boc^ 
tote ein in einS gegoffeneS @tüdf breinfd^aut. SCber biefe 9latur, 
bie 2Renfd^en unb il^r ©el^abe unb »ol^nfife l^atten bod^ toieber 
fo ioenig mit einem med^anifd^-jierlid^en Äunftoerl gemeinfam, — 
boS olled toirlte fo grob unb ftarHnod^ig, fo breit unb urtoüd^fig, 
baB man bad gan^ ©tüdE gleid^ ju einem einzigen Q^l^arafter auS- 
gebilbet erlannte, unb erft nÄl^er unb fd^arf l^infel^en mu|te, um 
bad toa]^r$une]^men, toad meinet 93erufeg ift, bag bag aütS ani 
Dielen Ouellen, SRegungen unb ÄrÄften ber Statur unb Äultur ju- 
fammengeftrdmt unb aus bem Sl^aod bied ©egentoArtige al8 (SinS 
l^eröorgegangen fei. 3n biefer ©egenüberftellung, bie bürden- 
beulen id^ l^ier ganj befonberS angeregt n^urbe, unb Die fid^ l^ier 
gani Don felbfl ergab — benn biefe gleid^en, groben, inS um)albige 
8erg(anb fo feft l^neingetoad^fenen (Eingeborenen touglen Don il^rer 
^erhinft au8 ber Äfte|len, Dielleid^t feinften unb inmitten einer 
fonnigen, ewigen ®ttppt gelegenen Url^eimat ju reben — ijl ein 
©tüdf ©efd^id^te meiner SBiffeufd^aft unb au8 il^r ein SJogmenftreit 
angebeutet, ber gan» natürlich ift. SBurbe bem ÜRenfd^en feine 
Jhtiturart »uteil, toeil bie birelt auf il^n toirlenben 9taturgefe|e 
feines SBo^fi^ed il^ l^ier^u erlogen, ober ererbte ber 9Jtenfd| 



Digitized by 



Google 



116 ^MStapM 

einet t>om attberen, ber ^laäfbax Dom 9tadfbat, btx ©ol^n Dom 
Sater? ^ier ))tebi8t man fetbft&nbige, ortöentflammte Srfinbung, 
bort (Srerbnng aud toeiter 3eit Z>eS ®treited mn^ id^ anfS neue 
gebenlen, benn l^ier toar Dieted aud anberem Sloturbereid^ ^erbei^ 
getragen unb bann fo umgebilbet, bajs t8 bod^ biefer Statur 
entft^rad^. 

3>rfingte fic^ l^ier fo manc^r (Sebanle auf, ber auäf bem ber 
©ad^e gemerflel^nben bielleid^t einige« ^ntereffe abgerungen 
^Otte, fo toar bod^ im <3runbe genommen nid^t biel Qtit für 9le« 
flej^nen. S)enn ber eine meiner ^omma^-^nterfireten ertoied fic^ 
als fo gefd^idt in feinem gfad^e, ba| bem Seben unb Zreiben ber 
@er|e fd^on an bem erflen siage ein gut Zeü btS ^ittereffanten 
entrungen toerben !onnte. Carpe diem ]^e| ti einmal toieber, unb 
bis in bie ^ad^t l^inein fa|en 9tanfen unb id^ bei 9totii^ mb 
@li8Aenbud^, unb au|erbem lieg bie ^t&r!e ber neuen Sinbrftde 
unb bed l^ute ®e(emten unS fd^er yam ®(^tafen lommen. SRdg* 
lic^, baB in bem fd^Iec^ten @(^Iafe fd^on nal^ beborfte^enbe neue 
(Srfranlung ben Schatten il^reS 9ta^enS bor fid^ 1^ marf. 

Z>er 24 gfebruar fttl^rte und auf einem breiten, tounberbor 
fd^attigen SBaUuoege ^n&d^ft ^m Sogo, einem ^rlen 2)ianitribtttftr, 
ben toir in btn n^d^flen £agen me^rfad^ ilberfd^reiten fodten, mtb 
bann in bad Z>orf Z>ulengalla, baS bieUeic^t gän^Iid^ gleid^giUtift 
für und geblieben toAre — bem id^ aud^ jitn&d^ft nid^t eine einzige 
intereffante Sefonberl^it ablaufd^te — totnn fid^ ^ier nid^t ^mei 
(Sreigniffe abgef^elt l^&tten, bie mid^ ben Ort immer im @eb&l^^ 
niS toerben feftl^alten laffen. SbaS Ereignisreich htüf^fte an eine 
SRadle an, bie burd^ Befall nad^ 3lotbtn berfd^tagen, bon mir bem 
Sefi^er entfielen unb in 9oota meinem Xommainterfireten ge^igt 
toorben toar. Staum fa^ ber gute ^ann fie, fo toar er fe^ er« 
fc^roden unb bat mid^, „um alle« in ber Seit'' biefe SRadle leiner 
gfrau ber @er6e ober £omma ^ @efid^t !ommen ^ laffen, benn 
e8 Idnne fogleid^ ein fc^toere« Ungtüif geben. @o(c^ SRadlen bürfteit 
biefe gfrauen ,,um alle« in ber SBelt" nid^t ya fel^n be!ommen^ 
benn fie toAren ein Heiligtum be« äRAnnerbunbe« u. bgL 

Statttrlid^ folgte meine (ErtUrung, ba| id^ aud^ „um aUed in 
ber aaSelt" etioa« bon biefem SRaSfentoef en erf al^ren unb einige (Sjrem*^ 
platt für meine Sammlungen erttierben muffe, ^rauf^in — unb 
natürlid^ aud^, meit id^ ein fd^dne« @efd^enl ^fagte — l^ielten meine 
dngfül^rer, ^olmetfd^er ufko. eine ftonferen» ab, um ju toiffen, loie 
meinem Sunfd^ ettoa nad^Iommen to&re. <^ier in Z>uIengatUt 
führten bie »urfd^en nun i^ren ©treid^ au8. @ie riefen bie ©orf- 



Digitized by 



Google 



i^ Urtodlbloanbenmg. ]17 

alten }ur Stoie^pxaäit in eine ^ütte Beifeite unb tüdtten gel^eim'- 
ntötion bantit ffttanS, ba^ iäf ettoaS in meinem Sefi^e l^obe, bo^u 
tooae id^ ein ®egenftfld( l^oben, unb id^ l^tte txH&xt, iäf tooUe 
es im Z>orfe l^erumreid^en unb erlunben laffen, ob irgenb jemanb 
mit ettoaS ®{eid^8 bertaufen tootlte. <Btfft inteteffiert fragten bie 
taten, tocS bcS fei, unb barauf ^gen bie Surfd^en bie SRoSfen 
l^erauS. — Xobleau! — 

fBUffttvb brinnen bie Beute il^re Setl^anblung fül^rten, fa|en 
toit unter bem !S>a(i^borft)rung meineiS $aufeS, taud^ten eine pfeife 
unb tranlen eine SCaffe See — ba — ic^ beule, id^ foll meinen 
9ugen nic^t trauen, lommt einer meiner in 8ama!ü jurildgelaffenen 
Seute unb überreid^t mir ein $a!et — bie Storref^onben^ aud 
itütopal — Unbeftellt unb unerwartet, boS toar eine um fo ep» 
freulid^ere Ueberrafd^ung, aU alle Jhtnbe nur t)on gutem jeugte. 
di ifl bad eigentlid^ ®d^toere längerer SSeltfal^rten, bafftim fßtib, 
Sinb, SItem unb anbere Sieben ^u l^en unb biefem Sebendfreife 
burc^ Qh^iUIung feiner $flid^t unb feines Serufed ferngel^alten )u 
werben, fo bag man ben (SnttoidTIungS'' unb UmbilbungSgang, 
toeld^m ieglid^eS Slaturgefd^dfif unb ieglid^ fo^iale S^ilbung unter' 
toorfen ift, nid^t miterleben tann. ttnb bar um beglildten fold^ 
@tunben, in benen man toieber miterlebt, bar um lieft man fold^ 
Sriefe mit gan» anberer Vertiefung, bal^er iffc man erftaunt, beim 
^ufblidTen ettoa in ein flum^ffinniged ober fd^IaueS Ütegergefid^t 
iu fd^auen unb )u entbedten, ba| man fid^ am ttrtoalbranbe befinbet, 
ba| man j[a gar nid^t ufto. ufto. — Stege fam unb er^Al^Ite freube^ 
pral^Ienb, toir mügten jtoar nod^ eine gute Seile toarten, benn 
bie entftired^enbe fOlaSU bei Z>orfe8 fei im S^fc^ üerftedt unb 
mfiffe t>on bort gel^olt toerben, aber toir mürben bie 3kaiU et" 
litten. S>ann tourbe mir genau borgetragen, toie alted gemacht 
unb bie Z>ebatte Verläufen toar, unb 9Iege l^atte in fold^en SDtomenten 
ein SRuttbtoer! — tS toar fürd^terlid^. Sirllic^ tourbe id^ nad^ 
einer guten Seile in eine elenbe ^ütte geirrt, unb bann tourbe 
mir bei t)erfc^Ioffenen Züren unb im @d^eine Ittmmerlid^er 9c" 
leuc^tung gel^eimniSboII bie erfte "Skailt gezeigt! — ^a, unb bann 
Ifobe iä) fel^r grünblid^ be^l^Ien mttffen. 8(ber id^ tat eS gern. 

SBo^in, in toeld^er Slid^tung, nad^ toeld^m Orte ju ic^ bie 
Steife fortfe|en tooKte, toar mir nod^ unüar. ^^^^ttfaltö lag mir 
baran, ben breiten $au|)ttoeg ju t)erlaffen unb ben eigentlid^en 
Salbgerge einen Sefud^ abjuftatten. Z>ie l^iefigen alten Ferren, 
nac^ einem meinen SSünfd^n entft)red^nben toeiteren Sßol^norte 
befragt, badeten nad^, bliuielten fid^ ya, mad^ten fel^r |)fiffige <&t" 



Digitized by 



Google 



118 n^MStapitd. 

flehtet itnb fd^Iugen mit aU geeignetes Stad^tlaget SKagana tior. 
<Sit festen ^insu, in Stagana gäbe ed nid^t nur anäf "SStailtn, 
fonbem ba !5nne aud^ mein }ta>eiter Sunfc^, 8(udfunft über bie 
Sertoenbung biefet ©d^i^toetle ^u etl^Iten, erfüllt toerben. Denn 
in 9Ragana toürben äRoSfenfefle obgel^alten, in !S>uIengana nid^t 

^äf toill gleid^ l^r ermähnen, ba% biefem Sorfd^Iog eine ge* 
toiffe Heine ©emeinl^eit sugrnnbe lag. X)ie (angeborenen, bie nld^t 
gan) mit Unred^t fid^ barüber, ha% meine Sente fie yam 8erfauf 
ber l^eiligen 3kaStt tyexanla^t l^ten, ärgerten, nnb bie 9(ngfl bat>or 
litten, nun aud^ etientuelt nod^ bie 9(u8!ünfte über ben l^eiligen 
Sraud^ geben ju muffen, trad^teten banad^, und mdgtid^ft fc^eQ lo^ 
jutnerben unb und augerbem in bod gerobe l^eute bieüeid^t nid^t 
fel^r mol^Igefinnte SRagana, mit bem fie aud^ ein ^ül^nc^n }tt 
)>flütfen l^Qtten, p ft>ebieren. ®ie nahmen — toie niir fel^n 
toerben — nid^t gan» ol^ne ttnred^t an, ba| bie ^rren bon SRagona 
l^ente red^t be^d^t fein toürben unb bemnad^ ben eblen SRut beS 
aSiberftanbed, ben ber ^almtoein i^erleil^t, meinen SBünfd^en ent^ 
gegenfe^en toürben. 

^ei freunblid^ Surfd^en fül^rten und bann lintt oon ber 
@tra|e ab in ben Salb, ber fid^ balb öffnete unb tounberboHen 
Sananenl^ainen, abtoed^felnb mit JOeIt)aImbe{Ubtben, am Urtoolbronbe 
$Ia^ gab. 3(m $ori^nte ba^u bad <^birge aB ftrdnung, bann 
unb toann ein 8ad^, ein 3^flu& i^^ ^^8^ (^^ ^^^ ^^<^ Aber^ 
fd^ritten), Uml^erfummen oon Sibellen unb fd^nen gfaltem, — eS 
boten fi^ l^ier bem $(uge einige ber fd^dnften Urtoalbbilber, bie 
id^ in 9(fri!a fal^. 

^ber in unferem in ber ©onnenl^i^e oer]^»dItnidm&|ig fid^ tr&ge 
bal^nfc^lftngelnben QuQt marfd^ierte baS iSeffienfl ber 8[ng{l ein^ 
^er, ünb atö nun lur^ bor bem (Eintreffen in SRagana unfere 
8urfd^en und juflüfterten, toir foltten alle gan} leife unb fd^toeig^ 
fam toeitermarfd^ieren, bamit bei unferem «uftaud^ien in SRagana 
bie Seute nid^t ettoa Qtit gefunben litten, fid^ }um ^[ngriff auf 
und vorzubereiten, bä fal^ ic^ berfd^iebene 8(ugen im 3^8^ j^rrer 
unb bie @efid^tdfarbe oerfd^iebener fd^toor^ $>erren grauer loerben, 
- ed toaren natürlid^ bie, bie fonft baS gro|e SDtunbmer! I^atten. 

3undd^ft toar aüerbingd an eine ernfie (Situation gar nic^t 
}u ben!en, benn bon SRagana brang frdl^Iid^fted (Setrommel unb 
luftiged ©ingen unb StUngen l^erüber; toir !amen an einen testen 
93ananen^ain, unb nun mad^te ed mid^ aQerbingd fht^ig, ba| meine 
Sfü^rer fid^ jtoifd^en ben alten Slatterbünbeln berflüd^tigten. Vbtx 
nodi einige ©d^ritte, jinb Slanfen unb id^ flanben einem fc^önen 



Digitized by 



Google 



trfte llrtDaU)toanbenmg. 119 

unb bod^ tQunberfaitt fantaftifc^en Silbe gegenüber. Ueberragt 
boit ben im $intetgrunbe ttu|ig aufragenben Sergen, lag im 90alb' 
gtunbe ein Ddrfd^en, auf beffen fid^ bor und audbreitenbem $Ia^e 
einige bunte Ztüppäftn offenbar ftarl bejed^ter Seute, im groteSlen 
Zeigen um ein frifd^ aufgefd^üiteted @rab f^ringenb, l^inter einigen 
Zrommlern unb S^raffiielern l^ertan^en. !Z>ie Seute fallen uniS, 
ober merboürbigertoeife unterbrad^en fie il^r Setemoniell in leiner 
Seife. @ie ffirangen, fangen unb f|)ielten toeiter, aber il^r Salt 
geriet bod^ ein toenig in Unorbnung, il^r ®efang ttmrbe grdl^Ienb, 
unb il^re @t)rünge fallen Iramf^fartig aud. Sor allen iDingen malte 
ober eine tolle SCngft auf bte ©efid^ter biefer Sacd^uSberel^rer ben 
(El^aralterjiug in Sermirrung geratener ©eiftedbefd^affenl^eit. 

01fo l^ier toar Zotenfeft (Sin alter ^err toar gefiern ge*- 
^orben unb l^ute morgen inmitten bed $Ia&eS eingefd^rrt. 9lun 
trani unb tankte man )u feinen Sl^ren. Qu meiner grteube ge** 
toal^rte id^ ilbrigend fogleid^ einen ^eunb, ben ^äupUinQ auS bem 
üDorfe ttenfo, mit bem toir geftem abenb in nftl^ere Se^iel^ung ge«*, 
famtmen toaren, ber unS l^eute frül^ btn 9Beg nad^ iDutengalla toied 
unb bann über ben Serg l^ierl^erge^ilgert mar, um burd^ feine 
<8egenloart baS ^fl ^u berfd^nern unb gleid^jeitig feinen Anteil 
am ^alnuoein .in fic^ l^inilberjuleiten. ®omit toar er aud^ ,,an'* 
gene^ erregt'', aber bie geftem mit il^m gefd^toffene ^reunb*- 
fd^, bie ij^m bieUeid^t burd^ feine allol^blifierte ©eifteSbriHe nod^ 
liebiid^er unb toertboHer erfd^ien, l^atte bod^ jur $otge, ba| er 
nnS bem Z>orf]^errn bon SKagana angelegentlid^ft unb toarm atö 
anfUinbige unb el^rentoerte Seute anemp^dffl @o toid^ bie @^annung. 
9Bir erhielten unfere ettoaS lümmerlid^e äßol^nung, einen Anteil 
$aImloein unb toaS und fonft bringenb oonnöten toar. 

Seiber lam .id^ l^iet in SDtagana ^u ber traurigen (Sntbedhtng, 
baB eine ftarle Seränberung meiner Serbauung auf eine lO^denterie 
Surfidt^uffll^ren fei, beren atute, mit fd^toeren %(utabg&ngen ber*- 
bunbene gform j^eute einfette. 3d^ raffte äße meine Sh:aft iu«; 
fammen, fud^te mir einen entlegenen Ort im SBalbe als Slufentl^altdr 
pla^ aud, ben id^ bann alle l^albe ©tunbe mit meinem ^la^e am 
Slrbeitdtifd^ im ©orfe toed^felte. S)enn meine Slrbeit tourbe, be- 
fonbexd, atö td ^enb toarb, augerorbenttid^ begflnftigt. Srtoadbt 
fonfl nac^ meiner Srfal^rung beim burd^ ^almtoein beraufd^ten 
9teger eine getoiffe JOt)t9ofitionStout unb t&gt il^n fonft eine ^er^ 
oorbted^nbe raul^e SrutalitAt für einige ®tunben bie Sreig^eit feiner 
fKabifd^en Statur oergeffen, fo fd^ien l^ier baS Umgelel^rte ber ^aü 
ju fein. (Sine getoiffe SBeinfeligfeit enttoidfelte fid^, bie ^erj unb 



Digitized by 



Google 



120 ^M Stapiitl 

aXunb dffnete unb mir eine gro^ ^nioJft t)on Stid^liiorten gab, 
an beten ^anb id^ bann in Soola boS @tubium bet (Serge leicht 
fortfe^en tonnte, ©el^r toeife toar bie »elel^rung nidft, aber fe^r 
anregenb unb als SlnfangS«' unb <3>runbntaterial toid^tig. 5Die gfreimb^ 
fd^aft ging fo toeit, baj^ iäf fogar ol^ne 3küf^, toenn aud^ git fd^li>eten 
Reifen, jtoei toeitere SDtaSIen eroberte. 

Stad^ einer 9^ad^t, in toeld^er meine ShranC^eit mid^ ^u bei" 
nal^e jn^an^igmaliger SBalbtoanberung stoang, festen mir am 
anberen Zage ben SRarfd^ fort. 3^ ^^^ meinen Qlmd erreid^t 
urib unfere Seute t>on ber UngefA^rlid^leit ber SBalblanniboIen 
fiberjeugt, burfte a(fo fflrS erfte nad^ Soola jurüdHel^ren, um ber 
ermübeten Stolonne unb meiner Stranll^ einige Sorgfalt ju 
nrtbmen. Slatilrlid^ ging mein Streben bal^in, ostf einem anberen 
Sege l^im^ttlel^ren uvb fo meine Stonte |tt * einer gef (^(offenen 
Shtnbreife ^u t)onenben. ®o ^gen toir benn caa anberen 9)torgen 
nad^ 9lorben ab, flberfd^ritten nod^alS (alfo )um britten SRale) ben 
£ogo unb fal^n uni bann t)or einem tftd^gen 36erge, einem %va^ 
Idttfer bed <Sebirg8ftodEeS, ber unS t>on Soota trennte, unb ben 
nHr bei biefer ®ergen)anberung umireiften. 5Der SluSUhtfer loar 
fleil genug, unb meinem gefd^toAd^ten Seibe toarb bieS Stuf" unb 
Wbfleigen ber ^dl^en nid^t gerabe leidet. 0ber fd^dn toar bieS &tM 
ftatut einmal toieber, — unb nid^t allein fd^n, aud^ getantltig, 
feefonberd ali nHr bann ^m vierten 9)ta(e jum fiogo nieber^egen, 
unb als haS grlügd^n fid^ t)or unS, }um See enoeitert, eingebettet 
in ^dS^ unb 8aunuofinbe, frieblic^ unb in faft norbifd^ Qtbx" 
fac^l^eit auSbel^nte, ba toaren toir gan^ befangen unb t)ergagen 
9Rü]^e unb Ileinlid^ Sorge. Seiber toar infolge ber fd^roffen Ufer^* 
Derl^Itniffe unb ^rftreuten Sid^ter nid^t an eine fil^otografil^fc^ 
9ufna]^me ju beulen, unb fo folgerten toir mül^om toieber auf' 
n^ftrtS, bann, im breiten, fd^nen £ale, baS jum <S(uan^affanbra 
obtodfferte, nad^ ^uaraffo, unferem l^eutigen 3{ele. Seicht toSxe 
l^ute nod^ 8oo(a ^ erreid^n getoefen, aber ed toar mit meiner 
ftraft ^ Snbe. SS flimmerte mir fo t)or btn 8(ugen, bag mir 
fd^on todl^renb ber testen leiben Stunbe bie Sblefung beS Shmt* 
Jpaffed unb bie 9Heberfd^rift auf blenbenbem ^a^ier fc^er ge« 
n^orben toar. 

^ier befanben toir und toieber an einer grdgeren Strafe, unb 
^ar an bem nad^ ber (Slfenbeinittfie ffll^enben SBege am Staube 
bed breiten <SuantaIeS, fo ba| toir ben erften Sefud^ beS fBkiSbt» 
unb feiner berben Vertreter l^inter un8 l^atten unb nni im Shreife 
einer fd^on red^t ftarf mit Ste|)t)enfultur belannten unb über* 



Digitized by 



Google 







es 



X 



Oft 

2 

2 

o 

£ 



o 
o 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



(Jrftt Urtoolbioonbcrung. 121 

tünd^ten <S(efeI(fd^aft Bcfanbcn. 3^ freute midi, ba^ id) fcincrlei 
aufregenbe @}enen }u bemeiftem l^otte unb fotnit meine unangenel^tn 
tegelm&Bigen Sßanberungen unbeirrt burd^fül^ren lonnte. 9tanfen 
mibmete fid^ bagegen mit an^erlennenbem Of^fermut nod) f^t 
abenbd einigen Sän^n unb rettete il^re ftoftümierung in hai 
Sn^enbttd^. 

(Ein Xidmax^ä) )}on nic^t einmal brei ®tunben brad^te und bann 
am 26. grebruar nad^ Soola ^rüd(. !I>er ®uan felbft marb ganj 
für} iDor btm (Srreid^n beS SagerS überfd^ritten. @r mar ie^t nur 
3 m breit 

D G 

Die Qtsptbition lag t>om 26. grebruar bis ^m 7. SMr) in Soola. 
<E8 tDar in {einer Sejiel^ung eine fonnige 3^it. Der ^immel lieg in 
ber Slid^tung nad^ Seela all^ läufig ®etoittertoonen auffteigen, 
unb tDenn fid^ bann ber feud^te @egen nieberftürjte, bann (itten 
nHr, unb befonberS id^, tro^ beS Umfanged an fftaum, ben meine 
SBo^nfbStte befa|, bebentlid^ an SRaummangeL ^tnn bcS Dad^ meiner 
^ütte, bai f(^on lange emeuerungSbebfirftig toar, l^atte eine Un* 
iafjH t)on Oeffnungen unb Süden, unb ie nad^bem ber Sßinb bie 
&ttoffma^\e nad^ biefer ober Jener 9Hd^tung audeinanber'* ober }u^ 
fammenbrüdtte, entftanben üeine Siegenrinnen, bie baS aO^u erquidt" 
lid^e 9lii| in ben Seib meineiS ^aufeS leiteten. Dann galt eS mit bem 
etpM balb in biefe, balb in Jene (tat ftttd^ten. SefonberS eine 
ftütmifc^ Stacht toerbe id^ nid^t bergeffen, in ber id^ mit meinem 
8ett nid^t toeniger atö fiebenmal bon einer ©eite }ur anberen 
rftdfte, fo ba| id^ mir ein toienig bor!am toie ein @atoan in ftßngSorS 
3auberfd^Io^ 

iDo^ toar gerabc nic^t fel^r erf))rieglid^ fflr meinen ©efunb*- 
l^eitS^ttftanb, ber, toie id^ fd^on oben tt^ffttt, an fid^ fd^on ettoaS 
bebenüid^er fflatux toar. Sber td ging mir nid^t ettoa allein 
fd^Ied^t. 3d^ glaube, ba% toä^renb biefer ©übreife im Tiberianifd^en 
Oren^ebiet bon ber ftolonne, bie ettoaS über l^unbert ÜRenfd^en 
umfaßte, nid^t mel^r atö ad^t ober neun bon fdrfierttd^em Uebel 
berfd^ont geblieben finb. 8on ben £rAgem fielen nad^ unferer 
erflen 9lüdKe^r nad^ Soola fogleid^ 46 in bie ^nbe bti ^anl^ 
^eitSteufelS. (Einige l^atten fci^toereS gfi^ber, anbere l^atten, toie fic^ 
ie^t l^rauSftente, fd^on feit ad^t £agen eine tüchtige Dysenterie, — 
loieber anbere litten i(S^Iieberrei|en, unb bei aKebem nenne id^ nid^t 
bie ttnmenge bon Drüfenfd^toellungen, ^uttounben, ^efd^toüren ufto., 
mit btntn biefe @efel(fd^aft immer au tun l^atte. ^m meiften 



Digitized by 



Google 



122 9<^c» Stapittl. 

@oige mad^tc mir mein Seiä)mz unb SDtoIer 3fri| Konfen, bct 
utt)(d&Iid^ t)on einem fel^r fd^toeren (^fid^tSrl^ttmatidmud befoUeti 
n)urbe. !Z>ied toar um fo bebenOid^r, als idf bei ben litten unb 
fhitlen ©d^toellungen ber ttnterfeite ber SodCe ffltd^tete, ba| ein 
Untetliefer4^fd^n)ür ^m ^uSbruc^ lommen Idnne. ^ai toar mir 
eine ernfte @orge, n^eil id^ i^m nid^tö anbeteS ^nteil merben (offen 
lonnte, otö toarme Ij^odhtng unb \ixnplt ©oli^Ibel^anblnng, uttb 
mic^ unföl^ig fol^, eine fd^nelle Sinberung ^u bereiten. — 5Ciefe t>iH* 
feitigen ©orgen unb boburc^ bebingten i^itfeleifhtngen fc^eten mir 
übrigens pet^önliä) gor nid^tö. ^ l^obe immer bie Srfa^nmg 
gemad^t, bag einem lörperlic^ nic^tö beffer l^elfen lann, cdS @ori}e 
um anbere, ba man boburd^ bie %id^tigleit ber eigenen Heinen 
Seiben richtig abfd^&j^n lernt unb leine Qeit ffot, ilber ben eigenen 
idmmerlic^en 3^1^^^ nad^nbenlen. ®o fe^te fic^ ytoat bie Cnt^ 
midTIung meiner ib^denterie nad^ atuter 9Hd^tung in borbefc^riebeiter 
SBeife fort, ei traten aber {eine toeiteren %ebenerf(^inungen ein, 
fo bag idf nid^tä toeiter ^u oer^itl^nen l^atte aB eine flarfe Wb* 
na^mt meinei» ftdr|)ergen)id^td, bai bon meinem Kufent^t in 
&t SottiS im O!tober 1908 bid »ur StüdHel^r nac^ »eeta im Wix^ 
1909 um 35 $fb. l^erunterging. 

9latürtic^ forgte id^ bgfür, bag jeber, ber nid^t gerabe fc^toer 
Iran! im 8ett lag, nad^ aRdglid^Ieit bei ber ^tbeit unb bei «rbeitd^ 
lufl erl^alten tourbe, tocS id^ als Heilmittel unb be^e 9Rebi)in für 
alle Slranll^eiten ber t^fiifc^en Xrot>enart Kennen gelernt l^abe. SBir 
l^aben in biefer ^ammer^it nid^t auf ber faulen ^out gelegen, 
unb 92anfen l^at tro^ feines unbel^aglid^n Sn^anbeä einige fel^r 
l^übfd^e arbeiten angefertigt. Sine gebrüdte ©timmung burfte 
nid^t auftommen, unb id^ fanbte, um ben SBirhtngen ber über^ 
legenen ®eifte8lraft einige ^ebetl^ilfen }u Oerfd^affen, ftarimadba 
nad^ ^ela ^urüdF, um einige feltene ^enugmittel, ftaleS, dtotntin, 
df^ampaenex unb ©auerfraut einjutaufen. 

Den Beuten lieg id^ befonbere ®aben an Zabcä, Sndtx unb 
anberen ftleinigleiten ^uteit merben, fo bag aud^ ^ier einer ob^ 
foluten 8erfd^melung borgebeugt n)urbe, unb fomit blieb mir 
nur eine ftategorie üon Sebetoefen übrig, benen id^ nid^t ju l^fen 
oermod^te, baS toaren bie $ferbe. aXein eigenes ®treitrog l^e ic^ 
gar nid^t bis 8ooIa ^ bringen bermod^t, eS mar oon ben Ferren 
ber 9tegierung in Seeta in liebenStoürbiger Seife in Pflege ge« 
nommen toorben. 9ibex bie anberen brei $engfte fallen fo türnmer" 
lid^ abgemagert, l^runtergelommen unb lebenSilberbrüffig brein, 
bag es ein Jammer mar. ÜDie befte ipirfe nahmen fie nid^t, feines 



Digitized by 



Google 



9n\tt Urtoolbtoanberung. 123 

ber eingeborenen SRebifamente ü>oUlt il^re gebrüdSten $ferbegei{ler 
lieber anfrid^ten; fie lamen immer mel^r l^erunter. @ie maren 
offenbar überanflrengi nnb bermod^ten fid^ unter btm Stnfluffe 
biefed ftlimod nid^t )it erholen. 3^ glaubte bamald nid^t baran, 
fie nod^ toieber Uievb nadf 8ama!o ^ritdEbringen su !dnnett. 

@obaIb fid^ ber allgemeine ®efunb]^eit8^u{ianb ettoad gebeffert 
l^atte, fobalb id^ toieber ilber bie ndtige Stn^l^I gefunber £r&ger 
t)erfilgte unb 9^anfen unb id^ glaubten, uniS einige gel^drige ©tra-* 
poitn ^muten su Idnnen, rüfteten toir bie Steife su ben Xomma, 
auf bie toir unS fd^n fo (ange gefreut l^atten. !I>en Stufbrud^" 
tag berl^imlid^te id^ btn Zeuttn, um unfere immer nod^ nid^t be« 
rul^en Sngftl^fen mdglid^ft bor bem SluSreigen ^u betoal^ren. 
am 6. SRArs 1908 l^ten toir unfere ^erfdnHd^n Sorlel^rungen 
httnbtt 



Digitized by 



Google 




^an)dflf(6e Xiratlleute im (Brenatoalbe 2ibenaft. 



9Xcunte8 Äopttel 

7. 3k&ti 1908. Stad^bem in gro|et Sile ein grüßtet auf« 
gefnnben toat, rüdtten toit menige 9Rinnten tior 7 Ul^r ab, trat 
in notbtoefUic^er Slid^tung auf bie SBafferfd^eibe imifd^en ®ttait^ 
@affanbra einerfeitd unb Sogoj[a-^t $aul anbererfeitd jit^utttot^ 
fd^ieten. ®ie beftcl^t in einer gegen 100 m ^ol^en ^ügellette, beren 
Stamm um V»8 Ul^r erteid^t tourbe. Son ba oben attd blidKen koir 
nad^ 9Befi^9}orb'-9ßeft in bad breite, burd^ steppen, ©radfUld^en uttb 
belaubte Sac^betten d^aralterifierte £al be^ £ogoj[a. %ad^ red^ 
unb linfö türmten fid^ tftd^tige Serge mit ®anb{teinft)i|en unb 
3iunen auf. 9Sir freuten bann t>itlt Sad^betten unb Stiitufole, 
bie nac^ linfö btm $au|itgemaffer }uflie|en, unb überfd^ritten 
biefeS gegen VslO Ul^r. !S>er £ogoia, beffen OueHbAd^e toir eben 
ienfeitä Uenfo angetroffen l^atten, ifl l^ier nur 2 m breit, ober 
über 1 m tief. @Ieid^ barauf betraten toir bie (Srenjftobt ber 
®erfe: Äolebugu. — 

ftolebugu l^atte ali rid^tige ^ren^ftobt fd^on bieleS t>on ber 
«rt il^rer %ad^bam, ber Xommaanfieblungen. X)er Ort toar mitten 



Digitized by 



Google 



SBUbntö unb SBilbe. 125 

in btn 9BaIb in m&d^tiged ^fd^bidid^t l^ineingebaut. ^ugerbem 
toaten in bie Sßalbnifc^en 8ananenbeftönbe ge^ftan^, unb erl^ielt 
bie ^l^^fiognomie boburd^ einen gan$ befonberen ^uSbrudt, ba% bie 
3ur ©tobt fül^renben SBege butd^ ^anbanug|)atmenan^ftan}ungen 
gefd^fl^t unb t^erbarrilobiert toaren. S)q}u eine meistere SDteter l^ol^e 
©tabtmauer, ftorfe Vorbauten mit m&d^tigen ^olip^otttn: ein um 
fo tru^igere^ unb um fo gewaltigere^ S)reinfd^Quen, als bie l^ol^en 
SBAKe nod^ nid^t btefd^iert, fonbern tjoülommtn erl^olten n?aren. 

S^anfen unb id^ bertieften unS in unfere arbeiten, aber ic^ 
lütn bamit nid^t einmal bis ^um %benb, ba ein ftaried lieber 
ilbet mic^ lata, bai mid) a^ang, fflr mel^rere @tunben bai 93ett 
aufsufud^en. 9{ad^td toid^ nad^ ftarlem ©d^toi^en bai lieber, unb 
id^ erl^ob mid^ nod^ einmal, um mit 9{anfen ein bel^aglid^ed ^tauber^* 
ftdnbd^en ^ verbringen. 

8. Ski Vi 1908. infolge meinet fd^toad^en 3uftanbs3 !ommt 
(eiber gerabe l^eute, too ein fd^toerer SKarfd^ }u betoAttigen if^ ber 
aCbmarfc^ nid^t bor V48 tt^r in glu^ X>ann gel^t t8 burd^ toalbiged 
Sanb am Sogojia entlang, abtoed^felnb Ouertal ab unb auf. SBir 
^tten uns biefe Xagedtoanberung fo gan} einfad^ üorgefteHt. (SS 
ffit% nadf Angabe beS gfül^rerS: einfad^ im £ogoj[atate bis sum 
fioffa, ber in btn S)iani (®t. $aul) ftte|t, bann )um ^iani l^in. 
S>aS l^atte fo pbfd^ einfad^ geHungen. (SS ift aber nid^ts, gar 
nid^tS mit ber (Sinfad^l^it! 3um erflen finb fd^on bie Ouertftld^en 
ungemtttlid^, bann ift ber SBeg ganj fd^auberl^aft, t)ertoad^fen, 
peinig, mit ffiurjeln unb ®tünH)fen gegiert, — enbtid^ entfernt 
fid^ ber fiogojia nad^ rechts, unb anflatt ba^ toir gemüttid^ an feinem 
Uferranbe ]^in|)ilgem Idnnen, mfiffen toir einen red^t fd^arflantigen 
»erg überßettem. S^J^mer ffceiniger unb bertoad^fener toirb ber 
Seg, aus beffen ^eittoeiligen, graSbebedtten (Erweiterungen bann 
nnb toann 9luinen alter iSer^egel^dfte il^r fibem)ud^erteS SDtauer'* 
mer! burd^blidEen (äffen, da ifi ein rei^nb ,,einfad^er'' 9ßeg; too 
er burd^ Urmalb fül^rt, ift er ^ar fd^attig, aber mit JRanlentoerf 
Oermad^fen; too er bie Rabanne fd^neibet, ift ^ar bie ^flanjeu'* 
toelt weniger l^inberlid^, aber ba f^rallt gerabe l^eute burd^ fd^toüte 
£uft eine fo fted^enbe (Sonne l^erab, ba& jeber ^lid auf ftom^agi 
unb 9loti)bud^ fc^mer^t. Um 11 ttl^r finb toir glüdHid^ am Soffa 
angelangt: etma 12 m breit, ^aä), bon ttrtoalb eingef&amteS 
@te4)t)entaL 9hin fod eS gan^ nal^ ^um S)iani l^in fein! 

9iäi, toenn man eS fid^ bod^ abgetoöl^nen !dnnte, ben ber« 
teufelten gill^rerangaben ^u glauben! ,,einfad^ jum !Diani Iftin", — 
^t fi(^ toaS! toie ber berliner fagt. (£rft tagt eS fic^ ia leiblich 



Digitized by 



Google 



126 9UunM StapM, 

an. ^übfd^er ®ttpptnmat\äi mit ein toenig Uttoalbrinnfolen. &ab 
ti btilben Shtinen jerftdrter ©ergebdrfer, fo grillen l^ier tote Sel^^ 
mauexn berdbeter Xontmabdtfer ani htm mel^rere 2Retet l^o^en 
®tafe. ^er bann lommt n^ieber fo ein @d^eufal Oon ,,$üge(cl^''. 
Sei bet %lvii um bie 9Rittagd^it! 

„9in\a<ii ^m !S>iani \ivx\" $at fid^ toaü: @o toeit baS «uge 
oom Serge aud fielet, £al wah 9BaIb, ^ttppt Vivb <&raS, ober fein 
3>orf, lein grIu|taL (SS toirb ein Ul^r unb ungemütlid^, benn eine 
fd^toar^, bietoerf^red^nbe SßoRemoanb fteigt bro^enb Aber bem 
^ongoberge auf. Stlfo bortoärtS. 9Sir {teigen bom Serg l^rab. 
(Sin %al — ein ^ügel — }toeited %ai, britteS, bierted. Steiner lann 
me^r toeiter — eine 9lu]^e|)aufe mug eingefd^oben werben. 9Bir 
lagern am Zobodobad^. (Siner gel^t ein ®\M im ©umfifloalbe 
l^in. Sntfe^t !ommt er ^urüdt; er i{t ein toenig grau im Vntli^ 
unb murmelt baS Sort: SDtogobumu, b. 1^. SRenfd^freffer. 
Süchtig, ba leinten im Sufc^ liegen gut berteilt bie abgenagten 
Stefte eines SReufd^enmal^Ied, $irnfd^ale, SHldennrfrbel, ^äfttilA' 
Cnoc^en, alled ba — fogar ber alte SRantel beS Surfd^n i^ noc^ 
borl^anben! Z>ie Xomma ^aben unS nad^l^r freunblic^ grinfenb 
berid^tet, eS toäre !ein angefel^ner 9)tann getoefen, ber ba unten 
,,berlommen" fei, fonbem nur tin bummer <^rgefllabe. Sngefel^e 
ßeute Mmen nid^t ,,fo um". — üDaS trdjifte un8 aber erp nac^^, 
als toir glüdFtid^ bei ben Xomma angelangt toaren, }un^|l be- 
rül^rte ber Slnblid ber @d^elteile fieinlid^. UebrigenS tranlen meine 
Ütvitt ^iemlic^ unbelümmert iion bem Saffer biefeS Sad^S, beffen 
Ufer fo befrembenbe gfunbe aufn^iefen. 

SBeiter! (Sin 8ad^ nad^ bem anberen toirb ilberfd^ritten, gegen 
6 Ul^r !ommen toir — gemeinfam mit einem toKen ^ctoitter — 
enblid^ in htm erflen Xommaborfe 3>anbanbo an. 9lanfen 1^ fic^ 
ben einen gful grünblid^, ic^ mir bie Seine nur toenig ruiniert. 
0ber mIXbt finb toir. S>aS ^auS, in * baS ein jleber nad^ einem 
fd^eK bereiteten unb ber^l^rten Sbenbeffen (riecht, toirb nid^t er^ 
lange befe^en. <8ute 9tad^t. 

9. 9iarj 1908. ^eute fd^uen toir ux^ erß einmal grftnblic^ 
um, too toir eigentlid^ l^ingeraten finb, — toeitermarfd^eren toftre 
laum mdgtid^, ift aber aud^ gar nid^t beabfid^tigt, benn toir toollen 
gleid^ l^ier mit bem ®tubium beginnen. 

9}un toaren toir im ^avbt biefer graufamen, barbarifc^n, ge^ 
toalttätigen £omma angelangt, unb toir befanben und fel^r tool^t 
unter il^nen, b. ^,, nad^em ber SlugenblidP beS erflen ftennenlemenS 
übertounben toar. Denn am erflen Äbenb — l^ui, bie (Stfid^ter! 



Digitized by 



Google 



»ilbm* mb »übe. 127 

5Düflcr, groHcnb, nie offen, fonbern immer nur mit ©eitenblicfen 
breinfd^Quenb, fd^tid^en fie um uni ^erum. S>ie ^auen flogen }um 
5EelI in bie aSBälber, pm SCeil t>erftedften fie fid^ in entfernten 
Bütten ber fe^r großen ©tabt. »iele 2Mnner näherten fid^ unä 
am erften 5Kbenb nur mit ^feil unb SSogen in ber $anb, — furj 
unb gut, tütnn nid^t um bie ©tobt eine mdd^tige 93efeftigung ge» 
jogen getoefen märe, toenn nid^t bie eigenartige §üttenform unb 
mand^ei» anbere auf bie 9}ad^barfd^aft ober bire!te Srbfd^aft einer 
fo^iol ^dl^er entmidelten ^Iturform l^ingetoiefen l^tte, fo l^tte 
id^ mir einbilben fönnen, mieber unter einem ber toilben SBatb* 
t>dRer be§ Songo angelangt iu fein. QSffen toarb balb ffir bie 
aXannfd^aft l^erbeigebrad^t, aber bod^ ol^ne ben freunblid^en (^xn% 
nnb fSlid beS <@^emge6enben. 

Slm 9(benb ber Slnfunft toar un8 bie ^l^^fiognomie ber fid^ 
fotpiefo im ^intergrunbe l^Itenben ©tdbter ganj gleid^güttig, — 
am anberen iDtorgen fud^te id^ aber bod^ möglid^ft balb einen Spönne; 
mit ben berben Ferren ^erjuftetten. (Jin Ileineä ©efd^enl an ben 
Dber^erren ber ©iebelung, etttmS 2^ba! an bie Oberl^&upter ber 
grantilien unb ein toenig @al$ an bie grauen mad^te und äl8ba\b 
f^m^^atl^ifd^er. snierbingiS 6^igte fid^ l^ier aud^ gleid^ ber un^ 
liebcndloürbige 3ug aUer SBalbmenfd^en, baä auSgefjjrod^ene Mi^f 
trauen. SRan erltärte mir gan^ txodtn, totnn id) ettoa glaube, 
ba| id^ mit fo Keinen i®aben nod^ toeitere 9}a^rungSmitteI für 
meine ßeute erzielen Idnne, fo fei id^ im Qrrtum. ®8 beburfte einer 
langen Studeinanberfe^ung, um i^nen t)erftftnblid^ ju mad^en, baß id^ 
feine fo bdfe ^fid^t, toie Umgel^ung ber Sebendmittelbega^Iung, ^ege. 

«l^aratteriftifd^ für bie Unfid^erl^eit, bie in biefen SBälbern unb 
befonberS im Otenj^ebiet jtoifd^en ®erße unb Zomma l^errfd^t, ift, 
baß unfer gfü^rer au8 Solebugu, ber fo fd^on nid^t aHju gern 
mitgegangen toar, nid^t magte, allein prüd^ulel^ren. (St bat mid), 
iffm einige mit SBüd^fen bewaffnete fieute mitzugeben, toaS natür^ 
lid^ nid^t mdglid^ toar. Unb ba er allein nid^t fortzugeben magte, 
fo blieb er bis fflx unferer SHldCfel^r nad^ Soota bei uniS. 3&it id^ 
nad^l^er l^drte, ^at bie gfurd^t bor einfamer Säuberung in biefem 
Oxenzbiftritt e& andf üerl^inbert, baß einige mid^tige ^iefe unS 
l^ier erreid^ten. ©er iBote, ber üon Samalo au8 biä an bie Übe- 
rianifd^ ®^renze üorgebrungen toar, ging bis S(otebugu, blieb bafelbft 
einen Sag unb fe^rte bann nad^ 93amaIo jurfidF, too er erUdrte, 
mir toftren in einem ©ebiet, in bem man fidler gegeffen toürbe, 
unb mir loürben iebenfallS nid^t jurftdflel^ren. ©er bumme Äerl 



Digitized by 



Google 



128 9}eunteft StapM. 

befo^ niä)t einmal Ueberlegung genug, um bie Sriefe im £aget 
Don Soola ^rfidC^uIaffen ober fetbfi bortiubleiben. 

9ßit l^otten gottlob balb ben anerfd^Iimmfien Srgtool^ ber 
(Sintool^nerfd^oft flbertounben, unb am jtoeiten aXotgen, als ü^ bie 
Stationen beS erften Za^ti bejal^It l^tte, erlebte id^ ben Xtivanpff, 
ba% btx Oberl^rr beS ©l&btd^nS mit ben SIten »u mir fam unb 
mir unter folgenber Srflftrung eine Qitqt ilberreid^e: fie, bie 
Xomma bon !{>anbanbo, litten eingefel^n, ba| toir onfUnbige unb 
el^rlid^e Seute feien, unb ba fie beSl^atb gern gfreunbf^aft mit mir 
fc^Iießen toollten, überreid^ten fie mir l^iermit eine 3tege, für bie 
fie tein ©egengefd^ent l^aben toollten. S)iefed le^te, nac^ filoto- 
nifd^er, bem 9(frilaner nid^t eigenen fiiebe Hingenbe Sort toar 
tein SßinI mit bem SannSp^atjH, fonbem follte nur fo biel l^igen, 
bag id^ fd^on fo biele Heine @aben berteilt l^be, ba| nun eine 
grdgere (Segenlei^ng fettend ber @t&bter ^flid^t beS Stn^nbei» 
fet — Unb baä toar für 9>leger fd^on ein 3^*^^^ ^i^^^ feiten „öor* 
nehmen" <3efinnung. — 

Sßir lagen in !Danbanbo red^t feft, unb anfangs glaubte ic^, 
ba| toit l^ier nid^t bor ad^t Xagen fortlommen mürben, ^ena 
92anfen ^atte fid^ auf btm SRarfd^e oon ftolebugu l^er ben ^ug 
red^t ernßl^aft bertreten. Qti toar leine fonberlic^e @d^toeIIung fefl- 
jufiellen, aber jebe feßere Serü^rung, jumal baS Xragen fefter 
@d^u]^e, berurfad^te il^m fd^toere ©d^merjen. @o niflete iäf mic^ 
unter ber runben Keinen @d^miebe^ütte (ol^ne 9ßAnbe), bie mir.ofö 
9[rbeitS))Ia| biente, mdglid^ft feft ein, unb mad^te mic^ mit bem 
i&tbanUn bertraut, l^ier Idngere 3^it berbleiben ^ muffen. S>aS 
belümmerte mic^ auc^ nid^t fel^r, benn einen intereffanteren $unft 
im Xommagebiet {onnte id^ taum finben. ^ier beftonb noc^ bie 
@itte ber StlterSberfammlungen, l^er tourben bie Sefd^neibungS« 
jeremoniale noc^ mit aQem ^omp ber SRaSfierung unb im ®tiftt 
ber alten 9Ra8len{bee gefeiert, ^er blül^te noc^ mand^ alte 3n^ 
buflrie ufto.; fomit toar für mid^ lein ®runb borl^onben, toeiter- 
iutoanbern, effc niäft 9tanfenS gruj^elent ein freunblid^reS SuS^ 
fe^en angenommen l^atte. 

10. anar} lOOS. mix ftnb — tote gefagt — nod^ gau} be^Iic^ 
unb fidler oerffatut in !{>anbanbo unb beulen im <Srunbe genommen 
nic^t an Greife. !Die B^neigung ber (Eingeborenen to&c^ft offene 
bar, unb toenn aud^ bie mürrifd^ SRiene ber Ferren nie über- 
tounben toerben unb iebeS ©rinfen biefer SReufd^n balb eine» 
verlegenen !Doti))eIgriefemuI toeid^en mu|, fo l^aben toir bod^, glaube 
id^, in !{>anbanbo baS !{>enlbarfte erreid^t, tt>aS biefe Seute ^emben 



Digitized by 



Google 




e^ 



o 

u 

o 
o 



o 

o 



«3 






E. 


s 




w 


K 


?$ 


■i" 


Si 


^BXu. 


o 


H»^'^'' 


«^ 


^■pf'. 




^V^ 


c 


^B^'^ • 


c 


^^Eidc 


V» 




<J 


^H 


vO 


^H 


2 S 


^^K 


« ^ 




« 


■ 


w 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



SBilbntö unb SBObe. 129 

gegenüber an gfreunblid^Ieit aufbringen Idnnen. SSit to&ttn tifet^ 
leidet nod^ ted^t lange l^iet liegengeblieben, toenn biefe Suneigung 
nid^ fogar baS ^ntereffe bet 9lad^batn S)anbanboiS ^ettoor^ 
gerufen ^fttte. 

S)anbanbo fie^t nämlic^ tro^ feiner i^eutigen <&ti%e unb ^^ 
beutung unter ber Sorl^errfd^aft ber alten Sidnigdftabt @umbauela, 
unb am 9tad^mittag bed heutigen ZageS erfc^ien ein iDtann aud 
bet Sertoanbtfd^aft ber alten Sdnige unb fagte mir: toenn id^ bon 
alter @itte unb altem Familienleben ettoaS l^dren tooUe, fo mflffe 
iä) l^inüber nad^ @umbauela tommen, too nod^ l^eute bie atte 
^errfd^erfamilie anzutreffen fei ^a toir und lo^al unb freunblid^ 
ben^l^men, fo toürben toir aud^ freunblid^ empfangen toerben unb 
iebe SuStunft erl^alten, bie id^ t>onndten l^te. 

3(^ toied barauf ^in, ba^ kaufen nid^t gelten Idnne. S)a 
meinten fie, iS^umbauela toAre fe^r nal^e gelegen unb ber S3eg ivbtm 
red^t gut, fd^attig unb angenel^m, fo ba| mein ^[ffiftent leidet ge- 
tragen toerben Idnne. @o tourbe benn eine Unterr^ung mit bm 
(Eingeborenen anhetaumt, in ber id^ bie Snfid^t meiner Zomma- 
interf^reten unb (Ea^itaS ^ l^dren oerlangte. ^gemein toarb ge- 
raten, biefe glfldCIid^e iS^elegenl^eit, bem Oielgefflrd^teten ®i^e bed 
alten Sdnigtumed näl^rtreten unb nod^ toeiter in b(a £ommaIanb 
l^ineimnarfd^ieren su Idnnen, j[a toal^r^unel^men. VLvb fo toarb an 
biefem 9(benb fd^on 9(bfd^ieb t>on unferen ^xtunbtn genommen, ein 
toflrbiged <Sef(^en! überreid^t unb eine ^ttia^l ftarler £r&ger fftr 
bie Ztaqba^te auSgetoAl^Ii 

D D 

11. m&ti 1908. i®egen fieben VLfft brad^n toir auf. ^d^ 
marfd^ierte mit ben fieuten boraud unb berabrebete ein (Srtoarten 
StanfenS auf ber ^fte bed Sßeged. S)er ©ol^n bei $Aut)tHngd 
t>t>n iDattbanbo führte felbft, unb au|erbem begleitete und ber Wlann 
aus btm ^dnigSgefc^Ied^t <S(^umbaueIa8, ber und. geftern ein^* 
gelaben l^atte. 

S)ie neun legten Säd^, bie toir bor bem (Eintritt in !{>anbanbo 
am 8. Wcti Paletten, bereinigten fid^ }um Sßele, bem bebeutenbften 
Xribut&r bed ftarlen ^a^SSad^ed, ber feinerfeitd bem 3)iani ^ru 
tut ^eute nun berlie|en toir aldbatb bad (Behiet bei Bele unb 
marfd^ierten }iemlid^ nal^e unb :parallel bem $(Ia ^in. S)abei 
quetten toir ettoa ^ifd^en 7 nrüi llVt Ul^r (bei einer ®tunbe 
5Paufe) gegen 20 iRinnfale, bie bem 8lla juftxdmen. 



Digitized by 



Google 



130 9teitnM ftQ|rÜt(. 

2>aS %Ia48e6iet ift t>on diitm, tounbert^oUem Uttoalb be^ 
ftanben. 9htt fe^t feiten lann boS Suge auf ben nteberett ^ifftn 
iioifd^eit ben SSd^Iein über etn @tü(f(^en ®tet)))enlcmbfd^ freier 
l^infd^toeifen. QtS i{t ein ntojeflfttifd^er, getooltig aufflrebenbet 
Urtoalb, unb ber Sßeg, ber burd^ i^n ^infül^rt, nid^tS toeniger eis 
htqutm. Die j:rÄ0er Kanfen», bem fireng verboten i% ben 3fu| 
auf bic dtbe yu fe^n, l^foben fidler feine leidste «rbeit. «ber 
fein ftflnf^erauge mug m&l^renb ber SBanberung unbebingt tiiet 
©rofartigeS unb (Sr^ebenbed erlebt l^aben. 

(Sd ift ein bunteS 2ebtn im tro:pifd^n Urtoalbe atn Sbl^nge 
biefer niaffigen Serge. 9He l^drte id^ fo biete «ffen rufen, Hagen 
unb treifd^en. 9tie fal^ id^ in «frila fold^e f rac^t an ©c^eiter^ 
tingen, toie in ben fßöJbetn Siberiad. ^iele babon, bie grünen 
unb blauen ^a^ilionen mit roten gfledfen, bie an ben ^^fü^n unb 
über aüerl^anb feud^tem Unrat in ber S^Ifol^Ie l^oden, fetme id^ 
fd^on tiom ftaffai l^er. 3(u(^ ber nt&d^tige, toeij^blau^tiiotetfr-braun, 
aber immer l^n toie d^ngierenbe @eibe fd^immembe gfalter, ber 
me^r an Sßalbtoegen im l^dl^eren <§kbüfd^ uml^erflattert, i^ mir 
aus btm ®übtn be!anni Sber ein ^iemlid^ Heiner, ^ierlid^r, toei^ 
lid^er ^a^ilio unb ein gan$ gro|e8, fegelfalterartiged Zier, bon 
benen jener fid^ am Unrat ber 9&dft neben ben anberen <Bäfioän^etn 
aufißt, ber anbere aber im l^ol^n ®ebüfd^ einfam feine Salden 
»ie^t, finb mir neu. kleine unb gro|e, braune unb graue, im 
Sid^te biolett aufteud^tenbe @d^illerfalter fal^ id^ berein^It in ben 
trodTenen Sßalbtänbem am Jlongo, nie aber in fold^r Qaffi toxt 
an ben Sufd^fifaben in Siberia. ®an) befonberS ift und aber ^ier 
aufgefallen, rt>ie öerfd^iebenartig bie SebenSgetool^nl^iten eine« 
ieben ©d^metterlingS finb, unb ba| an ben $ia|en imb im feud^ten 
@d^mu| ber 93ad^ufer fid^ eine gan^ anbere ©d^metterlingSfauna 
anfielt als in ben l^dl^ren S&atbteilen, too im tauigen @rfin nie 
bie gleid^en ^Iter gaufein toie am Sad^ufer unb in ber @ttppt. 
(Sine toieberum gan^ eigene Sertreterfd^aft biefer fc^dnen unb ^rten 
9JaturgebiIbe ifl in ben ®tet)^)enteilen iu $aufe, bie bie au8 bem 
SSalbe aufragenben ^ügel bebedCen. 2>iefe [inb iiemlid^ bie gleid^n 
toie bie ^alter beS fie:p4)enreid^en ^ntralen unb ndrblic^n ^eft* 
fuban. (Sinen einzigen ^ter nur l^abe id^ eigentlid^ gleid^m&gilg an 
iebem Sßol^ngebiete unb in jeber ^an^enumgebung tion Somato 
bis ^ur $fefferfüfte beobad^tet; baS ift ein gro^r, ffanptfädfiidf 
gelber ^o^iilio, ber in ben gfarben unferen ©d^albeufd^toanjen 
fel^r ill^nlid^ unb mit fel^r fd^önen, roten, blaugerAnberten Vugen 
gefd^müdtt ifl gi^n fal^ id^ in steppt, »aumgeÄft unb »ad^funn^f. 



Digitized by 



Google 



JSilbni» unb SBilbe. 131 

^ffti lernte id^ fd^on am Äongo lenncn. @onft lanit man fagen, 
baft bie bunteften galtet, bie QUidfitiÜQ in STOenge il^rer Strt auf* 
treten, im ^aä)]umpl ^^^ f d^illemben, me^r . paattoeiit lebenben 
im ttodtnen Saumbnfd^, bie nnfd^einbaren, braunen unb grauen, 
öereinjelt lebenben in ben ©tejipen l^eimifd^ finb. — SWertoilrbig 
feiten belommt ber iReifenbe im ©egenfa^ ju Sagfaltern einen 
9^ad^tfalter ju fd^auen. ^d^ ffobe mit Sic^t unb Sodhnitteln abenbS 
mand^en Sßtx^nd) im 2Ba(be gemad^t unb nur ein grogeS 92ad^t^ 
4)fattenauge gefe^en. ©ie allerliebflen Meinen SBotten fliegen atler" 
bingS in SRenge $u biefer Zageä^eit uml^er, aber fie finb fd^toer 
ju lonferbieren. 

SRand^e @tunbe f^abt iä), befonberd m&l^renb ber Siberiareife, 
ben ©d^metterlingen getoibmet. ^d^ ^ahe and) eine Heine ®amm'' 
lung aufgebrad^t, aber leiber maren bie meiften Spiere iefrt fo ab* 
geflogen, ba^ fie leinen fel^r großen SBert befifeen. 

©egen 12 Ul^r ^gen mir in bad tru^ige ®umbauela ein, too 
td^ ^r ^erftellung bon 9tanfen3 ^\x% mehrere 2:age ju oertoeilen 
gebadete unb — aud^ gejloungen toar. ^ier ftanb nni aber ein 
(itlebni& ))einlid^fter Statur bebor, bad meine $(dne burd^lreu^e 
unb beSl^oIb nid^t ftillfd^toeigenb übergangen toerben lann. 9ßir 
tourben bei unferem Sin^uge oon btn Ober]^ut)tern ber ®tabt 
beinal^e ^erjlid^ em|)fangen — fogar bie Sßeiber fallen auS ber 
^txne too^ltoollenb unb neugierig )u — toir überreid^ten unfere 
Safigefd^enle, bie (Eingeborenen öerf^)rad^en beren (Srtoiberung — 
nnb eine l^albe ©tunbe f|>&ter toar ©otmbauela leer, oerdbet, faft 
oHeS Sßeiblid^e berfd^tounben. Unb bai lam fo: 

Saum toar meine ftolonne oon 9lorben in bie ©tabt ingerüdK, 
fo betrat fie t>on @üboften ^er eine Abteilung bon 20 @otbaten, 
gefül^rt bon einem ©ergeanten unb einem $oIi}ei!ommi[far ober 
{lolitifd^en Agenten, alled ^athiqt, unb beren ^nfunft toirlte toie 
ein @(^ted(gef))enft auf bie (Sinn^o^ner bon ©umbauela. 2>er 
Sergeant metbete mir, bagi er mit feiner Abteilung mir }ur Sßet* 
fügung geftellt fei }um @d^u| gegen bie gefdl^rlid^en Zomma. SuS 
feinet SRarfd^orber erfal^ id^ aber, bagi er fid^ in ber ^erfon irrte, 
ba| er nAmlid^ mit btm Ztupp fran^fifd^er @otbaten für ben 
^ettn ffil^ef beS „Service de rEnseignement** beflimmt fei, beffen Sin- 
htnft mit militötifd^et Begleitung alShaU) in ©umbauela }u er- 
toatten toat. Sßit Ratten und atfo mit bet !Dorfgenoffenfd^aft ber 
ZiraideurS ab^ufinben. 

ftaum erfuhren biefe, ba% fie nid^t für mid^ beftimmt feien, 
baß id& gar lein grranjofe, fonbern ein 9(uStSnber fei, fo Änberte 



Digitized by 



Google 



132 ffttnxiM StapM. 

fid^ ifft SBetffdittn gegen und in auffAUiger unb burc^ud i^ter 
öugeren (Stfd^einung entffired^enben Seife. 5Denn fie glid^en in nid^tS 
ben ftramnten unb too]^tbiSjit)Iinierten fran^dfifd^n SRonnfc^ften, 
bie id^ int ©uban fß fel^n ^elegenl^eit l^tte; fie befa|en too^I 
SBoffen unb einige UnifonnfHldte, abet Jeber trug ^ofe, fftod. Um- 
l^ang nad^ eigenem <8e\ä)maä, unb il^re brutale 9?Qd^iaffig!eit gaft 
il^nen einen toenig f^m^^atl^ifd^en Sl^aratter, toie i^n 9tanfen in 
einigen ©hj^n trefftid^ toiebergegeben l^oi dS liegt mir burc!^ 
avA ferne, biefe Xtuppe niebriger einjufd^en al9 i^r ji^mmt 
Unter ber gffl^rung eines toeigen Sorgefe^ten tofirbe fie toal^r- 
fd^eintid^ ber i^nen einge})r&gten ^ii^iplin fic^ erinnert unb eine 
anbere Haltung angenommen l^aben; aber ber ^nb bed ftrengen 
(Srjiel^rd entf d^tü^ft, erfd^ienen biefe ZiraiQeurS ie^t als toSgelaffene 
SBitbe, bie fic^ als Ferren ber Situation fül^Iten unb lein 9e^ 
beulen trugen, bie günflige Sage nad^ JhDöften auS$unu^en. Sir 
Idnnen bieS Ja bei bcm 9teger immer unb immer toieber beob^ 
ad^ten, ba| er feine rollen 92aturinfitin!te ]^erau8!e^rt, fobalb er 
bie iSetoalt unb ftarle Saffen in feiner ^anb toei^ 

3unAd^ft toAl^Iten fie i^re Sol^nung an bemfelben $(a&, ben 
oud^ unfere ^ütten begrenzen, machten eS fid^ l^ier mit beutlic^ 
Sur ®d^au getragener SCnmagung bequem unb ftri^n, boS <&me^ 
in ber ^anb, in ^erauSforbember Seife, :pfeifenb unb grinfenb, m&q^ 
lid^ft na^e an unferer Sol^nung borüber. S>aS lonnte id^ igno^ 
rieren; als mir aber burc^ meine SafiitaS unb Xommainter)ireteif 
mitgeteilt tourbe, ba| unS bie ^al^rung ent^gen n>erben foHte, 
unb als ber IDorfd^f mir befldtigte, ber Sergeant ^abe tool^I für 
feine Sotbaten reid^Iid^ <Sff^n, ^^n Jlalebaffen ^olmioein unb 
äRabd^en ^um Sefd^Iafen filr btn S(benb befteUt, bie Sieferung bon 
9?a]^rungSmitteIn filr unS aber filr unndtig erKArt, ba toir nur Sauf^ 
leute feien, ba fa^ id^, ba^ unfer Snfe^en emfUic^ in <Skfa^ lom, 
unb fal^ mid^ gendtigt, bagegen red^t^itig 9RagregeIn }u ergreifem. 

^ä) Iie| ben Sergeanten bor mic^ rufen vmb erll&rte i^m, 
bafi uns als einzigen Seiten im Orte bie $flid^t obidge, unoiu- 
genehmen Äonflilten itoifd^en ben berfd^iebenen ®tnppen ber gfor- 
bigen bor^ubeugen. 2>a aber meine äente unndtigertoeife burd^ 
baS Ser^alten ber ZiraiHeurS erregt toürben, muffe id^ berlongen, 
bag er mit feiner 2;ru^pe einen anberen Xeil beS OrteS }ur Sol^nung 
näl^me. !{>er energifd^e %on meiner ^n\ptaä)e beranlagte ben 
äRann, golge $u leiften, tooburd^ ^undd^ß ein 3itfammen^g t^er« 
ptet unb unfer Stnfel^en aufred^er^alten, anbererfeitS ober bie 
Solbaten meiner »eobad^tung entrüdft tourben. J)teS mad^ten fie 



Digitized by 



Google 



fBilbnil» unb «Silbe. 133 

fid^ ^nu^e, inbem fie befto ungeßdrter btn ^npüin^ unb bie 
Samilien&Iteften i^re SRad^t füllen Iie|en. ©ie festen ej» burd|, 
ba% für fic — 22 ftö))fc — 20 flolcbaffcn, für meine 80 fleute 
nur 10 ftalebaffen iRetöbrei yu SRittag bereitet tourben. S(fö id^ 
bieS erful^r, Iie| id^ ben ^itptting bor mid^ rufen unb fagte iffm, 
er möd^te nun für eine gehörige Portion Sffen jum Stbenb forgen, 
Sba jammerte ber ^Ite, ba| ber ©otbaten toegen ja alle grauen 
geflol^en feien, ba| beSl^alb ber iReid fd^toer au3 ben ®:peid^ern 
l^crbei^ufd^ffen unb nod^ fd^toieriger ju lod^en fei. ®r toolle tun, 
tooS er fönne, aber — aber — . Qd^ mußte i^m jugefte^en, ba| 
id^ aud^ in feiner SSeife i^m ju l^elfen imftanbe fei, ba mid^ boS 
oHeS nid^t^ anginge, reid^te il^m ein ®l&9ä)en @d^na^8 unb Iie| 
mir nod^ einiges äBiffen auf gefd^id^tlid^em ©ebiet bortragen, ^ann 
t)erfd^toanb ber 9(Ite unb fud^te fic^ auf :poIitifd^e äBeife au3 feiner 
fc^toierigen Sage |u retten. (Si Iie| gegen ^enb b^m ©ergeanten 
mitteilen, 10 ftalebaffen ^almtoein jlänben für il^n bereit, ferner 
aud^ ber 9{eiSbrei für fAmttid^e gfrembe, alfo für feine ©otbaten 
unb für meine fieute. Ott mdge bai für bie 2:iraiIIeur3 (Srforber^ 
lic^e babon nehmen unb baS übrige an bie @urot>fter abliefern. 
@elbftberflänblid^ nal^m ber (Sergeant auger btm ^almtoein unb 
fdmtlid^en gelieferten ^ül^nem bie 20 größten ftalebaffen SteiS für 
fid^ in ^nftirud^, unb id^ erful^r ^u meinem ®d^redF, baß für meine 
80 ßeute nur 10 gan^ Heine ^ortidnd^en gebrad^t tourben. 

93ae tun? 3d^ burfte meine Seute bod^ nid^t ^ungern laffen, 
befd^toß aber, nod^ eine frieblid^e (Einigung mit ben ©otbaten su 
Derfud^en. 3d^ ließ ben Sergeanten abermatö in mir rufen. 3e|t 
fom er mit ber ganjen Äol^orte, bie meiften mit bem ©etoel^r 
betuaffnet, ließ aber bod^ gletd^itig meinen Seuten nod^ brei Sale« 
baffen boll 8lei8brei juftellen. STOit trofeiger SRiene fefete er mir 
auSeinanber, baß biefer fRtiS eigentlid^ biel fd^ted^ter fei, atö fie 
iu i^aufe het&men, unb feine 2Rannfd^aften aud^ nid^t alleS gegeffen, 
fonbem bie iRefte ^ufammengefra^t nnb meinen Zrägern gefd^idEt 
^tten. Dann ließ i^n aber ber genoffene ^almtoetn toeiterfd^toafeeit 
unb »erraten, ba^ feine Zxnppt ja dnerl)ing8 für fünf Zage Slei» 
aXB Station erl^alten l^tte nnb mit fid^ führte, ba^ fie aber ge^ 
lool^nt todren, in |ebem !{>orfe burd^ bie (Eingeborenen mit 9ta]^rung8^ 
mittein berforgt $u toerben. VIS er nod^ toeiter ani ber ©d^ule 
planbtttt, unterbrad^ td^ ben SSe^d^ten unb erllärte i^m, ba^ er, 
toenn er fo nad^brüdSic^ bie franjdftfd^en ©olbaten als Ferren im 
2anbt bejeid^ne, aud^ bafür @orge tragen muffe, baß id^, ein 
dnxopätt, mit meinen Beuten genügenb 9la^rung8mitte( erl^telt^. 



Digitized by 



Google 



134 9ltujüti StüpM. 

(St ^9 mit feinem befolge ab, abet bis in bie 9ta(^t l^inein sogen 
bie @oIbaten in aufbringlid^r Seife, fingenb unb fifeifenb, bie <Se« 
loel^te fd^mingenb, an unfetem lifd^ unb ^aufe öotbet 

12. HÄär j 1908. Die eigenartige ßage, in bet toir un8 befanben, 
toar burd^ »)oIitifd^e ©renjöerfd^iebungen ftirj »ergangener Seit uvh 
baburd^, baft boS gan^e ßanb in nerödfer Aufregung gitterte, ju 
erHaren, ^d) ^ptaäf fd^on im borigen So^itel bobon, tt>ie bie 
©renjregulierung iloifd^n liberianifc^em, englif^m unb ^an^ 
iöfifd^em ©ebiet tttoaS energifc^ unb ^afUg borgenommen toar. 
9lad) Sßod^en erfi erhielt id^ bon befreunbeter, fran^fifc^er @eite 
eine Äufllärung, bie mir biele8 oon bem, loaS fic^ oorbem, jur 
3eit unfereS Stufent^alted unb oud^ bei (Eintreffen bed ^erm £eiterd 
beS ©d^utoefend obipielte, ühexffanpt erft ^m SerfiAnbnid brache. 
3d^ toill baS ^ier gleid^ einfd^ieben, um ben Sefer beffer orientiert bie 
StonfUIte miterleben ^ laffen, old toir ti toaren. 

Dag ,;8iberia'' ott ®taat feine fonberlid^ SebenShaft ffat, ber* 
fielet fid^, n^ie fd^on oben erto&l^nt, t}on felbfi. S)aB bei einer Suf'* 
teilung ^rantreid^ unb (Snglanb an eine entf))red^nbe ^olbienmg 
beulen, ift ebenfo Rar. Unbetannt toar mir bamatö unb blieb mir 
nod^ Ungere 3eit, bag biefe beiben <SroBmSd^te bie (Siitmifd^uitg 
,,einer britten 2Slad)t'', ber man eoentueH auc^ ein ^t&d beS SBilb« 
tiretd obQthtn mflffe, fürchteten unb beStoegen mit großer Smfig« 
leit bie Serfd^iebung ber ®ren^ beS ^ntereffengebieteS nac^ htm 
inneren $u befd^Ieunigten, um bann im SugenblidC beS Zeütni 
fd^on benlbar gftnfUg gefteüt ^ fein. 2>iefer ^ntt mar mir un^* 
belannt; id^ lonnte il^n aud^ gar nic^t al^nen. 

!{>ie Vorgänge, bie fic^ Oor unferer Steife in biefen fiAnbern 
abf))ielten, l^aben infolge beS Xobed meinet SorgAngerd in biefem 
Gebiet, $rofefforS Sola, in (iwcopa einen Sugenblidt allgemeine^ 
^ntereffe erregt, o^ne ba| baS innere a^efen ber Serl^tniffe hOannt 
touxbe. ^ä) glaube mit folgenber !{>arftenung ber Sßa^rl^it fo nal^e 
iu lommen, ba| man fie old rid^tig bejeid^nen !ann. 

809 Siberia fal^, bag grrantreid^ m&c^tig bormartSbrftngte mtb 
iebe <9elegen]^eit, ein toenig bor^ubringen, beim ©äpp^t ^S^rtfl, 
beging biefer Hnbifd^e @taat bie grdgtmdglid^ JDumml^ii Sin^elne 
£iberianer reißen im Sanbe ^erum uxü> reiften bie SeböOerung 
gegen gfranheid^ auf. <So foH ein berartiger Sa^itin, ber notfir- 
lid^ fd^toarje Agitator Somma;, bis nac^ 9eela (ober Se^Ia) t^or« 
gebrungen fein. Ob biefe „^ofiaganba ber Xaf ' fhiatlic^ alfo 



Digitized by 



Google 



»Ubnid nxd> mibe. 135 

ofmiültn, ober offi^idfen ober ^iooten Sl^aralterS mar, toirb tool^ 
nie mit ©ic^erl^eit feßgeßent toerben Idnnen. ^ebenfalfö l^atte bie 
Sül^Ierei (eiber QSrfoIg. @d toirb toal^r fein, toad bie (Singeborenen 
bel^an^^ten, baf^ einige fran^fi[d^e @otbaten ober ©ren^toAd^ter fid^ 
an Xommafrauen wxb -'mObd^en vergingen, — ganj o^ne Beitrag 
jur (Erregung toirb bie fran^fifd^ ©ren^ntad^t and^ nid^t ge-* 
blieben fein — ; totfdd^Iic^ btaann im Anfange 1907 ber Stnfflanb ber 
Iriegerifd^en Zomma, ber fid^ nad^ 9torben jn fort})fIan}te nnb 
beffen Sßellen bis gegen bie aRanem ber fran^fifd^en Station 93eela 
anftürntten. Serfd^iebentlid^ tonrben im ®rensgebiet @otbaten nnb 
Sauflente erfd^Iagen, — hixi uxü> gut, bie Situation lonnte filr 
bie SuSfü^rung beS fran^fifd^en (S;))anfionS))Ianed nid^t gfinftiger 
borbereitet toerben, unb granlreid^ btqann ben J4)mmalrieg. 

iDie fran^fifd^e JloIoniaItru^:pe im Suban unb Guinea ift fel^r 
tüd^tig unb berbient, als ShHegSmad^t betrad^tet, unfere boäe Se«* 
lounberung. J)ie Zxupptn marfd^ierten unter ^ar!en Serluften, aber 
fiegreid^, bis nad^ SBuffabugu ober ^ffebugu (bei biefen Sdifern 
ifl ed nid^t feiten, bag bie gleid^e ®tabt bei berfd^tebenen St&mmen 
oerfd^ebene 9tamen fü^rt). @effebugu liegt auf ber anberen Seite 
be8 X)iani, etioaS ndrblid^er, aber in ettoa gleid^er Entfernung bom 
St $au^9Hber, toie ©umbauela. 3m )Banbe ber «dllerbefd^reibung 
loerbe id^ bie l^erborragenbe SerteibigungStoeife ber 24)mma }u 
befc^reiben l^en. SebenfaHS lag ©effebugu fo auSge^id^net ge«* 
fd^lt im Urtoatb unb Sumfif, unb toar fo bor^üglic^ befefligt, 
ba$ bie fran^fifd^e Ztuppt fid^ tro| fc^toerer Serlufle ntd^t il^rer 
in bem&d^tigen bermoc^te, unb erft auS fdamalo ^IrtiHerie l^erbei** 
fd^affen mu^e, um fobann ben Eingriff im Sommer 1907, alfo 
fur^e Seit, bet)or id^ nad^ 9(fri{a abreifte, mit (Srfolg }u hrieberl^olen. 

damals nun reifte ber unglttdFIid^e ^ofeffor So(^ auS Sern 
nac^ biefen Bänbem. Ott toar burd^ bie aRinifterien angemelbet 
unb altrebitiert, aber nitmaxtb toiSl getougt l^aben, toeld^en 9ßeg 
er na^nt Ott tarn nid^t, toie totr, au8 bem ^^nem, fonbem bon 
ber ftflfte l^er, burd^ Sierra Stone unb Storb^fiiberia, unb traf 
fo in iSeffebugu iujt jtoifd^en bem erflen unb )toeiten Singriff ber 
fran^dfifd^en Xtuppt ein. $rofeffor Sol) lam mit Sadf unb $ad, 
b. 1^. anfd^einenb mit fd^toerbet)ad(ter Kolonne, an unb berlor nad^ 
ber Snlunft anfd^einenb fentn fiegreid^en (Sinflu|^ ber itbtm bon 
und im entfd^eibenben 9(ugenblidt einmal aud ben ^nben gleiten 
tann. <!^Ieic^itig jog fid^ baS ttngetoitter ringsum iu^ammm. 5Der 
S(^(ut toar graufam. 



Digitized by 



Google 



136 9le«ntei iTapÜci. 

Solg lonnte leine Seute unb XrdQer ^um Settetmatfd^ ea> 
l^ten. J)le Xomma tiertoe^rten t^ ben Ittmatfd^. — 3m ftoii- 
jdfifd^en Soser taud^te boS ®erü(^t auf, auf feiten ber %omma 
t&in)>ften einige (SngUlnbet ober 9ßei|e, bie bon hex ®eite bet 
fiibetianer gelomnten nnb bie intelligenten Url^eber bet borjAg^ 
(id^en Serteibigung feien. X)ie Offiziere ber ftan^dfifd^n Xtupptn 
fd^einen nid^t auf btn iSebanltn gelontmen ^ fein, bag gan$ vtn^ 
beteiligte Sßeige bie Utfad^ fold^r ®erüd^te bilben lonnten, unb 
ba| es il^re ^ftid^t er^eifd^te, für bereu ©id^erl^eit mOl^enb ht§ 
Sam|)fed unb Sturmes Sorte^rungen ^ treffen. 

3m übrigen i{t 8oI» nid^t unter ben Shtgeln ber ©türmenben, 
obgteid^ fie andf feine $ütte burd^bol^rten, gefallen. S)ie .@ad^ 
ift ungemein biel trauriger. ®ie ift fe^r jAmmerlid^. 

Sol» f al in feiner ^ütte, old bie 9Rauem <Seffebugud erftürmt 
tourben. Ott l^tte nur noc^ einen SSo^ bei fic^. 2>en fanbte er 
mit einem feine Sage Harlegenben Sattel bm Angreifern entgegen. 
8eim (SinrüdFen burd^ bie SSrefd^ toaren aber ni(^t SBeige, fonbem 
@d^toar^ an ber ^pU^e, unb als ber Surfd^ btn Xirailleuren 
feinen Sattel entgegenhielt, ba burd^bo^rte il^m au9 if^ten Slo^rett 
erft eine Shtgel b(a Sein, bann ftredtte il^n eine anbere nieber. 
Sein <Surot>fter fd^eint biefen Vorgang toal^rgenommen ju l^ett, 
infolgebeffen i{t anjune^men, baf^ man bie ZiraiHeure nad^ bem 
gaU ber äRauer „loSlit^% fie nid^t n^eiter beim Sorbringen in bit 
&tQbt leitete, uub il^nen fomit b(a ®(^idFfaI ber Gintoo^ner anl^im« 
fiellte, obgleid^ anfd^einettb im ^aut'tquartier baS @erüd^t t>on ber 
IKntoefenl^eit beS 9ßei|en berbreitet loar. 

Armer SoI$! Ott f^attt einen erlUlrenben Srief ober 3ettel 
bor feinem ^aufe, einen ^toeiten mitten in feinem ^ufe nieber- 
gelegt unb fic^ auf bem 8toi\d^tnhobtn unter bem S>ad^e oerfledCi (Sr 
lonnte eS nic^t n^iffen, baJ^ man bie ©tabt ben %egerf oU)aten überant^ 
loortet l^atte, bie immer in ber Sßeltgefd^ic^te $u gemeinen Slut- 
^unben tourben, toenn man fie als @iegreid^e mit guter 9Saffe 
in ber ^anb, o^ne Seitung einer l^dl^eren S^^Higen^ loSIieg^ Z>ie 
f(^toar}e äReute l^atte alliu feine 9tafen. @ie fanben baS ^uil 
beS „(SngUlnberS''. Stein Seiger tamr ba, mit feiner ^anb baS 
äeben eines SruberS feiner Kaffe }u fd^ü^en. 8on unten auS bur(^ 
ben £ret)|>enaufgang fd^offen bie ZiraiHeure ben grorfd^r tot toie 
ein im Sau gefangenes £ier. — 

@o tourbe es mir er^It in Stanlan, 8ee(a, Soola, i9nm^ 
bauela, immer ber gleid^e Vorgang. 



Digitized by 



Google 





tJ» . 




- -v 




..: -r-., .^^^Lj"^ 


'•^ 


r-'^7'- 


^: -^^--uä^:^ 


:^ 


»^■■i^'AT 




•^tH 


i---.'^- 


• ~^' r^ -'"*• -^mß 


U^ 


*r --" '- "• 


■f^i^-^i0i^T^-. 


■■ j.- " 


-^r:^ 

'■-^-•r^ 


^^^^"^ 


^^ 


^^^!^mm:^r^ry .^ 


■'--3--S-- 



••*'4i:v — 














Safel 17. (ge^. ö. grlj «anfen.) 

3lu8 bem £agerlcbeti; ber gcf)cinmi8üone ^infcl bc8 Obcrfod^S. 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



SBilbnid unb SBUbe. 137 

9htr bog man mit bie ©ad^e in <Sumbauela in einer Sßeife 
auftifd^te, bie toenig angenehm filr unS tarnt, ^enn ffitt Ratten 
ta)it am 12. SRAt» 1908 einige biefet fd^taiatjen Shieget bot und, 
bie fid^ türmten: Jiffon einen fold^en (Sngl&nbet l^tte il^te ®e^ 
noffenfd^aft ta^eggefd^offen, eS toiltbe auf unS aud^ nid^t antommtn". 

DD 

3n bet 9tad^t bom 11. t^m 12. aMr» l^atte id^ ta^eiblid^ ®t^ 
legenl^eit, bie Situation ju etta>Agen nnb mit Hatjumad^en, u^eld^ 
@(^titte id^ ^ untetnel^men l^tte, um bie $etn>ittung ^u Idfen, 
in bie id^ ^iet t>ettoideU toutbe. SieHeid^t ta)itb mand^et beulen, 
boS tid^tigfte tt>&te getaiefen, ab^matfd^ieten unb biefen butd^ bie 
tol^e ©dibnetmaffe beuntul^igten Ott fo fd^neK toit mdglid^ in 
betlaffen. ^et fo einfad^, toit mand^et ben!en mag, ta^at bieS 
nid^t. Sot mit nad^ ®üben lag nad^ Angabe bet QSingebotenen 
ein libetianifd^eS ©ten^ebiet, unb id^ mugte annel^men, baJ^, totnn 
iä) bal^in lam, ein SBed^fel bon Xtaufe unb Siegen in ®tfd^einung 
tteten ta^ütbe. 9lad^ 9ße{ien, ienfeitö beS S)iani, unb nad^ Often, 
nad^ SKaboffo ^u, toat bet S^g bis }ut ndd^jlen gtd|eten 9n^ 
jieblung fo u^eit, ba| meine gefd^ta^Ad^ten fieute il^n mit bem immet 
nod^ xed^t fugltanlen iRanfen laum lutttdKegen lonnten, unb 
nad^ ©anbanbo jutüdtf elften? — Segen biefe» fd^toatjen <8e- 
finbefö? — fold^e ©d^h^Äd^e jeigen? — nein! 

SRein Ütad^uattiet in ©umbauela taiatb belebt butd^ ^unbette 
unb abet ^unbette bon 9R&ufen, bie in il^^em luftigen spielt eint 
bdfe aRenfd^enqu&Ietei ttieben, fo ba| id^ !ein Suge fd^Iie|en lonnte. 
Son 2>anbanbo an bis ^t iRüdKe^t nad^ 93ooIa l^abe id^ nid^t 
mel^t gefd^Iafen, abet biefe 9tftd^te in bet SMufel^ütte, bie gleich 
zeitig mit allet^anb etnften @eban!en auiSgefüHt ta^aten, etfd^ienen 
mit ald bie qualbollften. ^d^ befd^Iog^ ^iet ^ blatten, bid bet 
Sl^ef beS Untettid^tStaiefenS, bem biefe ©olbaten ja }ut Serfügung 
geftettt h^aten, anfam unb — toit iiS) nid^t jloeifelte — mit enet^ 
gifd^et $anb füt bie ^ufted^tetl^altung bei $(nfe]^end eine» 
Untop&etS ©otge ttagen toüxbt. 

SHfo abta)atten! ®ebulbl — 

5Det ©etgeant l^atte füt Lebensmittel nid^t gefotgt ^d^ ober 
mugte batauf htbaä)t fein, biefe Sngelegenl^eit ju tegeln, ba ^ittiu 
bie ta^id^tigfte Ctuelle bet Sleibeteien ^taiifd^en bet Kolonne unb btn 
JSoIbaten lag. Sllfo (ie| id^ gegen 10 Ul^t btn ^npHin^ unb bie 



Digitized by 



Google 



138 3Uixtiiti> StapM. 

oHgefel^enften Wt&nntx bei IDotfed }ufatnmenfoininen, fe^te 6er 
eblen ftotona eine @(l^e mit bem Dielgeliebten, teid^Iid^ Derbflnttten 
9(bf{nt]^ Dot unb Det^anbelte toegen SnIaufS Don fold^n Ka^tungS^ 
ntitteln, bie meine Seute im StotfaÜe felbfi bereiten Unnten. O^ne 
©d^toietigleiten erwarb id^ bier Heine ^ammel unb fieben 2a^en 
SleiS, toeld^eS Ouantum für ettoa brei Xage (für bie Seute vaib 
uni) audreid^en mugte, unb toofür id^ 9Baren im 9Berte bmt über 
100 Sr. be^^Ite. SRit ben Stoffen unb a^effingfc^^en jogen bie 
Xdrfler bann ab, freubig beajtqt, ba% bamit bai i^ilemma nod^ 
Itoti (Seiten ^in erlebigt toar. ®ie belamen aud^ für einen 8ngen^ 
blidf 9Rut unb ^igten ben ©olboten, ttiie reid^Iid^ id^ fie bebad^t 
^tte. ^daS ffattt ^r gfolge, ba^ bie Xiraiüeure nun i^re ooti 
iu ^aufe mitgebrad^ten, il^nen juerteilten Stationen audpadtten unb 
fomit toenigftend für biefen 3kiitaq ba§ getooltfame Requirieren auf«* 
gaben, di entftanb eine Stul^aufe, unb toir lonnten unfere 9[r- 
beiten fortfe^en. iDie @oIbaten fd^Iiefen i^ren Slater auS, nid^t 
ol^ne oorl^er ben Sefe^I erteilt ^ ^aben, für ben 9(benb toieber 
ie^n Slalebaffen mit ^olmtoein für fie bereitjuftellen. 

iDiefer je^nmol berflud^te ^alnuoein ^atte aud^ an biefem Vbtnb 
eine Setfd^Iimmerung ber @ad^(age }ur ^Ige. Vli bie S3anbe 
grünblid^ bejed^t toar, ^g fie toieber mit ©ettiel^ren nnb biätn 
Shtfltteln auf unferen Sagerf^Io^ unb begann nun eine fd^Iimme 
Steberei, bie auS ber $erne rul^ig mit an^^dren unb nad^l^r Sori 
für aSort noc^ einmal oon unferen Seuten oorgefe^t ju erl^ten, 
mir red^t fd^toer tourbe. Sngeflad^elt tourbe bie ©efeüfd^aft bwc^ 
ben il^nen in bie 9}afe fteigenben angenel^men 2>uft ber ^ommel« 
fauce, bie meine SRanufd^aft für il^ren 93rei bereitet ^atte. ®ie 
liegen fid^ folgenbermagen auS: 9ßir (b. 1^. Stanfen unb id^) feien 
(SnglAnber unb bie feien eigentlich bogelfrei, bie Idnnte man toeg* 
fd^ießen, benn fie feien i^re gfeinbe. 2)ie franjdfifd^n ZiraiHeure 
l^Stten fo einen fd^on bic^t bei, in Suffabugu, fortgefd^offen, unb 
ed l^tte lein ^affn banadf gelrA^i iDabei fteQten fie bai iinbt 
bti armen Sol) in fo gemeiner Seife bar, bag ein gut @tüdF @ebu(b 
baju gehörte, bie ©d^ilberung in Stulpe ju bemel^men. (tinmal im 
8ugc, liefen fie natürlid^ i^rer S^M^ freien ßauf unb ergingen 
fid^ in Renommagen unb })ra^Ierifd^en Sr^^Iungen i^rer ^Iben« 
taten, ali beren Objelte fie fogar il^re Ferren, bie fran^fifc^ 
Beamten unb Offiziere, mit grinfenbem Vergnügen barju^en 
fud^ten. Sl^re Sejed^tl^it na^m flarl )u, unb ba, al3 id^ \p6t3tt 
offne ®dfla\ finben ^ Idnnen, bon meiner ^ütte auS über ben 1ßla|^ 
fal^, gemalte ic^, toie bie JCrunfenen fic^ ben ©d^erj erlaubten. 



Digitized by 



Google 



Bübnx^ vmb CBiTbe. 139 

mit gelabenem <^el9e^r Qiclübunqtn auf meine Sel^aufung an* 
Sttftellen. Stad^ iKittemad^t totfeiten bie legten 6eiben gftnjlid^ 
^oltlofen 8utfd^en mit i^ten a^üd^fen })feifenb il^tem £ager ^u. 

D D 

13. 3R&t^ 1908. S>a id) gan^ genau tt)uj|te, ba| meine l^olbe 
fd^ta>at}e 9{aci^barfd^aft i^ten SRaufd^ hii jum 2Rittag l^in gtünb«- 
lidf audfd^Iafen lonnte, unb ba id) hai Saget füt biefe @tunben untet 
StonfenS Seitung in guten i^nben tou^e, befd^Ioi id^, einen fe^n-* 
lid^ft gel^egten aSunfd^ ju etfiUIen unb am ftill^en iDtotgen ben 
nid^t fel^t toeiten iDiani (@t. $aul) aufjufud^en. (Sin iDtatfd^ bon 
1^ ®tunben nad^ 9{orbn)eften, ^umeifl butd^ tounbetbaren Uttoalb; 
btad^te und an ben glugi. 

S>et @:t)iegel bed S)iani toat jie^t einige iDtetet untet feiner 
fonfHgen ^dl^e, et flo^ in einet Steite bon gegen 30 m übet felfigen 
@tunb siemlic^ tt&ge l^in, ettoedCte in mit abet bie Uebetjeugung, 
ba^ et ^t ^od^toaffetjeit ein ftotfed unb teigenbed ®eto&ffet bat« 
fteUen muffe. iDie 8(ngaben bet mid^ fill^tenben QSingebotenen 
befUltigten bai. ®ie betid^teten, ba^ jiut Qtit beS ^oc^toaffetS fein 
Soot btn $Iu| fteusen fdnnte, fo tei|enb fei feine @ttömung. 

iDie @d^dn]^it bet Banbf^ft toatb babutd^ fel^t Defentlid^ ge« 
l^oben, ba^ eine mäd^tige ^ngebtfldEe, bie butd^ eine Un^al^I bon 
£ianenftr&ngen in bad @e&ft bet Uttoalbtiefen gefnü|)ft toat, flbet 
boS gflugbett geigen toat. Stuf Jebet ®eite fül^tte im Ufetgel&nbe 
eine mel^tete iKetet ^o^e uttoüd^fige Zxtppt ya biefem funftboHen 
8autoetf entbot. Qu meinet gtogien ^teube finb einige Sufna^men 
bet ©^enetie ted^t gut gelungen, fo ba% iä) eine })]^otogta|)]^ifd^e 
ffliebetgabe beifügen fann. — ©el^t getn l^te iä) mcintn SBcg 
htö naä) btm nal^egelegenen ©effebugu fottgefe^t, um boS ®tab 
bed ^tofeffotd Sol^ auffud^n unb einen fitanj bott ntebetlegen 
SU Idnnen, obet bie gfutd^t, ein längeteS ^ottbleiben oom Saget 
Idnne itgenbtoie gefal^tbtingenb toetben, betanlagte mid^, aldbalb 
toiebet iitttüdt^uf elften. SDa^eim fanb id^ alleS in gutet Otbnung; 
bie ^tten Zitailteute toaten nod^ mit btm 8(udfd^Iafen i^ted 
Staufd^ed befd^ftigt, unb etft um bie äRittagSjeit ^etum fam ein 
gottfc^titt in unfete unetquidFIid^e Situation, inbem eine toid^üge 
neue i®^{lalt auf bet SilbWe etfd^ien. 

di toat baS bet $ett Cl^f bed Untettid^tdtoefenS in gton" 
idfifd^uinea, füt beffen @d^u^ bie ^eiunb3toan5igId})fige SRann« 
fd^aft befümmt toat, bie abet füt bad Sanb unb und eine gtdgete 
Oefal^t bebeutete, al8 oKe Qingebotenen ^fammengenommen. di 



Digitized by 



Google 



140 9^euttiel fhpM. 

toax eine getoiffe gtonie beS (Sd^idEfolS, bag biefer ^ert btn ^amtn 
S'8(Üemanb trug! @obaIb toit l^dtten, ba| et angelommen fei, 
gingen Stanfen unb idf l^etauS, um nad^ afrifonifd^em Sufc^btaud^ 
bcn ,,anbcrcn »cißen" l^eralid^ pi begTügen. «bet bie ^erjlic^ 
feit toaxb fd^nett untetbunben. gnmitten feiner 30, mit auf- 
0e:t)fIan}ten ©eitengettie^ten hriegetifd^ breinfc^auenben @oIbaten 
pc^enb, verbreitete ^err fi'StHemanb fogleid^ bebeutenbe gfeier- 
lid^Ieit unb ben im afrilanif d^n toilben 9BaIbe immer etnxiS nmnbet' 
lid^ toirlenben Z>nnft gro^r Sflrbe um fid^. Obgleid^ toir beibe 
l^öflid^ ben $ut lüfteten, berül^rte er laum feine ftot)fbebedtun0, 
betra^tete un8 nad^ 8feft|leIIung unferer Sfamen unb Ouolitdt fo* 
gleich Don oben l^rob mit augerorbentlid^ {trafenbem 8Iidf unb 
begann fogleid^ energifd^ gegen unfer ^ierfein ju |)roteflieren. 

(5r fagte nAmlid^: er fei fel^r erftaunt, unS l^ier iu feigen, 
benn ber 3(ufent]^alt l^ier im Zanbt fei nni bon ber fran^fifd^en 
«egietung nid^t genel^igt, unb feit SBod^ Mge für un8 ein Sefe- 
gramm in <S^uefIe, bad unS unter ^imoeiS auf btn Xob beS un- 
glüdflid^en «olj öerbiete, Mnger in biefem fianbe }u bleiben, — 

Xrodfen toie bie SRitteilung toar natürlid^ meine Snttoort: 3d| 
fei erftaunt, ba^ bie JBel^drbe nic^t e^er bie SKdglic^Ieit gefunben 
^abe, mid^ l^iertjon ^ unterrid^ten, unb bag id^ im übrigen mic^ 
red^t fel^r über feine ®oIbaten befd^toeren muffe. Cr überl^drte 
baS, toie er jtoei Sage ^pättt ^gab, abfid^tlid^ urü> fagte nur nod^, 
toir feien „tris imprudents", in einem fo gefdl^rlid^en Sonbe ol^e 
@d^u^ ia reifen, ba er minbeftend 30 ©olbaten benötige, von ber 
®efa]^r entrüdft ^ fein, ©abei blidfte er fo befriebigt auf bie mit 
aufge})flan^en Sajonetten gar getoaltig breinfd^auenbe Uhriegerfd^, 
bag id^ mir iebe «nttoort \pattt. — 

Seber ^g fid^ ^rüdE. ^err S'SOIemanb Iie| fein i^auS iu^ 
mad^en unb fd^Iief bis $um Sbenb ben @d^Iummer bed SSol^l' 
bettiad^ten unb ber ^efal^r (Enthobenen. SBir aber Ratten ©elegem 
^eit, eine tounberbotle @5ene pi beobad^ten, bie fid^ auf bem gto^n 
^la^e, auf bem unfere ^ütttn lagen, abff^ielte. S>ie Vertreter ber 
nun in bopptütx Crfd^einung borl^anbenen fd^arjen gfelbtoebel^ 
toütbe f})rad^en fid^ auS. 2>er ^eutangelommene fagte yurn SOt^ 
antoefenben: „^d^ l^abe ben Sl^arafter biefed „commandant" erfagi, 
er ifl eigentlich immer in einer ^ütU eingefd^Ioffen, (Er fielet nid^tS. 
HRan lann fd^on ctioa» unternehmen.^ JDann ^olte „man*' ben 
Z)orf(!^ef nnb fagte i^m: „S)ie anbtxtn SBeigen l^ben bier ^ommel 
t>on bir erl^alten. Unfer Slommanbant toill einen ^ammel für unf 
l^ben, bring i^n i^m alfo l^ute ahtnb, fonfl mirfi bn gefeffett.'' 



Digitized by 



Google 



CBilbnid unb SBilbe. 141 

XSegen Zhenb, nlS bie 'Sßfotte fid^ öffnete, trat futd^tfam unb 
Keinlout bet 2>orfd^ef in ^ertn S^WlemanbS ^ud unb überreid^te 
auger ben i®a6en einen fetten ^ammtl ^rr S'SKIemanb nal^m 
iffn banlenb an unb toieS ii^n als @|)eife für feine Xräger an, ttiorauf 
bie £rSger il^n btn ©olbaten brad^ten, bie il^n il^rerfeitS berjel^rten. 
VIS bie lauten il^ren ^ommel aufteilten, blidCten fie grinfenb ju 
mir hinüber, unb mit |cbem Äugenauff daläge fagten fie: ,,2)a fie^fl 
bu, nun l^aben toit oud^ unferen ^ammel. äBir l^aben nid^tiS bafür 
besa^It, alfo finb toir bir bod^ über." 

tttS tpir bor unferer ^ütte faßien, trat i&err ß'StHemanb ju 
uns unb \pxaä) einige SBorte über berfd^iebene gorfd^ungäjtoeige. 
(Er fd^Iog mit ber ißerfid^erung, fo biele ^an^^tn litten fid^ 
in toiberf|)red^enb|ler SBeife über ben Urf})rung l^iefiger SdKer 
geöugert, bag id^ aud^ nid^tS zutage fdrbern toürbe. (Sin nieber« 
riefeinber Stegen mad^te bem lur^n ®ef|)räc^ ein (£nbe unb entfül^rte 
ben $erm n^ieber l^inter bie forgf^tig gefd^Ioffene Züt. 

Sßir fagien aber nod^ lange in unferer 93e]^aufung unb ertoogen, 
toaS iu tun fei ^a% id^ bie offizielle 2RitteiIung nid^t einfad^ 
ad acta legen burfte, fonbem junüd^ft einmal nad^ 93ooIa jurüdR* 
teuren mu|te, berftanb fid^ bon felbft. ä8ir toaren bon ben fran- 
Sdfifd^en Sel^drben fo freunblid^ unb too^tooQenb aufgenommen 
toorben, bag id^ mid^ unbebingt mit i^ren etwaigen äBünfd^en 
befreunben mu^tt, auä) totnn fie tim getoiffe (Sinfd^rdnlung meiner 
@iubien bebingten. 

SBegen beS brutalen Senel^enS ber ®oIbaten unb ber unfreunb^ 
lid^en Begegnung bed ^errn ®d^uIinf|)e!tord btn fran^fifd^en fbe^ 
(drben irgenbtoie mit Sefd^toerben ©c^toierigleiten bereiten ju 
iootlen, ^at mir burc^aud femgelegen. 



Digitized by 



Google 



„8flunt(^", ein 
unltebenftrairbigeft 
SHnb 2i6enaf . 



/^^^: 





©fiaaen k»on gfci^ Stanfen. 



3c]&ntc8 Äapttcl. 

^uS dem Uttoalbe surudf big ^antaf o. 

14 SRat} 1908. 9}anfen unb id^ l^atten am Vbtnh beS 13. aRAt» 
lange unb emfll^aft ertoogen, toad nun ^ tun fei ^etfdnlid^ ^itte 
id^ ebenfo gern tote mein SDtoIer ben 9Ratfd^ nad^ ©üben im Urtoalbe 
beS @i ^auI-'SHbet fottgefe^t unb nad^ btn (Sriunbigungen, bie 
id^ einju^iel^en Detmod^te, märe e9 aud^ fe^r tool^I mdglid^ getoefen, 
ben anbeten toilben Sdlletn SiBeriad einen 9Befu(^ ab^fhiiten, bemt 
toir l^atten im greunbfd^aftöfd^(u| mit ben angefel^enen aßen 
Xomma^amilien fd^on allerl^anb gute unb t)iett)erft)ted^enbe 9e^ 
jie^ungen angelnüi)ft. ^d^ mäte, toenn fold^et $Ian l^e fitattifc^ 
ausgeführt metben foKen, bann nod^ einige Xage in <9umbauela 
geblieben, büS 9^anfen3 ^u| bollftftnbig geseilt n>ate, unb l^Stte 



Digitized by 



Google 



9u9 bem Urtoolbe autütf bid ^omolo. I43 

bann bett Sßeitermarfd^ angetreten. 9tad^bem nun aber bie eigene 
ortige »otfd^aft beS ^erm Unterrid^t8inf|)eftor8 In »etrad^t ge- 
bogen toerben ntugle, glaubte id^ ol^ne toeitereS auf fold^en &t^ 
banfen t)er$id^ten ^ muffen. 

3Bir mußten — baS tpar baS Ergebnis unferer Ucbcriegung — 
auf ieben f^U nad^ Boola ^ritcRel^ren unb weitere offijieQe 9iatS)* 
rid^ten ber Slegterung abtparten. gür biefen SHldttoeg famen aber 
nur brei SBege in SBetrad^t, ndntlid^ einmal ber, auf bem toir ge^ 
iommtn ttiaren, bann ein birelter $fab über baS ©ebirge unb britten« 
eine ©traße über 9Äaboffo— Äorrolarra— ßom— Uenfo— ©oola, alfo 
eine auf bie alte, bon ber ©erftereife belanntt aioute münbenbe 
SerMnbung. !Cen erften 3Beg nod^ einmal ju gelten, tpar toeber 
le^rreid^ nod^ intereffant. 8luf btm jtpeiten ^fabe nad^ SBooIa ju 
marfd^ieren, toar in Änbetrad^t ber iefeigen gugberl^tniffe Slanfen« 
unb ber Skitfad^e, bag toir alle fd^toer unter bem Sllimamed^fel ge^ 
litten Ratten, laum burd^ufül^ren. @S blieb alfo nur bie britte 
atoute, bie aUerbingiS baiS Unangenel^me l^atte, ba| ber franjdfifd^e 
@d^uIinft)eItor mit feiner JBegleitung fie aud^ befd^reiten unb gerabe 
^eute, am 14., in SKaboffo lagern tooüte. SBir befd^Ioffen beStoegen, 
fofort über biefen Ort l^inau^iumarfd^ieren unb fomit ein nod^maligeS 
Sufommenfommen mit ber franjöfifd^en Zxuppt ju öermelben. 
Oefagt — getan! 

$err S'Sniemanb brad^ mit feiner betoaffneten SRad^t um 
6V4 Ul^r auf, ol^ne fid^ bon unS ju berabfd^ieben. — SBir folgten 
bem militÄrifd^en 3^0^ i" einem SIbftanbe bon % ©tunbe. 

!Der aSeg, ben toir am 14. SMrj jurüddegten, (vat fo red^t 
ein ^fd^Iujsmarfd^ intereffantefter ^rt jur ^uflUlrung ber geo-* 
grap^fd^en unb ^^brogropl^ifd^en 8erp[tniffe beS ©el&nbeiS, bai 
toir im Kberianifc^en ©rensgebiet fennen lernten, ä&ir gingen am 
Xolranbe bed Soffa^Setted ffln über mand^eS, bon 9HnnfaIen unb 
Urtoalb gefd^müd(te OuertAId^en, überfd^ritten gegen ^11 Ul^r ben 
^ier ettoa 10 m breiten £offa ober Xoffa, erreid^ten nad^ 11 Ul^r 
ben bon ber Oerßetour l^er tool^Ibetannten Sogo (offenbar na^c 
feiner aWünbung in ben ßoffa, er toar an ber |)affierten ©teile 
ca. 7 m breit), mu|ten bann aber leiber eine fd^toierige $d^e er** 
ntmmen, um bai nAd^fte Zal ^u erreid^en. 

3n biefem ®ebiet nun entbedte id^ mehrere toirllid^ ftol^, l^eute 
mitten in ben |)r&d^tigfien Urtoalb gebettete 9tefte einer bergangenen, 
tool^rfd^einlid^ tjoltlommenen unb gefd^Ioffenen, alten a;ommifuItur. 



Digitized by 



Google 



144 S^ti StQp\id. 

Da toaten ^und(^ft einige !X)i)ImenIreife, betten gegenilber bie l^eute 
nod^ in ben Xommabdrfem $u <8efid^t lommenben ©teingnif^pen 
SHnberft)ieIen gleid^en; bann alte 3Rattette|le, @tabttt>Ane, bie einfi 
fel^r bebeutettbe iDimenfionen aufgetoiefen l^oBet? tnflffen, uttb ettblid| 
bat)or einen $ain lebenber ^anbanttSf'ciImen, beten uralte, })tA(l^tige 
et&mnte in il^tet tegebnd|igen Steil^nbilbung einen ute^rtt^fitbigen 
Cinbtud ntad^en. Seiber toat baS bajtoifd^en getoad^fene 8ufd^tDetI 
fo bid^t, bet 9BaIb fo fd^attig, baS Sid^t fo ^erftteut, ba| ic^ nic^t 
l^offen burfte, aud^ nur ein leiblid^ä 8ilb auf bie platte l^ringen 
3U Idnnen. 

3tt 2RaBoffo nahmen toit bor ben Xoten ber bon ®oIbaten 
tt>intmelnben Ottfd^ft ein fd^nell bereitetes (Effen ^ uttd uttb brad^en 
bann auf, um burd^ baS leid^ütieUige Uliiatal bem nid^t fel^r ent^ 
femten Slorrolarra zueilen, ^ier lamen toir tttoa um ^^6 Ufyc 
an. — (SS n^ar eine tounberbar frieblid^e unb erquidfettbe SSanberung, 
bie uttS olle 8(ergerniffe ber legten Xage Dergeffen lie^ 8(ber laiun 
toaren toir in Slorrolarra eingetroffen, fo tourbe unS energifd^ ber 
®Iattbe entriffen, baf^ toir burd^ biefen ©etoalttnarfd^ unferen Ctt&I« 
geifiern entgangen feiett. 



D 



@d^on toar und auf ber legten SSegftredte ein eilig rennettber 
SRann begegnet, ber fufl genug Qtit l^atte, um ^u fragen, ob i(| 
ber groge, neue ftommanbant fei, ben er ettoaS fragen toolle. SSÜ 
bie» bexneint tourbe, fd^o| ber $fei( toeiter nad^ iKaboffo. Sir 
aber sogen in bem aßen, bel^aglid^en ftorrofarra ein, baS nur allsu 
fd^neU feine <SemütIid^feit berlor. ®d^on ein toenig &ng{tlid^ uttb 
miftrauifd^ ettt4)fangen, entjtanb bei ber eiligen 9HldRe^r beS nac^ 
9Raboffo abgefd^offenen ®t>a]^erS fid^tlid^ Unfreuttblid^Ieit imter ben 
Klten. 8uf unfer n^ie immer freuttblic^ borgetrageneS ©efud^ um 
9ta^rungSlieferung tourbe jiemlid^ fred^ geanttoortet, toir toären fa 
„eigentlid^ gar nid^tS". 3Bir toären „nur" ftaufleute, unb ei tofire 
fd^on bor und bon bem großen ftommanbanten bie ^adftid)t ein^ 
getroffen, bag und nici^td, gar nid^td, auc^ nid^t gegen ^^l^Iung 
iu liefern fei, ba morgen frü^ ber groge ^err Slommanbant felb^ 
l^ier burd^lommen toflrbe unb für il^n 20 ftalebaffen (Sffen bereit 
SU l^alten feien, benn er fei ein fel^r großer Slommattbattt unb 
^ahe biete ©olbaten ^u betdftigen, bie alle fe^r gute ©emel^re l^ttett 



Digitized by 



Google 




9 

s 

e 



'S" 

's 



o 



5» 



,0 



O 












S 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



fixA htm UttoaSbt aurütf dtd i3amafo. 145 

SKeine lieben gteunbe aui !&eutfd^Ianb unb ^xantttiä), unb 
«US ipeld^en S&nbem il^r fonfl l^erftammen mögt, id^ bebauete, bag; 
il^t bei bem t)orIe^ten 3(Ite ber ttagilomifd^n ^offe, bie nun an^ 
Ifoh, nid^t jugegen ttmret, benn il^r toürbet über bie filmte aBitte- 
rang unb bie Ilare Suft, bie nunmel^r und umgab, nadf ber $i|e 
biefed unb ber legten Skige eure greube gehabt l^aben. ^d^ bat 
btn ^etrn ^uptLinQ ^u mir. dS regnete. ä8ir fa|en unter ber 
Seranba unfereS elenben ^uSd^enS. Sßir fd^nlten bem alten ^rn 
ein Xt&nllein ein, nur toenig, bamit er fid^ ja nid^t in ^ifee trinle. 
»ir fagen in unferen Gummimänteln xtthen il^. iOraugen panb 
mit öcrfniffenem ®rimme baS gutgend^rte DorfboH um^er, ba- 
nthtn meine Io|)freid^e, l^ungembe, frierenbe SrÄgergefellfd^ft 3m 
Stegen gitterte all baS SoR ein toenig, nnb babei Hang haS fBHittn 
btt ^ammel, bie reid^Iid^ umherliefen, glcid^fdrmig burci^ bie 
rieteinbe 8ltmof|)Äre. 

3n mir timr alled flar, braugen nebelig. ^ fagte $u bem Eliten: 
„^ier finb öier @tüdt Stoff, bort beine Äämmer. 3d^ toitt bir 
ben bo|>4}eIten $reiS ^l^Ien, toillft bu bie SSmmer geben?'' !Der 
SOte fog an feiner ®d^Ie, blidtte mid^ an, fal^, bag id^ gut toar, 
al^nte, ba^ bie ©olbaten fd^Ied^t feien unb fagte: „Sttein." „SBcS^alb?" 
„»eil ber groge Äommanbant unb bie ©olbatcn eS berboten l^aben." 
,Jßfirbeft bu eS tun, toenn ber groge Slommanbant unb bie &oV 
boten e8 nid^t öerboten litten?" Cr fielet ganj bumm brein. 
,JBatnm follte id^ eS nid^t tun? !&enn niemanb bejal^It eS fo gut 
toit bu und bejal^Ien toiUft/' Uvb barauf fagte id^ il^m gan) ral^ig, 
ic^ fei ein ganj ebenfo groger Äommanbant. 

!Darauf fingen meine £eute bie ^ammel, — barauf nal^m ber 
alte ©orfd^f ben Stoff in «nH)fang, — batouf fagte er: ,JSBitnn 
nur ber groge Äommanbant nid^t böfe ttiirb unb mein !Dorf ein- 
ft^iegt", — barauf ging er unb fanbtc fogleid^ an ben grogen 
Äommanbanten eine Sotfd^aft: — „er l^abe mir bie Rammet ber- 
laufen muffen, ed toäre aber nid^t feine @d^ulb; er mdd^te nic^t 
bdfe fein''. !Die SSotfd^aft lam im Sotbatenlager an unb tourbe 
Don bem ^oli^iagenten folgenbermagen t)erbre^t feinem Q^l^ef, ^errn 
B'Ältemanb, übermittelt: „!Cer ©eutfd^e f)at in ftorrofarra ben 3)orf- 
(^ef gefd^lagen unb migl^anbelt unb l^at il^m einige ^mmel fort- 
genommen, ganj toie er ti in ®umbaucla gemad^t 1^" — Unb 
S'WKemanb mug baS tool^l geglaubt l^aben, benn to&l^renb Sianfen 
Mnb idb ganj gemütlid^ in unferer ^ütte fagen, traf ein JBote out 
Stoboffo ein unb überbrad^te folgenbe^ Sd^reiben: 

10 



Digitized by 



Google 



146 Se^nM PopM 

AMqM Oeddental« lUpvbli^M firav^aiae 

Fraa^atoe Lfberii-E|^aliti-Fratenite. 

Guinto fraa^aise Mabosao, le 14. Mars 06. 

Servioe de 
L'Enseign^ment 
Bureau de rinspecteur. 



Monsieur, 

Je vous ai informe hier» offiGLelleiiieiit, qua M. le Qouvernear ne 
vous antoriBait paa a s^journer — ^mme vous aviec rintention* dj le f aiie 

— en pays Ouerze et Uhamat» a oause du peu de s^curite que presenten^ 
enoore oea r6gi<ms. Or, depuia j'ai roQU uue plainte du; chef du villa^ 
de Oabohouela oontre vous, pour voiea de fait a son. enooutre» 

— d'autre part, le sergent oommandant le detachemeut de tirailleurs 
Charge de m'escorter a ete malmene par vous» — et enfin, le chef 
du TÜlage ou vous dies actueUement me fait dire iTinstant que 
vous vous oonduisez envera lui oomme euvers le chef de Oabohouela. 
Je n'ai pas quaUt^ pour trancber oes diffirents, — je ne puls que 
transmettre au GU>uvemeur les rtelamations qui ont et^ formuleee. 

Oependant, dans votre iuterSt, je me permet de vous engager forte- 
lueint a changer votre maniire de faire. D'abord pour votre süreti 
personnelle, car je vous repete que ces peuplades sont enoore loin 
d'Stre pacifiques, — et elusuite, pour les desagräments d'ordre ad- 
mmistratif qui pourraient vous survenir. En effet, vous semblez 
ignorer que personne n' a le droit, de requisitionner de 
vivres, et tout voyageur doit empörter la nourriture qui hii 
est indispensable, aussi que eelle de ses porteors. D'autre part» les 
vioknees que vous exereez mr les chefs dea village« pourraieiit avoir 
pour notre influence des acms^uenoes f&eheuaes, et je n'ai paa beaoin 
de vous montrer oombien il serait regrettable, qu'une oolonie fAt 
troubl^ du fait de voyagcmrs etrangeürs, non autoriste k y s^joamer. 
Agr^z, M., ma salutation. 

Signature. 

3d^ beanttportete bie fteunblic^ aRitteilttttg foflleic^ mit 
folgenben Stütn, bie ^trn ffVHtmavb no(!^ in gleid^t 9tad^t bur^ 
feinen eigenen 8oten ^ugefleat loutben: 

„^n bet offi^ietlen Seife, in ber @ie mit fd^teiben, teile ic^ 
^Jftitn mit, ba^ id^ bie erhobenen Snüagen energifd^ §<atfiAoeifeii 
mu%, an bie Ouelle, bon ber fie famen, ndmlid^ an ^l^te @oIbaten, 



Digitized by 



Google 



0itd bem Urtoalbe gurütf b\% 9amafo. 147 

bie bie (Eingeborenen auf jebe Sßeife t)eran(affen, unS haS Seben 
^et unmdglid^ ^ mad^en. OBgleid^ bie Seute il^re Stationen er^ 
^olten l^aben, etlKltten fie mir gegenüber, ba& e8 i^r Sraud^ fei, 
bie (Eingeborenen jur SJal^rungSntitteniefentng ^ öeranlaffen, 
Unb ffohtn bie Stal^rungSIieferung an unfere Seute unterbunben. 
Sßenn l^ier nientanb bad 9ted^t l^t, „de requisitionner de vivres'', fo 
pel^t boS toofjH and) bem äRufter ber Sertoaltung, ben ©olbaten 
ni^t fttt. 

3d^ bebauere, baft @ie mir gegenüber einen Stuftrag, mir bie 
SBünfd^e beS <8out)emeurS ju übermitteln, nid^t frül^er erfüllt l^aben. 

3Rit ^od^d^tung 
<9ej.: ß. grobeniu«. 
JDeutfd^e Swner-aifrilanifd^e gprfd^ung8-(55|)ebition. 
©. 3. «. 8r. (5. 
(E^ef. 

aWr öerbrad^ten eine toeitere ungemütlid^e Sßad^t, toeniger in- 
folge ber Irieg8Iu|ligen Stimmung bei $errn ß'StHemanb als in- 
folge ber aufgeregtl^eit einer im SBonbfd^ein toilb um^errafenben 
$erbe bon Stieren, bie eine getoiffe ^reube baran fanben, bie ^ütten, 
in benen 9lanfen unb id^ fd^Iiefen, ya attadHeren. ^m anberen 
SRorgen »arteten toir auf ben „großen Äommanbanten". (Sr lam 
mit feiner (Sarbe gegen 7 U^r angerüdFt unb mu^e too^I ober 
übel an unferem ßager})Ia| vorbei, um bann auf meinem Stul^I 
unb an meinem £ifd^ $Ia^ ^u nel^men. ^d^ fagte i^m, bag er in 
biefen Xagen ber britte meiner ^fte fei. 2>er erfte märe ber ^u|>t- 
ling Don ®umhanela, ber ^eite ber bon Slorrolarra getoefen. ^d) 
n>Are erfreut, baß id^ in i^m, bem großen Slommanbanten, ben 
britten @aft begrüßen bürfe, unb nun tooltten toir unS ein toenig 
nntex^olten. 

5Danad^ l^aben toir un8, fo fd^toer e8 bem ^errn auc^ tourbe, 
benn toirflid^ ein toenig unterl^Iten über — nun, man glaubt 
ni(!^t, toaS in einer Stunbe alled bef|)rod^en toerben tann, toenn 
toenigflenS einer bon ben beiben Parteien ben feften SSHUen 
bajtt f^at ! 

SJ'ad^bem $err ß^IIemanb bon ber l^ol^en $oIitiI unb SüSmardF 
begonnen j^atte, lam er auf bie angeblid^ gegen mid^ erl^obenen 
klagen p f})re(^en, baß id^ ndmlid^ bie ^uptlinge bon ©umbauela 
unb ftorrolarra geol^rfeigt, feinen gelbtoebel mißl^anbelt, ben (Ein- 
geborenen 9iei8 unb ®d^fe tocggenommen l^abc, toic bie Qeplaqten 

10* 



Digitized by 



Google 



148 Sehnte» StapM. 

eingeborenen fid^ an feine @oIbaten gettienbet fßtttn ufto. — 
6ottIob, er fa| auf meinem ©tul^I uttb mugte tüofjH ober ilbel 
boS Serl^dr mit anl^dren, bad iäf nun mit ben (Eingeborenen, meinen 
Seuten unb feinen ®oIbaten an^ub. !X)ann tourbe er ftill unb ber» 
jid^erte, ba^ er eS toirUic^ nic^t bem (Soubemeur melben tooUt, 
unb ba| feine @oIbaten nie bon btn (Eingeborenen Slal^rungd^ 
lieferungen berlangt l^en, — bis biefe bummen, bummtn (Eüu- 
geborenen, bor unferen 9(ugen für bie gefürd^teten @oIbaten btn 
„befienten ^almtoein unb bie befteQten 9leiSf|>eifen'' l^erbeibrad^ten. 
i>(t ging aud^ btm ettamiS entfetten $erm Inspecteur du Sende de 
rEnseignement ein Jßid^t auf. Unb ed toarb i^m fe^r t)einlid^ jumute. 
Ott beftieg feine engberf(!^Ioffene Zragbal^re unb jog mit feinem 
befolge eine anbere ©trage. (Sr entfd^anb im SBalbe. 

3d^ toilt bie @ad^e »u (Enbe berid^ten. 3n JBooIa fam turj 
nad^ unferer 9(ntunft ein ^öl^erer Staatsbeamter aud 8eela an, 
bat mid^ um eine Unterrebung unb überreid^te mir eine Xelegrarnm'* 
!o})ie. (Sr fragte mid^, ob id^ ttieiter reifen motlte nad^ Siberia 
l^inunter. ^d) berneinte baS. !X)amit toar bie @ad^ erlebigt 2>aS 
la^ge Xetegramm bed ®oubemementd in Slonalr^ bon bem ^err 
S'Snemanb geft^rod^ien l^atte« fam mir nie bor 9ugen. ®r l^otte 
t)erft>ro(^en, ed mir mitzubringen, ^d^ l^be il^n toiebergefe^en, aber 
er latte ba» Xetegramm bergeffen. 3d^ ^obe au(^ an ben <9ou-- 
bemeur telegra^l^iert, aber baS Telegramm beS ^errn S'SHemonb 
fam nie jum Sorfc^in. — 

D D 

^m 14. aMr^ 1908 brad^en loir gegen 8 VL^x bon Sorroforra 
auf, lfm burd^ fel^r fd^nen Salb über $ügel unb fd^roff ein« 
fd^neibenbe Säler, bie ^m Ulüa abn>afferten, ben 9Beg nad^ 8ooIa 
ein^ufd^Iagen. ^B toir um 9 Ul^r im (S^ergeborfe (äuenba an« 
famen, tourben toir mit gfreube empfangen, benn borfid^tige ^püf^tt 
%atttn fd^n bor unS bie 9la(^rid^t überbrad^t, bog ber „grojse 
Stommanbant" mit feiner gefürd^teten So^orte eine anbere üic^ng 
eingefd^Iagen l^abe. Sßie anberS ft>rad^en l^ier bie SRenfd^en, oB 
fie fid^ frei bon biefer ®efa^r tougten. (Ebenfo erging ed unS, 
als toir n^enig ft>ater in Som eintrafen, too id^ fd^on nm V4I2 Ufft 
rapete, einmal, toeil bie Seute noc^ bom geigen SRarfc^ er« 
mübet toaren^ bann, meil ein am Ü^ad^mittag l^ereinbred^enber 
^omabo tobte. Seiber toarb aber aud^ im freunbtid^n @täJ)td^n 
£om unfere Hoffnung auf eine erfrifd^enbe 9tad|itru^e geflort, unb 
litoqr bieSmal oon ben lieben ablaufen, bie in unge^^Iten ®(^ren 



Digitized by 



Google 



8(u$ bem UrtDalbe ^urütf hi% Jamale. 149 

fi(^ am Acts erlabten, ber auf htm Stoifd^enboben lag, bie aber 
auäi ein befonbereS «ergnügen baran fanben, auf ben ©taugen beS 
SRoSlitoue^eS ^u fidten unb ju tanjen. S)ie eine ober anbere fiel 
bobei in bie Sabemanne, tüaiS aber bie anberen nid^t abhielt, nad^ 
einiger 3^** bi)t)|)elt eifrig baS muntere ©|)iel ju beginnen. 

SBenig erquidft, ftrebten mir am anberen STOorgen bem Sogo ju, 
tDurben um 7 Ul^r bon einem l^albftünbigen, ftarfen 9}ebe(regen 
burd^löeid^t unb erreid^ten um V49 Ul^r ben gro|en aOäeg, ber un* 
bot einigen SBod^en inS toeftjid^e ©erfegebiet gcfül^rt l^atte. Um 9 U^r 
toarett toir in Uenfo, um llV» Ul^r in Soola. »on 3 bi§ 9 nix 
nad^mittagS toar ©etoitterregen. 

Sufl eine SBod^e blieben toir bann in 8ooIa nod^ in ber ^ady 
barfd^ft beS ÄoIal^anbelS unb im Sheife unferer un8 nad^gerabe 
etioaä freunbtid^er gefinntcn ©erge. @g toar eine erfrifd^enbc 
Seit ber (Srl^olung für j[ebermann, mit ^ninaffxne ber $ferbc, bie 
me^r unb me^r unter btm unbehaglichen Stiima bti berregneten 
ttrioalbe« ^u leiben begannen. ®ann toarb aufge^)adft, nnb am 
21. !Di(lr) brad^te unS ein fc^arfer XageSmarfd^ nac^ 93eela, too 
Urt« ein ebettfo freunblid^er ®m|)fang bereitet toarb, toie bei unferem 
erpen Eintreffen. 

^ier erreichten mid^ bie erften Sttad^ric^ten oon Dr. ^ugerS'* 
^off, benen ^ufolge feine SRittel ausgegangen feien, ba| er fic^ 
nod^ immer in ber Umgebung ©ilaffoS befinbe, unb ba^ feine Sage 
feine fe^r günftige fei. 58[Ifo fd^Ieunigft l^eim, benn nur bon öamalo 
aus fonnte id^ baS alleS überfeinen unb regeln. 

^aS Slennen begann am 23. SMr» 1908. (&i toar eine bdfe SBod^e, 
bie ie^t fam. !Oie ^ferbe matt, mübe — man meinte bie Rnod^en 
müßten bei iebem SBinb^aud^ raffeln — bie Irflger erfdnö|)ft. i^df 
fioitt nun meine 8loute big Äarcitoani noc^ aufjunel^men, benn auf 
bem ^inmarfd^e n^ar id^ j[a {rani getoefen. C^rfi |e^t fal^ id^ ba$ 
@elftnbe. Säl^renb bei erften %aQti toar eS nod^ ni^t fo befd^toer^ 
lid^. SBir marfd^ierten nal^e ben ©anlaranibAd^en norbto&rtiS. S)ann 
ober taud^ten bie tüchtigen ©ipfel auf, bie baS @anfaranital bom 
SHIotal trennen. tKm 24. STOärj famen tmr il^nen fc^on früf bebend 
lid^ na^e. Die ffiinfd^nitte ber %&Ut tourben fd^roffer unb tiefer. 
9on lOy* bis liy« Ul^r mad^te id^ eine ^aufe, — bann überfd^ritten 
toir ben $a|. 2Rit bem {Reiten toar ei fd^on lange nid^tS mel^r. 
«rme, jerfd^unbene ^f erbebeine! Slber $eil ben genagelten ©tief eint 
$ei, toic baS fnirfd^'t unb fnarrt unb frac^t! g?ür un8 ift baS nid^t 
fc^Iimm. ?lber toaS nüfeen ba bie bünnen Scberfd^eibd^en ber 
IrÄgerf anbalen ! ®iefe Ouarj*» unb Sifengeftcine finb ium Zeil 



Digitized by 



Google 



150 S^f^niei Stapiiü. 

\o fd^atf toit ®Iad. 3(Id toir um ViS U^t anlamtn, ga6 ei allere 
ffanb B&nfd^e an ben @anUfttdIaflen. 

3um Unglüd belant Stanfen and) noc^ eine CrUUtung bei^ 
aXagenS ober A^nlic^S. $lIfo blieben toit, nad^bem toit nod^ einett 
falben Xagentatfd^ im SRilotale hinter und l^otten, einen Xoft 
in Satotoani liegen. iDen gtdBlen Zeil bet Xtäqtx Iie| id^ t)otan^ 
gelten. SBit felb|l folgten am 27. SWarj. 

!Dann gab eiS ein })aat ^atte, abet fd^dne Zage mit 8nft)tü(^n 
an Shtod^en nvb 2RuS!eIn. äßit btad^n nac^td nad^ 3 U^t auf, nnb 
ta|)pten unb {iolpetten bis )um atü>txtn 3Rittag. ^tnn nun btaud^te 
id^ nid^t me^t aUju fe^r an bie £o})ogta|)]^ie 3U ben!en; bcS ^otte 
id^ atleS fd^on aufgenommen. Sßenn bet SRonb t)oUtt getoefen lo&re, 
toSte tS lebiglid^ eine Suft getoefen, fo in bet 9ta^t toanbetn }u 
Idnnen, benn eS toat lül^I, unb aud^ bie aftilanifc^ %ad^t malt 
tounbetooQe ©ill^uetten t>on Säumen unb Silfd^en, $almen unb 
^etbeld})fen. !I)ad ift tttoaS füt eine gefunbe ^ntafie unb tul^ige 
^cTt>tn. SCbet toenn bad SRonblid^t aü^n Hdglic^ i% bann mug 
bet 9(idt toiebet atl^u forgfam am SBege l^aften. Unb id^ liebe 
eS nid^t, bcS endige 9Hebetfd^auen, toeil bie ©d^dnl^eit bet Seit 
fid^ bod^ nut bem 9lid nad^ ootn unb oben offenbati 

Sit bet SRotgenftunbe beiS 30. 9RAt) ttafen toit in unfetent 
alten Saget in ftanlan ein, unb bad etfte, toaS mit belanntgegeben 
toutbe, toat ein neuet 9}otfd^tei ^ugetS^offS. — 

D D 

abet toie follte id^ fo fd^nell nad^ Samalo lommen? 2)ie £iete 
toaten unbtaud^bat getootben. VLnb bie Ztäget toaten etfd^df^fi 3d^ 
„Idnnte'' btn 2RiIo nnb 9Hget ^etuntetfal^ten. 9(bet ed toaten leine 
Soote ba. 3d^ btAngte unb btängte bie Setttetet meined <&t* 
fd^ftS^aufeS aJtautel & $. $tom. (SS toatb t>etfptod^n, toitüid^ 
fteunblid^ unb mit t)iel Uebetjeugungdltaft, abet ein Zag nad^ bem 
anbeten t)etging. 9Bit !amen nid^t bot bem 6. ^xü fott, unb felbft 
bann l^atten bie beiben @togboote, bie id^ ged^ttett l^tte, nut 
l^albe Bemannung, unb biefe be\lanb toiebetum nut ^t ^ölfte aui^ 
toitHid^en ©d^iffetn, baS anbete toaten bei 8ootSbienpe8 un* 
getool^nte Ztöget. 

@o Idfte id^ benn ben SoIonnenOetbanb auf. (Sin Zeil bet 
Seute matfd(|iette ^u etl^nologifd^en ©tubien^toedCen nad^ Suguni; 
ein Zeil matfd^iette mit ben fotgfam ^ })flegenben ffetben auf 
bem Sanbtoege nad^ S3amaIo; ein Zeil fuc^te nod^ einmal §uta 



Digitized by 



Google 



fbi% bem Umolbe ^voAd bil» IBatnofo. 151 

"jbidUon auf. — Stoifd^cn bcr »cf^fttgung mit ^nflruftion, bex 
SßarenDerteilttng unb bed 3^f<^i>ii^^^<^d^^^ <^^^^ ^^t traten meine 
alten 5Diani, jumal ber greife ^anfumana Shtate noä) mand^ed aRa( 
^ etgebniSreid^er 3^i^ft>^<^<^^ }ufammen, einmal and^ gönnten toir 
toiebec einen glttcftid^en Stbenb einem frdl^Iid^en ©^m^ofion, baS 
lUiS unfere franjdfifd^en greunbe bereiteten, bann tDurben bie 
„df^cälaxtbd'' belaben unb nad^ einigem grünblid^en Steifen unb 
©d^reien unb ©tdl^nen — ol^ne ftaric ©efül^ls^ unb Slnfid^tä- 
dugetungen lann eS nun einmal ber ©d^toarje nid^t mad^en — 
reid^ten toir tint Wbfd^iebdl^anb unb bann stiegen toir „in @ee'V 
um nad^ auSgered^net fünf äRinuten ^um erftenmal red^t grttnblid^ 
unb fd^toetfAIIig auf einer ©anbbani aufjufal^ren. — 

£ieber JBefer, ber @ie fo freunblid^ toaren, unS aud bem 
4)rangenben Urmalbe ber Serglante fiiberiaS toieber jurüdC bis an 
btn ^uSgangdtmnlt bed „fd^iffbaren'' SRilo (u begleiten, unb ber @ie 
nun bereit finb, bie geogropl^ifd^en äRerbottrbigleiten ber Sßaffer« 
ftrage tion Sanlan bis nad^ Samalo mit und ju betrad^ten — @ie 
freunblid^er 9Renfd^, glauben @ie mir, id^ meine ti nur gut mit 
offnen, toenn id^ @ie to&l^renb ber n&d^ften Xage fd^neüer reifen 
laffe, als t» und mdglid^ toar. 9Hd^t cSS ob ed mir nid^t leib 
to&re, aud^ nur einen Xag tiermiffen }u mfiffen, ben toir auf btefen 
Safferlaroff en )toif d^n Sanlan unb IBamalo jubrad^ten, — nein, nid^t 
einen gdbe id^ frei! — nein, aber ba l^ier lein Steif el^anbbud^, 
fonbem eine erblunblid^e unb ej^ebitiondgefd^id^tlid^e @d^ilberung 
oorliegt, toürben @ie enttAufd^t fein, nienn id^ enüoeber in btn 
bilberreid^en %on fantaftifd^er !Z>id^termaIerei ober in bie trodCene 
XabeKenfd^reiberei ber el^rbaren @tatifliler^unft Oerfiele. (&nU 
loeber @ie tottrben mit mir ein Seben bon jel^n Xagen bertr&umen, 
baS nid^t in bem Stal^men bon fad^mAnnifd^er Literatur befleißen 
fann, ober @ie tottrben in eine Sßelt ber QafjUenlolonnen betreffenb 
@anbb£nle, ©trombiegungen, Sdfd^ungSmeffungen unb bergleid^en 
geraten, in ber id^ — nid^t btn gftl^rer f|)iele. ^ebenfaltö l^ier nld^t 

^ber luftig toar ed, o fo luftig! Sdlerbingd barf man niemals: 
t^ergeffen, ein SBort feftjul^alten, — bieg SBort l^elgt: STOenfd^! Ärgere 
bid^ nid^t! — 9htn, id^ toiK nad^einanber fd^ilbem btn SIu|, unfer 
^^rjeug, bie äRenfd^en in btefen ^rd^en, unb tote toir ocrtoArtd 
famen. 

iDiefe »afferftraße — erfl SKilo genannt, nad^l^er 9iiger — 
$og fid^ nid^t burd^ ein afrilanifd^ed Sanb l^in. ^, id^ lel^ne mit 
oQer Seftimmtl^eit bie gugel^drigleit biefeS Sanbfd^aftdbilbed »um 
elgentltd^en St)^)uä „Slfrifa" ab. ÜRübe unb tr«ge floffen bie 



Digitized by 



Google 



152 3elinlrt Äo^iitel. 

Saffer jtoifci^cn SaTtbbfinfcit l^iit, auf bcncn chtc Vttifft oon Sttontn* 
franid^et! einl^ciiloljicrte. XtÄgl^t, ÄanbBanl, Shronenltartid^ Hingt 
afrilanifd^. «ber biefe Ufer, mit bcn fd^iefen ,,SBcibctt^ mit ,,QMtn'\ 
mit aller^anb ®rflfem unb 8Iumen beffamben, bolb miebet ©attb^ 
ttf et, batb abfUlrsenbe, toetm aud^ nid^t getaba mfid^tifle Se^abbrftc|e, 
boS alles ifi einfad^ beutfd^ ober l^oIUlnbifd^e Sonbfd^ft Se^ 
fonber» njenn unfere Soote un8 felbfl fid^tbar n>erben. ®o tdtid^ 
bin id^ nid^t, ba| id^ nid^t etoa toüBte, bag baS feine (Erlen, SSeiben 
unb norbifd^en SMlfc^e finb ; aber rüdK bai ®efamtb{Ib über benSBenbe' 
frei«, nel^mt bit Jfronenfranid^ fort, flenießt bie frifc^ iDtorgenluft: 
VoiU toüt, baS ifi l^eimatlid^ griur unb l^matlid^er gflur^ug. 

9latürlid^ gibt eS Varianten, Unterbrechungen in ber (KufSrntig* 
feit. 5Da unb bort ifi dne gpurt, baS Seit toirb aU^u fla^. 9ttf ber 
einen ©eite ragen, fd^on au8 toeiter ^me erfennbar, bit &t^äftn 
ber ®ttoff1ßtt über eine Uferbdfc^ng em|>or, mit benen ^efige 
SBarbaret il^re ^ütten bebedK. ^m l^dl^ren Ufer gegenüber eine 
@anbbanf, lang unb breit unb gelb unb mol^geeignet für bie 
bunfeD^utigen @c^toeftem ber 9taufifaa, il^ Sinnen ju bletc^. 
^a fiel^en uvb liegen fie btnn anäf, ober fie fnten unb malten 
mit frdftigen Firmen auf ben SIeibem, bie l^ute abenb tooljit nodf 
beim Xan^feft in mei| unb ^artem Uiuliä^ glAnjen foDen. 5Die 
Wtüo^ unb SWger^eborenen ©amen tragen in biefem Sugenbticf, 
ber ber ffidfd^erei gemeil^t ift, nic^t biet mel^r aU ein @d^nürlein 
um bie Senben unb Dom unb leinten l^ngt ein gan^ Utin allein 
3eug l^erab. 5Da3 ^efilon liegt am &ttaxibt. SBie fleine Untiere 
fiürsen fie bann nad^ DoHenbetem föerfe in bie 3f(ut unb tummeln 
fic^ mit nedKfd^em @^{ele in ben gli|emben Seilen. !l>ad ^ürpen« 
finb, ber fiiebling ber gried^fd^ S>ic^ter, fd^ang fid^ am @tranbe 
mit il^ren SHenerinnen im Xan^eigen. Steine nedHfd^n fd^tooraen 
®dtterf^roffen aber tauchen im Wtilo unb 9Hger unter, unb ttun 
mei| id^ nid^t, ift boS ein Silb auS bem Seben bunfler Zitantn? — 
Ober, ^eiliger »ödHin, berjeil^ mir bie @ünbe! — ober foUte 
l^ier im ®pitl ber afrifanifd^en »eilen SRutter »atur bein »erf 
lad^b übertroffen l^aben? — 

%>oäf meine SMl^ne na^en. !Ca Derfc^minbet boS Sad^ unb 
@|HeIen. !I>ie f d^hnirjen (Sbenbilber ber 9?aufifaa inpftn am S&MmI^ 
t>otnt unb leinten, benn einen S5uf(^ jum «erjtedten gibt e8 $ier nid^t. 

!Die Soote toerben toeitergeflogen. 9ßir tommen burd^ einige 
ffiinbungen, unb bann toirb unfere gpal^rbal^n ^Id^Iid^ gan^ breit, 
fel^r breit, — toeite ©anbWhtfe bel^nen fic^ jur 9ted^ten unb 
fiinten auS. !Cie Sogeltoelt gntf^^iert fic^ bid^er unb bic^ter. 



Digitized by 



Google 




^afcl 10. 



^rcubcn bcr S'^fefd^Uf^f^rt. 




(S. ^robeniud p^ot) 



^uf bcm oberen SBilbe graben bie £eute einen ©raben in ben fanbigen 
(Brunb beS ^luffeS, burd^ ben auf bem 3tDeiten ^ilbe baS ^oot gcfc^oben iDirb. 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



fua bem Urtoolbe giirötf fn^ f&amaio. 153 

immtx aber mit Sotfid^t in einem getoiffen ^{ianb bon unS. 9^r 
fc^Ifltfen nun mfll^fam burd^ bai feierte S^affer flbet ben feinen 
@anb l^in. ©tetS, toenn fold^ ein „^ool" fid^ öor meinen Slugen 
entfaltet, ftel^e id^ t)om ^rbeitstifd^ auf unb unterfud^ ben ^ori-* 
}oni 5Denn iä^ toeigi gan^ 8^^^^^/ itun mug eine ^ügelfette am 
i^oti^nte auftau(^n. S>a3 ift eine Sparte, ein ^Ifenriegel, — bet 
©ttom l^at il^n fd^on Dor alten Seiten burd^bol^rt ober umgangen, 
aber Dorl^er biß)ete er biefed ©taubedfen, biefen $ooI, unb toenn 
toit mül^fam einen Seg burc^ bie unfrud^tbare @anbtoüfie ge^ 
funben l^aben, bann nrtrb bad Saffer mit einem 9RaIe bunlel, unb 
ettpaS t)on {riftallifd^er Xiefe norbitatienifd^r ©een^rac^t Derfd^önt 
aud^ bit afrilanifd^e Sel^mflut. 

^td^tung! ^er bie fred^ ©d^nou^nfpi^e S^etter ftoimanS, i>ort 
ber bumme ©d^eHaften be8 ttobigen ,,SBafferroffe8'M Sld^tung, 
too bai red^tS unb linYS auftaud^t, ba gibt eS ^elS unb Sarre. Unb 
baS Sett t)erengt fic^. 5Der ©teintoaU über btm Sanbe ift bid^t 
bot uns. fHIe SWann muffen nun fefler btn 8ambu8 ^ladfen, ein 
Sfhidf! ^ud^l^e! toir finb in ®trom unb ©trübet SSHr rafen. Sld^tung! 
^e^t lommt ti auf guten ©to| unb Xritt an. 5Denn fonft toerben 
mir mit aller ©id^erl^eit ein toenig an bie fd^roffe gfelStt^anb gebrfldK. 
@o — nun finb tüir um bie (Sdte unb fd^t^immen auf bie erfte ©anb" 
bani iu, toeläft ber ^elfentoanb unterl^alb ber ©d^eHe gegenüberliegt. 

SRit bem %afen ift ed nun toieber auf lange 3^it loorbei ^aS 
iffc nun einmal 9(frila, uta> nun toiffen toir toieber, ba| biefe S^affer*' 
ftrage jiemlid^ toeit füblid^ t>on ber £inie bei Sh:ebfeS verlaufen 
mu|. 9Iafen in 9(frila! ^ai ift ber Unterfd^ieb beS norbifd^en 
unb bed afrilanifd^en £ebenS. SCfrila lennt in Sßal^rl^eit leine 
anberen Straftleiftungen afö (Sjr^Iofionen. 3ene betou^te unb ge- 
regelte Shraftaufl^altung, bit unferer norbifd^n ^eimat nad^ nid^t 
aü^ langer ©elbfterjiel^ung baS Sermdgen loerleil^t, bie äBelt }u 
unterwerfen, bad Problem ber äRäjsigleit $u Idfen, unb nad^ bem 
<^e^ bon ber Oelonomie ber Strafte ben l^dd^ften @rab ber iE^eiftungS- 
fai^igleit ^ erreid^en, baä bleibt ben ^rofien fern, di ift nid^t }u 
ertoorten, bag toir mit all unferer Shtnft unb mit aU unferem 
I90]^lgeleiteten äßillen all^u balb baS mäd^tige ®^iel ^frilad, baS 
ftid^td anbereS lann, als fid^ abtoed^felnb in Xrdgl^eit ober Staferei 
}u ergel^n, iu neuer @efe^mägigleit fül^ren Idnnen. 

SBir in unferen SKll^en auf bem lopri^idS, aber für unS finn- 
lo« fi(i^ toinbenben guten SBilo, toir raften foeben unb feigen nun 
t)or uns eine mAd^tige ©anbhHlfte, bie ber gflug nid^t toeiterfd^ieben 



Digitized by 



Google 



154 Si^ttia ttapM. 

fann — btnn er ffat \i^ übtxnoxmntn — unb auf hex toir itic^t 
toeitet lommen Idnnen, btnn tttoai mtfft toie 20 cm fBki^etÜt^ 
brauchen toir bod^. 

(Sitte 3^iil<^^fl t)erfud^ett bie fattlett ©d^iffer ttod^ ju ftoBen. 
@ie brfldett bie @ta!ftattgett itt bett ^lugfattb uttb )ireffett bett £ei6( 
bagegett. $ilft aber ttid^tö. 9httt begittttt eitt ©d^uffHel fttr &itttx, 
^dle SBelt tttug ittd ffiaffer. ©d^tt^ar^e uttb ffieige. SRau ^^fd^bt''. 
Sattgfatn Inirfd^t ber Sal^nboben über baS Sattb, bis er fo fe^ 
eittgeieüt ift, ba& leine SKeufd^nlraft — b. 1^. fotoeit fie un« l^ictt 
^ur Serfügung fielet — auf biefe Seife ben Omnibus ti>eiter be^ 
tomtnt. !Der ©teuertnann brüllt: ^^rrefei" — lang gebel^nt — 
bU »anbe rudft furj: ,,^e''! $üft nic^tö. 

$au))tntandt)er: ^e Sßelt tt^atet jur S^orberfaffe bed fßoott» 
unb fd^aufelt mit ben ^rmen ben ^lugf^ttb beifeite. Qti mirb tint 
9rt Sanol bon ifi)ti bis brei 9Retem Sauge attdgett^ül^It, banit 
gel^t ti toitbtx ein toenig and ©d^ieben, bis bie fitttfd^ aud^ biefeS 
(Enbd^en toeitergehtirfd^t tt^orben ift. !Cann tt^irb toieber gebaggert. 
3utoeiIen ging ed fo ^uttbert unb in)ei]^uttbert SReter meit Sine 
fd^dne 9(btoed^fIung, befonberd toenn bie l^immlifd^e SIettblatertte 
für XageiSgebraud^ fo red^t ^übfd^ ali ®d^nn>erfer auf So|>f uttb 
SHlden toieberftrap! 

91ber glaubt nid^t, ba| bie Suftigen bie fiuftbarleit, bie in aüebettr 
^0/ betgagen. (&i tonxbt gelad^t unb gefd^toa^t. $eil btm frol^en 
@inn, ber toie Sfc^enl^ol^ fid^ ju biegen Oermag! ^odf ben toi|igett 
Pfeilen, bie lad^ettber ®^annfraft in Hfrila enffd^edten, auf betn 
äRilo, auf btm 9Hger, jtoifd^en Sanlan uttb Samalo! 

i>cS l^omerifd^ Qeitalttx ift gottlob oorüber uttb grü|t mit 
l^ejametrifd^ georbneten 3^^^^^ ^^^ ^^^ ^^^^ einige l^umatti^fc^ 
©t^mnafialfenfter. Sud^ hoffend ,,Suife'' iß aUgemad^ bem fen« 
timentalen SoIfSgebraud^e enöoid^en. Qu ben ^e;ametem bet 
alten $errfd^aften ttJÄre unfere gflotte nid^t ^u fd^ilbem. *er* 
getoiffem @ie fid^. Steigen @ie ein, meine lieben greuttbc^ be- 
treten ®ie bie ^laufen unfereä ?ß)miralfc^iffe8 — aber feien Sie 
oorfid^tig, |ebe ^lanfe, bie ben Soben bedFt, fd^n)anlt, red^tS uttb 
linlS ftel^en floffer, JHflen, glafd^en, Oetoel^re, liegen fd^nard^ttbe 
ober fd^toa^cnbe SRegerlnaben, unb toenn ®it gerabe eine gtite, 
fidlere $lanle ali aRonumentalfodfel für il^r ^tanbbein gefuttben 
ju l^aben glauben, bann xüdt bie gleitenbe äBafferbttbe gerabe gegen 
einen Saumftamm, — bcß Spielbein Qttoinnt bie Obergemalt, ttttb 
nun fd^Iagen @ie, lieber ^reunb, gar gegen meinen ©d^reibtifd^, 
rennen bie Ütnbt gegen beffen dde, laffen ben marmen See über 



Digitized by 



Google 



0uft htm QttaMibe ^niüd bx§^ ^amciSo. 155 

fcie gefd^idten ^nbe fliegen, finlen ftraud^elnb f/tin^öftn So^ uttb 
SRalerftaffelei inS SobengebAI!. Sßeitn ®ie fd^toad^e 9^ert)en l^oben, 
entfd^toinbet ^l^nen bieüeid^t aud^ ein toenig boS SBen)ugtfein. @ie 
feigen einen l^eigen, glül^enben ^fc^enregen Aber ben 80^ urtb ^^ten 
l^eiligen (8uroi)äerIeib riefeln, unb nur toie anä toeiter geme l^dren 
@ie nod^ meinen greubenruf: „®otÜob, ba^ iffm toenigftend nid^t 
bie lod^enbe @itpt)e bie Seine begog! Sllled fd^on bagemefen, mein 
liebet greunb!'' 

9}ad^bem @ie bergeftalt einen übereilten Eintritt in unfere 
,,SBaffert)ina" gel^alten unb fid^ bom erften ©d^redten erl^olt l^aben, 
trinlen @ie am beflen einen Wlampe^dinapd unb feigen fid^ bann 
in ber Shtm^eÜammer um. B^^^fi ^^^^ 3^^^ ^<^f^ aufmertfam 
auf bie Xatfad^e, ba| ein eigentümlid^er <&etudf unter btm ge« 
»dibten 5Dad^e l^errfd^t, unb @ie toerben nad^ einigen @tubien, bie 
^l^ter toiffenfd^aftlid^ gebilbeten @eele felbfiberflänblid^ fogleid^ 
gtfldTen, ^u ber (SrtenntniS lommen, bag biefer ®erud^ ein 
^oblem ifi, bag er bielfeitig fd^tüanlenb, ungleid^mAgig, launifd^^ 
ba$ biefer ®erud^ nid^t ein ®erud^, fonbem eine SRifd^ung, ein 
^robult, bie Son^tration bieler ©erfid^e ifL ^nal^fieren @ie, 
lieber ^reunbl \ 

^a, olfo! ^IS Xonnengetoölbe bedien ©taugen unb ©trol^motten 
ben tttoa 1,70 m breiten unb 3,80 m langen ^nnenraum. 9lad^ leinten 
fielet man auf bie güge ber auf ber Plattform ftel^enben 9iuberlned^te, 
nad^ t)om fielet man auf bie gfft&e ber auf ber anbern Plattform 
fiel^enben Stuberlned^te. 9Ran fd^nüffelt. !Z>er 9ßinb jiel^t bon bom 
nad^ leinten burd^ bad 2:onnengetodtbe. Unb bod^, bie ®runb^ 
ftimmung beS !Z>uftei$ ftammt nid^t bon t)orn, — man breite baS ^aitpt. 
^a l^oben toix^i. 8tvi\d)en ben bam|)fenben gflgen ba leinten auf' 
gebauter Stuberlned^te ragt ein qualmenbeS, unbefinierbareS (&ttoaS, 
auf, ein Sol^Ienl^erb, auS ZAp^en gebaut. ^Ifo erftend ^ol^ualm, 
seitens — nun ift eS ganj einfad^ — $almdl, raujige Cutter, 
©aumbutter, 3i^i^'^^In ttftt>- Sferner fieigt auS bem Staum unter 
ber Plattform lieblid^eS <3egad[ere auf! Sitte, inf^i^ieren @ie mit ber 
%afe! 9Hd^tig, aud^ ^ül^nergerud^. $lIfo Ilarl ^oä) ba toenbet ber 
(&ott ber 3&inbe, bie l^er leiber nid^t nur in einem einzigen ^axm* 
fadC aufgefangen finb, ben gfinger. SoreaS bföft ftarf bon t)otn 
nac^ hinten, ^i Xeufel! @tinfenbe gfifc^e! 

©el^en @ie in biedern ^(ugenbUd iüanfen an! @r, ber jarte, 
(iebeniStDÜrbige, gutmütige jünger ber Shtnft — ber eigentlid^ nur 
auf bet Qagb bluttrö^ifelnbe ©ebanlen l^at — er blidtt @ie bei 
bem anfd^einenb erfd^öt)fenben SluSbrudt „ftinfenbe ^Jifd^e" toütenb 



Digitized by 



Google 



156 8«^nte« StapiM. 

an, unb menn er auä) ju l^flic^ i% um fo ettoaS laut }tt fagen, 
fo bcttft er offnen boc^ minbeften« mit großer ^robl^eit entgegen: 
,,®tittlenbe Sfifc^e"! ^immel ©afroment, ber ^rrgott ^t 3|nen 
tool^I nur ein ©iertel 9ia^enXo(i) gegeben, baß ©ie burc^ Sif^/ 
i^ül^ner, 80I9S, ©d^ifferbeine, ftol^Ienqualm, nid^t bor allen 5Dingen, 
öor allen Dingen ben oerflud^ten ,,gflunfd^" burc^riec^'' 

glunfd^! — ßaffen toir ben Vertreter ber äfl^tifd^n SHln|te. 
(St lonnte gflunfd^ nie leiben. 

glunfd^! — ^äf lonnte il^n aud^ nid^t leiben, unb — bu tpunber^ 
H(^e8 ®t)iel ber Strafte hei inneren — id^ l^abe bie« efe^afte 
Heine ®efd^dt)f gern gel^abi ^lunfd^ toat ein Hlntmerlid^ Heine« 
@d^im4)anfenm&bd^n, t)ieaeid^t Vs ^al^r alt, aÜ mir il^ in Shmlcm 
auf ber @traße „auflafen'' unb mit filbernem SKange Sefi^rec^ 
^roHamierten. di mar bünn, l^atte ipunbe ©teilen, mar launifii^, 
unberfKnbig unb ftetS mfirrifd^. Oft l^abe id^ boS bei tleintn 
©d^imfianfen beobad^tei gl^re <BemütS^ urtb Cl^aratterart i^ iHel 
bifferenjierter »ie bei SReufd^entinbem. (Sinige finb HebenSt9ürMg 
fred^ unb ftel^Ien getoiffermaßen grinfenb, anbere fa)^ Uff au^ in 
ben 9ugen nie frdl^Iic^. ^c^ glaube, bie Seinen ^rAuleinS biefer 
8Iaffe finb emfter unb unmirfd^er als bie aMrfd^Iein. Shtr^: gflnnfd^ 
mar baS untoirfd^fle, flru|it)igße, tro^igfle aller ©d^mtHmfen' 
ntf&bd^en, baS id^ ie fal^. 

3n ftanlan toarb ^lunfd^ ein ©töHd^n gebaut Xro^ feines 
QotneS tarn ei ba hinein unb leierte bei unferer Sergfal^rt in fein 
^eimatlanb $urüd. SMl^renb unferer Steifen bort nnten blieb ti 
in Soola, ^tte einen Shtaben aU eigenes ftinbermdb(^n, lernte 
ben ©egen ber tftglid^en SBiftfd^e, regelmäßiger CmAl^mng, freunb^ 
lieber Qrürforge lennen. Aber eS blieb ein SRurrer unb toaiA niäft 
fhtbenrein. (SS leierte mit unS nad^ ftanlan ^uriUt, l^otte fid^ er^It 
unb geifHg zugenommen. (SS ^igte c^aralteriflifd^ Stertmole auf« 
jleigenber «ffenintelligenj, tourbe aber alle Jage fd^mu|lger unb 
fnurriger. ^ä) lonnte gflunfd^ mit bem Sieger ni^t allein laffen. 
SIS id) toegen Vtanqel an ^efa^ung baS ©d^ff mit ©ommlungen 
in ©igirri jurüdttieß, nal^m id^ ben fd^on leidet erfraniten Äffen 
in mein $au|)tfd^iff l^nflber, unb l^ier fhirb er an bem SRorgen 
unferer Hnlunft in 8amaIo an einem HuSfd^Iage, ber bie grolge 
ber fbSnbigen SleiSnal^rung getoefen )u fein fc^eint. Ärmer gf(unfd^! 
— als toir ben Heinen Äerl bann, in S^'^eige gebettet, in feiner 
SHfte im ©d^tten beS 8orberbed(S aufgebal^rt l^atten, ba tou%tt 
iäf, baß id^ i^n bod^ gern gehabt ^atte. — 



Digitized by 



Google 



%a^ bem Uttoalbe gurüd bift ®ama!o. 157 

XagauS, tagein ging ed fo ben SRilo^^liger ]^ina6. 3>eir Untet-^ 
ffi^ie^ hmt nie grog. Sluffegenbe (Sreigniffe goB ed bid jum Xage 
bct Ättlunft in Samalo nid^t. iWanfcn fajj im $orbetteit be* 
®c|iffed, toeil er l^iet am b^fien ^n^fid^t unb am meiften ftifd^e 
Sttft l^otte. !Da ti:6umte er Silber, ^ä) fa| toeiter leinten, unter 
bem bireüen (Sinfluft bei ^uertofifed, unb arbeitete meine Steife^ 
e^fiebniffe nad^, berglid^ fie mit ben be!annten Xatfad^en mub ftellte 
ein Iprogramm fftr bie nun lommenbe Slrbeit in ^malo auf. — 
S(Bein Programm toarb alle Xage tönger, id^ ni^urbe otle Sage be^ 
{d^i^ener, 9lanfen tr&umte Silber, Irocl^ t>on 3^it »u 3eit auf 
baS JBi^rberbedC, berbrannte bie nadCten Seine an ber ®Qnn^, fd^o^ 
unfer iAglid^S Srcit au0 bem Sereid^e ber afrüanifd^en (Snten« 
meit unb freute fid^ mit mir barüber, ba| mir in Samafo äiele 
©riefe au8 Qtwcopa unb — Srot finben mürben. 

SS mar mir eine luffcige S^^^f eine erlebniSreid^, ergebnid- 
x$U^ %afftt auf bem aXilo unb »iger. @eit Wtonattn mar id^ 
nic^t fo fro)^ gemefen. 9lad^ ben anftrengenben SDtörfd^n unb 
Uebermältigung ber mand^rlei ftonflilte im ®üben mar id^ j[e^t 
mieber frifd^ unb frei unb auf bem SBcge „nad^ oben" einen ©d^ritt 
meiter gelommen. 

D D 

81m (Sonntag, ben 5. Sl^ril, ful^ren mir gegen SRittag t)on 
ftanlan ab. 9m kbenb mad^ten mir 9taft an |ener ©teile, bie mir 
auf bem SBege Soba— Sanlan am 24. überfd^rttten. Slm !Donnerg* 
tag, ben 9. 8(^ril, erreid^ten mir um 10 Viffx morgend ben Sliger, 
unb am gleid^en 9{ad^mittag Xigibirri, in meld^em 92efte ein alter 
Diadi befonberd gute ^udlunft gab, fo ba| eine mel^rfUlnbige Son-' 
ferenj mit il^m fid^ lol^nte. i>ai reid^e Ergebnis lonnte befonberis; 
glfldnid^ burd^ einen l^ttbfd^en ^eftbraten gefeiert merben, benn 
9{anfen l^atte eine SCntilo^e ^r @tred(e geliefert 9m ©onnobenb, 
ben 10. 9^ril, t)erbrad^ten mir ad^t ©tunben in @igirri, t)erluben 
in baS atoeüe Soot bie Saften unb Sammlungen, bie i^^Setdl^off 
^er bor einigen 9Ronaten ^fammengebrad^t l^atte, unb nahmen 
ben $Ia^ feiner SAtigleit eingel^enb in 9ugenfd^ein. 9Cm folgenben 
Xagc ^laffierten mir um 9 Ul^r galaba II unb erreid^ten bie gie- 
münbung SRontag, ben 13. ^pvü, 3 Vif)t nad^mittagS. (Einige 
@tunben ft)Ater fd^Iugen mir bai 9{ad^tlager am ^a^enpla!^ bon 
ftanlaba auf. S>ie aRflnbung bei ©anlarani trafen mir iu unferem 
(Srftaunen (im ©egenfafe ^ur Jfartenangabe) erft brei ©tunben 



Digitized by 



Google 



158 ael^nte« »oi^M. 

\pitet, am 14 tnotgeitS. Suf biefet etttOt trat \dfon irielfad^ 
f^Ifengerdll ^tage; l^iet begann bet Xan^ ftbet bie ungentfitlid^n 
^tromfc^eden. 

0m aRittttiod^, ben 15. VptO, btad^ toir f(^ motgenS 4iA tt^ 
auf, etblidten um 11 Ul^r »um erflen Stole in bet gfeme bai Genial 
auf bem gfelSranbe über Samalo unb btqanntn btn Xon» fibet 
bie ®d^nenen. Sei bem |e^t l^rrfd^nben flad^n aßafferßanbe toot 
boS Serfal^n fel^r fd^r^l^aft. S>ie ©d^ffer liegen itbt» Bttätn 
unb begnügten fid^ bamit, boS &^ bom Strome treiben gu loffen. 
t>aS »äffet ^otte fc^ne gral^rt SS ergriff baS ®c^iff unb fd^b 
es ftber bie ^Ifen. S>aS 9oot trac^ mb t^otterte vaib sutfte in 
allen grugen. 9htr, toenn ein aO^u f)ii#er @teitt im SBoffer bis 
ftber bie Oberflftd^e emf^orragte, griffen bie Shtberer in bie 8e^ 
toegung ein. , 

@o tourben toir benn bon ber gflut bis nac^ Oomolo ^getrieben, 
100 toir am SRitttooc^, ben 16. V))ril, nachmittags 3 tl^ 60 SKnuteit, 
eintrafen. 



Digitized by 



Google 



•J • . I 




ii>anbeIl^boote auf bem mittleren 9{iget. 

Sfi^e Don ^\% 92anfeR. 



(gifte« Äopitel. 

^Ott ^atnafo ftromab, 
altem Äultutlanb entgegen. 

öTaft brci aXonate l^aben mir bann in ®an8-^ouct ein l^rrlid^e* 
Seben gefül^rt. 9ßen{g|ten8 id^ fanb eS l^errUd^ unb n?ar glüdlid^. 
5DaS {{} toenigen befd^ieben. S>{e meiften 9)tenfd^en leiben l^eute an 
befUinbiget @eelenmattig!eit, unbeted^tigtem hoffen, unetffinten 
SBünfc^en, (Ernüchterungen unb ^rmut an $oefie. !Z>er grdgte 
SRebi^iner n)irb ber fein, ber ein Heilmittel gegen bie Un^ufrieben^ 
l^eit, bie unfere JhiItur^)eriobe be^crrfd^t, finbet. ÜJeSl^alb l^abe id^ 
bfe Äegcr, biefc nad^ unferen Segriffen fo ri^jell^afte, ftum^)ffinnige, 
oIItAglic^e^ f!Iat)ifd^e fRaffe gern, meil fie in bem $unlt nod^ gefunb 
finb. !l>er So^illuS ber ftänbigen Unjufrtebenl^eit l^at uod^ nid^t 
^(tt& ergriffen unter il^nen. 



Digitized by 



Google 



160 ^\t^ Ao^nteL 

Unb toäfittxü) biefed Siertelia^teS, bom Slt^ril bis ^vli, had 
iäf in Samalo ^brad^te, l^otte id^ meine fUnbige ^reube an biefer 
(Sigenfd^aft ber fd^tüar^en Gefeiten, berentoegen id) l^iet koeilte mtb 
übet beten ^tt urtb Setgangenl^eit ic^ l^iet atbeitete. ^ fenbe 
bai botauS, bamit bet Sefet nid^t bei ©d^ilbetung od bet Qeinett 
^etgetniffe, bie id^ l^iet etlebte, glaube, ba| b(a ^offltooUtn, boS 
id^ füt bie (Singebotenen l^obe, je ettnattet fei 

SRan toolle fid^ etinnem, baft id^ fc^on bot unfetem Vuf« 
btttc^ nad^ JBibetia auf unfeten ^^tn Otbnung fc^ffeu, bie bot- 
l^anbenen ^ufet toiebet^etfteOen unb einige neue Sauten auf- 
luvten lieg, »ei i^tet Sefic^tigung etgab fic^ leH ha% bet ^lofr 
nod^ nid^t genügenb auigenu^t umt. ^a nun abet bie ttegeujett 
aud^ l^iet bot bet Xüt ^nb, einige ^u2Iein fc^on mit ^amm^ 
lungen, bie id^ ^utttdgefanbt l^te, angefüllt toaten, unb in b>enigen 
Xagen ftatimad^ mit bem gto|en Soote boQ (&tpäd unb bon allett 
Seiten aUetl^nb ^^ut^tlinge'' bet dsptbiüon mit neuem Otbeiti»- 
matetial l^tanlommen mu^en, — ba nun alfo biefe Setl^AItniffe 
nic^t übetfe^ metben butften, lamen meine ttaumbeted^nungen 
mit htn botl^anbenen Stftumlic^Ieiten in QMt^paÜ. 

Sdfo bauen! 

(Stfl etl^ielt 9{anfen einen &txofip(daft, bamit et nid^t gestoungeit 
fei, toftl^tenb biefet l^eigen ©ommet^it in fH(figet Jßel^mbube §ii 
oetfd^mad^ten. Huf bai löt^etlid^e Sßol^Ibefinben uxtb babutd^ er« 
medfte guftiebenl^eit einet ftünfüetfeele foll abet ein dspebiHonS^ 
fülltet immet ted^t bebäd^t fein, menn et übet fold^ SDtitatbeiter- 
fd^aft betfügi S>ann toutbe im ^ofe ein neuet ^d^upptn ettic^tet, 
alletotten baS ^Dac^tl auSgebeffett unb bet tunbe ^dfupptn im 
^intetl^ofe neben bem ©tunnen füt einen ,,@d^teinetmeijlet" ^r- 
getid^tet, bet bie Slnfgabe Idfen foQte, bie aud Qtntopa ntitgebtac^n 
jugefd^nittenen Stettet }u fc^önen SHflen ju beteinigen. — 3m 
übtigen l^g ed aud^ l^iet: „9d^ liebet gftobeniui^, legen @le bie 
gfebet foti unb geigen @ie ben Seuten bie Htbeit!'' 2)et gfül^ter 
einet etl^nologifd^en (Sjrfiebition foII abet nad^ meinen Seftiffeu 
nid^ nut bet tteuefte ilnbetet bet SBiffenfd^ft, fonbetn aui!^ btx 
etfle ®e]|ilfe feinet fämtlid^n Hffiftenten, ^uptlinge, 9tbeüer, 
iDienet fein. 

3cV befteüte alfo mein ^uS. 

VM> bann ^oq baS 9oII ein. 

%un ift bie ©tunbe gelommen, ba id^ ben Sefet mit bem 
<^meint9efen, bem id^ im fübdfüid^n @uban bot^nb, nSf^tt 
oetttaut mad^en mug, benn balb mitb jenet etße 9(b- 



Digitized by 



Google 




2UlUi ao. 



(V* ^tobtniu» p^ot) 



Oben tptrb ber 3>acl^fegel gebunben unb gebecft, in ber SHitte bann 
i)odfQcl)ohm unb unten auf bie fel^mmauem gefegt 



Digitized by 



Google 



* .• ' : •: 



Digitized by 



Google 



9on Jamale jtxomab, altem Shilhulanb trä%tqtn. 161 

fd^ttitt blcfcr aBattbcrt)eriobc abgcfd^Ioffcn fcitt, unb bann grcijfe 
idf ptm ^ttdmttn^n ber SHenfte meine» SoIfeS in ben gtoBen 
^klbfad, unb ber Xraum bed etl^nologifd^en dteidfei im 9Ran« 
bhtgolattbe gel^drt ber Sergangenl^eit an. ^orbem toirb aber nod^ 
einmal aller @Ian5 biefer bunlelfarbigen ^errlid^!eit nm tnidf t>eu 
fammelt fein, unb bamit toiti id) ®ie ie^t t>ertraut mad^en. 

9ßer ba glaubt, bag bie Beute in biefen Sdnbern berart fo}iat 
iurfldFgeblieben finb, toie bie Sßilblinge brunten im Sßalbe ober auf 
ben steppen gegen ben $(equator l^in, ber tftufd^t fid^. @oId^ ein 
bieberer SKanbingo fiilgert mit einigen (Sfelein bon ®egu nad^ bem 
drenjorle ber Xulorro, nac^ Stoola, er manbert t>^m ^uta^jlalbn 
nad^ Sagabugu, bem ^anptotte bei SRoffi^^Sanbed, ia, toenn er auf 
feinen ftaufmannSfal^rten reid^ tourbe, fiUgert er aud^ tool^I }ur 
9[uSfü]^rung ber beften ^anbeldofieration nad^ äRella unb toiebet 
Htn, benn @eeIengIüdE unb ff&ä)\tei $(nfe^n bei ben Senten unb 
bei «Ha^ fiebert i^m folc^ «Ition. 9latttrli(^ gibt eS eine Unaal^t 
t)on Stbflufungen jt^ifd^en biefem l^dd^ften @rabe fo}iaIer unb menfd^ 
ttc^r (Erl^obenl^eit unb bem fim|)Ien Sammanabauern, ber fein ^eimat^ 
borf tool^I nur berUl|t, um im S^ad^barmeiler 8uben nnb Wibd^en 
befd^neiben iu l^elfen. W>et bie QnqänqlidjIteH ber SRenfd^en an 
fid^, bie mAd^tige SluSbel^nung ber $anbe(Sftragen ft^rid^t l^ierauS, 
ttiü) bamolS galt eS ffir mid^, fold^en 3^fi<^^i> Itdftig au3}unu^n. 
^nn iä) felbß Yann in lur^r Qeit |a nur lur^e SanbftredCen burd^ 
eilen unb fd^male Salinen ber (Siebelungen aufflAren. S>iefe Seute 
ober fönten mir l^elfen. 

Son 3(nfang an toar id^ barauf bebad^t, bie Seften unter ben 
(»Uten iu adrigen meiner Siffenfd^ft }u mad^en. 9Rit Sorfid^t 
l^tte id^ meine ^uStoal^I getroffen, leben einjelnen erft in bie Seigre 
genommen, il^n bie Slrbeit, bie mit anberen auSgeffll^rt tourbe, mit 
anfc^auen laffen unb il^n bann ^u anfangt Heiner, bann umfang'- 
reid^rer Betätigung auSgefanbt. Unb id^ l^atte ®IM. ®ä)on bie 
33elebugureife brad^te mir bie (EntbedTung bon bier „ffiopitaS" ein- 
SiS nad^ ftanlan l^erunter toaren brei toeitere aufgefunben, unb 
aus btn dteif^n ber Zente Iriftallifierte fid^ aud^ bie Oberfd^id^t, 
bie «ertrauenSmannfd^ft unter ben IrÄgern l^erauS. 

9(18 nun meine Sorftubien in Sanlan eine getoiffe Ueberfid^t 
über alle «erl^Itniffe gejeitigt l^atten, lieft id^ bie iKeute Io8. 
S^em Sopita gab id^ einige fel^r gute alte S^räger nnb einiget 
neu angetoorbene ?lrbeitert)erfonaI mit, — fo nämlid^ entftanb 
itoifd^en ben alten unb |ungen Seuten eine getoiffe $Iuft, bie ge- 
meinfam ju unternel^menbe Uebergriffe unb unfd^öneS ©enel^men 

11 



Digitized by 



Google 



162 ^fteft ftcC^M. 

t>et]^inbette. ^d^ gebe ühtt^anpt iebem etl^nologifd^n (Sj^ition^ 
fülltet ben bringenben dtat, fein aRenfd^mttaterioI }u fd^id^ten uitb 
iu biefetn 3^^^ f^^^ einge^enb mit ben @d^id^tttngSt>er]^AItniffen 
ber (Eingeborenen }u befaffen. 3n einem 2anbt, toie in bem bet 
l^etttigen 3kanbt ^ B., too bcß ftaflemoefen, bie bo^ugel^drige 9tt^ 
f)>eftietung ber Oberfc^id^t unb bie 9)ti6xxd^tttng ber UnterHaffe — 
n^enn aud^ im erften SlugenblidC toenig fid^tbar — ou^rorbenttid^ 
blül^t, barf lein gfel^Ier in ber Sel^anblung ber alten SRannfc^ft 
gemad^t toerben, toenn ein 3^0 betad^iert toirb. (Sin SKann ber 
oberften ftafte barf nid^t einem t>erad^teten ©^ielmanndfol^n ober 
einem gefd^m&l^ten ®d^miebe unterstellt fein, toenn fie beibe oud^ 
nod^ fo tftd^tig finb. (SS ifi bcS nid^t nur toegen ber SRanttSjud^t, 
bie in ber Ileinen ftolonne felbfi l^rrfd^en foU. (SS ift bied aud^ 
gegettfiber ben (Eingeborenen, X)drflem unb ®läbtem, bei benen 
fie torf|>red^en, unb mit benen fie troulid^en 8erfe]^r Pflegen foQett, 
nottoenbig. ©el^n fie an ber ®^i^e einen, toenn aud^ nod^ fo 
langen unb breiten, ftierfUmigen ®&nger, fo lad^en fie über biefe 
@efenfd^ft, — begrüll fie aber ber ^ül^rer ber ^[nldmmlinge ald 
Somel^mer, ia gar als SRaffafi, als ftdnigSfol^n, als 9ü)Itger, bann 
ge^t ein ftUIeS, el^rerbietigeS Sto^fnidfen burd^ bie Steilen ber alten 
Sauernld^fe, unb eS mag toie eine (Erinnerung an Oergangene 
groge 3^^^^ aufbdmmem, toenn ^ptidftt unb SierleUer gedffnet 
unb ben <SAften auSge^id^nete (Serid^te borgefe^t toerben, — su 
benen bann aud^, toenn ber (iapita tftd^tig i{^ bie berfd^ebenflen 
fieibgerid^te für meinen etl^nologifd^en ®aumen lommen. 

S>ie fieute 'l^aben ia nid^t nur bie Aufgabe ju fammeln, ^n« 
buftrieer^ugniffe unb 9)taSlen, <3erftt unb @d^mud! auS atten 3^iten 
ein^ul^eimfen. ®ie l^ben nod^ SeffereS ^ tun. ®ie foHen alte 
@itte unb ®age ftubieren, unb ba fie felber tool^I allju fc^er- 
f^ig finb, um ben Sraud^ unb ®ang il^rer ^eimatfirobin^ bon 
ben Ueberlieferungen unb Shtnben eines anberen SejirleS im Stopfe 
getrennt ^ leiten, fo l^aben fie bie Aufgabe, einige angefe^e 
unb im bortigen Solle aufgetoad^fene SMnner ju Überreben unb 
mit in mein 3^ntraIIager ^ fül^ren. Unb berartigen 8(uftrag oud^ 
fül^ren lann nur ein SKann, ber nid^t nur Ilug rnib berfd^gen, 
rebegetoanbt unb feft, fonbem aud^ angefel^en unb too^Igead^tet ifl. 

®o $te]^t ein feber Ztupp in fein ®tubiengebiei ^ l^abe 
bie fieute jutoeilen beobad^tet, toie fie ^ueinanber fUinben, toenn 
fie bon fold^er 9leife »urüdRamen. X)er dapita lag toie ein grürft 
auf feiner Sara (Shtl^ebanl), im Streife um il^n lagerten bie „alten 
XrÄger", aber nid^t toie Xr&ger benal^men fie fid^, — fie toaren 



Digitized by 



Google 



9on 9ama!o ftcomah, altem 5hilturtattb txdq^^tn. 163 

eilt Xntd^fcß, «cid^Simittbfd^n! unb Sleid^glfimmcrcr ufm. SNe 
9to6Ie unb W>UQt bienten unb reid^ten fie htm fürfUid^en (So^ita. 
ttnb fie taten t8, toeil brauen nod^ eine &tuppt lag, bie neu^ 
angetootbenen Zx&qtx, bie in toeitem Stbftonb gel^alten tourben. 
ttnb bann tnurbe er^l^It unb im Silbe steigt, n>aS l^ier im ^nnem 
für l^dfifd^e ^Itung galt. — ^tnn id^ fold^e ^ofl^altung bei meinen 
^rfldgelel^rten dapitaS auf ben ^fen Don ®anS^ouci in Samafo 
traf, freute fid^ mein ^er^ unb id^ toar frol^, biefen Sßeg gefunben 
^u l^oben. 

^a, bann ^g baS SoR in Samalo ein. 

S)a lam mein braver SKuffa Sierra, ber nie \pxad), twnn ti 
nid^t Slrbeit galt, ein ftiller, orbentlid^er ^ann, ber fein eigen Seib 
Heb l^atte, aber im allgemeinen bie SSeiber \ia%tt, Sr toar toeit 
im ©übtoefien getoefen, bei ben Somma unb in SHffi. (Er ^atte ben 
$(uftrag, @teinfiguren, bon benen id^ biel ge^drt l^atte, unb bie 
aus alten ®r&bem ftammen fotlten, auf^ufinben unb einige ftiffi« 
leute aud altem ®efd^Ied^t mitzubringen, bamit fie Siebe unb Slnt^ 
toort ftel^en Idnnten, toenn eS in ber folgenben @tubienjeit galt, 
hai SSefen ober beftimmte Sßefeng^üge |eneS SanbeS aufjuRftren. 

(ES lam ber (ange Su&a S^raore, ein SOtann au8 bornel^mem 
$aufe in ©anfanbing, berfd^Iagen, t)erliebt, aber Ieid^tfü|ig unb 
ein foliber Serel^rer bacd^antifd^er ®a6en. Sr toar mit feinen 
Xrabanten brflben in Suta^2>iaIIon getoefen, too er ©teingerAt unb 
einige fagenlunbige ßintool^ner ertoorben nn\> angeworben l^attc. 

Qn SBaffer lam mit bem ©ammlungSfd^iff mein ©d^riftgelel^ter 
Sarimad^a S>iobarra an, ein frifd^er, fd^Ian! getoad^fener Surfd^. 
ttntertoegS l^atte er nod^ einen alten ©önger aufgetrieben, ber toeit 
unb breit berül^mt toar, aber leiber oier grünftel aller a^ageSfhittben 
bem Dienfte ber flüffigen ©toffe toibmete. 9lud^ id^ lonnte nur 
einen Sag au3 feinem SBeigl^eitSborne fd^Iürfen, bann toar er toieber 
Dom 9taufd^e beS ^irfebiereS befangen. 

Son Often, auS ber ®egenb Oon ©ilaffo unb auS htm £ager 
Dr. ^ugerSl^offS, fam ber Xreuefte ber freuen: ÜRballa Äeita, ber 
Ä3nig8f|)rot, ber ben anberen gegenüber immer burd^ tjornel^mc 
Haltung, t)orne]^me ®efinnung unb abfolute Sl^rlid^Ieit fid^ auS" 
jeid^nete. Seiber l^atte biefer ^r&d^tige 9ßann gar leinen ©inn filr 
etl^nologifd^e Probleme unb toar nur ali ted^nifd^er fieiter unb 
Sorflel^er »)on Sleifeunternel^mungen ju »)ertoenben, 

8[ud berfetben €(egenb, aber mel^r nad^ ©übtoeften, oon Suguni 
l^er, lam 3lege Xraore, ber el^rtoürbige unb fd^Iaue „®rei8" au8 
bem alten ftdnigSgefd^Ied^t ber Sammana. Sr l^ng ilbrigenS lAd^elnb 



Digitized by 



Google 



164 mfMStopM. 

im Sattel bti Keinen ^otteD^nefteS, unb feine 9tiene tiertiet fo^ 
gleich, toüi et für IdftHdM <»ut auf ben Stdp^tn bon 30 Zx&Bittn 
leintet fid^ ffll^rte. JDiefet SDKann leifiete mir groge SHenfle, aber 
er toat mir bamalS ebenfo toie mand^er anbere aOju überzeugt 
t)on feiner Unfe^Ibarteit, Unentbel^rlü^Ieit unb ®rdge feiner 
Seipungen. — KuS Uaffulu unb btm Sugunilanbe l^tte er aucfy 
einige fianbeSlunbige mitgebrad^. 

5Da2 toar ber erfte Knfturm, bod^ baS gfluteu l^rte nid^t auf. 
Suba lehrte nad^ 3fttta''2>j[aIIon 5urüdf unb brad^te ein toeitereS^ 
lebenbigeS SnbiDibuum, boS gefd^id^Iunbig toar. Stumule Shilo* 
balll toanberte nad^ Selebugu un^ brad^te aud^ mit biel äift unb 
%Mt ben gefc^idCteflen aller mir belannt geworbenen St^l^Ier ^tbei 
S>ann lam aud 9Horo (ftaarta) ber atte ®effere SKuffa, ber mir bann 
bie ^gen ber S>iat>arra |u (Snbe berid^tete. SKuffa S>ierra unter" 
nabm nod^ eine Steife in baS Sananggebiet, tourbe untemregS fd^er 
(rani unb t>on %umufe in einer Xragbai^re ^mge^It. SRitte ^uxd 
lam bann enbttd^ aud^ bie Solonne ^ugerSl^offd an, — feine arbeiten 
unb 9er]^Itniffe toaren jiemlid^ in Unorbnung getommen, unb fo 
Heg i4 i^n nad^ Samalo tommen, um alleS gut inS ®Ieife }u 
bringen. 

S>a toaren nun im ^anbumbrel^n einige l^unbert aXenfd^en bei* 
fammen, unb baS Seben ftrdmte mit einer Shraft unb Suß in 
(Sanssouci auS unb ein, bag man meinen mod^te, eS fei lein Staum 
unb fei leine Stulpe, gemAd^ttd^ )u fhtbieren. 8(ber id^ bin nic^t 
umfonft ber @o^n meines 9aterd, unb bie ftunft, bei ollem Srubel 
ber Kugemoelt b<a Innenleben gefd^Ioffen ^ l^ten, bie gab er 
mir ald IdfUid^fieS (Srbe. Ob im ®togboot, ob im ^Trubel bon 
@an8«^ouci, eS nmrb gleid^mSgig Weiter gearbeitet, unb wenn einige 
Oeffnungen in meinem ©tro^b^uSIein mir aud^ aXdgUc^Ieit unb 
genfigenb b^ufige @elegen]^eit gaben, auf bcS faule 8(rbeitStHidE int 
$ofe eine Heine ^Aufmunterung IoiS}uIaffen, fo ^rte baS ben tul^igen 
<Sang bed dxi&fjUtni, ^drend unb 9Keberfd^reibend nid^t im ge« 
ringften. Unb i^ l^otte fo erfd^reddid^ biet ju l^dren, nieber^ulegen 
unb ins Steine ju fd^reiben! 

Unb ba2 war bod^ nur eine (Seite meiner Xötigleit. ^ lagett 
bie grogen ®&dte, ftdrbe, ftiflen mit (Sammlungen, ie nad^ ^robinjett 
aufgefta|>elt, unb |eben Xag würbe ein Seil auSge^HidCt, @tttd fflr 
®tüdf mit Sluffd^rift berfel^en, gereinigt, im Stoti^ud^ oermerlt, bie 
jugebörige »egleitmanufd^aft über SBefen unb »erwenbung befragt, 
bann biefeS unb ieneS fogleid^ bem Beid^ner ^ur ^ftfteaung indi 
„(Strol^atelier" gefanbt unb ferner aHeä in ben grogen feften ftißen 



Digitized by 



Google 



iBon Bamafo ftromab, altem Shilturlanb entgegen. 165 

t>ttpadt, bie mein ©d^teinetmeifler insitiiifd^en im dugetfien ^ofe 
jfufammenbaute. 

®o ging ti %aq um %aq. (Sine ^robin^ folgte ber anbeten, 
eine Sieinfd^rift ber öorigen. 82 toarb leerer unb leerer bei unS. 
^n ben einzelnen ©l^eid^erl^ufem türmten fid^ bie SammlungS'^ 
tiflen auf. Sin Qeiditnffe^ nad^ bem anberen fanbte ber 9RaIer 
mir in meinen „©olumentenfd^ranf ', ein Porträt nad^ bem anberen 
tauchte auf. Sin Xru^^ Don Seuten nad^ btm anberen marb ab- 
gelol^nt, unb bann fagten fie lein Sßort, brel^ten fid^ um, gingen 
^l^Ienb üon bannen, unb l^atten ei alSbatb Dergeffen, ba% fie aRit*- 
glieber ber „S)eutfd^en-3nner-81friIanifdöen-3rorfd^ung8*®j|)ebition" 
geloefen n^aren. 2>iefe Kbfd^iebe l^aben mir immer ettocS totfft 
getan. Sßenn ber Sßei|e fortgel^t unb l&gt ben @d^n^ar}en jurütf, 
ja, bann Idnnen fie toeinen unb l^eulen unb fd^reien, unb mad^en 
grofeS Sluffel^en, fo bag man beulen lann, eS fted(e ein fiarleS ©e- 
ffll^I, fefteS ^txi unb lebenbiger ©d^merj bal^inter. fßenn fie aber 
bie Sfreil^eit l^aben, }u bleiben ober }u gelten, fo i&ffiitn fie ben 
Sol^n, unb il^r inneres lennt ben alten $erm nid^t mel^r. Sßie 
vxanditm ffobt id^ ben gru| berbunben, linbembe unb l^eilenbe 
^rjneien gegeben. $at er genug berbient, fo nimmt er fein ®elb 
unb tfiuft bon bannen. — Ober aber fie berfd^toinben über 3iaä)i 
unb laffen fagen, fie toären bon il^rem Älteren ©ruber gerufen. — 
2>ad finb nod^ bie ^nfl&nbigen, bie, bie fid^ fd^men. 

ffienige S^bibibuen ausgenommen, ifi biefe gan^e 9laffe untreu, 
launifd^, fd^toad^ an S^aralter unb nur burd^ eine fefte ijfMb ober 
einige Sl^atereffelte ju l^alten. — 

(Sd Idfte fid^ alles auf. ^ugerSl^ff tourbe nad^ ©ilaffo unb 
bem Sobogebiet ^rtttfgefanbt S>ie Sammlungen ftbernal^m in 
freunbttd^fter 9Beife bie (Sifenbal^nbireltion ^r ^imftt^rung. IDie 
Stefultate ber 8(rbeit lonnten ber Compagnie Franoalse de TAfrique 
Occidentale anbertraut toerben. S>er ißertreter t>on aRaurel & ^. 
^rom, ber und ber ^pionaqt besid^tigt l^otte, tourbe unferer Snter- 
effenbertretung entl^oben. — 

S3id^tige $(enberungen toaren instoifd^en in ber ftolonie bor fid^ 
gegangen, ^err SOterleaU'^ont^ toar befinitib §um Oouverneur 
g6n6ral de TA. 0. F. unb ^err gf. S* SIo^I, ber belannte gforfd^er 
unb (Kottbemeur ber Cdte dlvoire, jum ®ouberneur beS ©uban 
ernannt toorben. (Sr unb feine tapfere |unge ©attin fd^euten nid^t 
ben Seg auf bem Senegal, ber nur auf Stogbooten }ttrild(gelegt 
loerben lonnte, unb lamen im ^uni in 8amaIo an. 9htn toarb baS 



Digitized by 



Google 



166 tiftes Sto^ü. 

mftd^tige @d^Iog^ bad auf Stvluba, bem bergigen Xolranbe übet 
Santalo, ßolj em|)orragte, eingetoeil^t S>ie l^ol^n ^rten ber tte^ 
gierung ^ogen ein. 

^err unb gfrau SIo^I ertoiefen fid^ fogleid^ olS audgejeid^net 
liebenStoürbige ^ranjofen, ber ®oubemeur bereitete mir bie gfreube^ 
uni ivi (Sl^ren ein 2>iner ^ beranftalten, unb ertt)ied uni oud^ 
fonfl fo biel gfteunblid^Ieiten, fo bag id^ bie burd^ bie ©l^ionage^ 
üerb&d^tigung bei unS em^edtte aRigfHmntung fibertoanb. — SRond^ 
angenel^me unb belel^renbe ®tunbe berbrad^te id^ mit bem W>^ 
miniptateur, ^erm SuIeS ^tiA)U, ber als ^(bteilungSd^f oben im 
®oubemement arbeitete. Ott toat frül^r Sejirldd^ef auf ber ®etn^ 
platte, in @ounban, getoefen unb l^atte aud^ bie arbeiten 5Ded|)(agneS 
bon 9[nfang an berfolgi 9)tand^en 9BinI berbanle id^ biefem fd^arf« 
finnigen SRanne. 

§reitag, ben 10. guli, nal^men toir tyon ben ^reunben, bie toit 
in ber ftolonie Samalo erobert l^atten, ^(bfd^ieb, um ben Quq )u 
befteigen, ber unfere Sludrflftung unb und nad^ Shtlilorro, bem Sud« 
gangS|)unIt ber ©d^iffal^rt auf bem mittleren 9Hger, bringen fodte. 

^err S>e fiabretefc^, ber fUHe, freunblid^ Se^irföd^ef bon 
8amaIo, ber und in allen Keinen unb grogen Stdten fietd ein fel^r 
guter gfreunb getoefen toar, lam an bie f&a^n, um und sum 9Cb^ 
fd^ieb bie ^anb ^ brüden. 



3toifd^en Samalo unb Shtlilorro ifi bad 9Hgerbett audgefflOt 
mit mAd^tigen grelfenmaffen, bie fogar im 9[nfang ^uli, alfo aB 
bad SBaffer fd^on im steigen begriffen toar, bad Kudfel^n eined. 
^elbed b^rt^orriefen, auf bem 9Hefen mit fd^toar^en 9Hefen{9;ifen 3^^' 
fd^ettem gef|)iett litten. S>ie blauen äBafferf^en, tie ^ifc^ 
btn ftloben fic^ l^in^ogen, mad^ten einen all^u fümmerlic^ SinbrudSr 
um bem 9iaiötn ettoa ben ^ebanlen erflel^n ^u (affen^ l^ier bt&tge 
fid^ einer ber getoaltigften ®trdme bem norbifd^en SMftengfirtel 
mit fiegreid^er Shraft entgegen. 

Shtlitorro liegt l^rrlid^. Senn erft jene 3^^^ angebro^en fein 
mirb, in ber fefied, felbflänbiged ftttnfÜerfel^n und ald Sel^mtel^ 
innerafrilanifd^r Staturf c^nl^t bad $um IBetougtfein gebrod^t ^obett 
nHrb, toad mand^er £aienunberftanb l^eute tool^I fd^n ol^en mag^ 
bann toerben biete Steifeube l^ier raßen unb ben tru^igen gfeld« 
tüpptn, bie feittoArtd ber SBafferflrage aufftreben, einen DoDen SlidC 
loibmen. S>ie ptimitü>t Stenfd^l^eit ^at fo oft red^t ®ie fie^ in 



Digitized by 



Google 



Son )6ama!o ftromab, altem Shtiturlanb entgegen. 167 

biefen infelartiflcn, fd^toffcn Zabeln tttoaS ®rog€«. ©icr öcrfd^ott 
ober fHcfl gen §immcl ober fd^Ioft fid^ ein jener fletoaltige ©ufu 
euntanguru, ber um 1200 bai blül^enbe Sanb €(ana eroberte unb 
beut taufenbiäl^rigen Sletd^e ben erften SJemidötuitggfto| berfefete. 
3^ JWeg tnül^fatn auf ienen Siegel, [d^aute auf ben langen SWltfen, 
ber ben SBelbem be« ©uful^errfd^erä ^nm Sette biente, fal^ auf 
ben toeitl^ln au^biegenben SKger unb badete, toie fo mand^eä WlaU 
©c^toarjeS SSoVl, bu l^aft aud^ mand^eä gefeiten, ba8 ienfeitö ber 
©tunU)fflnnggrenje ®ro6e8 l^tte fd^ffen Wnnen. 

©eologif d^ genommen, Bebeutet bie ^atfad^e biefeä Sergbrodtenä : 
SWittelglieb jtoifd^en ben Skifelbergen in ©enegambien (©afulebe) 
unb benen bon Sanbiagara^^omburi. — 

S>runten am &ttaxü>e lag meine fteine flotte. (SS toaren brei 
©toßboote bon ber gleid^en 9lrt, bie unä ben SRilo^oberen SHger 
l^erab nad^ Samalo gebrad^t l^atten. Slber toeld^er Unterfd^ieb! 
aSreiter unb blanler, ftar! unb feft, maä)ten fie einen trofeigen, 
mannl^aften Qtinbtnd. Sßoxn ragte ein tild^tiger äRaftbaum entpor, 
unb meine ßeute forgten, ol^ne ba& id^ ein SBort ^u fagen brandete, 
bafilr, bag auf l^öd^fiem ^anm fiber m&d^Hgfter ©d^iffgbruft bie 
beutfd^e unb bie franjöfifd^e gal^ne aufge^gen tourben. ©ie 
flatterten fröl^Iid^ im SBinbe. DaS gab garbe unb greube. ^eißa! 
©eutfd^e SBiffenf^aft jiel^t jum erften SRale auf biefem franjdfifd^en, 
fc^dnen ©trome ben alten ftulturftätten ©egu-Ximbuftu entgegen! 
^oc^ bie SBiffenfc^aft! 

S(m 12. 3uU ftiegen um V>9 VLffx morgens bie Slned^te bie 8oote 
tjom ßanbe ab, bann nmrben bie großen lateinifd^en, mit einer Stalle 
oerfel^enen ©egel aufgejogen, ein freunblid^er SBinb padtt l^inein, 
ba freute id^ mid^, benn auc^ bie anberen beiben l^inter mir glitten 
»ie alte SBilingerfd^iffe mit toeitgebel^nten gfittid^en unb breiten 
Zttibtn fd^nell burd^ baS fflaffer l^in. 

9htn foK id^ baS Seben am mittleren 9Hger unb ben ©trom 
fettp fd^ilbern, unb ba« flimmt mid^ traurig. Denn id^ toeiß, ba^ 
iäf baS nid^t lann. ^d^ l^abe mand^eS SRal meine Sanbfd^aftS^ 
fd^ilberungen gelefen unb l^abe immer gefunben, ba| id^ nid^t 
nKebergab, toai id^ \aff. Qti liegt nid^t allein an meiner mangel« 
l^aften Veranlagung. SS Hegt baS aud^ baran, ba| bie ©d^ilberungS^ 
fünft ber geber fo arm an SRitteln ift. ^d^ mu| mid^ barüber 
einmal auSf^red^en, benn biefe ©ad^e brildtt mid^ ein toenig. ^Biel^ 
leidet erretten anbere me^r, toenn il^nen einmal ein offenes »ort 
fagt: „©o fielet eS um bie SRangeH^aftigteit beS geogrop^ifd^en 



Digitized by 



Google 



168 ^fM ShitrtteT. 

@d^i(bernd, in betn toir di angeblid^ fo totit gebrad^t l^oben.'' — 
5Denn ba2 gel^drt in bie (Srblunbe genau toie bie Starte. 

SOIerbingS, ein groger ^eogrop^ fal^ le^t^in bcß einzig tDiffen* 
fd^aftlid^ (Srftreben2n>erte in ma|{iabgere^ter ftartogra^^l^ie^ im topo^ 
grop^ifd^n gforfd^n. SBad gibt mir aber biefe (^tuppt t)on Zktr^ 
fteHungen, toenn id^ bon einem £anbe ttüncß toiffen toiU? (SS i^ 
fo, als ob ein 9)tenfd^ junger l^abe, unb bie Sl^iler gAben i^ 
founbfo biel $ro}ent Qtüoti% unb founbfo t)iel $ro}ent ba2, founbfo 
biet ^rojent iened. 8(ber toie ein aXenfd^ mit ^emifd^n Ou&ntc^ 
l^dd^fienS ernSl^rt, aber nid^t fatt gemad^t toerben lann, fo lann 
man mit to|)ogra^]^ifd^en, botanifd^n unb fonftigen Sefd^reibungen 
nid^t ben l^dl^eren ®inn befriebigen, ber Sebenbiged fel^n unb 
lernen toiU. 3d^ felbft bringe mül^fam genug mein lartogra^l^ifd^ 
SRaterial l^eim, fo gut toie ein anberer, benn id^ toeig, bag baS, 
toai leben unb laufen toUl, ftnod^en unb SRudleln l^aben mug, aber 
id^ bin nid^t |)Iatt genug, bie Seblofigleit fold^n @d^i(bemd nid^t 
anerlennen }u tooHen. — ^m (Gegenteil, gerabe baS l^at mid^ sur 
(SrIenntniS gebrad^t 3d^ fel^e, tocS nottut, id^ fel^e, tocS lebt !Die 
ffiiffenfd^aft aber, bie nid^t fie^t unb nic^t t>erfte]^t, bag fie nur 
tote SRobelle fd^afft, nie aber Seben geben lann, bie ftberlebt fid^, 
fie fann bidbe toerben. — 

aRel^r, unenblid^ mel^r möd^te id^. Unb id^ lann ti nid^i 2)aS 
mad^t mici^ traurig. — 3ft ba2 fo tounberlid^? 9Ber fann ba2 über« 
l^aupt? unb toenn ei l^eute leiner lann, — toer toirb eS bann in 
ßufunft Idnnen? 

SlidTen toir rüdfto&rtd. S>a finb bie grdgiten ^eroen bti „&tf^n- 
Idnneng" im SRittelalter, in ber »enaiffance gtalien», in ber »e- 
naiffance 2>eutfd^IanbS. ®d^ut unfere eigene beutfd^e Sanbfd^oft 
an: blaue unb grflne 3^^^^^^^^ f^<^^ ^^^ Serge, bunte &tfynte* 
bSttt auf @töd(en als SAume. @o fd^nitt fid^ bie aXenfd^l^eit noc^ 
bamalS bie Statur 5ured^t, unb alle ®d^ilberer fallen ni^t anberS 
Ott fold^r 8(ri (Srft neuerbingS ertoud^ls ber Slitf für 2^tn, unb 
feit toenigen S^ejennien erobert fid^ bad 9oII, gefül^rt t>on grogen 
SReiflern, £anbfd^ft nad^ Banbfd^aft, bei und erft Xl^üringenS ©d^dn* 
l^eit, bann bie 9Bort>Stoeber aXoore, bann bie ^att 2>aS finb groge 
ftünftler, bie baS ^nm erften SRale fel^n unb in il^ren 8ilbem 
toieberjuerleben unb fo feft^ul^en toiffen, fo bag aud^ anbere in 
biefen neuerftanbenen 9}aturformen ungeal^nte gfreube lebenbigen 
VerftdnbniffeS unb (SrIennenS }u erleben bermdgen. iDoS finb in 
il^rer 9(rt aud^ ©eogrof^l^en. 3kit bem italienifd^n, bann bem 
bergig gigantifd^n Sanbe fing boS SoIföt>erftanbniS an, unb gonj 



Digitized by 



Google 




l - 

S 

s 
s 



o 

o 

»-» 
o 

e 

'S" 



(5" 






Oft 



« 




Digitized by 



Google 



' • t » • 



Digitized by 



Google 



fßon ^mato ftrotnab, altem Ihtltutlanb entgegen. 169 

)u oneriert b&mmtxtt bod Settndgen hei betougien ©eniegen«* 
IdmtenS im eigenen, fd^dnften ^eimatlanbe und barbarifd^en TtitttU 
tutopietn. 9RittIertpeiIe tourben toir fo fublim im Zaxü>\äia\tS* 
fhtbium, bag und bie ejrotifd^e Sßelt toie Shtfd^, übemtüBige Ueber* 
tteibung, l^glid^ unb frembartig erfd^ien. SSir finb ben SBeg 
fold^en geogro^l^ifd^en ©tubiumS ol^ne Untoerfitätö^rofefforen unb 
o^e <S(^mnafiane]^rer gegangen, unb totnn einer l^alf, fo toax^i nur 
ber ©orffd^ulmeifter. 

®otoeit finb mir ge!ontmen, unb bann mar aud^ %opoQtapf)ie, 
ftartogra4)]^ie uttb ^l^otogra^il^ic fel^r entoidfelt, unb nun meinen Diele, 
bie pd^fle ®tufe beS ftdnnenä fei erreid^t. — Sld^, wie oft l^abe 
id^ baS gel^drt, unb toie l^art ftang bad immer. S>enn bie iS^attbfd^aftS«- 
l>]|otogxa4)^ie ift eine feine, feine ©inrid^tung für ieben, bem ®ott 
»flnfHerfegen in ^erj unb Äugen legte, fo ba^ er bie farblofe gWd^e 
mit ben erlebten, in feinem 3nnem fd^Iummemben Erinnern beleben 
lann, für ade anberen aber eine nüd^terne, lalte „aRaterial'^ 
befd^affung''. gebed @tütf ber lebenbigen %atur lann )ule^t auf 
bcm Sid^ilbe burd^ ieben rollen SRillimetermenfd^en aU ßeid^e 
>r4fentiert toerben. Vinb bie Starren merlen nid^t einmal, bag 
ftaiten, Profile unb Sid^tbilber Seid^enbarfieQungen finb, benen ber 
lebenbige Obern fel^It. 

Unb faft leiner tut ettoad bagegen, bag t)on allen benen, bie 
etioad mel^r als magfiabgered^te $(ufmad^ung unb analQfierenbe SßM^ 
feltion oerflel^en, bie e^otifd^e Sßelt als ftitfd^, überm&gige Ueber^ 
treibung, l^glid^ unb frembartig begcid^net toirb. — ®o, id^ mußte 
boS einmal fagen, id^ mugte bad einmal t>on ber ®eele l^erunter'- 
bringen, ti ift ber ©elbftad^tung toegen, unb für bie gefagt, bie 
beulen to ollen, ^ä) fü^Ie fo oft ein tiefe« »erftänbnis für bie 
9Iatur eines ^attS bon SOtar^eS, ber bie iCoItenbung ein Zthen lang 
erfttebte unb nie erreid^te. Sßdge eS mir bod^ gelingen, mit meinen 
wü^eligen ®tümj)ereien toenigftenS einen ftdnner, einen afrifani-« 
fd^en fianbfd^aftSfd^ilberer }u ertoedFen, fotoie auS ben Seigren jeneS 
fo Diele getoattige StedFen l^erborgingen. 

D D 

S)iefe 3:ro^en finb bie getoaltigflen ®Ieid^mad^er. 3m fübUd^en 
Urtoolbe SiberiaS fud^te baS 9(uge mül^fam bie alten 2;rümmer 
fe^r SfefhtngStoäHe auS ü^^igen Stfttterbüfd^en ]^erauS}uerIennen. 
3n ben ®ttpptn beS aRitteHanbeS nriiflen bie gfeuer ber äRenfd^en 
oIIiAl^rUd^ über (ebenbe unb tote ®ieblungen l^in, unb toaS OfeuerS«' 



Digitized by 



Google 



170 Wi\M Stapxtü, 

glut unb Stegentaufe jerfra^, mad^t ber im 9ßinbe ^ingefftl^rte @anb 
burd^ fanfted ©d^Ieifen glatt. 3m Stürben ober fegt bet ®tttnK 
Staub über ®taub anS ber Sal^ara unb berfd^ftttet @r&ber unb 
Würben, Bütten unb aud^ bie ntä(^tig|ten <3otteS]^fer, bie bie uuv* 
l^ammebanifd^e Seit l^ier lenn^ic^nen. ^m 9torben \oü ber Sflfiteu' 
toanberer ofttnafö über aXauer^nnen wü> Stürme bon Stofd^een l^iu^ 
gleiten. VLttb bcS borgefd^(!^id^e Xintbuitu liegt mit feinen iDdd^ertt 
unter btm @anbe begraben. 

Sir reifen bon Shtlilorro ab ^un&d^fi burd^ guteiS aRitteOanb, 
mir gleiten an einer l^ißorifd^ bemerlendtoerten ®tabt nad^ ber 
anberen borüber, junA^fl auf eine 2SlettopoU beS WOal^glattbeitd^ 
auf ®egu ®üorro }u. 9Hamina: Xiefe, mAd^tige (Gruben, umfange 
reid^er als ber üblid^e (Sntenfee aRedHenburgjS, unb an bie 8 m tief, 
fallen auf. 9tuf bie erfle gfrage: tool^er, too^u, feit toann? erfolgt 
bie fKnttoort: ,Mciti l^at Srbe für einen SXofd^eenbau barouS ge^ 
nommen.'' Sei ber jitoeiten iSrube toill bie gleid^e 91nttoort nid^t 
mel^c fd^metfen. S>ie britte Hegt im gleid^n d^ge. 9Ifo fragt bie 
^ten! S>ie Interpreten fül^ren einige Snte l^eran. 9tun? Sie fiel^S 
mit ben Sdd^em? — gfrül^er loar ein 8flu| l^r, ber fam bim 
Sefien l^er, er l^eg,, tpie bie einen fagen, Sibola^to, mie bie anbereit 
bel^aut^ten, S>anamba^!o. — 9ia alfo, toeSl^alb l^t il^r baS beim 
ni(^t gleid^ gefagt? 9htn toeiter: Ser l^at 9Hamina gegrünbet? 
Serlegenl^eit, bann: (ES lamen Seute aud SRoribugu, baS lag an 
jenem Safferlaufe. (Sin gau} Sefliffener fagt: nein, aud SHani-^mba 
famen fie, — 9Hamina mar ber ^afenort bon 9Hani-inba ober WUdi^ 
hcS eine groge @tabt mar. (Sin bdfer SlidT beS SOten trifft btn Box^ 
lauten. — 3(Ifo beS^alb moKte man eS nid^t fügen. iDiefe Ztutt 
motten alle felbflönbige ^^anfaflAb^e'' }u aßen S^^^ innegehabt 
l^aben. 9He gibt einer bie Umleitung feines (S^emeinmefenS auS. 
grdgerer ®taatdfd^d|)fung gern ju. 

Unb bod^ Idnnten biefe Seute fo flol^ fein in bem ^ebanfett, 
btn legten (ebenben Stefl beS meit über taufenb ^Jftt alten SRatt 
}u bettreten. — 9(ber bad ift }u bud^n: bertrodhtet ifl bie Saffep« 
aber, an ber bie gemaltige 9)tetro|)oIe beS ®uban einft gegrünbet 
mürbe. Bon l^iflorifd^ nad^meiSbarer 3(udtrod^ung merbe id^ nod^ 
me^r ^ berichten l^aben. S>aS ift für l^ier ein mid^tigeS 9ap\tel 
in (Sefd^id^te unb (Srblunbe. 

S)er ndd^fie Sag, ber 14. ^uli, fielet unS fd^on mit mübeitt 
SZad^mittagSauge in ®egu ftorro. (Sehern 9Kamina, eine frd^Iid^ 
^anbelSfiabt ber l^utigen 3^it/ lebenSlufHg, gebeil^Iid^, bie große 
SRofd^ee mie ein ©d^merbaud^ bor bem Seibe beS mol^C^abenben 



Digitized by 



Google 



iBoit Oamafo ftromab, altem ihilturlanb entgegen. 171 

Saufl^errn ßel^nb. Unb bod^: Xrüntmer mi ftiteftet Seit. $eute 
@egu, toeit iünger, /,nur'' ein paax ^al^r^unberte alt, gegrünbet 
öott »Itott, — aI8 ©tobt ttid^t öicl aitcr al3 250 ^al^rc — nadt 
angäbe ber Oefd^id^te. Aber toenn toir eä betrad^ten?! ©in ®rei8, 
ein toeiged, toeifeS ^auf^t! SSeld^ @)>{el be3 ©d^idFfalS: bie Altere 
^afenftabt blül^t, ba2 iüngete @egu ftorro fo greifenl^aft, — unb 
bo^ fd^eint lein BtoeifeL S>a bie 2:r{lmmer bon 8iton^ $ala{t — 
eine £e]^mfäule, genau eine — i^ier 9Jgofo8 ^alaft, eine ftürjenbe 
graffobe, einige aRauertefie. ^ann biefe äJlenfd^en, biefe^ >Kar!t- 
ptüi^Uin, biefe SRenge Heiner SJlofd^een, bie ©tragen metertief auiS^ 
getreten — ein toeifer ©reis mit toetten ^nben — bann fiel mein 
Slidf auf eine fteine SIÄofd^ee — unb in btm ^ugenblidf ton^tt id^ 
tS, ®egu ftorro mu| Alter fein atö Siton, biet Alter. !X)er 89au 
biefer ÜRofd^ee betoieS alles. i>enn fie toar nid^t nad^ Often, fonbern 
nad^ 9{orben gerid^tet. tCie Slod^forf d^ung ergab : ein boriSIamitif d^er 
Sau! — ^Jtübt, alte Seute geleiten und ^u ben ,,S>rad^n'' am Ufer. 
®ie toaren glüdCIid^ über lebe Heinfte ®abe. ^tmatib lam l^ierl^er. 
SUIeS lam }um vei^en ^anbeföl^erm nad^ 9Hamina ober {um firengen 
iperrn Stegierungdrat in ®egu ©üorro. 

SBir reiften am 14. 3uli, ftießen um 3% VLfft in @egu ftorro 
ab, legten 6V4 Ul^r in ®egu ®iIorro am Singeborenenmdrlt an, 
nad^bem toir eine lange ©trecfe immer an ©tabtteilen öorbei* 
gefal^ren toaren, — erft an einem alten, ber l^atte ein ®efid^t, utü> 
l^atte tool^I aud^ einiges ^u fagen, totnn i^m aud^ bei toeitem nid^t 
bie JBürbe, bie ^Ije, l^el^re SBürbe ©egu ftorroS eigen toar, — 
bann an einem neuen, ba ragten bie nadften äRauem ber Qtntop&tx 
in bie ßuft unb gal^nen unb 

9d) fo, id^ Dergal ju fragen: 9ßiffen benn mtint Of^eunbe, 
loa« e8 l^eigt, am 14. 3[uli an einem großen franjöfifd^en Orte? 
»itte, f dalagen toir bie ®efd^id^t8büd^er auf: (Brftürmung ber aaftille 
ober fo ettoaS. Slber l^ier in Slfrifa l^eigt eS große« Sttationalfeji, 
fooiel toie ftaiferS ®eburtStag bei unS. 9lur erlebt ber ^tartio^t 
cXlti mit fel^r biel mel^r 2;em^)erament toie au8 innerem Drang. 
Der frdl^Iid^e ©ol^n granlreid^g ftedft bit 8lofe in bai Jhtot)fIod^, 
toir bagegen legen fie toomdglid^, ol^ne fie ^n tragen unb }u genießen, 
in ein Xagebud^, |)reffen fie unb fd^reiben barunter: jur Qttinne^ 
rung an . . • 

Sebenfaltö mug ber gftaniofe am 14. ^uli ein äBettrennen ab^ 
Ifalttn. 9BirIIid^e 9lenn|)ferbe gibt e« fa l^ier natürlid^ nid^t, aber 
tS gibt am ganzen 9Hger SRA^ren, unb ed gibt Segeifterung unb 



Digitized by 



Google 



172 ^c« MapM. 

tDod^enlange &pannuna vmb bunte ^^UEd^en unb (El^ten^nreife. (ti 
iß fieben unb 9SH^ in ber ©ad^, unb bon beiben @toffen toitb 
n^od^enlang gejel^, um bcS ^.longttieilige StolonioIIeben'' enblid^ ein^ 
mal mit ttxoaS gan) Sefonberem ein toenig unterbted^n }u tdnnen. 
Unb ber 14. guli 1908 mu| in ®egu ®itorro ettood gau} on^et' 
orbentlid^eS an Unterbred^ngSbermdgen geboten l^aben, beim in 
bec SOtittelftobt, an ber toiir fobann borbeiftrid^en^ flatterten nHe 
überall Salinen unb gf&l^nlein, unb bunte SIeiber mürben )^:un^ 
l^aft ge}eigt, unb oben bei einer Reinen 9iIIa, bie im gflaggenfc^mud 
ptan^tt, gingen unb fianben biele Offiziere ober Beamte mit (AatUmS, 
unb eine toeige S>ame ging ba mit einigen Ferren auf mib ab. 9htnb 
l^erum {tauben oiele Steger mit ehrerbietiger 9Riene. Suntgefc^itrte 
^erbe unb frdl^Iid^ gfrauenfd^ren, — lur^ ti toar ein lebenbigeS, 
frifd^eS, ed toar bielleid^t aud^ ein anmutiges 8ilb. SCber ed toor 
feines für mid^, für unS. 9Bir toaren |a l^ier, um bai Site, hai 
9erge]^enbe unb Sergangene ^ fd^uen. 

SBa« gel^t ben, ber in «rbeitSfleiber gefüllt ift, um bie Xiefe 
3U erforfd^en, baS @^iel auf ber OberfUd^e beS SebenS an? 

3n ®egu ftorro l^atte id^ gemeint, aud unenblid^en ^fernen, auS 
bem ©d^oge ber (Srbe bum^fe, bolle ®Iodentdne, ben @ang ber 
berfunlenen alten ®tabt bemel^men ju Idnnen. ^ier fdufelte über 
ben ®tranb l^in bie l^ute milb gezogene stimme beS ^erm Se« 
SirlSamtmanneS. — 9BaS foQten toir in unferen fd^u^igen 9a!hf 
anfügen, mit ber Slrbeit im ^erjen, unter btn gepulsten SRenfc^? 

Sßir fuhren an bem ^runlenben ^ftplai^ borbei $ur einfad^ 
Stbeiterftabt, bem britten ^uferl^aufen entgegen. (Sinfam legten 
toir unfere brei S>rad^en an bem felfigen ®tranbe feft unb blieben 
bei uns. 3Ran l^at unS berübett, bag toir boS taten. 3kan ff&ttt 
ti aber aud^ unangenehm en^ifunben, toenn toir fo, n>ie toir loaten, 
fttoifd^ hen toei|getoafd^enen, feierlic^n SfefHteibem aufgetoud^ 
Agaren. 

^m anberen SRorgen nal^ id^ bie SRofd^e auf, einen rege^ 
mAfigen, (angmeiligen 8au, bor toenigen ^al^ren nad^ ©d^rna % 
aufgefül^rt. tCie Sßirlung ber Seiirföamtmannfd^aft toar allsu btnU 
lidi toal^rjunel^en. ÄHeS ^jro^^re unb ejaft. S)ie S>olumente ber 
©efd^id^te ber 9Renfd^]^eit finb gut genug, um ^m (EintoidFelf^apter 
für blc Butterbrote ber „flei|igen JHnber" oem^ertet ^ toerben. 
@oIt l^r feigen: ber groge px&diüqt $alaft ^abi OmorS toarb 
Serftdrt, um bem ledigen StegierungS^fe ber meigen SÜaffe ^lo^ 
unb Staum }u geben. Seld^er @d^abe! 



Digitized by 



Google 



fBon IBamafo ftromob, altem Jhiltuclanb entgegen. 173 

SßaS foOten toir l^ier? 3d^ mar Abel gelaunt, als iä) bai ©ignal 
iitt Clbfal^rt gab. 3it @egtt l^atte id^ reid^e Seute, breitere (Srienntntö 
erl^offt, unb nun ^g id^ ab mit einem l^flid^en fta^en|ammer. 

9[m 15. 3ul{ abenbS ftirango, wibtlannt in @efd^id^te unb Sage; 
aber bie Srflmmer eines ^alaftti f^rad^en bon ber 9}goIo}eit ^euer 
ein mmmerlid^eS S>orf! 9(ber eS trug tttoai bon 993efen unb 8(rt 
©egtt Stotxoi an \id), unb bie gfamttie ber 89ore, bie l^ier regierte, 
mag borbem ein tttd^tig ®tM (Sefd^id^te gefd^affen l^aben. (SS toat 
fftr mid^ ein trauriges ®d^id(fal, ba| fafl bie ganje (Sintool^ner« 
fd^aft nad^ einem ^nlanbtoeiler geigen toar, um irgenbeine groge 
^lid^Ieit, ein SegräbniS ober eine ^od^it ober fo ttü>cS )u be- 
ge^, unb ba| bie toenigen ®tumt)fboIbe, bie im S>orfe toaren, 
mir leine naivere SluSIunft geben lonnten. 

5Dann: 16. ^uli morgenS in @anfanbing! 

3uer{l ttHbmete id^ mid^ ber alten aXofd^e, unb ^an\tn, ber 
feit 9Bod^en IranI unb arbeitSunfdl^g getoefen toar, lonnte mir l^eute 
ottd^ einmal toieber l^elfen. 3>er S3au berbiente aUe Slufmertfam'^ 
bit unb genaue 9(uf^id^ung. ^ann mad^te id^ bem gfama, bem 
ftdnig bon @anfanbing, meinen 8efud^. 

D D 

(Sin toiid^tiger, neuer 8(bfd^nitt beginnt filr mid^ mit biefem 
Xitel unb 9iamtn. S>enn ber ^err ^ama bon ®anfanbing berfügt 
über mein ganj^ Sntereffe. (Er ift ein einziger, er ift ein mal^rer, 
er ift lein eingeborener, fonbem ein im|)ortierter ftdnig, ein gfama, 
ein bon gftanlreid^ allrebitierter fd^arser ^errfd^er. S>ie Ste^ublil 
^rjt in Wfxila alle eingeborenen ^errfd^er. 5Da3 ijl logifd^ unb — 
totnn nun einmal ber eurot)difd^e Sem^altungSorganiSmuS l^ier 
tmiffexen foll — aud^ bo^^elt folgerid^tig fotoie lonfequent, toenn 
t>on einer 9ltpnblil burd^gefe^t ^ann fe^t fie einen ^ma, einen 
ftdnig, ein, — baS ift ein ©d^ritt abfeitS aller re^ublilanifd^en 
gfunition. 

^df mad^te il^m meinen 8efud^. ^ftnt fein ©ol^n empfing mid^. 
,J^Cipa ift IranI, l^at baS gfieber^ — er toar borgcptern in @egu, 
^ot ben 14. ^uli bort gefeiert. 3(uf ber SMldfal^rt ^t er fic^ bie 
ftranH^eit gel^olt 3d^ foH @ie em^)fangen. (Er bebauert fcl^r ufto." 
«ne» in beftem granjdfifdö feitenS beS 16 jährigen ^errn Stron* 
Mu^en borgetragen. S>er ftnobe n^ar offenbar erftaunt, als id^ 
il^ baS tool^booHenbfte „S>u'' angebeil^en lieg. Ott toax bertodl^nt. 
— 3m ©d^ffe toar cS bel^aglid^. ^n ben SJifc^en ia^ianifd^e gÄd^er, 



Digitized by 



Google 



174 ^^^ ttapM. 

fd^(ed^te $oI)6ranbtnaIereien auS Qhitopa, einige amerUattifd^e 
$lalate, eine Sanblaxtt, auf ber ©anfanbing rot untet^rü^ toar, 
ein tunber Xifd^ mit fflad^Stud^bede, baoor gute fe^ &t&f)lt. «He» 
toat nett unb l^flbfd^, faft traulid^. Vbtt $a|>a toax ttant (5r 
l^atte — toie fid^ f^er l^erauSfiente — in ©egu übet un« ge* 
pla\ü>ttt unb einige ©loffen eingefletft, er Ia8 3^toiwg unb toat 
nid^t gebilbet genug, |)oIitifd^ed SridKradCftHel unb intemotionole 
genteinfante toiffenfd^aftlid^ 9(rbeit in feinem $ime bereinen $u 
Idnnen. (Sr lannte bon ben €runb(e^ren franjdfifd^ Sh)lonud^ 
|)oIitiI bielleid^t mel^r otö für il^n gut toor, unb bie natflrtic^ 
golge aller biefer ^tfac^n mar, bag, di meine Heine S>rad^- 
flotte mit ben fBimptln beiber Stationen in feinem ^afen einlief, 
er ber S^rilolore feinen ®offn, ben ^erm Stront)rin}en, flttpxä^en^ 
tauten beS neuen 9leid^ed ©anfanbing, }ur Verfügung ftellte, mtb ber 
beutfd^en gral^ne feine iSefunbl^eit opferte: Qtx belam bad ^ber. 

®tf)x einfad^! ©d^taue 92eger^oIitif! 

2)aS ift baS einzige, toad id^ bon biefem oie(gerft]^mien gfoma 
9Rabemba lennen gelernt l^abe: fein ^u8 — ein tounber(id^9 
9RitteIbing ^ifd^en eurot>&ifd^em Sauemgel^dft unb afrüanifc^er 
^ofl^altung, — feinen ©ol^n, einen gut er^genen, fingen, suhrnftd^ 
frol^en ©troffen, — feine ^olitil, auS ber bie ^ilante, franjdfifc^ 
S>i|)Iomatie, aufge|)fro^ft auf fd^toarjeS ©enegall^ol)^ Rar genug 
l^erauSiuerlennen toar. Unb bann l^drte id^ natfirKd^ bie( bon 
feinem äBerbegange. 

8(IS ber l^errlid^e gfaibl^erbe, eine ber fd^dnflen unb ebel^n 
^elbengeflalten afrilanifd^er ©efd^id^te, bie ^enegalflraBe erobert 
unb mit einem feuerfeften ®ürtel bon ^jutoerreid^en gfeftungStttrmen 
fid^ergeflellt l^atte, ging ber franjöfifd^e glammengeifl biefe fßdffn 
l^inauf nad^ ^nnerafrila, unb baS erjle toar, ba| er feine nmd^tige 
^anle auf bie ©eguftaaten legte. !S>ie ©ef^id^te mu| bie ^atfroft 
beS fran^fifd^en SoIIStoillend unb bie Xaten jener gelben an^ 
ertennen, unb id^ betounbere fie. — 81u8 jener ©lan^seit flammt 
bie ®rünbung beS ftdnigreid^eS @anfanbing. (SS toar unter ben 
fd^toarjen StedFen bed ftolonel Srd^inarb ein frül^erer ©d^iUer ber 
Ecole des otages in @t. ßouiS, ein 9Rann, ber gute S>ienfie geleistet 
l^atte; ber tourbe oon ^rd^inarb als ^ama beS neuen Adnigreic^ 
eingelegt 

S)aS l^eigt: mit bem Sorbringen beS m&c^tigen (Eroberers bom 
©enegal jum SWger toar aud^ eine 3|bee bis bal^n gelangt, bie 
im aial^men ber franjöfifd^en aoIoniatt)oIitif einen ftiHen aber ge-^ 
toaltigen galtor \pielt: Der (Sebanfe, ba§ auS biefem fd^marjen 



Digitized by 



Google 



Sott SBomafo fbromo^ alUm 5htlturlanb entgegen. ] 75 

ftoloniolgedet htm «atcrlanbc gfranlreid^ — fein ^JcrBünbctcr, nein, 
ein SoRSgenoffe ertoad^fen !dnne unb muffe. 2>{e 9le|)uBIiI ^ranl^ 
teid^ tx&amt tS l^eute nod^ unb n^irb ben Staunt bis }u (Snbe totitex^ 
ttiättmen; eS ifl ein @ebanfe, ben bie grolartigfte 9te|)ublit baS 
oße, fd^toertfreubige, fiegeSfunbige, friebenSberftänbige 3lom nie ju 
beulen toagte: granlreid^ toill fid^ Srilber ani biefen fd^toarjcn 
SReufd^en erjiel^en. — 63 ift ein fel^r fd^Iimmer, fd^Iimmer, nieber^ 
|)tüifenber ©ebanfe, ba^ bai fd^öne ^ranlreid^, bai gldnjenbe granf" 
teid^, boS lieblid^e §ranlreid^ in einer fold^en 3bee feinen fd^önen 
©dtterleib ben fd^toar^n »eflien ^frifaS l^ingeBen lönnte, — ober 
es ift fo. Unb in ^xantttiä) ift fein »amer. Unb toenn id& olS 
2>eutfd^er toaxnt, n^irb mir bie miftrauifd^e ^ame, toie immer ben 
JDeutfd^en, l^äßlld^e ©intergebanfen unterfd^ieben. @el'8 brum! 

gfranlreid^ ift fd^on toeit, fel^r toeit mit feinen Sflierimenten 
gegangen, ©er ®eneral gaibl^erbe l^atte an ber ©encgalmftnbuuft 
eine „Ecole des otages" gegrünbet. $eute Beftel^t eine äl^nttd^e 
@d^ule für ©dl^ne bon $aut)tlingen in fto^eS. Satb toirb eine n^eitere 
©erie am SWger erflel^en. ^n biefen @d^ulen toirb ben Singeborenen 
^l^erer SD&ftammung eine ^rt ©^mnafialunterrid^t erteilt, eine Slrt 
^l^erer SilbungSfd^id^t erlogen, bie nid^t tttoa einem birelten pxaU 
tifd^n Seruf jugefül^rt, fonbem bor allen ©ingen juerft mit einem 
nationalen (Sefül^I erfüllt toirb. 2>eS]^atB l^drt man auf ber ©trage 
bie SKuber ben @a^ l^erunter|)Ia))})ern : »Cest la France, qui nous 
protÄge; j'aime la France!" ^Ber leiber begnügt fid^ bie ^btt biefer 
©d^ulerjiel^ung nid^t mit ber Betonung eine« einzigen |)Iatonifd^en 
®ebanlen3. SKan gel^t nod^ Leiter! 

(&S ift fidler, baft bie fran^dfifd^e ftolonialregierung banad^ ftrebt, 
mdglid^ft fd^ncll „fd^toarjc granjofen" ju jüd^ten unb fd^toarje Ober^ 
btamtt an ©teile ber toeiften ju fd^iebcn. Sin ^ma bon ©anfanbing 
ift eine l^armlofe, toenn aud^ bebeutfame Srfd^einung. SD&er in ftati 
ift fd^on ein fd^toarjer ?lbminiftrateurS-Slbj[oint. ffiiner toar frül^er 
in SKta. (Sr tourbe afö Gauner l^erauSgefe^t unb fag ^u unferer 
3eit im ftontor bon SKaurel & $. $rom bem ^u|)tagenten gegen- 
über, mit htm er ein tounberboH |)affenbeS ^rd^en barftellte. 
(Sbenfo ging eS mit anberen. — granfreid^ gel^t feinen 9Beg. di 
ftxeht bie JRaffenauSgleid^ung an unb l^at l^ierju feine guten ©rünbe, 
— aber e8 gel^t eine gef&l^rlid^e ©trage. ($8 fennt ben Stbgrunb 
nic^t, ber fid^ untoeit auftut. 

SKan fann bie SHd^tung, auf bie baS ©teuerruber eingeftellt 
ift, in iebem Ärdufeln ber SBeHen, an enggefd^Ioffenen unb toeit- 
getoorfenen Äreifen erfennen. ?ld^, wie mand^er öerftftnbige 



Digitized by 



Google 



176 ^fM StüpM. 

gptan^fe 1^ mit fein ^et} auf gefd^üitet unb tttii: et|ft^, loie 
fd^ierig bie 9Hd^tun0 unb (Sef<^inbigleit ber gfa^ allen inneten 
Xuffd^toung mad^. Sebet (Sebanlen an ^anbe&getoinn nod^ einige 
€ieb(ung8ibeen toetben, fran^dfifd^en ^gaben entfpred^enb, genügenb 
untetp^t 3nt ^genteil, bie f^f^t folitil toia bie SToIonie t^ox 
allem bal^in bringen, mit fd^ar^et Straft unb fd^r^ di^eUiseni 
unb fd^niar}em (&t\bt ju beftel^ unb — Begeifterte franidftfd^ 
Sfltger fd^ar^er 4>atttfarbe )u tn:i)busieren — fu Xaufenben, 
^unbetttaufenben, aXiHionen. Unb natftrlic^ follen aUe biefe 
aXillionen gute, begeifterte, fiatriotifd^e, fran^fifd^ ©olbaten geben. 

®ott fc^feie gfrantreid^ bor feinen ^been. 

9Uf, n)ie biet rubinfarbeneS Slut, loie biete ^errlic^ 
@d^dtifttngen eigener Shtitur 1^ ^f^anlreid^ fd^n ben Saunen Oo« 
BeiteinfAIIen unb pU^lidftn Siegungen geo|)feri ^ alter 3eit, att 
er nod^ baS 5Dorabo an <8Iüd unb SKeufd^ienreid^tum unb ®d|ön« 
l^eit niar, ba lonnte bie lafiri^fe J>amt bamit f|)ielen, — lonnte 
einen @d^ud niegtoerfen unb aia ftro^enber ftraft einmal nur 
an fieibeSluft beulen. 

^euer finb aber alte Stationen QtuxopaS fo alt, fo abgemeffen 
im ®irober!e]^r ber Saninoten, ba| leine finnlofen @)>eluIationen 
mel^r unternommen werben bürfen. 

JDrfiben in Xfrila finb niir alte, alte Qtatop&et ein Stut, eine 
Staffe, n)ir mftffen ein SBille fein. SBir ^l^men biefe fd^niar)e SefUe, 
ieber baS <SIieb, bai iffxn zufiel bei ber Zeitung, ^eber lel^ fie 
ettoaS. SBenn ober einer bie 8eftie freil&gt unb ettoa gegen bie 
anberen toSIägt, — bann finb toir — in Slfrila atte — in (turo))a 
aber ber ®d^ulbige befonberiS bann getiefert, n>enn er bem anberen 
nic^t getoad^fen ift. 

€>% bu tiebeS fd^dneS gfranfreid^, tan^ beine SRatfd^itfd^ in 
(Suro|)a mit toem bu toittft, l^ute mit btm itatienifd^n ftabalier, 
morgen mit btm englifd^en £ennidf}){eter, flbermorgen mit bem 
ruffifd^en gigeuner, — aber bu fd^öneS gfranlreid^, jeige bie ©d^dn«* 
l^eit unb bie in ber @d^dn]^eit fo groge ©d^toftd^e beiner £enben 
ni(^t biefcn fd^marjen SSarbaten, biefer fremben Slaffe, bie nur 
freunblid^ fein tann, fo lange fie naib bleibt! 
2>od^, bKiS nft^t bod Sieben. 



Digitized by 



Google 




Digitized by 



Google 



\ 



^ 



\ 



\ 



Digitized by 



Google 




Unfett 92tQerfal^. ^a^ ^.^d^WW ^< ii^pebition am Ufer tion ^giu 

2. 9ro6cniii#, p^ot. 



3)i 



BtDölfted Kapitel. 



4e ältere äKenfd^l^it lannte al^ fuIturelteS Sebendgefe^ nur 
boS !Dogina ber Statur. !Die Stebolution begann für fie erfl mit ber 
Umwertung ber Stoffe. Unter ber fhtmmen ®en)alt beS XatbefianbeS, 
ben bie Xagfd^id^t ber <£rbe bot, nal^m bie Altere üßenfd^l^eit bie 
dornten an, bie n)ir l^eute nod^ allentl^atben nthen unb unter unS 
erlennen lönnen, — aud^ am mittleren Sliger. Sorbem finb toir 
Don Shtliforro iü nad^ ©anfanbing gefal^ren. ^ai toat eine Stegion 
ber @tftbte, bie auf fteinigem Ufer gebaut toaren, auf einem S3oben 
öon iener Sefd^affenl^eit, toie id^ fie im Slnfange biefe» 53ud^e8 alÄ 
fflr Selebugu d^aralterifHfd^ gefd^ilbert l^abe: @anbfteine unb eifeu" 
l^oltiged Konglomerat. 8on ®anfanbing an l^abe id^ bann biefe 
fefte {Ranbung nid^t gefeiten, bü n)ir in bie yi&f)t bon Ximbuttu 
tarnen, — augier ©teinbarren nörblid^ Sttiafunfe unb ©teinl^ftgeln 
am Sac 2>ebo. ^ai 2attb Don ©anfanbing bis Ximbuitu ift gan$ 
anber« ali ba» t)on ÄuUforro bi8 nad^ ©anfanbing. 

12 



Digitized by 



Google 



178 S^dlfteft StapUfiL 

$inter ©anfanbing Beginnt bie SBelt ber ©anbb&nle unb Ufet« 
bftnen möd^iigere formen an^unel^men. Qttft tinni ber @trom noA 
eine 3^t^^^9 ^^ einem Stanal, aber bann fd^ieben fic^ bon ollen 
©eiten grüne unfein in baS »ett, — erft jtoeigt fid^ ^ie unb ba 
ein 8lrm beS @trome9 ab unb $ule^t fA^rt ntan in einem ®etoirr 
t>on grlugarmen, burd^ fd^mole StanUt borfiber an toeiteren ^d^ten, 
quer ftber groge ®een, fo baj^ man ^ule^t leinerlei Slnorbnnng 
in htm ©efamtjuflanbe mel^r erfennen toürbe, toenn nid^t am ^ori- 
8onte feflere, l^rtere Äonturen einer l^dl^eren ^ügeRette Einliefen. 
®o fielet man benn, ba| man fid^ im ftanalgetoirr eines burc^ 
S(bflu|, SuStrodnung unb Serfanbung }um ^ftuglabl^rint]^ ge^ 
:to0rbenett.aU^;@ee8 befinbet. ©iefeS ßanb mit btm eigenartigen 
©^etoirr'fli^i 'bei btn Eingeborenen ben 9}amen: ^arata (5Da8 
tpiöämt tarn ^ora = Baff erlauf, SKnnfal, (SetoÄffer.) 
' ' ' ' ^aS* fiUnb ^atata ober baS Sfarala'©eent>lateau ift ymti Sdngen^ 
grabe bon SBefl nad^ Oft unb etn^ad mel^r als brei Sreitengrabe 
t>on ®ilb nad^ 9}orb auSgebel^nt. ^er (Sintritt bed 9Hger toirb 
li^aralterifiert burd^ B^f^^i^^nflttl ^^ tDlalli'ba (beS ^upU 
ftromeS) unb beS 8anL (Sr erfolgt in ber <Segenb bon X>iafarrabe' 
!Dienne, alfo ettoa auf bem 14. ®rab nörbt »reite. !DaS (Seen* 
^lateau felbfl erflredft fid^ bon @üben nad^ Sttorben, toeid^t aber 
bon biefer 9Hd^tung ein n^enig nad^ %orbn)eften ab, unb auS ber 
9Jorbfh:edfe, in ber ©egenb bon ftabara (filbL limbuftu«), mirb e« 
burd^ ben nad^ 0]len forteilenben Stiger abgetoäffert 5Die Ciu' 
geborenen geben an, ba% auf bem ®een))Iateau ettoa 50 ®een 
nnb öO glugfanAIe )u unterfd^eiben feien; ber grdgte ®ee liegt 
im 9{orben, t8 ift ber gfaguibine. fßtnn in ber Stegen^eit ber aßoffer^ 
ßanb feine ^dl^e erreid^t, bann ift gfarala tin gro|er ®ee, au8 bem 
eine SBelt bon ^nfeln ragt, ^n ber XrodFenaeit ift eS aber eine 
(Sbtnt, butä) bit fid^ biete SBafferlinien jiel^en, bie oiele feencrtige 
(Srtoeiterungen auftoeifen. — 

!Dad Sanb garala ift fo fd^dn mie baS g^^^^^I^t^/ ^^ i>^^ 
nad^ biblifc^er @age bie beiben SKeufd^n ber ^dfifung oertrieben 
lourben. (Sinige Seute fagten mir, el^e id^ eS fal^, eS fei langweilig. 
btnn ti htfteffe nur au8 SSaffer, ®anb unb Sufd^. Z)aS toaren 
leiinbe. gfarala ift aber ein 2anb filr @e]^nbe. dS ift fc^n nHe 
Qben, baS mill id^ n^ieberl^olen. 

91tan fagt, unb id^ l^abe mir baS aud^ frfil^r gefagt, in Stfrüa 
fei faft alles ftbermdgig, bie UrtoAIber, bie ®ttppe, bie @anbtoft^n 
im 92orben unb &übtn. ^d^ mu| nun geftel^en, bag id^ in 9fri(a 
bis bal^in immer nad^ einem SRalftab jmifd^en äUenfd^en unb 



Digitized by 



Google 



2)a8 aWän^cnlanb gforafa. 179 

Statur gefud^t l^obe, vmb baB iäf Btö bal^in mefft nur bie @d^m&d^e, 
ftleinl^clt unb UnfelbftSnbigleit ber SKcnfd^cn gegenüber btn giganti^ 
fd^cn, balb bruta^mörberiftfy-eittfad^en, bolb toeid^Ktfy-fauI-^l^igen 
9?oturt^|)en gefül^It l^abe. Qfn ber leiten steppe öerfd^Iingt bie 
»teitc bei JRaumeg ben legten ^alt beS 2Renfd^en, ber l^ier feft- 
tDac^fen toitt. ®r ger&t in bai fliegen ber ein^eittid^ fid^ auS-* 
rotlenben Sbene. 9htr eine ^etbenraffe toie unfere norbifd^en ^uS-* 
toonberer fann l^ier ben gu^ aufftemmen. ^m Urtoalbe be3 2Beften3 
ober öemtobert ber l^öl^ere SBille in ber feud^Hparmen ßuft älpifd^en 
btn immenfen SBalbrdnbern, — unb bai ©d^Iingentoer! ber ßianen 
raubt bem ^uge bie ^l^igfeit ber fiinienberfolgung. 3^ biefer 
ipilben ^rad^t berliert bie fd^ö|)ferifd^e gantafie il^re Straft, toeil 
il^r ienfeitiS beg ZatfAd^Iid^en lein Staunt ^unt SSeiterfd^affen ge«* 
laffcn ift, unb in ber oben ^ttppt ergel^t fie fid^ in SKontenten ber 
(gjtafe in SBoHufl, unb in SKomenten ber Shil^e ift fie erfd^öi)ft unb 
fud^t bergeblid^ nad^ Anregung. 

aifo bod äartb gfarala ift ein Sben. d» ift umgeben Don SEBUfte 
l^ier, t)on @te^t>e bort. 5Der SBüfle fcl^It bog SBaffer, burd^ bie 
@tep^e ^iel^t bie ®trom{h:a||e langnmlige Sinien. S)aS Sanb gfarala 
ober ift eingelreifi burd^ toalbige, gefd^toungene Serglinien, bie 
iarfigen Surgfelfen ber ©tromburgletten im ©übtoeften, bie langen 
^figetreil^en bon diai et äRa unb i^uffa überl^aul^t im Storbtoeften. 
S)ad bajtoifd^en liegenbe £anb mad^t btn dinbxud, atö l^abe bie 
Slatur eine greube baxan gefunben, in ungebunbener Saune einen 
graiidd frdl^Iid^en harten ^u fd^affen, in bem fie fd^ottige 93äume 
unb bunte Slumen, Iraufe, gar nid^t fo geroblinige $almen unb 
bornige, ober als ®an^i genommen ^ierlid^e Süfd^e an|)flan5te. 
Salb glaubt man fid^ in einem tool^Igef^flegten Obft^arf ju be** 
fittben, balb lodft ein einbringen in bie Soäfettlanbfd^aft bie dt- 
innerung an ben ^errlid^en ^arl bei ©outl^anH^ton l^eroor. Qtoi\d)tn 
biefe ©d^dnl^eit leitete fie $ur (Srfrifc^ng nni> SrnSl^ung Mete Shin&te 
unb ©eitentoäffer, unb too fie befonber« auffallenbe ^rad^t entfalten 
loollte, ba legte fie am iüanbt ber aufftrebenben 9tanbberge in 
laufc^ige ^ügeltrAn^ blauleud^tenbe @een. 

9Hmm baS ®an»e, fo ift eS ein Sanb, baS wa teid^t berftftnb" 
lid^ ift. @ein SBefen ift nid^t trofiifd^ üippiQ, ti erinnerte mid^ tool^I 
^uioeilen an 9torbitaIien, ed ift frifd^ unb gefunb unb trögt tro^ 
einer getoiffen Xel^nlid^Ieit mit fftbeuro|>aifd^em Sanbe, tro^ feiner 
£age in «frilft eine (Eigenart für fid^. di ft^rid^t l^er ein fo 
Harer unb auSgefnD&gter QEl^ralter, ein fo abgemeffeneS eigeneSi 

12* 



Digitized by 



Google 



180 ^iDolfte« StapM. 

gfotntioefen unb feafbdnbiged £ebeii>6eiott|tfeitt, boB man ^t^äa 
t^ofjH mit feinem Sattbe bet (Srbe tyttqUiä^ iamu. 

QtS ifl ein felbfUlnbigeS SebenSbetougtfein in biefem Sonbe \)0U 
^anben. ®id^erlid^! !Die Bitten finb l^ier fd^arf getrennt. Saat 
unb dtntt, SlUlgigttng htS Keid^tumS, ben bie ^opptl\ptribt an Stei^ 
tümetn im 8oben unb Steid^tum im SBoffer get9&]^rt, ba btVbti 
gegliebert ifl burd^ regetmABifi abtoed^felnbe i^od)* unb SieffUhtbe beil 
aSafferi^, — fold^tgeflalt entfielet ber ®dfiaQ eined Slutfreifen«, 
ber alle <SIieber unb aud^ ben fto^f Belebenb burc^Ianfen mnfi. 

3n il^t aftilanifc^d (Eben nun ))flan^e bie Statur nid^t nur 
nOerl^anb Shraut unb ^umt, fonbern fie mad^te bie Sanbfc^ft 
aud^ aam Xummel))Ia#e t>on oüerl^anb (ietier, t>on bem t)itUi lu^ 
ansufd^auen, t)idt9 aber aud^ mit einiger Sorfid^t su Be^nbeln 
ifi. ^d^ l^be im SBeften nie ein fianb gefel^n, boS aud^ nur an^ 
nAl^ernb fo toilbreid^ tt^ar. ^id^t, atö ob baS SBitb in unglaubHd^ 
„ebenenbebedfenben'' Stubeln aufträte, toit haS frül^r in ©ilbafrila 
ber gfalt mar, unb mie eS l^uie nod^ in einzelnen ®egenben £)p 
afrilaS Dorlommen fotl. ffienn man burd^ bie 9o<!ette ber Sufd^ 
fuliffen Irflgert, fo f^ringt l^ier eine groge 2lntüope, bort ein i^afe, 
ienfeit? ein ®a}enent>Ar(^en, bann am !Domgeftrt)it> tint ranba^ 
lierenbe Sc^toarstoilbfamilie em|)or. ^n SRaffen tritt, glaube ic^, 
lein fianbtier auf, aber bie einzelnen gfamilien leben bic^t neben* 
cinanber. ds ift aber feine ®ttppe, fonbern ti ifl ein (Barten. — 
On biefem (Sparten ift aber nid^t nur bem Senugred^ be< Stenfc^n 
Genüge getan, fonbern ed ift aud^ bafflr geforgt, baB s^^^Uen ball 
^erj erbebe unb l^dl^er fd^Iage. — finäf ber Q6toe ^uft l^ier mit 
^omilie: 8ater, SRutter, jn^ei ®|)roffen, ba8 foU bie 9lege( fein. 
Sßir ^ben gfeliS 2eo in ^rafa gel^drt. Sr l^atte eine t)oIIe, fc^dne, 
fonorc stimme. SRan fagt, er foll aud^ ma|efl&tifd^ breinfc^uen. 
9ber alte finb fid^ barin einig, ba| il^m „bie (St&rfe beS ^rjenS'^ 
fel^It. (Sr ift feige. (Sr ift ^ier eben aud^ ein (Sartentier. 

Unb nun in btn Saffern, an ben äßaffern, über ben SBaffem! 
Ol^, Herrgott, mie ift l^ier beine 2BeIt fo frauS unb bunt nnb — 
na^rl^aft. !Dad Sogelleben ift, bem allgemeinen (Sinbrud nad^, nic^t 
bad gleid^ n>it in SBeftafrifa, benn bie jorten Snten unb bie 
canards arm^s, bie eigentlid^ feine (tuten, fonbern (Mnfe finb, nnb 
bie Zaud^r übertoiegen. Unb ba8 ift fraglos nal^rl^afi @on^ foHen 
bei ^d^rem ttafferftanbe fel^r groge ^elifane, Stdrc^ unb aRora* 
boutS auf, ftronenfranid^e finb feltener als am oberen Strome. 
Vertreter einer Stord^enart, ber „Stegengeitbogel'', bei SD^ali^Ie mib 



Digitized by 



Google 



^a» Wlaxd^tnlanb gforafa. 181 

^oiti'^Ie ©ogo (ober @oIo) = Sliome, bei öoffo ®d^u6Ita genannt, 
ni^en In großen SRengen auf Qatähääfttn unb auf Z)orfbi&umen. 
@ie gelten (äi l^eilig. — Z)ie frfil^er fel^ läufigen toeißen Sfteil^er 
finb burd^ febertoütige unb gefd^ftStufüge Seute ieberlei gfarbe fo 
gut n^ie berjiagt, n^enn nid^t oernid^tet. 

3m »affer lebt bai tounberlic^e glufrpferb, beffen Slnblitf mir 
immer toieber greube bereitet, benn fein !omifc^er fioi)f, gefd^müdft 
mit gefHelten Äugen, ragt auS alten ^erioben ber ®rbe, ba fie fid^ 
in @d^d|)fung groteSter £^})en niol^Igefiel, ju uni l^nüber. ^ui 
ienen gabeljciten ift aud^ ber Äaiman erl^alten, ber in ÜRorgen^ 
unb ^htnbftunben fid^ $u ftummer Stul^egenoffenfd^t läufig 
t>ärd^entoeife auf ben ©anbWlnlen einfinbet. ffiS möd^te einem beim 
«nblidf biefeS ©d^u^l^enleiBeS grufeln, juft fo toie bei bem ®el*rm 
ber tumultuarifd^en ßötoen. SIber öergeffen tt)ir nid^t, toir befinben 
nni im 3<^i^6ereben gfarafa. Unb in ber %at fd^eint ber Uitl^eimlid^e 
ftaiman l^ier toenig gefdl^rlid^ ju fein. !Da8 ift aud^ nid^t fo fel^r 
merftoürbig. S)enn biefe Bafferbal^nen finb oon berartigen SKaffen 
t'on gifd^en beodHert, baß eg eben ein ^iemtid^ bnmmet ftaiman 
fein muß, ber, jlatt fid^ an jarten gifd^Iein ju beleftieren, in faljige 
unb fnod^ige SRenfd^enbeine beigen toill. 

!S)er gfifd^reid^tum ift gerabeju fabelhaft, ^d^ muj^ ba^ufe^en: 
„unangenel^m fabell^aft". S)enn iebe gifd^rfanbbanl, an ber toir 
»orteten, JebeS ©orf, an bem toir oorbeüamen, jebe ?ßiroge, bie 
an und borflberglitt, „rod^'' fo ungel^euertid^ nad^ getrodhteten 
Sifd^en, baß Slanfen ber Slufentl^alt in biefem Sanbt gerabeju ber«» 
leibet n)urbe. ©ie §ifd^e teuren fo fred^ unb aufbringlid^, ba^ fie 
un» fogar in3 Soot f|)rangen — nid^t einmal — öfter! 3Benn 
bie Seute ju bieren am W>tnb meine ^ngell^afen auätoarfen, bann 
»ar in einer (Stunbe fidler ein Cluantum öon 40 $fb. gifd^en ein* 
gebrad^t. Unb babei f})red^e id^ nid^t bon ben günftigften gifd^^I&^en. 

Um aber bem ^bell^aften oöHig ju feinem Siedete ju oerl^elfen, 
fei gefugt, ba^ in ber Siefe beS gluffeä bai Sier 2»a (bei 2»anbe 
unb SBefl-^orofo) ober Äju (in ©ienne, Simbuftu unb bei Oft- 
©orolo) lebt, ia fogar läufig fein foll. S)iefe3 @efd^ö|)f 3eid^neteu 
f(i^on bie alten Äartograt)]^en in bie Sauber SBeftafrifaS mit grauen* 
l^aar, grauenbufen, SÄifenfd^toanj unb Oerl^immelnben Singen ein. 
tSel^nlid^ fd^übern eS bie ©orofo aud^, unb unfere Slaturforfd^er 
finb mit einigen Ruften biefer S3efd^reibung ja mol^I oud^ einber^ 
ftanben. ^a ber 9Ra, bie @eej[ungfer, ein burd^auS nid^t etl^nologifc^ 
bebeutfameS ®efd^öi)f ift, fo muß id^ fd^on barauf berjid^ten, mic^ 



Digitized by 



Google 



182 Sa>bl\M Stapxtd. 

^ier in aßet breite übet feine tounbetbaten (Eigenfd^aften oui^ 
»ulaffen, — id^ ertoAl^ne nnt, ba| eS fid^, txodtn gefagt, van Manfttos 
Vogelii l^nbelt SS ift boS mit met&Dfttbigfie SBefen unttx ben 
bieten im aftilanifd^en dbtn, genannt ^tala. 

D G 

^äi fyä>t biefeS $anb nut ^eimol in bet Stegen^eit butd^ett 
HS ifl bie 3^U/ iti ^^t bie Stbe beteii i% btn ®amtn ^u em))fangen, 
ben bet SRenfd^ auSfttent, um gtogen Steid^tum filt ftd^ 
in seitigen. Z)ie ®otolo fagen: ,3ad bet gflug gibt, bie ^fd^, 
bad ifl nid^t Keid^tum, baS ftetfliegt toie bad SBaffet, auS bem fie 
lommen, obet t^ettt^el^t toie bet fßittb, bet ilbet bcS Sßaffet tiiel^t 
aSaS bie (Stbe gibt, ift fefl unb bauett folange, toie bie ^[tbeit, 
bie bet SKenfd^ bet Stbe juteil toetben Mit" — öS ift tpa^, bie 
ateidetnte btingt ben SRenfd^en ben @egen. — fßtnn bie Slegen^it 
beginnt unb tägtid^ obet altabenblid^ bet $imme( feine ®eb)ittet 
]^etuntet|)taffe(n l&^t, bann toeil et tool^I, ba| et ^iet ftbec bem 
hatten gfatalaS füt bie Sßol^tfal^tt einet utalten äRenfd^l^eit f^afft, 
unb fo l^be id^ eS nie auffallenb gefunben, ba| et na feinem 
3BetIe iebeSmal eine« feinet l^cttlid^flen ^etHeibet anlegt. 

9lie fal^ id^ fotd^ $immelS})tad^t, mie ftbet bem Zartbt gfata!a, 
toenn bie untetgel^enbe (Sonne butd^ bie fßartb bet l^etanbtfingenben 
SC&enbgelpittet aufglül^te. Sebet lag fltal^Ite, flammte unb loeinte 
Xtdnen bei @egen8 übet gfatala. Stein £ag glid^ bem anbeten. 
2>et ^immel abet betoal^te mid^ bot bet @ünbe, bajß id) ed etXDa 
untetn&l^me, mit mül^feligem (Stammeln tint ^d^ilbetung biefet 
9RonumentatgemAIbe }u n^agen. 

Unb bie Statut fe^te bie 3)tenfd^]^eit untet biefe l^ettlid^e @d^dn^ 
l^eit, auf ba| fie untet bem feietlid^en Salbad^in btS $immeld^ 
fegenS mitten in jenem ®atten tl^tone, btn fie, bie SRuttet Statut, 
mit fo biel Siebe unb @otgfaIt atö il^t (&btn in Slftila ettid^tet 
l^atte. Unb bie SRenfd^l^eit lonnte nid^t anbetS: @ie muU^ anöf 
eine anbete toetben, atö bie anbeten ^ftilanet. ^d^ meine nid^ 
,/&uBetnd^ bettad^tet''. 3^ meint im ^nnexn. SWid^ lönnen bie 
dugeten SRenfd^en nut n^enig tümmetn, benn fie }u fd^uen ift 
nid^t mein 8etuf. Slbet id^ l^be in baS ^nnete biefet ^ta!a^ 
menfd^en gefeiten, unb ba ^abe id) baS ©tdgte gefunben, n>cS hiSfftt 
t)on ben (augetdg^})tifd^en) 9(ftitanetn belannt gemotben ifL 

5Die fieute, bie am Oft* unb am SBefltanbe ^tafaS »ol^en, 
l^aben mit il^te Siebet t)otgefungen. Unb toenn id^ bie Sugen 



Digitized by 



Google 



$Dad SRän^nlanb gforafo« 183 

fd^Iie|e unb mir nur boS t)etge0enm&rtige, toaS bie 3Renfd^en mir 
berid^teten, biefe Sieger, biefe ganj getodl^nlid^en Sd^toarjen, f o tauchen 
Dor mir bie l^errlid^flen <SeflaIten mittelalterlid^er ©lalbeit" unb 
Xrottbaboitrbid^tungen auf. 3^ ben Slättcrn, bie bie lejte auf* 
genommen l^aben, raufd^t eS mir toie SKinnefang unb ßiebe3tt)erben, 
mie @pett\tidf unb ®d^Ubf^aIten. 2>a l^eigt ti: um Siebe, ba l^eigt 
e8: um SKanneSrul^m, — ba gibt e8 ein SBort, ba3 fd^ jonft in 
feinem »olle be8 fc^toarjen ^frifa fonft fenne, ba« SBort „®ara" 
ober „®ana'', unb baS ]^ei|t ,,^elb". Unb toal^rl^aftige, große, 
mAd^tige gelben finb tS, bie l^ier ^anbeln, äRenfd^en ber Xat, 
äRenfd^en, bie banad^ geilen, in btn @efAngen an ber Sönigdtafel 
gefeiert ju »erben, ffiin ^arfibal, ein ©icgfrieb, ein SDluciu« ©cae* 
oola, ein ^d^ill taud^t auiS bem 9}ebel ber i^ergangenl^eit auf. ^eU 
ben fd^toarjen ©Ängem, bie baS in S5er8 unb @ang betoa^rten, 
$ei( ben gelben, bie fold^e SBerle t)oabrad^ten, ^eil bem 9oIIe, 
ben fd^toarjen 9Rüttem, bie fold^e ©öl^ne l^erborbrad^ten. 

!bann baS Sßott an ben SBafferWufen im eigentlid^en garafa^ 
boS l^eute nur feine Sfifd^e fängt nnb feinen Steid baut. S>ad 
M ftud^ feine gro|e Sergangenl^eit. 2>aS f|)rid^t bon btn ©tamm* 
tAttxn bei SßolUi aU bon mäd^tigen Sieden getoaltigen ftdr|)er'* 
bou«, bon ,,fd^önen SWenfd^en", unb bon Zaten, bie bie Slltborberen 
boHbrad^ten. Sber bai Sßort bon ber 3RanneStugenb fel^It. Sin 
ottberer ®eift lebt in biefen Werfen nnb ßegenben, ein (Seift, ber 
ttn8 fremb ift. ßutoeilen meinen toir lool^I einen altbiblifd^en Srj^ 
bater auftaud^en ^u feigen, aber barum l^erum ^xmppiett fid^ eine 
anbere SBelt bon <SeftaIten, burd^ baiS ®an^ toel^t ein 3^g aui» 
einer fremben SBelt SBeit fort mftffen tt)ir toanbern, um baS 
Sefen im Z)id^tem)orte eineiS Sollet ^u finben, bad biefen %aU 
menfd^en bei SanbeiS gfarala gleid^t. ^er toir finben eS. ^ä) 
^abe c8 in btn oftafiatifd^en, innerafiatifd^en SBelten loieber- 
gefunben, in btn ®e{lalten unb (Sriebniffen ber Sogba Sl^an, im 
©ange ber ©d^amanen|)rie{ler. ÜRagifd^e ^äfte, Sauhtt\oxmtln, 
toObtt, fantaftifd^Ieibenfd^aftlid^er @eift erjäl^It l^ier bon Umtoanb* 
lungen unb bon Xaten, bit mit mongoloiben ©d^Ii^augen in bie 
Seit }u fd^auen fd^einen. 

2>er SRagier unb ber ^elb, fie n^ol^nen nebeneinanber im fianbe 
gfarala, unb fie finb uniS afö 9teger aud^ nur berftAnblid^ in biefem 
Sanbe, bai fo gan} anberiS atö alle anberen fiönber bei fd^toar^en 
«frifa ift. ©ie geben un« SRiltfel auf. «iefieic^t Öfen toir fie ^eute, 
bieHeid^t morgen. SKit bem Mtfellöfen ift eS fo eine ©ad^e. ©enn 
e8 gibt einige Jhioten in ber SBeltgefd^id^te, bie lonnte niemanb 



Digitized by 



Google 



184 SlDMfM HodttcL 

etitfniM)fen. VLxü> mit btm einfad^ ^dftottt^ttidf ifl ed l^uet Hor^ 
bei. S)a8 gilt nid^t mel^r. 

^ier l^rtt bie Sltbeit 9tbet fie brAngt fo fel^t nid^, benn 
boi Sattb gporala ift ein Sanb, hai nidft bal^intrAumt toie anbete 
9te0etIAitbet, fonbem eS ift ein Sonb mit feftem SebenStoillem imb 
betottgtem Seben. 5DaS ifi lein fianb, bad gon» becgi|t S>aS £attb 
^tala l^t ein äBiffen ffit fi(^ ^oc^ ift e< nid^t enthüllt, noc^ 
ift il^m feine SBeiSl^eit nid^t enttiffen, ober eines XageS mitb fie 
offenbart toerben. SDenn ^axala trägt in feiner btü^enben 3iatat* 
fd^dnl^eit and^ eine $erlenlette mnnberfamer SRonumente t)on oUex^ 
l^anb 8lrt. — &d)on menn toir bnrd^ bie Keinen, aU „aW bt- 
^id^neten grifd^rbdrfer ge^n, finb toir erftaunt über bie gfarbe 
be« »oben«, gfaft bie ^fte attei «rbreic^S be^l^t ffUt in Xo^^ 
fd^rben. Siele, t)iete Generationen muffen l^ier Xdpfe gebrannt 
nnb serfd^ettert l^aben, um fold^ SDtaffen \)on Sd^erben $ufammen^ 
zubringen. 8ln einer ©teile fal^ id^ ein Sod^ in einem S>orf, baS 
toor y» m tief nnb frifd^ ge^d^n. @o tief bie (ävubt toor, fo 
tief reid^te bie 3Rifd^nng, l^alb dhrbe, ^alb @d^erben, bod fagt \dpn iHeL 

Vber baS Sanb gfarala l^ai auc^ regelred^e aXonumente. SBenn 
bai Xuge fid^ ftunben-* nnb tagelang an ben ftberoll burd^ boS 
(Srfln fd^immemben gelbtoeigen ®anb getodl^i ^at, ben bie ^oc^ 
nrnfferjett in gro|en SRengen über baS Sanb aniSftoeut, fo fd^tiift 
t8 jmoeilen betroffen auf beim Slnblidt eines bebentenben, an bie 
15 bis 20 m ffofitn, an 60 biS 500 m langen roten ^gelS, ber 
Mfi unb farbig auS bem ®rün unb SBeiggelb ber Sanbfd^ aufragt. 
Sie finb nid^t fo fel^r feiten, biefe roten »erge, biefe Serge ber 
Zoten, biefe feltfamen SRonumente auS l^iftorifd^er Sergangenl^tt. 
(intbedt nmrben fie im 9RitteIaIter t>on bem erften Araber, ber bies 
Sanb bereifte unb befd^rieb (SI Setri). &edffnet tonrben bie erften 
neinen Zumuli Oor brei ^al^en t>0n einem franjöfifd^n Dffijier, 
btm Seutnant SCeSfilagneS, ber f el^r oiel guten SiUen, reid^ Statur^ 
gaben, aber n>eber geübte nod^ glüdCIid^e ^anb l^atte. 9ber and) 
er fanb fd^on allerl^anb toertoolle Dinge, unter benen bie %ip\extu 
erjengniffe am meiften in bie Singen fielen. — 

Sßir aber fragen unS: äßeld^ ®iganien0olf türmte biefe Srb- 
maffen auf? SBeld^ SKeufd^en liegen ba unten tool^ eingefd^Ioffen 
boxt forgenber SoRSarbeit? ®inb eS SMuner bom @d^Iage ber 
äRagier? @inb eS äRanner oom @tamme ber $eIbenfAnger? Wian 
lann fic^ beulen, toeld^' fd^dne, aber fd^n^ierige Arbeit unferer l^ier 
nod^ l^arri ^tnn bie 9Ronumente befte^n nid^t nur über bem 
»eiggelblid^en @anbe, biefe SWonumente finb nid^t nur rötlid^e, fe^ 



Digitized by 



Google 




Safel 23. 



(S. ^robeniul p^ot) 



*2tu8 ber großen Vergangenheit ^^rafaS; ber SumuIuS t>on <JI llalebji; 
linfö Sernfid^t, nnten ber 5lu8grabung8fd&öd^t. 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



^ad SK&i'c^nlaitb Sforafa. 185 

gebtannte dhrbmaffen, bie otö tote äRauern über einem toten ftdr))er 
liegen. Stein, fie finb bom SoRileben befeelt. 2>ad 9i)II n>eiB bon 
il^nen ollerl^anb }u er^Al^Ien. @o toie uralte SBäume, IBerge, befonberg 
geformte gfeldbldtfe, BafferfäHe ufto., jebe naturgeborene geo^ 
gro^^fd^e Zatfad^ ^ einem fitufftpuntt, einem SHtenfd^rein ber 
SoRderinnerung unb beS gefd^id^tlid^en 8etou|tfeiniS toerben !dnnen, 
fo iß e9 nod^ bielmel^r ber graQ bei biefen t)om Solle felbft gef d^aff enen 
Stonumenten. Z)aS finb fold^e steine, toeld^ reben. 

9ber nod^ ganj anbere äRonumente auS aXenfd^enl^anb fd^müdCen 
ba» fd^dne fianb ^arala. @d gibt mad^tige ©teinf&ulen, bie finb 
mit @lult>turen berfel^en. Unb in ben gfetörAnbern follten aKerl^anb 
^fd^riften eingemeißelt fein, bie öielleid^t eigenartige SHnge ju 
et^l^len toiffen. 

^db tonnte nur toenigeg oon alt' ber (Sd^dnl^it ^ralaS feigen. 
^d) ^offe, id^ toftnfd^e, id^ fel^ne mid^ banad^, baS £anb ^arala nod^ 
grflnblid^ burd^itgern ^ fdnnen. ^ai 3Benige aber, toai idf \af), 
genflgt ^ ber 8e]^ut)tung: ti ift toal^r, ba| l^ier bei aUer 9latur^ 
iioUIommenl^eit bod^ bie menfd^id^ ftultur an SntmidKung einen 
^d]^e)>unlt erreid^te. 9lid^t nur Sieber fingen bcS, fonbern aud^ Serge 
ftnred^en babon. Unb bann: ^d^ l^abe fo Diet bei ben äRenfd^n aus 
^atalo gefunben, bie fo arm auiSfel^en, aber fo reid^ finb! Vitnn 
e8 aud^ aieid^tümer finb, bie nid^t in 9Rufecn aufjttfi)eid^ern finb. 

D D 

(Einige Silber unfered £ebeni» in biefem Sanbe toill id^ in 9}ad^^ 
folgenbem fti^ieren. 

5E>en grüben ber Keifebefd^reibung ließ id^ falten in @anfanbing. 
3l9{fd^n @anfanbing unb !6iafarrab6 n^ol^nen l^eibnifd^e ®oroto. 
@üblid^ bon il^nen finb bie ©egufb&bte mit il^ren alten unb neuen 
SNofd^een aufgebaut, mtbüä) fd^iebt fid^ baS Zentrum bcS ^Stam, 
bie ^anpifkobt ber „Propaganda fidei'', '^^itnm mit feinem ^nl^ang: 
!Z>iafarrabe, 9Ro))ti ufU). oor. @o finb bie alten, l^eibnifd^en @oroIo 
xegelred^t stoifd^en }toei fteite gebrad^t. ^ber fie lümmern fid^ nid^t 
biet barum. @ie bteiben il^rem atten ©tauben treu unb treiben 
il^ren m^ftifd^en SRummeufd^an} mit ebenfo großem Sergnügen unb 
ebenfo großer Segeifterung alS in ben ätteften ö^it^i^/ ^«^ ^^^ 
man in biefem Sanbe bon 3üubermittetn, guten Sterten, fd^n^erem, 
magifd^en ßeremoniatfram, b. 1^. geijligen ^ngriffg- unb Sertei^ 
bigungSmaffen l^drt, baiS f^ottet jeber Sefd^reibung, bad lann einem 
bie ^are ju Serge fteigen taffen, unb jebem, ber nur ein menig 



Digitized by 



Google 



186 aUDoi^itf^ StapHd. 

Ansftlidiett ^et^eniS ift, tnug bad Snl^ören aUec biefer uttJ^eint^ 
lici^en SRagnal^ttten unb ^nblungett fd^toere SeftnsfHgttng eintrageit. 
X)ct bleibe l^iet fort. 

8(ber für und ifl eS eine Sonne, ^ier leben unb in baS SßottS^ 
leben möglici^fl tief l^ineinfd^en yu Idnnen. SefonberS erfreut tooren 
oHerbingS bie guten @oroIo nid^t barüber, bag toir nnS in i^re 
(Sel^eimniffe l^ineinbrAngten. ^ier eine ber originellen ^itntn unb 
(Sreigniffe, bie fid^ gelegentlid^ biefeS ©tubiumd obffHelten. 

äOrt ber ^nblung: ©iraninforro am «iger. 3^it: 17. 3ult 
1908. ^erfonen: grobeniuS, «dUerihibent; Slanfen, SKoIer; »ege, 
ein erfler ^nter)>ret; Sntobu, ein jtoeiter 3nter)>rei Sin 9o^, \p&Ut 
t)erf(i^iebene (Eingeborene: l^^re Ferren, ftuItuSleiter, Greife uft9. 

grobeniud: „^\o baS ift @iraninIorro, too ei bie niid^gfien 
®e^eintbfinbe gibt'' 

Siege: „^, ^err!" 

gfrobcniuS: ,,^err Stanfen, freuen ®ie firf)?" 

Stanfen (mit l^örborem %udt fid^ oufriditenb) : „9ü>tx natürlich!" 

Sfrobeniu«: „mUi an« ßanb!" 

(Snie fpringen and Sanb.) 

^robeniud: ,,^err 9lanfen, üergeffen @ie baS Heine ^fi^tn^ 
buc^ nit^t!" 

SRanfen (mit »udt): ,,»o^, ba« Heine ©fijjenbud^!" 

!S)ann gel^t e8 über !S)ünen unb @anbbAnIe unb ein @tfid( im 
Sufd^ entlang. üDann unb mann begegnet ux^ ein gfifc^er, 9le^^ 
ober ftorbtr^ger, aud^ tool^I eine ^tau, bie auf bem 9Bege ift, nac^ 
irgenbeinem Ileinen Sager braugen 9leiiSbrei ju triagen. Sor uni 
taud^t bad !S)orf ober @t4btd^en ©iraninlorro auf. S)a ber SBinb 
tS berül^rt, bringt ber gfifd^gerud^ und fc^on auf groge Sntfemung 
entgegen. 9}anfen fd^Ieppt fid^ mit fid^tlid^ »unel^menber SRül^feligleit 
fort — Der arme 3JlaUt tat mir in ber 3eit ret^t leib. (Er tuurbe 
burd^ nert)dfe Qafin^dfmtxitn fd^on in Samalo siemlid^ auf ben 
^unb gebrad^t. !X)ann lam baS il^m nic^t fel^r f^mfiatl^ifd^ ätbcn 
in ben ©togbooten. Son ^aufe aud toenig günfUg für Unbequem« 
lid^Ieiten beS Sebend vorbereitet, etn>a8 }u d^ronifd^er Unsufriebeu'* 
l^eit neigenb, tourbe ber fonfl fo liebendmürbige unb ftetd arbeitS^ 
bereite junge 9RaIer nun ftarl ^erabgebrüdtt unb in einen feelifc^ 
3)epreffiond^uftanb t)erfe^t, mit bem er für äßod^en fd^toer ju ringen 
l^atte. !X)aS mad^te il^n re^t nerböS, unb er litt unter ben üeinßen 
9ßibern>ört{gleiten. di ift toal^r, bag ber @d^mu^ unb ber (Serud^ 
in ben gfifd^erbörfem ber ©orolo augerorbentlid^ toiberlid^ toaren, 
unb id^ fclbfl tonnte einmal nid^t uml^in, mid^ ben notürlit^n 



Digitized by 



Google 



S)ai& SR&c(^nlanb gorafa. 187 

golgen plölslidf auftaud^nbet Uebelleit ju entiiel^en. äB&l^renb ed 
ober bei mir, bem gefunben SRenfc^ett/ batnit abgetan toat, litt 
ber nert)öS gereifte 9lanfen fhtnben« unb tagelang barunter. 

©iraninlorro toar, toie gefagt, nid^t einen S)eut beffer Der* 
anlagt, als bie fonftigen ©orolD'SBoffDbdrfer. (Sin bider @d^Iamm 
bedte bie engen, luftlofen ©tra^n, eine ©ammlung öerfd^iebenftcr 
Oerüd^e Derfammelte fid^ ju einem ®emifd^, au8 bem eine lanbea* 
funbige ißafe nur mit 9Rü]^e auf Saumbutter, Sßit^^ unb SOtenfd^en* 
mip, ?lbbedfereiurfprung unb aUe8 burd^bringenben fauligen gfifd^* 
jerfall fd^Iießen tonnte. 

2)er Heine gug burd^querte möglid^ft fd^ncH bie Drtfd^aft. 3d^ 
tpollte mid^ nur Überzügen, oh l^ier nid^t Dietleid^t ba8 eine ober 
anbere ®erdt eine anbere gorm l^abe, ob id^ nid^t irgenb ettoaS mir 
9}eueS fdl^e, unb ba Don allebem nid^td ju erbtid(en toar, Dertieg^en 
tpir fel^r fd^nell auf ber anberen @eite bie übetbuftenbe ®tabt. 9Bir 
ftrebten fotoiefo narf) biefer JRid^tung, bcnn h>ie jebeS ßanb l^icr 
feine SBetterfeite l^at, fo l^at aud^ jebeä S>orf feine „religiöfe" ©egcnb, 
unb bie ift immer im SBeften ber Drtfd^ft gelegen. 

Sluf ben (Ebenen, bie bie ©oroIo^Soffoortfd^ften l^ier um* 
Oeben, liegt in iener SHd^tung {letd ein Heine? ®tWh ^n ®ebüfd^. 
5Dad ift alfo toie bei btn SRanbeftämmen. Unb entfpred^enb bem 
^el^alt ber l^eiligen SKanbegebüfd^e lebt aud^ l^ier im 3BaIbe ber 
Oeift ber ©el^eimbünbe, ber ©d^redfen ber SBeüer, bie gud^trute 
ber l^erantoad^jenben Generation. — (gbenfo toar eS aud^ in ©iranin* 
forro. 3Bir !amen erft an einen alten Saum, unter bem fagien einige 
äRdnner in beften ^al^ren, bie Gerfite auäftidKen, fd^toa^ten unb 
(ad^ten unb und erftaunt mit Stidfen anfallen, bie gattj beutlid^ 
fagten: „9lun, toag tooUt il^r btnn l^ier? 9Ba3 gudtt il^r eud^ benn 
fo emfig fud^enb um?" 

SBir fagten freunblid^ unferen ©rüg, aber toir roaren fing genug, 
nid^t nac^ bem ^u fragen, toad toir anftrebten, benn bann toäre 
und fieser ein gan^ unbraud^barer Sefd^eib getoorben, unb bie 
SKÄnner litten gelogen. (Jine Unterl^altung aber, bie mit einer 
Bilge auf einer ©eite beginnt, jtoingt ben Untoal^ren aud^ jur Ser* 
folgung feined lügenl^aften Serid^ted unb bringt il^n j-ur «ärgerlid^en 
©timmung be8 Uebelgefinnten. Aber toir brandeten aud^ gar nid^t 
$u fragen, benn gan^ bid^t t)or unS lag ein ©ebüfd^, — ein SlidB 
auf ben ©onnenftanb geigte, ba^ bie SHd^tung flimmte. 9lun mußten 
toir gleid^ im Sannireid bed gefürd^teten SK^fteriumd ©iranin* 
forroS fein. 



Digitized by 



Google 



188 ^^difte« Ibpiter. 

9Ludf toattn ^^^j^j^J^^ ^^f fold^m ^U^t ansefommen. IBir 
toatett burd^ bad <0e{n%|)|) gelrod^n unb ßanbett nun lH)r bem 
OpferpIcMK. @}ener{e: ^m Shreife t)on ttioa 10 m S>ur(^effer, 
ben ]^o(i^ fid^ emportoötbenbeS !S)otnenbicfi(^t bilbete, linlS ein 
md(i^tiger, alled überfc^atienber Saum/ born ein toagerec^t auf 
©tfi^en aufgebal^rtet ^ienenlorb, unb ^erunt umgeftülpte, gtoge 
unb Ileine Zöpfe, bebectt mit bunllem Opferblut, toei|en gfatb^ 
fpri^ern, angeflebten gfebetn, einigen 9leid!drnern unb k>ielem 
©d^ntu^ unertlörtid^n Urft)runge3. 9lun toar boS Problem: einen 
SRann $u finben, ber erltärte. Stege ging }u htn 3kännttn unter 
beut Saume intüd, um einen l^etbeisurufen. !S)ie Seute famen nid^, 
fonbern t)er^gen fid^, fd^eu rüdtoArtdfd^auenb, in boS 3)orf. — HS 
mar olfo nid^tiS ^u mad^en. 2>emna(^ f d^netl and Sßerf. (Sin IrAftiger 
®riff öffnete bie Stoppt bti »ienenlorbei». Sin ^toeiter ®tiff in 
bad innere Iie| mid^ aber jurüdffal^ren. . . . $fui! baS ^aäf ja 
eilig! !S)ie ettuad Dorfic^tigere Unterfuc^ung fdrberte benn itoei mit 
©tad^etfd^toeinnabeln befe^te ^oljmaSlen, einige Xrom^ten unb 
9lD]^rpfeifen »utage. ^3 ftenner biefer QSinrid^tung toar id^ nunmehr 
genflgenb orientiert. 3>ad toar bad grauent)one, blut^ifd^nbe, 
feelenraubenbe 9iama ober ftaing. 3>a toar e8 in ber Sat nid^t 
nötig, t)iel $u fragen. 9lanfen jeid^nete eine ber $o(}maSlen, unb 
bann tourbe attei toieber eingepadK, möglic^ft in ber Orbnung, in 
ber toir bie ©ad^n t)orgefunben ^tten, ber !S)edFeI marb mieber 
aufgeftttipt unb bann ein ®efd^enl Eingelegt, ^df tougte fel^ too^I 
aus alter (Srfal^rung, ba| e8 bie Seute mit ber ,,@d^nbung il^rer 
^eiligtflmer burd^ (Einbringen profaner SlidFe'' nid^t fel^r genau 
nel^men unb fid) gern burd^ ein Ileined ®efd^enf berul^igen (offen. 

SBir t)erliegen ben $Ia^ unb ^gen ein ^auS )oeiter — miU 
fagen, )oir Irod^en burd) bai (Sebüfd^ ^u einer anberen Sichtung. 
3>ie mugte t)or]^anben fein, benn bai tou%tt id^ genau, fd^on feit 
Samalo, too eS gelungen toar, oon jebem einsetnen Soffoborfe Se^ 
ftanb an @e]^eimbünben, Sage ber ^eiligen Selber unb l^florifd^ 
Sebeutung iu ertunben. äßir lamen aud^ $u ber stoeiten Sic^ng. 
smerbingd )oar ber (Eintritt ettoaS fd^toierig. "Jbtnn rec^td, linfö, 
oben unb auS bem Sufd^bome l^emieber l^ing ein langer Sel^g auS 
gelben (Erdfern, ^ier fal^ ed burd^auS oieloerfpred^enb au8. 

^n ben QwtiQen ffinq neben bem ©trol^borl^ang eine uralte 
^ot)ma3Ie, auf ieber @eite bed $ta|e8 flanb ein QeineS Sel^m^ 
l^öudd^en, baS nid^t l^öl^er n^ar atö ettoa 130 cm. Suf bem 8ufd^' 
»erf im ^intergrunbe lagen aller^nb ©tauben unb ©trol^fled^tereien, 
teils jufammengebunben, teils aufgelöst. 9Ran fal^, baS mußten 



Digitized by 



Google 



^a% fBKäxd^nlavb gorafa. 189 

Kefte alter VtaiUn, Ztümmer ani btn SKadlenfpielen ber t>tt* 
gangenen ^al^re fein. SSor aKetn, bie ^ütten! 9Ba3 entl^ielten bie 
^ütttn? ^äf dffnete bie erfte, ba lagen bie monumentalen ^aultn, 
bie ©d^toitrl^ölser, ©ifenfetten, — ol^o! alfo ber l^ettigfte »unb ber 
Sorolo, ber !S)tarra! — ^iSf öffnete bie jtoeite ^ütte unb ~ l^atte 
einen Hugenblid lang baS ^fül^I, ba| ic^ mid^ eben in ber gfan^ 
tafte i>erirrt l^e unb mid^ niti^t in S^w^^Äfrila, \onbtTn in SRela^ 
nefien befdnbe. 2>enn in langer dteil^e flanben ba eigenartig ge^ 
{d^ni^te gfiguren, ©d^irrl^dljer ufto. — 

^erauS mit bem Sham! Stanfen, ber in^ifd^en infolge fort" 
fd^reitenber Uebelleit einen »iemlid^ toeiggetünd^ten (Einbrud( mad^te, 
mürbe auf leinen Zop^ beS ^ama gefegt, bie l^eiligen ©eingfiguren 
mürben bor il^m aufgebaut unb bann lonnte tS loSgel^en, fo gut 
ei ging. — S>0(^ in biefem 9lugenblid( mürben bie 2)ornenimeige 
neben mir mit getoaltfamem 9ludt jur ®eite gefd^oben, unb ein 
^reiS trat auf den ^lo^, ein rttftiger, mei|$aariger ^err, mit 
funlelnben 8(ugen. — 2)ie SRAnner unter ben Säumen l^atten il^n 
l^erbeigerufen. . . . 

©er alte ^err marlierte erfl lonjtntrierte SBut, mar aber natttr^ 
lid^ gar nid^ fo bösartig, ^df f)attt bie fd^önften @d^ni&merld^en 
bor bem $aufe aufgebaut unb 9ian\tn mar in pl^Iegmatifd^er Släffe 
bamit befd^ftigt/ bie $u^pen in ieic^nen. !&er alte ^err grimmte 
nUld^tig, unb mollte fd^n olle $u^pen mieber in bai ^au3 tinpaätn, 
als no(^ einige anbere SDUlnner l^in^ulamen unb bem $(tten einiges 
fagten, — mie id^ balb erful^r, mar eS bie 9lad^rid^t, man l^abe 
nebenan ben B^ft^t^b ^^^ Staing unterfud^t, il^n burd^auS be^ 
friebigenb unb au|erbem ein l^übfd^eS ©efd^enl borgefunben. 2)aS 
mar mie Oelgug auf SBetlenfd^aum. 3>a}u lam bann nod^ eine 
Keine SCnfprad^e an baS SSoII, bon mir entfpred^enb abgefaßt unb 
mit (anblAufigem ^l^rafenmerf gefd^müdft, fomie mit patl^etifd^er 
aSfirbe borgetragen bon Siege Xraore, altberbientem 8lebelünftler 
ber 2). 3. «. §r. <5. S)ann nod^ baS Slufbttfeen eine« ^unbert^ 
©ottSflüdfeS! 

Unb ber alte ^err berfiel in eine anbere ?Ärt SBut. SBäl^renb 
n&miidi bie Singen aQer anberen mit bel^aglid^em @d^mun^In l^inter 
bem ©ilberflildfe l^ereilten, baS au8 meiner redeten in meine linle 
i&anb geglitten mar, rid^tete ber 8tUe fid^ in feiner ganjen Sänge 
ma|eftätifd^ auf unb trug mit grimmigerem SRute eine Siebe bor: 
menn id^ etma glaube, ba| er für ®elb feine l^eilige SBeiSl^eit f^reiS' 
gäbe, menn id^ glaube, ba| er etma ®elb annel^men mürbe, menn 
id^ überl^aupt glaube, bag fie, bie ©orofo, milbe SWenfd^en feien. 



Digitized by 



Google 



190 S^aifteft »QpM. 

tote bie fdawnnana, bann irre id^ vxidf fel^, — fie Idnnten ollerbiitgS 
gegen bie SBeigen nic^td mad^n, ober biefe Eiligen gfiguren, bie 
Idntte man i^ nur rattben, man Unnt fie il^ toegnel^men, ober 
berlaufen tottrbe er fie nid^i 

2)arauf toiebtx eine fel^r fd^öne Webe meinerfeitiS. Ouinteffen^: 
id^ tooUe nur btm l^iligen 8unbe, ber l^ier l^rrfd^, ein Gefd^nl 
madien; il^n ju Ironien, bad fiele mir nid^t im 2tbtn ein. 3>amit 
legte id^ meinen OboIuS auf bem Heinen ^uSd^n nieber. ^£>tt 
9IUe fa^ il^n, nagelte il^n mit einem fc^arfen ernten Slidt red^t 
fcft auf fein ^uSd^n unb toarf feinen ®enoffen einen Sluf $a, 
toeld^et, ahtfüfd^ umgebilbet, gelautet l^tte: ,/9ßage eS einer t)on 
eud) Surfd^en, meinen Obolud anjurü^ren!'' SRir gegenüber aber 
fditog er bie 2>iiSluffii)n mit ben Sorten: ,,2>u liaft baS @e(b l^in^ 
gelegt, eS ifl für ben @eing; toenn ber @eing ti annimmt, fo ift 
ba8 ntd^t meine ®ad^." 

9lanfen ^atte injtoifc^en feine 8(rbeit boHenbei ^c^ fagte eS 
bem tuten. Ott padtt feine l^übfd^e ^^pen^be uHeber ein. 2>a& 
er bec toal^re Sefi^er beS ©dia^ed toar, ging barauS l^erüor, baft 
er rüdtodrtS in bie @tube Irod^. 2>aS tun aud^ bei ben ÜRanbe bie 
$riefler fo, unb lein anberer als ber Snl^aber beiS l^eiligen ShramS 
l^at baS „dttäiV', in biefer Seife baS geJ^imnidüoOe ^uS »u 
betreten. 

£ann befid^tigten toir noc^ ben ^arra. S>a fom ein anberer 
alter ^err unb tooHte ben ^atl^od beiS erflen nad^^men. 3d^ fogte 
bem Sn^ulifügen aber gleid^, er mftre nic^t l^alb fo ttrilrbig toie 
ber anbere, ber Sefi^er be8 @eing. tCer Idnne mit ben Xugen roKen 
unb btn aXunb tyttiitfftn. Z)ad Unnt er nid^t l^olb fo gut S>aS 
muffe er erfl nod^ lernen. Unb toeil er bad nic^t fo gut lönne, 
toürbe id^ bem !S)iarra auc^ nur brei gfranlen fc^enlett !Diefe Sr^ 
ftfirung em>edKe bie allgemeine ^eiterleit. Sir toaren im ^fft* 
toaffer. 9hin mürbe e8 luftig. iCer ®d^rj toarb um fo grdfeer, 
atS ber Sefi^er beS S>iarra bie IDuntml^eit beging, bad @elb gleid^ 
einsuftedfen unb nid^t erft )u märten, bid mir fort maren. Watftr^ 
lidf) fagte id^ ti il^m. 9latürlid^ grinfle aUeiS Dor gfreube. WatüT'- 
lid^ nu^te id^ bie Sage auS. 

3d^ ging auf ben ®inn unb baS aRaSfenf)rteI ein. (Erft Ser^ 
legen^ett . . . 5Da8 alleä fei nur „IDugu-lDafiri". SDugu-^afiri ift 
ein Sammanamort unb ßellt immer eine StuiSrebe bar. S>ugu^2>afiri 
ift l^armlofer S)orffd^, ein «muletto^if, — irgenbeine Op^ttfteVU, 
fo etmad. 9htr ein Weuling tögt fid^ burd^ „3>ugu4>afiri'' tAufd^. 
3d^ na^m ben ®eifte8fanH>f «ti* ^^^ //SRaffe'' auf. iDenn einer 



Digitized by 



Google 



^ad Sfläxd^nlanh ^rafa. 191 

btx Alteften Ortöbetpol^net l^atte fid^ nad^gerobe na(i^ bem anbeten 
efngefunben, unb fo mar ed fid^et, bagi leiner t>on allen t)or ben 
anbcxtn andi nur ein h)id^tigeg 3Bott fagen milrbe. 3^ seigte nur 
mein beffereS SBiffen, inbem ic^ fragte, oh baS ^aingl^aitS nebenan 
t>iellei(i^t aud^ nur ein SJugu-SJafiri fei? — S>abei ä«S]^Ite id^ bie 
Sttribute ber 9lama unb il^re SßirlungSIraft auf. @o tourben fie 
Detlegen unb toinften einanbcr ju. — ^ä) ließ; einige graniftüdfe 
in ber Safd^e flappttn unb ging. 

SlKeS ging auSeinanber. 9lur ber 9(tte mit ber guten SSut«* 
ntintif blieb ein )oenig. S)urrf) bie ©üfd^e fal^ id^, toie er mit ge- 
fegtem ®riff ba8 ^unbert'©ou8ftttdf in feine 2afrf)e beförberte. 

aaßir !amen l^eijn. 

(5rft fam ber ungefd^idfte Sllte unb erjÄl^Ite für 2,50 Jr. alle« 
t>om 5)iarra. ®r tourbe bann fd^nell toieber fortgefd^idft; benn in 
einiger Entfernung fal^ irf) ben geübten ©rtmmfünftler über bie 
^anbbanl auf un8 julommen. dt brad^te ein ^u^n, — ,,nur fo, — 
nic^t ettoa toegen ber ^unbert @ou8, — aber id^ fei bod^ ein großer 
ftommanbanf'. !S)ann brüdKe id^ ein toenig auf ben (Sl^rgei^ unb 
fragte, toie ed mit btn Sünben, 2SlaSttn^ unb B^^^beranftalten in 
einem Slac^barborfe fei. Slnttoort: (5r n>iffe natürlich nid^td babon, 
ttttb in biefem S>orfe toürbe überl^au^t nid^t fo etmad gemad^t, aber 
et l^abe ge^rt, ba^ ei in bem 9lad^barborfe fo unb fo gel^anbl^abt 
loürbe. — 

di Uiar gan^ tiar, bajj er lieber ber ©efd^idKere fei. Unb er 
betid^tete auS bem »ad^barborfe fel^r genau. ^reiS: toieber fünf 
g^anlen. 

Dann füllten toir toeiter. Sttanfen erl^olte fid^ bei fül^Ier Steife 
unb in guter ßuft. ^äf aber fc^rieb meine Slotijen inS Steine. 

ßteber ßefer, toenn bu ettoaä fel^r jart befaitet bijl, fönnte e8 
fein, baf. bu mir fd^ere ©orhJürfe mad^ft, unb meinteft, id^ 
l^tte mit fd^nöbem 9^ammon bie £eute jur preisgäbe i^red l^eiligen 
»iffenS unb jur Profanierung il^rer eigenen jarten (gmpfinbung, 
^ ftolföüerrat unb bergt herleitet S>u mirft mid^ im ©tiHen einen 
l^interliftigen unb tüdfifd^en 2Kenfd^en fd^elten unb toirft in biefer 
Äuffaffung beflörlt »erben, tvenn id^ bir nun nod^ geftel^e, ba% 
idf betart läufig berfal^ren l^abe. 

(&nt, lieber Sefer, Derbrenne mid^ unb mein Sud^! ^üKe bic^ 
in baS to&rmenbe ®e)oanb beiner d^riftlid^en £ugenb unb Itete ganj 
fromm: „3d^ banfe, bafe id^ nit^t fo bin, toie ber göllner grobeniuS", 
btt l^aft fotoeit red^t. 9hir gel^e nid^t in bem bidfen ftleibe norbifd^er 
Xttgenbenttoidlung nad^ Qnnerafrifa, mit ber bu bir ba unten einen 



Digitized by 



Google 



192 S^olfiti Stapiiü. 

^i^fd^Iag ^siel^en Unnttft. 9tt>tt gel^' einmal l^nter mir ^r vuib 
^6tc, olb nid^t fro^eS Qttinnttn nrtb Sad^en meiiien €pwctn foCfte. 
Qti madft mir gfteube, boS fageit ^ !dnnen, bettn ef ^ f o etefaii^^ 
biefe SHnber ju fiberliften, — aber fd^rer \ä^n i|t eS, fie bie 
Ueberlegenlleit füllen unb il^nen bod^ ein freunblic^ iMemiem, 
erflel^n unb fortleben su laffen. 98 ift fid^r beffer, I9e«tt bie 
@d^toar)en ba unten lad^ unb bie ^l^ifter bei und hcttrre«, ott 
ettoa baS Umgelel^rte. 

S>iefee ober l^abe id^ er^Al^tt, um einmal ivieber mit fUltbrem 
äi6)te einen Bug beS SkfenS jener deute »u betenden. Kit üf 
aus fold^n Sriebniffen DieteS lernte, fo toirb aud^ bie 98iffettfc^«ft 
bal^eim auS fold^n ®d^ilberungen einen 9ht^en ^iel^ idnnen. 

D D 

äRit aXorgen unb Sbenb toirb aud^ am mittUren iHger ieber 
Zag umfd^rieben. SRan fA^rt, i^t unjAl^ige (Enten, arbeitet, befiu^ 
fDdtfer, ftbem>inbet aUen Reinen Herger mit ben Shtbertne^^ten, 
forgt für bie (SmAl^rung feines 9oVtt» unb gleitet btn 9ttmi l^inottf 
unb l^inab. Sir mit unferen Z)rad^n l^atten ben 3^<KiiimenfI«|| 
t)on Idani unb 9(iger, ndmlid^ btn ^Ia| Stopti, am 21. ^nU etreid^. 
(Sin ^err 9^oreau, ber bort l^eimifd^ ifl, nal^m und freumbUi^ auf 
unb forgte, ba^ unferer ^au^tbagage ein guted i^im ^uteil loatb. 
!Denn l^ier fe^te id^ aRballa mit allem, )oaS nic^t bringenb bomtöten 
toar, ab, um mit 9^anfen toeiter nad^ Zimbuftu ^a fal^ren. 

Hm 22. 3uli frfll^ {liefen unfere Stöhne toieber bom Ufer ob, 
um nni ber berül^mteflen (Stobt ^nner^-SfrilaS s^sufft^en. Sßir 
ful^ren mit günfKgem Sinbe auf ben !S)ebofee ya, auS beffen (oeitett 
%l&dftn bei <Sura einige tüd^tige gfelsinfeln emporragen — 9(ud« 
Ifiufer ber Stetten t>on ^omburi. SRit ber einfad^ ju bel^anbelnbeit 
Xatfad^ ber ©oroIo^-Soffobdller toar ed t)orbei. ®Ieid^ bem Oetirfrr 
oon ^nfeln unb ftan&Ien, burd^ bie toir und t>on nun ab ^intoanben^ 
fd^illert bad SöÜerbilb in btn oerfd^iebenflen 9iamen, hautfarben, 
®pxaä)en: l^ier gfutbe, bort Xomma, l^ier SRarla, bort SRanren, — 
gfarala, toad ift bein SdHergetoimmel bunt! S)a8 eine ertannte 
id^ balb, mit ber f^ftematifd^en ®rünblid^!eit mugte id^ |ier ob^ 
brechen. 9htn rang id^ nur nodf um ein SerftAnbnid für bie großen 
Büge bed fBerbenS. 

(S^rlid^ toia id^ geftel^n, bag mir in biefer fc^önen 9latur, bi^ 
idf eingangs gefd^ilbert ^be, jumeilen unl^eimlid^ toilb lumute toarb, 
menn id^ fo ganj unb gar nid^t mit meinen HrbeitSftoffen §upanbe 



Digitized by 



Google 




Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



^a« a?iör(^nlanb garafa. 193 

lam. aber jule^t toat mein Olücf fiegteid^er aö mein hoffen, 
unb tS gelang bod^ noä) genug alte SBeiSl^eit jutage ^u fdrbern, 
um ein allgemeine^ IDurd^fd^auen bet Serpitniffe }u geh)innen. 

<&i gab Sfefttage fttt ißanfen unb filr mic^. 3ltö bie etften 
S^umuli am ^ori^nte il^re roten Stippt erl^oben, marb mir gerabe^u 
ein toenig feierlid^ zumute, unb ^lanfen, beffen ©efunbl^eitSiuftanb 
fi(^ befferte, fertigte mir bie tool^Igelungene ©tubie eineg fold^en 
®rabed an. (5r t)erfe]^Ite nid^t, fi(i^ ie^t toieber ein tpenig mel^r 
bem erfrifd^enben QagbDergnügen ju ergeben — fo Diel then 
3eit toar. 

Die Seit flog. Die trauml^aft fd^öne ^arftoelt mit XumuIuS, 
Segenben unb SötoengebrüII burfte und nid^t allju lange feftl^alten. 
!{)enn am (Snbe biefed ^arabief ed (ag als nAc^fleS 9leife$ie( Simbuitu, 
in toeld^er ®tabt fid^erlid^ Diel 8(rbeit }u ben)Attigen toar. — Qt» 
gab einige fefte fünfte in ber (Srfd^einungen ^lud^t: aU iä) t>on 
ber @tromIante aud }u htm Sanbe feigen lonnte, too mäd^tige 
!2)oImen unb S^fd^riften ben gfetöfaum Don garala gieren, unb atö 
idf blutenben ^er^end ju btn Sooten jurüdHel^rte, bann, ald ic^ 
ben Don !S)edt)Iagne8 burd^fd^nittenen Xumulud bon (Sl Ualebii 
kubierte, bann, atö eines £aged bad Sanb ober unb dber unb Armer 
an Saumtoud^S tourbe, unb aU bann am 28. ^uni abenbS aud 
nadter, langge^gener ©anblinie ein S)orf auftauchte, bei beffen 
Snblidf ber gfül^rer ber 9tubermannfd^aft erUfirte: 

„^cS ift ftoriume. Qti ifl fo toenig 9ßaffer im 9Hger, ba| toir 
nid^t nad^ ^abara fal^ren lönnen. 8on l^ier auS beginnt ber Zattb'^ 
toeg nadi Ximbuftu.'' 



13 



Digitized by 



Google 




Jlamcb mit @al)tarten aiA Zaubcnit toctben in Ximbaftu abgelaben. 



3)rei3el^nte8 Äopitel. 

Simduttu. 



S. 



ambttitu ]^ei|t ni<l^ mtfft Zimhultu, ed J^ot feinen atten 
ffiomtn aufeeben mfiffen nnb toirb ie^t Z4)ntbottcton eenamtt ^boi 
iß Offizien. S>ie SBelt unb bie fransöfifd^e Kegierune toirb ed mir 
aber nid^t übel neigen, toenn id^ ben alten l^iftorifd^n 9tamen 
beibel^alte, btn unfer $einri(i^ Sartl^ bem anbeten tiorjog. 

!S)ttt(i^ bie ^eunblid^Ieit eined ftauftnannd toaren mir in ben 
Sefi^ bon $ferben gelangt unb lonnten fo ben Sßeg t>on ftobara 
bis Xintbttittt (7 km) in einem guten Ztmpo jurüdSegett Unfec 
@epM lam ein paat @tunben fpAter an. di tourbe tjon „^wAa", 
munteren Keinen (Sfeln, getragen. ^aS Cluartier, baS mir bey>gen, 
mar baS üon einem !Kraber erbaute $auS gegenüber bem fran« 
jöfif d^en ^ort Somier unb neben bem ^au^tgebdube ber SermaÜung 
gejfegen. — X)a8 fd^önfte an biefcr ©el^aufung mar ein mciter, lid^ter 



Digitized by 



Google 



Ximbuftiu 195 

$of, bta unangenel^tttfie bie fel^t mangeO^afte !S)acl^be(fung, bie nn» 
ttttb unferen ©ad^cn gclcgentlid^ bet fünf in Xlmbuftu etleBtcn 
i&etüitttx mit einem Raufen abbrödeinber jBe]^ntt)a|en, mit ptit^ 
fd^etnbem ßel^mtoaffet unb mit fannentoeife berfpti^tcm ©immefö^ 
n>affet bebac^te. 

Qt^e iä) ober einiget Dom ßebcn in biefer mcr!h>ürbigen ©tabt 
etjäl^Ie, muß id^ bie ©tabt Ximbuftu, toie fie im Sluguft bc8 ^a^re« 
1908 in bie SBelt fc^ute, fc^ilbern. — 

ittad^em feit bcm Xobe ber 9lenaiffance bis in bie neufte 3cit 
Jfintin haS alte (Juropa fid^ l^infid^tlid^ SimbuftnS in bie gWn- 
jenbflen SJorftellungen l^ineingetrÄnmt l^atte, toat in bcn legten 
Solaren eine getoiffe ffimüd^terung eingetreten, ©d^on ^einttd^ öattl^ 
toat enttÄufc^t. Siod^ mel^t bie äOffijiete ber franjöfifd^en 5Crni)t)en, 
bie btn $Ia| einnal^men wtb befe^ten. ^eber ber 9ßenigen, bie 
mir in $ari3 ober SRarfeille ober, auf btm 9Hgem>ege l^eimlel^renb, 
bon Xlmbttfttt erjÄl^Ien fonnten, beqann mit ber ffirltärnng, mit 
ber ttmitberfamen ®rdj3.e unb $rad^t Zimbultud fei eS nid^td. S)ie 
altgemeine (Srnfld^temng toar unb ift offenfunbig, unb fo, toie ber 
Zraum t)or]^er }u bunt malte, fo fielet ber Serflanb j[e^t )u nüd^tern. 
Sin ganj natflrtid^er 9HldEfd^Iag! fBai bie mol^ammebanifd^«* 
arabifd^e Slnfd^auung nod^ bon il^rem ©tanb))unfte ber SD^ofd^ee^ 
obmeffung aC^u pompf^a^t beurteilt l^atte, baS fal^ ber norbifd^e 
®eift, ber nid^t nad^ bem $runle monumentaler 3)tofd^een unb 
Stinarette Iritifiert, fonbern ber baS Qthtn unb äßefen bed ©an^en 
ju erfaffen fud^t, nad^ anberem SKafeftab an. Stußerbem ift eS eine 
gatt} anbere ©ad^e, ob bai mittelaltertid^e, arabifd^e ^nblertum 
ben ^anbel eined Orted getoaltig finbet, ober ob toir mit unferem 
SBelt^anbel bad Strämertum embryonaler (Sinfad^l^eit t^on oben ^erab 
geringfd^lig überblidEen. 

Das, toaS an biefer SSerfd^iebung ber Äritil für mid^ am inter- 
effanteften ift, ba8 ift ba«, toorauf id^ bei biefer Heinen Slrbeit über 
Ximbuitu am meifien äl^rt (ege, toad id^ am meiften betont feigen 
möchte: man ^at fid^ mittelalterlid^'-arabifd^e Stnfd^auungen au eigen 
mad^en toollen, unb man lam bamit ^unJlc^ft bei ber 3etrad^tung 
bti dugeren SeftanbeS in 3toief))alt. "jbai, toad für aKe ©efd^id^td«' 
auffaffung in biefen öänbem am toefentltd^jlen ift, bebeutet, ioie id^ 
gleid^ S^gen toerbe, für SimbuItuS Beurteilung badfelbe; alle bis*- 
l^erigen Bearbeitungen ber <S(efd^id^te beS ©uban l^aben bie arabi*- 
fd^en a^ofumente Der]^Itni8mÄ|ig IritiMo» Dertoerten mollen. Sie 
tonnte ba ber Erfolg au3fd^auen? — 

13* 



Digitized by 



Google 



196 ^bn\^nM StapM. 

!S)enn eine gefc^ic^tlid^e %at\aä)t unb eine ^oc^burg ber (&t^ 
fd^id^te toar unb iß Simbultu, unb fo ffaht iäf ti auc^ gefel^n. 
!S)ag ti in Srüntmern bor und liegt, bag eS eine 9htine x% — bo» 
überfielet nur ber gan^ nfld^terne Serftanb, beffen ^ugen mit gfreube 
ben frif d^ bl&^nben ^ol^l^anbel, bas bergnüglid^e <Sef c^Ied^tSleben ber 
SBeiber biefer internationalen ^anbetöftobt uvi> bie glttdtfelige ^leid^'* 
gttltigleit beS SCfrilanerd gegenilber ber größeren Sergangenl^it, — 
\>ai l^eilt alfo, bie gefc^id^tlid^e OberflAd^e ber Z)inge betrad^ten. 
Unb fo angefel^en, ifl Simbuitu luftig, i{l Zimbuitu eine Slugen^* 
toeibe; ein frifd^er SSinbl^aude ftreid^t Aber baS 2)orabo ber SBAfie. 

Vbtx aud^ id^ toar flberrafd^t, ber id^ bod^ meiner 8(rbeit nad^ 
nid^t onberS lann, als ttberaü ben XageSumfd^Iag 3u Ififten, um 
einen Slidt in baS Serben ber S>inge }u getoinnen. 3^ ^^^ ^^^^ 
enttäufd^t — SlllerbingS, biefe engen ©tragen l^atten tiel Slel^n^ 
Hd^Ieit mit ben ©äffen in Slumi, @egu unb anberen Sammanen- 
fiSbten, auc^ glid^en oiete ^Sufer, äugertic^ angefel^en, bem Sam^ 
manenbau. 9l6er bann brandete id^ nur bie grogen SKofd^een ya 
betrad^ten, brandete nur einen SHidT ilber bie SRarftt>ia^e gleiten 
SU laffen, brandete nur an bie ©renje ber ®iobi ju gelten, um 
nad^ irgenbeiner Stid^tung in bie ,,toüfie'' (Ebene l^inaud^ufel^en, 
toobei ber Slidf immer ben ®ürtel ber fd^ilblrötenartigen 9Rauren% 
Xargi" unb gulbel^ütten ftreifen mugte, um ,,netn" ju fagen, — 
nein, baS ifi leine ©tabt auS IBammang, auS @egu, auS Selebugu. 

(Sd ifl fieser unb feftfie^enb für mid^, bag Simbuitu unter gan^ 
anberen als ben l^eutigen Serl^tniffen entftanb. SimbuftuS monu^ 
mentale Sebeutung ifl einem fieberen Z4)be getoeil^t, toeil bie 9tx* 
^tniffe fid^ immer mel^r nad^ ber il^m ungünfHgeren Seite bin 
enüoidFeln Merben. Simbuitu toirb nid^t mel^r lange, bielleic^t nur 
nod^ toenige S^^^sel^nte, ein SIbglanj beS alten Ximbuitu fein, aber 
l^eute ifl in il^m bod^ nod^, unb tro^ allem, oieleS bom SQten erbalten. 

Ximbuitu liegt auf einer ^nl^öl^e, in feiner SKitte etnm bie 
toürbige Heine @ibi 9<^jl<t# ^tn Sßanfal^rtSort, ju bem bom &tntQoii 
unb bom fernen Oflen unb 9^orben ^ger jum ®ebet ^men. 
3tn 9lorboflen lagert bie alte ©anfore, bie SRofc^ee, bie man mit 
Ked^t bie alte Unioerfit&t £imbu!tud genannt l^at, benn l^r nmrben 
bebeutenbe iSelel^rte unb fad^Iunbige ©c^riftfleller er^gen. ^ @üb^ 
toeflen fleigt bie mAd^tige, mit )oeiten Rollen lungebene SHngirai^ 
8eer empor, impofant unb maiefldtifd^. ®anfore unb !S)ingirai<4Beer 
liegen an ben (Srenjen ber ©tabt. — Qm SBeflen liegen bie tiefen 
äßafferlöd^er, aud benen bie burftige unb reinigungSbebürftige ©tobt 
bie gcud^tigleit auffangt. ®ie liegen in einer Sinie. ^ ^be 



Digitized by 



Google 



»tnbuftu. 197 

mid^ naä) bcm SBefcn Mefer Zid^ex unb xffttx ©cfd^id^te erfttnbigt, 
nnb glaube, ba^ fid^ mit il^rem 3>afein ntand^et Quq in bet (Bt^ 
fd^id^te ber einft fo getpaltigen ^anbetöempore erll&ren lä^t. 

Die ©tabt f)at ffi>ei SMrlte, einen auf bet ©übfcite, einen ettoo« 
int 92orben bed eigentlid^en 9RitteI|)unIted. ^ier fi^en bie fd^mat^en 
(Singeborenentoeibet, ^iet tytxlc^xtn bie 9Rauren, bie ^albaxahtx^ 
in beten ^nben ber Zrandport unb ^nbel bed ®al^i auS £aubenit 
Hegt 9Rauren unb Steger geben ber Set)ölferung ten Sl^aralter. 
!Bie Suareg, bie einfügen Ferren ber ©tobt, finb infolge ber Kriege 
mit ben granjofen, bie l^ier fd^toarjeS SWilitÄr eingelagert l^aben, 
fo gut toie t)erfd^)ounben. Unb bie Sintool^ner finb beffen frol^. 
Sorbent lamen bie £uareg nur nac^ Simbuftu, um ^anbel ju 
treiben unb bie ©ingeborenen ju fd^rd^jfen. fBtnn fle iefet fommen, 
fagen fie t)erftedK: „9&enn bil SBei^n aud^ nur filr einen Xag 
bie ©tobt Derlaffen, »erben fie jurildffel^renb nur nod^ Xrilmmer 
finben/' 

$(ud^ bie 9Rauren, unb Dor allen !S)ingen bie fc^toarjen unb 
braunen ^riefler In btn SÄofd^een, l^olte id^ nid^t für fidlere ftanto^ 
niften. 3d^ toei^ mit »eftimmtl^eit, bag fie in ben ©d^ulen mit 
(Sifer eine gefAl^rlid^e ®Iut gegen bie 9ßeigen fd^ttren. SS fam 
il^nen ein SreigniS ^u ^i(fe. 9io6) bor einigen ^al^ren gab eS l^ier 
..SBeife ©äter". ®ie waren ben SKarabuten ein S)orn im Sluge. 
S)ie SBeißen öäter bauten eine SMrd^e. 3)ie SRarabitten Derfünbeten: 
„txa if) eine ©tabt SRol^ammebS. Wlaf) wirb bie ftird^e ber a&eigen 
Serpdren." XatfAd^Iid^ fiel bann eineg Sage« ber Surm ber Äat^elle 
ein. S)ie SWol^ammebaner triumpl^ierten. — ©ie fagten: ,,iDie ^riefter 
ber Sßeigen werben Simbuitu Derlaffen muffen. S)a3 ift ^lal^i» 
SBille." Unb wirWld^! «uf einen 95htnfd^ bei ®ouDerneur8 l^in 
tjcriiegen bie SBei|en «Äter bie ©tabt. J)a8 war ein Sriumi^l^. 
©eitbem blül^t bie fd^war^raune $ro))aganba gibei. 2)ie großen 
SRarabutd leieren im gel^eimen: ,,9ßir l^aben borl^rgefagt bag bie 
ftirc^e einftttr^n würbe, — wir ^ben borl^ergefagt, bag bie SBeigen 
^ter auS^iel^en würben. 9ßir l^aben ed gefagt! Qti gefd^al^ auc^. 
ifhtn wollen wir Sßla]^ bitten, bag fein le^ter aBille gefd^el^en möge, 
unb bag ade 9ßeigen balb pon bannen sielten muffen.'' 

Z)ie 3Rarabut3 fd^üren bie ®Iut. ^d^ Weig eS beftimmt ^U 
id^ eS l^örte, machte id^ barauf aufmerlfam, bag ed tdrid^t fei, ba 
bie fransdfifd^e 9legierung bie mol^ammebanifd^e Religion förbere. 
3d^ belegte ei ben Seuten; fie glaubten e3, benn fie fallen ed. fLbex 
fie woHen bie weige 9laffe nid^t ^aben, baS ift bie ©ad^e. Unb idf 
lann anä) fagen, bag mir mel^rere glaubwürbige SRdnner terfid^erten. 



Digitized by 



Google 



198 ^cei^ntel» ftopM. 

ed beftfinben in £imbu!ttt fel^r einflulteid^e, gel^eime ntü^am'' 
mebanifd^e ®efeUf d^aften, beten SKitgliebet auS angefel^enen 3R&anttn 
geto&l^It toürben. — 

^ä) fyiht alfo l^iet ben gleid^en S^f^c^nb Dorgefunben, tpie im 
®ebiet bei oberen 9Hger, unb ic^ glaube bie ^flic^t ju ^en, }tt 
marnen! 2>ie @ad^ ift l^ier aber um fo gefAl^rlid^r, oB Ziaibuttii 
ber Qttiiitffuna beS gfanatiSmud bon je^r getoeil^t toar. Unb id^ 
glaube, Zintbuitu l^at noäf benfetben Sl^arafter toie in alter Seit^ 
totnn eS andf im Saufe ber ©efc^id^te ber legten l^unbert ^al^re 
lernte, i^n $u Derfd^Ieiem unb )u t)erbergen. — 

^oc^ntereffant ift für mic^ bad @tubium ber S(rd^iteltur ber 
®tabt getoefen. !S)ie alten 9leifenben machten berfd^iebene fid^ tpfber*^ 
fpred^enbe eingaben. S)a aber baS $(rd^elturffatbium ^ufammeu'' 
gefa|t t)erdffentlid^t toerben \oU, fo ift l^ier nid^t 9laum jur Ser-- 
tiefung in biefe SXaterie. d» genügt mir bie SCngabe, ba% bie bis« 
l^erigen euro))äifd^en Sefudber in biefem fünfte aKe blinb toaren. 
®ie l^aben nid^t gefel^n, bagi neben ben Sel^ml^ufem noc^ ber 
^o^aufHI l^errfd^t, bon bem nur ber 8(raber Seo ^frilanuS atö 
bem für biefe @tabt d^ralteriftifc^en berichtet ^d^ lonnte folc^ 
^ufer in SRenge feftfteQen unb aud^ belegen, ba| baS nid^t ettoa nur 
mobeme ©ommeriool^nungen finb. 

Oefteigen toir nun baS S>ad^ eined ^aufeS unb blid(en über bie 
gan^ @tabt f)ln! ®ie liegt ali mdd^ge @d^eibe unter nr^, übert- 
ragt Don ben tttoaS plumpen 9Rinaretten ber @anIore unb ber 
!3)ingirai<-93eer. !S)arum jiel^t fic^ ber fUnbig toac^fenbe ®ürte( ber 
92omaben]^fer, unb jenfeitd bel^nt fid^ bie @ttppe auS. 

3n bie (Steppt, ^d) mu| el^rlid^ geftel^en, ba| biefe Xotfad^ 
mid^ immer toieber in (Srftaunen gefegt l^ai 9(ber Zimbuftu liegt 
nid^t in einer Sßüfle, fonbem in einer fanbigen &ttppt. @o toeit 
baS atuge reid^t, jtoifc^en fanbigen SDünen fd^dne, üppiQt, blül^enbe 
ett&adfex, bomige, grüne (St^^tüppt, grüne, jadHge, Junge ^almen^ 
gtnpptn. Unb ein feiner jarter Sßol^Igeruc^ ftreid^t über bie ®teppt 
ffin, — Unb baS i^ bie 9&üfte. SBenigftenS ie^t in ber 9legen)eitr 

3n biefer (Sbene jtoingen }mei Srfd^inungen baS Sluge jur 
Stulpe, ben 8erftanb ^m ©innen: 3m Seßen »iel^t fic^ eine SHnne 
l^in, in ber bie fd^on erttjAl^nten ©afferldd^er liegen, unb anS ber 
auc^ einige ^almen aufragen. Son Oßen mögt eine mdc^tige ®anb« 
b&M fftxan, bie bie ©anlore fd^n ^r ^fte berfd^üttet ^at — 
S)er Often ift bie Setterfeite, unb bai erOArt leidet bie anfc^toeHenbe 
4>d]^enlinie. 8(ber bie Ziefenlinie im Seften?! S>ie (Singeboreneit 
fagen: „baS ift STObarabangu, ba8 »ar frü^r ein glug;; frül^r 



Digitized by 



Google 



a:imBu!tu. 199 

^1 er fk&nbig; je^t ift er trodten unb nur nod^ oQe fed^S ^al^e 
mit SBaffer gefüKt". VLnb bann ^ffttn fie fort: ./gfrül^er, in alten 
Seiten, toar boS aHeiS qan^ anberiS. ®a toar boS gan^e Sianb mit 
Ißalmen betoad^fen. ®ann tarnen bie SRoffi unb brannten aQe 
Ißainten ab. grtül^er, ba fianb Zintbuitu auf einer ebenen f^Iftd^e. 
fC&er bann tarn ber SHnb unb fd^ete immer mel^r @anb auf, fo bagj 
man immer l^dl^er bauen lann. SBenn man aber ein Soä) grAbt, 
fo ftdßt man immer auf alte ^uferbedten." — ®oId^ $Äuferbedfen: 
]^e id^ aber aud^ unter ber ®runbfteinlinie ber @anIore gefunben. 
3)a8 ^U0t für bai$ ^ter ZimbuÜuS. 

3n bem allen ifi boHer ®inn unb gan^r 9er{tanb. ®a8 oXlei 
l^atte id^ für rid^tig bid auf bie Sel^auptung, bag bie iDtoffi bie 
3erprer ber ^ImtoAIber toaren. ®ie SDitoffi toerben in Ximbultu 
für aHeS @d^Ied^te beranttoortHd^ gemad^t. Qti finb bie trabitioneüen 
6ünbenbdd(e, feit fie ed einmal toagten, bie l^eilige @tabt ^u über«' 
xumptln unb ein toenig an^emolieren. 

9(ber toie toid^g ift bie Zatfad^e, ba| Zimbuttu einfteniS an 
einem fliegenben SBaffer tag. ^aS leud^tet tief in bie ®efd^id^te 
l^nein. — 

El Q 

Zimbuitu ift oltl^iftorifd^er Soben, — nid^t ettoa, toeil ei in 
ber !riegerifd^en KS^efd^id^te beS SanbeiS eine grd^ere itoUt gefältelt 
l^t, als irgenbeine anbere ©tabt — nein, im ©egenteil — feine 
l^ßorifd^e Seiftung l^t nad^ fold^er ^(bfd^^ung feinen 9ergleid^ 
an» mit ®ao, @egu ober aud^ nur mit aßaHata^Siru. Ximbultui 
gab niemals Iriegerifd^ Straft, toar nie ber 8(uSgangS|)unIt einer 
matexieHen $robu!tion, unb feine 93ebeutung in biefer ^htfid^t Hegt 
lebiglid^ auf bem g^elbe eines gefd^idEt gefdrberten 2:ranfitberIe]^rS. 
(SS gibt eine Stetige bon @tAbten in biefem Zeile beS gro|en Stfrita, 
bie unenblid^ toid^tigere StoHen ffiielten, id^ meine ff. 8. 2:id^ ober 
£igit, bon bem id^ mit Seftimmtl^eit fagen l^drte, ba| eS ber 8(uS^ 
gangS4)unIt ber (e^ten großen gfulbetoanberung toar. ^d^ erinnere 
an ®anna, t)on bem toir nid^tS tniffen als bie Stetige feiner nn^^ 
g(üdlid^en ©d^idCfale. 9or allem aber fd^eint mir ®ia eine ge^ 
toaltige gefd^(^tlid^e SioKe gef|)ielt }u l^ben, fd^einen mir ®tfibte 
uKe SBagabu, ftala, ©illa u. a. mit gan» anberer SBud^t mAd^tige 
8(ddEe in bie ©dualen getoorfen tn Ifahtn, auf benen baS ®efd^idl 
biefer SAnber abgetoogen tnurbe. 

Unb bod^ toirb man immer unb etoig toieberl^olen, ha^ Xim* 
hnttn l^iftorifd^ einer ber beiben toid^tigften ^nlte beS ganjen tnefl' 



Digitized by 



Google 



200 Drei^^itM StopiUL 

lid^en ©uban getoefen Vjt, benn l^ier toutben iene Sntenbünbe( ge<« 
fd^tieben, bie ftunbe gaben t>on alter, fel^r altet Sergangenl^eit. 
Zimbttlttt unb iDienne toaren ,,bie'' beiben Uniberfit&td^te be« 
aBefl^ttban, unb als fold^ forgten fie für bie @runb{lein(eguttg 
feiner mol^antmebanif d^en $eriobe. fß<a toir bid bal^in an 
93ef entlid^ent auS ber Sergangenl^eit biefer Sanbntaffen toiffen, ^amntt 
and hen ^a^Heren, auf benen in £imbu!tu unb Z>j[enne toertooKed 
Siffen aufgefl^eid^rt tourbe. 

^<a ifl bie Shtl^medblüte 2:imbultu8. ftein 9Renfd^ toirb fie 
il^m rauben Idnnen unb moüen. 

^er — id^ glaube, ic^ meig unb tann baS nid^t energifd^ 
genug betonen, totnn ed fd^on ilberl^aupt teine abfolute äBoi^r^it 
auf biefer (Erbe gibt, bann gibt eS beren nod^ toeniger in ben !Cim' 
bultuer ^af^^ruffen. ®ie @d^rift^id^n, bie barauf gemalt finb, 
finb arabifc^, bie @d^reiber tnaren fanatifd^e aRo^mmebaner, bie 
ganse ^iftorienntalerei ift bie <9efd^id^tdf(^reiberei einer SHrc^, 
SHrd^engefd^id^te retigidiS'^rientalifd^er Vuffaffung. di ift, totnn mir 
oHe biefe belannt geworbenen Wien $ufammenfaffen, bie ®(^{Iberung 
einer $eriobe^ gefc^rieben t>on benen, bie biefer neuen $eriobe unb 
— toenn ti nur irgenb anging — ber ganzen 3BeIt ben ©tempel 
einer fanatifc^en Steligion aufbrfidCen taoOten. — SBir ^aben baä 
Se^iermeffer ber j^iflorifc^en gforfc^ung fc^n an mand^ Sl^ronit 
angefe^t, unb id^ bertoeife nur barauf, toie gefc^ictt baS eine ber 
Reiben ^dller in ber ^orbanebene aUeS ©roge, nmd ba& anhext 
boObrad^te, feinem (Sefd^Ied^t iniS biblifd^e ®efd^id^tiSbud^ fd^rieb. !Da 
loerfe i(^ benn mol^I mit einem getoiB bered^tigten Srfiaunen bie 
gfrage auf, toarum aKe ^iftoriter, oon ^einrid^ Sart^, htm (bnU 
bedfer beS 2:ari&ed^uban, ber mid^tigften Urlunbe 2:imbultud, hü 
auf unfere Xage, toarum alle, aQe, aud^ bie ^ilnger unferer \ltp* 
tif^en Seit adeS, toai ba gefc^rieben fielet, als pntt, fefle aBo^r« 
l^eit nal^men. Qti ift nid^t tin (Sefd^id^tdbud^, h(a fic^ mit biefen 
9Raterien befd^ftigt, ^ finben, in bem nic^t ber Sutor aUeS, toai 
^bberral^man @abi unb feine SloIIegen fc^rieben, als reine, un^ 
antaflbare Sßal^rl^eit ilbernommen l^en. 

9Md^t als ob id^ magen tooHte, ben 9ßert ber oon ^nrü^ 
Sartl^ entbedFten OueHe unfered SBiffenS aud^ nur im gertngften 
l^erab^ufe^en. @{d^er toiH id^ baS nid^t. ^er id^ firote|lierf 
gegen baS — toie id^ fc^on oben bei 8ef|)red^ung beS erflen 
CinbtudCe«, ben 3:imbultu mad^t, betonte — Id^ |)rotefliere bo* 
gegen, ba^ man fid^ bie fanatifc^^mol^mmebanifd^rabifd^ Suf* 
faffung unb X>arftenung biefer Sutoren ol^ne jebeS 8ebenten }u 



Digitized by 



Google 




J^ 




■U-i^ 
















^ l 




Safel 23. (ge3. üoii Jriö kaufen.) 

^ol)nunflen t)on gorfd^ungSrclfenben in Simbuftu, unb 3toar: 1. baS 
fiaingg, 2. baS «ene Caim^S, 3. baS ^cinndfy ^art^S, 4. brt3 OSfar 

ßetijg, 5. ba8 unferc. 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



a:imbu!tu. 201 

eigen mad^t. 9{{d^t btn alten 8(utoren toiH iä) einen Sortourf 
mad^en — fie lonnttn ebenfotoenig ttodfen l^ijlorift^ Meiben toie 
Je ein SHrt^enfd^riftfteller — fonbern benen, hie biefe Ouellen ol^ne 
Xteberlegung tjertoetteten. 3d^ mad^e biefen »ortourf nld^t nur 
gteunben, id^ mac^e il^n aud^ meinem eigenen 9Reifter, ^einrid^ 
@d^ur^, einem ber Bebeutenbften unb genialften ©tl^nologen, btn 
bie Sergangenl^eit l^atte. 

£e{t bie SerbammniS, mit ber biefe alten 9(utoren bie ge^ 
toaltigjien, aber „unlird^ttd^en" ^errfd^er jener SÄnber, fo bit ftaifer 
Don SRali unb ben großen Vl&Ua, Bebenlen. ^ai finb iti>ti \)on 
t)ielen 8eifi)ielen. ($in Äleru« l^rrft^te in Ximbuftu, fd^rieb bie 
®efd^id^te beS ©uban, ein fanatifd^er, unbarml^erjiger Äleru«. — 
3)aS foH man bebenlen. 

aRan l^at berfud^t, bie ®efd^id^te unb t^dlterhtnblid^en Serl^t^ 
niffe bei$ toeftlid^en ©uban ber älteften 3e{t, ber ^eit t)or ber mo* 
]^ammebanif(^en Ollitpation, nad^ ben S^imbultuer Tutoren in 
te!onjiruieren, unb bamit ifl man in bai$ <Sebiet ber Irrtümer geraten, 
gegen bie id^ angelten mug. 9ergegentoArtigen toir nni bie Sage 
unb (Entftel^ung 2:imbultud. 

D D 

®ie mäd^tigere, nid^t nur Altere, fonbern aud^ d^araltert^oHere 
^eriobe ber Shtiturgef d^ic^te bei$ Sßeftfuban mu| fic^ t)or ber ^rünbung 
ber mol^ammebanifd^en ^od^burgen abgefpielt l^aben, unb gerabe bie 
ift »on ben SRol^ammebanem arg t^erfümmert bargeftellt toorben; — 
baS ift ti, toaiS.id^ im ^olgenben ^igen merbe. 3^^^ ^^B ^^ 
meine gefc^id^tUd^en !&oIumente unb il^re Verarbeitung für anbere 
^nbe t)orbe]^atten, aber einen (SinbUdt in baS ©runbmefen ber 
!Dinge barf id^ l^ier fd^on geben, um £imbultu unb 3)ienne ben 
il^nen gebül^renben £itel unb Cl^aralter ^n berleil^en. 

SKir finb über bit ^aten ber ÜRol^ammebanifierung gut unter«* 
xid^tet. (Segen baS ^al^r 1000 taud^ten in aHen ®t&bten unb 
Sftnbern am Stigerbogen bie erften 8(^o{teI auf, bie natürlich rdum* 
lid^ t>on Storben fftx tarnen, toal^rfd^einlid^ au3 SKaroIIo. 3n ®ao 
am 9Hger bei JDjenne, in ®anna finb bie erften SHeberlaffungen 
biefer 8(rt unter Sdifern, bie berfd^iebene Varianten ein unb ber^ 
felben Shilturform bertraten. 3Bir Unnen biegen fogar einen otten 
92amen geben, ben und nid^t nur (EI CEbrifi betoal^rt l^at, fonbern 
ben toir l^eute nod^ afö Vejeid^nung bei 9Befh)oIfeS bei ben ^auffa 
finben, nnb ben oSle VdHer, bon ber Oftrunbung bei 9}igerbogen8 
bis noc^ @enegambien überliefern: baS ift ber 9tame ®ara (bei 



Digitized by 



Google 



202 ^)tetadhiteS StopHü. 

ben ©tront' unb 9R{tte({iämtnen) ober (^na (bei ben äBe^tpAmnteit 
gebrAuc^tid^). 3^ anbetet Umbilbung ift bet 9lame aud^ l^euie nodf 
für l^ettfd^ttbe ©tdimne üblld^. — 3^i>c^»fttn* toat bie j&ettfd^ft 
unb Seitung faft oHet stammt bed Seflfuban in ben ^nben biefet 
®ata, als auf bem SBege ftiebUd^t ^anbelS' unb ^ilgerfal^tt unb 
aud^ gettagen üon fanatifd^n fttiegeSl^otben bet 9Ro^amntebaniSmui» 
l^iet (Sin^ug ^ielt. 

damals lagen noc^ oUe gtogen ©tdbte, beten Setanntfd^ft 
uns bie alte ®efd^d^töfd^teibung t)etmittelt, an Sufluffen beS 9Hget, 
bie in^ifd^en teilloeife üetfanbet obet audgettodhtet finb: bie alte 
iKiuptflabt aRali, Zimbuftu, <Sana felbft, @abo obet <Bao, !Dia unb 
Stala (bon leiteten betid^tet ed hU Ztabition). ^tt ^lant tont 
oon bet 9lotbfeite fibet bie ®ttpptn l^etan. SaS il^m bie SetoegungS« 
mögtid^eit bot, nmt KomabiSmuS unb @al^anbel. X>ie &tSbtt 
am Staube bet SBüfte toutben balb mol^ammebanifiett. Det 9Bibet^ 
flanb, bet il^nt geboten toatb, fttdmte abet aud bet £iefe — auS 
Sfatala. Bit tniffen aud bet SRitte beS 12. ^a^t^unbettd (1153), 
aus bet bantalS niebetgefd^ebenen SReifebefc^teibung Qtl SBettiS, 
bafe biefet bebeutenbe Steifenbe in ^tata noc^ bie Sollet Unnen 
letnte, bie bie S^untuli ettit^teten. Ott l^t unS beten SeflottungS- 
toeife ju genau befc^tieben, alS ba| l^ierübet ein 3^^^!^! ^rtfd^n 
lönnte. 9lad^ neutn 8(ngaben etl^ielt bie S>ia''!&9nafHe in 9a»o 
ballet il^ten 9{amen, bag il^te ^ettfd^et in bem alten 2)ia, baS im 
(Silben gfatalaS liegt, geltdnt loutben. Son bem Solle, baS Dor 
bet mol^ammebanifc^en $etiobe übet ®ata l^ttfc^te, flammen bie 
tounbett^oHen ^elbengef^ge, bie id^ im t)otigen fta^itel etto&l^e. 
^SIS Slafle leben l^eute nod^ bie l^alb l^eiligen Satben obet @IaJQ>en 
nnb bie Slennet aHet ftunflfettigteiten untet ben mol^ammebanifd^n 
SöHetn am Büfientanbe mit bem Kamen ®atanle, (Sataffa. 9bx» 
iffttm Seteid^e gingen in altet S^i* ^Ke ©ettfd^et biefeS £anbed 
l^etbot, unb bet gtd|te leil lebte an ©eitenfttaßen beS übet- 
fd^toemmungSluftigen, etmaS gefAl^ttic^en 9Hget. ®ie @age totifsi 
aud) geogtaf^l^ifd^e (Sin^C^eiten. ®o foll gfatafa bamalS Don 
aßälbetn angefüllt getoefen, unb ballet bet anbete 9lame OfotatoS: 
S^olotto l^et^Ieiten fein. S>iefe Wäbtt }ogen fid^ toeit inS ^Innete 
unb bie SotaffuS^alme fd^eint in i^nen eine bebeutenbe ©teUunft 
eingenommen )u l^ben. @o etgibt fid^ baS Silb eines sollen Shtitut-- 
lebenS, baS toit bon bet ®ana^ata^it getoinnen. @id^t ffiielt 
Stampf unb fttieg eint bebeutfame StoHe, aber ba^toifd^en erfiang 
Satbenfang, baS ^ämmetn bet ©d^miebe, baS ftla|)t)etn ber 
SBebftfi^Ie. 



Digitized by 



Google 



Ximbultu. 203 

Unb bai attti fanb feine fl&nbige Stnäl^rung ntü> fortlaufenbe 
tlttfftifd^ung anS ben glußtÄIern, in benen bic regeneriercnbe fttaft 
flänbig lebenbig blieb. 

®egen biefeS gelobte S^ieflanb ^gen bie mol^ammebanifc^en 
^oflel fß ^\bt, unb leine Wiaäjt 1)at bie Soüenbung il^reS SerleiS 
aufgellten. 8(uf bem ©anbtoege im 99^{ten brang ber neue ®eift 
am fc^nenften bor, ^rünbete bai ÜRatireic^ unb eignete fid^ einen 
^unlt im ®übtn gfaralaS juerft an, bo8 ifl SDienne. «on ©jenne 
aus l^at ber ^Slant bie Bafferftrag^n erobert unb brang fd^neU 
bis $um Storben gfaraloS bor. S>ann eroberte er fid^ aud^ an biefem 
Snbe einen $un!t, bai toar 2:imbultu. 9Rit ben beiben fünften 
^ienne unb S^imbultu l^te er ©etoolt über bie ganje @tra]^e in 
^nbtn unb alle regenerierenbe Straft, bie nun aud bem S^ieflanbe 
in bad ^nlanb ftrömte, trug mol^ammebanifd^en ®ei{t über bad Sanb. 
®o toar mit ^itfe biefer beiben Burgen bie SRad^ über bad ganje 
9HgertaI gewonnen. SRan fielet, e8 ift ein einfad^ed @^flem in ber 
©ad^e gemefen. 

(ES ift natürlid^ unrid^tig, ba^ Ximbuitu bon ben aKol^am* 
mebanem gegrünbet toorben fei S>ie SoHSüberHeferung toeil eS 
beffer. ®ie er^l^It, ti fei in uralter 3^it fd^on ein Slegertoeib in 
Ximbuitu anfAffig geh^efen, bie l^te an ben Ufern beS aRbarabangu 
unb in 9BaIbIid^tungen @amen!drner nHIb toad^fenber ©raSarten 
gefammelt^ um baraud Srei ju bereiten. (SineS S^ageS fei S(rama 
®ori gelommen unb l^be um Erlaubnis gebeten, fid^ ba anya* 
fiebeln. 5Die Erlaubnis toorb erteilt. @o entftanb ba« ,,tteue" 
2;imbu!tu. — 8(rama iourben nid^t nur bie 9htma 9RaroI!oS, fonbern 
aKe t)on Slorben einnmnbernben 83crber ber alten 3^tt i^ biefer 
<8egenb genannt. — 3>ie Sage öon bem „fd^toarjen SBeib", ba8 
tollbe Ädmer fammett, fagt mir genug. — 5limbultu ift ebenfotoenig 
t>on SRol^mmebanern ,,gegrünbet'' toie S>ienne. Slber bie t)om 
alten ^(bberral^man @abi ^ur @d^au getragene ^rdl^tid^Ieit, toenn 
er ijro^ig erttärt, bie ©tabt fei mol^ammebanifd^e ®rünbung, unb 
nie l^Ätte ein ^^eibe auf biefem ©oben feine böfe B^uberei getrieben, 
ried^t bebenüid^ nad^ ^l'Zarabutifd^em ©tofft^erbrel^en. 

3m übrigen belegt bie Slrd^iteftur bie Unrid^tigleit feiner ein- 
gaben. 5Da& ^imbulttt .bor ber „l^iftorift^en" S^W f^^n ein be- 
fonberS bebeutenber Ort geniefen fei, toiH ic^ natürlid^ nid^t be«* 
fianpten. 

Qti ift j^ier nit^t meine Slufgabe, meine eingaben unb Änfid^ten 
}u belegen. $(ber id^ tann unmdglid^ bon 2:imbu!tu, ber SRutter 
ber <Sefd^id^te bei ®uban, ersten, ol^ne il^m t)on boml^erein gteid^ 



Digitized by 



Google 



204 Titide^ute« Äopitel. 

feilte Stellung im dtaf^mm fubanifd^n SerbenS uitb ^afeinS an«' 
}iupeifen. Virü> iebem, bem bie gefd^id^tlid^en ^al^reStabellett ber 
aRol^atnmebaner get&ufig ober ^ugAnglid^ finb, loirb ei fd^on ein 
Seichtes fein, bie SBal^rfd^inlid^teit biefeS aßerbegangei» $u befifttigen. 
©id^er ifl, ba^ bai mol^ammebanif d^e Zimbuitu nic^ Don 
einer ,,9?ation", aud^ nid^t oon einem SBanberboIfe, fonbem bon 
f|)elulierenben äRol^ammebanem ausgebaut toutbe, (üS ^iHo^enne 
im ©üben fd^on lange bie ^errfd^ft bei neuen @(aubend gegrttnbet 
unb gefeftigt l^tte. ®ie materieHe ^anbl^e, bie fid^ ber Wto^ 
l^ammebanidmuS fletS gefd^idFter }u fid^ern tougte atS irgenbeine 
anbere ftird^e, beftanb aber im ©al^l^anbel. 

D D 

92un foll id^ aud^ oon bem Seben in biefer ©tabt ettoad er« 
^l^Ien, unb man toill natürlid^ mel^r l^dren ali |)]^otogra^]^ifc^ 
Sefd^reibungen. ^ai ^ geben ift gar nid^t fo fd^toer für mid^ in 
biefem ^ugenblidte, benn nunmel^r l^abe id^ bai 8oot, bad unS 
ben ©trom lieber l^inabbrad^te, oerlaffen unb fi^ in 2StopÜ in 
einem l^ol^en S^^^^^t allein, unge^rt. 3^ ffobe aUe oon mir 
gemiefen, benn t>ie]ei ffitx in fc^reiben, ba}u gel^drt ooGOtommene 
Surüdfgejogenl^eit 3^ toill mir im Snnem meinen ©toff fein 
fÄuberlid^ jured^tlegen unb bann gliebem. — 

Xtnfer ^auS in £imbultu toat, t>on ber ©trage aud betrachtet, 
baS (angtoeiligfie aller ,^ufer, bie ie ein gforfd^ungSreifenber in 
biefer mertoürbigen ©tabt beniol^nt ^at. di (ag mit feiner gftont 
ber langen .SKauer be« ^ort öomier gegenüber. 5Da8 toar für bai 
alte arabifd^e ^auS traurig, benn ba fa^ ei ani feinen beiben 
genfterd^en unb brei Xüren gar nienig, toai iffxn eigentlich l^ier 
l^eimifc^ fein follte. ^ai toat Qtntopa in afritanifd^er gfarbe. 

S^arum l^atte biefeS ^ani fid^ aud^ gan^ nad^ innen gemenbet 
unb blidKe nur nod^ nac^ 9}orben in einen eigenen ^of ober burd^ 
bie gegenüberliegenbe Xür auf bie „SRarftftrage", too immer toiele 
fd^toatje 9Renfd^enIinber, itad^ Singeborenenart gru)i|)iert, um^^ 
liegen, ^ai finb unfere Seute unb neben il^nen ^reunbe unb 
^rembe, SRAnnlein .unb SSeibtein, fold^e, bie ^u unferer Sele^rung 
beitragen tooHen ober follen, unb fold^e, bie unferen Seuten boS 
Zehen bel^aglid^ mad^en. ®ann liegen ba nodf fd^arje Agenten, 
bie auf ben Slugenblidf toarten, too „brinnen'' bie ..grogen Ferren" 
einen Sßunfd^ iSuBern, um fogleid^ auf^f|)ringen, oon bannen }u 
eilen, mit ber (JrfüHung beS SBunfd^e« einige ®ou« ju oer^ 
bienen. di lagert öor biefem ^förtlein ber (Seift bei afrifanifd^n 



Digitized by 



Google 



Stiinöufiu. 205 

unb im H^e^ietlen timBuÜufd^en fetten« ober i^rrfd^erl^ofl^alteS. 
!J)cttn bicfc« ^üft)förtlcin ifl bcr einflang in unfcr ©cmcintoefcit, 
boS, nun toir ba finb, feine 8(ttgen nic^t mtf)t nad^ ber 3^in0burg 
htt neuen fetten beS SanbeS rid^tet, fonbern boS biefe ©elegenl^eit 
benu^t, toenn aud^ nur mftl^renb ber lurgen Stntoefenl^eit ber beutf ^en 
gorfi^er, naä) bem 3^«^^ ber alten ©tabt, in bog alte ©tabttoefen 
$u jd^auen, — öielleid^t ift eS ja baS lefetemal bor feinem Sobe, 
bag bied ^auS fid^ biefe gfreube gdnnen tann, benn baS ^ud ift; 
öetloren, iji jum Xobe tjerurtellt. 

S>ie ftnoc^en hei alten ^aufeiS finb morfc^ unb gebred^Iid^. Unb 
bie Shttturmenfd^en gel^n mit btn alten ^Aufern um toie bie 
»atbarett beS UrtoalbeS mit ben alten ßeuten. @ie fd^Iagen fie 
tot unb oemid^ten fie mit allem, toaS an altem ®eifte ober Hugem 
ober lel^rreid^em ©eifteSIeben ber »ergangenl^eit barin lebenblg ifl — 
®ie8 §au8 ift öerloren. 3uft an bem 3:age, ba toir anlamen, Brad^ 
ein fd^toere« (Setoitter über 5limbultu l^erein, toie eS fcl^r, fel^r 
feiten biefe @tabt überfällt. 5Da fiel junÄt^ft nthtn bem »ettraume 
be8 3WaIer8 bie iOedCe ein unb fd^uf fo ein l^errlit^eS Dberlid^t, 
baS aber bod^ bebenllit^e Sllebenerfd^einungen jeitigte, benn nun 
trat in biefem S^eil bed $aufeS aud^ eine Ueberfd^toemmung ein, 
bie mand^ Unl^eil anrichtete. Sluf bem $ofe felbft aber bilbete fid^ 
ein ®ee, unb ber Blieb ba ftel^en, faft bis ju bem 5lage, an bem 
toir audiogen. 

ÄttS bem Heinen ©afftaat, ber mit meinen ßeuten oor btm ^of- 
t^drtd^en unfereS arabifd^en @d^BBd^enS lagerte, ertouc^S mir bie 
ftenntniS beS «oHalebeng öon Ximbultu. ^d) fa| toÄl^renb ber 
^aifte bei 2age« in meinem Qimmtt nrü> arbeitete, roä^renb ber 
anberen erging idf mid^ beobat^tenb unb aufjeid^nenb in ber ©tabt 
utib in ben 9)lof(^een. SBenn id^ bal^eim toar, l^atten toir immer 
»efud^. Qrgenbein Slraber, 9)laure, gulbc ober bergl. tooHte feinen 
®ru| entbieten unb bie SKenfc^en anftaunen, bie in biefe @tabt 
Iftmen, nit^t ali Beamte ober ©olbaten, nid^t, um ©alj!, ®oIb ober 
gfebern ju laufen, fonbern um bie Oefd^id^te unb baS SBefen bei 
8oIIe3 8u erlunben. 

(Kneä XageS fertigte i(§ gerabe eine Sieinfd^rift, afö ein ©d^atten 
mid^ öeranlaßte, aufjufel^en. @ine mäd^tige, l^inlenbe ©eftalt liefe 
mid^ aufblidFen. (Sine l^alb grogartige, l^alb toegen il^rer ^AgUd^ 
feit erft^redfenbe SBirlung l^atte biefer aWann. ©ogleit^ erinnerte 
id^ mid^, baj^ idf if)n in ber grogen SRofd^ee l^eute morgen ge[c!^en 
unb bag id^ il^m eine Heine ®abe gereid^t l^atte, toie ic^ bai in 
ben ÜRofd^en gerne tue. W>et im iOunfel beS ©ottegl^aufeS l^atte 



Digitized by 



Google 



206 Dteiaeftnteft StopM. 

iä) niäjt gefeiten, toeldf ein fürc^terlid^ ^glid^eS ^nbüiibuum biefer 
SRenfd^ toar, unb erfl it^t, in bem l^eOen Siiä)t bt» ^f)tn VlxhtüS^ 
^tnfttxi, tonnte iäf baS erlennen. !DaS gtAmtid^e <Sefid^t t)er^g fid^ 
^u einem bumm^Mlmlid^en ©rinfen unb bilbete fo ben eniffired^enben 
Stammen, and beffen £iefe ein tanl^ tdnenbet <Sru|; ^rborquoIL 

®er SRann toar ein intereffanteS @tüdC, boS toar gor feine 
Srtage. ®aS toar etooS für ben SReifler 9lanfen. ®ö)ön toot bet 
Sdte nic^t, aber and feinem ntäd^tigen <Sefid^t, bei ffeinem, l^od^ 
gefd^obenem ^interto|)f, ft^rad^ eine nngel^euerßd^ ©tftrie, ettooS 
t>on bem 9Befen nnb ber Wct eines (SoriHo. ®ad (Sigentümlic^e 
toar, bat ber eine gru| t>eiMwnpt tnar, unb ba| bied baS ^]üfjH, 
einen ®iganten ber Urzeit bot fid^ ^u l^en, nid^t fd^toftc^te, fonbem 
ftörlte. ^nn babnrd^ belam- ber iSefeHe eüooS t>om gentauren, 
bod Ungefd^tad^te eine? dtühe^alfi, bem nur bie Sllarl^eit gried^fci^r 
©ageneinüeibung ober ber finnige @d^uer beutfc^er SRArc^n^ 
bid^tung fel^Ite. 

Der 3Jlann fagte: ^,@ttten Xag!'' unb bann fal^ id^ mid^ nac^ 
einem bienftbaren @eifl nm, ber bieg 3nbit)ibuum bem 9telier bed 
ÜRaler« jufü^ren füllte. — 

(Sine Siertelfhtnbe ff^öter fag. ber Sdte aber nid^t mel^r nebenan 
beim SWaler, fonbem bei mir in ber SRitte beS ^albfreifeS ber 
3nter|)reten unb @ad^oerfl&nbigen. Der SRann l^atte in aller ^e* 
fd^toinbigleit eine 8(enberung feiner ^l^^fiognomie oorgenommen, 
bie unglaubßd^ fd^ien. DaS aSalbungel^euer ^atte ettoaS oon männ'^ 
lid^er ©d^dnl^eit angenommen. Sud bem audbmdEet)oIIen ®efid^t 
quon toertooHfle äBeidl^eit Ott berid^tete mir bie groge „^efäfi^it 
feines SßoTteS'', ber ©orolo. dt btimm mit ber ®age Dom Urol^nen. 
gfetebWdfe \piüten über feine ^nb, toie toenn toir am ©eeufer 
®anb burd^ bie gfinger rinnen laffen. ©d^ritte ma| er, bie qli^n 
bem aSanbelgange bon ©onne unb SRonb. 9on feinen grog^ 
3aubergaben fang er ein Sieb, nnb bie raul^e UntierfHmme jloang 
fid^ ju jarten ßauten, aU ber @ang bon ber minnigen JCod^ter be8 
Url^elben erj&l^It«. 

^ann l^ob er ben Slrm. @eine ^anb ful^r in großem Sogen 
über ben ^ori^nt f)in. i^ier mar bie ^eimftfttte biefed, ba ba§ 
i^eimatlanb iened SoIIed. ^enfeitö türmten bie ^Iben im Stampf 
nm bod aSeib 8erge auf, riffen bad Sanb in gre^en, bag S^affer 
l^ernieberftröme. Der 3Jlann mit bem ®oriIIalo|)f gtieberte 2anb 
an 2anb, jog SBafferlinie auf SBafferlinie, enttoidfelte bie fie^l^e oou 
ben B^uberMften, fc^ilberte bad Berben unb bie ZrAume feine« 
SoIIed, — einen 5Cag, bann am anberen, bann am britten. Äw 



Digitized by 



Google 



2:imbiifU, 207 

bierten ZüQt tou^e id^ fe(6ft fd^on ju gliebern unb abiumeffen. 
9lnn lonntc idf mit fragen l^cr eine ßü<fe, bort eine Büdfe füllen, 
nnb im ^anbumbrel^en tou^e id^ in bem grogen $alafte einer 
uralten SoHSanfd^auung fo gut Sefc^eib, ba| id^ miäf in einigen 
SKnIeln biefeS el^rtoürbigen ®ebAube3 fd^on gan» gemilttid^ unb 
gleid^fam alteingel^eimatet fanb. 

Utib aus biefem SSel^agen l^eraud flog tool^I tin aud^ für biefen 
®orinamann befonberS leidet berftänbHc^er Zon. S>er Vertreter 
ber Ktbebdllerung legte f o gan» heqntm baS greiertagSHeib beS. ©tabt' 
befud^rS ab unb gab fid^ unb bieleiS t>on bem Seinen, fotoie er eä 
bal^eim au berteilen toufi^e. 9}ad^ bem Siffen unb bem Serftanbe 
^pxadi nun ber 9Renfd^. 

i>a erlebte id^ bmn an biefem 9Sunbergef(^d|)fe, bag 9op^ unb 
9dtpev fid^ lieber umbilbeten, unb nun ragte ^tö^Iic^ bie toilbefte 
®igantenfau{t bed urf^rünglid^en, urgetoac^fenen StafirS aud bem 
fUödltin bei ^Ilal^berel^rerd, beS ftänbigen 93efud^erS ber SRofd^ee 
empox. !&er Huge ©orilla toarb ^m SReufd^en. 

Unb bai $luge begann $u bitten in toal^rl^aft menfd^Ud^em 
3ome: SIlun, totnn idf^i benn nid^t toiffe, fo tooHe er eS mir nun 
fd^on fagen. Unfinn fei e8 mit bm gangen SWofd^een — unb bem 
©ebetgfd^toinbel, — Unfinn, jjanj rid^tiger Unfinn! bieHeid^t l^ülfc 
biefer kttaff einem SWol^mmebaner — bielleid^t nad^ einem ©iertel* 
ial^ ober ^p&ttx, — bielleid^t audf gar nid^t. Qebenfall« fei fidler, 
menn er einmal fd^nelle ^ilfe, fofortigeS (Singreifen, tatfAd^Hd^e 
Unterftü^ung an Ort unb ©teile üonndten l^abe, bann toenbe er, 
ber QSlamit, fid^ an ben öielgeft^mäl^ten — ®iegu, bie l^eibnifd^e 
®ott]^eit. ((Sr, ber t&glid^e aRofd^eebefuc^er!) !I>a toiffe er toie unb 
toad! Ob i(^ benn nid^t nnffe, bag alled, aud^ ber ^Stam ©d^toinbel 
unb @efd^ftdfa(^e fei? i^e? ®taube id^ ettoa, bag er uxA feined«' 
gleichen nid^t Sefc^eib n)ü|ten? S^ic^t bie SXo^ammebaner l^ten 
Ximbultu gebaut, fonbern feine (beS ©oriKamanne«) Ural^nen, bie 
©orolo, bit ®etoaltmenf(§en mit ben S^uberlrÄften. Sine ®tabt 
ber ©c^toar^n, ber gan) ©(^Margen fei S^imbultu. ©ie, bie 
©d^arjen, l^ten aber btn ©d^toinbel gelernt unb er (ber S^ad^- 
lomme beS 9Hger^romet]^eud), er Uege btn gangen Xag in ber 
9Rofd^ee nrü> bertaufe ba — gel^eime ^^^'^^^^^ti^'^/ ^^^^ ^^ f^^ 
ber getoaltigfte DiegU'-tu (Dber|)rieft^r be2 SlKal^^freunblid^en 
Sieger gotteS), er — Ja er — ! !I>ann jlanb er auf, eine ^riefter«* 
fiatue ^m 9Borte: Mundus vult decipi. 

Qtnbliä) toarb Xaralorro^bion in feinem l^eiligen g^^ne berul^t, 
bamit Slanfen il^n jeit^nen lönne. 

□ □ 



Digitized by 



Google 



208 ^rcigd^iüe* StapxitL 

Sßenn id^ an htm ®ee im ^ofe t^or^eigegangen mar unb bwcäf 
bad ^of|)fdrtd^en auf bie 9RarItfh:a|e treten toollte, mnjite id) ^i'iäftn 
meinen Seuten l^inburc^gel^en, bie braugen auf SRotten unb toollnen 
S>e(fen tagen unb bem (Btttieht bed SKarlteS ^ufd^uten, Sefud^ 
empfingen ober etl^nologifd^e Qtüit^ptadie mit alten unb jungen 
Selannten unterl^ielten. 9{a(^gerabe toax n&mlid^ bod gefamte 
SBefen unferer fieute nnb unferer eigenen unb »eiteren Umgebung 
berart trabitionell^^tl^nologifd^ geworben, bag fotd^er @ei{l auft 
iebem einfad^en ^trnen unb ben dteben ein* nxtb audftrdmte. Qti 
tonnte leiner mel^r anberd ald etl^otogifc^ beulen^ reben xa:ib t)er' 
leieren. 

aSenigflend fagten eS alle fo. Unb mit Sefümmtl^eit lann id^ 
üerfid^rn, ba|^ toie ber ShtaBe bie langtoeüige öbe ©tredte einer 
(angen Unterrid^tdftunbe burd^ ^intoeid auf ftdrfierbebilrfniffe unb 
bementf^red^enb unregelmägigeS $aufenbebürfnid }u untetbrec!^ 
ipeif, — baß ebenfo meine braben, alten unb fungen Sieger Jeben 
Serlel^r, jebeS Segbleiben, j[ebeS promenieren mit ber Srfl&rung, 
eS fei fold^d tebigUd^ im ^ntereffe bon Serte]^r3anlnilt>fung, Don 
Selanntenbefud^en, ifl>tdi iSefd^id^td«* ober ©ittenerll&rung not« 
menbig, begrünbeten. 3^^^Uen toar boS toa^r, meifl nid^t Vber 
tdrid^t ber ^orfd^r, ber nid^t ein bequemes, felbßtAtiged SentU 
in feinem, toenn aud^ nod^ fo Heinen fojialen Organidmud fii^ 
enttoidfeln Iö|t 3d^ ^atte einen etl^nologifd^en Organismus unb 
fomit ein etl^Iogifd^ Sentit X)ieS Sentit funitionierte tobeüoS, 
aber eS toar in S^imbultu }um erften SRate, bag bieS Sentit btn 
®am))f aus bem Sereid^ beS auS btm SKAnnerbunbe tnt^anbtntn 
Deinen @taatengebitbeS in bie bon ber SeibeSüugl^eit gefc^ffene 
gfamitienorganifation austreten tie^ 

SttiaS: Kege verlangte einen Sorfd^g, um fid^ neue ®äpa^ 
in laufen, b. 1^. um (in meinem ^ntereffe) bie gfreunbfd^ft eines 
SebexarbeiterS su gewinnen! — SRamabu forberte ®etb, um fid^ 
eine l^übfc^e SRfi&e an^fd^affen, bie ein junges SR&bd^en geerbt 
l^abe, beren gfamitie fel^r angefel^en fei, nnb bit mertDotle S^robition 
bergen folle. ©omalu, ber aSilbe, ging unS nad^ in ber beßen 
Slleibung, bamit „toir'' angefel^n mürben, — ein anberer münfd^e 
äRittel „gegen eine ftrantl^eit'', bie nid^t ndl^er erKSrt mürbe, alfo 
attgemeinberftAnblid^ mar; eS mar eint ftranfl^eit, bie etl^nolbgifc^ 
merlmürbig mar, meit fie „]^au|)tfAd^Iid^ in Ximbuitu'' bal^^eim mar. 
— «in britter 

^er id^ brandete nur burd^ baS ^of^fdrtlein l^rauSjutreten 
unb lonnte befonberS gegen 9(6enb fidler fein, überrafd^nb über- 



Digitized by 



Google 




e 'S" 

O 



o 



o 
S 



S 

AN 



Oft 



Oft 

Oft 

♦3 

& 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



a:imbuftu. 209 

jcugcnbc (Sinblide in bie SSklt bcr ctl^noloflift^cn ©toffc §u ge«- 
toinntn, bcncn fi(§ unferc Scutc l^icr in 2;imbu!tu untcrjogen, — 
fc^r crnft unter^gen. 

^imbuftu ifl eine ^anbeöftabt, eine grofte ^nbcteftabt, in bcr 
@al) aus ber (Sal^ara, $a4)ier aud Qtnxopa, <9oIb auS ©uinea, ©tein« 
perlen aud alten @r&bern berl^anbelt merben. Qti ift eine Sanb^ 
l^anbelSflabt, toie Äorintl^ eine ©eel^anbeföftabt toar. ©onft gleid^n 
fie fid^ ntel^r oB ein toenig. 93ei beiben toarb unb toirb bad $anbeld<- 
leben, biefeS an fid^ fo nüd^teme !&afein, unb bie materielle ä&elt 
t)erfd^dnt unb umflort burd^ eine ^ufttoolle genugireic^er, glüd-* 
lid^er ©tunben. 

»eib — ©ein — ®efang! 2:dri(§tc, ftrenge SRarabuten, bie 
i^ in 2;tmbultu nid^td afö euer 9ßefen, eure talte @eele berldr|)ert 
feigen toollt — fd^Itet — (toie idf eS au8 euren »üd^ern erfel^e), 
leift, fc^out aber beifeite, benn biete t)on biefen 8Iumen, bie ii^r 
fet&ft nid^t ijflanjtet, tool^I aber berebeltet, als il^r eurem religidfeu 
eifer in Ximbuitu bie ^anbelSbal^n ft^uft, — biete, öiele biefer 
Blumen l^obt il^r fetbft ge:|ifIiMEt, — tut 9u|e! ^tnn baS Vitih 
^errfc^t in Simbuftu, nic^t i^r! »erficht too^t: a)a3 »eib! Unb 
t)on ber $eitfd^, bie ein geuiiffer 9He^fd^e einmal ertuAl^nte, fal^ 
t(| nichts in Zimbuttu. %ut »uBe! — 

Unb mag l^ier too^I ntand^e SaiS ben 9leid^tum manchen SBiffenS 
tci^türfen — ein ^tftdrteS (El^eglüdt toirb fie nie in il^ren $erlen<- 
lra«i tei ©ö« fted^ten Vhtntn — (Sl^emeiber toerben fie nie mit 
Steinen bewerfen! Srme glüdCtic^e BaiS in Slorintl^! ^l^r armen, 
glfidRid^en grauen in 2:imbultu! Off, toaS vxn% eS bod^ um biefe 
leidste »elt ber »ofenbüfte für eine l^rrtid^e ®ad^c fein — totnn 
man feine ©eete fiiat 

«eine @eele l^at? — 

^(fi jBing einmal burd^ eine entlegene ®tra|e bon Ximbuitu, 
in ber nur tool^l^abenbe Slegerj^erren ber Ximbultuer ©drfc mol^nen. 
SnS einem ^aufe Hang eine tounbertid^ SRifd^ung {teinemer aihtrr^ 
unb l^ener @urrtdne. ^d^ ftedtte mein neugierig ^att))t l^inein, 
um bie Urf^rungSetemente biefer SRifd^ung ttnntn jtf lernen. ®a 
btin fa|en fünf alte nnb iunge Sfteiber, bon btntn brei aSeijen 
auf Steinen ^rmalmten, jtoei aber Saumtoolte }u|)fien. ®aber 
boS fteineme, ta!tm&|ige SRurren. 5Die arbeitenben Sßeiber toaren 
rtnfod^ aber fauber gelteibet 

®or il^nen aber faft ein fd^ftneS ©eib, gelteibet in feine ©toffe 
unb reid^ gefd^müdFt, ein iungeS Seib eines too^tl^abenben SRanneS, 
i^uS fal^ man il^r an nnb bem $aufe nnb ^of, toetd^e hinter bem 

14 



Digitized by 



Google 



210 ^m)e^nte« StapM. 

(EittgangSflügel tagen. 3>q8 SBeib fpiette auf ber araBifd^n (Seige; 
l^eiba, ^oiba, l^iba, ^oiba, auf unb ab, tief nnb ^oc^. SBod fie mit 
"fySxtntm ®tric^ auf l^rener ®aite ^tpfte, mar iftitmterlid^, ein 
finbifc^ed, albemed ©urren ol^e ®inn unb Ser^anb. Vbtx in 
il^ren Slugen, bie in ber meiten grerne nad^ einem Sht^eorte ju 
fuc^en fd^ienen, - in benen lag, anS benen fprad^ eine onbere 
SKufif. 

2>ad 8ilb mar anmutig, ^c^ fanb in ber ^rrin biefer ,,@))inn' 
ftube'' ettood, ba8 mid^ tiefer berft^rte. Unb id^ mar rol^ genug, 
fie burd^ ein SRitglieb be8 mir folgenben Keinen ^offlaoteS fragen 
}u laffen, ob fie inS ^eie tommtn tooUte, bag; ic^ fie pl^otogro^l^ieren 
tdnne. ®ie t^emeinte eS gleid^gültig ; bod^ fagte fie eS nic^t mit 
Sorten, fonbem beutete eS nur mit unfagbar gleid^Itigem Stop^* 
fd^tteln an unb »irpfte meiter. Sin SJtann lam bal^r, ein f^d^ 
getoad^ener, mo^tgefleibeter Sieger, dt trat ya iffx unb brol^te il^r. 
(Sr fagte i|r offenbar, bod bürfe fie nid^t jutaffen, ba| fo eüoaS 
toie ,,$^otogra4)^ie'' mit i^r gefd^e^e, — fie fal^ il^n an, ftonb auf, 
fe|te fid^ in ^ofitur unb lieg fid^ V^pen. — ®d^ig mürbe baS 
9Ub, aller Saubtt mar t>on ber ©pinnfhtbenl^errin gemid^n. 

9{ad^^er erjA^Ite un8 9}ege bod „®e^eimnid'' bei» (SrfoIgeS: 
!I>iefe iunge, ^ftbfd^ $rau mar bie rec^ttic^e i^ottin beS SRonneS, 
ber il^r t^erboten ^atte, fid^ t^pen ^ laffen. ®ie folgte il^rem <9oiten 
nid^t mel^r. 9or einem l^alben 3a^re mar ein frember Soufnumn 
getommen, ber ^atte fein !Domiiit bei bem Motten ber gprou auf'* 
gefd^Iagen, unb ba ber gute SRann mit bem grremben fe^r gute 
€kfd^fte mad^te, fo gab er nid^t nur aüer^onb Sßoren gegen gutes, 
fd^ereS ®alj fort, fonbem er bulbete nad^ „mttt" £imbultuer 
©Ute aud^ ben freien 93efi|anfd^Iu^ bed grremben an feine Steche 
als @fami(ien^err. ^a, er t^er^d^tete auf biefe Steckte otö ®atte. 

8(13 nun ber gfrembe abreifte, mollte ber SRann aud^ mieber 
nad^ „guter" Ximbuttuer ®itte feine Siedete mieber l^oben. 5Dic 
gfrau aber fd^ttttelte ben Stop\, ma^rfd^einlid^ in ber gleichen gleid^ 
gültigen 9ßeife, mie mir gegenüber. Ob fie babei aud^ auf il^er 
®eige fpielte, meig id^ nid^t. ^ebenfalls tonnte fie feit bem Vb- 
fd^eb i^reS (ober i^ed SRanneS) „fjrreunbed" nur nod^ eine 9Ln^ 
regung ^ im))ulfit)er ^anblung. ^aS mar, menn il^r SRonn ettooS 
moIIte ober nid^t moUte. !X>ann tat fie nAmtic^ bod Gegenteil. 

Unb ba8 ift fo „gute ®itte" in Ximbuftu. 

®id^erlid^! !I>ie (Sl^emeiber t)on Ximbuttu ^tten leine ®teine 
auf bie Said gemorfen ober i^re Silbf^Ie zertrümmert 

D D 



Digitized by 



Google 



2:imbu!tu. 211 

3ti Zimbuftu beten aud^ bie Beiber, bie Slegeritttien, baS abenb* 
gebet ®ie bürfen nid^t in bie Stofd^ee ge^en. 3Jtün fie^t aber 
auf bieten 3>&d^em bei Sonnenuntergang mo^Igerunbete, n^eib'^ 
lid^e (Seftalten auf unb nieber toipptn. 

^ä) fragte einen fe^r l^eiligen iTOann: ,,9ße3^alb Ia|t il^r bie 
%tautn nid^t in bie 99tofd^ee, ba fie bod^ aud^ beten n^ollen unb 
beten?" 

3)er 3Jtann fagte: ,,/$aft bu bie grtauen t)on Ximbuttu abenbs 
beten fe^en? ®a^ft bu nid^t, ba^ fie too^Igeformt finb? 9ßenn 
fie aud^ nod^ im Xentptl beim ®Qlaam ben ft0r|)erteil, ben ^a^ 
|tt t^erfd^ebenen St^edBen nun einmal fo fd^uf, t)or ben betenben 
SKiSnnern empotfftben n^oltten, bann märe feine 3(nbad^t me^r!" 

„Stimmt" — fagte id^ mir. 

D Q 

5Die SRänner, bie burd^ bie ©tragen t)on Ximbuitu gelten, finb 
{el^r befd^ftigt. !I>ie, metd^e nid^t befd^ftigt finb, ge^en aud^ 
nid^t. Die ^odCen öor einer %&t, auf bem ÜRarlte, )ie fd^Iafen ein 
loenig in irgenbeinem SNntet. ^^ glaube, aud^ bie meiften Don 
ben beuten, bie man au|er^alb ber ®ebetdftunbe im Sempel fielet, 
i^ glaube, aud^ bie mftffBn au ben unbefd^ftigten gered^net toerben. 

S>ie aMnner t>on Ximbuitu beulen in ben 3(ugenblid(en ber 
Sefd^igungSlofigleit barüber nad^, tocS fie tun n^erben, toenn fie 
fid^ erft big ^lUm Steid^tum burd^gearbeitet l^en. Sßenn fie in 
bem (Sebanlenfreife bann toarm unb ^ei| geworben finb, ftel^en 
fie auf unb rafen öon bannen. S^fet toollen fie reid^ toerben, benn 
foeben in ber Seit ber »efd^ftigungSIofigleit l^en fie erlannt, 
bag ti fc^on bie ^(rbeitSmül^e lol^nt. 2>er SRann läuft burd^ bie 
^tragen mit bem äßillen, j[e|t reic^ jiu toerben. !Die S^fd^ftigung, 
tDorauf ex ^uerft t^erfAIIt, ift bie 3(gentur. (Sr läuft ba^in, too 
er ettoa» «erfaufenStoerte« in ber ©tabt finbet, lägt fid^ al8 «gent 
beflellen unb gel^t bann t)on ^ud ^u ^ni, fei ed mit ^bem, 
fei eS mit einer ^ferbeofferte, fei e8 mit ßeberarbeiten, fei e8 mit 
einer geftidtten Zobe, unb ba8 betreffenbe Objeft bel^nbelt er fel^r 
liebetJoH, lieblojl unb ftreid^It eS, — benn e8 foll i^m Ja srnn 
«eid^tum öer^elfen. Cr rül^t unb preift feine SBare unb rebet 
fid^ felbjt in bie »egeifterung hinein. (Sr forbert einen ^reiS, ber 
biet, Mel yu ffod) ift, aber er ift aud^ Itberjeugt, bag bie @ad^e 
fo biel toert ifl. 

«Wrllid^e »egeifterung l^abe id^ in ben Äugen fold^e« befd^f* 
tigungStofen, reid^tumfüd^tigen SRanneS gefeiten. ÖP&er natürUd^: 

14' 



Digitized by 



Google 



212 <Dteiael^iiM ftapUeL 

bie Segeifteruttg t)etf(iegt, mie fie lam. Vbetibi gel^t er entt&ufc^ 
^eim. St gibt bem gfteunbe boS getie^ne 9nt ^rftdC. 3u ^<ntfe 
^at bie Sfrau eine (Sgfd^ffel l^ingeßeHt Sr 1^ junget itttb i|t 
unb finbet eiS bod^ fel^r fßb\ä), ba| feine $rau auf bem aRarfte 
tögtic^ einige Sauiqi berbieni 

(Sr babbelt fein «Ua^ «Ibar, IßXlt fic^ in feine Soffa unb fd^ftfL 
St fd^läft entfc^ieben fel^t gut unb f)>ei(^ett fftt einige Sod^n 
ateic^tumiS^offnungen unb -luünfd^e auf. 

S>iefe 8ef d^ftigungSlofen finb im allgemeinen anftAnbige Seute^ 
bie einem mol^I jufagen Idnnen. !I>ie eioig Sefd^ftigten finb aber 
toeniget angenel^m. 2)a tommt einet ftül^motgend nnb bietet 
Sebettafd^ an. Vlan lad^t il^n bet Steife toegen aus, unb feine 
taffiniette ^ft^d^logie le^tt ben fteti fogleid^, ba% man ein ^inttt* 
effe baran ffobt, 9htn i^ et gan^ Stitttt. dt haftet mit etftaun^ 
tid^et 3a^igleit an feinem Opfet. fBenn et motgend bem SMufer 
untet Kebuftion bed ^teifed auf ein ^olb bid ein 3)tittel eine Sebet«- 
taf d^, bie aus itgenbeinem @tunbe gan» toetüod ift, aufge^ngt 1^ 
btingt et mittags ®ttau|enfebetn, nad^mittagS ©ilbettinge ytm 
Sauf. VbenbS obet fledtt et nod^ einmal feinen fto)>f in baS ^uS mtb 
ftftgt in fü|eflem gflüflettone, ob man bie 9tadit fo gan^ allein 
auf feinem JBaget yubtingen toolte; in fold^m gfalle i^ baS ®e^ 
eignetfle eine SXauIfd^He obet ein ^ußttitt. 

«ud^ in Ximbuitu! 

D D 

9bet il^t ittt, toenn il^t £imbultu nut fflt leidet, leid^tfettig, 
teid^innig l^altet Ximbuitu iß aud^ etnft, fel^t etnft 2Kan lonn 
baS an ben Stamelen fe^n, bie baS ®a^ auS htm Stotben l^tbei« 
btingen. ®ie ^el^en fd^toetfWig unb mud^tig. ®ie fd^auen l^c^ 
etl^obenen ^anpteS anfc^einenb ftanbig übet eine toeite, gtensen** 
lofe ategion J^in. S)ie blau geüeibeten SRAnnet, bie nebenl^t ge^n, 
feigen aud^ nid^t getabe ilbetm&gig tebenStufüg auS. SRan md(^te 
meinen, bet ©anbtoinb bet ®a]^ta l^abe auS il^ten SSangen baS 
Srleifd^ fottgeblafen. S>aS ®al^ baS auf bem 9liUfen bet Stamele 
leintet ben blaffen aRftnnetn l^tgettagen toitb, ift ^tt unb fotm^* 
toS, fteinig unb meifl }etbto(^. 

(SS ift eine etnfte 9tbeit, biefeS ^etbeiffil^ten beS ©al^eS. 

Obet abet: !Dutti^ bie ®ttagen eilt l^iet unb ba ein Ium{>ia 
geKeibetet ®efell, auf feinem ^auptt ein offenbat fd^et angefülltes 
Sfell fd^Iefj^enb, auS bem toenig fd^nen SRnnbe baS Sßott ,,9]^ati'' 
auSflo^nb. ®otd^ ein emfiget ©d^Ief^f^et toitb 9amba4bii (SKnb 



Digitized by 



Google 




Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



3;imbutttt. 213 

bcr ©tobt Samba) gcnantit. ©eine 8aft ifl ein SitQtn^ttl, bariti 
\^Uppt er bad SBaffer, bie Sabe ber aBftßenftabt. Unb bamit niemanb 
ein ttttfreimilligeg Sab nel^nte, ruft er baS tparnenbe SSort S^ari, 
boS aSaffer, ift baS ernftefte »ort, baS biefe ®tabt ber S^fie lennt. 
^äf glaube, bet &ti% ber über bem Sterben ber @tabt 3:{mbtt(tu 
fd^toebt, unb über i^re Sufunft finnt, toirb mand^e« SKal nod^ bie 
^nbe falten unb beten: ,,3^r nottoenbigeS SBaffer gib i^r tÄglid^!" 

Ober aber: ^d^ n^anbere mit meinen Z:rabanten burd^ bie 
aRof d^ee ®ibi ^aia, in ber ber ®d^u|^eitige bet SBüftenftabt geftorben 
ifl unb begraben liegt. Sßir meffen bie dt&nmt auS. ^ai :peinlid^e 
©d^toeigen toirb nur burd^ ba3 ätoUen bed 9anbma|e8, bad Shra^en 
hei Steiftifted unb junfere meiter fid^ bemegenben ®d^ritte geftdtt. 
SBir manbern bon Pfeiler ju Pfeiler. 3m legten, dußerlten »inlet 
liegt eine meige SRaffe am »oben, ^d^ fel^e eS \p&t ^U id) midf 
}urüdr}ie^en toül, erl^ebt fid^ ber 3kann anS ber Stellung religidfer 
Serfunlenl^eit. S>ann glühen gn>ei jornige Singen au3 bem bunHen 
Sßinlel. !Der 3Slann fte^t auf. (Er nimmt fein ftleib auf unb gel^t 
^inauS. 3(Id er an mir vorbeigegangen ift, menbet er fid^ nod^ 
einmal um unb toirft mir einen SHdF gu. 

9lun er im ßid^t fte^t, erfenne id^, ba| ba8 ein gulbe ift. 
©ein »lidf ru^t lange auf mir, ein öoKer »lidf, gefüllt bon $a| 
urü> Sber^ag. 3^ ^ob^ ^^n StidP lange nid^t bergeffen lönnen. 
(Sr galt bem „gottberbammten" C^riften. — 

O^, ed gibt emfte ®ebanlen unb emfte aRenfd^en jtoifd^en ber 
iOingirai'Seer unb ber ®antore. QtS ift nid^t alteS nur lebenS^ 
luftig. D^, nein! i 

di gelten fe^r emfte ®eifter um in biefem Z;imbultu. 

D □ 

^ann toat nod^ ettoag in biefer ®tabt für mid^ ju tun. ^^ 
fud^te bie SBo^nffcfttten Jener auf, bie Dor mir in ernftem ©treben 
nadi bem Sßerben biefed eigenartigen ©tabtgebilbed geforf d^t Ratten : 
dieni (Saillie, ber gfran^fe; Saing, ber @nglänber; ^einrid^ SBart)^, 
bet 2)eutfd^e; OSfar Senjv ber Oefterreid^er. ®ie toaren alle leidet 
}u finben. 

9Rit einem biefer ;Dier ^ufer ging eS merlmürbig ju: 3)tein 
elfter ®ang fül^rte mid^ ^u i^m. Qti blidTte etn^ad mübe unb alt, 
aber nod^ ftanb^aft in bie Sßelt. 3(m ^enb be3 XageS, an bem 
toir anfamen, brad^ ein fd^toereS ®etoitter über Ximbuitu l^erein, 
toie ed lange nid^t berart l^ier getobt l^atte. ^m Xage barauf brad^ 



Digitized by 



Google 



214 Titti^niti itapitd. 

ein Ztü ber !Dede bed Obergefd^ffeS ein. ^d^ nol^m bog ^au» 
fogleic^ auf. 9m brüten Xage flaffte ti an allen leiten. !Dann 
nod^ ein ®etpitter! Unb bieSmal tig ber ftrdmenbe Stegen bai» 
gan^ Obergefd^ol l^erab. 9htr bad l^dljeme gfenßer in ber SRitte 
ragte noc^ ftanb^aft in bie £ttft !Der 9efi#er bed ^aufed erji&^Ite 
mir, toie ber grog^ 9teifenbe bor einem leiben ^a^rl^unbert tagelang 
l^nter biefem grenfter geftonben, unb toie er ba^inter nac^ gfreil^eit 
gefeuf^ ^tte. ^ann f d^enlte er mir biefeS ^iftorif d^, uralte g^en^r. 

9}od^ ein (Setoitter unb mir reiften ab. Ü^ann l^örte id^, baf 
baS ^ra gan» eingeftür^t feL 

^er 9Kann, ber in bem ^ufe l^inter bem grenfter gefd^ac^tet 
^atte, toat mein grd|ter SorgAnger in biefer ®tabt gemefen: ed 
niar j^einrid^ Sartl^. — 



Digitized by 



Google 




@täbt(^en am f&anu 

9eb(r)ri(^iiiiifl toon 8tit S^anfen. 



^e^cntage in ^ot>ü. 

(<Daten: ab Ximbuttu 16. tuguft 08, an aRo)>a 20. Suguft 08, 

ab SRot^ti 5. @e)rtentber 06, an iBanbiagata 8. ^UmUx 08.) 



3). 



^efen «Ibfii^mtt nm| id^ bem Siegen tmbmen. ^m Wegen toar 
und S^imbultu erfd^ienen. ^m Stegen fuhren n^ir burd^ Sfarato. 
Shtt) tn)r unferer Slnlunft in aRo:pti regnete eS. Sßir belogen bad 
tion freunbtid^er ^anb «angebotene Cluartier, unb aUbalb regnete 
ed toieber. Xftgttd^ regnete ed. Unb atd id^ mit ber ^u|>t{oIi)nne 
am 6. ®e:ptember nad^mittagd bie ^afenftabt toieber t^erlieg^ um 
boS erfle Sager ber langen ©ubanburd^Ireujung einige ®tunben 
tior ben Xoren ber ®tabt auf^ufd^Iagen, ba marb biefed erfte Stam" 
pemtnt toieber jum Stegent^erftedF. — Slfo in ber ^d^e ber WegenjeitI 
S){e Beamten unb ftaufteute, bie i^re mefenttid^e Sefd^ftigung 
im ^aufe, in ben Stationen ausüben, pflegen ben Stegen unb feine 
^al^red^eit ju Raffen unb ju fürd^ten. ^d) aber, ber id^ bod^ iumeifl; 
ein Stomabenleben fü^re, id^ liebe biefe ^eriobe. 3d^ freue mid^, 
loenn bie %todenf^it ^n (Enbe ift. !Da nun tool^I SReufd^en, bie 
einen ®:pa^iergang im Stegen einem fotd^en im ©onnenfd^eine t)or« 
9ie^n, fetten finb, erfd^int biefe Angabe bieten fidler atd eine 
SRetfioürbigleit, atS eine Unma^rfd^eintid^Ieit. Sber ed ift baS! 
bod^ tool^t nid^t gan» fo fettfam, unb id^ toti% ba% t>itU meiner 
ftotlegen meine 9(nfid^t teiten. 



Digitized by 



Google 



216 Sierge^ittH Stapxtd. 

!X>{e £ttft, bie Sanbfd^aft unb ber gan^e ^abitttd ber Statur finb 
in ber SicgenjcÜ frifd^, Icbcnbig, betocftlid^, frol^Iaunig. 3« bi^f^^ 
3^U 9^d^^ ^immel unb Qrbe Sfarben unb fd^eüen ^arbentoed^fel, 
bie SKenfd^en «ItibitAi S)ie trocfne ^eriobe iß fticlig, totH, bt* 
Hommtn, dbe. ®ie ertoecft ben Qtinhxud ber Sertoüftung, bed Vb^ 
fterben». Die aRenfd^en böfen unb brudfen. Die Xroden^^eriobe 
ifl ein ®:piel nieberbrftdenber (Sinförmigfeit unb ^rblofigleit ber 
9latur überall ba, too fie nid^t lulturell beeinflußt ifl. 

^nberS ift baS ®tationSbiIb. Der ®iationdmann em|)finbet 
bie bürre unb tote Suft nid^t, benn über feinem $au|>t nrtrb eine 
^nla ^in unb ffet gefd^ngen. @etn ^ud ift in biefer Qtit üdlHg 
fotibe, toenn nid^t gerabe bie Termiten barüber l^erfallen. Um baS 
®e]^dft ift in guten ®tationdbetrieben ein genügenber ®arten an« 
gelegt, ber aud^ Sebendfraft l^at, — benn atlabenblid^ ift ein tüd^Üger 
«Mrtner emfig am 9ßerle, unb leitet fleißigeg Segie^n. 68 gibt 
bemnad^ eine ^übfd^e ^romenabe, eine erfrifi^enbe Srife bom 
@arten ^er unb, toai nid^t ^ unterfc^^en ift: ®emüfe. @omit 
tann ber ®tationdmenfc^ l^er feine Xage in gleid^er S^quemlic^ 
feit unb ununterbrod^ener ©e^aglid^lcit Verbringen, toie ber euro* 
^ifd^e 9toreaubeamte. — SKe fßügXidf muß il^n bagegen bie Stegen« 
fteit ftören! 3un&d^ft bad ^oud! O me^, Me Sel^to^fer btS &uban 
in ber Stegen^it. tteberaü, too ber gemd^nlid^e Suftjiegelbatt ber 
(Singeborenen angetoenbet iß, bebeutet ieber Xomabo einen angriff 
auf bie 3Rauem unb eine Äraftfirobe ber ^altbarfeit. Dad nieber^ 
:^affelnbe ^immeldmaffer tofifd^t gan^ Xeile l^eraud unb fül^rt fie 
in brauner ^ut bon bannen. Wie paat £age entfielet burd^ ©türm 
unb <8u% eine SüdBe im Dad^ unb in ber Ded(e, unb el^e mox eS 
fid^ verfielet, ergie|t fid^ erft ein %Top^en, bann ein &ptSif^uiSl 
juft bal^in, mo^in man td nid^t toünfd^te, n^mlid^ auf ben ®(^reOM 
tifd^, bad Seit, ben (Sßtifd^, boS «ttenregat 9Ran $ie^t alfo aa» 
einer Qtdt in bie anbere. Son ber 9»inbfeite (im Se^ubon natftrlti| 
Often) fegt ber £omabo l^rein unb mad^t bie ®ad^ nod^ ungemfti^ 
Hd^er. fturj unb gut: ber feß^afte SRann, ber mit feinem «xbeitl^ 
unb fiulturger&t gar nid^t barauf eingerichtet ift, berliert bie Softt 
ber Se^aglid^teit, bad ©id^erl^eitiSgefü^I gegenüber bem SBette«-* 
toed^fet Da^u tommt, baß eS in feiner abenblid^en $romenabett|tett 
meift regnet, toai bem ata Seben im überbad^ten Staüme geipd^nten 
SRann unmdglid^ angenel^ fein lann. 3m harten fd^ßen aSe 
<3emüfe ind Shraut, unb |unge 9n|)flanfungen tperben fortgetoofc^en. 

aSir „%ilben'' bagegen lümmem und um fold^ ftleinigbiten, 
toit aSetterfid^er^eit, Stegen unb Oemüfe gar nic^t. Unfer Shtltur^ 



Digitized by 



Google 







3 .2: 



Ja 



Ü3 o 








o 




^ 




s: 




V 




tXC) 




o 




S-» 




Cß 




s^ 




o 




JO 


4Q 




W 


o 


^ 


s^ 


O) 


o 


s 


a 


1 


c 

o 

»» 


i 


?J 


;:$ 


5J 


Jo 


o 

c 




o 


V 






s 

Oft 

7i 



5J 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



siegentage in Wlopt'u 217 

befi^ ift gut Derfd^Ioffen. Q^i toirb immet nur bo^ l^erauSgenommen^ 
tvaS gerobe 0ur Arbeit benötigt mirb. äBir finb nid^t t^eti&ttelt 
butd^ langen Slufentl^att in gefd^toffenem 9taum. ftur^ unb g^t, 
toir geniejjen bie gfrifd^e. Sßox allem leben toit gefunber. !0a8 ifl 
baS Sßefenttid^e an ber @ad^e: toit Uhtn gefunber für ®t^t unb 
fflt ftdrf^er. 2)aS ^igt fid^ aud^ ^ier. S>ad Sthen in gefd^toffenem 
Staunte ift befonberS in Slfrita bem menfd^ti(^en, borjilglid^ euro^ 
:pdifd^en Reifte burd^aud fd^Hd^. 3d^ l^be bad an bieten beuten, 
an meinen 3(ffiftenten unb nid^t jule^t am eigenen fieibe oftmafö 
beobad^tet. 3^ ^UI ^(^ V^ erll&ren berfud^en: X)er Shttturbefi^, 
ben ber Qtnxopäex bislang im ^nnem SlfrilaS l^t, ift fel^r lümmer«* 
lid^. ^n materiellen X)ingen baS allernotn^enbigfte ®er&t, unb aud^ 
baS nur in meift fe^r einfad^er, J^rimitiber, ro^er, rein |)raltifd^er 
^ufmad^ung. X)aS ®ex&t fte^t in einem ,,nadPten'' 9iaume jioifd^en 
l^fllid^en S3iftnben. @d^on an biefen 3)ingen lann baS Sluge leine 
^reube em^finben. ®S gibt leine Stu^ebilber. 3)ad Suftgefül^I toirb 
nid^t getoedft. SWd^t einmal ein SMidt burd^ ba^ gfenfter ober bie 
Xür in eine freie Sanbfd^aft ober gar in einen @arten erfreut, 
^enn leiber l^errfd^t ^eute nod^ bie Slnfid^t, atl^ubiet ®onne fül^re 
aud^ im ^aufe ^m ®onnenftid^. ®omit toirb hcS 3)ad^ über ber 
S^eranba mdglid^ft tief ^um 99oben ^inabgefül^rt. X)amit ge^t nid^t 
nur ein fd^dner ^lid, fonbern aud^ bad le^te buntfarbige £id^t ber^ 
loren. 9{od^ fd^Iimmer berl^tt ei fid^ mit bem geiftigen Jhtltur" 
befi^. ^Ile t><i<tr Sßod^en bommen einmal Stitun^tn unb Sriefe. 
S>iefe 2^ge ergeben für bie an bie £>ebe beg afrilanifd^en Stationd«- 
lebend gemdil^nten SRenfd^en eine ftarle, raufd^artige (Srfd^ütterung. 
@für aUe an biefe für «frila t^^ifd^en (Erlebniffe nod^ nid^t ^etodl^nten 
|)flegen biefe ^ugenbtide tultureller Sinfd^altung ent^dCenb ju fein, 
im SRomente birelter ®enu|. SDWt jiemlid^er ©id^erl^eit folgt ber 
Sluftoallung aber eine ergreifenbe Smüd^terung. 3)arüber ein anber^ 
mal! 3)ie (Sntlftufd^ung ift mit ber ^eff^anntl^eit beS Sulturinier^ 
effeS in (Sinllang $u bringen, bai ber 9teuting nod^ in ungefd^idKer 
SBeife l^anbl^bt. ^e länger bie Qtit ungenügenber ©eiftedernöl^rung, 
befto gröger ber $ei|]^unger, beflo fidlerer ein übermft|,iger ®enu|^ 
iOiefer Totgang le^rt bie geiflige Verarmung, ber ber Sfriloner 
fel^r leidet berfant, toenn er fid^ nur an ben geiftigen ftutturbefi^ 
l^t, ber lanbegüblid^ ift: 3eitungen, »riefe, JDamj^f erleltüre ! Oute 
SMd^er finb in ben Zeilen ^frifaS, bie mir bertraut finb, red^t feiten. 
t(n mufitalifd^en Oenüffen fam nur ber ^ffonoexapff in Seirad^t, 
beffen rid^tige ^anbl^bung aber aud^ nur feiten berflanben mirb^ 
fo einfad^ fie ift ®o, glaube id^ fagen ju lönntn, ift ber materielle 



Digitized by 



Google 



218 Siera^nte^ StapvUl 

H)ie ber geiftige Shtlturbefi^ im $aufe bei afrilanifd^n dütopätti 
ein fo geringer, ba^ ber menfd^tid^e ®ei{l l^d^erer Orbnung, b. ff. 
alfo euro|)aif(i^n Z^p«, barin auf ßlngere Seit feinen ®tofflDf c^fel 
burd^ad^n lann. X)iefe Suft iß $u bünn. tlnb fo tommt ed, 
ba^ ber ®ei{l, ber in biefen 9t&umen »u t)iel meilt, nod^ fd^neUer 
blutarm toirb, ald ber »uge^drige ftdrper. ®ei{Hge Stutarmut ber 
@urot>&er augert fid^ in 3(frila in aReland^oIie, SCengfilid^Ieit, m^ 
brüden, ^imtoe^, ^^flerie, unb fold^er Buflanb fleigert fid^ ju* 
»eilen bi8 ju einem ©pleen. fB^nn ©elbfhnorbe im 3«««!^« «frifa* 
auffallenb ^fig finb, fo ifl baS toeniger auf bie afrilanifc^ ,,Sttaft* 
öerfd^enbung" unb il^re grolgen, aö auf bie geiftige 9Cn&mie ber 
@tation8teute ^rfidC^uf&^ren. SSenn bai» atl^u tonjentrierte 
@tation8Ie6en auc^ gottlob nur feiten ^ biefen alterAug^rflen ^rr* 
g&ngen fü^rt, fo ifl boc^ fid^r, bag) ed fe^r Diele bat)on ab^fitt, 
ben ftonnejr mit ber afritanifd^en Statur aufrechtzuerhalten, bie ent« 
fd^ieben in ber Wegenaieit i^re fd^dnere ®eite jeigi 

96er ber Stenfd^ l^t gut pl^ilofot^^ieren unb Ober bie &t\unb* 
ffdt unb ®d^n^eit bei SBonber-* unb Sagerlebend nac^jubenfen, 
n^enn er in ber Wegen^it in SKo^ti lebt SRopti am (Snbe bei» 
Slugufl! atd toir auf ber Xalfal^rt im ^uli l^ier lanbeten unb 
Ttu\\a !Dierra mit bem <3rod ber Sagage an äarib brad^ten, ba (ag 
yjtopti fo be^gtid^ über bem fanbigen 8aniufer, in guter (tnU 
femung bom 9Hger, fo bel^Iic^ unb trodten Dor einem bürren, 
toeit nad^ ben Sergen im Often fic^ l^injie^nben ^interlanbe, bag 
id^ nic^t red^t Derfte^en tonnte, toeS^atb bie (Eingeborenen nac^ bem 
^n^dren meiner 9leife4)tftne bebenKid^ bie Stöpfe fd^ttelten unb 
fagten, id^ folte nur mdgli(^ft fd^nell nac^ Sanbiagara abreifen. ^ 
Derftonb baS bamatö nid^t. VIS id^ SKopti nun toieberfa^, getdlgte 
ein fßia über baS Sanb, um mid^ auf^tt&ren: !Der 9tiger ttmr 
mftd^tig geftiegen — ber Sani mar gefd^toollen^ baS Sanb a^ifd^n 
Sani unb 9Hger mar untergetaud^t, unb nur fc^toantenbe ^obne 
ragten nod^ tmlfot — ber gelbe ttferfanb, ftber bem aitol^ti aufp- 
rägte, mar in bod SSaffer t>erfunfen, bcS meite ^interlanb 2lto|rtid 
mar ein m&d^tigeS ®unt^f'- unb ®eelanb gemorben, aus bem bie 
ateße bed Dom Sßoffer l^rt mitgenommenen S>ammmeged ^xauS* 
ragten, mit einem Sßort: 23b)pti mar eine 3nfet gemorben, bie 
ringsum t>on Bagunen, untergetaud^ten SBiefen, ®ftm^fen unb 
SBafferffiiegeln umgeben mar. 

SRopti ^atte naffe ^ge, baju befam ti aUabenblid^ einen groben 
®ug. 2)a tonnte id^ nun fd^n über bie <3efunb^it ber Stegen^,. 
9{otmenbigteit beS Sonnend mit freier Suft ntib anbete Xl^rien 



Digitized by 



Google 



aiegentage in WHopiu 219 

mebitictcn. ®8 tourbc mir öon bcfrcunbctcr ©cltc unb in freunb- 
lid^er Sßeife bad ^attd, in bem 9)hxffa ÜDjerra mit Beib unb Sagage 
gekauft ^atte, angeboten, — id^ jog mit Sianfen l^inein, unb be- 
fd^Io^ einige regnerifd^e (StationStage ju berarbeiten. ^er eS lam 
anbetiJ atö id^ badete. X)er üD&mon, ber biefen Ort bemo^nte, mollte 
mtd^ mol^I meine S^eorien red^t gel^örig fül^Ien laffen. (Sr trieb 
mid^ eines ^a^ti, nad^bem id^ 92anfen in einem flol^n ftal^ne nad^ 
^tnne entfanbt l^atte, aud bem ^ani in btn Stegen. Unb hai tarn f o : 

Mopti ift auf einer leidsten Slnl^d^e gelegen, bie nur menig 
aus bem tleberfd^n^emmungSgebiete em:porragt. X)er ber ©tabt^ 
anläge bienenbe 9taum ift nur red^t bcf d^r^nft, unb fo ift fie tiod^ enger 
unb ge:pre|ter als bei anberen @täbten biefeS SanbeS. Sllfo bie 
SRenfc^n tpo^nen bid^t unb gebr&ngt. Unb au|er ben iD^enfd^en 
nod^ «iel^, ^unbe, SEBanjen unb ^löl^e! ^atoo% gld^e! Pulex 
irritans! SBeitgereifte ©uban-^orfd^r l^aben htlfaupttt, im @uban 
gAbe es biefen ^utejr nid^t. SCber neben (Emin ^afd^a unb Sanier, 
bie i^n im Often mit ®id^er^eit feftftellten, mu^ id^ in ButUnft 
meine Sutoritöt baffir, ba| er fogar in einer fe^r gefräßigen ©ipiel" 
art im SSeftfuban l^eimifd^ ift, anführen. X)ie 9ßanien finb ^ier 
^wfiß/ — ä6c^ Me glö^e nod^ toeit gal^Ireid^er. SBenn id^ mein 
»ein irgenbtoo fünf SRinuten im S^^^^^ ftel^en lieft, tonnte id^ 
fidler fein, gleid^ ^inter^er mein l^albeS 35u|enb ^li^t greifen 
}u tdnnen. 

aRein »lut mu| fc^r füft fein für fold^ Xiere. CS toat fein 
®ebanle an ®d^tafenldnnen. ^df lieft mein 9ett fd^teunigß auf 
baS 2>ad^ beS ^aufeS ftellen unb fud^te oben in freier ißatur mein 
Untertommen. (ES regnete lebe 9lad^t in @trdmen. 9ber id^ l^abe 
oben auf bem X)ad^e in ®turm unb Stegen gtän^nb gefd^Iafen, fo 
baft id^ ^Ie|t htm ®eifte, ber mid^ ju ber Ausübung meiner 
S^eorien ^koang, rec^t banibar toat. 

®o (ebte id^ atfo aud^ in biefer ^tabt als ed^ter Ütomabe unb 
überlieft btn toeniger enU)finbIid^en ©c^mar^l^uten bie fd^dnen, 
regenfid^eren unb belebten SBo^nräume. 

D D 

!Denen, bie mit Sertounberung fragen, tvai mid^ baju trieb, 
l^ier fo lange in fo unbel^aglid^em SogiS ju bertoeilen, eine Sluf« 
»Artung ber <9rünbe: SRit SOtopÜ t)erl{eft id^ baS alte Jhtlturbedten 
^rafa, baS Ueberfd^toemmungSgebiet, unb fam in bie (StbixQt. Sllfo 
toar l^ier t)orauSfid^tl{d^ bie le|te aRöglid^leit, mid^ mit ben alten 



Digitized by 



Google 



220 Siera^^t^ StapvieL 

Sttdtattn bei äBeftend nod^ einmal grünbttc^ ^ befd^ftigen. Sor 
allein lonnte id^ l^ier hoffen, einen tieferen Sinblid in ixa 2tbtn 
unb Xteiben ber gfulbe 3Ra\]inai, in il^re alten 9ßanbemhgen tmb 
t)oridIamitifd^e <äefittung 5u gewinnen. — Snm jtpeiten galt t», 
Me (ispthiHon, ben 3ttg ^ bet Seltne bed 9Hgerbogend bot^^ 
bereiten, unb bon boml^erein gteid^ mdglid^ft boHflAnbige (SrCun* 
bungen Ober S&iVttt unb SBege, @tSbte uxA Sergangenl^ ein^U" 
^ie^en. — (Snblid^ ntu|te notgebrungen, um baS ®t\amtt }u t>er'' 
DoHfli&nbigen, eine 9(ufna]^e ber Slrd^eltur X)ienned borgenmnmen 
toerben. 3)iefe le^te ^{ufna^me vertraute id^ Stanfen an, ber fid^ 
in einem grojjen, gut equit)ierten, aber toenig gegen bie Unbilben 
ber Sßitterung fd^ü^enben Stoote auf ben Seg mad^te. 

2[d^ felbft aber vertiefte mid^ nod^ einmal in bad ®tubium 
jener ^ttten, bie in ben Stopfen alter Sarben leben, ^ier in WlopÜ 
lernte id^ ben alten ÄUei ®angu, einen l^infenben, trunffüd^tigen, 
gelbgierigen unb über alle SRagen ^glid^n SKabo^Sorben fennen, 
einen |ener Seute, bereu <3ebftd^tniSfraft unb S^ffettSreid^m vmS 
fd^eib!unbige 6urot>aer immer toieber berbififfi S>er l^ft^id^ «Ellei 
biltierte, betrani fid^ unb befia^I mid^ nad^ Stoten. Qt8 mar nid^ 
gerabe angenehm, mit biefem Stenfc^n arbeiten 9U muffen^ ober 
er säuberte mir ein <SemiäIbe aud bem Soben, tpie id^ e8 ol^e i^ 
loo^I nie l^e getbinnen tonnen: SRaffinad Sergangenl^ (S< 
toar ein ffi^idiex, abflogienber Stenfd^; aber toenn er fang, bann 
berlor fid^ biefer (Einbrucf, unb eine gefunbe gfantafie tonnte il^n 
leidet aU Stnapptn eined ber getpaltigften gelben bed golbenen SHtter« 
alters beuten. 

aRoptt! 9HtterIeben! SdnigSprac^t! 

2)ie Sefer biefed Sud^ moHen fidler nid^t mit teibigen @a^ 
toorten abgef|)eift toerben. ®ie l^aben ein 9ted^t barauf, etUiaS bon 
bem ^ l^dren, toaS mid^ l^er getoaltig erregte nnh mid^ gebulbig 
unb freubig in biefem Sßan^n^ unb gflol^e^ ausharren lie^ Unb 
toie tonn itmatib, ber nur ben lanbUbtfigen Zt)pu& bed l^utigen 
9leger8 lennt, eS o^ne toeitereS berfte^en, baft in meinen «Iten 
ebenfobiel bon SRannl^eit, Xumierlunjt, »affenllirren, Stnapptn* 
treue unb Qfrauenfd^ön^eit berjeid^net ift, toie in jebem SBerte über 
SHtterfagen unfere« eigenen Altertumes ! 

S>ie ndrblid^ften Xeile bed ®uban, |ene Sänber, bie am &iü>- 
raube ber &af)axa liegen unb bom Senegal unb 9Hger burd^gen 
toerben, maren nid^t immer bon Siegern beiool^nt unb toaren ebenfo« 
toenig tbie unfer 9iotbtn ftetS bem nHrtfd^ftlid^n !Drange ber Ig^'* 
^t unterworfen. <BeIbe unb rote Seute tool^en l^ier, unb i^re 



Digitized by 



Google 



9legentadetn SRopü. 221 

«rt j^attc ttid^ta Slcgcrl^fteg am Ädt|)€r unb im SBcfcn. 8tbcr nad^ 
©üben l^in tool^nten bie 9leger in B&nbern, bie reid^ toaren an Stoxn 
unb <SoIb. Unb biefe ißad^barfd^aft toarb baS Unglüd ber ®elben 
unb Sloten. ®ie ^gen l^inab unb eroberten ®ci^^e unb (SKaben, 
mftnnlid^e unb n)eiBIid^e. !{)ie ntännlid^en mugten bie ^Iber be^ 
fieden, bie n)eiblici^en teilten oXlya läufig baS Sager ber (Sblen. 
äRifd^boII entftanb. ^mmer mel^r fd^Iug baS 9legerblut burd^. S)er 
<Suban bernigerte, immer fd^toftr^r n)arb baS SRoVt, 9{ur n)enige 
,,reinere" gomilien l^oben fid^ afferort« bom öorl^errfd^enben ®e- 
famtt^|)ud ab, unb bie toaren bann nid^t nur btm S^amen nad^, 
jonbem aud^ in ber Zat bie »omel^men, bie Slbligen. 

SKel^rmald ift gelbed ober roted, bann aud^ n)ei|ed SRauren^ 
öolf barüber l^ingerollt 

!Dad l^eutige ®ubanboII ift bod $robuIt biefeS Berbeganged. 
(SS ifl ein bunteS !Durd^einanber bon garben unb Zt)ptn, ^aS aber, 
mos bie ®&nger in il^rem dlfitftffmva feftgefteHt l^aben, baS ift bcS 
in bielen Varianten unb ®Ieid^niffen, (Sr^Al^Iungen unb !Did^tungen 
getoal^rte Sieb bom !S>afein, bom Stampf unb Untergang jener ebleren 
Sdifer, bie l^ier im ndrblid^en ®uban einft lebten unb toebten. 
aitand^eS alte Solf mu| l^ier feinem %eu|eren nad^ biel Stel^nlid^ 
leit mit |enen ^tiffioptn gel^abt l^aben, bon beren l^eiliger ^err*- 
lid^leit uns ber alte !S>iobor fo mand^erlei Sßunberbared er^l^It 
l^at 3]^rem Sßefen nad^ ftimmten fie aber gan^ unb gar nid^t 
mit imtn ilberein, — gar nid^t, toenigftenS, toenn bie @d^itberungen 
ber alten ©erren beä Haffifd^n SKtertumS rid^tig finb. 

2>efto berblüffenber ift bie ^(el^nlid^Ieit mit bem SReufd^ent^l^ud 
ber norbifd^en, ber beutf(^en unb fran^fifd^en ^elbenfagen. — 3>ie 
alte Seit muft fotool^I Idniglid^e gelben im Sefi^ felbftertoorbener, 
großartiger ®d^&e afö arme, l^od^geel^rte 9Htter gefeiten l^aben. di 
gab grd^ere ®täbte unb m&d^tige 9teid^e. ^ber ber ^cS^etpuntt 
lag balb l^ier, balb bort. !5)iefe »erfd^iebungen toaren bie ffirgebniffe 
ber ritterlid^en ^üd^tigteit einzelner. !{)ie SRel^r^al^I ber SfledCen 
relrutierte fid^ auS ber 9tei]^e jener StdnigS" unb gfürftenfdl^ne, bie 
nid^t baS Ghrbred^t l^atten, toeit nad^ btm Zobt il^red Idniglid^en 
«ater8 unb ©erren beffen »ruber ober ältefter ©d^efterfol^n bie 
ll^ronfolge ilbemal^m. 

iDie nid^t amr (Srbfd^aft bered^tigten ©dl^ne sogen auS. !Der 
Sater gab il^nen $ferbe unb S&affen, ba^ einen alten adrigen, 
ber in ber (Sitte n)o]^Ierfal^ren unb im Seierf|)iel betoanbert toar. 
®o audgerüftet ^g mand^er junge !{)egen auS, bereit, bie Sßunber 
ber SBelt, bie nod^ burd^lauS eroberbar toaren, lennen }it lernen 



Digitized by 



Google 



222 Siet3^nM ftapiiel. 

unb in eblem Stampfe Selege guter (Sr^iel^utig, eblet Xbßommung 
uxib ptt^önliditx Straft %u erbringen. 2)ie ®age mei| su erjA^Ien 
Don St&m^fen mit toilben ^gerDdlfem, üon ber Befreiung einer 
tninnigen 9Raib, bie an ben grimmen 2)ra(l^n ausgeliefert toerben 
folt, Dom Stampfe gegen gan^ 9teiterfd^ren. Um liebten ober 
toeüt fie bei bem Hirrenben 3^eitam4>f, unb mei|l fc^tte^ bie ^tib* 
tung mit ber (Eroberung eineiS ^errfd^erfi^eS. 

!S>iefeS Solf l^atte Cl^araftereigenfd^aften^ bie mit benen eines 
9{egerDoRed nid^td ^ tun l^oben. ^tn 9titter jiert Dor allem eble 
Staffe unb |)erfdnlid^r 9Rut, ber il^n auszeichnet Dor ben nur in 
ber 9Äaffe friegStüd^tigen Äa|len. (8r foll offen, treu unb frei- 
geiflig fein. DaS ©leid^e, ba^u ebte @angeSfun{t unb Ot>fermut 
bis ^um £obe Derlangte man Don ben Stnapptn. Die gfrAuIein 
maren minnig fd^n. Die 9titter brachen il^rer (Siebten toegen 
(Stabtmauem unb ftdnigSred^te. Ueberall l^errfc^t in ben Siebem 
ber $reiS ber ^erfdntic^en Siebe. Setannt mar jener ^eriobe baS 
luftige <Setage, unb aud^ baS ®t>i^I^^^tt f^^Ue nic^t 

Das auffallenbfle bei allen nmnberbaren (Eigenarten biefer 5Did^^ 
tungen ift für mic^ bie Xatfac^e, bag bie t>erf0nlid^en Sigenfd^ften 
ber gelben unb gftauen au^rorbentlid^ fein beobad^tet tmb be- 
fc^rieben loerben. Diefer 3ug fel^It ben toeitauS meifien Solfö- 
bic^tungen ber Alteren SRenfc^l^eit, unb aud^ ber bunKe 9Rann lennt 
nur ,,gut'' unb .,bdfe^ ,,ttfHg" ux\b ,,tdl|)el^aft". Ober l^ier im 
Sarbengefang beS ®uban loerben Qare (El^araltere bargejteHt, el^r* 
9^^d^/ ^lum^e, feinfül^Iige, befonnene, feige. 3a, fogar boS (Sr- 
itmd^n ber St&nnlid^feit, toie in bem ^arfiDalgefang, finben toir 
munberbar gefd^ilbert unb umfd^rieben. &ani befonberS fd^dn finb 
bie S(uSarbeitungen ber gfrauenc^araftere, auc^ bie UmbiiQ)ung be« 
ftimmter (El^araftereigenfc^aften bei il^nen. 

SnieS in allem toArbe niemanb ettoaS 9KerftoürbigeS babei 
finben fönnen, menn idf eine Steige biefer alten Shtnftoerle unter 
bem Zitel: „9}euentbedKeS ^elbenbuc^ ber ^ranlen'' ober iffxtlid) 
l^^erauSgeben mflrbe.*) 3Bir fragen qt\pannt nadf bem Ur^erDoRe. 
SBer fd^uf baS? Sdl^u fd^nell toixb l^eute bei allen l^d^ren Shiltur- 
gfltern HfrilaS auf Hfien als ^eimatlanb unb auf bie Araber als 
ShtIturtrAger l^ingeloiefen. ^m Dorliegenben ^aUe Idnnen toir boS 
ptompi ^rüdtoeifen. Denn Sieb unb ®ang ber arabifd^n »anber- 
^eriobe lennen toir. (SS mag el^er barauf l^ingeioiefen loerben, bag 
am S^orb- unb ®übranbe beS loeftlid^en 9RittetmeereS ^.Dorbem" 

*) ^tne 9Lv&tOQj^i bet {>elbengefaiige ift iiutoifi^n DeidffenKic^t unb erf^ien anta 
bem Xltel ,,^)er fd^toarae ^Mammm; JMtqftvOt nber ?iebe, 9ixl$ unb l^doextum in 
amierafrifa". 



Digitized by 



Google 



SIegentagc in SWojiti. 223 

«dller fa^n, beten ttörblld^e Steige tool^I oKen Sufd^ug jum 
ftttlturgute unfered aRittelalterd geliefert ^oBen, toAl^renb bie füb' 
lid^en Sertoanbten burd^ t)1^0niiifd^e unb arabifd^e ßinflüffe mol^t 
jiemlid^ fidler in bie 8ltla«tdler unb — in ben ©uban gebrÄnflt 
fein bürften. 

5Die ©efänge finb erl^alten. Ob aud^ Sfad^fontmen ber alten 
»arben? 

SBenn ber Jlrunfenbolb Slllei feinen ^la^ eingenommen unb, 
toaS oft mül^fam genug toar, btn »eg in fein Sieb l^ineingefunben 
l^atte, bann toarb er meift fo fortgeriffen, ba| er fingenb unb ft)ie(enb 
feine Umgebung unb fid^ berga| unb, ol^ne mir bie SDlöglid^feit 
einer Hemmung $u laffen, ben ^ben abroHte, bis ber ^Ib gefallen 
ober bag (Slüdf oon il^m erobert toar. !Dann funfeiten feine 3(ugen. 
<Er ftam^fte »um ftampfff^iel mit ben grft^en. (Sr fd^{ud^}te mit 
bem @ter6enben unb ftral^Ite im ®iege. Senn id^ fold^e (Sanged** 
enttoWIung fal^, legte id^ ©tift unb »latt beifeite, lel^nte mid^ jurüdt 
unb freute mic^, bieg Silb genießen »u lönnen. ^te er geenbet, 
fo griff id^ n)ieber nad^ meinem ®er&t unb fagte: 

,,®o, Sttlei, — nun toieberl^ole eg mir nod^ einmal, — langfam, 
bamit Sfege ben %tTct überfc^en unb biftieren lannV 

D D 

f&tnn ber alte Slllei fo in Erregung fam unb im @aitenf^ie{ 
Hirrte unb lofte, bann fragte id^ nid^t, ob baS Stut ber alten 
i^elben fo gan} oerfiegt fei; mol^I aber brängte fid^ um fo l^figer 
mir bie grage auf, in toeld^en Seilen biefer el^rtoürbige SRitter- 
geift ertrunfen fei, fo ba^ man nur bann unb n)ann einmal auf 
bem ®runbe ber »oltöfeele eine alte Seier ober einen alten ©d^ilb 
}u entbedten bermag. 

3ur Crquidhing meiner feltenen SWufeeftunben gel^örte in SWo|)ti 
bad ®tubium bei alten ^hn Satutal^, unb ei oerging tool^I leine 
SRittagSmal^I^it, an ber ei mir nid^t gelungen to&te, baburd^, ba|i 
id^ neben bem ^^eller baS Sud^ biefed alten ^errn auffd^Iug, meine 
tKufmerffamleit bon ben jtoeifell^aften Äunftproben meine? fo* 
genannten Sto6)e8 ab^ulenlen. !Der SIraber ^hn Satutal^ ift bor 
etma 550 ^al^ren burc^ biefe SAnber geigen unb enttoirft nid^t nur 
ein trefflid^eS Silb bei Qebeni unb XreibenS ber Sdifer am oberen 
9{iger, fonbern Qeto&f)tt nni baburd^, bagi er ol^ne aUe 3^^^^^^^ f^^ 
feine fianbSIeute ba8 auffd^rieb, toag il^n intcreffierte, einen guten 
(EinblidT in bdi ^ntereffenleben ber bamaligen ^rabertoelt, bie ben 
@uban toicber bem SBeltl^anbel erfd^Ioffen l^at, il^n fomit feincä 



Digitized by 



Google 



224 fBitt^nM ÜQpikL 

lolalen, naiben 9tei)eS beraubte unb feinen SdRern boS Vet^iSnbniä^. 
ffir mittelalterlid^d unb ^pättt mobemeS aBirtfd^ftSleben etdffnete. 

®o btanq ik) buxd) bie ©d^tiften beS atobifd^ aRitteloIteiS. 
in ben ftem ber (Snttoidlung ein. 3bn Satutal^ 1^ Aber biefe Sorben 
gefd^rieben, unb baS, tood er ilber fie fagt, i{l nur ^o^n mtb 8er« 
ad^tung! S>a liegt ber Setoeid, ba% folc^er Sang nid^t arobifd^r 
^erlunft ift. S>ad tiefere arabifd^e ^ntereffe ber diteren Stit 
(11. 3a]^rl^unbert) re|)rafentiert dl Selri, ber geografil^ifd^ groge 
Sinien jiel^t unb ntinutidS genau auf^&l^t, totld^ Orte toiet)ieI 
aRenfd^n litten. IDoS ^ntereffe ^bn Sotutal^d Con«entriert fi(^ 
bagegen fc^on auf Raubet, Slal^ngSioeife, SiebendtoflrbigYeit ober 
<8eia feiner (Skiftgeber. ^adjbtm 9nei mir bon alten ^elbentoten 
^nbenlang borgefungen l^atte, p^t^tt id^ nac^itto^S beim ^BtaSjUe 
(EI SetriS @d^rift tu lefen unb l^emad^ mit meinen ®ranben burd^ 
bie ®tabt jiu t)ilgem unb alte ober neue Selannte auf^ufud^n. 

9Bie fd^on gefogt, ift aRot)ti toomdglid^ nod^ gebrAngter an^ 
gelegt, oB bie anberen ®tSbte ber 9Hgemieberung. Sd ift ein 
enge» Oefd^d^tel Heiner, enger, meip unfauberer ^dfe, niebriqer 
Sel^mlftflen unb mel^r ober toeniger flberfiUIter ®tft(Ie. (Sd ift Kegen« 
^it, unb fomit ftamf^fen bie 3fü|e burd^ ben breiigen <9runb. 5Die 
ftur ZrodTenseit mol^I folibe breinfd^uenben ^Oufer finb burd^ bie 
ftorlen 2;omaben ber (e^ten SBod^n bemoliert, unb in mel^r als 
einem ^u^e ift alled @erftt, baS Sager unb bie gan^ ^milie in 
eine te^te (Sdk gebrAngt, in bie eS nod^ nid^t l^ineinregnet 

9htr ein Zeil ber in ber ®tabt toeilenben Seute ift $ier on-^ 
fäffig. 8iete finb (S&ftt, bie l^er für eine SBod^ ober I&nger i^r 
Sbpeigequartier neigen, n^Al^renb mand^r ^audl^err felbß auf 
Sßanberfd^ft abtoefenb ift !0a8 <9aftred^t mirb ^ier cbenfo frei 
ge^anbl^abt n)ie in £imbultu unb jtellt ein toefentH<^S SRoment im 
^anbelSteben ber ®tabt bar. di oerftel^ fid^ bon felbft, bo^ ieber 
toanbttnbt Shmfmann bei einem Seruianbten ober 9^amenSbertreter 
unterjulommen fud^t. ICber nid^t immer gel^t bad fiaufmonndtum 
glfidHid^ SBege, unb gar mand^r biefer gfa^rer ift ge^loungen, einen 
unfreitoilligen Hufentl^It in einem toeniger gaftlid^n ^aufe ^ 
tü6S)Un. 

3u fotd^en UnglüdHid^n gel^drt äRufa »erte, ein 9Kann, btn 
idf in biefen Xagen läufiger aufgefud^t l^abe, unb nad^ beffen Se«- 
le^rung id^ aud^ l^ute mit meinen betreuen bie Stritte (enfe. 
SMr püaetn in eine red^t entfernte Oegenb, in ber ber (Strafijen« 
fc^Iamm fafi bis an bie »aniftut l^nabreid^t. 9Bir gel^ burc^ 
baS Zorl^auS eine» fel^r oomel^men unb in fid^ geleierten mo^om« 



Digitized by 



Google 




Safcl 20. (^rit) kaufen p^ot ) 

5Utc ©täbtc in ^arafa. ©traßc in ©jcnnc. 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



fliegentage in ^fflcptu 225 

mebanifd^en ^riefterS, burd^treu^n ben ^of, auf betn itoei arg 
gefd^nbene (Sfel angebunben finb, Iried^eti burc^ ein totitnei, f^aTb* 
^rfattened %oxfiauS unb befinben und in beut $ofe, ber bem ^afl*« 
^etm unfered SHienten, einem ft&mmigen Stuloballi gel^drt. i^ier 
fd^on l^dten toir bie Md^^nbe stimme ^tuma StutohaUiS, ge^ 
borenen Ztaott, ber ^rrin biefeä Ouartierg. !Diefe (Stimme fann 
nid^t einnel^men. S>agegen \ptid)t ber 3uft<^nb beS ^interl^ofed, in 
bem toir und befinben, too^I für ben l^udfraulid^n @inn gfatumad. 
(ES ift einer ber wenigen fauberen $dfe ^Olopti». gfatuma l^at bie 
^laufen eined alten f&ootei audeinanberfc^Iagen unb quer über bie 
SCbfluBlandle legen laffen. ®ogIeid^ fei bemertt, toie gftau gfcituma 
aa biefem 8oote gelommen ift. 3^r 3X<inn, ber ft&mmige, gutmütige 
ShtloboHi, l^atte einem Soffo, ber eine ®t)efuIatii)nSfa]^rt nad^ 
Ximbttitu unternehmen tooVitt, ®elb geliel^en. !Der 9)tann l^atte 
fd^ed^t obgefd^nitten uvb tonnte nid^t glei^ jal^Ien, toorauf gftau 
Satuma bad gan^ 8oot befd^Iagnal^mte, bie guten Stop^^ unb ^inter^ 
teile toerfoufte, unb mit ben nic^t fo guten SRittelteilen il^ren ^of 
i>erbefferte. 

9[uf ber einen (Seite beS ^ofed lag bie 5(üd^e. !Darin l^antierte 
gatuma, man fielet fie nid^t, l^drt aber too^l einige in il^r ®ti&nl 
gemifd^te Stinbtttiut, bie unS erraten laffen, bagi ^tuma äRama 
unb im VugenbtidE gerobe bamit befd^ftigt ift, il^re ißad^tommen^ 
fd^aft in 5(üd^enorbnung au untertoeifen. Gegenüber ber 5(üd^e ift 
boS ®d^Iafafimmer ber ^errfd^aft. ®in t>rad^tboIIed Seit }iert biefeS 
<9emad^, ttKe man tS bei biefen Seuten fonft nie fielet. 5Die gramUie 
ShtlobaUi ift aber aud^ erft feit turpem, unb ^ax auf fel^r merl« 
toürbige Seife, in htn Sefi^ biefeS (Sd^o^ed gelommen. ^rau Stulo* 
balli ^atte einige (Sd^afe; bie bertraute fie nad^ SanbeSfitte einem 
Wirten an, ber feinerfeitS ftarb, tooburd^ feine ganje ^rbe in bie 
^nbe eine« in Uagi anfÄffigen 2;uareg lam, btm er öerfd^ulbet 
toar. grau gatuma l^atte, fobalb fie ba3 l^tte, il^ren »ruber l^inter 
ber ^erbe l^er nad^ Uagi gefd^idtt unb Heft il^re (Sd^afe inHufibe 
^ad^fommenfd^aft, bie unbebingt borl^anben fein mu^e, einforbem 
5)cr »ruber gatumaS blieb eine (Bpanne üon fünf SWonaten fort, 
brad^te bann bie ®d^afe unb bie ^fte ber bon gatuma geforberten 
^ad^Iommeufd^ftSjal^I unb an ©teile ber anberen ^fte baS »ett 
*>e8 gulbe-^irten mit, baS biefer irgenbtoo einmal geftol^Ien l^atte, 
ober baS il^m bei einem gelungenen, fleinen 8laubjuge atö »eute^ 
*rtl zugefallen toar. 

kleben bem (Sd^afl^auS fül^rt ein (Seitentoinlel in ein ganj fleine» 
$au8. !Da8 ift unfer 3ie(. S)a brinnen liegt ber Iranfe SRufa unb 

15 



Digitized by 



Google 



226 fß'm^nM »apiiel 

ftol^nt. aSir treten ein. Si liegt ba im Dammerlid^t auf ber üblici^en 
%ax(L aReine 99egteiter laffen fid^ olsbolb nieber, unb id^ felb|l 
neunte am Sager auf einem umgefUU|)ten 9)tdrfer $(a^, ben ber 
brobe Shtlobaüi gleid^ am erften 2:age l^ingerüctt l^at. SRufa be^ 
richtet bann ilber ben Verlauf ber legten 9lad^t di gel^t il^m beffer, 
unb er toill bolb abreifen, — toenn eS il^m erlaubt toirb. 

Huf folgenbe 9Beife l^tte ic^ SRufaS »efanntfc^aft gemad^t: ©o^ 
bolb iäf loieber in 9to^ti an Sanb gegangen unb mid^ im SBonjen' 
l^auS eingerichtet l^tte, umr ein HeineS SUlbd^n gelommen unb 
l^atte gefagt, am @tabtenbe tool^ne gfrau gfatuma Sbüobatti; bie 
^e gel^drt, ba|$ ein arjineifunbiger 9Bei|er angetommen fei — 
fie l^tte feit bierjel^n Xagen einen grrentben im ^aufe, ber fei 
frani, — ob ic^ tommen tooVit, ben äRann ^ feigen. ^leid^^eitig 
ilberreid^te baS Qeine 3Slibäftn SRballa S^eita eine tftd^tige Sbxmmt 
mit (Steife unb ein Xd^fd^n fügöuftenber Sauce, bie Segtü|uitg8' 
gäbe. — Staum l^tte ic^ nun meine eiligften arbeiten ber ttffno^ 
logifd^en SetriebSeinric^tung üoHenbet unb 9lanfen mit feinem 
(Sonboi ft^ebiert, fo begab id^ mic^ in baS $htIobani''^auS unb lernte 
ba meinen ^tienten, einen SDl^enterielranfen, lennen. 

9(m jtoeiten Xage fd^on erjil^Ite mir 9tege ,,bie ©efd^id^te biefeS 
SRanneS''. 9lhtfa Serte loar nid^t freimitlig im $aufe ^tumaS, 
fonbern er toat eingefangen. 

SRufa 8erte nnir im Stjoro^ebiet ald @ol^n eined fei^ begüterten 
Sanbebelmanned geboren, ber feine 9efi|^ung im Slriege beS SDioora 
ertoorben l^atte. Siele adrige urü> @flaüen toirtten auf ben gfoxmen 
bed alten SbelmanneS, unb 9Xufa fannte leinerlei @orge, bis eined 
Zages ein Heiner $utf(^ bxt Sanbfd^aft aufregte. SRufoS 9ater 
mar barein bertoidtelt. di tarn jum SHat. HUe porigen unj> 
@flaben btS Hlten mürben frei erOArt. !Der Wte ftarb t)or &xoxn, 
Die Stauen unb 3köbiftn floben aui^einanber. iber iunge aHhifa 
lam nad^ ®anfanbing. in bie ^^oxibt einti OnletS, ber i^n ^m 
Skinberlaufmann er^g. Ttn^a 99erte begann feine Saufbai^n oB 
Segleiter einer Staramane, bie mit @als, Stoffen unb oUer^cmb 
Zanb ftber S3iffanbugu nad^ bem £utorro }og unb bort fiolonüffe 
einl^anbelte, bie bann ft>&ter in Samalo unb ®egu üertauft mürben. 
di ging gan} gut, biiS eines ZageS ein „S(onflift^' mit Sontori 
9)tufa mieber jum armen SRanne mad^te. 3Rufa flol^ }u 3:ieba nadf 
©ilaffo. «ber ein friegerifd^er, ta^iferer SRann mar 2)hifa ntd^t 
<Er fagte felbfl, fein ^r^ jittere beim Sd^mirren ber Sogenfe^ne. 
SRufa ^g fid^ alfo mieber nad^ 9}orben }urild, fam nad| oerfd^ebenen 



Digitized by 



Google 



Slegentogc in^SWot)tt. 227 

^vrfal^rten enblid^ nad^ ^ia, too er einen Keinen SBarenftanb auf'* 
machte, l^eitatete unb Sater eines ®of)nt9 toarb. 

9ber 9Rufa l^atte in !Z)ia !ein red^teS ^nfel^en, unb bod) sollte 
tx angefel^en fein, benn ,,mein ©ol^n foll f|>äter feinen »ater tül^men"/ 
tagte er — ein toeitöerbreiteter i^erjenStounfd^ biefer Peute. ®ie 
tDoQen im ©ebAd^tnid ber Slngel^drigen ein n)ilrbiged ^fortleben er^ 
falzten. 9)tufa befd^Iol a(fo nad^ Simbuftu ^u jiel^en, bort ©alj 
$u teilten unb bafttr im nun toieber berul^igten ®fiben S(oIanüffe 
ein^l^anbeln. !S>ie Steife nad^ Ximbuftu n>oIlte er im ^ot eined 
grveunbeS antreten. ®o fam er in grau gratumaS ^nbe. SKufa 
äußerte fid^ felbfl über biefen ^unft fel^r erregt. 

,/3^ lernte nid^t gfatuma fennen, fonbem ®ibi Jhilobaffi. ©aä 
ifl ein anfkSnbiger SRenfc^ mit (Schamgefühl, ein Sl^renmann, er 
ift nid|t ein SRalutila (^d^amlofer, Unanft&nbiger). ®ann fam auc^ 
fifatuma ftuIobaHi unb fragte mid^ biel tool^er unb tool^in. 9Cli 
fie l^drte, ba^ idf nad) £imbuttu reife, bereitete fie einen guten 
9rei unb legte ein gelod^teS ^ul^n oben barauf. ^ann fanbte fie 
mir nod^ So^nenfud^en unb fragte, ob id^ il^r nid^t eine l^albe 
£afl ®QSi mitbringen tooTLtt. @ie gab mir baS ®elb. t^ann bereitete 
fie un8 nod^ ein ©ul^n. SBir ful^ren." 

SRufa fanb in Zimbuitu einen ©elbl^errn, ber il^m ®al5t)Iatten 
norfd^o^, ber aber bie gar nid^t mel^r jeitgem&ge gorberung ftellte, 
SRufa foKe nid^t nad| bem Xuforro gelten, um ftolanüffe aa Idolen, 
fonbem er folle nad^ 93onbuIu marfc^ieren, um ®oIb ju ^olen. 
SRufa fagte, er l^abe ei felbft t)or]^er gefagt, ba| e8 ^errlid^fter 
Unfinn fet Aber fein ©rojjJ^err n^ollte eS, unb fo fd^toamm er mit 
21 ®al^(atten toieber ftromauf. <Sx tarn n)ieber inS ShilobaUil^auS. 
^er 9)tann n)ar toieber liebenStoürbig unb gfatuma beftridEenb. „3m 
Saufe t>on ad^t Xagen be!am id^ fed^d ^ül^ner l)orgefe^t, unb einmal 
fd^(ad^tete ®ibi einen ^mmel.'' ^tuma nal^m bie ^a(be Saft (Sal^ 
nid^t ah, fonbem bat SRufa, bafür @oIb mitzubringen. „SDann 
fagte fie mir nod^, id^ foIIe ft>dter il^re Xod^ter jur grau i^aben, 
benn id^ fei ein fel^r guter Kaufmann, unb fo toürbe fie eS gut 
bei mir l^aben." 

a^ufa ^g erfi im 9oot, f^ter mit getiel^enen Sfeln über ®itaffo 
loeiter, lam nad^ S(ong, fal^ l^ier fran^fifd^eS ®al5 unb begriff, 
bafi er fel^r leidet bie ®ren^ beS ©ebieted, in bem baS ©al^ara^ 
fal} nod^ }U gutem greife ab}ufe^en toar, überfd^reiten toürbe. 
IDa^ berfiel er l^ier aud^ nod^ einer ^^Senterie. ^mmerl^n fd^eint 
et fid^ aus ber jiemlid^ fd^toierigen Sage nod^ infofem gefd^idK 
gerettet ^u l^aben, afö er fein @atj unterbrad^te unb bafür ftolanüffe 

15' 



Digitized by 



Google 



228 nkt^nM StapiUL 

unb Don einer auä Sobi fommenben ^Dittllagefellfd^ft aud^ tÜoaS^ 
<&o\b ein^anbelte. 3^ teibenb, um felbß noä^ htn ZtanSpoxt (ettett 
}tt tonnen, llbergab et bie ftololobung einem Serirauendmanne» 
ber naäf X^enbirma ging, unb ^umfielte frani unb matt, nux burc^ 
fein ®olbpädditn betaflet, nad^ Vtoptl Sorfid^tig, toie biefe Seilte 
finb, betgrub er aber bad toertboHe S^Afd^d^n bor ben Zoten — bonit 
ging er l^inein — legte fein Sünbel bei einem Sertrauendmonne 
ah, ba^ fid^ felbft aufd Shranfenbett unb fanbte an ®ibi eine 9tad^ 
ric^t, bag er ba fei. ®ibi Idm unb ertunbigte fid^ nad^ feinenc 
(Srgel^en unb Sefinben. Unb bann lam oud^ gfotuma. „Sie toor 
Diel toeniger freunblid^, als fie fal^, ba| id^ IranI unb ^rmtter^ 
gelommen unb arm fei iSie frug aud^, mo id^ bad ®oIb l^obe^ 
unb ba fie fd^Ied^te 8(ugen ba^ mad^te, fagte id^, bag id^ nttt 
Stotanüffe gel^anbelt unb bie nad^ Xenbirma boraudgefanbt l^e. 
®ie tou|te baS aud^ fd^n, btnn ber äRann, ber meine ®enbmtg 
beforgte, toar l^ier burd^gefommen/' 

@fcituma mar aber nid|t nur lalt, fonbern, aU eines Xage< 
fid^ aRufaS 3ußanb oerfd^Iimmerte, fanbte fie il^ren ®ibi unb ber 
mugte mit einigen Oelannten 2Rufa in gfcitumad ^aud bringen. 
®ie toonte offenbar i^r Obielt, beffen «rmut fie mit ated^t mi^ 
traute, nic^t auS ben 8Cugen Derlieren. 9Benn er ßarb, foOte er 
bei il^r fterben, bamit fie an feinem Sefi^tum fid^ fd^abloS l^olten 
tonnte. ®o lag äXufa nun red^t idmmerlic^ bamieber unb l^tte 
nur ben einen Xtoft, bag bie nad^ SDia oertel^renben SootSteute 
il^ gute yiaäfxiäft Don feiner gfrau unb feinem jungen bringen 
tonnten. — 

@o fi^t benn ber ®d^reiber biefer QeiUn in biefem 9ugenblid 
mitten im ie^tjeitigen betriebe beS @uban. iDer 9Rufa ba oor il^m 
ifl ein ®o^n be8 alten ebten, roten 8ledfenooIle8. ©eine SRutter 
aber toar eine Zara^muffu, ein S^eb^toeib fc^tDarjen (Stammes, uttb^ 
bal^er tommt eS, toit er felbfi fagt, bag er bie Sogenfel^ne nic^t 
fd^toirrcn l^dren mag. Sin 9Äufa ifl teine ®t)ur ritterlid^r Xattraft, 
tool^t aber l^drt man in unsere Unterl^attung bie (Stimme beS trA^ 
jenben ^nbelSgeifleS, beS flutenben Sßirtfc^aftSlebenS l^ineintlingen, 
— in beffen SBellen mand^e unb mand^er ertrunfen i|l. 

Einige Zage f^ter l^be id^ bann 9Kufa toSgeeifL ^ bürgte 
für il^n. (St toantte mit meinem Stoä), mit bem er l^eüige gfreunb«^ 
fd^aft gefd^Ioffen l^at, l^inauS, grub baS <&o\b au» unb s^^^Ite $rau 
^tuma ben Sei^etrag unb reic^Iid^ Stoflgelb. ^(^ flattete SRufa 
einen legten 93efud^ ab. Sr toodte nad^ Zenbirma, feine Stola nad^ 



Digitized by 



Google 



9iegentQge in Vlopü. 229 

!Citit6u!ttt bringen unb feine $ro^nte einlaffieren. Sunt SInbenlen 
{d^enlte er mir feine ©olbtoage. 

^ns id^ ben Sau üertieg, über bie alten Sootöbretter ging 
unb no^ einen SHcI auf baS ftattlid^e (Sl^ebett toarf, !am fiber 
ben ^of ein albinofledHger unb fd^ietäugiger Surfd^e, ber trieb jtDei 
itfel toor fid^ l^er. (Einige fd^intpfenbe SRAnner folgten. 9lege raunte 
mir }tt: „^ad ift ber Sruber ber gfatuma. Sr l^at mieber ettoaS!'' 
^DrauBen begegnete id^ einem üomel^men, gleic^gilltig Idd^elnben 
SRarabut. 9{ege fagte: ,/t>ai ift ber 9Rann, t)on bem bie ^tuma 
boS ®elb belommt, toenn fie ^ttoaS t>ttUifitV' 

2>a8 ift baS ,,moberne SBirtfd^ftSIeben'' im äßeftfnban unb baS 
gan^ ^erfonat, baS ju bem Drama gel^drt. 

D D 

®o nagt bie gflut beS äßeltberlel^rS an ben ®eftaben ber atttn 
^ttbanhtltur. $ier bred^n Ufer ein, bort bilben fic^ neue ^anb'* 
bftnie; baS toertt^oUfte (Srbreid^ n)irb aber aud bem Sanbe ge« 
fd^toemmt, — |u{t fo toie bie 9tegen an meinem Sßol^nl^aufe nagten 
unb il^ argen SRaterialfd^en ^fügten. SS mar eine üble 3eit 
unb eine fc^Ied^te Stimmung in 9Kot)ti. Vielerorts ^rrfc^te fd^n 
Slranf^eit, — aud^ unter meinen jungen. Wege mu|te id^ ben 
gefd^oKenen ^js auffd^neiben, ein ^unge l^atte fc^toereS ^aUen*' 
fieber, unb SKuffa 2>ierra fam eines XageS a(S übermübeter, fied^r 
SRann auS bem Sergtanb ^urüdF. Sr loar fd^on im Sananggebiet 
ertranit, unb id| l^e il^n bamalS in einer Xragbal^re Idolen laffen 
ntüffen. @o bereitete fein 3uftanb hoppelte ®orge. Das ^Auflein 
alter (Betreuer nmr fo gering, baß id^ feinen miffen mod^te. 3^ 
gab il^m SRebilamente unb fanbte il^ lieber in bie Serge, bie 
fft^ il^n gefunber maren als baS feud^te Xieflanb. 

Vbex bie 9lad^rid^ten, bie er brad^te, unb bie mir ber toeitl^in 
t)orauSgefanbte ^baOa Steita fanbte, toaxen fd^Ied^t. Die ©ebirgS** 
betoo^ner foUten »ur @teuer}al^Iung l^erangejogen toerben, bereiteten 
fid^ iu pa^iüem 9Biber{tanb oor unb n)aren lebenfaüS fd^ioer ju^ 
gÄnglid^ Die ©tÄmme ber SRoffilänber im ©übtoeften aber feuf jten 
unter bem fd^eren Drudf ber SKifeernte unb Hungersnot. 3^ ¥^^^ 
unter ben 9Banber{auf(euten ber @tabt Umfrage unb l^örte, ba| 
«He l)iefe 9ÄitteiIungen auf Siatfad^n berul^ten, baß eS in ben fernen 
Sftnbem übel befteUt unb außerbem eine ^eriobe fd^toerer SttanV 
^eit im Unsiuge fei. Slteine Seute erfd^ralen bei biefen 9lad^rid^ten 
unb toonten mid^ aur Henberung beS 9teifet)IaneS Überreben, ^df 
^ötte in fhtnbenlangen Debatten fd^toeren ®tanb gegen fie. (Snb- 



Digitized by 



Google 



230 »terae^f* Stoj^id. 

lidf begab fid^ mein Soffobolmetfd^er mit 9tege }u einem @anb^ 
n)a]^rfager, ber mel^rmald mein &aft getoefen ttMtr. Txa Orabl 
gab gottlob ben günfligen Sefd^eib, boft bie lange O^eife ein^ 
ttägHc^ unb gefunb für meine fieute üertaufen mürbe, unb fo ffob 
^df toithtx il^r guttauen. ^mmetl^in blieb bie Stimmung gtau. 
(Sine l^flid^ gufunft gtfiBte butc^ bie t>on Often onffteigenben 
9legenfd^auer ^ mir l^inilber. 

SKittlertoeile loarb ein fangedfunbiger grulbe nac^ bem anberen 
t)0n Snei l^erbeigebrad^t, bamit biefe bie Ghrgftn^ngiSßftcte in bie 
Sfiden feinet Serid^ted br&c^ten. di nmren äUeS mtf^t ober toettiget 
bebenHid^ Ferren nnb nic^t Seute meined ®efd|maiBeS. @eitbem 
ber eingeborene l^ol^e ^e( feinen (Einfluß berloren l^t, toirb boS 
Srot für ben 8arbenberuf l^ier im @nban tnapp, unb tS ift nidft 
anjunel^men, bagi noc^ eine Generation biefer eblen SunH 9^ ^^^ 
gebilbet mirb. !Der Soltögefang toirb l^er fc^neUer berfd^toinben 
toie anbermärtS, meil er nur oon toenigen ^nbibibuen getragen ivirb^ 
unb meil ade ®t&mme ber SKgemieberung eine ftarfe mertantile 
W)er l^aben, bie fie ba^ treiben mn%, foId| unrentableiS iiktoerbe 
nid^t unnötig toeiter $u bererben. Unb ber Sta^n^tDang toirb in 
3tttunft feinen @&ngerf|)roffen baoon ableiten, ftatt ber Seter bad 
3a]^Ibrett »u fultibieren. 

dnblitft lata 9}anfen aud ^ienne ^rfttf. ^ba& brod^te Beben 
ins San^enl^attd! ©eine {(rd^iteftur" unb ^ortrAt^Suf gaben IMte 
er üoriAglid^ geldft. Hn l^^rifd^n 9lotiaen l^te er aber nic^ 
aß^u t>iel einge^imfi (St befanb fid^ auigeseid^net, l^otte fd^e 
@tunben in einem Streife f^mf^ati^fd^r axtenfc^n betlebt unb toor 
fomit lieber rec^t aufgefrifd^t 9}un formten toir an ben ttbmarfc^ 
beulen, ftiften unb Stoften mürben in baS ®onnenIid^ gebogen. CS. 
gab toie immer jundd^fl unangenel^me Ueberrafd^gen« Qaxn tooren 
bie gefr&gigen Zerntiten bieSmal ferngel^alten toorben, aber in 
mand^er ftonferbenbüc^fe IIat>t)erte t& merftoflrbig; mand^ @(^ad^tel 
^te auffallenbe ©d^eUung bei Dedteld. ^mmer Rarer tmtrbe 
ed mir, ba^ bie in ®t. SouiiS ertoorbenen ftonferben red^t toenig ge« 
eignet toaren, eine @ubanburd^uerung audytl^en. Unfer eifemer 
Seflanb fd^molj arg jufammen. gfemer^in tmtrben bie ®toff^ftIIen 
gedffnet, unb aud^ l^ier gab tS ^einUd^ gfeftftellttngen. <9an^ 
&tMt nvb ^Sollen mu^n fortgetoorfen ober ^ Idmmerlid^ 
greifen berlauft toerben; fie maren feud^t, morfd^ unb faulig ge-> 
toorben. 8(ud^ bie ®a(^aflen l^atten fid^ berringert. Shtr} unb gut, 
bie Sagage toar jule^t meit geringer, afö id| too^I getoünfd^t l^&tte^ 
unb baS nmr um fo unangenel^mer, afö eine grd^re Skirfumme^ 



Digitized by 



Google 



dit^^nta^t in ^opiu 231 

auf btxtn ©itttreffctt auS ©uro^a td^ mit Seftimnttl^cit gerechnet 
ffüttt, ausblieb. 

IDte 'Xtdgcrftaflc fd^ien junäd^ft unb allen S5erft)red^uttgen nad^ 
leidet ^u etlebigen. SSteit toid^tigcr roar eine anbete grage, ob e* 
nömlid^ gelingen toerbe, gute 9leitpferbe ju ertoerben. !5)ie J^iere^ 
bie iäf fcinetieit in Samalo laufte, l^atten bie ©troj^ajen unb bie 
®efa]^r ber Xlfetfefliege auf ber fiiberiareife nid^t übermunben. !ttad^ 
meinen fiteren Srfal^rungen l^atte id^ mid^ burd^ 9tatfd^Iäge ber 
(gingeborenen, beren ^ferbeoerftanb id^ bebeutenb überfd^t l^atte, 
baju berleiten (äffen, fie nad^ falfd^en ®runbfd^en audjuto&l^ten 
unb ^u bel^anbeln. ^e^t toolltt iä) bie getoonnenen Erfahrungen 
nufeen unb fud^te SKaterial au8, bai geeignet fein muftte, eine 
S)urd^{reu9ung bei 9HgerbogeniS }u ertragen. 

^err 9Kourot Raubte aui (Sl^artotüille bad Sefte, toaS er auf' 
jutreiben öermod^te. Sttanfen erl^ielt einen fel^r fd^dnen ©raunen, 
unb für mid^ felbft tt)ä]^Ite id^ ^omburi au8, einen ©engft bon 
ber fd^ereren @ubanart, beffen tabellofe Sttuppt unb Harfe Äu8- 
bilbung ber ©interl^nb mir bie genügenbe Garantie ju geto&l^ren 
fd^ien. SWit beiben ^ferben finb toir big ©ofobe in 2ogo gefommen. 
@ie l^aben fid^ beibe betoAl^rt unb fomit ben Setoeid bafilr erbrad^t, 
bag man bie afrifanifd^en $ferbe nad^ benfelben ^runbf^en ht* 
urteilen unb bel^anbeln mu^, toie bie euro|>aifd^en, bag man aber 
nod^ forgfamer aU bei unS bie ^ufbilbung bead^ten folt, ba bei 
bem SRangel ber Clfen jeber gfel^Ier l^ier öiel fc^eßer unb ent* 
fd^eibenber gefäl^rlid^ toirb, aö bei befd^Iagenen Sieren. — gür 
äRbada Äeita l^atte id^ fd^on ein QeineS ßanbi^ferb ertoorben, — Siege 
erl^ielt nur einen Keinen, fel^r jierlid^en gud^S, ber bon äffen ^ferben 
bie 0teifefd^toierig!eiten am beften ilbertounben l^at. (£8 ift nid^t 
angenel^m, fo Heine <Befd^|)fe ju reiten, aber fie fd^einen mir in 
biefen 2&nbetn bod) bie braud^barften. 

@o toar benn affed ^um Slbmarfd^ in baS n^eite Oftlanb bor« 
bereitet, ba blieb im testen Slugenblidf bod^;nqdi .Jjie §AIfte..ber 
nottoenbigen 260 Irdger auS. JDennod^ befdöri)$.*:f^/ba8 ••^(iiH)t- 
lager in boS erfte 5Dorf bor ben Xoren 2Rbt)t43:SH:^rIcöW:tinb 
»anfen mit bem 8left be« IroffeS einen Sag' ^fnler tute* jÄ^offen: 
<£« ging toieber an« «bfd^iebnel^men. ^ä) He& bie Äolonne an 
mir borbeimarfd^ieren, übergab ben Oberbefel^t bem treuen Jhintigi 
(^ufenfül^rer) 8rema iDeteba unb ritt bann mit »anfen bie ©trage 
t)on ber ^dl^e l^inab. 

KDann lehrte 9lanfen }urüd(. !S>ie !Ddnnnerung nal^te. SRit 
»ege l^inter mir, ritt id^ ber überfd^wemmten »iefe ju, ben auf- 



Digitized by 



Google 



232 



eietaelniei StopM. 



fteigettben ^etoittettoollett entgegen. — d» toar eine ernfte Stimmung. 
$(ud^ in mir. ^n ben legten Xagen l^atte ber £ob in meinem 
»eigen mü> bunllen 9e!anntenlteid (Stntt gel^olten. 2>a8 Sonb t)or 
mit fd^ien toenig berlodPenb. Stege tooKte baä Sd^ioeigen untere 
bred^ unb meinte, toit ritten in bie Bfeme mie ein ®atta (Stitter) 
ber roten Sdller mit feinem Stnappen, fa^ fo, toie eS WOei bef ^rieben 
ffobt. ^rattifd^ unb nüd^tem, toie er toar, ffigte er l^in^, id^ toflrbe 
auf biefer gfal^rt nun ttl^re uvb Zoffu erringen. 

5Dtt lieber ®ott^ ein mobemer Slfrilaforfd^r unb (S^re unb 
Sofftil <&uttt 9lege! SBeld^ fantaftifd^ SorfteUung l^aß bu Don 
unferem norbifd^n Seben! 

3n ber gfeme groUte ber 5Donner. Die erften Ztop^m fielen. 
3n einer (Entfernung oon toenigen Dezimetern bor unS rafd^ette 
eine Setoegung im (Srafe, bie immer mit und gleid^en @d^titt unb 
«bfianb l^ielt %ege lam nd^r: „Uroba! (ein 2itotiy\ SinmoE 
tonnte id^ ettooS (Belbbrauned erblidten. SRein Stnappt mod^te red^ 
l^en. kaufen fal^ am anberen Xage bie frifd^ ^fi^tte im feuchten 
(Erbreid^ beS SBegeS. — i^o gfelid begleitete nni, bann unb toonn 
fnurrenb, etloa 20 SRinuten. 

3n t^raffelnbem Siegen lamen toir )u ®eoere in unferem erften 
£ager an. 







Digitized by 



Google 





Wlaiittnim^tx aud btn fßotoxitn Don Oanbia$(ara. 
6ni|e HO» 9tt| KaKfea. 



(<Daten: 



^Saii 



^Üttf3el^tttc8 Kapitel. 

ab aRo))ti 5. @e))teinbev 1908, an lOanbiagara 8. (Sef>tember 1908 ; 
in Äorifori 7. ©eptembcr 1908, 
in @ongo 14. 8ejrtembcr 1908, 
in S^onio 20. (Se|)tcmbcr 1908.) 



wfenbmal gefegneted ®dfid\al htS fotfd^enben äBanbeterd! 
SBeld^eiS <&lüd im SBed^fel ber SebenSbilber! ^m grauen Ubenb^ 
Keibe bei» 9tegentageiS, belaflet mit beut SBiffen hei aRenfd^enelenbeS, 
tief ttiebetgebrfictt legt ber $Uger fid^ nieber. 3(benbd aoä) l^ufd^en 
brol^enbe, bunüe ®eftalten, l^glid^e S^^^^^^t^^^^^M i>urd^ bie 
^eele, unb ber Stitpet atmet fid^ bum^f unter regenfd^toangerer 
@ttnt|)fluft in ben ®d^(af l^infiber. — Unb bann bad (Srtoac^en, toenn 



Digitized by 



Google 



234 pnfae^nte« StapM. 

bic golbene, ftegreid^e %aqt8l)tttin if^t ©tral^Ienne^ lad^enb in bie 
frifd^e 3RorgenIuft übet bie (Stbe l^ingleiten MBt um bie Tttniäfm 
unb ülle (Stbennatur auiS bem !{)afeiniSbunIeI in il^ren SannfreÜ^ 
ju jiel^en! 

!Dann ifi aUe Zraurigfeit, aUe 9RattigIeit gefc^unben. 99 
ifl unbegteiflid^, toie tdtid^t ber 9Renfd^ nod^ am 9(benb borl^ 
mar! 9Rit ®pott toirb baiS 3<^0^ ^^^ berftoffenen £aged abuttan, 
unb mit boller grteubigfeit, mit unenblid^em 8et(angen toitb ber 
®ebanfe an all bad Steue begrü|t, bad in ben n&d^en Zagen auf« 
taud^en tmtft. 

9ßir ffobtn und gefiern ahtnb im !DunfeIn unfer Sager {ured^t^ 
gefteUt unb gelegt, fo gut t8 ging. Sted^t t>erblüfft bin id^ borüber, 
bag id^ mitten in einem ^irfefelb unter ben legten fUefttn eineSi 
Idngfl t)erfanenen Staftl^aufeiS ^ifd^en Sel^mfftulen gefd^Iummert l^abe , 
unb bag bie Seute, ju tounberlid^en ShtAuIen sufammengebaHt, unter 
©peid^m, in einer eBenfalÖ öerfallenen ©d^iebe, unter einigen 
^Mnmtn, unb einige fogar in Saumfronen genAd^tigt l^en. ®ie 
ff&tttn bie @d^Iangen geffird^tet, fagen fie. J>aB toat aber nid^t 
toal^r, — fie l^atten an ben 26tütn gebadet ^on beffen Segleitimg 
il^nen Stege fid^rlid^ er^l^It l^atte. ^d^ fagte il^nen baS auf btn 
Äopf %n, unb nun tourben fie t)on ben anberen, bie tiefer, U^dfUt, 
aber bequemer gelegen litten, toeiblid^ auSgelad^i 

(Stift frol^ toar id^, benn id^ fül^Ite, ba| id^ toieber bie SRad^ 
über mid^ getoonnen l^atte, unb nun gelang t8 aud^, fd^nell toieber 
meinen Segleitern SebenS* unb 9rbeitdlu{t unb ^offnungSfreubig^ 
leit mitzuteilen. Sßel^e bem, ber bie ®abe nid^t l^at! X>er foOte 
nid^t nad^ Slfrila gelten, um (Jjpebitionen }u fül^ren. 3n ber (Eigen* 
fd^aft, felbft immer lieber aufS neue ©iegeSbebmBtfein, tteber« 
Seugung t)on bem glüdHid^en Sertauf ber !Dinge unb bem Bert ber 
@ad^e fotoie allem toiberftel^enbe SlrbeitSfreubigleit ^ getoinnen, — 
in biefer (Sigenfd^aft liegt ba§ ©el^etmnid ber (Srfolge in SCfrila. 
9ßir nennen eS ^ufig gefunbe (Stimmung ober 9&iQe; in Sa^r« 
l^eit ift ti aber nid^td anbereS als bie fiegl^afte Shraft btS natürKd^n 
9RanneS unb angeborenes grül^rertum an fid^. S>iefe (Sigenfc^ioft 
]^t man ba brilben bei fold^ Arbeit, mie toal^rfc^inlid^ beint 
ftolonifieten ber Zropen über^aufit, bringenb ndtig. ^rm ber 
einzelne grül^rer fielet l^ier tintm gef d^Ioff enen Organismus gegenüber, 
ber flAnbig ein (Ed^o auf bie t)on il^m auSge^enben ©timmungen tntb 
<Smt)finbungen ^rüdPfd^en UfiiL BSre biefe su leitenbe Slbiffe 
immer nur ein {ium|>ffinniger Srei, ol^ne eigene Xotfroft, fo loftre 
bie @ad^ nod^ leidet. Sber bann unb mann berliert ber gfül^rer 



Digitized by 



Google 



9bmatf(^ in» Oergtanb. 235 

ble nötige gpül^Iuna mit feinem ^erfonal, — bann muft er fie 
fd^Ieunigft ^urildEgen^innen, ben S^f^i^^ ^^^ SHberfe^Iid^feit nxib 
beS SRij^ergnügenS belftm^fen unb befiegen. Ott mu% bann fingen, -^ 
toenn er unterliegt, ift ei mit bem (Srfolg Vorbei, ^d^ l^abe baS 
immer erlebt^ totnn id^ in einem Bager fönger ald 8 ober 14 £age 
mid^ auf bai ®tubium ber (Eingeborenen fo fel^r lon^entriert l^atte, 
bag id^ nid^t red^td unb UnU fd^aute. "Xiann gingen bie ®eifier 
meiner 5lo(onne il^re eigenen Sftege, unb toenn id^ bann toeiter«* 
marfd^ieren toollte, bann gab e§ immer toieber einen fd^toeren ®tanb 
inbem eS ]^ie|: ,,id^ ober il^r!'' Unb ba§ ,,id^'' ift bie gan^ ®ad^e. 

Oben in bem ftaf^itel Aber ben erften ^udflug nad^ Jhtmi l^abe 
id^ babon gefprod^en, ba| bem iungen, frifd^ jufammengetoftrfelten 
(EEt)ebitiondIörper ein ®eift eingel^aud^t toerben muffe. S>iefe8 (ün* 
l^aüd^en ift bei toeitem nid^t fo fd^toer, toie bad (Erl^alten im lebenbig 
unb regeimA|ig fd^ingenben %tem. ^d^ l^abe Seute gefeiten, bie 
fo(d^e Steife ober irgenbeinen anberen afrifanifd^en Setrieb mit 
getooltigem <S(an begannen, bie alles mit fortriffen, bann aber er^ 
fd^Iafften unb fid^ bie gan^ ®ad^e aud ber ^anb gleiten liefen. 
Sel^e bem pufftet einei$ {olonialen Untemel^meniS, ben unter ttm^ 
ftdnben ber ®ei{i feines Stoxpd einmal nieberbrildtt. ^m ^anb«- 
umbrel^en toirb er ^um ©pielboll in ben ^nben feiner Seute. 
8etrug unb gfaull^eit, SBiberf^enftigleit unb Uebellaunigleit redten 
fogleid^ bie ftdpfe. ^mmer finb intelligente Seute in ber Stolonne, 
bie mit angeborenem, feinen ^nftinlt bie iSelegenl^eit toitterrt, bie 
genau unb fld^r bie ©d^to&d^e be« „SWeifler«", feine Qtitttttit, bie 
^elegenl^eit, in benen er fi(^ felbft Iteine gfel^Ier l^at sufd^ulben 
tommen laffen, unb feine gefft^rlid^en Siebl^abereien unb Steigungen 
erfaffen unb t)on nun ab ben 3Reifter bemeiftem, ba| eS nur fo 
eine 9rt l^at. S>ie ®age er^l^It, ei mären @onnenfö^ne gemefen, 
bie bie ftultur unter bie Sarbaren biefer (Srbe gebrad^t litten. 
2)ie ®age l^t gan^ red^t. !Die ®age erjAl^It aud^, ba| immer 
lieber fßotlen unb graue S>ilnfte baS Sid^t ber ^reubigleit l^en 
t)erbunfe(n toolten, ba| bie Seud^tlraft aber immer toieber ob«- 
gefiegt l^abe. 

4>eil ber l^errlid^n 9Rorgenfonne Vfrifad, bie nad^ grauen Zagen 
uns, bie toir im berf))&teten 3^italter leben unb nid^t mel^r @onnen« 
föl^ne finb, neue Shraft berietet, fo bag mir bamit baS $erbred^id^e 
<Sef&| unfereS MtpetS unb unferer ®ebanfen aufS neue fußen unb 
bie 3Anbftoffe unfereS ®iegeSbemuBtfeinS neu entflammen tdnnen. 

SHagen moUen bie Surfd^n? (ES ift üll^I gemefen unb feud^t? 
@d^Ied^te dtn^tunq? junger? <9ut! (Segen bie ftttl^Ie ifi ber 



Digitized by 



Google 



236 S&nf9^Neft ftaiHlet 

aiWarfd^ 0ttt, gegen btn ^unqtt ©d^neKigleit, bamit toit mdglic^ 
fd^neU gaftlid^ere ®lSttett erreid^. Vuf Me ff erbe! (Ein Sote bot* 
aus, ber (Srbnüffe unb toenn mdglid^ ittngen Wlaii im nft^fleit Ort 
befolge! Unb bann bottoättil 

Vb nadf »anbiagata! Gegen Stittag laffe id^ ben Zro§ loeitet« 
}ie^n unb etnmrte bie ftolonne Kanfeni. Sbenbi lagern mir in 
<9ttnbala, am jloeiten Zage in Stoti4toti, am britten }ie^ tmr 
mittags burd^ bie ®tabt beS gfulbefflr^n, an bem ^aiS gfoma 
Vgibu ZaOd borbei auf bie fran^fifd^ SibU«* unb 9tiIitAr^tiim 
Sanbiagara ^u. (S8 toar eine erfrif d^nbe Säuberung, bie ben Seuten 
unb mir nad^ bem Vufent^t im feud^tioarmen VlopÜ bopptü 
too^ttai UeberaH bedfte faftigeS <9rftn bie ©trftud^r unb greifen, 
ilberaK n^ogten l^od^ aufgefd^offene gfelber unb toor bemnad^ bei 
ben eingeborenen fro^ 9tiene unb 4>ilf8bereitfc^. 

D D 

Sanbiagara: SRabome unb SRonfieur O^au;, Stapit&n ber 
ZiraiKeurd, SRonfieur iDelage, fteObertretenber Vbminiftrateur, 
Seutnantf: aXeffieurd mttfttS, S>e(eftr6e, «aUet, — ein Qu- 
fammeuKang fro^r (Erinnerungen an gute Saune, 9afi^tunb- 
fd^aft treue 9Htarbeiterfd^ft unb alled {ufammen eine Oofe, 
ein Su^e^mnlt beS VufotmenS ju frol^rem Seben in bet ftette 
be))rimietenber (Onbtüdt, bie id^ aioifd^ Zimbuttu unb Zi>go 
getoann. (S8 nmr eine nmnberlid^ @ad^, mitten in 9fribi mit 
^Problemen beS notbifc^ gfamilienlebenS in Se^iel^ung gebrac^ 
)u toerben. 9or turpem l^tte SRabame S>elage mit einem ntu* 
geborenen @tnroffen biefeS Banb t>er(affen, unb bie bamit berbunbene 
Zatfac^gru))tie nmr für ^nnerafrila fo ouffaHenb getoefen, bojl 
fic noi^ ben ^ntereffentreiS ber SRenfd^n bel^rrfd^te, unb biei» um 
fo me|ir, als SRobame O^au; iuft aud^ erfi gan» tflrslid^ il^rem 
eben angetrauten <9atten nad^ Sonbiagara gefolgt mar. (ES i^ 
fid^, bag bie ^amtn in Sanbiagara eine ®aite ium ©dringen 
gebrad^ Ifoibtn, bie bem Sfrilaner fonfl t>erfhtmmt, attb ba% ein 
4>aud^ nieiblid^ (El^armeS über btn angenel^m begrenzten, frd^ 
(id^en Ileinen ©^mf^ofien fd^niebte. 

!{>ie toeit angelegte Station Sanbiagara atmete ilbrigenS burc^ 
aus KegierungSIuft. 9Ri(itarifd^ Uebungen, (Serid^tSfi^ungen, 
@teuererlebigungen unb (E;er^um ber Oardecerdes toirbetten nur 
fo burd^einanber ^it Ui^ttttoälfntt, t>om SCbminiftrateur iDelage 
mit (Energie unb in l^figer ffiieberl^olung fd^neibig geübte 8er« 
anftaltung bebeutete für mid^ aÜerbingS ein peinlid^eS grattum, unb 
iebeSmal, toenn ber 3i^^'^'ft<>^^on^<^^t ^^ ^^^ ®|rf^e feiner be* 



Digitized by 



Google 



mmax\^ in» Oerglanb. 237 

tittenen fto^otte um unfet fd^öneS ^uS l^etumfaufie, t>o(t{gierte, 
abfi^en, auff{|en, attadHeren unb fd^toen!en liegi, gab ei$ mit einen 
®ti^ in bad ^et^ ^tnn biefe Uebung mar eine Vorbereitung 
fflr einen Qnq in baS ferne Serglanb, in bem Sbminifirateur S>e(age, 
t>on biefen Gardecercles begleitet, ein gtänjenbeS )BeifpieI ber P6ne- 
traction pacifique flatuieren tooltte. di toar mir aber ber SBunfc^ 
ber Stegierung bebeutet tooxbtn, baß toir nid^t t)or ber 35emonftrotion, 
eüentued aber im ®efo(ge biefer Untemel^mung bie 93ergft&mme 
befud^en mdd^ten. Unb ba id^ (e^tered au8 t)ielen ©rünben nid^t 
moKte, fo bebeutete ba8 filr mid^ bie notn^enbige Aufgabe einer 
(S;Iurfion in iene Sänber. 

^d^ mu|te ^ retten fud^en, toaS ^u retten toar. ®o begann benn 
auf ber 9eranba in Sanbiagara bie alte Arbeit bon neuem, bie 
9lüdPft)rad^e mit btn Sarben. ^n 93amalo l^atte ber geniale StO" 
rongo, in ftanlan ber el^rtoflrbige ^anfumana, in Zimbuitu ber bidf«- 
Idpfige Xaralorro^bion, in 9Ropti ber l^^id^e ^ttti bie ®d^ar ber 
^nger geleitet, ^ier fibemal^ ber iunge, ernft^n^.firbige 8lbbu(ai 
ftaramba baS <8efd^ft (Er l^atte t8 mit am fd^merften. S)ie anberen 
l^ten immer nur Sanbdmdnner ]^eranfd^(e))pen muffen, ^ier in 
Sanbiagara aber benötigte id^ balb ^abe, baß) $ulbe, balb 3Roffi, 
balb ^ammana, um bai ®etoirr bei etl^nifd^en S^\^<^^^^^ biefeS 
SanbeS toenigfteniS einigermaßen berftel^en ^ lernen. 

!{>ie großen ^Uld^en ber bdRifd^en Sinl^eiten lagen l^inter mir. 
SBenn id^ bon Sanbiagara nad^ SBeften unb @übtoeften ^urildPfd^aute, 
fo brAngte fid^ mir bad Silb einer großen, l^eute glatten ®eefIAd^ 
auf. Aber bie in Alteren S^^^^ <^^ ^^i> ^ ^^^ SSetterftttrme ber 
®a]^ara l^ingebrauft nmren, bie Sogen bann unb mann bid }unt 
<Brunbe aufgetofll^U, ben Se^mboben aufgetrieben ober Sflftenftoub 
unb ®tein]^age( au8 ber SBilfle barüber auiSgefd^üttet l^atten. !Diefer 
®^e (ag hinter mir; |e^t befanb id^ mid^ an feinem tlipplQtn (&t* 
fiobe, unb toenn 9(bbu(ai ftaramba unb feine ^reunbe mid^ nun 
mit biefem neuen Sanbe bertraut mad^ten, fo mußte id^ bad fo 
t)er{le]^en, ba^ fie mid^ über bie !Dünen in bie Jdi^penn^intel ffl^rten, 
in benen baS ©tranbgut, ber Xang, ber Äuätourf, bie abgefaulten 
»efte unb Xrfimmer Jener alten «oK^ftürme ber SBeftfWd^en auf- 
ge^a^U lagen, balb bid^ter, balb flodHg, balb l^od^aufgebaut unb 
uralt gleid^ bem ^ftanbe ber alten JliöIIenmöbbinger in unferem 
8iorben. 

®obieI mar fel^r fd^nell feft^uftellen, baß ber (SrunbftodF biefer 
,/$abe'', toie bie Altere, ^derbau treibenbe SebdRerung bei SanbeS 
bon ben §ulbe genannt toirb, aud bem Sanbe ^arata berbrAngt ifl. 



Digitized by 



Google 



238 saiifaelttM StapM. 

©d^toieriger fd^on toar ti, bie ^iflorifd^ unb präl^i^rifd^ ®d^i(l^tung 
in ber (Sile, bie mir bei meinen tnapptn 9Ritte(n geboten liHtr, 
unb in ^nbettad^t beS 9taumed, ber mir burd^ bie tHi}ift!atorif(i^n 
SflegierungiSabfid^ten fo fel^r eingeengt toar, burd^ f^flemotifc^ 
®patenarbeit fe^ufteüen. !l>aiu tommt ber Umftanb, ba| bied 2mb 
nid^t nur etl^nifd^, fonbern aud^ morpl^ologifd^ ein ftlit))>en(anb ift 
infolge ftarler (Erofionen unb Sertoerfungen finb bielerortS fd^roffe, 
unbermittelt aud bem flad^en fianbe auffteigenbe 3reldf))i|en mib 
3reISfut)pen erl^Iten, bie bem ^lüd^tigen, bem etl^nifd^n SeHen* 
audtourf ^m Sßol^nort, jur ^ieberlaffung, )um 9Keberfd^Iage bienen. 
3n fd^toer ^gdnglid^en ®egenben laufen fie, ^od^ ohtn, toofjH* 
gefd^^t unb erl^aben über ben in ber (Ebene fic^ abf)i4elenben 
äßenenfd^iagen ber triegerifd^en Staubige ber Sammana, gfulbe 
unb aXoffi ^n ber frud^tbaren Qtbtnt, bie burd^ fUnbigen Ser« 
mitterungiS^rfan neue Sobentraft getoinnt, liegen il^re Vedßer, unb 
bon biefen ^robutten ber SdFertoirtfd^ft leben fie. 3n ber Ztoätn* 
seit, totnn bie feinblid^n ^eerfd^ren bie Sftnber überjie^n, l^oben 
fie in ben grelfenneftem gefüllte ®ptiäftt, tdnnen alfo ^l^nlac^enb 
auf bie rAuberifd^n Sanben ^erabfel^n, bie fid^ an ®to))))eIn i>er^ 
gnflgen mdgen. 93enn fie aber ben ^dCer in ber Stegenjeit be^Ifen, 
finb fie burd^ bie toeiten Sanbüberfd^toemmungen nnb Sad^ 
fd^toellungen gegen bie Steiterl^orben gefc^ü^t. 

%ud fold^m 3^!^^ ^^^ SebeniSbebingungen ergibt fic^ ber 
%tfp^ ber aXenfc^n unb il^red ShilturgebieteiS. SRan fann nic^t 
erttKirten, triegerifd^en 9tedEengeift regieren ^ fe^n. Ser an^u oft 
fliel^en unb im Serfted fein $eil fuc^n mul, berliert ben äRanned" 
mut aSir Idnnen aud^ nid^t boraudfe^en, ben n>eitaudfd^attenben, 
fpelulierenben, Itugen ®inn bti ShiufmannS an^treffen. 2>a8 Seben 
auf engem 9laum, ber %u2bau ber grlüd^tlingiSburg engt ein. Un* 
möglid^ tann alter, gefd^Ioffener Staftengeif): l^ier (ebenbig bleiben. 
2)09 gemeinfame Seilen immer toieberte^renber SBibertoörtigleiten 
biefer Vrt, gemeinfame^ (Erleben fd^Iiegen aneinanber, bertoifd^n 
bie j(aflenunterfd^iebe, unb in ber ftonjentrierung ber Iteinen 9e* 
meinben bringen bie toenigen ^nbibibuen berf^ebener (^fd^Iec^ter 
fid^ fo notmenbig $ur (El^genoffenfd^aft jufammen, baft faflen-* 
m&gigc ^bfonberung aufl^ört. Unmöglid^ ift ti, bag ^errfc^-* 
toürbe unb $errfd^ert)om|} fid^ nod^ im gflüd^tling^nefi entmidCeln, 
unb too einmal ein fefierer %\9p, entfd^Ioffene SRannbarleit, triftigere 
Snbibibualit&t ald Shidhtddei in baS ftleinborfleben gelegt toirb, 
flammt fic^ untoilllürlid^ ber ^l^iliftergeifi energifc^ gegen bie lieber* 
flügelung feineiS fd^bigen X)urd^fd^nittiSma|e8. 



Digitized by 



Google 



abmacfc^ in^ saerglanb. 239 

Voila, bai fiitb bie $a6e in btn Segenben btS 6tat)en Stbbulai 
ftaramba unb feiner gfteunbe, aud benen id^ fie ^unAd^ft auf ber 
Sßtxavha meine» Bol^nl^aufeä in ber QMU unb aRilitärftation »an- 
biagara lennen lernte. 

D a 



1. Äori'Äori, 7. ©et)tember 08. Slber nun muß id^ baöon 
teben, bag id^ biefe Seute aud^ berfd^iebentlid^ in il^ren ^eimfti&tten 
aufgefud^t l^abe. Qum erfien SRale traten n>ir am Zage bor ber ^n«- 
fünft in SBanbiagara, in ftori^Äori, ntit il^nen in ndl^re Se- 
jiel^ung. SBir l^atten am %benb borl^er btn getoaltig getd^toollenen, 
reißenben Äon!unibad^ überfd^ritten, uni btn 2Rorgen über toeiblid^ 
an bem tnol^Ituenben ^nblidC ber jugenbUd^ grilgenben £anbfd^aft 
erfreut unb fallen um 10 Ul^r ba» erfte ^abeborf Äori-Äori auf ber 
lallen Selfenfut)t)e in |)ittore§Ier iUadCtl^eit auffteigen. ^m Xale 
lag ber »afil^of an grün umf d^Iungener OueUe. ^toar liegt Äori^ftori 
nid^t fo ^od^ unb red^t ungefd^ü^t, aber fonft toar aüti fo red^t 
geeignet, um einen bleibenben unb ^rafieriftifd^en (SinbrudF ju 
fc^affen. 

»ei unferer Änn&l^erung flüd^teten einige SBeiber unb SWÄnner 
eilig in ba§ (Skbüfd^. ^uf ben Plattformen ber l^od^ftödHgen 
^ufer auf btm ©teinl^ttgel erfd^ienen beforgt umf d^auenbe Sltenfd^en, 
unb aud bem SHaftl^ofe löfte fid^ ein Zxupp floljer Weiter ab. (ES 
tDar ber ftattlid^e ^ulbeprin» SRafi %atl, 9{ad^Iomme bei» ©roB^ 
{önigi$ $abi Omar, mit einem ®tabe tttd^tiger aitannen. S)er §ulbe- 
obel fam t)on unten l^erangefprengt, um und ju begrüben; bie 
j^6 oben aber berftedtten fid^ in ben unteren 9tAumen il^rer ^ufer, 
als fie fallen, bagi mein grernglaiS auf fie gerid^tet toar. QtS toar 
oKeS fo fel^r bejeid^nenb, bagi mir gerobe biefe Iteinen SH^ ^P&ttt 
getoiffermalen pxxn Sßal^rjeid^n ber äJtenfd^en im ^ab^-^Xommo" 
Sanbe tourben. 

3n fd^rfen (Sl^arafter^gen toaren aud^ fonft bie (Srtebniffe 
biefeiS £age8 gefd^nitten. ^n toeltmAnnifd^er Beife getoanbt, forgte 
ber Srttibefprol fogleid^ für bie Unterbringung ber $ferbe unb toieS 
in ben Rufern bie ©d^Iafgelegenl^eit an. Unb tt>&f)ttnb er l^errifd^ 
bie dngfittd^ l^erbeigelommenen ^bealten amoieS, für 3ßaffer, »renn^ 
^ol) unb 9Rannfd^aftSna]^rung }u forgen, tamen bie l^übfd^en S)amen 
feines ©efoIgeS lAd^elnb, toürbig unb To!ett l^eran, il^ren ©rugi ju 
entbieten unb einige auSge^id^nete ^irfe^ unb »ol^nentud^en als 
®a{lgefd^enl ^u reid^en. S)ie grulbe brad^ten fel^r fd^nell fd^dne 



Digitized by 



Google 



240 afftnfge^nteft ttopiul 

9Rttd^, aber bie htaufetigen ^ab6 toaren nur burd^ energifc^ 
t>x&nqtn unb nadf S<'^fjibmi8übtxtinlommtn )ur Sieferuttg §u 
httotqtn. 

9alb {Heg id^ bann in bcS Surgborf. Sin {raufer Xrüunner^ 
Raufen, au8 bem t)itU m&d^tig auf^igenbe 9htinen unb mtr toenige, 
mül^fam in btm gfelSgetoirr arg ineinanbergefd^d^tette, stoei'- unb 
breifHkfige ^dufer emt)orragten. !Da8 9htinenbilb mad^e burd^uS 
ben (SinbrudE einer bebeutenben, ^ol^en Shtlturerbfd^ft, bie aber 
bem toilben ^nbrang ber grulbeßftmme nid^t fhinbgel^alien ^otte 
unb berfommen toar. S)ie üeinen Stammttn in btn SSol^nungen 
toiefen toenig ^audrat auf. !Dad ftleim^iel^ fd^ute meland^Iifc^ 
e))igonen^aft brein, unb jtoei ^ül^ner ju erlangen loflete einen 
9uftoanb bon UeberrebungSfunfk, toie id^ ii^n fonft nur filr et^niv- 
logifd^e 3^edFe ouf^bringen getool^nt toar. X>er ®eifl einer er^ 
bAmtUd^n Oebe röd^elte in biefent gfelfennefte, bad bon allen mir 
belannt getoorbenen ^abebörfem am ungefd^ü^teften toar, tooburd^ 
bie Xatfad^ ^u erfUlren ifk, bagi tS aud^ bei to>eitem ben i^mmer^ 
lid^pen, einen burd^aud gefd^unbenen (Sinbrutf mad^te. 

^ntereffant nmr bad, aber be|)rimierenb ! 

S>efto erfrifd^nber toirtte bie Unterl^altung auf mid^, bie id^ 
im Saufe bti Nachmittags unb VbtnbS, bor unb nad^ einem feieren 
Zomabo, mit 9tati 2:an ^atte. S>iefer SRati nmr ei, ber ben 
Sl^roniften bei SanbeS, ben fran^fifd^en Seutnant 5DeS))IagneS, auf 
feinen gforfd^ungSreifen begleitete unb il^m aÜ mid^tigfler SRentor 
gebient l^tte. (@ie^e flateau 3entraI^9Kgerien, ®. 101.) SKir 
toaren bei ber SBegaufnal^me bon SDtof^ti aud fd^on berfc^bene 
UnfHmmigfeiten ber Shirte bei SetttnantS aufgefallen, unb \o tonnt« 
berte id^ mid^ nid^t, bon SRaü ju l^dren, ba|^ folange er mit 
X)e8t)Iagned gereift fei, biefer leine Stoutenaufnal^men gemad^ 
l^tte. SnierbingS l^at ber Junge Offi^er bai aud^ nirgenbS in feinem 
ffierl audgef))rod^n. Siel n^id^tiger toar ei mir nun aber, nod^ 
einiges über bie SRetl^obe unb bie 8(rt unb 9Beife }u l^ren, toie bie 
etl^nologifd^ (Srfunbung unb gfeftlegung ftattgefunben ^atte. 

3d^ begann mit ben ^fragen nad^ ber 9}omen!tatur X)eSpIagneS, 
bie mir mel^rfad^ fd^on arges Stop^^ethtedfen berurfad^t ^atte, ba 
bie groge BaI^I bet in allen ^ab^bejeid^ungen borfommenben gful« 
fulbetoiur^ln mit ben anberen etl^ntfd^en Xatfad^en nid^t in (Ein« 
Hang iu bringen mar. S)aS Sldtfel löfie fid^ fd^neU. 3RaIi mad^te 
lein ©el^eimniS barauS, bag bie eigentlid^e ^aU\pxad)e iffm nid^t 
geläufig fei, ba| er fid^ bamit begnügt f)ahe, in feiner eigenen 



Digitized by 



Google 







2 ö 
g H 

2 Ä 






Sä 
Sä 



o 
o 

o 



^ 



o 
^ 



2 
IS 

Vi 



OD 



w 5 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



96marf(^ in» Oetglanb. 241 

®ptad)e bte S)tnse ^u Benennen, unb ba% !I>egt)lasned angebUd^ 
oud^ nie etttm« anbete« tierlangt l^tte. Seiterl^in [teilte fid^ im 
ßaufe bet Unterhaltung l^erauS, ba^ bie ©orgfalt, mit ber l^ier 
gearbeitet toorben toar, ber ©d^toierigleit unb ffild^tigleit ber SRaterie 
nid^t ent^pxadi. %IU ©injell^eiten l^ier anjufü^ren, to&te nid^t aw 
^lofee. (£8 genügt, toenn id^ mid^ über bie ganje @ad^e atö fold^c 
fummarifd^ Äugiere. SBid^tig ift eg, bie ^[ngelegenl^eit ju flären, 
benn e8 l^anbelt fid^ um bie grrage, toeld^e 93ebeutung man ©eäjjlagneä' 
Arbeit ^ujumeffen l^at, unb in toelc^m ®rabe fie öertoenbungä* 
mdglid^ ift. Stad^bem man bem ^orfd^er burd^ übertriebene ipulbigung 
erfl btn SKaßflab Derborben l^at, begann man, befonberS in gpranr* 
reid^ felbfl, i^n mit SSortoürfen ju überlaufen unb i^n t)or allen 
Zwingen fantaftifd^er 8ab^Iomanie, mangell^after Sorbilbung unb 
fel^Ienbcr »efd^eibenl^eit ju jeil^en. — Sa^r unfc bebauerlid^ ift, 
baß S)e8plagne« trofe feiner großen »egabung nid^t felbft bie ©d^todd^c 
feiner Vorbereitung erlannt unb biefen ältangel nid^t burd^ er- 
weiterte (Stubien bel^oben, baft er nid^t ben redeten «uSbrudt für 
bie Äüdfen^aftigleit feine« SBiffenS gefunben l^at, fonbem burd^ eine 
granbiofe S)urd^inanberti)ürfelung be« ^an^en ti aud^ bem ge-- 
»iegteflen @ad^fenner faft ^r Unmöglid^feit gemad^t l^at, ju unter«- 
fd^eiben, too bie Angabe ber Eingeborenen ju (Snbe unb ber Anfang 
ber !0e8t>Iagne«fd^n 3been ju fud^en ift. 2Rand^e8 Hingt fo, afe 
^tten tS bie Eingeborenen gefagt, unb in Sal^r^eit flammt bie 
Stnfid^t t>on SRafi %ati ober bem j^orfd^er felbft. "Slnbere !Dinge 
»ieber, bie nad^ meiner Sluffaffung ber SBeiäl^eit bei großen Ogon 
t)on Sanfaffi entflammten, toaren biefem gan^ unbelannt unb muffen 
»ol^l au8 ben Steflejionen 3>e«plagne« l^eröorgegangen fein. Äuc^ 
ifl es nid^t auggefd^toffen, bafe bie ÜJoImetfd^er ben Offizier in 
ber SBeife betrogen ^aben, bie unerfal^rene Äeifenbe fd^on oft fennen 
ktnttn, baburd^ ndmlid^, ba^ fie mit feinem Slegerinftinft bit SaSünf d^e 
i^et Sorfd^er auSfunbeten unb banad^ bie (SingeborenenauSfagen »u- 
fd^nitten. ®anje Zeile muffen tool^I auf fold^en beliebten 3nter- 
t^retenl^umbug ^urüdFgefül^rt werben, unb ba« ift bebauerlid^, benn 
burc^ fold^e Sorfommitiffe toirb bie tritillofe SKaterialbertoenbung; 
ber S)e9p(agne«fd^n arbeiten unmöglid^. — SebauerUd^ ift e«, baßj 
bie iparifer «fabemie bem Offizier, el^e fie il^n }u ber toid^tigem 
^trbeit au8fanbte, nid^t erfl eine entft)red^enbe «uSbilbung l^at jutett 
toerben (äffen. ^ebenfaKS tourbe mir, fo loie bie ®ad^e lag, bie 
?flic^t einer bertoidteften 9leöifion8arbeit juteil, über bereu Umfang 
^ ie^t in Stoti^Stoti gelegentlid^ ber Unterl^altung mit SRati Zaü 
fd^on aufgellArt tourbe, 

16 



Digitized by 



Google 



242 sanfa^nM ftapM. 

Vis bet QvXbtptixii abettbd t)on mir 9bfd^ieb nal^m, \a^ kl 
belümmert ^r ^Kibefbibt empox, finnenb, oh ti mir gelingen mflrbe, 
fc^iben iit lernen, toai bie ®prad^e biefer alten ftnitnr le^re, unb 
nmiS biefeS Ituge (Sroberert>oII aU eigenen @inn hineinlegte. 

D D 

2. @ongo, 14. September 08. Unter ben im Sorben Sanbia- 
gorod gelegenen Orten, bie für nnS erreid^bar toaren, mngte (Songo 
mid^ am meifien ju einem Sefnd^ rei|en. ^tnn einftimmig Mrfid^c 
man mic^, ba| feine^ Sebditerung ben gfnlbeftfimmen am beflen 
Siberfianb geleiftet l^e unb bemnad^ feinen 5htlturbefi| am rein^ 
erl^en l^ben mü|ie. 9lad^em nun am 13. @e|>tember fo fd^ere 
Xotnaboi übtt Sanbiogara l^reingebrod^en maren, bag man nac^ 
menfd^üi^em S)enlen anne^en mu|te, ber ^immel ^e fid^^ 
toenigflene für }toei Xage Verausgabt, fe^te id^ ben VuiSflug bort^in 
fd^Ieunigft für ben n&d)fttn Xag an, unb fomit fanb uni? ber SRorgeu 
beS 14. @e))tember fel^r zeitig auf btn ^ferberfidten unb meinen 
Keinen Xrog t)on jungen unb ZrOgem mit ^nflrumenten, (EggexAt 
ntib iSefd^enlen $um 9bmarfd^ bereit 

!{>er 9Rarfd^ führte und erfi am redeten Ufer beiS @am|)ara, in 
beffen ^I 8anbiagara Hegt (nie l^abe id^ berftauben, mie iemanb 
barauf lommen lann, Oanbiagara auf ein ^lateau }u tierlegen), 
entlang, bann in ebenm&gigem steigen bad fteinige, unmerflidb 
getoeUte 9}orIanb l^inauf, his toit an ben „gefiem nod^ trodenen'' 
93oloIi-^d^ tamen. iSeftern iparen bie Ztutt nod^ trodtenen gruged 
ium 3RarIte gelommen. 5Die injtDifd^n niebergegangenen Xomoboi» 
litten aber bemirlt, bag bai$ SBabi mit jtoei SReter tiefer, fc^neibig 
iinabfd^ie|enber gflut gefüQt toar, — ein guter Seleg für bie 8e« 
^aufitung, ba| Sleiterl^ere «ur 9tegen}eit bad Sanb {d^er burd^ 
meffen Idnnen. S)a matürlid^ eine 8rüde nid^t t)or^anben toax, 
l^ieg ei: ftleiber ob unb l^inüber! Xatf&d^Iid^ l^e biefeS SObflug' 
rinnfal uni um ein ^aar ein $ferb fortgefd^emmt. 

Salb nad^l^er blidten bit g^etöfl^i^en lodCenb über bie @tet>t^n' 
bdume, unb um 9 U^r jogen mir, an ben m&d^tigen ^tUüipptn, 
auf bereu jtoeiter bie Stuinen bei$ alten @ongo nur f d^toer Don unttn 
aui iu erlennen toaren, vorbei, burd^ prad^tvoQe ^irfefelber ju bew 
neuangelegten S)orf l^in. Son oorn^erein fiel ber gro|e Unterfc^ieb 
gegenüber Stoxl^Stoti auf. Sßeu^it, Orbnung unb Sßol^Ii^en^eU 
allerorten. aWerbingS auf Äoften be« SüterSmerteS. 3>enn erfi 
feit toenigen ^a^ren maren bie (e^ten ©ongolS ^ier l^inab in bie 



Digitized by 



Google 



abmarft^ in» Oecglanb. 243 

Beifitetote £atmulbe ilbetgefiebelt, unb fotnU. berrietiber .8auftt( im 
®vttnb^)unbii.%ufvi& tt^ol^I gleid^e t^erl^Itoiffe uitb ffinlaa/^ hule, in 
anbeten $abe*j4)mntobdtfeTtt, in beri^u^fül^tnng. aber einen .J^pU^-' 
fb&nbigen SRangel ber ^ierlid^en Ornamentit, bit bitie. ält^x^n ®^* 
Mube, jbiefei: Art, f]&arqfjteri[iprt. @e%r erfreut toar id^ bajgeflen, 
baß bie fieute beijm Stugjuge au^ ^tfongo nod^ jtoei atte^ j^otjr 
gefd^nittene £üren tnitl^erabgebrad^t l^atten, bie in bie ardgeren SSex" 
l^hiffe auJflebreiteter'Ä^ ihel^r jJdffen njoriten/unb 

mir gern', geöjeri ein ®efd^en1[ iiberläffeh tourbcn. ' / 

/ .SDie'^adpe üt^ iid) über$aui)t mit ben ,,tt)itbeh Öergmenfd^eti" 
red^t flut'ön. d^ toar leih SRangef. Solan iah gHn^ fott)ie eine 
freigebige ^nb crlfannt* toar. !t)ie Se'ute toaren fogar fd^nett bereit, 
unä.bte ^,3[rif d^y^jten''' ju jeigen^ bie auf bcin norbtt)efHi<| beS px!te8 
gefegenen ^elfen^ linb^^ (jiif beffen Öftfeite unter einer infolge 
UhterfMIung ober. «üStüitterüng ber Unterlage toeii überl^nöcnbeh 
©d^id^t eingeiftafef unb auSgemaft^ / 

' S^ad&beni bi^c; . erreii^j^dren' ^tijjäieii eihgel^eimft, ' alles * forg- 
fÄltig ^>9otograi)^iert unb ber Sfeater jur '^rb^näugarbeitüng gut' 
uhtergebradbt toar, ^^i^ganji id^ mein jtoeite^ atrbeitSf etb riorju* 
bereuen.' ©örfidbttg erfunbigte . idb ' m'id^ nad^ bcf dlten S3e- 

grätofiatte:.,. ;■;;,/; "■'^'/'■, :."•;,' /, ''" '"•' '.!' •' 

3Reini Sttbeitenunb STOagnal^inen unier beh ^afee^-iommb et^ 
l^iciten baburd^ ^t^e ' bon ünS fonft ' nid^t t)erfot^te Slid^tung, bafe 
eS $ier mögtid^ War^ ^iiteS unb pfteS franiolbgifd^eg aKaieriat ein- 
jul^eimfen, öl^ne ba|| 6al)iird^ unfere fönftiaen ^Arbeiten gefrört toorben 
toiien. '5Kir toar ia« fel^r erh^ftnfd^t! ' Sinmdl tennte id^ bürd^ 
(Sittbriitgen beii fd'jU getpinneriben ^äteriatö an bie ©ird^dto- 
©dmmlung ' meine^ |für bte^mel^rfad^ Übertoiefene Shibdli)]^'' 

8irc^oto>®tiftUttg 'abiragen, unb bann toar e8 bod^' fel^r erbaulid^^ 
au8 einem fold^en altauf gefd^id^teten attdga^ih ba^ Sergleid^Smateriaf 
}Ut 'Suffiaruttg h^S norbtoeftfubanifd^en 9}^ettfd^ettfd^etö unb ber 
«ütfiantfen/ in bene* er fpielt, }u gemlttnen. ©it ^abe-Zommd 
pflegtett frttl^er/Wt bet fung« ^ulbe-^nbifion, il^re Zoten in 
^öl^Ien bei^ttfe^en, l^aben bann, getoaltfam mo^ammebantfiert, ben 
«Uen. 8catt4 aufgeben mftffeii/ unb feierten erft bor einem ^al^rjel^nt 
1^ tttib ba itiebtr^n i^ )urüdF.> 3n ben ^öl^^ngr&bern liegt 
bemndd^ Sttoteift ;alt(« SNatetioL ^m Verlauf ber folgenben @d^ilf 
berAngen loerbe id^ geigen !diinen> ba&:man bie einzelnen ©d^d^ten 
togar foits gut «ntie inonberl^alten* lann; . i 

: S6ie> s ©id^ietigteit befielet ' natftrUd^ > barin> in (Sr f (jil^riung ffi 
bringen, mo; bie malten Segr&bnidfUUten finb. Sßenn :man baS erft 

16» 



Digitized by 



Google 



244 Brunfse^tttti» StapM. 

erfal^ren ^at, gilt ti jum §toeiten, }u erlunben, toie man ju i^ttett 
gelangt t»a8 oft t)icl lonH^Iijiertcr ift. — «bcr id^ toill nld^t bor* 
greifen, ^eran an bie «rbeit in ©ongo ! 

Stanfen jeid^net. 

©ie Seute liegen ntel^r ober toeniger interefficrt runb auf beit 
gfetöplatten. 

3m ^intergrunbe Wfet «bbuloi ein 3fünffran!enfHl(f mit bebeut* 
famer «bfld^t auf «ben ©teinen Kirren. !Die Vugen rid^ten \i(fy 
bortl^in. Sbbulai blicft Id^nell t>rüfenb bon einem ber VIten ^im 
anberen. (Er fud^t bie geeignetften Sugen avS. SSB er bie beiben 
berebteften %tfpcn gefunben l^at, menbet er fid^ falt an fie unb fagt 
iu i^nen, ba| ber ^err bie 9htine ber aütn @tabt auf bem nlid)ften 
gelSblocf anfeilen toolle, unb ba% fie und fül^ren follten. S>ie beiben 
9(tten finb fid^ unfid^r. ^m ®runbe ift eS il^nen nid^t red^t, in ber 
umarmen XageiS^it bie alten Shiod^n in bie fteite ^öl^e (djUtppen 
in mfiffen. 3(bbuIa£S ,,Ungef d^idHid^feif' berurfad^t t8, baß bai$ ^fttif* 
franlenftüdF nod^ einmal auf ben ^Ifen fällt X)ie VXttn fbUnmen }u^ 
aber fie finb Itug genug, fid^ fo nebenbei n>&]^renb bed SBeged nadf 
bem ^u erfunbigen, toofür id^ fo im allgemeinen ®elb auSgftbe. 
mbulai fpielt mit bem ®elbftttd( ^ngball. (Er fragt, oh bie SOttn, 
bie nun mit unS allein finb, toü|ten, too bie alten (Araber liegen? 
^it beiben fe^en fid^ ber^b&nbnidinnig an. 9htn finb fie ftber^eugt,. 
ba| id^ alte perlen fud^e. Qti berfte^t fid^ bon felbft, ba| bie beiben 
Snten genau toiffen, ba| in ben il^nen belannten ®rAbem teilte 
perlen mel^r Dorl^nben finb. *l>tnn, to&xtn toeld^e barin, bann 
l^&tten fie fie t&ngft geftol^len. 3n @ongo maren fie el^rlid^. ^ie 
fagten: „ffio bie alten &x&htx finb, toiffen toir, aber fein SRenfc^ 
tann bal^in lommen. QtS ift eine ®d^lud^t bajloifd^en. Vu(^ finb 
fidler feine perlen in ben OrÄbern." 

^tnn toir nur toü^tn, too fie finb, bad anbere fei unfere 
@ad^, t^erlen fud^e id^ nid^t — bie ^Atten toir me^r als in aOen 
<8r&bem ^ufammen finb — meinte mein gfreunb abbuloL — 
SormärtS! 

9Bir fteigen alfo — boran bie jtoei alten ^obe mit Vbbuloi^ 
l^inter il^nen 9^ege unb id^, bann noäf )toei meiner alten Setreuen, 
gute ftletterer, bie einft im Sambutgebiet ttebung in fotd^m ®|Mnrt 
gewonnen l^ben — ben ^^^fd^riftenberg ^inab, nad^ ®{lbo^ iber 
eine einfd^neibenbe fCbflugrinne unb bann boS (SeKbtbe ^nouf, ben 
Seg entlang, ber ^r 9htine btS alten ®ongo auf bem ^tÜU^tl 
fül^rt 8on 3eit }u 3eit toenbet fid^ «bbulai um unb berichtet 



Digitized by 



Google 



«6morf(^ in& 33er8lanb. 245 

9lcflc, toai er t)on bett Stttcn gcl^drt f)at SinigcS ücrftel^e id^ fo, 
unbtttS muß 9lcgc mir übcrfefeen. SBir gelten nld^t alfju fd^ncll. 
€8 ift ein ftciler fßtq, über glatte platten, auf benen meine eigenen, 
Ifrefd^Iagenen ©tiefe! t)ietfad^ abgleiten. SBiet)ieI aWillionen 5u|- 
tritte mdgen biefe ©teine ju fold^ fäuberlid^er ^olitur gefd^Iiffen 
l^aben! 

!Diefer ©teil|)fab muBte (EinbrudC mad^en. QtS toaren balb ©tuf^n 
gelegt, balb ©perrblöde toeggefd^Iagen. ©er ©tcg fül^rte über eine 
Breite JKuft, bie mit »ol^Ien überbecft toar. «in »lidt burd^ bie 
9H|en lehrte mid^ borfid^tig ^ugl^alt fud^en: an 20 m ging e§ ^ier 
in bie ©t)alte ^inab. !Die ipabe ^igten trium^l^ierenb nad^ oben. 
Oben, jiemlid^ fen!red^t über ung, getoal^rte id^ eine Art fieinernen 
aSoIItoerfe«. ^a^u bemerlte ber gü^rer: „SSon ba oben l^oben unfere 
fleltcren bie ©lödte auf bie l^inuntergetoorfen, bie nid^t hinauf- 
lommen follten. ^ud^ tourben bie ^dl^r über ben ©palt toeg^ 
flejogen." Älfo eine rid^tige geftung^brüdte! ^n ifftet a[rt mu|ten 
bie ^ab6 bod^ imponieren, unb bie gül^rer tt^aren bei all btn (Jr«« 
nSrungen nid^t im Unred^t mit il^rem ©toljw !Der Slufftieg in ber 
©onnenl^ile toar nid^t gerabe aHiu angenel^m. S^ie ^g^e empfanben 
beim SluSrul^en bie SEBÄrme be3 ©teinbobeng unangenehm. Unter 
einem nt&d^tigen grelfenbad^, b<a burd^ ^uStoitterung ber Untere 
fd^id^t gebilbet toar, mad^ten toir eine !ur^ Slaft. ^n mAd^tigen 
ißad^en l^atte fid^ ^ier 9legentt)affer angefammelt. ^aS tt^aren natür'* 
Hd^e 3ipernen, beren 3lu3bünffcung btm Slaume l^errlid^e Äül^Ie 
t^erliel^. 35ie .Sitten bemonftrierten, tme bann, toenn feinblid^ ßeute 
in ber gfeme fid^tbar getoorben toaren unb eine ^lagerung brol^te, 
Me äßeiber fic^ t)on ber in ben gelfen Verborgenen Ouelle au8 
IWpfe mit SBaffer jureid^ten, gleid^ ben ©teintabern in (Juropa. 
©0 tourben bieje ^mmübtdtn mit Baffer gefüllt. — Sinti unb 
gut, ©age unb nod^ iunge Sergangenl^eit belebten allerorten bie 
fteinerne Debe ber jerriffenen gelSfegeL — Slad^l^er lamen toir toieber 
an einer ^dl^lung t)orüber, in ber bie befd^nittenen Shiaben bie 
^eit ber Slbgefd^loffenl^eit t)erbringen unb mit roter ©arbe „alte 
Snfd^riften" ausmalen. 

X)ann toaren toir auf btm ®ipfel, in ber alten 9luine angelangt. 
3>a3 9Rauertoerf toar fd^ar^, t>iel ju Verfallen, um no^ ^öl^eU'* 
bimenfionen abmeffen ^u Idnnen. ^d^ mn^t mid^ mit ber Slufnal^me 
einiger ®runbriffe begnügen, bie id^ bann fpdter im 9Cufri| nod^ 
ben neuen ®ebduben ber £albdrfer ergänze. — !Die Oebe ber ber« 
foKenen ©tabtl^fer toar an mel^reren Orten unterbrod^en burd^ 
fleine labalanpflanjungen von ein paar Ouabratmetern Um- 



Digitized by 



Google 



246 pHf^^tiM jhi)rild. 

fang. 9Bo|{ bie Itffit toittfci^aftiic^ ^iieffun^ bk nod^ aufnei^ 
erlitten töitb. 

9BiT {Hegen aMbotm niHi^ tttoai ^d]^t titf bie gfelSmaitetii^ 
Me baS Z>orf gegen bie fd^toetfie ^enrfttemot fcl^fi|ten, mtb giugeti 
auf bem langgefttedten <Srabe, imt bem liHr nun einen l^errli^en 
gernblld Ratten, ber Slorboftfeite ju. iDort fliegen ttrfr bann tvic^et 
einige 9Reter »u %at 9tn bkfer (Stelle ftättt ber SNgel gon} be^* 
f enber« f c^off ob, unb Ifiet finb aud^ bie fd^rfftm, bis auf bem 
@tunb l^inabteid^nben ^fmttungen. IDie Seute fül^rten unil |it 
einet über^ngenben (B^dft, bftcften fic^ unb loiefen l^imuttet: 
„'Xxa finb bie (»tSbttr »ir folgten bent 9e^pUl 3<| fooc^ mf 
aden Sieren hinein unb fanb nun Iteine tXttmäftn, bie gleic^üm 
mie ffofjiU ©Aulen auS ®tein unb 2e^m untet bie übet^ftttgenbe 
^efteinf ^d^t gettebt tamxen. 3ebe8 Xilrntd^n l^tte ein fleineil 
gfenfter. Die Iteinen ®ebAube fonnten im beften gfolle einen ^d^ibel 
unb einige Shtod^n, nie im ßfbtn obet etioa einen ganzen Mpfix, 
unb toenn eS ber eines SHnbeS toar, aufnel^men. (Kne mil^ante 
Untetfu(|ttng beS l^nneten ergab bann aud^, baft bie Sauten goi^ 
frifd^ unb barin nid^tS anbereS alS abgebrannte Stro^fd^ tm^ 
gelagert toaren. ^d^ jagte a(f o; auf btn Sranbmalen ftt|enb, ben 
freunbliii^en (Eingeborenen auf ben Stopf ^, ba% bteS nid|t bie 
^^fer bon Zoten, fonbem ^dufer bon Stenen fein m&ftten. — 
8erlegen|ett! — @e^ große «erlegenl^eitt t>em tttbulos fiel iDiebet 
bat günffranfen^dt aud ber ^nb auf ben greifen. — 

^tmaigen Stad^folgem gebe i^ biefe (Srfa^ng }u eigenem 
9ht^en: bie ^bMCommo finb »unAc^ft barouf bebad^t, bie driber 
ber 8l(ten OerftedH f,u ^Mtn. Sie finb aber aud^ habgierig, — toeim 
fie baS @ilberflingen l^ren, fo neigen ^fie ^r Sereitmiaigleit^ MS 
€(e]^eimniS ^u berfd^^m; man toiirb ^u ben Ordbem geffl^; 
fobalb man aber in ber kläffe i{t, ertoad^ bie gfurd^ boc ben 9e^ 
noffen unb ber Zoten Kad^e. ^n ber 9t&1)t ber ®rAber finb ßets 
8ienen{}ddte, bie gan^ ebenfo angelegt finb toie bie J8eid^ngebftid>e, — 
als Zürmd^en ^ifd^n jioei grelSf d^ic^en ; in biefer auffteigenben 
^urd^t jcigen bie gfü^rer bann im legten 9ugenb(ttf nid^t bie ®r&ber, 
fonbem bie Sienentdrbe. — Senn ber S^rfd^r biefen 9ang erft 
getool^nt ift, fann er fid^ bdmit begnügen ; bei eingel^enberer 
Unterjfuc^ung ber nmliegenben gelSf^HiIten lann man fid^ fein^ 
balb auf baS (Setoilnfd^te }u ftogen; — f)at man ben tinfang mib 
iofiHt, fo s^igen bie (gierigen balb noc^ anbereS. 

^n ®ongo Iie| id^ mid^ aud^ nid^t erft (ange ^aai 9tarrem 
leiten. ^ brang nid^t in bie (Eingeborenen, benn eS imberftanb 



Digitized by 



Google 



«bmarfc^ in* »crglanb. 247 

mir, toie im Orunbc genommen biefe ganjc Arbeit, au* ben Seuten 
biefeS toütbigere ©el^eimni« ^eranSjwIodfen. 3d^ fammelte Siege unb 
bie beiben Jünglinge auS ben SEIiffgebieten SambulS um mid^ unb 
ertunbigte mid^, ob bie botliegenben S^erl^Itniffe irgenbtoeld^e 
Analogie ya benen in il^rem ^eimattOnbe l^en. ^d^ jeigte il^nen, 
bdB ber ^U Ifitt genau bon bet 9lrt fei toie bei Safulabe. ^d^ 
mad^te fie barauf aufmertfam, ba% bie ganzen gFetömaffen ebenfo 
aufgebaut, jerriffen unb gef})alten feien, toie in il^rem £fanbe. 9[d^ 
fragte fie bann, ob ebenfold^ SienenfWdfe bei il^nen gemauert 
n)ürben. ©ie fagten: „Ja, nur toAren fie etnmS l^dl^r". 5Dann, 
bod nmr ber ®d^IuB^ mft|ten, ba in il^rem Savbt and) ^dl^Ien^ 
befhtttung borfomme, eS ffir fie nid^t f d^toer fein, bie $Ul^e anzugeben, 
bie bafür geeignet toären, unb fold^e ©teilen toollten toir ie|t 
fud^en. 5Die Sflnglinge begriffen. 

3*un l^ub ein l^rjl^afteS ®elletter an, ba8 iebem ©ergfejen in 
(£uro})a boS $er^ im Seibe l^e aufladen mad^en. 8alb toaren 
bie beiben Surfd^en unter mir, balb feitni&rti» in einer ©d^Iud^t 
oerlrod^n, — balb l^ingen fie mit einer Qanb l^od^ über mir, liegien 
fid^ fallen unb tourben bom ®enoffen gefd^idK aufgefangen. S)ie 
beiben alten iQahi fd^uten mit offenen SItfinbern ^ptadfloi unb 
Angftlid^ biefem ®pitU ju. QtS tourbe il^nen offenfid^tlid^ Ilar, baft 
fie l^iet sioei Seute bor fid^ l^atten, bie im ®efd^ft bei „$erlen<^ 
fud^en»" fid^ ebenfo geübt l^atten, ttrfe fie felbft in il^rer ^ugenb. 

9Bir ftanben auf einem fd^mal borf})ringenben gfeföbanbe. 8or 
und gftl^nte ein fd^roffer, etttAi 80 m tiefer ®palt, ber nad^ linfö 
hinein bie gefömaffen tief au«einanbergeriffen ^atte. «uf ber 
anberen ©eite bei ®palttS fd^ien bie S^anb, fd^roff unb glatt, allen 
SBitterungen ftanbgel^alten ^u l^aben. iRad^ langem bergeblid^enn 
©ud^en auf unferer ©eite traten Stege unb bie beiben Sambufer 
iufammen }u einer 8ef})red^ung unb mufierten bie gegenftberliegenbe 
Sanb. !Z>a3 (SrgebniS toar bie Sel^au^tung, bag, bie SBol^Ierl^altung 
nur ©d^ein fei, unb baft ein breiter, ettooS l^eHerer Cluerflreifen, 
ber im ©inne ber ©d^id^tung berlief, nid^tS anbereS fein fdnne al8! 
bie ÄuSlittung einer auJgetoafd^enen ©d^id^t. Sine Unterfud^ung 
mit bem jgfernglaS ergab, ba% bie Seute red^t l^atten. 9Ran {onnte 
aus bem SHtt bie (Sdten ber getöftfidte l^erauiSragen feigen, bie ffin* 
eingemauert toaren. äff« auSfd^aggebenben »eleg toiefen bie ßeute 
auf einen ge^n »aumtoollfloff, ber auf einem fold^n »^rfiming 
lag, unb ber fid^ al9 eine Öf^fergabe an bie S^oten d^arafterifierte. 

!t>ie ©ad^e toar ^un&d^ft ge!Utrt. 

aber ttrfe l^inüberfommen? 



Digitized by 



Google 



248 ^ünfa^nM ftapitel. 

^ä) tnugie notgebrungen fetbft l^ln, benn leiner ber 2eute at^ 
traute fid^, beim (Einbrud^ in ba? ®rab bie erfle ^nb anlegen, 
i^erunter mit ben Stiefeln! X>ie ©trumpfe mußte id^ anbehalten, 
fonfi l^tte mid^ bie gfelS^i^e berbrannt. !Z>ann l^inüber! Sßenn 
ber £efer einmal ^ranlaffung ober (Selegenl^eit l^ot, meine ®amm' 
lung t)on SRenfd^enfd^eln, bie l^eute im Sefi^e ber ant]^ro})oIogif c^n 
©efeßfd^aft in »erlin ijl, ju befid^tigen, fo tootte er fid^, bitte, 
toenigfien? einen Slugenblidt bad 8ilb k^ergegentodrtigen, bod fic^ 
oftmals bot, koenn fie einge^eimfi n>urben. SBie mand^d 9)tal l^ing 
id^ ha in irgenbeiner Verbreitung ober Verrentung, bie einem ^ummu 
Probaten entfd^ieben geläufiger ift, atö einem Stl^nologen. gfaft 
immer lag id^ auf bem 8aud^e ober auf ber Seite, ben Votber* 
!dr})er in bie bnmp^t, t)on Vemiefungdbüften gefd^ngerte Suft 
t)erfentt, bie ^nbt in Seid^enfd^mu^ unb 9tattenauiStourf, ^loifc^n 
bem liebenStoflrbige, Ileine Xiere Nibbelten unb Irabbelten, 
mtt^lenb, — t)on au|en baburd^ gefd^ü^t, bag einige fefte Slegerl^ftnbe 
meine »eine ftü^ten. 

Siebendmürbig toax bie @enoffenfd^aft biefer alten %egerfd^el! 
jQiegen fie trodten, fo f^fl^gen bie grogen fd^ar^n Wt^ptn barin 
il^r 9left ju bauen. X>aS gab fd^euglid^e ®tid^e, beren »ddartigfeit 
und oft für £age arg ^rid^tete. 9lod^ t>einli^r mar bagegen bie 
Vorliebe ber fleinen grünen ©loriHone, bie fid^ in ber feuchten 
i^öl^le familienn>eife ^ifd^en ©d^eln, Sßirbeln unb 9tipptn an* 
}ufiebeln })flegten. Sßieber ein anbermal l^at man ei mit einem 
@d^lfinglein ^ tun, bad fid^ nid^t gerabe erfreut entfernt. (Einmal 
f)üp\tt eines gro^dS über meinen 9[rm unb toollte fic^ in mein 
^leib t)er^e]^en, als ein ftü^enber Begleiter bie ^eifbeSgegentoart 
^atte, eS am ©d^man^ ju t>adten unb bli^fd^nell rüdtodrtd fort' 
jufd^leubern. — Unb »ie mand^eS liebe 9lagetier -l^t meinen l^in* 
eingreifenben ^rm als Seiter ^m (Snttoifd^n benu^t. 

5Die «rbeit t>erlief immer gleid^. ffirfl Slufbred^n einer aRauer^ 
lule. Dann Umfd^u. i&aS »üb, baS fid^ bot, mar auc^ faft fttiä 
baS gleid^e. ^emeiniglid^ lag im »orbergrunbe ber ^ö^le eine 
nod^ mit meigem, afrilanifd^em Seinenftoff bebedCte Sei^ ober i|ir 
9teftbeftanb in <S(e{talt eineS orbnungSgem^l jfUfammenliegenben 
ober «-l^ngenben ^eri^^feS, baS je nad^ bem Qn^anbt ber (Snt" 
midflung, Sintrodhtung ober »ermefung bei ber »erü^rung noc^ 
ein toenig ^ufammenl^ielt ober auSeinanberfiel. Der $la^ um biefen 
„legten" ßeid^nam toar in ber ®eife georbnct, ba| bie 9ttftt aller 
Dorbem l^ier »eftatteten in ben ^intergrunb ber ^l^le ^rüdCgefd^ben 
toaren. Da leinten fa^ eS bann toüft unb mie eben in einer redeten 



Digitized by 



Google 



fttmca^^ ini» fdeiqlanh. 249 

@d^&belfit&tte aui, 2)a lagen bann mtbtl, fUxpptn, ®<i^bel, Untere 
Kefer, «rm^ unb »einfnod^n, »ecfen ufto., alle» funterbunt burd^«* 
einanbet, iufl fo, toie fle ^u liegen gefonimen marcn, toenn ein 
neuer 3:oter in bem engen Aämtmerd^en ffiinjug l^iclt, ju toeld^em 
Stoede t>otn ein ^la^ freigelegt tourbe. 

9Benn ba3 nod^ bie einsiige »etoegung getoefen to&ce, bie ben 
t)emrftterten Xoten jwteil getoorben ttOxe, [o l^tte man in oorfid^tiger 
Xrennarbeit unb unter forgfaitigem Sufammenl^alten beffcn, toa« 
i^ier jufammenlag, nod^ mand^e Bufammengel^örigfeit feftftellen 
fdnnen. Seiber l^atten fid^ aber in allen biefen ^öl^Ien bie SJage" 
tiere einge^enb mit ben Anoden befd^ftigt unb l^atten fie fid^ 
einzeln fo äufammengefd^Iet)t)t, baß, mollige fleine »cfler ent^ 
ftonben tnaren, in benen bie ffirgebniffe ber emfig geübten iJort* 
|>flan^ng»arbeit aufgefüttert tnurben. 5Diefe Heine »aumeifterei toar 
ber (Srl^altung fel^r fd^Hd^ getnefen unb l^atte btn Buftanb unb 
Xotbeponb in einer SBeife t)erh)irrt, ba| ein 3ufammenfinben ber 
Shtod^en auSgefd^loffen tnar. 3d^ mußte frol^ fein, l^ie unb ba nod^ 
eine Seilte Unterliefer in ber Wad^barfd^aft ber befd^toifterten 
@d^el ^u finben, unb fel^r befriebigt mar id^, bag in einem großen 
Zeil ber ®d^el nod^ bie 3&^ne fagen. Stonnte id) fo bod^ ber ^n^ 
orbnung unfereS t)ere]^rten grreunbe«, ^rofeffor ^ani SJird^oto, 
flted^nung tragen, unb bie für ba» ®tubium ber ®ebiffe notn>enbige 
^ufommenl^altenbe S^erfd^ürung bornel^men. 

Äu8 ber brutalen ?lrt beä »eifeitefd^ieben» ber oertoitterten 
Seid^enteile gel^t ^erDor, bag bie $abe befonber? l^eilige ®efül^Ie 
gegen bie legten Xrümmer ber unbelannt geworbenen ober ieben^ 
falK bod^ unfenntlid^ geworbenen «eiteren nid^t l^aben Idnnten. 
®o l^atten fie im @runbe genommen aud^ menig bagegen ein-* 
»moenben, baß id^ bie ®d^el aui ben Shtod^enbergen auSfud^te 
unb mitnal^m. ^m Oegenteil: toenn fie fallen, ba| id^ nid^t weiter 
nad^ alten perlen fud^te, fonbem nad^ ber ©d^elauSna^me weiße 
®toffe ausbreiten unb jeben ©d^et in ein fd^dneS weigeS Xud^ 
einfd^Iagen liefe fo fanben fie fo forgfame »el^anblung red^t fd^dn 
unb toürbig, lobten mid^ unb meinten aud^ wol^I, wir Steigen wügten 
bie loten ^a eieren. — SJad^em bie ©d^el mit Zufd^e il^r Signum, 
mit weiger Seinewanb il^re Um^IIun^ erfal^ren ffatttn, würben 
Ädrbe l^erbeigebrad^t, in benen fie inelnanbergefügt fefl eingelegt 
Würben, wonad^ etwa ^l^n ©d^el, mit Seinewanb« unb ®troV 
pQe in Sldrbe gefmitt, immer eine 2:raglaft vA^ahtn, 

3n ben iDdrfern felbft würbe iebenfalia in unferer OegenWart 
nid^t an^ut)iel üon bem ©d^elraube gef})rod^en. 9Ran fal^ mid^ 



Digitized by 



Google 



250 ^t^fac^itM ftopM. 

meber 6efonber8 Ang^id^ nod) neugierig ober gar geizig an. 3« 
iSrunbe genommen mar bie Cntfemung ber un^eimlid^ Dinge 
ben £euten tHeÜeic^ fogar gan$ angenel^. ®obieI ifl füi^, ba| 
ber ^Au^ing wie bie SBegnieifer fetbft immer fe$r gerne ben 
£)boIuiS in (Smt)fang nal^men, ben id^ i^rnen jlebedntal «ttteit 
loerben liefe. — 

Vli mir auf bem 9tfldn>ege mieber an ben ^U>Üf4ß^ Urnen, 
mar fein ®t>iegel um % m gefallen, unb bie gflut jjagte mit tnu 
minberter <9efc^nbigfeit talab. ^li^ glaubte olfo J^inburd^eiten 
^u !dnnen, unb ^mburi, ber eble (Sd^immel, fc^ien bomit aud^ goni 
eintierftanben. (Sr fam bis in bie 9Htte. Z>ann l^ielt er ein mesiig 
an unb legte fid^ in gro|er Sel^glid^it ind SBoffer, mobei er mifi^ 
natürlid^ grünblid^ untertaud^te. $^ter mertte ic^, bofe i^ boi 
aSftl^en im SSaffer ®tm| mad^te, unb l^otte mondän Seinen Sten)if 
}u befreiten, bis er eingefel^en l^otte, bofe mir ba< nid^ fe^ an« 
genel^m unb mein SSunfd^ in ber @ad^ haS (Entfd^ibenbe toar. 

3. XoniD, 20. ®tpttmbtt 06. (Ein menig mufete man boc^ Aber 
bie @ad^ gef})rod^en ^en, benn am 19. famen ouS Zonio, einem 
eine <Stunbe meit, im 9(orboft ton 8anbiagara gelegenen Orte einige 
Seute iu mir unb erjAl^Uen, bafe in il^rem !{)orfe ein &ift9v> 
Iranler läge, ben id^ bo(^ l^eilen mdd^te. VLm ndäf }u loden, ffigtent 
fie l^inju, bafe fie aud^ eine alte bermad^ene iSrobl^^Ie an ber 
Safid hei ^iSlegeld, auf bem bad !{)orf Uge, fennten. (SS betvie« 
baS fd^Iagenb, bafe bie Seute burd^ meinen ©d^elranb nid^ fel^ 
t)er(e^t fein lonnten. 

^m anberen SRorgen ritt id^ mit meinen (Setreuen in aQer 
^tiif)t \)in, t)erabfoIgte bem Iranlen 9Iten, ber anfd^einenb eine 
fe^r fd^mere 9RaIaria ^atte, eine fnbfutane (Einf|nri|ung unb arbeitete 
mid^ burd^ baS 8Ra$iengemirr mül^am }u ber fe^r niebrigen 8e« 
grftbnidmauer l^inauf. X>iefe ^rabauSnal^me marb babnrc^ bie "^Sft 
lid^fte t)on allen, bafe mitten burd^ ben Sretöfd^ad^ ein Ztopfbaäi 
ins Sfteie rann, ber bie ganje ^öl^Ie in gfeud^tigfeit erlitt, mä^ 
baß im SBorbergtunbe eine Seid^ lag, bie f oum (dnger alS vox ein paar 
Saluten ^ier l^ingelegt febt tonnte, menn bie Seute baS atn^ befiritten. 

Siai^ere Sefc^reibung ftberflflffig. 

(SS mar fel^r miberlid^! 

UebrigenS mimmelte gerabe bie ^rab^dl^le bei Zonio üon 
@for})ionen, unb id^ lam mit einigen, ba fd^ell bei^onbelt, leid^ 
oerlaufenben @tid^n nad^ ^ufe. ^itbem nal^ id^ immer meine 
^l^armajie mit in bie iSrAber. 3>enn id^ mij^aute ben ®xab* 
genoffen ber bermittemben ^b^«@d^bel! 



Digitized by 



Google 




fM altem Ihiltuclanb. 9tuine einet $ab^-@iebelung. 



©ed^ae^nted Kapitel. 

^anberung 5uben@rö6ernber 3$or5e{t. 

(5)atett: 22. ©eptember 1908 ab ©anbiagara— 5)090, 

23. „ „ ©ogo— Äani öonfo, 

24. ,, ,, Äani ©onfo, 

25. ,, „ Stani eonfo— 8an!afjt, 

26. „ „ öonfafft. 

4. 3^0 go, 22. ®e|)teittber 08. Die Sagebüd^er gefüllt/ 
®^&bel unb allerl^anb etl^nologifd^n Sttam ^rfmdCt, Bagage marfd^^ 
bereit, bie ^etbe gerid^tet! Sanbtagata lebe tiH)]^!! 

JDie üblid^e ©trage für bie, bie nadf ©üboftcn in bie ü»offi- 
l&nber toaxihttn tvoUtn, öerlftuft bireft »anbiagara— Äatii Sam- 
bole— »anfaffi. STOcin SButifd^ toar eS aber, erft noä) einigen füb^ 
toejllid^ an ber ,,galaifc" gelegene Drtfd^aftcn ber $ab6 einen 
Sefnd^ ab^uftatten, unb bort t)or altem bie a^elanntfd^afi beS einen 
ober anberen l^ol^en ^riefterS ju mad^en. S)er Ort, ber l^ierfür 
bie befle ©elegenl^eit t)erf^rad^, follte S)ogo fein, unb bieS ©tdbtd^en 
marb bemnad^ afö erfteS äSanbersiel inS Sluge gefaxt. 

Um 6 Ul^r abrildenb begannen toir balb unmerüid^, aber fidler 
a*u fleigen. Um VtS Ul^r t)erlie|en toir bie birelt nad^ SSöl^igula 
fül^renbe ©traf^ unb nAl^erten unS gleid^itig btn l^dl^eren ©anb^ 



Digitized by 



Google 



252 (Be^^niH StapM. 

fiein|)Iatten. Um 9Vt Ul^r übetfd^ritten loir bte SBafferfd^ibe unb 
jeigte mein Slneroib bei 31« 3>tfttumententem)>etQtur 721,96. Um 
10 VLffx bcfanben »ir un8 am 9*anbe beS ^lattaui, unb um 11 Ul^t 
ttiarcn toir bei ©ogo im Xalt angelangt, 3>a8 ?lneroib »ic8 bei 
33« auf 735,00. ^m allgemeinen tnat ber fteinige 9(n^eg }ule|t 
aud^ für ungeübte klugen tüolfi. mcrflid^ ; aber ber ©lief t)om ^ilftn* 
tanbe in bie fd^roffe Xiefe, bie aud^ hänfen fogleid^ auf 200 m 
abfd^^te, »ar ungemein im|)ofant. S^^^ meinte id^, bag e8 vm- 
mdgö^-iein .muffe, iie ^ferbe ba l^inab jubringen, «ber nad^l^r 
bcnal^iÄeit \xäf: hk'\%itxe fo gefd^idtt, baft meine (Sorge fd^toanb. 
;. Shtrber-.^fUe, .in'^ie Dogo eingebettet liegt, befd^reibt bie 
,,5dla(ije'^*-^tiien-üftfei>ttt€d^en^ nac^ ©übofl offenen Sogen, beffen 
^tte gegenüber f/toti gfeüSriffe groteSI in bie ^dl^e ragen. 3m 
@runb bei Sogend finb bie gr^Iber angelegt, «n ben «b^gen 
ber grelSfegel a^iel^t fic^ t)on ber Xolfol^le bad !Z)orf einige 30 bis 
40 m l^od^ empor. 9lad^ @üben ju liegen feud^te ©treden, Saffer« 
lad^en Oon einigen 100 m Umfang, ^n ber ie^igen geit jt^müden 
Diele üppiQ geirdnte S&ume bie 9Heberung, bie fomit in einem 
boppelt fd^roffen ®egenfa^ ju ber falzten Sladtl^it ber gelb' 
braunen greömauem flanb. (58 boten fid^ ^ier ungemein koirlungS^ 
Doße Silber, bie in ®emeinfd^aft mit ber Q^gentümlid^Ieit ber Se^ 
mol^ner augerorbentlid^ d^aralterifHfd^ toaren. 

5Dogo toar im d^f^^^ ^^^^^ leidsten (Srregung. 5Der Altefte 
Sagam ^atte angeorbnet, bag ein Od^fe ju fd^Iad^ten unb ju opfern 
fei, unb biefeS ®efd^ft mar gerabe oor unferer «nfunft auf einem 
nad^ ©üben l^in gelegenen platten gretöblodfe oolljogen koorben. SBir 
mürben freunblid^ aufgenommen. 3^ar maren bie ^Aufer ^ier red^t 
fümmerlic^ — unb nid^t nur l^ierin, fonbern aud^ im Sorl^rrfc^n 
ber runben ^üttenform mar beutlid^ ber (Sinflugi ber raubluftigen 
SWoffi erfennbar — aber erfreuüd^ermeife erfparte un8 ber ^immel 
in biefen Sagen bie «u8f(^ttung feiner 9*egenmaffen, unb fomit 
lief bie ©ad^e gut ah. 

Staum maren mir eingerichtet, fo melbete ein filberfüd^tiger alter 
^err aud^ fd^on, ba| er eine ®rabftiltte mfi|te, in ber ic^ einige 
©d^bel au8 alter 3eit finben fdnne, unb ba ber ßagam mit Gebeten 
befd^ftigt unb fomit für l^eute nid^t mel^r ju fpred^n mar, fo ma^e 
id^ mid^ mit Wege unb meinen öambuffünglingen auf ben »eg, 
um bie (odEenbe (Selegenl^eit fogleid^ ouSjunu^n. SBir burc^^ 
manberten bie nad^ SBeften gelegenen ^Iber unb brandeten bann 
nur menige SReter bie ©teilmanb l^inaufjufteigen, um f^n eine 
mäd^tigc, meit in ben ^Ifen einbringenbe ^dl^Ie ju crreid^n, bie 



Digitized by 



Google 



ttanbentng gu ben 0röbem bet fSot^tit 253 

nad^ betfd^iebenen SHd^tungen in tiefe &&nqt auslief. Seiber toaxen 
getobe l^iet ®pnttn alter ®tSbtt läufiger, atö erl^altene Saumerfe. 
Sttf bie bielfad^en SRauettefle l^ingetDiefen unb nad) bem ®tunbe 
bet 3^^fid^^fi befragt, erüärten bie Eingeborenen, ba| bon 3^^^ 
3tt 3^U, nad^ fel^r fiarlem Siegen, au9 bem ^intergrunbe ber i^l^Ie 
ein »afferftrom l^erborfd^öffe, ber bie Oräber unb il^ren Snl^alt 
fortgefd^taemmt l^e. ©old^e Beteiligung ber 9laturgen)alten ift 
n)a]^rfc^einlid^, — aber fidler ift, ba| l^icr aud^ SWenfd^enl^anb mit- 
getoirft l^aben mu|te, jumal in l^dl^er gelegenen €töngen, bie bom 
Saffer nid^t erreid^t koerben tonnten. Die $ab6 l^aben toofjH felbft 
läufig Umfd^u gel^alten in ben OrÄbern ber ^tborberen, in benen 
aüerl^anb Sloftbarteiten, bor allem bie l^od^gefd^ten ®tein|)erlen 
gefud^t mürben. 

i>ai nod^ erl^altene @rabmal fteUte einen ettoa 2 m im öugeren 
Hhtrd^meffer l^Itenben, burd^auS unberfel^rten S^urm au8 Steinen 
unb Sel^m bar. 9lad^bem id^ offiziell bie <9ene]^migung bon ben 
bei uns n>eilenben $Mib6 erl^alten l^atte, begann id^, bie <9rabfammer 
itt öffnen, toaS fd^toierig genug niar. 9(IS id^ enblid^ mit ber Slrbeit 
foloeit fortgefd^ritten niar, bagi ein ganzes SRauerftfidt mit ber ^ade 
Don innen l^erauSgeriffen, bie SRauem nad^ äugen geftü^t unb ber 
aufmirbelnbe <Staub fortgeniel^t mar, bot fid^ mir ein fd^eu|Iid^er 
«nblidf bar: 9Hd^t in frieblid^er Stulpe, mit gefd^Ioffenen ©liebem 
unb mol^lberl^üllt, lag ein £eid^nam barin, fonbem auS ben ^l^en 
eines ^rriffenen <9eloanbeS leud^teten bie berjerrt gefrümmten 
©lieber unb ber aufgeriffene SRunb beS ©leletteS l^erauS. Darunter 
tag eine ^eite, tool^Ieingel^üHte Seid^e in üblid^r gefd^Ioffener 
ZotenftredPung. Stege, ber nad^ bem Verzug bei @taubeS meit born«^ 
übergebeugt in ben ©rabbau geftarrt l^atte, trat ^urfidF unb gab 
als erfter ber allgemeinen (SrIenntniS ituibtud: „ber Wiann mar 
nod^ nic^t geflorben, als er eingemauert mürbe''. Seriegen ftanben 
bie ^b6 l^erum, bie unS l^ierl^ergefül^rt l^atten. <Sie fagten SfunAd^fl; 
nid^tS, maren aber augenfd^einlid^ fetbft entfe^t barüber, ba% l^ier 
eines il^rer Dorfgel^eimniffe fo ünermartet btn 9(ugen bon gfremben, 
unb fogar benen eines (Suro^erS, entl^üHt marb. 

(SS mar fetbfiberflAnbHd^, bag id^ »unftd^fi einmal btn Zat^ 
beflanb fefisul^alten unb bie (SrIUirung bafilr ju ergrünben mid^ 
bemül^te. Die j)]^otogra4)]^ifd^e Stufnal^me, bie tro^ beS @taubeS 
unb Ddmmerlid^teS leibUd^ gelungen ift, jeigt menigftenS bie Soge 
beS ftofifeS unb ber 9xme. Die 9t&d^pxaä)e mit ben Ferren ^ab6 
ober zeitigte bie miberffnred^nbften Angaben. Sie magten sunAd^ft 
nid^t, ben Zatbeftanb f/a leugnen, unb fagten felbft;, menn and) 



Digitized by 



Google 



254 6e(^6«|iiM iet)nteL 

ffiHtmb, ba^ ber obere SRann in beut 4&xmbhaa »etl^ttitfieft f ein wftffe^ 
fttgten ober f^nffu, bag fie bie tMfftttn UmfUnbe nid^ toiffem 
fdimieit, ha bki Segv&bniS utaük UKb bon Seitten «ttfletegt fei 
bie t)OY il^neii l^ier gemol^nt l^fttiem uitb mit il^ttM g« iiii|t imwanbt 
getoefen feien. SHefe VIten, fftr bie fie 1iM%tnS leine ®tamme»^ 
nennen angeben fonnteit, feien Ubtgfl anSge^ben. ÜSi fi|kii mir 
bit)IomaÜfii^, bie Sßal^r^ biefer «ngabe ymOäfft nUifk m^w 
^eifeht, ba man ' leider übet bie ®itl«n bet ,,8ltt9ge^tfeeiien'' 
ettooS etfA|rt, <i& über bie ©itten ber Stk^nbtVL Oftmol» ttmrbe» 
mix SDtitteilmigen ttmttbertid^er <Sebr&ttci^ tf«b t^itte« nur in bei 
Seife- genui^t^ ba| fie ben ,;itor^rge^nben''> ben y^t]^r:§iec 
Snfäffigen'^ einem fresiben Solle §ngef<|cieben n^ncben. 1üm% i^^ 
bann fold^en atiSgeftorbenen (SebrAud^n nad^, fo f ottb id^ fie, iMn« 
and^ im fHQen, im^ noc^ red^ am Stbcn. 

9^ lieg bie £eute ülfi^ «nn&d^p' in btm 48Initben> ba| U^ b«l 
ISHmb ond^ fit «rtdt l^atte, unb legte > i^en bie grtttge iN)r> inili 
meld^ 4frrftnben itnb bei nield^ (Selegenl^üen benn ^oribem'' 
Sente in irfefer SBeife febenbig eingemauert koQrbenfeieni '^ 2)«ttber 
ftnMi^en taHr nmi Ungere QtÜ f^n wtiy llei;. <id. toorb {n,i:ber #^U|ie 
t)or bes Slommer ber= beiben Xoten ton X>.O90 led^t be^gU^ äftir 
rottd^ten, fd^mt|>ften^ fnabberten • ftola> nnb gem&tltd^ kMl^ete. in 
btiA ® unlel beS f C^intecgrunbed eine fladtembe ^teartnler^ Shwife 
ü^ittenbiß^er «mrben nun lebenbig. !{>et eine .;y]^a.tiei<ge^lt^/y bi|i 
nmt ben Soten früher einen (ebenben 3>ien(r ober, eine lebenbe 
Sieblin^rau mit in bie ^Mmft gemauert l^be. 9ttt cmbeacet /,%ilte 
gel^rt^V ^^ i>t<^/ wenn ein Serftorbeneriun^uffieben geioefen tt«b 
fein ®ei|i immer toieber tnS iOorf gelommen unb ^^ f^gop d^ 
trigerff^toeter ftrmfl^eit geniefen fei^ ^nle^t feine. <ftrabfcu9ineci||o#* 
male anfgebrofi^n ^Atte, um il^m: einen Iebenben> <^idtfaBg0noffn' 
genialem ^n^nffll^ren. SBieber ein cmberer „WttAi^M^', baB mam 
bem.erften (toten £agam ieber £Prtfd^ft borbem fe^inen «toeltlid^ 
Shtiturbiener m^gegeben l^abe . (Sin* tebter e^Iid^ >]^atte «gel^i^y 
bo^ «in oltec- deit Jbei 49rfinbnng eines MDorf eil. ein 9Rami Un 
Ot)fertob fterben nui^e; nnb« fein fiek^m ^emeinlmt mi^ Einern 
lebenben. ' Wibd^en tie«mauert mncbe. SXber> {o ; iffigte . ein jeber 
immer irebAd|jtig l^in^ibie ^obe l^^ben. fo reto>a»«tnie igc^attMiDct» 
tateni 'iinr bie, bie borbem in (Dogo «olnten^n Aeiner taiiiffd»er 
aud^' nm anf ben < ttebonten, i bag j^ier ein r i@^inti]»ief tei^f^^tli^i 
mttbefldttet.toorbenifein Idnnte, ber bann in ber bf rtmuierteib Ornft 
et;iMid|te unb. i»urd^ eimen* Vx^duw^ oberir^nngeflobnffüi Snbe 
fanb. Seiner bei^iJ^abe» fagte> ba§, *— t uitb bod^ be^^ ftege;^iKi$an^ 



Digitized by 



Google 



SBanberung 5U ben Oröberit ber Sorgeit. 255 

iinb fagte ei mit nad^'l^r auf bem ^ümtotq. (&x \r>at immer 
hebaäit, Me Stämme, bie mit ben SOtanbe t>tttoaxibt toaren, t)on 
allem, toaS feiner mol^ammebanifd^n ^(nfd^auuns f'^i^'^i^ ^^1^/ ^^i^" 
iuloafd^n. 

aber bie ^abe {amen gar nid^t auf biefe ^btc. ©ie toaren 
fid^ ^un&d^fi aQe einig, bagi l^ier ein lebenber SKenfd^ ben Of^fer« 
tob gefunben l^tte. 93ir erl^oben und, unb id^ s^igte ben ^be 
in ber Hoffnung, nun ttod^ bie Sdfung biefeS altueßen ^al(e9 nad^- 
loeifen ya Idnnen, bag bie beiben ©lelette il^rem 3uf^^i>^ ^^^ 
gleid^eitig, unb ^nmr t>ox nod^ nid^t al(p langer 3^it eingemauert 
fein mu^en. 3>ie Seid^en nmren fel^r feud^t, eine Xtetfad^e, bie 
ottf bai Sßaffer SfurttdC^ufiU^ren fein mod^te, hai t>on 3eit ^ S^^t 
nad^ fUirferen 9tegengftffen aud bem ^intergrunbe ber ^ö^Ie ]^ert)or^ 
Bxad^, unb baS aud^ in ben <9rabturm l^ineinfidtem mod^te. Ob« 
gleic^ alfo bie 9$orbebingung ffir fd^nelled graulen gegeben mar, 
loaren bie Seid^ntüd^er, fomeit fie nid^t burd^ btn oberen, offenbar 
im %4>btilaxtipit oerjn^eifelten Zoten ^rriffen maren, in gutem 3^^ 
fkinbe, toenn aud^ feud^t unb oon ^ulnidmaffern burd^trftnü $(uger<- 
bem l^ingen bie Änod^nteile nod^ in einem, toenn oud^ fd^malen, 
bod^ 9&l^ StnoxpeU unb SAnberberbanb. ^d) mad^te bie ^h& l^ier«* 
auf aufmerffam, unb fie muJKten mir too^I ober ftbet ^geben, ba| 
bie beiben ßettle nod^ nid^t alJ^u lange ^ier liegen Idnnten. ^i 
iä^ bann toieber nad^ bem „toie'' unb ,,koarum'' fragte, enttoidFelten 
fie bie übHd^ iRegerfred^l^eit im Sfigen unb fagten, ber obere SRenfc^ 
fei bod^ niol^I aud^ als S^oter in ben Xurm eingemauert toorben, 
ober bie „fRatten'' f^ten nad^l^er bie ©lieber burd^einanbergetoorfen. 
Stein Sintourf, ba| erftend in ber gan^n Slammer nid^t ber !(einfte 
9teft ber fonft in ^ufen borl^onbenen Siattenlofung ju fe^en fei, 
unb bann bie Statten fidler nic^t imftanbe koären, bie ®{ieber eines 
ftorren Xoten in biefer SBeife audeinanber}u„f4>ielen'', toar oergeb^ 
lid^. !{)ie Sieute litten il^ren ^uStoeg gefunben, unb fomit oer«* 
mod^te id^ in biefer Sßeife ba» Okl^eimnid biefeS 3:oten uid^t ya 
ettti^ünen. 

9ßir koerben }u einer toeiteren ®d^Iu|fo{gerung in biefer ^n- 
gelegen^eit nur lommen, inbem feftgefteUt tpirb, ob ber <^d^&bel 
bei oberen ©Metted ber einer grtau ober ber eines 9KanneS ift 
Q» ber Sage, in ber id^ ben Zoten l^ier fanb, bemerle id^, bag 
ber Serflorbene nod^ nad^ linfS leinten mit bem 9op\ gebogen mar, 
toie man bieS, toenn aud^ nid^t fel^r beutlid^, auf ber ^ufnal^me 
loal^rnel^men fann. 3>er Sebenbbegrabene l^atte ben Slo})f ber ®egenb 
Sugetoanbt, bie offenbar jule^t zugemauert toar, alfo ben ©d^Iu^ 



Digitized by 



Google 



256 6e4^^nle« StapikL 

fieitten ber 2U)tent)forte. Sielleid^t mar l^er nod^ ein OeineS. 
®pöltdten, burd^ bod ein Suft" ober Sid^tfiral^I l^reinbrang. %n 
ben steinen gegenflber biefem legten Xürüerfc^Iu^ loaren eigen«- 
artige (Bpwctn, beren einige and^ auf ber $^ot0gra4)^ie }u ertennen 
finb. Unten fd^ienen e8 mir gfu^ nnb Q^f^n, toeiter oben ^onb^ 
unb gfingerabbrüde ^u fein. SieQeid^t 1^ ber ^terbenbe mit aOer 
®emalt, mit ber Straft beS Ser^eifelnben t>erfud^t, bie steine ^r^ 
aud^reffen unb baburd^ biefe urft>rilnglid^ blutigen SHterfmale 
erzeugt. Sie bem aud^ fei, bie Sage, in ber id^ il^n fonb, toar offen- 
bar bie ber legten (frfd^Iaffung, — bie l^oc^ge^genen unb bann 
}ur @eite audeinanbergefallenen <dlieber beuten l^ierauf l^in. ^m 
SRoffigebiet l^abe id^ bie t>erlaffenen Seic^name jtoeier Serl^ungerter 
in JH^nUc^er SBeife gelagert gefeiten. 

@id^er fd^eint mir, ba| ber Sfunb unS ben Beleg bafflr erbringt^ 
ba| bei ben ^abe bie ®itte, ben Xoten ßthtnbe mit ind @rab 
}u geben, nod^ nic^t al^u lange audgeftorben ift. 

Seiber ertoied fid^ mein (Eifer im VuSfragen jnle^t aU unweit« 
gemAfe SBigbegier unb Unflugl^it 2>enn al8 id^ nun baron gel^ 
moHte, bie beiben ®telette ju bergen, kourben meine gü^rer unru^ 
unb erl^oben (Sinff^mc^. 2>aran l^atte ic^ in meiner ^rmlofigteit 
gar nid^t gebadet, aber Stege mochte mol^I red^t l^en, menn er 
bie ®ad^ foIgenberma|en erllftrte: ®d^on feit längerer 3^it toor 
biefe JBeftattungStoeife ben ^abe nad^ ber jüngeren (Eimoanbtmng 
ber mol^ammebanifd^en §utbe unterfagt. !Z)ie Seute litten ftd^ bem^ 
nad^ baran geiodl^nt, biefe ®itte ber Seid^enbermauerung in ^fjUtn 
aU unerlaubt in betrad^en. Steuerbingd mud^S nun bit Sftadft 
ber gfran^fen l^eran, unb bi« $Mibe fflrd^teten, bag ic^ biefen boS 
(SIelett beS lebenbig Begrabenen brOd^te unb baburc^ bie (Sntfenbung 
einer <Serid^t8Iommiffion in baS füae Xal bon !I>ogo k^eranlaffen Idnne. 
!&a l^If nun fein (Einmanb meinerfeitS. ^d^ mußte bie beiben @lelette, 
bie fo fd^dn unb bequem getrennt balagen, liegen loffen unb fro§ 
fein, bat mir koeni^ftend erlaubt tourbe, bie beiben ®(^Abet mit« 
^unel^men. Vuc^ bad gelang nur im ^intoeiS barauf, baß i^ on^l 
@ongo unb Xonio aud^ fd^on ®(^fibel mitgebracht l^e, tooS ben 
(Sinkool^nern biefer 3>drfer nur Oefc^fe mib feinerlei Sftibertoftrtig« 
feiten eingetragen l^tte. — 91tit biefer Beute }og id^ bann, ettoof 
betümmert burii^ bie le^te Befc^neibung meiner Sftnfd^, wib naä^ 
reid^r Befd^enfung ber antot\evbtn iQobe, ju Xale. 



Digitized by 



Google 




o 






o 
o 



o 






o 
^ 



o 

1 

Oft 

5? 



» 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



SBanbetung 511 ben 0t&6ent btx Sorgeit. 257 

9tm anbeten ältotgen mad^te 9lanfen fid^ in oder ^rftl^e auf 
ben aSeg, um an einet ©teile, bie et fd^n am t)ot]^etge^enben 
Zage audgemdl^It l^atte, eine gfatbfiubie t)on einem maletifd^ in 
bie greifen geliebten S(otnft)eid^et ju enttoetfen. ^d) blieb in bem 
Seile bed X>otfe$, ben mit ald Sagetf^Ia^ in $(nf})tud^ genommen 
litten, unb tflftete mid^ iuft $u f^^otogtafrl^ifc^en ^ufna^men, atö 
ein l^oc^inteteffantet unb etfel^ntet Sefud^ anlangte: bet alte Sagam 
mit feinem ®d^ület unb 9lad^foIget. 

ÄuS ben fc^toffen ^öl^en bet 3fetötoanb ftieg bet 3^10 ^etab, 
t)otan einige 3;tommIet, banad^ bie beiben ^tieftet, im ^[nfd^Iufe 
an fie ein 9$oIfö]^aufen. Sot unfetem Saget unb bot ben nad^ 
©üben aufgetütmten §el8blddfen mad^te bie ®efellfd^aft ^alt. 3d^ 
ttat l^inju, niatb abet jun&d^ft t)on htn ^tieftetn t)oIIIommen 
ignotiett. Sie nmten nut mit fid^ felbft befd^ftigt. @ie otbneten 
ll^te ftleibung. Seibe ^tieftet, bet alte toie bet junge, toaten mit 
bet lanbeSttblid^en ^ofe auiS toeingelbem, gtobem ^aumtoollftoff an« 
getan. Datübet l^ing ein langet faltige^ ÜRantell^emb bon blauet 
gatbe unb ol^ne ©et^ietung. ®ie Äö^fe beibet jictten gtell jicgel* 
tote SWüfeen, — um ben ^tö ttugen fie Stein* unb ®Ia3t)etIen* 
ge^ftnge, bie il^e teligiöf e Setufung unb i^tc geiftlid^e SKad^t tei^itäf en* 
tietten. $Jn bet ^nb eines \tbtn lag bet mannSl^ol^e Stab. Det 
iftngete neftelte eine btcite eifetnc ©dielte l^etöot. ÄI8 bie S^tommlet 
baS fallen, btad^en fie il^te gctäufd^t)oIIe Untetl^altung ah. Det 
iunge 9J2ann fd^Iug bie lange (Sifenfd^elle an. 

X>et alte Sagam ftattte etft ju 8oben. !Z)ann blidtte et in 
bie übet ben pfeifen auffteigenbe Sonne, dt maä)te einige Xan^ 
fd^titte, immet in bie Sonne ftietenb. !S)ie Sd^ellenfd^läge bti iungen 
toutben ft&tfet. !Det alte btel^te fid^ in Äotutnfd^titten jetemoniell 
fteif mel^tmatö um fid^ felbft. ®ann licjl et ben Stab au8 bet 
$anb fallen, fo ba% et nun unbead^tet gegen einen ^els lel^nte, 
unb begann, immet in bie Sonne ftattenb, nad^ ted^tS unb lintö 
au8fd^teitenb, einen bteitf^utigen Xanj. !Dct fettlid^e alte ^ett nal^m 
nun einen ftagio« intetcffanten ®efid^t8au8btudf an. Alle aRualeln 
unb aud^ bie Sel^otgane n>aten fd^atf angef})annt. !{>ie £i^^en be* 
sannen fid^ ettegt ju bcn^egen. Sein Atem toatb getoiffetmagen 
beengt. (St btad^ bie Sd^teitfd^titte ab, taffte ba? l^inbetnbe, lange 
blaue <8emanb auf bet ted^ten Seite l^od^ auf, fo baßi bie gtoben 
Seinfleibet unb ftatlen ©liebet ftei ^ett)otttaten, unb begann mit 
fiietem »lidf einen in gekoiffem Sinne tafenben unb babei bod^ 
^d^tig in Sf^tüngen unb Sd^titten auSl^oIenben Zan^ S^^^^^^ 

17 



Digitized by 



Google 



258 €e4|c|iM fto^üfL 

blirfte et itmner nodf meiß auf bie ®oitite ober auf bie Stbe ober 
auf ben lungen Oenoffen mib Sd^deiifd^lAger, nie auf nddf. 

^ann \ptanq er ober |)Id|Iii^ auf tnic^ }u, padlt midf ftorf 
mit ber einen ^anb an ber ®c^idter, unb toieS mit ber anberen 
}ttr @onne. ©eine fhirren 9(ngen kooren feffelnb unb in fc^orfer 
^rAgung mit bem SuSbrud exaltiert ilberftmnnten Stillend auf meine 
SCugen gerid^tei <Sein 9(ntli^ ^otte fo ben l^oc^nteßigenten fiuS* 
brucf einer ^ol^eitS^oHen Ueberlegenl^eÜ ®d^ere @d^tt»eiBtro)ifen 
rannen an il^m l^erab, unb feine KuSbftn^ng mar fienetrant 2>ami 
dffnete er ben runben, ftampfffa^ gefd^toffenen SRunb uitb fagte in 
gutem Sammana: „^di fel^e HUut in ber ®onne. — fiuS ber @onne 
tro})ft a9Iut'' — 9R9{Hfd^ unb unllar, IIangt)on unb finnmilb toit 
ber ®a^ itmr, mar aud^ baS ^efirAge beS alten Sagam in biefem 
SugenMidfe, unb beSgleid^en l^atte bad Sefen ber uml^erfi^enben 
unb liegenben Surfd^n einen auffaHenben Sl^rafter angenommen. 

^df fettft mar in gef|)anntefier Slufmerlfamfeit, unb eS ^rte 
mid^ augerorbentlid^, bafi mein ^id^tgefil^I t>on mir «verlangte, 
fd^nell einige ^(ufnal^men burd^ haS Obleltib fefi^egen. 3>ad mar 
mir t>einlid^. 2)enn ti l^inberte mid^, menn aud^ nur ffir ©etuttben. 
meine Umgebung fo fd^rf ind 9[uge ifu faffen unb il^rem <9ebanfen' 
treife unb il^ren (Sm))finbung9meIIen nad^ge^en, mie mir baS bei 
biefem feltenen SorlommniS mid^tig erfd^ien. 6d mar mir gou} 
llar, ba| id^ l^ier <9elegen]^eit l^atte, einen SlidF in uraltes, tiefe« 
9le(igion3mefen ^u tun, unb bag mir l^ier ba», mot)on mir in ben 
testen SRonaten fo fe^r oiel er^l^It mar, lebenbig oorgeffi^rt marb. 
di ift mol^I ndtig, bag, id^ ben Sefer mit einigen 9Borten in bied 
bebeutfame Xl^ema einführe. 

Sei ben SoffO'^orob) unb bei ben $abe spielt nod^ l^eute eine 
9[rt oon ^rieflern eine SloHe, bie man mit ebenfooiel Sted^ üb 
®d^amanen mie al9 $rö|>^eten anfel^n tann. 2)ad Se^eid^nenbe 
biefer ^nflitution ift, bag. iebed ein^Ine ^nbibibuum „berufen"' 
merben mug — t)on ben <9ott]^eiten. 2SlQXi tann nad^ SoOES« 
anfd^uung nod^ fo fel^r ben !X>rang ^aben, ein ^^{ter biefer 9ct 
}u merben, baS nft^t gar nid^td, menn bie ®ott^ nic^t bamit 
einoerftanben ift unb tl^rem Vertreter burd^ ganj be^mmte, munber* 
bare Serleil^ungen t)on du|eren ^nfignien unb Rar ^erOortretenber 
innerer »egabung bie SBeil^e oerleil^t S)ie 3nfHtution i^ meit- 
verbreitet. Son ben Serberlonbern an fanb id^ fie bid ^rab yt 
ben XogO'SdIIern, bei benen bie Saffariten bie 9eif})iele oon ge« 
mi{ferma|en smangSmeifer Berufung aud^ miberftrebenber Seute 
burd^ bie ^ottl^eiten ^um jelebrierenben, t>rop]^tifd^en unb bie 



Digitized by 



Google 



SBanbening su ben (labern ber Soraeit. 259 

Gemeinte leitenben ^rieftet lennen. Aber h^ffl^rcnb etnerfcitä bei 
ein^nen ®tftmmen unter bem (Einfluß bti SRol^ammebantStnud unb 
ber 9Ieu^it, anberfeitS im Gebiete ber t)or]^errfd^enben 93uitb^ 
bilbungen unb äRodfenktiürger biefe ^nftitution nur ein fd^koad^ 
flocf embeS Seben jcigt, blül^t f ie bei anbcren ©tÄmmcn in un- 
geal^nter (Sinflugntad^t unb ü^piq^ttt $onn. formen biefeS 9tithtt^ 
gangeS ober nur tümmerlid^ gelungener (Sinbürgerung fanb id^ bei 
ben WUHimU unb Sambara, blttl^enbe ^(uSgefhiltung bei Soffo unb 
^be^Xommo. 

3n ben Ortfd^ften, benen bie ©ottl^eit ben ©egen eines Sagam 
ober ^opfftten biefer 9[rt befd^rt, f^at ein fold^er eine SRad^t, 
ein Anfeilen, eine ©etoalt, bie faft unbegrenji erfd^eint. ffir erteilt 
bie 9efe]^(e in allem, toad boS Sßirtfd^aftdleben betrifft, orbnet bie 
fOp^tt unb bod tCotum filr btn Beginn ber ®aat unb (Srnte. (Sl^e 
er e8 nid^t genel^migt, barf niemanb t)on ben jungen ^Ibfrttd^ten 
eittl^eimfen unb nod^ toeniger geniegen. (Sr f^at, toenn Cein Ogon 
t}otffanbtn ift, ba? 9D{ad^ttoort in ber 9led^tf})red^ung unb regelt baS 
Segr&bnidkoefen. S9 fann nid^tS Sßefentlid^ed ol^ne feine (Snt-' 
fd^ung gefd^el^en. ®or ollen ©ingen lennt er in jeber ffieife bie 
Sergangenl^eit unb 3ututtft. Sr fagt alUi k^orl^er. ®oId^ ftenntnid 
fliegt il^m in ber 3nf})iration burd^ bie ©ottl^eit ^u, ttber bereu 
Sebeutung unb grorm unb (Sinflug biel fd^toanfenbere unb be^ 
beutungSIofere ^nfid^ten l^errfd^en, al9 in aüem, niad boS Slnfel^en 
unb bie SRad^t ber Sagame angelet. @tetS l^aben bit Sagame aÜed 
oorl^ergefagt unb bringen l^ierfttr aud^ ftetiS 3^^8^^ ^uf. 3>a}u 
lommt, bag fie ed finb, bie bie Dörfer t)on ben unl^eimlid^en 
Somt^^ren, ben Unl^olben, bie 92ad^tS uml^er^ie^en unb in fd^auer-* 
lid^er SSfteife ba3 2then auS ben ftdr|)em Jugenbftarfer aRenfd^en 
fangen, fd^^en. S)ie ^rd^t bor ^nbibibuen, bie fold^e SßamptfX" 
^Veranlagung l^ben, ift ungel^euer, unb hieraus ertoAd^ffc ^um Seil 
bie and Unglaubttd^e gren^nbe 9Rad^t biefer @d^amanen ober 
^opfftttn, ber Sagame ber ^abe^^^ommo. 

SBol^I l^atte id^ fd^on mel^rere ^riefter biefer Art unter ben 
SoffO'Sorolo gefeiten, — immer aber nur im ^ribatleben mit il^nen 
öerfel^rt unb nie ettoa« bon il^ren geiftlid^n ^anblungen gefeiten, 
^ier n)urbe mir ^m erften^ unb le^tenmal bad ®lüd (uteil, einen 
norbafrilanifd^n ©d^amanen in ber Ausübung feines Berufes ^ 
fe^n, unb mit aller ®etoaIt feffelte mid^ biefeS 8i(b uralter, ttefer 
Shtitur, unb aUe bie Probleme, bie baS ^ttenmaterial beS alten 
£e{iamenteS mit ben eJ^rtoürbig^^infad^n »eligionSformen Qnner* 
afienS unb btm 5hiItuSurf|)runge ber roten SJößer SlorbafrilaS ber* 

17» 



Digitized by 



Google 



260 8c^tac|itfci ttt^üeL 

Mnben toflrben, tourben [ebenbig ittib yoxmqtn nric^, alle Süme pn 
fbtobaäftunq beS mir ^r Oe botenen in MtetneH ittib aii§ttf)NmiteiL 
VLnb fo tont ti, ba6 ber @t>to| aui rotem Sbtte, ber fia§am ton 
2)000 unb ic^ in Au^er^r Xnfpannung ber 9terOen begriffen tooren; 
er in Xuditbnng feineit 8erufei$, beffen Ouinteffen^ im Uebersengen 
Hegt, iäf in ber XnSflbung beS meinen, ber ^r im IDnrc^c^anen 
gi)ife(i Unb biefeit Settringen einer uralten Shtitnr mit einer nenen, 
ein minimales 2>etail auS bem Serbegang ber SdOeroerff^iebangen, 
toarb nic^ nur und beiben Kar, fonbem padtt anäf offenbar bie 
$ur Seite nnb l^inter und ^otfenben Seute. 

aRein 9tefultat! @o mandfti SRal »ifc^ten f(^ bie toiber^ 
firebenbften SReinungen gegeneinanber. !l>ie einen maren immer 
mieber geneigt, aü baS Sefen ber alten ^rie^r, bie Don ®ott 
felbfl begeiflert fein tooOten, oB eitel ^umbug ^in^fteKen, unb ic^ 
felbp erinnere mic^ auc^ fe^ tooffl jene« Zaged, an bem ein &ti^- 
agent beS Saffonge in ber @tabt £ufunguS (im f&btic^n Stongo* 
betfen), mit einer tafc^enffHelerifc^n Shm^ertigleit fonbergleic^n, 
bauc^rebnerifc^ feine ^oi^upptn fpred^n Heg. 9uf ber anberen 
®eite betonen angefe^ne ®e(e^rte mit Stecht „@ugge{tion unb ^^ 
nofe'' bei ben Staturodifem. aOIe beiben SHc^tungen ^fttten in bem 
prot^^tifc^n 3^^n^niel( meined Xommo einiget )um Selege ge« 
funben. ^ber bad SefentHd^, bad biefen 9(ugenbtüten fo tiefen 
Kei) OerUe^, ^tten fie mit beiben ^Definitionen ber Xatigfeit bed 
„3aubert)riefler«" nici^t getroffen. Da« mar »eber rein betougter 
SBetrug, reine @cl^uft)iel{unft, noc^ OoUenbete, bid ^ur ©uggefüond' 
8let)robuttion ge^eigerte (E^afe. 

3>ad, toai ben ©d^manen unb fein Zreiben unb Sefen l^ier 
in a)ogo am 24. (Septtmhtt 1908 inf^rierte unb c^rafterifierte, 
toar 9Hldtoirfung bed WlituS unb ber Sudflug uralter unb 4>erfdn« 
Hc^er Shtitur. Um bied ju erfldren, mill id^ eine Seobod^tung aud 
jungen ^l^ren, bie mir feinerjeit felbft fra|)^nt mar, l^ram 
sieben. 9(tö blutjunger @tubent ^atte id^ in @übbeutfc^Ianb baS 
erftemat (Selegenl^eit, eine latl^oHfc^e 9Reffe mitanjufe^n. 3^ ilbte 
mic^ bamatö in t)f9(^oIogif(^n Oeobad^tungen unb ftubierte bemnac^ 
ben jelebrierenben ^riefter unb bad i^n umgebenbe SßoVt. ^eßtr 
unb ißolf l^atten im Seginn ber 3^^^nionie ttöäffk gleid^gfiUige unb 
gelangtpeilte <äefic^ter. 3>ann padtt bie 3ftu\il ber Orgel erfi bad 
$ubHIum. !&ie 9Ronotonie ber SKeffelefung, ber 9tAu(^rbuft nnb 
enbHd^ bie <äemeinfamleit ber (Em|)finbung Heg ganj beutlid^ toalfc* 
ne^bar eine anb&c^tige Stimmung auffommen, bie er^ btm 
Sode unb oon biefem jurüd^ral^Ienb aud^ bem ^riefler ben %vi»* 



Digitized by 



Google 



fBanberung gu ben ©rSbern ber »oraeit. 261 

brucf einer Serfenlung öerliel^. ^18 bie S^^^^tt^wic i>^«i (Jnbe 
juneigte, l^atte auf bem ?lntU^ beS ^riefterg bie ©leid^gültigleit 
einer f)of)titit>olten, anbäc^tigen SSerHärung ^lal^ gemod^t. — ®enau 
ber gleid^e SSorgong ^pitltt fid^ bei ber ©d^amanen^remonie in S)ogo 
ab, nur bajs ber ^riefter ^ier nid^t nur burd^ ben ^nblidf unb bie 
Umgebung anbäd^tiger ÜWenfd^en unb burd^ bie |)antierung mit 
trabitionell l^eüigen ©ersten angeregt tourbe, fonbern nod^ burc^ 
ben ejaltierenben Zanj unb ftarren S3Udt in bie @onne. %btx 
fraglos mar eg baS 9)tilieu, bie umgebenbe SRenge, bie Qt^pannte 
Srmartung ber 2Renge, ber SBUIe unb bie Ueberjeugung ber 2Renge, 
bie etmag SSefonbereg erleben mollte, maS ben Sagam in eine Art 
Ser^fldFung üerfe^te. 3>a8 ift eS aber> maS id^ aI8 9lüdmirlung 
be8 aWiüeug bejeid^ne. !J)er 9[u8flu| uralter unb t)erfdnHd^er 
^Itur berul^t aber fragtoS barin, bag biefer 3kann Don ftinbl^eit 
on erft fold^e ©jenen mit angefel^en unb fie bann Pufig felbft 
gefeitet l^atte, morin bie ^erfönlic^e (Srjiel^ung unb ftultur fledK. 
3)ie uralte Shtitur aber ift barin ju feigen, bajs feit unj&^Ibaren 
Generationen biefe roten Söller, bon bentn foId^eS ^Iturgut unb 
Äulturblut ererbt ift, mit biefem ÄuItuS unb bem ©tauben an 
foId^eS 9ßefen bie flberall bann unb mann aufllaffenben 9tiffe unb 
Slbgrünbe toter, dber Äugenblidte überbrüdtt l^aben. — 

S)er Sagam ftanb mel^rere ©elunben lang Dor mir, meine 
©d^Iter im feften ©riffe feiner ^anb l^altenb, unb mieberl^olte : 
„^äf fe^e »tut in ber ©onne, au8 ber ©onne trot)ft »tut!" 3c^ 
manbte mic^ ju 9lege, um il^n ju fragen, toaS bie Sßorte bebeuten 
»Otiten. Aber biefer bunite ^riefter l^atte ben SBhit, feine l^eifte 
^nb auf meinen 9Runb ga tegen unb mir bamit ©d^meigen ju 
bebeuten. !5>a3 imt)onierte mir unb feffette meine Stufmerffamleit 
no(^ mel^r. ^c^ untertiejs bie $rage, um ben Vorgang nid^t }u 
unterbred^en. ^18 ber £agam bied fal^, toid^ ber l^ol^eitdbotte, 
toiltenSl^atte ^uSbrud auf feinem ©efi^te einem mol^tmottenben, 
ober immer nod^ tiefernften ©innen, — er liejj mid^ frei, toanbte 
ben iBtidT mieber jur ©onne unb l^ob beibe ^nbe ju il^r tmpot. 
!Z>er ©d^Itenfd^IAger k)erbot)t)ette nun feinen (Eifer, toaS ben Ktten 
baju trieb, immer bie 9ugen unb ^nbe nac^ oben gerichtet, einen 
{lamt)fenb^fd^reitenben 2:anj auf ber ©telte auSjufill^ren. 3^te|t l^ob 
er fic^ auf bie $u|ft^i^en, unb nun fc^ien ed, atS motte er fic^ felftnenb. 
tndgtid^fi nal^ bem XageSgefHrn bringen. (Sr mar nun mieber 
geft^anntefte Sufmerffamleit, bemegte erft mie im fHtten ©etbft« 
geffirAd^ bie Sit^|>en, fc^ien bann mieber geffiannt jur ©onne auf« 
julaufd^en, unb getoann enbtid^ ben 9u8brud( einer banfbaren 9er« 



Digitized by 



Google 



262 C x ^ y^ wtei StepiteL 

^fldung. <älei(^}eit{g l^drte bet ®(^IIenf(^Ulget mit feinem (Setftttfc^ 
auf. Sdlgf meines ^c^toeigen! S>ann fani bie <BeftQlt bed £agam 
in fic^ unb feine Sohlen auf bie (Erbe ^rüif. Ott »anbte fic^ um 
unb ffltU eine lange 9tebe. Ott ^ptaäf nid^t jiu mit, fonbem trat 
neben mic^, (egte bie fyirtb auf meine @(^ulter unb \ptad) me^re 
9Rinuten lang i^ ben ^fobL 

918 er enbete, backte ic^, mic^ rührte bet @(^Iag! Der gute 
Sagam, baS ®efid^t jie^t tpieber gan^ gutmfltiged So^tooIIen, 
<Brinfen, ^tt unb ®d)toti%, — umarmte mic^, — nic^t eimnol, 
nein jtoeimal unb bann noc^ mehrmals, toaS entfd^en fe^r e^renb 
tpar (benn bie £eute jiubelten mir ^ unb fogar Stege ^a^Ite Dor 
Sfreube), aber aar nic^t angenel^m (benn ber Ifofft ^e^r ßonl 
grAuIic^ nac^ @(^tpei|). S)ann fd^ttelte er mir noc^ trAfttg bie 
^anb, orbnete feine ftleibung, nittte mir fe^r toofflXDoVltnb ju unb 
fc^ritt, gefolgt Don feinen Xrabanten unb ben Beuten, bie nHeber 
bie Zrommeln emfig fc^tugen, bem 8erge ^a, feiner OfeldbKmb 
entgegen. 

Gigentlid^ toar ic^ ettoad Ärgerlich ftber bie Sertraulic^leit, mit 
ber ber 3)tann mid^ bel^anbelt l^atte. S)ie gfurc^t, an Xnfel^ ba« 
burd^ eingebü^ %a ffoben, unb bie (Smpfinblic^teit meines eitleii 
^nnert? toarb aber boc^ bebeutenb ilber^olt unb abgetötet burd^ boS 
Semugtfein, etload fe^r SebeutfameS erlebt ju ffobtn. @omit ging 
iäf benn fd^neU ein toenig nac^ ®tlben, burd^ bie grelber an ben 
Zei^l, unb relaf^itulierte, an feinem Ufer auf unb ab manbelnb, 
bad eben (Erlebte. 9iaäf 9Romenten biefer 9rt, unb toenn ic^ foli^ 
(SinbrüdTe einigerma^n befefügen tpill, l^abe ic^ bad SebflrfniS, 
fotange fie noc^ frifc^ finb, eine grünblic^e Betrachtung in ber (&n* 
famleit üor^unel^men. Oft t>ertieft fic^ bie (SrIenntniS erfi bort bii 
$ur t^Iaftifc^en SorfteQung. Unb an bem Heinen Zeic^ bei S)ogo ^abe 
iäf bann al9 (Ergebnis baS gezeitigt, nrnS ic^ nac^l^r auf ben bor« 
^ergel^nben Sl&ttem aufge^c^net l^abe. — 

D D 
%ad^^er machte ic^ mic^ mit 9tege auf ben Seg, bem alten 
^erm meinen €(egenbefu(^ abjuflatten. 9Bir fliegen in bem ®txiU, 
baS in $orm mAd^tiger, Don ber ©teUioanb abgeft)rengter Ouabet 
eine 9lrt Suffc^ilttung unb Oobige Söfc^ung bilbete, emfwr. S)ie 
^ufer tparen }toifd^n unb auf unb an biefe platten unb Slöde 
geliebt unb gefc^ac^teli 3eid^n beS bebeutenben 8IterS biefer 
@iebelung toaren bie glattgelaufenen aßegt)Iatten, bie übrigens, o^ 
georbnet »u fein, in alter Sertoürfelung unb @(^id^tung gelaffen 
maren, fo ba| man biefen Seg mel^r l^inauftletterte alS ging. 2)a< 



Digitized by 



Google 



SBanberung )u htn (SlcSbem ber fßot^tvL 263 

(Sel^dft btö Sagam tpat $u oHeroberft auf bem Gipfel beS ®c^utt' 
fegeld unter gul^ilfenal^me einer natürlichen ^dl^Iung gefc^ictt auf 
einer Plattform angelegt. SRel^rere Surfc^en, bie Saienbiener beS 
«Iten, tparen fogleid^ bei unferer «nfunft gefd^ftig tfttig, »e- 
quemlid^Ieit ^a fc^affen, fobiel befc^afft tperben lonnte. 

S)ann lata aud^ ber SUte, iobial, lamerabfc^aftlid^ unb |)atriar<- 
c^anfd^ n^ol^ttooUenb. KSr l^atte fid^ gereinigt unb fal^ nun red^t 
t:rot)re aud. ©ein Senel^men gegen bie ©d^ltmr^n mar burd^aug 
bad eines tlugen unb überlegenen ^(emeinbel^irten, gegen ntid^ baiS 
eines fioUegen. (Sr l^tte eine (Sid^erl^eit beS Senel^menS, bie mir 
kDieber imponierte, unb fo tpie h)ir ba nebeneinanber fagen, id^ ju- 
näd^ft nod^ gefeffelt bon ber ©d^önl^eit beS XaleS, bai fid^ )u meinen 
grüßen auSbel^nte, er offenbar befriebigt burd^ baS Ginbernel^men, 
baS il^m mit mir l^er^uftellen gelungen nmr, ba l^te id^ mid^ gar 
nid^t gen^unbert, toenn er nad^ einer langen $aufe ben 3Runb ge<- 
dffnet unb mic^ mit bem Sßorte angerebet l^te: ,,9ßad id^ übrigens 
fagen n^oUte, Heber SlmtSbruber!'' 

(Sx fagte baS nid^t, nid^t einmal in ber 8ammanaf|)rad^e, aber 
baS Sßort S(mtSbruber l^te bie (Situation entfd^ieben gut d^aral« 
terifiert. (SS ift merDoürbig, ba% alle (Eingeborenen l^ier im ®uban 
koie im ftongogebiet mid^ immer mit ben toürbigeren Z^pm ber 
eigenen ®eiftKd^!eit in eine ftategorie [teilten, ^d) glaube, baS ergibt 
fid^ barauS, baß bie tl^eologifd^e ^lultdt ber ittegerböller über^ 
^au|rt bie afabemifd^ SBiffenfd^aft in biefen Jhilturfd^id^ten tept&^tn^ 
tiert unb in biefem (Sinne nod^ bem 393efen ber $l^i(ofo|)]^ie ber 
älteren ©ried^en entfjjrid^t. g?ür bie ^uffaffung ber (SubanböHer 
bom aSefen unb ber SBebeutung ber Sarben unb €(efd^id^tslunbigen 
ifi es c^aralteriftifc^, baß niemals jemanb mid^ unb mein miffen«* 
fd^aftlic^eS (Streben mit btm ber Dialli in parallele brad^te. «IS 
id^ felbjl bieS einftmalS tat, DertoieS eS mir 9lege fogleid^ in feiner 
loürbigen Sßeife unb fagte mir, fo eÜoaS bürfe idf nid^t fagen. — 
^ie S)iaIIi n>dren d^rafterlofe SSefen unb 9lad^f(^tt>S^er, id^ aber 
fei ein Oelel^rter, ein .SRallem, ein — £agam. 

Unb baS fagte mir aud^ mein alter ^riefter l^ier auf ber ^IS« 
t)Iatte über S)ogo. (Er toar toeniger geneigt, fd^meid^Ierifd^e (Sad^en 
$u fagen, als anbere 9}eger. Slber er l^ob fic^ felbft, alS er bemerlte, 
er l^tte fd^n feit Stod^en bon mir gel^ört, — er l^abe iid^ fel^r 
barüber gefreut, als er burc^ Sanbiagaraleute gel^drt l^abe, ic^ 
koone nad^ S)ogo lommen — Seute eines fo großen ISiffenS, mie 
loir beibe eS l^en, müßten gfreunbe toerben — id^ folle i^m 
nun verraten, oh iäf anä) fagen tdnne, toaS in ber 3u!unft gefd^^e. 



Digitized by 



Google 



264 Se^d^^nM napittl 

^df Detmieb ei, auf biefe gftage eii^ugel^fn, etfunbigte tnic^ oBer 
fogleid^, tpie il^m bcS Biffen ftber T>inqt ber gulunft iuteü merbe. 
— (Sold^e gftage toar il^m offenbar fel^r genehm, unb er ging mit 
einem getoiffen gfeuer barauf ein. dt erfUlrte : „^a, er miffe immer 
alUi üorl^er; mie er boS Idnne, haS lönne nur (&ott loiffen — 
aber er ^tte ti Dor^r gefagt, ba| bie gfran^fen ini^ fianb Commett 
mürben -- er ^tte ben Shrieg ^ifd^n ben ^ulbe unb Woffi nor^ 
l^ergetpugt, er l^tte auc^ bie Hungersnot im 9Roffi(anbe Dordex' 
gefagt, unb j[e^t miffe er auc^, baf^ fc^mere ftranfl^t über bie 
SRoffi lommen mürbe, ds mürben Diele flerben (mertmürbigec-- 
meife ifl baiS aud^ mirlüd^ menige 9Ronate nac^^r, jur 3^^^^ ^ 
mir im nörbUc^en Zogo reiften, eingetreten). 3^ ^D^^ biefen 9lti^ 
gaben mad^te er Seute naml^ft, bie feine Sor^erfage befbStigen 
lönnten. Unb bie Surfd^n, bie im ^intergrunbe {lanben, mie ^met 
^tte, bie unS l^ier ^eraufge(eitet l^atten, nictten befbStigenb mit bem 
^op^t, S)ann ful^r er fort: mie il^m bai SBiffen merbe, miffe er 
nic^t, — menn er aber feinen Zan^ ouiSfül^re, menn er lange 3^ 
in bie (Sonne gefd^ut ^be, eine (Siadft, bie anbere nic^t tdnnten, 
bann fomme ti i^m mit einem 9RaIe, — bann mftffe er etmad 
fprec^en, er brdd^te bann Sorte ^eroor, beren @inn er immer felbft 
erft oerft&nbe, menn er fie aufgerufen l^be, — oft aber berßel^e 
er felbfl nid^t einmal, mad er fage, als bis baS (Ereignis, auf baS 
fic^ feine Sßorte bergen, eingetreten fei 

S)iefe le^te Semerlung fd^int mir fel^r mefentlic^, fie fc^nt 
mir mand^erlei ju erllAren; fie ift mo^( augerbem ein fo e^tlic^r 
^uSft)rud^, bajs mit i^m bie ganje %aitiitdt biefeS einfach, fn^imi^ 
tiüen ^ro^^tentumeS erfUrt mirb. !I>er alte fiaqam oon ®ogo 
ift lebenfalfö ein Wann Don fo gro^r (El^rlic^feit unb »ieberleit, 
mie fie in einem 9Ranne, ber infolge beS blinben Snfe^nS, in 
bem fold^e £eute irS Solle fte^n, ffcftnbig in Serfuc^ng i^ ^ 
moge(n, feiten ift. ©eine (Srndrung jeugt um fo me^r Don gro|er 
(S^rlid^leit, als ber alte $err fid^r nie etmaS Don @uggefHon unb 
H];))nofe bei ben „9}aturDdIlern'' fomie ber ^robultion e^^tottf^r 
3u{lAnbe gel^ört l^at. 9Bäre einem fold^n 3kannt nod) bogmotifc^ 
unb et^ifd^ gellärter DireltionSmiUe eines ausgebauten XeligiottS' 
fQßemS belannt, fo mürbe er ben X^t^uS eineS oltteßamentarifc^ 
$rot)]^eten barfteUen, mie man il^n nid^t beutlid^r bem Ser^nbniS 
nal^e bringen lann. 

Bängere Qtit plavä>ttttn mir berart in „lollegioler'' unb un^ 
gejmungener Seife, ber alte ^err gab mir noc^ manc^rlei etl^no« 
logifc^c S(uSlunft, machte mir 9RitteiIungen über bie angefe^nen 



Digitized by 



Google 




Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



S^nberung gn ben &xabmt btt ^ox^tit 265 

Seute, bic id^ in ben nÄd^ften !J)örfcrn treffen ttriltbe, unb ftemül^te 
fid^ bann offenlunbig, andf über meine geiftlic^en ^nltionen eÜoaS 
ju erfal^ren. ©enn fotoeit reichte fein SBiffen unb feine (Jrfal^rung 
bod^ nic^t, bajj er imftanbe gemefen toÄre, toon ber (grlenntni* meiner 
geiftigen ^^tereffen baS Ttanlo meiner geiftlid^en Betätigung ol^ne 
einen ?lbftrid^ am Slnfel^en meiner ^crfon abjujicl^en. Ott mar fid^t* 
lidf miggeftimmt barüber, bag fein ^mtSbruber fo gar nid^tS bon 
unferen fonftigen gunttionen berid^tete, unb nur ein umfang* 
reid^ereS ®efc^enl an ®teint)erten unb ©toff brachte il^n auS ber 
Snttftufc^ung lieber ing €((eid^gennd^t. S^ann lam aud^ 9lanfen, 
um mid^ abjul^olen; h)ir nal^men 3(bfc^ieb, ftiegen l^inab, ht" 
trad^teten nod^ einen äRai^Ientan^^ ber unS }u (Sl^ren aufgefül^rt 
mürbe, unb nal^men ein grül^ftüdf ein. 

S)ann gab id^ baS @ignal jum ^bmarfd^. 3>ie £eute liefen 
Sufammen, bie Saften mürben aufgelaben, — id^ ritt ben 3^8 ^6/ 
unb bann fe^te fid^ bie dTcpthition in Bemegung. 

D D 

9?ad^ Dften ju ritten mir um bie t^orgefc^obenen ftegel, an 
beren ©d^u^mall unb güge angefc^miegt Dogo tag, unb näherten 
uns mieber ber grog^en ©teümanb, ber gfalaife, an beren 3ru|e fid^ 
ber äSeg nac^ ftani'Sonfo l^injog. SHeberum tonnte ic^ mid^ t)on 
ber grogartigen ^rud^tbarleit beS ZaHanbed, baS t)on 3<i]^(reid^en 
9(bflu|rinnen burd^gen unb mit l^errlic^ gebeil^enben il^irfe-, 
@orgl^um'' unb SRaidfelbern bebectt mar, überjeugen. SBir lamen 
an ein tief gefurd^teg »ac^bett, unb bann miefen bie ^l^rer jur 
$alaife tmpot: „©ort oben liegt ftani S3onfo." 

3iemlid^ mü^fam llommen bie $ferbe unb 2:rdger bis etma 
}ur l^alben $d]^e bie ganje ©teilmanb tmpot, bann fal^n mir Dor 
uns eine meit auSgeftrectte Plattform, über bie ausgebreitet bie 
®e^dfte beS !J)orfeS t>on Rani Sonfo lagen, ^m |)intergrunbe, nac^ 
9}orben ^u, ragten über biefer Dorgefd^obenen platte, bie nur ^ie 
unb ba burc^ menige SReter l^ol^e ^iSmaffen, abgeftürjte ober auS« 
gemitterte ®teintrümmer einen feffeinben gformmed^fel erl^ielt, bie 
^dl^eren Xürme beS oberen iZeileS ber gfalaife tmpox, *on l^ier 
aus tonnten mir fc^on jmifc^en biefen auffteigenben 9Raffen ben 
<St>ttIt feigen, ber in baS Xotental t>on Stani Sonfo fül^rte. 

@ogIei(^ mieS man unS ein gutes Cluartier an, ein &tffi\t, 
beffen im Sammanaftil erbautes (SingangSl^auS für unfere 9e^ 
l^aglid^teit unb 9uffleIIung ber Betten fel^r geeignet mar, mAl^renb 
in ben engen unb bumt)fen i^nnengebduben bie Bagage unb ber 
®tab ber ftolonne Dor^üglic^e Untertunft fanben. Gegenüber btm 



Digitized by 



Google 



266 riijijii|iiil MtipM. 

(Knqan%t toat auf betn ^Vftn ein auf fteintnen ^f^ilent nt^enbei 
&dfiiltbaäi geleoeit, boS burd^ mehrere 9tetet ^^ aufgefcJ^ic^teteS 
eotqffunifttoff ben borunter (agernben Ztiqttn aaSqtitiäfnettn 
@(^tt| gegen bie auf biefe gfettmanb gU^enb nieber^ tmb Don i^ 
}urfitfftta^Ienbe ©onnenl^i^ Mtlie^. (18 mar ein fo Dor^figlül^ 
Saget, toie man ed in ben, juntal in ber ttegenseit, Derfaüffic^gen 
^ab^dtfern nur finben fdnnte. !Da nun ber !{)otf ^u)rtling augerbem 
ba(b ^^net unb ^ommel fanbte, toofpi fein Vertreter bie balbige 
(ünliefetung umfangreich Stofl für bie Seute t>tx^ptadt, fo na^ 
ber ttufent^alt in biefem alten gfelfennefte bon uom^erein einen 
fo befriebigenben unb be^glic^n C^oratter an, bag id^ ber SBeiter«' 
enttoicflung ber ®inge mit Vertrauen entgegenfa^. 

Stac^bem ber fürftlic^e Vertreter ein tleinef (Befd^nt, ber Sto4 
bie ®pt^tn\olqtht\timmunQ unb 9lege feine SrfunbungSauftr^e er« 
galten ^tten, mad^ten 9lanfen unb id^ eS und bequem. Salb ton 
benn aud^ mit einer grogen Stenfc^nmenge ber alte ^Sf&aptlinq 
an, um fic^ bor^uftellen, unfere (Semiltnc^teit )u teilen unb ^ 
er^d^en. (58 toar ein bidter, äSo^tbe^agen unb Qn^tbtnlftit um 
\iä^ oerbreitenber alter ^rr, ber mic^ in jeber SHd^tung an meinen 
alten gfreunb Shifimba, grürft eine8 fdaptnbt^ammtS am oberen 
Stoffai, erinnerte. Dabei l^e er ebenfotoenig toie |ener Seran« 
taffung $u unbefd^rftntter Sel^aglic^feit, ber bidte alte S^barit litt 
nfimlid^ am Sipptxltin unb mar nic^t einmal imßanbe, allein au 
ge^en. Die Urfad^ mar aud^ gar nic^ fd^mer }u erfennen, btnn 
er begann fogleic^ Vtto^ol ju erbetteln. Der franjdfifc^ Stom^ 
manbant ffätU i^m öfter VXloffot gefanbt, er fei überj^uf^t ein 
au8ge}eid^neter @freunb ber ^ranjofen, — er ^e btn grran^fen 
Uor menigen 3a^ren bei ber (Eroberung biefe8 (Sebiete8 ge^Ifen 
unb bafflr eine SKebaiHe erhalten, — er liebe ben tntop&i^dftn 
VStoffot, unb erl^alte il^n auc^ Don feinen ^reunben, — ic^ fei fein 
gfreunb unb be8^Ib folle ic^ i^ VXloffol geben, — augerbem l^obe 
aber einer feiner liebften Seute eine Heine (Sefd^Ied^trantl^, — 
e8 l^abe nid^t8 meiter auf fid^, — aber fie mftre nun einmal ba, 
unb ba idf auc^ ba mftre unb Dielen 9Renf(^n gute Sr^eneien gftbe, 
fönte id^ gegen bie Heine @efd^led^t81ranl^eit feine8 Siebling8 nur 
aud^ ein menig 3)tebilamente ]^erau8rüd(en, — ic^ foIIe mol^I auf'* 
merlen, bag er felbft nid^t gefc^Ied^Iranl fei unb fomit nid^ felb# 
biüi BRebilament brauch, aber immerhin foHte ic^ nur ein menig 
me^r 9lebitamente geben, aI8 für bie Sel^nblung eine8 einzelnen 
SfaIIe8 nötig mAre, benn feine jungen 2tntt mftren nun einmal 
immer Derliebt unb liegen fid^ oft mit l^erumsie^enben SBeibem 



Digitized by 



Google 



SBanbening ^u ben (Stftbem ber l6ot^^ 267 

ein, nmS bebauetlicl^ unb folgenteid^ fei, — aujserbem i)&tte er bie 
8?ttnffrcm!enftüde ber gron^fen fo gerne, fo fel^r gerne, — bann 
f^te er and^ für fein Beben gern ein ©emel^r, — bie ^ran^fen 
g&ben fo fel^r nngern ©emel^re fort, — fie feien boc^ aber fo 
l^bfd^, fo fel^r ^übfd^, — nnb fo plät^äftttt ber ^Ite toeiter über 
boS @tot)<jeIfeIb feiner „befd^ibenen aBunfd^Iofigfeit" l^in. S)enn 
fold^e fiente betonen bann nod^ immer bie ^efd^eibenl^eit, bie il^nen 
S^^S ft^e^ien eigen fei 

^d^ lonnte btm 3((ten aber unmöglich böfe fein. Sr brachte 
baS olleg, ailol^ol, — aRebilament, — ©ilbergelb, — ©etoel^r unb 
anbere il&ünfd^ fo treul^er^ig bel^agttd^ l^eraug, unb (ag babei fo 
^no))en]^aft plump l^ingegoffen ^toifc^en btn ^Hebern feiner Untere 
tanen, bai toir unfer toeiblid^ed ißergnügen an biefem SluSbunb 
ber Sefd^ibenl^eit l^atten. di fei l^ier übrigen^ gleich alleg, toad 
^ur weiteren Qi^l^aratteriftil biefeiS ftimmung^bollen, ed^ten Üteger« 
t^otentaten bient, l^injugefügt. S^ndd^ft ermal^nte id^ il^n crft ein-' 
mal, orbentlid^ Sffen für bie paax l^unbert SKenfc^en ber Kolonne 
^u fc^affen. ®ann muffe er mir boc^ einmal erft bie üblid^e 2Raffe 
an ^irfebier fc^idten. Ott fa^ bad ein, t>tx]ptacf) unb beteuerte 
gleid^itig, baft groge Slrmut l^errfd^e unb niemanb mel^r (Sorg* 
^um für Sierbereitung l^te, — ober er roolle ti befc^affen. 3d^: 
bann foUe er aud^ atltS, toaS idf geben tonnte (mo^u hinten nid^t 
gel^drten) erl^alten. (5r: 3c^ fei ein generöfer $err unb foUe 
tpenigftend iKebitamente, ^ünffranlenftüdte unb SCIIol^oI nid^t ber^ 
geffen. !&ann toäi%tt er fid^ ftdl^nenb em^or unb toarb bon ben 
Trabanten, bie il^m atö Unterlage für Stop^ unb ©lieber gebient 
l^atten unb gan^ fteif getoorben toaren, fortgefd^afft S)ad Sffen 
für bie Beute lam gegen S(benb, ebenfo aud^ ein 2U>t)f $irfebier, 
gleid^tig aber auc^ ber $err $ürft, ber f o lange bettelte, bid 
koir il^m erlaubten, btn größten Seil felbft ^ trinten, tocS er benn 
auäf fd^neU boU^g, unb bann rec^t betoeglid^ unb infolge ber burd^ 
Sdlol^ot l^rbeigefül^rten Sln&fll^efie l^rabgeminberter ©d^merjl^ftig* 
teit ber ©lieber abioanite. 3d^ belam aber noc^ mel^r mit il^m 
jfU tun. 9taäf einiger 3^it '^nt feine erfte ©attin, eine Altere S)ame, 
unb brad^te Stege eine (Sj^afd^üffel guten 8rei S>ad gab 9ex^ 
an(affung ^ einem <Bt\px&6i )roifc^en ben beiben, in beffen Sßet^ 
lauf bie mürbige SRatrone 92ege bat, ja für bie Sltebitamente bei 
mir für)uft)red^en. S)er ei nötig l^abe, fei lein 3Rann beS S>orf'- 
getoaltigen, fonbern ber l^ol^e ^err felbft, — eS fei gan^ fd^redHid^ 
mit bem alten $erm, — er l^te bod^ nuuT fo nette unb Giebe 
Srauen, bie il^m gern alled )utei( werben liej^en, toad er tpünfd^. 



Digitized by 



Google 



268 6€i^Rtei ttapM. 

aber baS genüge iffm nic^t, — toie ein alter ^iegenbotf fei er 
hinter jeber S>iunafratt %tx, bie burc^ Shini Bonfo Vkmt, ba ffiüt 
er benn boc^ natürlid^ t)i)n Qtit }u 3^^ fo '^^»^ t^^^ S(ran^ 
§eit! — Ka alfo! 

®|>ftter nmrbe id^ übrigeniS über ben alten ^rm fe^r ärget^ 
(id^. B&l^renb er fe(ber auf bie ^ilnng feine« ,,neinen'' £eibei»S 
fo bebaii^t mar unb mir bedmegen einen 8ette(boten nad^ bent 
anberen fanbte, fagte er mir fein Sort bation, bag eine feiner 
Xdc^ter an fDlalaria tobflerbenSlranf barnieber(ag. (5rft am anbeten 
fDlorgen, nad^ i^rem in ber Stacht erfolgten Zobe, ^drte ic^ banim. 
J>ai mar ber ed^te, neger^fte (EgoidmniS, ber mic^ }nr (Smpdmng 
brachte, — ein ®efü^I, über bad ic^ aud^ im £aufe meiner Steife 
nie l^nmegfam. 9Ran begegnet folc^m fd^en (SgoÜSmuS oOim 
l^nfig, ald ha% man imftanbe mAre, eine mo^tooQenbe Senrteilnng 
biefer Staffe nnentmegt aufrecht ^u erhalten. — 



Digitized by 



Google 




tnUnltm. 



5Co8 Zoiental 6d ftani Ktonfo. 



@ie(5e^nteg Kapitel. 

®le legten @d&äi)eltiirme. 



^< 



.^ad^em mir ein frugaled 9Ral^( $u und genommen litten, 
mad^te ic^ tnic^ mit meinen Q^a|)itag unb ^ü^rern auf ben SBeg 
)u einem erften Sefud^e ber ©rdBerl^öl^Ien Stani^SonfoS. SBit {Hegen 
bic falzten flotten l^inauf ju bem @t)alte, ber in jenen parallel-» 
einfd^nitt ber ^laife filiert, für ben ic^ ben 9}amen Zotental bor« 
fd^Iage. S)ie 9iatur l^at l^ier alleiS getan, um eine fo gewaltige 
monumentale €(rogartigteit ber Sanbfd^aft $u fd^affen, mie fie bem 
^lateaugelänbe ^(frilaiS aQju feiten eigen ift, unb l^at fo einen 
gigantifd^ a3au errid^tet, beffen @til mit feiner nadtten ®röfte 
ber $d]^en unb lieblid^n S(ugfd^müdhtng ber Xiefen ungejloungen 
bie <3ebanlen ^r Slnlage einer Xotenftabt l^eraudforberte. Wit 
munberbar mirtt fold^e feltene unb gelegentlid^e Unterbred^ung im 
etoig abgef(ad^ten Stfrila! ^rtoal^r, für ben, ber beiS öfteren unb 
längeren in biefem (Srbteile uml^erge^gen ift, toirb ed etmaS ©elbft' 
t>ecfUlnb(id^8, ba^ biefe S&nber tro^ ber territorialen 9l&l^e alier 
unb anbemortS in ßa|)ibarmonumenten erl^altenen ftulturen immer 
tpieber jene etl^nogra|)]^ifc^ gleid^förmigen aSafferfu4)t)en bieten, aus 



Digitized by 



Google 



270 «»•**• •oi.teC. 

bereit fe^Uttber mx^t toir mit SW^ f^ie^ Ä"lirÄ 
IfimmctliVt «DeifereHe teü^m «efel« ^ ^^^J^^^ 
®o((^ «leWmieWt bet »obenbübttii« ««* üi JJ^J^T«»^ 

«Igen, genau fo toie Jebet SWfenbe, totmjt^iff «jj »^«^ 
bet V^tt «ü onet etbenHi^eii 8fei»iWi0fctt in ^^J^^ 
Kerunfl bet «tfc^inunflen »»ertieft W, *« «««^ ^SIT^ ^ 
Snbetiebnil auf biefew leüe be« «tbteiW fijer ^ ^^ 
oetbOItnitmAlie ^orotterlofen unb farblofen ««J««, Me nur feUe« 
but(^ einige ^eHe «ote« mtterbnx^ »ttb, Jf«»**W^ 

»k etftif<^nb «tofttoon fpringen an* »^«« *?^^ 
flateau(anbf(^ft ble Selfewnoffe« ber golaife im «f«** J« ^ 
buribetge berwt. U»b ali feIb|toer1MtebK*, meine ij, ^« IT^' 
bet auf «o»l49onfo be« ?aftlM« na<^ «««bai ^^«J^*^«*«*' JJf 
bepimmte «efttW bobe«. «n» fraone etoo* »«»«*««»; T^SL«!«« 
tbm ei« biet ««öeobnte* «teigm» be»»t- ««» «»*^ '^JÜST^S 
ble «liebet. «li be«e« w* re*ti «A ß«» WL»?*'?*^^ JS* 
I90(bfeii. fl«b «n bie «teiii^tett«, o«r be«e« flmri4Jimfo I^JtÄ« 
fletat In iMlblger €<b»n*t «f wb |«t b<nm «oi« 'f***^!^^ 
iio<b te<b» «nb lt.» |inrt»r>, mt fH^ bo» XottM obai ewe 
table JWTenwüfTe. «nte« eis fmnbBt^, «titee» *««>^ "^ 
«dvme« ««b e»tten »»«■. k«»* We fi« *ie n«b ba «e<f onf 
bliienb el« Ci«eUbÄ<blet« ünicbt «.^»^ 

'I^k i^UewBÄBbe fimb boci^nU^ «efi^iil^tet ge^ete» ^^ 
»♦<bkU mit »ricbett« ««le« «b. Me hmwm kmxd^ »rf> niib »««« 
«H««(iMf<beii ft«b. €• babea füb im ««ife ber 3«» in !«t ««Jj^ 
t^'kb*. wtbr^Tt «ttet ib« ber XaßtV^t, mc%<fwlb 9»¥^ gebObet 
^ww «MtiVbna« i» )a««% &«fc«Tib yt «llixe«, baft bfe ^ ^y 
m««r« ft<b et* mitttU «ruwr «rrttlBlTinc hmt^ We oberem fefe« 
^«btibk« emt« tB^ jcntrit bobcm. bie l«J tt>« &äi^äi^tn ^]''^ 
br«H«<Mt «iM> ^sx «i>«r btt {yde ber b »imiüex Ik ge nb e m je^ete« 
^SMKtMe lk^>«»fl^rt«« »jsrt ^»^-'V«. gabalb b«b S«Sfer eixmol eis 
K^iK^ «»» bt<- tJilv^ ^^i>m»e* 9maaIlBBiIi%em 9^<M^ 
|4ttv )vc:^i^ <^ MC» ihrr ^'^ xxb fsr Seite fk^ metter in bei 
MKut^Ht^ \^-^^'.t )t<Ktt KTE» >0«K «»> bcm ftmafiU^eK eiaem 9»aai 
Uh> ^k^< SuixjLlgtatjaM'-^x^nt ix b«m leJitm fkfbeiaf^bÄ^bten, bei 
t\<*^ >K V»vjt>K^:»:ct(. >«e snl4 Mt^erc«, teil» tieferca. teflS flmäftm, 
UH^^ KK-^%\^<t 'X\jL:!i:^-x:f% xx bmem b<r ^«jl tlve d fMMu mt» 
«H>«u.^^v.v<« ^K^v^tsh^ 9it> ixjr KLT b<r yiü a g l te 6«mr eia gemil 
iMk.tvt >a-i>, «t >ur $«tti». b«>s ccw ' ^ r ^ i % OTi» Mefe 9atv 
V^Uh ^i-tt•.,^ ><xtvX"..^rr: j«>*.si»r!^ feots ^rkbaffem %fitte. 



Digitized by 



Google 



^ie letten <5<^beltünne. 271 

3m gan^n toermod^te id^ in bet @egenb t>on ftani*9onfo fieben 
t>erf d^iebene <&xtbttp\&\it auf^finben, bon benen nur ber erft nad^l^e t 
^ befd^reibenbe bon ben Beuten felbfl mir ge^igt tpurbe. Sier 
©teilen befinben fic^ in bem 2U>tentaI, eine am $agv eine in ber 
norbn>eftHd^ über ^enguru auffteigenbett iTOauer, unb eine le^te in 
ber ©teilnrnnb füblic^ ber Ortfd^aften, alfo über ber ©trag^e, bie 
toir nad^ bem ^erloffen fiani^nfoS nad^ fiani^fiombole ju ein«» 
fd^tugen. 9tn biefen fieben <Stttltn fteUte id^ ^l^n k>erfd^iebene 
&tabeipi&^t feft, bon btntn 1 bii^ 9 auf ber ftartenfli^ eingetragen 
finb. »on biefen tonnte i(^ 9 unb 10 au8 aRangel an SKitteln 
(bei bem gro^n Xrftgertrol toftete jieber }ti)ifd^n ben ein^Inen 
^ut^tlagem berbrad^te 2;ag einige l^unbert §ran!en) nid^t untere 
fud^n. 35efonber8 bei 10 bürfte eine reid^e Ausbeute ju gewinnen 
fein, ba ^ier anfd^einenb nod^ toeitere $Id^e berborgen (iegen. 

1 unb 2 fteUen Xürme Don etnm 2 m ^l^e bar. @ie finb 
feiner^it bon ^tiplasnti geöffnet unb als ^ig. 140 in feinem 
erfien 9ßerte abgebilbet toorben. S)ie (Srl^altung ber Saun^erle tpar 
audge^id^net. din jeber Xurm mar mit einem Xürlod^ berfe^en, 
boS gerabe genügte, meinen ftört^er l^inburd^Iaffen, old id^ in 
©d^Iangentpeife l^ineinfd^Iüt)fte. S)ad Xürlod^ tpar nad^ oben mit 
einem eingemauerten ^rij^ntalbrett gegen ben S)rudE! ber barauf 
lafienben ältauer gefd^^t. <3efd^Ioffen toar ed burd^ (Einfügung 
einiger Steine, bie aber nic^t mit &ef)m bertittet maren. S)er 
fran^fifd^ Beutnant l^atte biefe £ürme gedffnet unb nac^ Eingabe 
ber (Eingeborenen ben ^nl^alt burd^inanbergemül^Ii di fal^ aütt^ 
bingd nHlft genug barin auiS. ^c^ glaube aber, bajsi bie Ferren 
Qahe felbft l^ier grünblid^ getoirtfd^aftet l^aben. ^n bem Xurme 
9lt. 1 fanb id^ bie @felettette bon eüoa 40 £eid^en unb entna)^ 
i^m 30 nod^ n^ol^Ierl^altene @d^el. ^merl^in barg baS innere 
ya>ti tieine StadFenftü^en, bie jmar red^t alt, aber anfd^einenb nie 
gebrandet, a(fo n^ol^I für bie Seftattung l^ergeftellt toaren. S)er 
3n]^alt be8 jioeiten XurmeS hot infofem einen Unterfd^ieb, als bie 
Xoten ^ier urft)rüngUd^ in 3Ratten eingelegt toorben maren, bon 
benen id^ ein @tüdE beifügte. 3>ie Zoten^l^I mod^te tttoa 60 be^ 
tragen. 3d^ barg 33 ©d^el unb 3 Unterliefer. 

^infid^tlid^ biefer beiben 2:ürme toarb mir mitgeteilt, ba| ed 
|el^r alte Sautoerte feien, bereu Url^eber bie iSorgAnger ber ie^t 
^ier l^aufenben ^abe^Xommo^Z o g o gen^fen n^&ren. iDer SBoTti^ 
munb fagt, eS feien ßeute auä iBjenne getoefen, bie biefe 93auten 
errid^teten. Z)ed ferneren n^irb bel^auf^tet, ba| bie in biefem Xurme 
»eflatteten nur fel^r angefel^ene, l^eilige 3K&nner getoefen feien. 



Digitized by 



Google 



272 eiebac^ntc« Stapittl 

Ogone unb Zaqami. (Snblic^ btffaupttttn einige, in bem einen 
Xnnn feien nur Sßeiber, im anbeten tebiglid^ 9RAnner beftattet 
tpotben; aber niemanb tonnte mir fagen, melc^r ber SRfinner' unb 
totldftx ber Seiberturm fei 3>ie Unterfuc^ung ber mitgebrachten 
(Sd^el mu| ftber bie Sßa^r^eit biefer ^ffauptmtq Suffc^tnl 
bringen. Sßeiterl^in mirb auc^ ber Stad^tpeid erbracht merben milffen, 
ob fi(^ ein Unterfd^ieb feftfiellen I&gt ^ifd^n ben ©d^&beln, bie 
als ^abe^^jenne^ unb benen, bie als ^be^Zogo^^Urf^^runged an* 
gefel^ werben. 

Vbfolute angaben betreffs beS 9((terS toaren natfirlic^ nic^t 
}tt erzielen. 2)ie Se^eic^nung ura(t fagt gar nid^td. Sinen 0n^ 
ffolttpuntt gibt (ebiglic^ bie Sel^uf^tnug, bag bie ^tnntd bor 
eintreffen ber Xogo am ^la^e oon Shini'Sonfo fagen. T>cS tofirbe 
rec^t meit ^riktgel^en, ndmlid^ entiothtt auf ben Qtjcobui, ber mit 
ber ,,9Ro]^ammebanifierung'' 5Dienne8, etn>a um baS 3a^r 1000 er- 
folgte, ober auf jene ^ndtoanberung, ber fic^ oiele CHnmobner 
3>ienneiS nac^ ber (Eroberung ber alten ®tabt burc^ bie (Songai* 
gürflen anfd^offen. SJemerfenStoert ijl aber fernerl^in ber <Sr* 
l^altungd^uflanb ber Saunierte unb bei ^nf^altei. ^n beiben 9e« 
(iel^ungen nötigte mir ber (iinbtnd, btn Zurm 1 mad^te, bie Vm 
fic^t auf, bag biefer ganje 93eftanb aU ein „iüngereS" ®ut ju 
bejeid^nen fet Die SRauern nmren in trefflid^m 3ufianb, bie (Ein- 
lagen an ^olif unb Statten fa^en gan^ unb gar nid^t alt auiS. SBenn 
idf baxan beule, toit bie angeblid^ etma gleid^jeitig entflanbenen 
Sauten bei 6 ober gar erft bie aUerbingS meiter jurürf batierten 
gunbe bei 7 maren, fo fonntc id^ mid^ junÄd^ft auf ®runb fo(c^er 
(Erto&gung nid^t ber änfid^t üerfd^Uegen, ba^ bie (Einlagerung biefer 
Gelitten bor nic^t allju langem 3^ttwume erfolgte. ($rfl fpater 
unb am fjtotittn Unterfuc^unggtage brfingte fid^ mir eine entgegen* 
gefegte Ueberjeugung auf, ber ic^ nad^^er geredet merben mill. 

8ln ber jioeiten ©teile, gegenüber bem ^aßauägang, fanb ic^ 
bie brei rec^t oerfc^iebenartigen ©d^elfiatten 5, 4 unb 3. 
Sine fel^r l^ol^e, mel^rere ©efameter tiefe ^bl^Ie mar ani ber totxdfen 
©teinmaffe au3geh)afc^en, — fel^r beutlid^ crfcnnbar, fo fd^ön, toic 
nur ein auSgeto&l^Iter Sel^rfall fl^m^tomatifd^ Har auSgebilbet fein 
lann. ^m dg)intergrunbe ber oorn öicl breiteren atö ^ol^en 8lui^ 
l^öl^Iung flieg ein gro&er ©d^uttl^aufen oon gefötrümmem auf. 
S)ie geud^tigfeit beutete fc^on an, toai ber Ueberblid nod^ beut* 
lid^r ^igte, baj^ l^ier bad Stoffer bon oben bie feftere Oberfd^ic^t 
burd^ol^rt unb fid^ einen SBeg in bie meic^ere @c^ic^t gebahnt ffattt. 
!Babei jerfefete baä SBaffer baS ®eflein gerabc an ber «uStritt«- 



Digitized by 



Google 




Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



^ie legten 6(^abeltünne. 273 

fteCte mcl^r unb mcl^r, unb fo mar icncr ©d^tl^aufcn ju crMärcn. 
S>ie l^ier bei ftftrferen Stegenfällen burd^bred^enbe unb burd^ bie 
J&dl^Ie abftteßcttbc SBaffermenßc foll bebeutcnb fein, toaS burd^ olle 
fottfHgen SKerlmale burd^auS bcftätißt tolrb. !Da fomit bie ©ol^te 
her ^öl^Ic t)on Seit ju geit t)on flieeenbcm Baffer überf^jült ift, 
t^erftel^t ei fid^ leidet, bagi bie anfd^einenb fo gftnftige ©elegenl^eit, 
in il^rent ^interteüe ®rabbauten anfjnfül^ren, nid^t anSgenu^t 
tonrbe. ©ie todren immer nur toon furjem JBeftanbe getoefen, unb 
leidet fortgef^rfWt toorben. (S8 bot fid^ l^ier aud^ biel beffere ©e-» 
legenl^eit. ' 

Z>iefe ^l^Ie fteQte fid^ nämlid^ nid^t ettoa cdS ein einförmige^ 
fadf^ ober fd^IIrol^rartigeS ®thübt bar. ffis toaren l^ier t)ielme]^r 
mel^rere ©d^id^ten audgetoafd^en, unb ba bie 9(uSf|)üIung natttr«* 
lid^ in ber Ttiitt fid^ ttad^ unten eingefreffen l^tte, fo toaren $u 
ben leiten banlartige, mannSl^od^ liegenbe @tufen erl^alten ge^ 
blieben. Diefe Valerien toaren natürlid^ gegen bie Slbflugmaffer 
unb ^erdüberfd^iebungen gefd^ü^t unb fomit geeignet, bie ©rab^ 
bauten auf^unel^men. SDie ©robfammer 3 toar eigentlid^ leine 
©rablammer. !Die grofte ^öl^Ie toar nad^ ©üben in bie ^fömaffe 
l^ineingebud^tet, unb in biefer JBud^t lief in ber ^dl^e bon ettoa 2 m 
eine burd^ £ro:)>ftoaffer regengoffen&l^nlid^ audgetoafd^ene Valerie 
t)on nid^t einmal 1 m Xiefe. ^uf biefe Valerie l^atte man borbem 
bie Seiden gelegt, unb bann einfad^ eine ©teinmauer auf bem 
Sorberranb ber Sani errid^tet, tooburd^ fie, bon ber grogen $d]^Ie 
obgefd^Ioffen, in einem eigenen JRaume öerftedft gel^alten tourben 
unb btn toUben Xieren nid^t mel^r ^ugdnglid^ toaren. 3)iefe ge^ 
mauerte Slbfd^u^anb toar t)ertoittert unb bcS @teintoer{ in bie 
Valerie toie auf ben ^dl^Ienboben gefallen. Xro^bem toar ba» 
frül^ere »orl^anbenfein biefer ßel^m^ unb ©teinfd^eibe nod^ beutlid^ 
erlennbar. J)ie ©leletteile lagen jiemlid^ toilb burd^einanber. 3^ 
fonnte bei 9h:. 3 biefer ®alerie 11 ©d^el unb 2 Unterliefer enU 
nel^men. 

<San2 anberSartig unb boIRommen intalt ertoieS fid^ bagegen 
bie an ber ©übtoeftedfe auf bem ©alerieedf errid^tete ©rabfammer 4. 
(Sine meiner Slufnal^men ^igt bie Anlage bebeutenb beffer oXi lange 
(SrOfirungen. Qti toar ein auS gfetöbldden mit Sel^mberlittung l^er«* 
geflellter l^ol^Ier Xurm, ber ber 9(nlage beS ©rabed bon S>ogo unb 
ber beiben aSauIid^eiten 1 unb 2 am Oftenbe bei SotentaleS entfl>rad^, 
nur nmr ber Sau niebriger. Z>ie nad^ oben burd^ ein grob bel^aueneö 
©rett begrenzte Türöffnung toar mit gefd^id^teten (Steinen ber«- 
fd^Ioffen. 9^ad^bem biefe l^erauSgenommen maren, fal^ id^ fogleid^, 

18 



Digitized by 



Google 



274 <B\a§afnM »apitd, 

ba% im Sotbergtunbe eine in gut erl^oltener Sage befinbltc^ 
®eflalt axaqtftttdt toar. ^m übrigen mar bad Silb baS gleich 
n>ie in Xonio. 9ta(i^ bem i^intergrunbe bti (Srabturmed %u tooren 
bie Shtod^n aOer bermitterten Seiten jurüdgefd^ben toorben, fobalb 
ber 3erfan eined (Eingelagerten beenbet toar unb infolge neuen XobeS« 
falleS im Vorbergrunbe toieber ^la^ }u frif^r (Einlagerung be^ 
ndtigt tourbe. Z>aburc^ toar im i^üttergrunbe eine l^dl^ere Vuf* 
l^fung funterbunt bur^inanber liegenber ftnod^enrefte ent* 
Rauben, ber id^ nad^l^er eine Steige t>on 15 ©d^eln entnehmen 
tonnte. ', 

9or allen Dingen ^igte ti {id^ aber bei nol^rer Unter« 
fud^ung, ba| bie }itle|t gelagerte unb eingemauerte Sei<^e in bem 
^utSgejeid^neten 3^1^^^^^ bolRommener (SintrodFnung ober aihtmi* 
fierung erhalten toar. Qn ben Saumtoollfloff, ber fie um^fillte, 
toaren eine 9)Nl|e unb baS a)h)bell einer i^ofe auS eigengetoebtem 
@toffe eingefügt. S>ie Xatfad^e, bag biefe Seigaben fafl in ur« 
fprüngli^m aSeig unb nur an ber (Edte bon gelblid^em 9ertoefung2' 
toaffer getrAnlt toaren, Ul|t mid^ fa{l barauf fd^liegen, ba| bie 
Seid^ bor ber Seffaittung irgenbtoie prä|>ariert toar, rotnn iäf auc^ 
fonft nid^tS 9Uifftxti in QErfal^rung bringen fonnte. dS Derfle^t 
fid^ bon felbft, bag biefer toertbolle grunb mitgefül^rt tourbe. 

»enige SWeter toejUid^ ber grogen 9h:. 3 unb 4 bergenben ^ö^lc 
fanb id^ bann nod^ in ber ^d^e ber Valerien fanalartige, tief auä^ 
bem Innern ber gfelSmaffe l^rauSIommenbe ettoa 1 m im S>ur(^ 
meffer l^altenbe Sanfile unb 9Hfd^en, bereu alte Sermauerung ^orf 
bertoittert unb eingefallen toar. X)iefer 9Hfd^enanIage tourben 
14 ©d^el unb 1 Unterflefer entnommen. 

ZHe ^ab6=^9ani-9onfo gaben an, bag alle Xoten ber &xSbtt 
t)on 3 bis 5 bem eigenen Xogobolfe ^ugel^drt ^Atten unb ^ier 
burd^ il^re eigenen Sorfal^ren beigefe^t toorben feien. @eitbem 
l^tte man — auc^ fd^on bor langer 3^it — »bie (Srabfammem 
Bei 8 erbaut, toeld^e bie l^eutigen Xoten aufnd^men. 3d^ fann 
meinerfeit« biefen ®rÄbem au« folgenbem (S^runbe fein fo be* 
beutenbeS SQter beimeffen. flu bem unteren Staube einer meiner 
flufnal^men biefeS SaleS fann man linlS nal^ ber SKitte auf bem 
Soben ber $d^le im Sorbergrunbe einige miteinanber üerbunbene 
®tangen erfennen. X)ieS i{t eine Sragbal^re. (Sine ganj gleich 
lag in ber ^^dl^le bon X>ogo, unb mel^rere gleid^e fanb id^ in ber 
l^utigen ^rabl^dl^le 8 bti Xotentaled oon Shtni^Sonfo liegen. 
S>ie gteid^en Sauren fal^ id^ aud^ f^er bei ben Saffariten tott* 
toenbet, um bie „Seelen" ber Xoten fortzutragen. — «ud^ in ben 



Digitized by 



Google 



^ie leftten St^obeltfinnc. 275 

»cftattungSgrüftcn ber ^ohe^Zomho finb bicfc ©crätc lotcnbal^rctt, 
unb eine jcbc toirb nad^ bcr S3cifc|unfl an Ott unb ©tcöc l^in-» 
flctootfcn, toic fic ift, unb liegen gelaffen. — 3)ic latfad^e nun, 
bag biefe locfer genug gebunbene 93a]^re nod^ in ber ^^dl^Ie liegt 
unb nic^t jerfaOen unb fortgefpillt morben ift, bemeift mir, baft 
ber le^te Xote, allem Slnfd^ein nad^ bit l^eimgebrad^te ÜRumie, nod^ 
nid^t t&nger als menige Generationen ^ier liegen fann. 

gerner lagen l^ier im 8orbergrunbe ber großen §ö]^Ie mel^rere 
%öp^t, bie umgeftülpt unb burd^ ^erauSfd^Iagen eines SobenftüdeS 
unbraud^bar gemad^t toaren. Sdlem Slnfd^ein nad^ l^aben bie Seid^en-' 
trftger unb Xotengrftber nad^ ber Seffaittung fid^ in il^nen getoafd^en, 
taxa in biefen S&nbem burd^uS üblid^ ift. 3)ie 9tfinber ber au8^ 
gefd^Iagenen Oeffnungen jeigten nun nur leidste »ertoitterung unb 
nod^ nid^t jene ^IterSfarbe, bie id^ an ben Xofiffd^erben ber Grab" 
ftatten bei 6 fa)^. — ©er »eftanb an Seid^enteilen bei 3 unb 5 
Iie| mid^ barauf fd^Iiegen, ba^ l^ier ^dd^ftenS 250 Zote bon ben 
Sogo beigefe|t finb, maS nad^ ben mel^rfad^ angeftellten Um^ 
fragen auf eine grift bon ettoa 200 Salären fd^Iießen ttgt, loai&renb 
ber biefe (SteHe als Segr^niSpIa^ gebient l^at. di foU in biefen 
@rabftfttten, in benen nur angefel^ene Seute unb nie ftinber be« 
graben finb, — jdl^rlid^ feiten mel^r alS ein Soter Äufnal^me finben. 
5Dabei nel^me id^ an, ba| nod^ etma bie ^Ifte aQer @{eletteile 
burd^ aßaffer unb Staub^eug (baS, nad^ ber Sofung ju fd^I{e|en, 
in biefer §ö]^Ie gut eingebürgert toar), berfd^Iejipt tourbe. X)a nun 
angeblid^ feit ettoa 50 ^al^ren l^ier nid^t mel^r beigefe|t tourbe, 
fo l^aben toir in ben 56 geretteten ©d^eln bie 9{eliquien au« 
einer ^eriobe bor unS, bie ettoa bie ^al^re 1650 bis 1850 um- 
]pmnt, unb banad^ nrflrben bie (Sleletteile ber ®rdber 1, 2 unb 6, 
alfo ber fieute auS ©jenne, ber Seit bor biefer ^eriobe entflammen, 
©iefe Sered^nung ift fel^r bage, mu| aber bod^ als ^roHforium 
fo lange eine gemiffe Sead^tung beanfprud^n, bis mir genauere 
©aten für bie gefd^id^tlid^e (Gruppierung biefer fo gut mie urt" 
l^ifiorifd^n i^ab^^Sombo erl^alten. 

SHe ®rabantage 9h:. 6 tourbe atfo aud^ ben S>ienneleuten ^u- 
gefc^rieben. Z>er jule^t befprod^enen &tnppt gegenüber fielet fie 
ült unb ^rfatlen genug auS. — 8ln ber ©teile too fie angelegt 
toar — mel^rere SWannSl^dl^en über ber lalfol^Ie — buchtet fid^i 
bie ndrblid^ Xalmanb unb befd^reibt einen grogen, flad^en, nac^ 
©üben offenen »ogen. (SS ift jiemlid^ fd^toierig, ju ber ©teile 
empor^gelangen, benn bie greismanb fteigt bon unten jiemlid^ fd^toff 
auf, bis fie einer mdd^tigen. burd& Sinb unb Saffer gefd^affenen 

18' 



Digitized by 



Google 



276 (5ic6a<N«* StapiUL 

StuSl^dl^Iung $ta| mad^t, in ber bie alten ®rabfammem angelegt 
toaten. Sns ^öl^Inng, nic^ al« $6]^Ie, mul bicfc Vertiefung be* 
^eic^net merben. (Sin auS bem ^intergrunbe ^eranSbred^enbei» 
aSaffergeiber fel^It. S(m nftd^ften fommt man bem Silbe, baiS ficfy 
^ier bietet, toenn man fagt, baft l^ier ein meistere SRetet breiter 
«tbfa^, eine ^rt Plattform gebilbet ift, bie Dom ^U mit großem 
Sogen übertodCbt toirb. Segen ber Erörterung ber weteorotogif(^ 
Sinflüffe ift ei mir toid^tig, ben Xatbeftanb mdglid^ft Clar t)or 
^ugen )u filieren. 

3n biefer VuSl^dl^tung atfo bemerlt man bie arg aitSgebauc^ten^ 
jerfatlenen Wefle jtoeier mäd^tiger Orabfammern, bie an Umfang 
größer getoefen fein muffen al8 bie ilblid^en, ettoa 180 cm J>ur^ 
meffer fpannenben Xotentfirme. Z>er Soben ber leic^ audgefc^fiten 
Plattform toar mit lel^migem @taub unb @anb bebedK, in bem 
bie @lelettei(e l^dd^ft t)em)i)rren burd^einanberlagen. (£8 mochten 
fid^ l^ier bie mel^r ober toeniger gut gehaltenen Stefte bon ettoa 
60 @d^eln befinben, Oon benen aber feiner mel^r oud^ nur in 
einiger Ställe ju feinen anberen ^ugel^drigen ©feletteilen fid^ befonb. 
3n einem 3Binfet tag ein ganzer ©erg ^dföbtl, in einem anberen 
ein Raufen anberer ftnod^en. SRan fa^ gan$ beutlid^, ba| bie 
Sßitterung, Xiere unb aud^ SRenfd^en^be fd^on dfterS unb lange 
Seit l^inburd^ abtoed^felnb bei ber @tdrung ber Orbnung mitgetoirft 
l^atten. Z>a| bie Seute auS Sani'-Sonfo btn Ort, toenn aud^ biel^ 
leidet feiten, befud^ten, beloieS bie Xatfad^e, ba| in ber SDKtte ber 
Plattform ein ^uerpla^ mit jungen Slfd^enteilen mar, unb ha% 
id^ in ber Stitte ber Sludl^dl^Iung gemauerte Sienen^&ufer fanb^ 
bie erft Oor nod^ nid^t allju langer 3cit ^ier angebrad^t fein {onttten. 

3rgenbn>el(^e Statten ober ©toffe maren nid^t $u finben, tool^t 
aber entbedtte iä) ein Meine» Köpfd^n unb ein ^Ij^meS Oerfit, ba» 
fel^r eigentümlich ttKir. 9ln einem gefd^ni^ten ^oljblodf, ber einer 
9tadFenftü^e nid^t gan$ un&^ntid^ nmr, ragte }ur @eite ein (Stiel 
l^erauS, baS ©anje aud einem ftArleren stamme gefd^ni^t, Oon bem 
ein 9(ft abjimeigte unb für ben @tiel benu^t morben toar. (Sine (Sr« 
Ilärung bei ®ebraud^e8 biefe» ©tüdfeg oermod^te id^ ni(^ ju er- 
Italien. Siad^ allen meinen (Erfahrungen gibt eS im aSSeflfuban nur 
jloei ©orten gut beglaubigter, l^äufiger anjutreffenber ©rabauf^ 
lagen, nämlid^ erflenS 9?adfenftü|en — unb um eine fold^e lann e* 
fid^ bei biefem ©tüdfe nid^t l^anbeln — unb jtt>eitenS ^denfliele- 
Kttd^ ber Urfprung (e^terer ^rt lommt rool^l l^ier nid^t in Setrad^t 
(Sd erfd^eint aber toid^tig, ber ©ac^e nad^ufpüren. — Ueber bießage 
ber ftnod^enrefle fjirad^ id^. S^re (Srl^altung nmr fel^r übet 3n einem 



Digitized by 



Google 



5E>ie lejten ©c^öbcltürme. 277 

%tüe litten fid^ bie l^cülofen fd^ttmrjcn We^ptn cingcniftet, bie cg 
ntir fel^t übel nafimen, ba^ iä) if)xt Raufet antül^ren unb mitnel^men 
n^onte. ßnnääi^t ftad^cn fic mi(^, hm3 mit toocä^cnlang ©d^toclluna 
unb ©d^mcticn im Slatfcn unb an ben Dbcrormcn eintrug. !Dann 
lüurbe id^ genH^igt unb t)erf|)unbete bie ^interl^uptldd^er ber 
legten betwl^nten ©d^&bell^äufer. @8 tourben 26 S5em|)Iare öer- 
padt. 

3ule|t entbedtte i(^ bie ©rabl^öl^Ic 7, bie fel^r l^od^ in ber anS" 
fletoitterten ©c^id^tunfl be3 gcfölegetö auf ber SOSeftfeite beS ^affeS 
(flegenilber ber ©teile, ttyo auf ber Dftfeite in alten Seiten ftani*« 
SSottfo gelegen l^tte), angelegt nnir. 3)aS ©eftein ttmr J^ier mäd^tig 
angegriffen, unb mir tonnten nad^ Souriftenart in einer Art Äamin, 
einem Sertilalriß, auffteigen. 9lud^ l^er nnir leine eigentlid^e §ö]^Ie, 
fonbem nur tim Slu^l^l^Iuug benufet, in bie in alten Seiten ein 
Xurm eingefe^t imtr, ber^ faft gan$ verfallen, nur nod^ lurge 3Stanei^ 
ftünH)fe afö SBal^rjeid^en einftiger SoHfommenl^eit unb fel^r gut ge* 
fügten 3Äauem^erleg ouftoieg. 35ie Plattform mar nur fc^mal/unb 
bai i^eruml^ntieren nic^t gan^ ungefftl^rlid^. Z>ie ftnod^enrefte t)i)n 
ntinbeftenS 50 Xoten UKtren milb burd^einanber getoül^It unb fe^r 
l^od^ aufgefc^id^tet. Slud^ SRefte üon 3Äatten, nHe id^ fie fonft nur in 
ber ®rabfammer 2 fanb, toaren borl^anben. SJor aßen Dingen aber 
toaren aXk ftnod^en merApürbig meig. 9(Qe @d^el maren fo bleid^, 
to>ie man fie ol^e borl^erige ^&paiation nur in SRomanen finbet. ^d^ 
barg 23 ©d^el. — dtthtn ber nod^ in Krümmern erl^altenen Äammer 
fd^eint frül^er nod^ eine jipeite geftanben }u l^aben. 

D Q 

S>amit fc^Iiege id^ ben bire!ten gunbberic^t ah, merfe aber bie 
^roge auf, aus meldten Seiten unb t>on meldten (Stämmen biefe Sie* 
liquien flammen ! SÄan lann gleid^ t)on öornl^erein fagen, ba^ big 
auf meitereg eine genaue gfeftftellung nid^t erjielbar fein mirb. 
JDaju finb bieSlngaben, mit benentoir jured^nen l^ben, aHju un^ 
befHmmi ^(^ t>erfud^te bereits eine ^Datierung ber ®d^el auS 9tr. 8 
bis 5. aCtö toiberf|>red^enbe3 STOerfmal ber jeitlid^en »auanlage lam 
id^ »unAd^ft $u bem @^tug (®. 272), ba% btm duneren (SinbrudC na^ 
bie ®rablammern nid^t in ber t>on btn Eingeborenen angegebenen 
«eil^enfolge entftanben fein lönnen. 8on biefem SBiberf|)rud^ jtoif d^ 
8el^au|)tung unb (SinbrudC tDill id^ auSgel^en. 

{Die Slngabe ber Sitten öon »ani-Sonfo batierte bie ^dl^Ie 
f olgenbermaßen : 



Digitized by 



Google 



278 ^tb^t^nM StopM, 

1. $erü)be bor ber (Sintoonbetung ber Z>ienneleute ; 3^tt ber 
etobtbilbtttte beS DiemmoIanbeS: <Sra6^tte 7, — ein (»tabtutm 
erl^atten, ein ^toeiter Dtxtotlft ober fortgef^illt 

2. Ißeriobe ber Simoanbening ber ^ienneleute, angeblid^ 3^ öer 
Stobtanlage auf bem ber ®r46er{iAtte 7 gegenfiberliegenben 
pfeifen: }toei Altere (Srobtflrme, bie ^ute verfallen finb, bei 6, fitoti 
jüngere, bie glftn^nb erholten finb (t)ie( beffer aU bie ifinger ba*» 
Herten <SrA6er t)on 6, 4 unb 3), bei 1 mtb 2. 

3. $eriobe ber l^utigen Xogo, bie auS ber (Ebene gelommen 
fein foCten (?): Ältere, rec^t jerfldrte ©robonlagen 3, 4 unb 6, bie 
feit 60 Sauren nid^t mtfjft benu^t finb, teütoeife in fel^r f d^ec^m S^ 
flanb; jüngere ftntage, jtoei <&xäbtammttn bei 8, bie feit ettoa 
50 Salären bie Xoten aufnel^men. 

«Ö »af fenjugel^rigleit nwrb boju bermerft : bie ßeute ber 
erpen ^eriobe foHen t>itmma, b. 1^ angebUd^ reine ©ongai, bie ber 
^ennejeit gemifd^te @ongai, bie ber britten ^riobe SRonbe geioefen 
fein. Um biefe Angaben nod^ toeiter ju beroollftftnbigen, fei bemerlt^ 
ba| id^ in ber iBef^id^tiSüberlieferung eine Segenbe aufzeichnen 
tonnte, berjufolge bie Xogo, als fie nac^ Shini-^nfo lomen, 
bie ®itte einfül^rten, bie Seid^en in ber ^aut eined eigene %ii biefem 
3toeife gefd^Iad^teten Od^fen beiiufe|en, unb stoar in einer befonberS 
l^ierju bepimntten $6]^e eined beßimmten dornend, in ber ber €age 
nad^ nod^ l^eute fold^e 9)tumien aufgefunben toerben. 2>ied to&re 
ein fel^ ixKc^tiger unb intereffanter ^nl^alte^unft, menn tS gelfinge, 
biefe $6^Ie, bie reic^ixi^ mit Srbe audgefüUt unb mit tHelen Scherben 
bebedft fein fotl, auf^ufinben. SRir ift bad nid^t gelungen. 3a, id^ 
^meifle baran, ob man biefe ^dl^Ie aud^ unbebingt in biefer Oegenb 
fud^en ntug. ^e Segenbe toarb mir in Banbiagara eri^tt. (^teic^ 
^drte id^ aud^ aus htm ©anbfteinoerfaOgebiet im aXanbelanbe. S)amit 
ift yunftd^ft nur bie gemeinfame Segenbenfenntnid unb bie gleid^ Ott* 
innerung an berfloffene @ittenform gegeben, nid^t aber ber 8etoeid, 
ob fie gerabe ba geübt toorben fein mu^, too bie Segenbe il^ ®amn^ 
forn nieberlegte. ^d^ ^abe ed mid^ felbftberfl&nblid^ leine 9Rü^e loflen 
laffen unb in jeber SBeife biefer ^dl^e nad^efpürt, ba ber gunb 
fold^er „a»umie" oon ungel^urem SBert fein müitt. 8lber bie ftani* 
SJonfo leugneten nxib bel^au^rteten, boS märe nur eine Sleberei ber 
Sanbiagaraleute. SQfo muffen tiKr biefe @ad^e Ui auf ta>eitere£ au8^ 
fd^alten unb und an hcS TtatetioX ffcittn, bai mit ber ^robitioti 
uHrllid^ in «erbinbung ju Bringen ift. 

^er Sl^ronologie ber Q^geborenen entfprid^t bie QErl^altung ber 
©enlmftler unb Reliquien nid^t. Die SReil^nf ol^ ber Irabition ifl : 



Digitized by 



Google 



Die legten ©(^äbcltümie. 279 

1, 6, 1/2, 3/4/6, 8. !3Dcr ©rl^altung nac^ toiirbc man aber in glcid^cr 
Sicil^cnfolflc, b. 1^. mit htm Slclteftetf d^elncnbett bcginncnb, anorbncn : 
7, 6, 5/3, 2/1, 4, 8. ©icfcr Äugere ®ittbru(f aber tauf d^t, unb jnjar au8 
folgenbcm ®runbc: 3^ ^itt^ ^^^ ^te^^ 35Iicf auf bie ftartcnfliije ju 
toerfen, unb f{4 Bi^ t)ergegentoärtigen, ba^ alle XornaboiS, ©anbftiLnne 
unb <3emitter t)on Often fommen ! 3)ana^ n^^re 1/2 am tpeitaug beften 
gefcp^t, hhxg mit htm Satbeftanbe ber ©rl^altung öollfommen über- 
einftimmt. 9lber nid^t nur gegen SomaboS finb ble ©rabtürme burd^ 
bie getötoanb gebedCt, fonbem aud^ gegen jebe gorm burd^fldfemben 
unb ftrömenben IRegenS, — benn im ^intergrunbe ber Plattform, 
auf ber fie unter toeit ilberl^ngenbem ^Ifen angelegt jinb, befinbet 
fid^ ein mäd^ti^er SJertifalrig, ber il^ren ©tanbort auf SKeterent- 
fernung burc^ feine mel^rere 2Reter tiefe Älüftung abfonbert. 

S)ie jtpeite ©teile jeigt in 3 unb 5 arg mitgenommene ®rdber, 
in 4 ein gut erl^alteneS. Sin biefer ©teile ftcllen bie ©idfer* unb 3Iro^>f* 
maffer eine jerftörenbe JJraft bar, bie in htn ©alerien unbSßifd^en 
langfam aber fidler mirlte. @egen bie ®etoalt ber lornaboS 
fdp^te genügenb bie meitüberl^ngenbe 3)edfe ber ^dl^le, fo bag 
baS ®eb<ftube 4, baS ben t)on innen !ommenben Slu^mafd^ungen 
uid^t ausgefegt tpar, in gutem 3wftotti>^ verblieb. 

©d^limm bagegen erging ti ben ^rabtürmen hti 6. ^d^ be- 
tonte fd^on oben, ba& inir e8 §ier nid^t mit einer $6]^e, fonbern 
nur mit einer ^u^l^dl^lun^ ya tun l^abeu/ bie allerbingS unter ©idPer* 
}i>affer nid^t ju leiben fd^eint, aber htn Ofttoinben nnh il^ren S3efc« 
gaben jiemlid^ offen ftel^t. Diefe muffen fid^ in biefer ^l^lung fangen. 
9htn finb meiner ©rfal^rung nad^ bie ©idPertodffer ben SWauem, bie 
XornaboS ben ©leletteilen gefäl^rlid^.— HRit ber Sage nad^ Often 
l^in l^ben toir bemnad^ bie toeige, bleid^e ^rbe ber ©d^el in 
^d^le 7 ju erfl&ren, beren aRauern tro^ be§ l^ol^en alters über- 
]^au|)t nod^ erl^alten finb, meil aud^ l^ier leine ©idterung, öielmel^r 
uad^ iebem Untoetter toieber gute SluStrodfnung erfolgt. 

©omit fül^rt uni biefe SBetrad^tung ber geogra^jl^ifd^en Sage- 
tung jum minbeften $u ber ©.c^lußfolgerung, baft ber l^eutige ä^ftanb 
ber JDenftnÄIer ber (Jingeborenen-Sl^ronologie nid^t n)iberfl>rid^t. 
3a, eS bürfte nid^t fo f d^toer fein, fogar gemiffe aSeftdtigungen ju öer- 
merlen. 1/2 unb 6 follen avA ber gleid^en ^eriobe, bom gleid^en 
©olle ftammen. latfäd^lid^ jeid^neten fid^ bie Orabbauten ^er nid^t 
nur gleid^ertoeife burd^ il^re €(röge auS, fonbern id^ fanb an beiben 
©tätten Stefte ber gleichen iDJatten, tme fie l^ute in Shini^Sonfo nid^it 
l^ergefteHt toerben. 3)ie Seute gaben mir mel^rfad^ übereinftimmenb 



Digitized by 



Google 



280 €ief%üfni^ StopM. 

cn, bag bie[e Statten l^ute nur nodf burd^ ^änbler }u erlangen feien, 
bie nad^ ©ilaffo reifen unb fie t>on d^it ju Qtit aud biefeni 
<9eBitt mitbringen. (Sine ettDoS obtoeid^nbe Statte fonb id^ in 7. 
^ie l^ntigen Xogo beflatten nid^t in Statten, fonbem in feCbpge«' 
toebten 9annU9oU|ti)ffen. @o fanb id^ eS in ®ongo, Xonio, X)ogo imb 
im @rabturm 4 bei Soni^Sonfo. 

Stadlern i(^ htmnad) ^a bem @d^tuffe lomme, bag tuir lein 
9led^t l^aben, bie d^ronologifd^e (Einorbnung ber (Eingeborenen ^u bt* 
Sli>eifeln, mag bie ^meite gfrage, ob mir aud^ eine abfotnte 3^^' 
umgren^ng oomel^men Idnnen, befprod^en n)erben. ^ ffobt nddf 
oben mit biefer grage fd^on befd^äftigt unb ttML baä bort (Sefogle 
l^ier nur n&l^er begrünben. !Die Sered^nung berul^t auf ber Sngabe, 
ba| in biefen ®rablammern immer nur angefe^ne Seute beigefe^t 
n>erben, unb bag feiten mel^r als alle ein bids^oeiSo^re eine SeüJ^U'^ 
beftattung biefer feierlid^en gform oorlommt. !Die meiften Xoten 
toerben lur^rl^nb im siale berfd^arrt, ol^ne ba| man groged Vnf' 
gebend mad^t. SHnber angefel^ner fieute tommen in bie (Srabl^l^Ie 9, 
,,bamü fie bie alten nic^t beWfHgen". «un fanb id^ bei 3 bis 5 
bie 9lefle Oon etma 100 bis 125 ©leletten. Unb ba $koei (9rabftatten 
gan) offen nniren unb eine oon il^nen auS ben 9leften ^toeier }u 
befleißen fd^ien, m&l^renb eine te^te frül^er nod^ in ber dftlid^en Ool'- 
lerie gen^efen fein foll, fo beftanb bie gan^ Anlage borbem tool^I oud 
fed^S (Srabfpeid^em. (Srf al^rungdgemS| l^at jieber Xurm biefer %rt etnnt 
60Seid^en aufgenommen, toaS ^^ammtn alfo gegen 300 Xote 
ergeben mürbe. S>a bie ^dl^engrSber nun l^ier teilmeife gedffnet 
unb gan> jerfWrt maren, fo nel^e id^ an, bag ein großer SeU ber 
«etifte berfd^te^t ober fortgefd^toemmt ift. SBenn ic^ alfo 2502ote 
unb für ie bierga^efünf Xote annel^tae, fo erl^alte id^ bie oben ge- 
tüonnenc »egrenjung t)on 200 ^a^ren. (Seit 50 Salären i|t bie 
©rabjiatte ni(^t benu^t, unb bergeftalt lommen mir ju ber An- 
nale, bag biefe ®räber etioa bon 1650 bi« 1850 angelegt morben 
finb. 

SKit gleid^em Ked^nungSberfa^ren lomme id^ nun baju, bie 
Oräber ber iBjenne^fieute 1/2 unb 6, jufammen bier grofec ©rob* 
türme mit je etma 50 Xoten Snl^It ^uf eöoa 200Xote unb wttn 
3«itraum bon ettoa 150 3a^ren anjune^men, fo baß biefe Xftrme in 
ber ^eriobe bon 1500 bis 1650 angelegt fein mögen unb bie legten 
gunbe bei 3 als auS ber ^eriobe bor biefer 3eit ftommenb an* 
iu^efftn m&ren. 

hiermit min ic^ burd^auS nic^t bel^au^Jtet ^aben, bag iä) mit biefer 
Datierung baS Wichtige getroffen l^be. ^ miH felbft fogldc^ aUeS 



Digitized by 



Google 




Safel M. 



(S*. ^robtn\u9 )>^ot.) 



?lu8 bem gclfenlanbe bei ^anbiagara; blc In bcn ^öblcn am gclfcn- 
ab^ange eingefammelten @cl^abel toerben yi Sale gefd^afft 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



SHe retten ^c^ftbeTttone. 281 

anfüllten, toai l^dd^ft unfid^er ift. Sßox allen 3)ingen lann id^ nid^ 
mit SBcfHmmtl^tt anheben, ob l(^ alle ©rabftellett ber legten ^eriobe 
oufgefunben l^abe. ^6) glaube eg nid^t einmal, obgleid^ iäf ba& 2al 
felbfl: abgefud^t nnb meine Seute nod^ obenbrein auf bie @ud^e au3^ 
gefd^idt ^be. Sßeiterl^in Idnnen fel^r nn)]^I einige ungünfHg angelegte 
®rfiber fd^on ganj abgefd^mmt fein, mie man %. ^. in einigen 
Rafften t)on bem ®rabe 7 nur nod^ fel^r menige IRefte toirb auf- 
finben tonnen. SBenn bie 3etftdrung erfl einmal fotoeit fort- 
gefd^ritten ift, toie l^ier, bann ift bie gänglid^e SJernid^tung tool^I aud^ 
nid^t inel^t fern. — SBeiterl^in l^alte id^ bie Eingabe: „nid^t mel^r aßJ 
iebeS 3a]^r ober jebeS »toeite ^afft eine ^erfon" für red^t jtoeifeB^aft 
genau. Ueber fo große Qtiti&amt oermag nid^t einmal unfer an 83e- 
obad^tung, ftatiftifd^e Sermerlung, »ered^nung unb Erinnerung ge* 
lod^ter ^opf !S)urd^fd^nitt%iffern t)on größerem Sßerte anzugeben, 
um fobiel toeniger biefe Beute, bie getaH)l^n]^eitdgemftß bie Seobad^tung 
ber legten S^l^re atö Slorm be8 »orfommeng ilberl^au^jt ju ber-« 
toenben pflegen. — Beiterl^in : toenn bie Eingeborenen tel^aupten, 
bie aßen ©rabtürme feien jum Seil beStoegen nod^ fo gut erl^alten, 
n>eil man fie bis bor lur^m immer emfig auSgebeffert l^be, fo finb 
ouä^ l^ier gtoeifel erlaubt. — 

3ßenn id^ obige Sered^nung trofe aH biefer Ueberlegungen auf-» 
fleftellt l^abe unb ^nm Slbbrudf bringe, fo gefd^iel^t baS^ toeil bamit 
aud eigener Seobad^tung unb gorfd^ung l^rauS ein ^ingerjetg ge- 
geben ift/ in toeld^er Stid^tung bieüeid^t ben fidleren Stefultaten einmal 
ital^ulontmen ift. — Die toiffenfd^ftlid^e ©etrad^tung ber etioa 
160 ©d^abel felbft, bie mitgebrad^t timtben, ttyixb ja legten, ob toirHid^ 
ein Unterfd^ieb ^ mad^en ift jtoifd^en ben „Xogofd^&beln'', ben 
/,t)iennefd^ftbeln" unb btmn jener, Me borl^r l^ier genwl^nt l^aben. 
SDaß in ber Seftattung in @toff ober 2^tte ein Unterfd^ieb beftel^, 
l^abe id^ fd^on ge^igt. ^el mefentlid^ ift btm gegenüber aber bie 
im $rit^ gleid^e Xurmbermauerung ber Seid^en unb äRaga^i- 
iiierung ber ©felette, bie in Beftimmten Äteinigleiten überall über- 
einftimmt. ®o mujj eS j. JB. iebem ber ßefer biefer geilen auffallen, 
t>aß faft fletS jitoei Seid^enlamntern nebeneinanber, ober bod^^ n>tnn 
eint berfd^tt^unben ttmr, il^e legten Kefte nad^utoeifen toaren. JDie 
|)aartoeife Slufftellung erinnert unä an bie paartoeife 2)arfleIIung 
ber ^gurenbilbnerei ber ^b6. gaft ftetS finb SDtann unb SBeib ge- 
tneinfam ret)rftfentiert, — ganj genau loie bei ben %im. »ieUeid^t 
^ängt baS mit bem |)aartpeifen Sluftreten ber ©räbertürme, in bereu 
einem oielleid^t bie SWftnner, im anbtxn bie grauen ber l^l^eren 
@d^i(^ten aufbettml^rt hmren, jufammen. S^benfaHS barf bi^er®e- 



Digitized by 



Google 



282 ^xtt^nM ftaj^ikL 

l>anle bei bet Unterfud^ung ber ©d^ftbel ni^t aud beut Suge bet^* 

loten ti>etben. • 

3n ber (Btobl^^Ie bei 10 foQen Seute ata anbeten Ottfd^ften 
beigefe^t tootben fein. 

D D 

26. ®e^tembet Sani^ftombole. Z>od^ bie nid^t getobe auf 
Waffen-, ®dfSbtU unb <9efd^i<^tSfotfc!l^ung eingeritten 2efet tmtben 
toeiblid^ fienug bon biefet ©d^eljagb gel^dtt ^aben, bie — baS faxtn 
id) betjeid^nen — aud^ mit {eine angenel^me unb liebe fttbeit toot. 
9tad^ btei SR&tf^n in baS Xotental begann id^ ienen getoiffen &ti 
bot mit felbft }u fm|>finben, ben tool^I jebet intenfib atbeitenbe 
Sfotfd^ et^nologifd^en gfad^ in biefem Sanbe fütd^ten lernte. Son 
Xieten ^etftod^n, mit fauliget ©d^mu^ftufte ilbetjogen, iebeS Stfidl 
bet ftleibung Oebtig, — efell^aft! 9tad^ fotd^t fttbeit tirmm rüäft 
einmal ^Mitftentoafd^en mit €$anb unb SimSpiein ganj baS (Sefftl^I ber 
eigenen fd^Iimmften Setfd^mu^ung befeitigen. 3^^ ®etiU^ fyibe 
Id) nx>d^enlang nid^t aud bet ^afe betlieten Idnnen: ben Z>utt, bet 
in btn butd^ ^al^tl^unbette bon gflebetmSufen belool^nten unb luft*- 
lofen SRofd^een l^ttfd^t, unb bai Obeut bet (Stablammetn bet ^Ktbe. 

t>ann nod^ bie Setpadhtng bet @d^&^e. ^ebet ©d^Sbdt nmtbe 
feft in n)eige Seinetoanb eingebunben, einmal, um xffm gtdgete ^dt* 
batfeit ^ betleil^n, bann, um eS }u betmeiben, ba^ bie fotgfam 
getetteten 3^^^^ l^etauSfaüen unb betloten ge^en Idnnten. iponS 
l3itd^oto l^atte mit biefe ©otgfolt befonbetg and ^et) gelegt, unh 
ba mit bet Bett bet ®ad^e butd^aud einleud^tete, fo tat id^ äütSftoa» 
id^ tonnte, — abet mit fd^toetem ^et^n fal^ id^ bod^ aud^ ttieber 
einen SRetet nad^ bem anbeten, ein @tttdf nad^ bem anbeten ber 
tDeigen ©toff e betf d^ioinben unb einen »allen meine« beliebten Zauf c^ 
attilelS btoufgel^en. !Die Wifjie f)at fid^ abet gelol^nt, benn baS gan^e 
SRatetial lam in gleid^ gutem d^ftanb in Setiin an, nne id^ ed in 
bem ^ombutigebitge ben ^elfengtftbetn unb bet bebingungdlofen 
3etftdtung enttiffen l^be. 

<SinmaI nimmt abet aud^ in ^ftila jebe fd^mietige unb wx^ 
angene^e Sltbeit ein Qhxbt. (Snblic^ ftanben indgefamt 30 Saften mit 
®d^&beln, in Sldtbe unb bmffetbid^te Uml^üIIung fein bet|hult, bereit, 
unb nud) id) fttl^Ite mid^ toiebct leiblid^ geteinigt 

Xtog 1 bis 3 baten fd^on am 24. ©eptembet nad^ IBanfaffi bot«* 
ouSgefanbt. SWlt ben 3ügen 4 unb 5 matf d^iette id^ felbjl cm SWotgen 
beS 25. ©eptembet im a:age8gtauen ju lale. Slm gru& bet 2falaifc 
angelangt, jogen mit in Dftnotbofl«'3Hd^tun0 l^in unb ctteid^ten fd^on 



Digitized by 



Google 



5Die legten ©c^äbeltürnie. 283 

ndtfy einer ©tunbe SWarfd^ ben Safler|)Ia^ öon Äani-^ombole, toomit 
tDir an ber großen Serfel^rSftrage 93anbiagara^9&a]^igujia angelangt 
nmren. S(ani^omboIe Hegt in einer (Sinbud^tung ber @tetlnmnb. ^d^ 
leierte mit meinen SIetterlameraben nod^mafö einen ^ometer ^u^ 
rüd nnb f ammelte in btn ettoa 50 m fy)ä^ gelegenen älteren (Arabern 
noä) 23 (Sd^et ©S maren Anlagen in nieberen ©^Hilten, mie 
in @ongo. 5Die nieberen ©d^n^manern finb an ben alten ©räbern 
nid^t mel^r borl^nben, unb bie neneren Anlagen »urben natürlid^ 
nid^t geöffnet. !Der JReil^e nad^ lagen l^ier in einer ©d^id^tl^öl^e 
btfflo. in einer ^orijontalf^HiIte öon 335eft nad^ Oft nebenrtnanber 
I (jerftört, nur nod^ toenige ©feletteile entl^altenb), II (jerftört unb 
ol^ne ©felettrelilte), in (neu) unb IV (am beften erl^alten). Drei 
©d^bel »urben in ßÄnggf^HiIten gefunben, in bie fie ,,bertoe]^t" 
ober burd^ $U|>|>fd^iefer berfd^Iep|>t toaren, bie l^ier in größerer 
3öW angetroffen ttrurben. 

Aber auf ©d^äbel öon Äani^Äom&ole ioar mein ©inn eigentlid^ 
iwniger gerid^tet. ©d^on in a3anbiagara l^tte man mir öon einem 
fel^r einflujjreid^en Ogon erjäl^It, ber l^ier in einem fel^r altertüm^ 
liefen Zexnptl lool^nen follte. ^ag ber 3Slann aber fd^on t)or äBod^en 
geftorben unb begraben mar, bai fßxtt id^ in ftani^Sonfo, me^l^alb 
id^ fogleid^ btn SBeitermarfd^ nad^ SSanlaffi anorbnete. 3lber ber 
atte Tempel ftanb nod^. 

SSani-^omboIe bietet bon aQen mir be!annt geworbenen ^abe^ 
ortfd^aften bie malerifd^ften Silber. 3)ie ©teiltoanb ift ^er einge- 
buchtet, unb in bem grogen Sogen jiel^t fid^ bie Drtfd^aft, auä faftig 
grfinen gfelbern unb Saumgru|)pen auffteigenb, über ben ©eröU" 
fd^utt au3 mftd^tigen getöHoben bis in bie anftel^nbe ©teinmaffe 
^ein. Die greifen langen l^ier teitoeife toeit über, unb ju alleroberft 
ift gerabe unter biefer monumentalen Ueberbad^ung ba3 Heiligtum 
bei ftanigebieteg errid^tet. (SS ift ein jiemlid^ niebereS ®ebäube im 
Bamtnanaftil, baS mel^rere nebeneinanber liegenbe, teitoeife unter btn% 
Reifen gelegene Kammern entl^ält. SJer IReij beS öilbeS nnrb baburd^ 
erl^öl^t bag iuft über bem Sempel oben in bie ^etötoonb einige bienen^ 
lorbartige ©|)eid^er eingemauert finb, ba% einige ©äume ber toten 
©tein* unb ßel^mfarbe lebenbige J)eIoration öerlei^en, unb ba% bie 
£emt)etoanb außen mit allerl^anb Sier'- unb SOSenfd^enfiguren im 
Relief üerfel^en ift. iöiefer Kelieffd^mudC nrirb baburd^ nod^ mir- 
tungdboller, baß feinen ©eftalten burd^ bunlelroten ^nfMd^ eine 
leuc^tenbe ^taftil gegeben ifi ©olc^ »ilafttft^en, fhidfäl^nlic^en ar- 
beiten finb in allen, bem SBammafttl üernmnbten Sauarten bei ö|tttd^, 
beS SßigerbogenS gelegenen ßanbeg unb nid^t jum n^enigften 



Digitized by 



Google 



284 etebde^nteft ttap'vul 

bei btntn bed ^abelanbti nad)toti&bat. tKber fold^e Sirtungdiraft 
fanb id^ nirgenbd ^fd^en (Senegambien unb Xogo. 2)ie 2)ac' 
fieüungen maren burd^gel^nb ffymbolifd^er Statur. 

92ad^em bieS Silb genflgenb getoArbigt, baS @an^ bem Objieftid 
iinb einige (Sin^l^eitett burd^ 92attfett bem ©Kss^nBud^ an« 
t)ettraut tt>aren, begab id^ mid^ in baS innere. (Einerfeitd mad^te bie 
nad^ bem Xobe beS ^n^aberd eingetretene Orbnung unb ber unge- 
l^inbert fortfd^reitenbe Verfall einen traurigen (Sinbrud Snberep- 
feitS aber erhielt id^ aud bem gleiten (Srunbe bei biefer Gelegenheit 
bie äRdglid^Ieit, einmal ein fold^eS Heiligtum boüfl&nbig burd^^ 
fidbern. Sluger bem üblic^n ^ouSrat gab t8 t^erfd^iebene red^t weiA* 
niArbige iDinge, toie einen gefd^ni^ten ©tü^ballen, ber im ^nier*' 
l^igflen au2 einer reid^Ud^ "mit Slut bt^pü^ttn Ot)ferbanI bon 
Zdfm entt)orragte. ^ann fanb fid^ ein Sleibftein mit ßeinemen &t* 
x&Un, angeblid^ ein (mir unt^ierfb&nblid^ gebliebener) Öratetat^^arot, 
unb bor aUem entbedtte id^ unter einem barflberge{ifll))ten Zop\ ein 
Sünbel bielfad^ ^fammengemidelter (Stoffe, beren einge^enbe nnter»* 
fud^ung eine ^oppel\iQnx auS ^ol}, äRann unb 9ßeib auf einem 
gefattelten ^erbe, aniS XageMic^t brad^e. !{>a8 mar ein fdftlic^er 
gunb. 2^er Ögon, fein alter ,,99efi|er'^ nnir geftorben^ alfo erü&rte 
id^ mid^ fogleid^ bereit unb genHHt, biefeS alte ©tüdF auS ber Srb^ 
fd^aftdmaffe ju ern>erben. 

S)ie guten ^abe toaren übet bief e (trfl&rung nid^t toenig frapfHert 
unb fallen fid^ red^t berbu^t an. ^d^ erlunbigte mid^ nad^ bem Srben, 
bermoc^te aber teine Sntkoort gm erzielen. 9{ege trat toieber in 
gfunttion unb beffirad^ bie @ad^e im i$>intergrunbe mit einigen SOten. 
25ie erftc ^reisforberung Joar ,,fftnfjig grancS'^ aber „man muffe erft 
nod^ bie alten !Camen beS tDorfeS fragen.'' !Da fie nid^t ^gegen tooren, 
ertlÄrte id^ mid^ bal^, fogleid^ 10 ^anc8 an Ort unb ©teile 
beja^Ien, bie gigur toieber tinpadtn unb in mein ßager mitnehmen 
in tüoüen. ®efagt, getan! 3d^ nal^ t>on bem maddigen, alten Xemt)el 
^fd^ieb unb 30g mit meiner Seute in bai Sager, baS in^toifd^en für 
bie SRittagdrafi auSgejeid^net ^rgerid^tet toar, unb in bem berSh>d^ 
eine ^^auSge^eid^nete'' ^ül^nerfu^fie fd^on bereit l^ielt. 

®o billigen ftaufed lam id^ aber nid^t babon. $romt)t erfc^ien 
int SRittagi^jelt ein C^aufe bon etttm 30 — 40 alten ^t\b]en mit einem 
Siltualiengefd^enl unb ber Sitte^ bie gigur toieber ^rauS^ugeben, 
ba fonfi, td^ toeig nid^t, toad für ein Unglütf über bie gfrauen bed 5Dorf e« 
!ommen loürbe. ^a ertoad^te toieber ber alte Stoit^polt atoifc^en 
(Sutmütigleit auf ber einen, n)iffenfd^aft(id^er (Sm^erbSfiflid^t unb 
— Segierbe anbererfeitä, unb bag alte SKngen um ein öer^änbniS bei 



Digitized by 



Google 



t>\t legten €(^äbeltürme. 285 

btn dingcborcnctt Begann toitbet einmal. SReben unb Angebote einer- 
[eitö, Abneigung, Stblel^nung, ©eßenreben anbererfeitö, bann ®e- 
jd^enfe unb nneber ©efd^enle, baju ©d^etämorte, ©rfa^ratfd^Iäge unb 
enblid^ (Eroberung burd^ ßad^en. 

8118 tuir 1 Ul^t 14 aRinuten nad^ bem abmarfd^ unferer Seute 
bie ^ferbe befüegen unb Stbfd^ieb naiven, nxiren bie alten JXimen 
übet bie SRaßen öergnftgt, tanjten iubelnb unb tiefen ani ium W>titt 
luftige ©d^etjitoDtte ju. 

D D 

26. (Stpttmhet ®anfaffi. — SBit toaten in füb^üböftlid^et 
Kid^tung t)on ftani^iSbmboIe abmatfd^iett unb langten nm SUfyx im 
Saget bon »anlaffi mit bem betfammelten Stoffe bet ftolonne I an. 
Uni umtwnbenb fallen mit in SBeftnotbtoefl bie ©teintoanb afö .mftd^-' 
tige SWauet entfd^loinben. SBie fd^metjlic^ toat eS mit, t)on biefem 
inteteff anten (Sebiete 2Cbf d^ieb nel^men ju muffen unb nid^t nod^ toeitet 
in biefet Siid^tung f otf d^en ^u Idnnen ! SCbet e« ging nid^t an, baß Me 
ftanjöfifd^e Slegietung, bet toit fo teid^en !Dan! fd^ulbeten, i>utd^ 
unf ete lOajnHf d^enlunft in il^et S5emmItunflSatbeit ge|ldtt toütbe. 2Cbe 
galaife! 3Rit beinem ©ntfc^minben nal^m füt mid^ bie ftö^Iid^e 3eit 
bet gotfd^ung im 9HgetbogenIanb ein enl>e. Sot mit lag bie Stauet.— 

!J)ie »obenbilbung ifl l^et fel^t bemetfenStoett. ©on bem «ugen- 
blidt ab, in bem man nad^ ©übenl^inMe^fötoanb betlägt, .ttifftman 
am Sege leinen gelsblodf, gefd^ige benn einen (SetöHttma mel^ an. 
Sunftd^fl fenit fid^ bai ßanb etitm» ju einem flad^en, auiJgemuIbeten 
Otaben, beffen Abflug angeblid^ im SBeften, in bem »affatilanb, in 
einet gfetöft^Iud^t betfd^loinbet, um ben SHget auf untetitbif d^cm SQSege 
aufjufud^en. !Danad^ fleigtman ju einet SSJeHe auf, bie mit bet Stamm- 
l^öl^e bon ettoa 10 SRetetn übet bet SKuIbentiefe imtallel jut galaife 
i^ettöuft, unb bet bann gleid^Iaufenb nod^ eine ganje SReil^e gleichet, 
faum metflic^t galten bi8 »antaffi folgt SCbgefel^en uon biefen 
^ataHelfd^njellen fenlt fid^ nad^ meinen a[netoib-»eobad^tunaen 
baS ßanb bom gug bet ©teilttHxnb bis »anfaffi um ungef ffl^ 40 SRetet. 

Sn Stonlaffi mugte ed nad^ ^tSplaQmS 9RitteiIungen eine gan» 
befonbet» mettboHe Ouelle geben, einen alten Ogon, bet in i>et 
©tamme8fage befonbetä befd^Iagen nkit. ÜRit bem mollte id^fonfe"* 
tieten. Sßon 9Ra!i %aU ttrat id^ alletbingS fd^on in ftotitoti batauf 
aufmetifam gemad^t tüotbtn, bag id^ meine i^offnungen nid^t ^ Ifod) 
fpannen bütfe, benn feinet ftül^ten Jpettn SCngaben müßten meinet* 
feitg falfd^ aufgefaßt fein; bet alte $ett in »an!affi ^abe nld^t 



Digitized by 



Google 



286 3if6flf^M Stapxitl 

f oöicl SBciSl^it gcfjjenbct, ttrfc man erhofft l^ättc. 3fmmet^{n tnad^ ic^ 
bod^ einen Serfud^. 

Unter Ogon molle fid^ ber Sefer einen SKd^ter im Kerilolen ®inne 
ttioa eines alttefiamentarifc^n $tiefiet{laated borfhUen. ®te SKc^ter 
l^aBen jumeifl meltlid^e $fti(^ten unb Serec^tfame, mtb t)etfügen ftber 
einen ann&l^rnben^ n>enn aud^ bürdend ntd^t gleiten (Sinflug nHe 
bie Sagame. Stad^bem mir am 25. in unferem fel^r fd^Ied^ten Sager 
grünbUd^ eingeregnet maren^ fanbte ic^ ^un&d^fi 9ie%t unb meine 
^abe^^olmetfc^er auS, bamit biefe bie ndtige Sexlel^dgntnblage tyox* 
bereiteten. ®e^r \p&t obenbd lam 9tege rec^t bebrttdft mieber. 2)er 
9tid^ter l^atte baS ©efd^enf mol^ImoUenb angenommen, fic^ ju aQem 
bereit erfWrt unb nad^l^r in ber Q^e^pxadft — Q&rtiHid) Derfogt 

aSir machten und bennod^ am SKorgen bei» 26. ^ur feterlic^n 
iCifite auf unb trafen ben SRann auc^ too^toorbereitet in feinem nac^ 
jeber 9Hd^tung t)on Orbnungdfinn unb Bo^C^abeni^eit )eugenben 9t* 
l^dft an. di loax ein freunbtid^er filterer ^err in ben beflen^c^i^^n, 
ber in leiner Skife t^erfd^Iagen ober UfHg breinfd^aute, bielmel^ ein 
fo e^Hc^er unb bieberer Sauer t)om ^atriard^t^f) mar, mie man 
ifyn nur immer im ^Kibelanbe antreffen lann. SÖtit gutmütigem 
®rinfen erltfirte er fic^ ^ ieber ÄuSIunft bereit, beftätigte bie ©e* 
f anntfd^aft 3kalx Zatti unb lieg bann, bon fd^ndbem SRammon ber^ 
lodFt, alle feine S&eüS^eit fliegen. ^ belam nun in ^ißorifc^en 
!&ingen alles baS, alle bie nait> ptimitiot SßeiSl^it unb ©efc^ic^ts^ 
auffaffung ju ^dren, bie ic^ fd^on in SRopti unb Sanbiagara, in 
Xogo unb ftani-lBonfo, überaQ in gleid^r Beife, ^ ^ren belommen 
l^tte. ^ahti qufilte er fid^ entf d^ieben^ alleS ju geben, maS er mugte. 
Vbtx e9 tt>urbe nid^tS rechtes. !Z>ann ging id^ auf religidfe !3>inge 
Aber unb forf c^te auf biefem <Sebiet 2>aS Stefultat mar nod^ fümmer-^ 
(id^er. dx beflritt entfd^ieben, ein geifiUc^r ^o^er ^riefter im (Sinne 
S)eSt)Iagned )u fein, unb erlannte, mie jeber t^orl^er banad^ befragte 
$ab6, bie l^dl^ere SBürbe bem Sagame ^ 

9htn fd^tug id^ btn anberen, l^er nur nod^ fibrigbleibenben Seg 
ein. 3c^ fragte i^n erfl nac^ btm Urf^irung ber ,,einfübigcn" »dßcr, 
bann nac^ anberen fi^nlic^en 2RitteUungen beS franjdfifc^n Offiziers. 
^a maä)te ber alte, gutmütig grinfenbe $err ein fo bummeS @efic^ 
bag id^ fürs erfte überzeugt abbrad^. 993ir oerfid^erten nun alfo gegen^ 
feitig unS unfere greunbfd^aft unb ^od^ad^tung, unb bann teerte 
id^ in baS £ager }urüdf. 

<5inige ©tunben f|>äter !am ber SHc^ter bann mit einer 
Sleil^e alter Ferren, um meinen Sefud^ ju ermibern. SBir \pxad)en 



Digitized by 



Google 



<Dic leiten ©c^äbeltürme. 287 

nneber über allcS, hmä mein Jpcrj betoegtc unb nad) meiner SCuf** 
faffung bex S(rbeiten !DeSt)Iagneg t)on il^m ausgegangen fein mugte. 
S(Ber er Blieb Sleferbe unb fd^üttelte ben Stop\ faft nod^ Bebendid^er 
atö id^ felbft. Slm S^ad^mittog unternal^en töir bann nod^ einen 
gemeinfamen ©fia^iergang unb ))Iauberten ilber alle bie guten SHnge 
»Heber unb örteber. !Der @rfoIg blieb berfelbe. 81m 8lbenb toanberte 
bann lieber 92ege uxtb bie ^abe nHe nod^ einige inijtoifcl^en nad^ 
Sanbiagara eingetroffenen ^ulbefreunbe $u bem alten $errn unb 
pxtj^ttn n>ieberum an ber 3itrone l^rum, —immer mit gleid^em Mifs^ 
erfolg. 

3^ fd^ieb a(fo aitd bem $abelani>e mit ber Ueber^ieugung, ba^ 
einer t)on unS beiben l^ntergangen fein milffe, ^rr !{)et)tagned ober id^. 



Digitized by 



Google 




€(f||f kot 9ri| flimfc«. 



^d^tsel^nted Kapitel. 

3utn erften ^offtfdnige- 

27. @et)tember ab Sanlaffi, um 5 U^r 36 SRinuten hinein in 
ben frifc^n, feud^ten SRorgen, immer in gleicher Sntfemung bon 
ber gfolaife, beten immer gIeid^mA|ig fd^dne Sinie paxäütl ^ 
unferer 9ioute ben ^ori^nt bilbet di ift t)IatieS Sonb. ^ mib 
ha liegt feitmdrtö ein ®orf, gebilbet auS berftreuten @e^dften. 9n 
biefem Zöge ging ed nur bis nac^ ftoborrO''Sh^nj[e, am anberen ober 
Aber ftorro bis nac^ ftirri, unb an biefem Xage Derloren n>ir bie 
@teilto)anb balb auS ben S(ugen. 

^aä <3ebiet^ baS toir an biefen beiben Zagen burd^gen, ^eigt 
Ziemma ober !Djema ober !Biemma, unb biefer 92ame toirb, ie nac^ 
bem ein ^ulbe, ein @ongai ober ein Surbam il^n audft)r{d^t, aud^ 



/ 



Digitized by 



Google 



Sara crjtcn aRofjtWnigc. 289 

nod^ in <&tmma, ®emma ufb). umgetoanbelt. (SS ift fraglos ein 
fmd^tbateS, toertboIIeS £anb, unb mit ^ertounberung ttimmt matt 
toal^r, bag au|er ben in Iteinen bebeutungSlofen !S)örfern angefiebelten 
^bo nur ^el^ ^üd^tenbe gulbe eS Bemol^nen unb burd^ftreifen. ^Ile 
biefc Scutc, ^äbe toic gulbc, finb frcunbtid^ unb fo bcfd^ctbcn, Ja ein 
toenig untertoürfig^ ba| unter SSerüdfid^tigung ber ff^arfamen 93e" 
t)önerung unb geogra:p]^ifd^en Lagerung eine ^l^nung bon ber* 
^erenben ©türmen ber ©ergangenl^eit fid^ aufbringen mu|. S)a8 
Sanb tr&gt btn StuSbrudE beS @enefungSfd^Iummerd nad^ fd^toerer 
ShHfe, unb anberS lann man aud^ ben ^rieben nid^t berfte^en, ber 
l^er atmet. 

aber nid^t nur baS. ©ielmel^r toirb ber aufmerJfame aSeobad^ter 
fd^on wenige @tunben, nad^bem er in* h^aS Sanb !&jiemma ein«- 
getreten ift, eine (Jrfd^inung mal^mel^men, bie eine übertofiltigenb 
beutlid^e ®pxaä)t rebet 3e toeiter man in baS ©ebiet einbringt, 
beflo mel^r fallen bie mäd^tigen ©irra-a3äume, bie SaobabS auf, 
bie in mel^r ober toeniger beutlid^ er!ennbarer ©rupf^ierung unb 
änorbnung auftreten. 5lad^ bem ©erlaf fen öon Äoborro^Äenie nimmt 
bie gfülle ber alten ®te:|)))enriefen berart ^u, bag eS jutoeilen fd^toer 
ift/ ju fagen, mo eine fold^ ^ruppen^ufammengel^drigleit aufl^drt, 
unb mo eine neue beginnt ^enn hai lann ol^ne toeitereS atö 
feftftel^enbe Satfad^e gebud^t toerben: SBir l^aben e3 l^ier mit alten 
S(n|)flanpngen ^u tun, unb in biefem @inne finb bie SaobabS beS 
iDiemmoianbeS SWonumente, SWerfmale, au3 bereu SCnlage unb @r- 
Haltung toir ©d^Iüffe ^iel^en Idnnen, bie für bie Beurteilung ber 
Sergangenl^eit biefeS ßanbeS ungemein bebeutfam finb. 

©er ©irra (SlÄanbe) ober Äufa (Jpauffa) ift lein toilb unb nad^ 
unbeeinftugten S^aturgefe^en im ©uban borlommenber 93aum. !S)er 
Soobab gilt überall, loo er angetroffen toirb, aB anget^flanjter 
Saum, beffen ^rüd^te unb Glättet als ©f^eife^taten unb 2Rebi^ 
lamente fel^r gefd^t finb. 5Da| biefc mir läufig toieber^olte SCn*- 
gäbe auf Stid^tigteit berul^t, bafür ^abe id^ eine minbeftenS ebenfo 
läufige betoeifenbe Xatfa^e gefunben. Qun&d)\t befi^en alle alten 
©t&bte fo(d^ ^nmt. Sßo auf bem ÜRanbe^^Iateau bie S^Sume 
ifoliert in ber (Bteppt ftel^en, bort finbet ber Umfd^aul^altenbe aud^ 
mcift fel^r fd^neß in ber SlÄl^e SlÄauerrefle, ©d^erben unb anbere 
Selege einer untergegangenen ^Iturft&tte. ©el^r läufig aber finb 
bfe ©irraS aud^ in geraben Stetigen ober aud^ in einem StreiS an** 
gelegt, ber in alten 3^iten bie Ortfd^aft umgab, ©old^e IBaum- 
ringe ober «Sdleen traf i(^ jumal in ber ftanlan^bene toie im 
©ilben $ara!aS, alfo in ^ei 3^^tren alter ©tabthtituren. ©ie 

19 



Digitized by 



Google 



290 8((%e|ffW fta))iiet 

alten S&ume @egu4lottoS, bie in bet ^d^ t)on SitonS ^ßalaft 
^euie noc^ nwi^georbnet i^re im^wnietenben Sdbet gen ^hmnet 
recfen, toetbe id^ xAdft üetgeffen. dtiblid) toeig ond^ bet Sorben* 
gefang t>on fold^n Oaumonlagen ^ bemtelben. 

^ut^utage finb fold^e Xnfiflanjnngen taum mtfft gebcftud^Iid^. 
2>et ShtIturgaIot))> bet 9^u)eit ^ot onc^ bie ©nbonpiftninie ge^Midt 
nnb reigt fie mit fid^ fort, ttnb dbenfottrenig tote ein äRenfc^n* 
leben beanffirud^enber ^^ramibenBon begonnen toirb, ebenfotoenig 
toirb ein ©nbanfflrft — gon^ obgefe^ bon ber in fotd^m SBer& 
fid^ anSffired^enben äRa^tfüIIe — auf ben <Sebanten lommen, feine 
Stefibenjffhibt mit einer 93aobab''9nt)fIaniung ju umgeben, bie boc^ 
erft nad^ einem äRenfc^enalter eine toenig bemerlendtoerte Chtt« 
foltung erreid^. 9htr im SMiftenftreifen s^ifc^ X)alar unb 
@t SouiS fa^ id^ nod^ iunge SoobabS l^figer, unb ^ier tet^rftfen* 
tierten fie eine toirtfc^aftlid^e Unternehmung, fid^r aber nid^ boS 
9u8{terben monumentaler Sudgeftaltung. 

W)tx gerabe, toeil bie heutige @ubamoe(t fold^ @d^t>fttnon 
nid^t mel^r jeitigt, unb toeil toir annehmen bilrfen, bag bie tteber* 
ffl^rung in ba2 mobeme SebenStemfio burc^ bie mo^ammebonifd^ 
aßirtfd^aftStoeae erfolgte, ;gerabe beStoegen gen>innen biefe Saunt* 
riefen fflr unS ein bot>|>eIteS ^ntereffe. SS gibt jumal auf bem 
aRanbe«$Iateau eine Unmenge t)on Ortfd^aften, bereu Stamen noc^ 
einem ober mel^reren alten, i^re ©il^uette d^rafterifierenbes 
Sftumen gebilbet ifi, fo ©irralorro (b. ff. nthen einer 8(banfonie), 
fo Sananlorro (b. ff. neben einem Somba;), ^iatalorro (b. ^. neben 
einer d^ailcebra) ufto. ®ad bemeifl nnS immer, bag mir ed vxH 
einer Seodiferung $u tun ^aben, bie eine ober mehrere alte Se- 
t)öRerungHßerioben abgeldfl ^at, bie toa^rfd^einlic^ eine alte 9htine 
neu belebte unb nun leinen befferen 92amen für bie Ortfd^ft l^otte, 
aU eben ben nad^ bem baS ©tabtbilb d^ralterifierenben Sonnt. 
iSomit Idnnen loir aiiS folc^m Zatbeflanbe eine ^i^rifc^ Beileid 
betoegung erfennen, anS bereu Blutungen bie mdd^tigen Saum* 
fronen ftanb^aft i^re ^upter emf^orredten unb berid^ten, bog biefer 
Soben fd^on in alter Seit eine @tabt emAl^rte, bog SReufd^n untet 
il^rem ®d^atten n>anbelten unb ruhten. 

!{)iefe alten SoobabS aber betoeifen ond^ mieber boS, tood mir 
fo fel^r toid^tig ift, unb toofür id^ eine gan^e Steige t>on Sen>etfen 
gefammelt l^abe, bog nftmlid^ bie @täbtebilbung im ©ubon eine 
burd^aitd bormol^ammebanifc^e uxü> nod^ oietmel^ oororobifc^ <ir* 
fd^nung augerorbentlid^er ^iflorifd^er Xiefe ift iBir tmffen nAm* 
lid^, bog bie (Sitte ber Saobabt)fIan}ung nid^ norbtfd^ unb 



Digitized by 



Google 



8um erflen SRoffttanigc, 291 

iünqtttn, fonbctn dfllid^n unb Älteren Urf|)runge8 ift. SBenn nun 
eine filtere fran^fifc^ S(udlegung Be^oitptet 1^^ ba| Me ©uban" 
bdder borbem einen l^olb nomobifd^en SebenSn>anbet geffll^rt, i^re 
5Cörfer nnb ©el^dfte immer mit bem SCdfertwd^fel nnb na^ toid^tigen 
SobeSfdllen t)erlegt unb erft t)on ben SRo^ammebanem bie 9n<' 
läge fefler ©tSbte gelernt litten, fo toiberj^irid^t bem unbebinqt 
Mefe ©itte ber SJaumgilrtel. ^enn fold^e 2Cn|)fIanjungen erfolgten 
fid^rlid^ t)on Seuten, bie getool^nt toaren, toenn aud^ nid^t felbft, 
fo bod^ in il^ren 9{ad^{ommen 9ht^en aitd bem ^flan^fungStoerle 
3U ftiel^en, alfo bon ©täbtern. 

Unb <Stäbte mttffen unbebingt in biefen 8aumlreifen gelegen 
l^oben. Sei t)ielen Idnnen mir nod^ bie hreisfdrmige Einlage an ber 
(Stellung ber 93aoBabS ertennen. ^df glaube fogar mel^rfad^ toal^r^ 
genommen $u l^aben, ba| bie ®tabtplä|e über bem umgebenben 
<S(e(&nbe erl^aben toaren. di toaren boS gerabe bie ^t&c^en, bie 
t>on ben mftd^tigen Säumen umgeben toaren. ®ie Einlagen finb 
ungemein umfangreid^ unb bürften bon 1 bis ju 5 km !&urd^meffer 
fi(^ auSbe^nen. ®8 fiel mir auf, ba| id^ nirgenb« einen Srunnen 
fal^. Die (Eingeborenen berid^teten mir aber, ba| fie mel^rere ©teilen 
fennten, bie ftarl eingefenft feien unb eingeftürjte Srunnen bar- 
ftellten. 3n Zu, loo toir bom 29. bis 30. Dltober lagerten, tourbe 
mir ein Srunnen ge^igt, ber eine erftaunlid^e Xiefe l^atte. äRit 
einem gaben bon 30 m fam id^ nod^ lange nid^t auf bie SBaffer- 
flSd^e. Sr hmr in einen felfenl^arten ßateritboben*) gegraben unb 
ret)rdfentierte fomit ein gan^ au^erorbentlid^ed 9ßer{, toie ic^ eS 
ben l^eutigen CSingeborenen auf leinen ^U ^trauen lann. 

^er aud^ fonft toeift biefeS Sanb ®puttn alter Sergangenl^eit 
auf. 2Re^rfad^ ritten toir über Heine ^ügel unb tei&oeife arg ab" 
gefd^n>emmte Sobener^ebungen, bie mit il^rcr roten garbe unb bem 
ungemein ^ol^en <&effalt an Xot)ffd^erben fid^ als ed^te £umuli er« 
iDiefen. SS toaren ^ilgelgrftber, bie im ftleinen baSfelbe Silb s^igten, 
nHe bie mftd^tigen (Srbt)9ramiben graralaS. !S)aS alfo Iftgt nnS fd^on 
auf bie etl^nifd^ unb {ultureHe Sufitf^ätigittit ber berfd^touttbenen 
Seiool^er ber Sanbfd^ft 2>iemma fd^Iie|en. 

98 fei aber gleid^ l^ier txtoä^nt, ba^ bieS nid^t bie einzige 
»efiattungSform ifl, beren QtnqniWt fid^ au« after 3eit no(^ er- 
Igelten. Sielme^r bergen bie alten fbaofxibi nod^ l^ie uttb ba toert^ 
botle Reliquien, ®d^e( uttb anbere ©leletteile bon 9Renfd^en. 2>ie 



*) (H \ft SU bemei^tt, bo^ \d^ feit htm f6täaf(tn ber gfolaife in bev Umgebung 
t»on Zu sttsn erften SRote hcA Boteritbol^ets anitaf. 

19» 



Digitized by 



Google 



292 l^tae^iite« Stapüd. 

93äume finb $ttm Zeil funfigeted^t su fold^n Xotettfc^reinen fftx- 
gerichtet unb ettoa in 3k(amif)&^t mit einem (Singangdfenjlet t>tt^ 
fe^n. SCKetbingS be]^au4)ten einige (Singeborene, ed totoen l^er^ 
natütlid^ XfUdc^i: benu^t, ober toir toiffen fe^t too^I, ba| an ber« 
fd^ebenen ©teilen bed SBeflfttban bon einer gan$ befUmmten SoIfiS^ 
fc^id^t ^eute nod^ fotc^ Saum^d^ten !ünftlid^ angelegt werben, ^df 
felb^ l^e im fianbe X)jiemma feine ©d^etfunbe in ben 8aum« 
^dl^Ien gemad^t, fanbte aber, fobalb id^ in SBa^ignjla t)om fBox" 
^anbenfein nod^ unberül^rter ®rabbAttme l^drte, 9tanfen nod^ 8an, too 
er bann aud^ eine ^bfd^e (Smte an ©c^eln einl^eimfen lonnte. 

^amit ift ^toeifad^e SeflattungSform für biefe alten !^emma« 
(eute nad^getoiefen. X>aS beutet aber nid^t ettoa o^ne toeitered borauf 
]^n, bag fic^ l^ier $loei berfd^iebene Sdlferfd^aften abgelofi ^oben, 
fonbern ifi bamit ^u erKdren, ba| biefe alten Setoo^ner in fil^id^ 
»eife toie SRanbe unb SBoIof in ftaften jerfielen, bie toie bort fo and^ 
^ier oerfd^ebene Sefiattungdtoeife ilbten. S)ad ift eine nHd^tige fftft^ 
^Kung aö ®runblage für tocitere Sorfd^ung, unb fomit erfc^einen 
uns bie Saumriefen in bot)t)^Item @inne als toa^r^afte SRonumente 
einer untergegangenen, tool^lgegUeberten ®t&btelultur. 

QtS ift nid^t fd^toer, bie IuIturgeogra|)l^tf(^e unb htltur^i^rifd^ 
Sebeutung beS Sanbed Djemma }u d^ratterifieren. ^m fRorb« 
toepen Hegt ba3 ßanb ber g^Ifenbetool^ner, geflüd^teter ^abe, im 
©üboften bie (Sttppt ber raubluftigen 2Roffi (Sd bebarf feiner 
Srflärung meiter, toer l^ier SerbrAnger unb toer SerbrSngter iß. 
®ad alte Shtiturlanb ^jemma ift eine leidet berfbftnblic^ (Srf^mmg. 
SS mug uns aber nid^t nur als baS Jhtiturlanb intereffieren, mS 
bem einige ^abeftdmme flogen, fonbern aud^ alS baS, auS bem 
bie l^cutigen SlÄoffi einen Seil il^rcS ftuIturguteS uxü> 4>hütS 
geholt ^aben. 

D D 

X)ie Saobab^ru^t)en reichen bon ber gfolaife bis nad^ SBal^iguia. 
!Diefe Verbreitung bedK fid^ mit ber alten Sejeid^nung 3>iemma. 
Uttb toenn man unter biefem 9^amen l^eute nur nod^ ein fteineS 
SanbflüdF, baS ben Storbteil beS alten £anbeS bilbet, berfieH f^ 
Hegt baS baran, ba% bie SRoffi eine längere 3^it ^tnburc^ in toeiterer 
SluSbel^nung nad^ S^orben gel^errfd^t ^aben, als fftntt. ®übHc^ bon 
SSal^iguia berfd^inben bie alten ^nme fo gut toit ganj, tool^I 
ein 3^i^^n bafflr, bag bie eigentlichen 8oltal&nber an ber ^ie« 
grflnbenben Shtltur garafaS feinen Anteil me^r l^en. Sir n>erben 



Digitized by 



Google 



Sum er^n a^offtlönige. 293 

f^tet f e^en, toie anbetiSartig baS ©iebelungStoefen ber Alteren Oolto^ 
Ittitttten befd^ffen toat. 

Sn^ifd^n tt>in id^ aber meinen Stetfeberid^t lieber aufnel^men. 
SBir rüdften fd^nell bortt>drt8, — am 27. laflerten toir in Äoborro* 
Stenie, marfd^erten am 28. erft bid Stoxxo unb bann nod^ bis Stirri, 
100 mS fd^ed^te unb fe^r befeite ^ütten ein Unterlommen boten, 
fo bag ein näd^tlid^er Xornabo und grttnblid^ eintoeid^te. 3^^^ 
SRonate ft>äter erft l^drte id^, ba| bei ftorro, unb jloar bid^t bei 
bem Stafti^aufe eine Sel^mgrube ©elegenl^eit ^u Slu^grabungen bietet, 
bie fotoo^I alte ©ifenfad^en toie ©teintoerl^uge liefern, ^offent* 
lid^ nimmt fid^ ein Stad^folger biefer ®ad^e an. 3ßit ^rri Ratten 
toir bie SRoffi^Sanbe erreid^; ein berittener ^rbecercle fam unS 
entgegen, um unS namens ber Sertoaltung ^ begrüben unb bie 
Seitung ber Lebensmittel«' unb Sagerbeftellung ^ übernel^men. 

J6on nun ab reiften toir {tets in Segleitung erft eines, bann 
mel^rerer fold^r berittener ^olijiften. ©S toar baS eine redete SBol^I-' 
tot fflr uns, btnn toir erl^ielten baburd^ ben (Eingeborenen gegen- 
ftber ben @ttmptl ber i^egalität 9htn brandete id^ bie äSünfd^e nad^ 
«affer, Srenniolj, ßebenSmitteln für bie ßeute unb ^ferbe fotoie 
aud^ Kal^rung für unS felbft nur biefen lanbeSlunbigen @taatS- 
angefteUten |u übermitteln. ®ie forgten für f^rompte Lieferung 
einerfeitS unb betoa^rten unS anberfeitS bor allju l^ol^en 
Sorberungen unb Ueberteuerungen, ba fie mit Ztaten unb 
Reifen in i^ren SSejirfen Uiol^t bertraut toaren. S(u|erbem er- 
toiefen fie fid^ ft>äter, als baS unS gefleHte 2:rÄgert)erfonaI immer 
fd^Iec^ter tourbe, als auSgejeid^nete Sluffel^er ber Xr&gerlolonne, — 
bis toir an bie beutfd^e ®ren^ tamtn, an ber fie auS nal^eliegettben 
®rünben oerfagten. 

9m 29. ®tptembet ^gen bie ftotonnen burd^ bie fonft etoig 
gleid^e ^ttppe, bie aber ^ier burd^ bie läufigen 93aobabgru|)t)en 
eine fd^dne 3i^^^^ erhielt. 9IS toir am 30. nad^ einem SRarfc^e 
öott iVi ^tunbtn ©anga erreid^ten, entbedfte id^ jtoifd^en ben ^ütten 
unb einer fumpfigen Slieberung ein eigenartiges Denfmal. STOel^rere 
{ugelig gefd^Iiffene unb einige lonifc^ auSlaufenbe fonHe aud^ toalsen- 
förmige Steine teuren sufammengefügt unb ftellten eine Art fleinen 
ttttarS bar, — eine D^ferftätte, bie mehrere ®t)uren bon ^ül^ner- 
unb 3^6^n(?)''^(ttt erlennen (ie|. (SS toar ein-S^toe ober Sa6toe, 
baS fc^nfte ©teittbenhnal biefer 9[rt, baS ic^ iu ®efid^t belam, 
uttb id^ begann fogleid^ ben Serfud^, bie ©ad^en ein^u^attbeln. aXit 
trteler WtUfft gelang eS, an biefem Zage wenigstens bie beften 
@tttdk ^ erlangen. 8on SSal^iguJia auS fanbte id^ bann fl^iftter nod^ 



Digitized by 



Google 



294 näf^fM AatHiil. 

efauttol ^ttrfiff uvb eroberte nod^ boS te^te ber toertoolleit Seftostb* 
teile. ®ie befinbett fid^ ^etite famtlid^ im äRufeum fflr SdHer^ 
fanbe itt 8erßn, beut bie 9htbo(f«9ir(l^to)^ftttng mtfere ^ob^^'^aiitiii' 
(ung übertoiefen ffot 

äRit @anga litten toir bie Ie|te, toeit nad^ Silben borgef d^obeite 
(Siebetung ber ^ab& erreid^ 2>ie einzigen, bie old toirfiic^ 9e- 
bdOerung bed filbUd^n iDietnma^SanbeS aitgefe^ toerben Idmteit, 
finb gfulbe, bereit «iel^d^t ^ier l^rrlid^ bUl^t 2>a bie leidet b^oeg^ 
tid^ @iebelungen biefer ^irtett aber ttteift ^mtid^ toeit bont ^upt^ 
toege attgelegt fittb, fo mad^t baS gatt^ <Sebiet bis Sal^gitjia beit 
(SiitbrudF {tarier Serdbuttg. — 5Der XageSntarfd^ botit 30. ©ef^tentber 
toar ber erfie unferer fd^rfett ,,aRoffiritte''. 9Bir legtett t>on morgetd 
6 U^r bis nac^ittagS 6 tt^r 66 km sitrfldF, itttb bie eiitjelites 
burc^ ^ilfSntattttfd^often itt %u ttttb ®attga ftarf berttte^rtett Sh>Iimiteit 
trafett erß uttt 9 tntb 10 tt^r abettbS eitt. — Sud^ fott^ d^arc^ 
terifierte fid^ biefer Zag fel^r fd^rf als (Sitt^ug ittS SRoffiloitb. 
9laäfi>tm tDir uttt SRittag ^ruttt boS ^orf gefflrd^tete 8i)Ita<dtteI^ 
geUbtbe tttit attfiel^ettbett, CalD^altigeit @attbfieittfd^tett erreid^ 
l^ttett, fal^ett mir uttt yA VLfft t>or uttd bie Sbette, oitS ber bie 
8ftmtte ttttb ^ftttfer ber Idttigtid^ ttefibett^M^t Bol^gt^a atsf* 
ragten, uttb gleid^^eitig bi^t Dor itttS eittett Xrftgeryug tttit ttte^reren 
Keitertt uttb eitter Xragbol^re. SOSbalb lotit uttS ein tt>ei|er Se^ 
amter etttgegen, ber uttS mitteilte, baB er feinen fd^merlranbn 
Stameraben nad^ Sattbiagara tratt8|>ortiere. — Oftmatt f^^fiier, totnn 
idf an ben Shranten- ttttb (Sterbebetten in SBa^igttjia, SBagabugn ttnb 
Xenlobttgu fa|, mu^ id^ baran benlen, ha% mir biefeS ©^idCfot 
burd^ bie erfte Begegnung im SRoffilattbe geloiffermaBen angebentet 
toorben toar. — — — 

lieber ben mAd^gen $Ia^ ber meit angelegten Station SBa^i* 
gt4<t f^te f d^on ber ben Xomabo oerfOttbettbe 9Bittb, als niir bttrd^ bie 
SMnigftabt ritten. 2>er Stotnmattbattt ^rrier uttb ein ittnger Ser^ 
toaltungdgel^fe entf^fingen ttttS anfS tool^Itooaettbfie, ttttb fo ft^tteQ 
att tndgti(^ fachten toir ein ttttterfontmett (SS gab sttti&^ß ein 
l^Iid^ aSiinommen, bettn ^ierl^r l^atte ic^ ben tttd^tigen SRbaQa 
Steita nebfi SBeib uttb einigen Shted^ten t)oratt8gefattbt @ie l^otten 
einige Xrftgerjfige in fd^neüem äRarfd^e l^rl^r geleitet uttb geigten 
mir nun bie in einem Bagerfd^u))4^n auf fdp#ettben Stellagen 
untergebrad^en Sauen uttb ftdrbe, bie Sammittngett, Xattf^artiSd 
unb aUerl^attb tteferbematerial ent^ieltett ^a ttun im £aufe beS 
8bettbS ttod^ bie attberen XrAger$age ber ^aut>t!oIonne uttb am 
folgettben ber unter 9htffa 2>ierra fiel^ttbe 3^0 eitttrafett, fo toar 



Digitized by 



Google 



Sunt erften a^ffUdttige. 295 

bomit btö auf boSientge, toad bei ^ugetöl^off int fübtid^en ^obo" 
lonbe teilte, baS gan^ berjeitige (S;t>^^itiottSt)erfonaI Detfammelt. 
Sßal^iguia follte metner Sefiimmung nad^ ober ein Slaftott erfter 
Orbnung toerben^ b. 1^. l^ier foIIte hcS gefamte (&tp&A einer grünb«« 
lid^en 92eui)rbnung unb Unterfuc^ung untertoorfen toerben. 3n 
3kopti toar ber ut^ }ur Serfügung {ie^enbe Staunt fo befc^r&ntt, 
ba| boS Umf^aden audgefc^Ioffen nnb fomit ber grdgte Xeil ber 
9agage t)on 8amato an, alfo bie gan^ 9tegen^it ^inburd^, nid^t 
gelfiftet toar. föir befanben und übrigens am energifd^ auf« 
tretenben (Snbt ber 9legen^it. Sßom 30. ®tptemhet bis $um 8. ON 
tober l^atten toir nod^ tftglid^ S^ifc^en Vs5 unb Vt6 Ufft btn (Ein^ 
fa^ eines grünblid^en XrofiengemitterS ^ ber^id^nen uttb bann 
{eine ®üffe mel^r. m\o: ^nSpaätn, Süften, Steinigen, (Einmotten 
unb SInSrangieren. dS toat lieber red^t bieleS berborben unb 
barunter leiber einige SaOen meiner beften ©toffe, bie an einigen 
Stellen burd^efault toaren. ^d^ l^atte mir fc^on oor längerer 3^^^ 
eine ^ilfsiolonne mit weiteren Xaufd^rtileln bon Samalo auS 
beorbert, bie mid^ in 9ßagabugu ober 9ßal^guj[a erreichen follte. 
Seim 9Lt(blid meiner jufammengefd^mol^enen <Sd^e berfe^te mid^ 
ber ®ebanle an ben mdglid^en Serluft biefer ^ilfSfolonne in un« 
angenel^me SeAngftigung. ^mn ba au(^ meine ®elbberpitniffe 
red^t bebauerlid^e tamren, fo toar eS mir nid^t gan$ Kar, toie id^ 
bei einem ettoaigen ffiegbleiben ber Samafoer bie Stolonne bis 
Xogo bringen follte. 



gntereffanter unb angenel^mer geftaltete fid^ fd^on ber jtoeite 
Zeil ber Arbeit, baS (Stubium ber SRoffi !I>ie ®nban<^tämme 
toaren mir bis bal^in vertraut geworben als @tSbter, Sauern, SBanber«- 
loufleute, Sarben, ^nbtoerfer, ȟftentoanberer^ Wirten, gifd^er unb 
^ftger. 9llS am 9Rorgen beS erften Oltober ber ^errf d^er beS ftdnig^ 
reid^S ^atenga an ber <St)i&e feiner SßürbentrAger unb ^dflinge 
Über ben toeiten $la| auf unfer SSol^nl^ai^S ju ^erangeft)rengt fam, 
um mir feine erften <S(rü|e ^ entbieten, ba toar eS mir Har, bo^ 
boS für mid^ eine ntut (Jrfd^einung toar, — ber ÄeiterMnig, ber 
ifttt eines SleiterabelS. (SS toar ein feffelnbeS Silb, baS bie bunte 
Sd^ar bot, nnb totnn id^ aud^ f|>ftter in Sktgabugu, Saffari unb 
@o!obe inM)ofantere 9leiterf|>iele, pompffa^tttt ftleibung unb grdgere 
fteiterfd^aren fal^, fo toar id^ bann bod^ fd^on )u fel^r an fold^e 
^Mlber getodl^nt, uvx gleid^ aufnal^mefAl^ig ju fein, toie in Sßal^iguia. 



Digitized by 



Google 



2% tUHt^^^wM ttüpM. 

Unb mit &pannunQ fa^ id^ au beit SufOfttungen entgegen, bie 
baS ^tubiunt btefex Sente mit fid^ bringen mngte. 

@o fel^t f(^en ging ed ja cdlerbingd mit bem (Ernten ber 
ttrfffenfd^aftlic^n <ikirben nid^t Sanid^ fa|en bie l^ol^n Ferren 
fe^r ffeif unb mürbeftroj^nb uml^r. SefonberS ber ^rr ftdnig 
toar gons nnb gar iSIeid^Itigteit unb Qhcf^^nf^it fBMäfttnb bie 
(Srogen feines Keid^ fic^ ^iemlid^ fc^eH meinen lodenben ®(^ä^ 
ergaben unb meine auS Somalo mitgebrad^te te^te gftafc^ im Shreife 
uml^ergel^en liegen, blieb ber ftdnig einfad^ SMnig, unb boS foU 
mir Seranlaffung geben, einige Sorte ftber afrilanif c^ — id^ meine 
innerafrifanifd^e — ftdnige ^ ffired^en. 

m @(^einfurt^ feiner^ tyon bem ildnige SDhtnfa ber SRang^ 
battu emt)fangen tourbe, berblflffte i^n baS Idniglic^ äSefen biefeS 
SRanneiS, ber in bem orientalifd^en nihil admirari fo gdlnblid^ er« 
^gen n>ar, bag ber farbige ^nnerafrilaner l^ter bem ©d^Ieiet 
biefer grorm gAnjIid^ berfd^manb. 9e^nlid^e sieobad^tungen l^aben 
t)iele Steifenbe in berfd^iebenen <8egenben biefeS SontinenteS gemoc^ 
unb iäf felbft ^abe fold^ t^fd^en (Srfc^inungen im &iü>tn toie 
im 92orben reic^Ud^ tennen gelernt ^d^ glaube nun, bag eS gar nid^ 
fo fd^er ifi, fie ^ erflAren. äRan mug fid^ nur bie eine fe^ 
fie^enbe Zatfad^ bergegento&rtigen, bag n&mlid^ ber Sieger in ollen 
Verlel^r^ngelegen^eiten ein fe^r Mel feineres Sntmffungd^ unb 
Sd^icflid^IeitSgeffl^I ^at, alS bie norbeuro)>ftifd^en 8dIIer. d» lonn 
roofjll aU »iemlid^ fidler l^ingeftellt toerben, bag bie enormen ©dfü" 
fatön>ed^fel unb ^fd^toanfungen ber innerafrilanifd^en 9e^dRerung 
einen SRanget an Veranlagung ^r ^erfdnlic^Ieit, )u in ber Ser*- 
erbung gefieigerter ^nbitnbualit&t mit fid^ gebrad^t l^aben, unb bag 
toir in biefem SRangel eine OueUe kneler unS fonft un^er^&tblic^ 
(Bigenfd^aften )u fud^en l^aben. 

2)iefer äRangel an ^erfdnlid^Ieit 1^ fd^n im allgemeinen inner* 
afrilanifd^ ȟrgerleben jur $olge, bag jiebermann beftrebt ijl, 
einerfeitS fein inneres nac^ 2RdgIid^Ieit gel^im }u l^alten unb 
anberfeitS ein guteS S(uSlommen mit ber umgebenben Seit }u er«* 
galten, ^et Steger lennt laum eine grdgere (Sefal^r, alS: fid^ eine 
Sldge )u geben unb im engeren £ebenS!reife ausflogen, (fö Oft 
alfo eine S(rt ^igl^eit, bie ^urd^t, fic^ in Siberft)rud^ mit ben SU' 
fc^auungen ber anberen ^ fe^en, bie ben Sieger ununterbrod^ 
in ber JDefenfiöe erlitt. Diefe allgemeine Steigung jur 3>efenfiM 
lommt im religidfen Zehen in einem unglaublich SoQaft Don 
©d^u^amuletten, (Sd^u^bilbern, @d^u^bilnben ufto. t^m StuSbntdF, 
im fojialen Zehen aber in bem Seftreben, fid^ tattboü ju be* 



Digitized by 



Google 




Si)pcu bcg Saioffilanbcg. 




Safd 3S. 



Oelc^nungeti »Ott g^rift «attfeti,/^^^'^^ 



Digitized by 



Google 



8ttm crften SWofftfönigc. 297 

ntfftnen. Wtit biefer Seobad^tung getoinnen toir gan$ unge^ungen 
ein »crf5bftnbni8 für ba« 2:alcnt bcr 9tcgcr, fid^ fd^idfJid^ ju betragen. 

3d^ benufee biefe ©elegenl^eit, bie ©d^icflid^Icit beS un* 
berül^rten 9ieger8 auf einem ganj befonberen ®ebiet ju crtodl^nen, 
xt&mliä) im ©ejuaHeben. SBo auc^ immer in ^nntxa^ila iä) reifte, 
nie fa)^ iä) auf bem £anbe ober in abgefd^Ioffenen ©tobtgebieten, 
ba| ein Sieger einer t)orüberge]^enben $rau aud^ nur im geringften 
eine ^eugerung ber Sead^tung gezeigt l^te, bie ein finnlid^eS 
gntereffe angebeuiet l^te. 3&tnn man bebenit, toie in ben ^aupt*. 
ftraßen im 3^^^^ ^^^ eurot>äifd^en großen ©tobte j[ebe iugenb- 
lid^ unb burd^ $tifd^e, $itanterie ober ftleibung auffallenbe n^eib«' 
lid^e (grfd^einung öon ben 8lugen ber aWdnnertoelt bireft üerfd^Iungcn 
toirb, toie fie mel^r ober toeniger brünftig mit unb ol^ne ^ugen*- 
jtoinlern, jebenfaltö mit bem beutlid^en 8lu3brudt einer ffiritil 
betrad^tet, getoiffermaften entfleibet unb verfolgt toirb, — toenn man 
fid^ biefen Satbeftanb öor 8lugen 1^, fo mu| eS angenel^m auf* 
faäen, baß man in befagten SSer^Itniffen 3ttnerafrifa8 fo ettoaS 
nie finbet. Unb biefeg ©ermeiben finnlid^er Äufmerffamleit ift 
nid^t ettoa auf einen befonberS fittlid^en 3^8 ^^^ ©efinnung lurüdt' 
jufül^ren. — obgteid^ tool^I ju htbtnttn ift, baß bie ftÄnblge 6in- 
l^altung fittlid^er 0orm unb babei ein naturgefunbei^ ©efd^Ied^ti^* 
leben ol^ne er}toungene dntl^altfamleit fraglos l^öl^ere ©ittlid^Ieit 
zeitigen — aud^ nid^t auf bie Surd^t, ba3 toeiblic^e SBefen burd^ 
^inftarren ju betäftigen, }u fr&nlen ober ju ärgern, fonbern lebig« 
lid^ auf bie ©d^u, anberen 2Ä&nnern in bie Ouere ju fommen. 
^uf biefem Gebiete l^abe id^ fo t)iele SS^al^rnel^mungen gemad^t, bag 
eine Sdufd^ung auSgefd^Ioffen ift, toobei id^ natürlid^ nid^t ju betonen 
braud^e, baft bie Surfd^en fold^en 3:rieben inftinttit) unb nid^t 
betougt folgen. ' 

Qti ift 'intereffant, fefl^uftellen, bag bie ©d^idHid^feit in ®e- 
fd^Ied^tSbingen nur im begrenzten fojialen 8erbanbe aufred^t^ 
erl^alten n^irb. ^n großen ©täbten beS ^nlanbei, in benen ber 8er^ 
fel^r bie fid^ unbefannteften Elemente burd^einanbertreibt, lann man 
fd^on bie fd^öne 2ÄaSIe ber ^orm fallen feigen, unb an ben Ättflen, 
cm benen ber eurot>äifd^e ^^efe^eSmobuiS bie (Eingeborenen t)on ber 
gfurd^t t)or jben füllen Stad^e^ unb ßiferfud^tS^ubem ber SDHttoelt 
befreit l^at, lann man eine tierifd^e ©innlid^feit auSbred^en feigen, 
bereu Sßilbl^eit mid^ immer toieber bie er^iel^erifd^e S^d^t, bie ipt 
gefd^toffenen ßeben ber innerafrifanifd^en ©emeinbeöerbdnbe tiegt, 
l^od^d^en leierte. 



Digitized by 



Google 



298 ndfi^t^uM tMiiü. 

KIfo als ^ornt unb $ofe (toetm audf bott rfidCtoirfettbet fttoft) 
mu| i^ bie &äfiAiäfMt im Augeten fepteOen Sebett be^eU^nen. 
Unb genau bie gleich 2>ffinition l^e id^ fttt bie IdnigHc^ Sftrbe, 
bie SeamtenunternHlrffgteit, fotoie iebeS allgemeine roie befonbere 
anfUhtbige Oenel^en im ®onbetberbanbe biefet 2tvdt. (SS lam 
einmal ein ^rungufürft mit feinen (Setreuen auS feinem 9BaIb« 
neft in mein Saget, um mic^ ^ begrfiBen. S>et 3Rann ffoüt 
noäf feinen Qtnxop&n gefeiten, ^ebod^ befugte er leinerlei 3ttu%itt, 
3ntereffe ober 8(ufmertfamleit für meine $erfon. (Er erfd^n fo 
gteid^güttig, ba| id) auBerorbentlid^ erftaunt n^ar. S>ann reid^e 
id^ il^m bie $anb. dt fal^ fie erftaunt an. VLi er t)erfianben 
l^atte, ba| er bie feine l^ineinlegen follte, gitterte er am ganzen 
Seibe, — fo energifd^ brac^ baS fid^erlid^ mfll^fam jurüdgel^altene 
gfurd^tgeffll^I fftxt>ox. @eitbem glaube id^ nid^t me^r an bie innere 
(Sleic^gflltigleit biefer 2tutt. 2>ad {iftnbige inflinltit)e streben, i^r 
Innenleben gel^eim ^ Italien, gebiert ein f(^uf))ieIerifd^eS S>ur(!^ 
fd^nittStalent unb eine fd^auf))ielerifd^e Uebung, bereu Z>ur(^fd^uen 
uns babor ben^a^ren mufi, bon ber Au|eren SBürbe auf eine (Seelen^ 
toilrbe fd^He|en ju tooKen. iDaS ben^ieS unS feber engere Serfel^r 
mit fotc^n Potentaten, baS betoieS mir auc^ toieber ber Serft^ 
mit bem SWnige ber SRoffi t)on ^atenga. 

(Sine gfotge beS SeftrebenS, fid^ (infolge mangeD^after $erfdnli(^ 
leit) ftu|erli(^ anfbftnbig unb formeß mit ber SRiÜoelt ab^ufinben, 
ift, bag ber 9}eger nie ben SBunfd^ eineS Seiten glatt unb Dar 
abf (plagen fann. SCbfc^tagen ifi nic^t ^^lonbentioneH'M S>aS toiber^ 
fprid^t feiner, öon einer ,,getoiffen gfeigl^feit" biftierten ©itte. »ünft^ 
id^ t)om 9}eger einen (Segenftanb }u laufen, ben er nic^t üeröuBem 
toia, fo fagt er beftimmt nid^t: „X>en ®egen{tanb mag id^ bir nic^ 
geben", fonbem er toirb fagen: „5Den (Segenflanb win i^ bir 
morgen bringen." gffir ben »eger üerftel^t eS fic^ bei fold^r «er* 
l^gung t>on felbft, ba| fie leere gform i% nur auSgefprocJ^n, vm 
mid^ nid^t burc^ eine glatte 9P&toeifung }u drgem. vtbtt er beult 
gar nic^t baran, mir btn (Skgenftonb „morgen" ober an irgenbeinent 
folgenben Xage ^ bringen. 3m l^dd^fien (Srabe l>erbl&fft ift er 
bann, loenn id^ il^n ein fHuir 2^ge ft^dter treffe unb i^ fage: 
„5Du l^fi ia gelogen! X>u l^fi mir ben (Segenftanb ja gar nic^ 
bringen tooKen!" 9lad^ feiner 8(nfid^t l^t er fic^ fa mit feiner 
iBerl^gung, bie er gau) felbßberfUbtblid^ nur formal gegeben ffot, 
burc^auS fc^iddic^ htnommtn. (SS ift gau} falf^, gegen eine fold^ 
8(nfc^auungSn)eife mit SBut unb dorn unb £figenfd^Iten $u gfelbe 
3U jiel^en. 5DaS ift n^irtlic^ leine Sfige, — folange bie Ser^eigung 



Digitized by 



Google 



Sunt ftfteit SKofftiönige. 299 

als lotVDenÜontüe $ontt bet ^(Blel^nung unb fomit in gutet 
9)tftn$unfi lurfiert Qtt^, totnn bie ti)nt)entii)tiene SRünje butd^ ben 
tuxop&i\d)tn Wtatlex äuget Shixi gefegt toirb, — etft bann ift eS 
eine folf^ aRün^e, eine Sfige. 

3n biefet (SrtenntniS eröffnet fid^ bem (Suto}>der felbßDetfUlnb^ 
lid^ ein <&thitt bet ftonflilte. ^d) ^obe eS nic^t ndtig, bieS ^iet 
auSjuf ulkten; ieber toitb, bem angef))onnenen gKü>en folgenb, t^er^ 
9e6en, ba% and btn berart entftel^enben ©d^ierigteiten unb 3kij^ 
t>er{l&nbniffen bet teifenbe gfotfd^t fid^ leid^tet l^etauSfinbet, atö bet 
anfAffige Seamte, beffen ^flid^t ti ift, einen ntnen ftutS ein^ufül^ten. 
!Z>et gfotfd^t toitb ftetö gut batan tun, fotgf^tig batauf ju ad^ten, 
ba| bet (Singebotene, mit bem et fa bod^ nut futje Seit 5U tun 
}fat, nidft auS bet gfaffung gebtad^t tuetbe. dS ift fa gat nic^t 
fo fd^toet, fi(^ einmal biefem ®eifte, biefet l^ol^Ien Steugetlid^leit 
an}ttt)affen. SRan t)etgeffe nut nid^t, ba| biefe l^ol^te tioxm gat 
leinen S(nf))tud^ auf 9Bettfd^ung aU (SbelmetaU mad^i S)ie 
Attgete SBütbe ift ehcn nid^t flD^glan^ bei inneten ©el^alteS. 

Seif))iel: 

3nt £aufe bet ttntetl^altung etjAl^Ite ic^ bem ftdnige t>on 
^enga, bag ed lebet ettto}>difc^e gfiltft ffit eine Sl^tenfac^e l^alte, 
feine fömtlid^en tegietenben Sll^nl^etten ausn^enbig $u lennen. 3c^ 
ftagte, ob bie 2Roffi^5tdnige auc^ bie 9lamen il^tet SCItbotbeten 
lennten, et fagt: ia; — id^ bitte um bie ßifte; — et biltiett mit 
bet biebetften SRiene bet SBelt ettoa 30 9}amen; — id^ fd^teibe. 
S>ann bitte id^ il^n, nod^mafö ^ tuiebetl^olen. Ott ffiijUt toitbn 
bon botn an, — eine gan) anbete Stetige ! Zableau! — fiilge? 9}ein, 
fid^t nic^tl 5Det SKann l^at mit einen Gefallen tun unb fid^ in 
ein euto^ifd^S gfiltftenHd^t fe^en n^oHen. 3n SSal^tl^eit ift in 
9ftila <Skfc^ic^t8Ienntni3 lein SilbungSfac^ füt g^tfien, fonbetn füt 
Sänget, ^tieftet, (Sdfamanen uftu. 9}ac^]^et fag idf tagelang mit 
alten getel^tten SKoffi ^ufammen, nvb biefe fetten moHten fid^ 
l^alb totlac^n, als idf fie batan etinnette, n^ie bet ftdnig feine 
Spänen l^atte auf^l^Ien tuoKen. Unb bodf f)atten fie bei bet ®i^ung 
bom 1. Oltobet il^tem ftdnige fo etnftl^aft jugel^dtt, ofö tebe bet 
bie pntt äßeiSl^eit 

Wfo SRaSfo! 

D D 

VBet biefe SRaSte ftel^t btn bunllen Potentaten oudge^eid^ei 
3d^ mdc^te mit etlauben, fie ein toenig }u (ftften, uxib (abe l^ietmit 
bie fiefet ein, an einem fd^nen 9tad^mittage in SBal^guia ein 



Digitized by 



Google 



300 844el)nM.lhitKtä. 

^etb $tt befteigen unb itt meiner SegteÜuttg einen 9Ktt in Me 
StbtdqihuxQ ^u unternel^men. SHe Station liegt im ®iÜ>tn btt 
&iobt, nxib nm ben „^^alafi'' beS betaeitigen ^ertfc^etS jn erteil!^ 
muffen tuir in notbnotbdfUic^t Stic^tnng »toifc^en ben Zedent unb 
(Sel^ften l^inteiten. Die ,,@tabf ' madft einen nic^tö tueniget als 
flAbtifc^n (Sinbnuf, benn bie 2000 bis 3000 »etDo^net leben in 
tt>eit jet^eut liegenben Oel^dften, jtoifd^n benen ©orgl^ttm^-äfelbet 
angelegt finb, bie in bet ledigen ^al^ed^eit übermonnS^c^ onf^ 
gefd^offene, in l^rrlid^ (Sxün ptanqtxü>e ^me tragen. 

(SS ifi ^ftorif c^eS Sanb, burc^ öaS toir »iel^en. X>ie «olfSfage toetl 
aüerl^nb ßegenben »n erjöl^Ien. 3umal ein ?unft muß und feffeln, 
ber nHe lein ^meiter im SKoffilanbe bon @agenranlen umf^ionnen 
mirb. CS finb baS bie Xrftmmer einer über alle gelber unb ®e§dfte 
aufragenben 8urg. Die <3efd^{(!^te lennt gan» genau ben (Srbouer 
biefer Shtine unb l^at bon i^m me^r ^ erjOl^Ien, als bon irgenbeinem 
anberen Vorgänger beS l^eutigen 5tdnigS. (ES niar ein ä^l^rann, ein 
Sü>inq^ttt, btt, aus btm Unglütf geboren, in £anbfluc^t erlogen, burd^ 
toeife ßel^rer in ftong, ber ©tabt alter »itbungunterrid^tet, in @egu, 
bem legten ^lafre großer nationaler Shaftleifhing, mit Xvnpptn ouS* 
gerilflet, nad^ ^atenga ^rfidfel^rte unb nod^ Vertreibung beS Ufnr^ 
t^atorS eine Z^anniS ol^ne SKalen unb ©renken einfftl^ren tooHte, 
ber aber bann burd^ bie S«uberftafte ber untermorfenen €tftmme ge* 
bänbigt hmrb. ^n biefem ^aha ftango ift bom «otte bie <9eftalt eines 
SKoffi^errf d^erS ausgemalt morben, toie fie rdä^ trefflid^er ge^eid^net 
fein lann; unb bie einjetnen 3^8^ berSegenbenfaffung bieten unS ein 
nmnbert>oneS Silb beS fulturetlen (SefügeS, auS bem baS ^en ber 
^robin^ ^atenga ertoud^. Die raublufHgen ^amüienitoipe bet 
SKoffi^rrfd^er, bie (Selel^rfamleit üon ftong; bie folibe ®taatsfraft 
bon ®egu, bie fd^amaniflifd^e Qcaibtttta^ ber alten Oft** urd> @üik 
ft&mme! (SS ift alleS erl^altenl Unb menn toir nun l^ren, ba& biefer 
^errfd^er biefe 8urg aufgebaut l^aben iooOte, fo l^od^, bag man t)on 
il^rem Dac^ auS bis nad^ Djenne ober @egu, atfo nad^ ben filte^ 
Säubern ber 9HgerIuItur fc^auen Idnnte, fo erlennen uHr barin eine 
(Erinnerung an bie £atfad^e, bag unter biefer SKofftbede, bie fid^ an^ 
Qtbliä) bon Often nac^ ©üboflen l^in ausgebreitet ^aben \oü, eine 
bon Seften l^er l^ier eingebürgerte SKanbe^^Shtltur l^eranS^^ 
f))üren ift. Bir befinben unS j[a auc^ auf bem ©übranbe beS alten 
2anbe8 Dfemma, unb n^ir braud^en oon ben Shtinenl^ügeln nur ben 
SHd in bie gfeme fd^toeifen ^ (äffen, fo erlennen loir beuüic^, ba| 
nad^ flioxbtn ^a gro|e Seftänbe alter SaobabbSume ^^n, bie im 
©üben boltlommen fe^en, — Xagereifen toeit, nid^t ettoa nur in 



Digitized by 



Google 



3um etßen IRofflfdnige. 301 

@id^tlreiS.~(SS ift Ja lol^ncnb, in biefcn ßänbern Jhilturgcogropl^ie 
}tt treiben! 

VÜti ßanb! Did^t neben ber Siuine liegen einige alte, aber 
towl^terl^altene ^änfer, in benen mftrbige Seute ein Säd^teramt t)n* 
nnitten. ^n ber Siefe beS SobenS rnl^n nnter biefen ©ackern tote 
Stdnige, mit beren ©eelen Äönig unb ^riefter beim jäl^rlid^en loten- 
feft fftüd^pxad)t 4)flegen. ^aS ift alter 93rand^, bie ©rnnblage einer 
atten Religion. S>er n^ürbige C^onift Slbberral^man ben ^Ibballo]^ 
htn ^mtan ben 9ntir di^^abi etffi^fitnn^, bag 1497 ber gläubige unb 
fel^r berel^rungSttrflrbige Äaifer ber ©ongai, 8t8lia*2Äo]^ammeb, an 
Slaafira, ben SKoffil^errfd^r, eine Sotfd^aft mit ber $luff orberung 
fanbte, fid^ ^um SRol^ammebaniSmuS ju belel^ren. 2)er SJi^of fil^errfd^er, 
fo erjfil^It ber <£]^ronifl, l^ielt banad^ in Segteitung feiner l^ol^en 8e* 
amten im l^eiligen Silbertemf^el beS Sanbed eine 9fHt(f)>rad^e mit ben 
?(]^nengeiftern feines i&oufeS. (Sr fragte, ob er bemSJerlangenbeäStSHa*' 
SRol^ammeb nad^Iommen follte. 2)arauf erfd^ien bem ftdnige ein 
öerel^rungStoürbiger ®rei8 nnb fagte im 9iamen ber ©erftorbenen: 
,^9}{emafö totxbe iä) eint fold^e ®ad^e für eud^ annel^men. 3m ©egen«" 
teil, Ql^r follt mit ienen Beuten lömpfen, bis öon eud^ ober il^nen 
ber te^te gefallen fein nrtrb." ^Darauf erfolgte bie 8lbfage unb ein 
fd^rer Sh:ieg, in bem ^SKa fiegte. — ®o berid^tet unS ber alte 
Sl^ronift bon ©Uten, bie bis in bie ^euytit l^inein tebenbig 
geblieben finb/ 

3&ir fe^en unferen 9litt fort unb ne3^en ^unäd^ft eine ftarle 
Kaud^oHe ^um Stid^t^unlte, bie auS mel^reren Ouellen auf^ufteigen 
fd^eint ÄIS »ir um bie ffidEe eincS ©el^fteS lommen, feigen »ir auf 
einem grogen $(a^e gtoifd^ einem @orgl^umfeIbe unb btm Oel^dft' 
gem&uer ein mannSl^od^ angelegtes @(^attenbad^, unter bem an 
etbm 5el^n ^tnetn einige itoanjig ©d^miebe tätig jfinb. 2>er emfige 
SfteiB biefer Beute, bie bei unferer ^nniU^erung laum auffeilen ober 
gar il^re Arbeit unterbred^n, intereffiert unS um fo mel^r, als biefe 
aR&nner nid^t ettoa (Sifenfd^mieben, fonbern mit ®u|arbe{t befd^äftigt 
finb. (ES finb ®elbgie|er. 93elanntli(i^ entbrannte nad^ ber Eroberung 
t)on Senin unb ber (Ertoerbung beS barin gefunbenen „SronjeguffeS'' 
in ben ftreifen ber S^feumSgelel^ten ein m&d^tigeS S^tereffe .für 
biefe Arbeit, für beren fd^dnfie (Sr^eugniffe Xaufenbe nxib ober 
Xoufenbe ausgegeben touxhen, um il^ren 8efi^ ju fid^ern. liefen 
„Sronsearbeiten'' bin id^ na(!^gegangen unb J^abe il^re (Spnttn bis 
}um mittleren 9hger l^in an ben $robuIten einer l^eute nod^ emfig 
betriebenen Shtnft bebeutenben WterS nad^n^eifen Idnnen. geben^ 
falls ift ber iSkbanle, fie Idnne bon ber iSKtinealüfte auS burc^ 



Digitized by 



Google 



302 Xf^l^^iiM Mopiiü» 

(Snxopätt eingefül^tt toorben fein, butdfauB irrig. 3n ben tüfnth 
qtapf)i\6)en fdixtbtn toexbt idf auf biefe ®a(^ eingel^en, unb id^ 
lonn meine gfreunbe nur aufforbem, bie ^erbe anzutreiben, bannt 
loir und auf bem Sege }unt SRoffitduige ^atengod nic^t aOni^ 
lange aufhalten. 

S)er „^(da^' beS $errf d^erS liegt l^ter btn nftc^^n gfelbem. (Br 
bietet nid^tS, gar nid^tS 9^fonber8. Son äugen fc^on gar nic^t; unb 
ic^ bitte meinen freunblid^ Segleiter um 8ergebung, toenn iäf iSfa 
enttSuf d^t l^be. SS ift ein (Sel^dft ttrft bad aUer SKof fifflrßen, bieOeüi^t 
fogar ein inenig verfallener unb meniger gut imßanbe gelten, als 
baS, in bem mein ©pejialfreunb, ber Idniglic^ ^ofbarbe, ^ouft 
9ßa8 i6i ffiex t)orfft]^re, ift ein ed^ter, red^ter Saueml^of. 9iadi bem 
(Eintritt burd^ baS runbe Zorl^uS lommen ioir erfl an einer Xenne 
öorbei — bie fonfl au|er]^alb Hegt — unb l^alten an bem er^ 
@|)eid^er an, um absufleigenT SBir gelten um eine eingeftfir^te ^üttt 
l^erum unb treffen bann mit einem urgemfltlic^ breinfc^uenben, 
geeiert fd^munsetnben unb ettoad k)erlegenen alten $erm sufontmen: 
feine SKoiefliat, ber $err ftdnig — notabene in Qiöü, toUl fagen, 
er l^at feine 9Bürbe abgelegt 

(Siel^ ba! ^a ift toieber ein Seleg für baS, toad id^ obenfagte. 
^er groBe 9taba nnir bei feinem tKntrittS^ unb SegrilgungSbefuc^ 
ganz 9ßflrbe, aud Ir^ftaQifierter ober minbeftenS gef&ttigter Söfungl 
$ier ift er ganj Sauer, ein fo guter, alter fterl, toie nurbenfbar. dt 
lächelt fogar! 5Dad ift fel^r einfach %n toerflel^en. (Sd fel^It l^ier ber 
Stallen. (Sr ift nid^t umgeben t)on feinen (Srogen, bie fic^ in i^rer 
^errlid^Ieit baburd^ gel^oben füllten, ba| er, ber ftdnig, ber Oberfle 
t)on allen, als Sfirbentrager inSflrbe obenanftel^t. @o ein ^ere^ 
monieH agierenber afrilanifd^r ^rrfc^er ift thtn aud^ ein fojio*' 
(ogifc^eS ^robuft, baS (Sr^eugniS feiner Umgebung. 9Hmm Me Um^ 
gebung fort, unb bn fud^ft t)erge6enS bie SBürbe. 

$ier bagegen ift bie Umgebung „Sauemtum''. Unb berMnig 
ift ganz Sauer. Um irgenbeine (5d(e gudtt neugierig ein üeineS 
SK&bd^en, fo t)on 10 ober 11 ^a^en. VIS 9}anfenS Slicf auf fie fant, 
lagt fie quielenb bon bannen. (ES ift eine ftdnigStod^r, unb bnr 
dugern ben entfd^iebenen ä&unfd^, bie SldnigSlinber lennen ^lernen. 
^er alte $err ift nid^t abgeneigt (Er fü^rt unS in baS näc^fte^öflein, 
uxtb l^ier f darren bei unferem 8(uftaud^n fogleic^ einige 20äBeibIein 
freif (^enb auSeinanber. @ie l^en am l^o^n SKal^Iflein ge^nbenunb 
^er |)Iaubemb il^rer %ad^mittagSarbeit obgelegen. Süt fe^ itnS 
auf einige ^auSgerSte nieber unb toarten ber Dinge, bie ba lommen 
foHen. X)er SMnig fenbet einige ingloifd^en l^angelommene alte 



Digitized by 



Google 



3ttm etfteit SRoffUlhtige. 303 

^audblenet leintet ben gfraueniSlettten ffet, un6 bann toetbenbutd^ eine 
8etB{nbnns8))forte einige berfd^ftntt fic^ ^ierenbe ftdnigSlinbet ntel^ 
ober to)eniget energifd^ auf unferen $of gefd^oben. 

^d^ nel^me eS afö felbftberftänblit!^ an^ baB bet £efet bief e 5tdnigd^ 
Hnbet f id^ nid^t in @|)i^cn' unb ©amtlleibctn öorfteHt. 8tber Immerl^ln 
ttritb er etttnid erftaunt fein, n^enn id^ ifytn nun fage, ba^ bief e Heineren 
unb größeren ^rinjeffittnen, ble ein Älter öon 8—15 Qfa^ten l^aben^ 
atfo jum Seil f d^n rec^t l^übf d^ enttoidtelte J)amen finb, — f^jlitter- 
fafemadCt uml^erlaufen. ,,ÄIeiber finb l^ier toenig ©itte", bemerlt 
Slanf en, ,,f elbft lein ©d^urjtuc^ um bie SKitte", f a]^re ic^ fort, — bief er 
junge 3Rann nmr bo6i gau} nnb gar nid^t etl^nologift!^ bef(!^tagen — . 
3)iefe nadten ffidnigälinber n>aren ebenfo l^erjige, gragiöfe Oeftalten 
Süie bie ber nteifien Säuern, unb eS nmr aud^ gar nid^t fd^n^er, il^e 
Serlegenl^eit ben tpeigen aKSnnem gegenüber fotoeit ^ übertpinben, 
bag fie eine ^atfd^l^anb gaben. SefonberS, afö bann bie ^,ftdniginnen'' 
felbft (notabene reid^er gelleibete, aber ebenfo fd^ue 3Befen) in ben 
ftreid ber Heinen @oiree gebogen n^aren; unb olS ein Xof^f braufenben 
©orgl^umbiere« in unfere ÜJHtte gcfc^oben n>ar, baflol^ ber le^te 8ieft 
ber ©teifl^eit, unb ttHr f a|en al« ebenfo gute greunbe unb »efannte ju^ 
fantnten, toie irgenbtoetd^e norbifc^en 93aueri$Ieute, bie am Sonntag 
^ ben 9}ad^bam auf „ein SHertetflflnbd^ Sefud^'' gelommen finb. 
9(ud^ bann, al3 auf bie 9tad^rid^t bon unferer ^fite im Stdnigdl^ufe 
einige ber $od^mürbentr&ger bei 9ltidfti fid^ brau|en ^u üerfammeln 
begannen, ftnberte bai$ 93ilb fid^ nid^t n^efentlid^. ^er alte $err geigte 
mir auf meinen Sßunfd^ nod^ einige ßinrid^tungen feinet ^ofeS, bann 
nahmen nHr Slbfd^ieb t)on ftdniginnen unb ftönigdlinbern. S>er ge^ 
mfttlid^e alte $err begleitete und noä) in ben 8orl^of, in bem bie 
,^®roBen" fid^ berf ammelten — unb laum hmr er braugen, ba hmrfen 
bie l^ol^en Ferren fid^ auf bie ^iee, berül^rten ben Soben mit ber 
®tirn, fd^Iugen bie @rbe mit ben gfAuften unb murmelten il^r „^Idba, 
noba!'' Unb ba mar ber SMnig aud^ nHrHid^ toieber SMnig. Die 
®tanbei3umgebung mar mieber gefd^affen, unb baS ^upt bei alten 
Sauern blidtte mieber burd^ einen Stallen unnal^barer Sftrbe. 

D D 
aSein Sagebud^ füllte fid^ mit l^ftorifd^en Äu^d^nungen unb 
ben »erid^ten altertttmlid^ ©Itten unb Seremonien- tStberjun&d^ft 
gelang eS mir nid^t, $ur Änfd^auung eines retigidfen Xan^eS ju 
fommen, fo bag iä) mein £eib eined XageS bem ftommanbanten 
$errier Ilagte. SereitmiHig, mie biefer liebenSmürbige $err immer 
mar, lieg er fid^ fogleid^ eingei^nb unterrid^ten, um maS ei fid^l^an-* 
belte, unb aU iä) i^m nun fogte, bag eS fid^ um einige S^temonien 



Digitized by 



Google 



304 



K4tdc(itM Stapiid. 



anbete, bie ber ^iaffttSitÜ tnViptidfen, utib meines SBiffenS gerobe 
in biefen Xagen f&Qifi feien, loenn man bid bol^n auc^ tiKtl^rf d^einlid^ 
btn (Suropäetn fold^e nod^ nid^t t)otQefü]^ l^obe, fo trat er fogleü^ 
mit einigen angefel^nen SReligionS^ftuptem in Serl^nblung, unb 
nadf einigen dtüd^pxadftn in Heinem ftreife toaren meine aSftnfd^e 
ber (SrfiUIung nal^egerildt. 

^ann htad) ber ZaQ an, an htm \iäf t>or nnferem Sager in guter 
SKorgenfhinbe bie erften SBango mit ^ren an ^»ei SKeter l^o^en 
SKaSIen einfanben. (S8 ttKir ein im|)ofanter8lnbIidt, unb meine SRonbe 
gaben gerne ^n, ba| fie fold^ ®ad^e h\S bol^in nid^t gefel^nunbbon 
il^r auc^ nod^ nid^t gel^drt l^fttten. Diefer 2:ag ttKir aber ein gro&er 
Safttag für mid^, btnn wenige @tunben ffi&ter, mdl^enb id^ mit ben 
aSangoIeuten 5u emften ©tubien in mein 3iinmer mic^ 3urlUfge}ogen 
^atte, lam 9{ege atemlos an unb melbete mit bor Slufregung 
}itternber @timme: ,^Les grands prStres sont arrivesr' 3ioÜ^udf unb 
gebcr flogen jur ®eite. gflugS übergab idf bie SBangoIeute für^^ 
forglid^er SBad^famleit — bamit fie mit il^ren »erit^ten mir ni(^ 
in^if d^n entn^if d^ten — unb bann j[agte id^ l^inaud auf bcn grogen 

9li(^tig, ba fd^aUte mir fd^n ber bum|)fe ftlang il^rer ®Ioden 
entgegen, unb ba brüben ffil^rten fie im f d^on m&c^tig angefd^Oenen 
»reife intereffierter ^ufd^auer i^re fc^loerfaßig fleifen ZSat^ auf. 
©ie beteten gerabe jur 3:ettga, jur SRutter (Srbe. 

Bat bad ein Srefltagt 



ß^'C^ 



ecuca 



fnme. 







V'. 



W«_^ . 












i. 



:^^:^v^ 




Sunt 8bf((ieb bom (Soubemeur (JEIogel an £eo ^obeniul» nac^ SBagabttgu 
gefanbteft S^Iegramm. 



Digitized by 



Google 




aRobeme antoenbung alter 

OronaeguBfunfi; ber neu« 

gegrünbete ^SRofflotben". 

dla^ bem Original. 



n. 



9Xeun3e]^nted Kapitel 

garte Seiten. 



kun mu| id^ mein ^^agebut!^; burd^ büftere 9ßod^n n^eitet-* 
füllten. 2>et Xob toar batnafö emfig in feinem dxnttffanbtotxl tfttig, 
unb feine (Senfenfireid^e ftredCten oud meinem fubanifd^en 2thtn&* 
treife einen ^m nad^ bem anbeten l^in. 9Ro))ti l^atte id^ nntet 
bem 3^id^n beS XobeiS t)ettaffen. Sanbiagata l^atte ein junged; 
®tab. SDie n^eige Hautfarbe gilbte bamatö in biefen Sönbetn. 5Der 
Weit t>i)n Sanbiagata lag leibenb in WlopÜ. (Sin @d^etlranler 
sog bei unferem (Eintreffen in ffial^iguia an nnS borilbet. Unb 
nun foKte id^ ben guten ftommanbanten ^erriet bem Xobe tnU 
reißen. Stber id^ tonnte e8 nid^t. 

(Eine? 9tad^tiS, »iemlid^ ft>ät — iuft l^atte id^ 9lanfen nad^ San 
obgefanbt — tam er in meine Sel^aufung. @r l^tte gefeiten, bag 
id^ nod^ auf fei unb arbeite unb muffe mit mir plaubttn, benn 
il^ fei fo gar fd^Iimm zumute. (Seine trugen l^atten fd^on jenen 
gl&fernen, ftarren ^uSbrud, ber mir fo fel^r k)ertraut ift. (£r fieberte 
unb f))rad^ ^<^{üg babon, n^aS fid^ n^ol^I aKeS ereignen Idnne, n^enn 
er ie^t ftftrbe. ftflrjlid^ erft l^abe er gel^eiratei gfieber unb (Sorge, 
fd^loere @orgen |)od^ten an feine (Stirn. 9Bir )>tauberten nod^ eine 
Seile. !S)ann brad^te id^ il^n mül^fam }u 8ett; aber id^ bermod^te 
i^tt nid^t ju Überreben, eine Ärjnci ju nel^men. 

20 



Digitized by 



Google 



306 9{eunae6nted ftopitel. 

9m anbeten Xage l^atte er einen aXalariaanfall, lieg mid^ aber 
ni(!^t tommen. (Erfi al8 baiS @(!^n)ar))imffer eintrat, rief er ntic^ 
l^inüber. 5Dann begann id^ mit allen 9)tittetn, bie mir }ur Ser* 
fügnng flanben, mit bem afrilanifd^en SHlrger um ben guten ^erriet 
in ringen. 3iaäf einigen Sagen fc^ien i6i ©ieger; ba8 ®<^arj* 
toaffer n^ar fori XkiS gfieber fanf k)om SRittelmal l^rab. ^l>ei 
Patient lonnte 9la]^rung ju fid^ nel^men, aber er toat rw6) ^aSb 
betäubt. 3^ atmete auf. Slber n>er befd^reibt meinen ©d^redf, als 
id^ mittags bei meinem 8efud^ meinen hranlen gfteunb in feinem 
8ureau t)or feinem @d^eibtif(!^ fi^enb fanb. (ün infames ©ublelt, 
ber Sto6) beS ftommanbanten, k)on beffen Q^l^aralter fein $err mt'* 
ummunben bie fd^te(!^te{te Sef(!^reibung gegeben l^atte, bem idf ober 
in meiner Slbmefenl^eit bie Obl^ut beS ShanlenlagerS ant>ertraut 
l^atte, toar auf bie unglüdlid^ 3bee gekommen, einer ^ontofie' 
regung feines $errn nac^utommen, il^n in fein Arbeitszimmer }tt 
bringen unb iffm lebe, unb n>enn audf bie gefAl^rtit^^fte Srfrifd^ung 
iu bieten, bie ber ^iebembe verlangte. 9htr eine @tunbe mar iöf 
femgel^alten unb biefe ©Imnne 3^* ^<^^^ genügt, bem Xobe bie 
9)tac^t Aber ben armen $errier ju geben. 

ffiaS ber Sommanbant in biefer @tunbe alles ^a fic^ ge« 
nommen l^at, l^abe id^ nic^t erfal^ren. (SttoaS 9hl^Iid^S nmr fici^r 
nic^t barunter. 

(ES n>ar ein fel^r tragifc^eS @(!^idfal! ®erabe an biefem Sage 
em)>fing ber iunge Hilfsarbeiter beS ftommanbanten, ber einzige 
SBeige, ber auger mir in ber <3egenb n>ar, bie Stad^c^t, am anberen 
Xage n>erbe ber Sr^ k)on SBagabugu, ber Dr. ^ouet, mit einem 
Sh:anfentranS|)ort burd^Iommen. 9htn iagte ein (Eilbote mit $f erben 
bem 8(r^e entgegen, ^d^ n^ugte, bag eS nat!^ bem (Sefd^^enen 
nichts mel^r nft^en !dnne, aber eS foUte gefc^e^^en, n>aS unS nur 
immer mdglic^ n^ar. ^n \p&ttx 9ia6ft tarn ^ouet auf leud^nbem 
^ferbe an, — ju ^pät\ Jhirj t)oxf^tx toar ^rrier öerfc^eben, unb 
fd^on l^ämmerten auf htm grogen $ta^e bie ©d^reiner an ben 
»rettem, bie ben erften »eigen in »al^iguia unter bie (Srbe 
bringen foHten. 

8(rmer, armer ^errier! !I>aS sterben ift i^m nid^t leidet ge* 
toorben! (Er l^atte fel^r fd^ere @orgen! 

£>% biefe @orgen in Sfrila! Bit matt unb farblos ift bo(^ 
l^ute nod^ baS Silb, baS bie guten Qtutopäex fic^ in ber äRe^r^a^ 
bom Seben beS 8(fritanerS ausmalen! 3SHe bequem ift bie 9ox* 
fteüung t)om „Wedfen", öom „ShiItur|>ionier", öom „ta^rferen »ater- 
lanbSfol^ne'', ber ba braugen mit frifd^m 3Rnte fflr feine groge 



Digitized by 



Google 



^orte Seiten. 307 

®ad)t l&ntpft, unb „fröl^Iid^" in bcn 2;ob gcl^t. SBic narrcnl^aft 
nittflt fold^r <S>ptnd) unb ©inn in bic unenblid^ biel fd^tpctcre 
©otgenipclt bc8 „bort unten" l^incin! 3Bic fttmntctlid^ Hein er- 
fd^nen bie ,,$elbentaten" im Siaume biefer !DuIber, an beten SSett 
leine liebe $anb bie galten au8 ßalen unb ©tirn ftreid^t, unb 
ble fo joft, ad^ fo oft unb bann fo fd^toer mit bem Zobe ringen, 
loeil fie nid^t miffen, toai aud benen tperben tuirb, bie fo fern finb 
unb bod^ bie £e6enS{ieme bleiben, ^ä), toaS ift gegen bie Ouat 
biefer gerne, biefer Debe baS „^elbentum"! 

5Die yiaä)t über Ho^jften unb l^mmerten bie gitttnierteute, unb 
eS toar, afö ob biefeS Stlop^tn trauembe unb fied^ SDtenfd^en k)on 
naf) unb fern l^erbeirufe. !5)er erfte, ber eintraf, toar ber Patient, 
btn Dr. Qouet nad^ SSanbiagara bringen foHte. Qti toar ein fefter 
aXenfd^ unb SJi^ann, ein greunb bei Serftorbenen. Ott l^atte einen 
fidfen ßeberabfjeß, unb mußte o^jeriert toerben. S)er jtoeite, ber 
anfam, toar ein SSeamter, ber nad^ Senlobugu reifte unb unter- 
toegS t)on einer 3)^i3enterie befallen tourbe. 3)a ber @d^toerIeibenbe 
fid^ am anberen Sage beffer befanb, feierte Dr. Qouet mit bem 
2>^denterielranlen nad^ Sagabugu jurütf. (Snblid^ langte aud^ jener 
^err an, ber am 2;age unferer Slnhinft ben ffiranlen au8 SBal^iguja 
^ausgebracht l^atte. ®r l^atte bie fd^Iimmfte ftranll^eit bon allen. 

!Da8 toaren bie ftranten, bie afö erfte an ftommanbant ^errierd 
®rabe trauerten. !5)er ganje ©uban erf(^ien mir toie ein grogei» 
So^arett, unb alle Steigen erfd^ienen mir toie ^ilger am Staube 
bei Grobes. 

D D 

am 17. Dftober lam Stanfen oon »an jurüdt. !Die SluSbeute 
an @d^eln für bie SJird^ohH@tiftung toar bebeutenb, aber für 
meine etl^nologifd^n Sebürfniffe l^atte er nid^t mel^r aU einige 
^eid^nungen unb 5Portriat-ftd|)fe einl^eimfen tonnen. 5)ie gulbe l^atten 
il^m il^re l^iftorifd^e Sßeidl^eit nid^t ))reidgegeben. 9}anfen brad^ mit 
ber erften ffiolonne nod^ in ber gleid^en 9iad^t auf, um bie ftül^Ie 
unb ben 3)tangel an @onne ^ nu^en. ^d^ felbft fe^te mid^ mit 
bem ®taht unb ber toeiteren Kolonne am 18. fo frül^ auf, afö baS 
SRorgengrauen mir geftattete. Sraud^te id^ für meine Slouten- 
iiufnal^men bod^ immer S^ageSIid^t. 

3ßir legten bie ©trede bon Sal^iguia biiS SBagabugu in brei 
^o^j^jeHotonnen binnen 6 j;agen jurüdt. !J)en erjten Sro| fül^rte 
SWttffa !Oierra, ben jtoeiten Sreballa, ben britten 2»uffa ftuloballi 
^ebem Srogfül^rer loaren ein ©arbecercle unb brei Unterführer 

20* 



Digitized by 



Google 



308 9lttm^tSfttM Stapütl 

fotuie 16 (Erfa^triget beiQegeben. 5Det etfle Xrog traf toor UBi^ 
ber )loeite mit und, ber britte am Xage nad^ uttS ein. 2)a< ^erfonol 
toax ie^t fo gut gef d^ult, ba| id^ mid^ f aft xm ttid^tS me^ }tt lammecic 
brandete, fonbern mit meinem @tabe bom (Sanken toSgetöft bleiben, 
meiteroel^en ober feitto&rtS tmm ttege, olfo nad^ Belieben, mic^ 
beniegen tonnte. iDoS l^atte gan} bebeutenbe Sotteile. 3)^1^^^ ^^'^^ 
idf mit meinem ^omburi nac^getabe fo genau berttaut, ba^ i<^ 
genau beredten tonnte: 3 SHnuten @(!^ritt entf)>re(^n ly» SHmtten 
Xrab unb einer SRinute (Salopp. IDer toeige ^ngft ^otte in biefer 
3eit nod^ nic^t bie ^dl^e ber Shaftentfaltung erreid^t, tüofft ober 
befanb et fid^ auf ber ^dl^e ber Schulung. 

5Die Segaufna^me bmt fo einfad^ unb bequem toie nur itgenb 
mdglic^. Sfaft fc^nurgerabe liefen bie Sege auf lel^migem Soben 
Aber plattet Sanb l^in, f o bag bie gerabe SKarf d^rid^tung tmx leisten 
Sobenfd^nen auS bid an ben ^ori^nt }u berfolgen nmr. ^ 
wib ba fenite ober ^ob fic^ baS Sanb faft unmertlid^, bieOeid^ 
auf 2 km um 10 m, aber im übrigen toaren IBac^etten ober @üm)ife 
togerft feiten. 8(uf biefer ettoa 183 km betragenben ®tred(e trafen 
loir toefentlic^ ^inbemiffe nur in ber Umgebung bon ^ieäo. 
SHefe alte ftdnigSfiabt liegt auf ^ftgeln tn fumfifigem <BeIftnbe. 
Wenige SHIometer fflbdftlid^ ber ®tabt fielet man bie etnm 100 m 
l^oi^en StuSlftufer eines ^d^enrüdtenS, ber quer burc^ bad SHtrirfi« 
gebiet jie^t Letten, unb ^n^ar einmal bei ^to, bann Dor 
9lapülaqa f^oht iäf Sateritfd^utt^get ber^eid^net. SoobabS finb fe^ 
feiten. Son Stegen tourben tiAx tagsüber nid^t geftdrt 8(m 9benb 
beS 21. fliegen im Often Sollen auf, bie nad^ ffießen abzogen. 
$(m 22. lieg mic^ bie gleiche (Erfd^inung einen Xomabo fürchten, 
bie ffioKen entluben fid^ aber nad^tS in brei UUfitn Stegenfdb^utem« 
Um 1^ gleid^ alle meteorologifd^en Beobachtungen ^famme^^ 
jufaffen, fei bemerlt, bag bie bamit !Iar d^alterifierte Xxodtn* 
^t nur einmal unterbro(!^en tourbe. 2>ad toax am 15. 9tobembet. 
9m 9tad^mittag biefeS 2:ageS litten n^ir bon i^4 biS Vi5 Ul^r SBinb 
aus ©üboft, ber fid^ $u einem lurjen Slegenfturm enttoidtelte unb 
naäfa ein tüd^tiged <3ett^itter jur gfolge l^atte. S>ad erfte ®enntter, 
|a ben erften Stegen l^atten toir nneber, afö toir (Snbe 3<^nuar im 
Xambermagebiet 9torbo{i^£ogo8 nmren. 

9m 23. Oltober, um yS VL^x, trafen mir in Sagabugu ein^ 
freunblid^ aufgenommen bon bem ftommonbanten Sarrier unb ^r^ 
lid^ begrügt bon unferem Sefannten, Dr. 3ouet (Sin l^rrlid^cS 
Sager marb und in }toei grogen Käufern angen^iefen. 8(m gleid^ 
»ad^ittage nod^ l^atte iä) bie ^reube, Dr. ^ugerSl^off )u bc* 



Digitized by 



Google 



4>Qrte Seiten. 309 

grüßen, (gr toar, tio&fixenh toir nad^ Ximbuitu unb jurüd n«d^ 
9Rot)ti fuhren unb bann über 8anbiagara unb SBal^iguia mat* 
Hdfitxten, t)on »amafo über ©ilaffo burd^ bie SoboMnber öor^ 
gerütft unb befanb fid^ — toie id^ %n unferer gro|en grteube fogletd^ 
teftflellen tonnte — in einem augg^J^ld^tteten ©efunbl^eitöäuftanbe. 

Sänge ni&l^rte hcS 3ufammenleben ber (S;))ebition nid^t S)er 
tXufentl^alt in Sagobugu tpar Ioftf|)ieIig, unb augerbem n^ar für 
meine Ferren taum genug Arbeit 3)eS]^aIb entfanbte id^ fie aI8<- 
Bolb auf ^ei berfd^iebenen Segen in baiS ©urunfigebiet, bamit fie 
bort bie nottoenbigen (SrgAnsunggarbeiten auSfül^rten. (Sinige ab^ 
toed^felnb burd^ ©onnenfdjein unb tiefen @d^atten getenn^id^nete 
S^age l^ietten unS noc^ ^ufammen, bann flogen bie ^rbeitsfotonnen 
loieber auSeinanber. 

3n ber toeit unb grogartig angelegten Station SBagabugu l^abe 
id^ bann toieber biel drgreifenbeS erlebt, ©d^on bei unferer 8In- 
fünft l^örte id^, bag ber ^oftl^alter ber Station fd^toer an !5)^8enterie 
leibe unb faft allgemein als XobeiSIanbibat betrad^tet n^erbe. ^ber 
er foKte nod^ überl^olt toerben, unb ber fd^rfere Stenner n^ar fein 
anberer al8 unfer greunb Dr. ^^^^t U^^^ ®>^it ^^^ b^« armen 
^errier mit anä QM begleitet l^atte. ©eine Äranll^eit nal^m einen 
t^|>ifd^n 8ertauf. !5)ie gieber festen mit ftarler iem|>eratur ein, 
fliegen auf ein SKittelmag öon 38 biä 39,5« l^erab, Rieften fid^ 
aber in biefer ^äf)t. !5)abei toar fein Stop^ fe^r benommen, unb 
f(^on am feiten Xage toarb i^m bai ©|)red^en fd^toer, oerfagte 
bie STOuSlelenergie nnb trat ein auffaHenbeS ^l^tegma ein. 3d^ 
ffaht biefe $orm ber @r!ranfung bei ©d^toarjen fel^r läufig beob^ 
ad^tet unb tann fagen, baft id^ für meine Seute bie l^ö^ften ^eber 
tierbunben mit ^ntafieren nid^t fo fürd^tete, n)ie biefe SWittel- 
tem|)eratur mit il^rer unl^eimlid^en Seftänbigleit unb t)erbunben mit 
ben (Jrfd^inungen ber |)f^d^ifd^en unb ^jl^^fifd^en Snergieauftdfung. 
^d^ glaube, man fann n^eniger ßrfal^rene ühtt^ayxpt nid^t genug 
<iuf ben l^figen grrtum aufmerffam mad^en, ber bie ©efal^r ber 
^{eberer!ranfung in ^frila nad^ ber ^dl^e ber £em^eratur bemigt. 
^adf meinen Seobad^tungen finb bie mittleren Sentperaturen toeit, 
toeit gefai^rlid^er ali bie ^ol^en, fobalb fie eine gemiffe ©tetig^ 
feit annel^men. 

8ei meinen ftranlen t)flege id^ l^eute, fobalb id^ einen ber« 
ortigen SiberftanbSmangel beS ^ixptxS unb ber ©eele {ei gel^t bieS 
in biefer gorm meift $anb in ^nb) beoba(!^te, mit ben benibar 
fd^rfften fd^n^eigtreibenben 9RitteIn unb mit @inb)ide(n t>or}U' 



Digitized by 



Google 



310 9{eunae^ttte$ StüpM, 

qtf)tn. Derartige SKittcI finbet ber Keifcnbe, toenn er fte nic^ 
bei fi(^ fül^rt, faft bei ollen eitißeborenen SIerjteit 3ft bann bic 
XtmptvatüT auf ein Slormalmal gebrat^^t, fo gebe id) nid^t nte^r 
(El^ittitt'Xabletten, fonbern mad^ fubhttane (Sinff^ri^ungen. SBäte 
ic^ nid^t Saie, fonbern auSgebilbeter «rjt, fo toürbe ic^ fubmuSfuIare 
^nieltionen mad^, ober ber £aie unterfd^t leicht bie ®efa^en 
biefer Sel^anblungStoeife. Tteint fubhitanen (Sinft)ri|ungen tooren 
aber bislang immer t)on (Erfolg. Sßedl^alb Tabletten nic^t immer 
loirlen, fd^int baranf surildEaufül^ren ju fein, ba| bie allgemeine 
(Srfd^taffung nxib ffiiberflanbSIofigleit toor oUen 3)ingen auc^ aQe 
SerbauungSorgane ergreift unb fo einen toirlungdlofen SCbgong ber 
Xabtetten $ur $oIge l^oi Hud^ (Eingeben einiger Xropfen toon 
@al^ure mirft anfd^inenb in folc^en gr&Qen nid^t fc^ell genug. 
9iodf weniger fieser erreid^t man feinen (Erfolg mit bem i)iel« 
beliebten Serfal^ren toon (E]^am|>agner. SDHt ©d^unuoein als 8et« 
gäbe %am (El^inin, nad^ abflauen ber Xeml^ratur, l^abe iäf bei 
munden fcAftigen Stötpexn, toit j. 9. bei 9tanfen, rec^t guten (Erfotg 
gel^abt. Sei ben l^ier in gfrage ftel^enben n^iberflanbSlofen, er^ 
fd^Iafften X^l^en aber, fei eS toeiger ober fd^n)arjer Hautfarbe, ttrtrft 
biefer ftunftgriff nic^t. SIeibt alfo für unfereinen nur 1. @d^loi^en 
unb SaSidBeln unb 2. fubfutane Qnjieftion — festere natürlid^ immer 
unter S&al^rung allerl^einlid^fier Steinigung ber $aut unb ber 
Snflrumente. 

S)er betreffenbe Oberbeamte ber ©tation ffiagabugu fal^ leiber 
ben ^all bed armen Dr. ^ouiet meit n^eniger ernfi an ald idf. 34 
tjerfud^te mein 3»ögHd^fle2, um il^m bie (Sefal^r, in toeld^r ber 
9L^t fd^mebte, Har^umad^en, aber k)ergebend, ur^ ti tonxbe einmal 
tüitbet fo red^t am falfc^en Orte mancherlei bon ,,@id^ufammen« 
nel^men'' gef|)rod^en. ^d^ bin nun ganj augerorbentlic^ gegen baS 
berül^mte ,,@id^e]^enlaffen'', aber alleS an feinem ^la^e. SBenn 
biefer gfall beS gieberS eintrat, ber un« einen 3)>}enfd^n inner- 
l^alb itoeier ober breier £age bis jur l^alben Sen)u|tIofig{eit unb 
bis jum ®d^n)ertt)erben ber (S|)rad^e borfül^rt, bann ffot Streben 
gar leinen ©inn mel^r, bann ift bie Situation Iritifd^. 

92ad^ n^enigen Sagen lonnte Dr. ^ouet nid^t mel^r f^^rec^en. 
9tun follte fd^neH gel^olfen toerben. ©enfpflafter unter bie gftge 
unb eine fubmuShilare Snjeltion. 3n ber Station ömr feine 
®))ri^, aud^ nid^t im Sefi^e beS Dr. ^ouet felbfi (Seme ßeOte 
id^ meine ^nftrumente jur jöerfügiing, überlief ti aber ben ^rren 
ber Station, bie Ol^ration auS^ffll^ren. !Da8 toor am \pittn 
Stad^mittage beS bierten S^ageS nad^ ber Srlranlung. Qti mar oieC 



Digitized by 



Google 



^tle Seiten. 311 

(U ]pat Site tpir beim SlBcnbeffcn fa|en, tnclbctc bic Drbonitani, 
bo| Dr. 3öuct öerfd^iebcn Jci. 

Dr. 3ouet toaxb bcftattct. 

SBenige 2;age ft>äter tvaxb aud^ ber ^oftl^alter }ur legten Stulpe 
ßebettct — — — 

©old^ 3^itew fiw*> ^'^wft! 2lii8 beut Heincn Äreifc bcr Qtnxopätt 
bc3 aÄofft-ßanbeS ttar ein beträt^tUd^cS »rud^ftütf ^crauSgcriffen 
unb bicfcr frctnbcn Srbe übergeben toorben, bie fo toenlg an*- 
te(!^t an uniS l^atte, toie toir an fie. 3)amatö fd^rieb id^ in mein 
2:agebud^: 1. Qtuxop&i\ä)ei S^orftubium, 2. ®ute 3l|)ot]^eIe, 
3. (Selbft^ud^t, 4. Slfrlfanlfd^e .Hebung am Eingeborenen. 2Äeine 
eigenen Ferren toaren bamafö fidler nid^t mel^r in befter Ser* 
faffung, unb fo erttärt ei fid^, ba| id^ mand^e 9iad^tfhinbe nad^ 
bem ^nflapptn ber Xagebüd^er mit ©^jintifieren über allerl^anb 
@d^u^magna]^men trerbrad^te. !S)abei bie t)ier @tid^toorte in meinem 
Xagebud^, benen id^ einige n)enlge SBorte tolbmen tollt. 

astr toerben nod^ auf S^l^r^l^nte bamit red^nen muffen, bagj 
große gttld^n beS Inneren Slfrlfa eines 8Irjte2 bar flnb. 5)er 
adelfenbe ober aud^ ©tatlonSbeamte ober Kaufmann Ift alfo auf 
\id) felbft angetolefen. ©lerüber flnb fid^ außerorbentlid^ ölele 
^rren nld^t ^enügenb flar. 3^ f^^ mand^en Stcullng mit einer 
aWd^fe t)oU ©l^inlntobletten In ber einen 3:afd^e, mit einem 
glAfd^d^n Ot)lum In ber anberen uttb ol^ne leben begriff toon ber 
Stntoenbung blefer g[uten @ad^n ober bom (Srhranlen unb ®efunben 
In ^frlla über]^au|)t, anlangen. !X)e8^aIb fage Id^: $un&d^ft eine 
gute S^orbllbung .In be^g auf ben gefunben unb franlen ÜRenfd^n 
Im allgemeinen, unb jtoar In duro^ja unb Stfrlla gleld^ermaBen. 
Wlan fei fld^ barüber dar, baj^ jeber QCfrllaner fd^on In Qhixopa 
fotool^I feinen ftör^jer unb beffen ©^jannfraft Im ffirtragen toon 
®txapQ%en (ju btefen red^ne Id^ bor allem: geljHge unb töxptx^ 
Il(^ Zdttgfelt, (S^ffe Im ^^tol^ol, 3AangeI an guter ftofl unb 
UebermABid'^U Im ©efd^Ied^tSgenug) alS aud^ bie allgemeine toie 
tnblblbueH tolrlenbe sktt^obt ber ©efunberl^altung lennen 
lernen muß. „SBle bleibe Id^ gefunb?" — Ift erfler ©runbfafe. !l>atttt 
erfi fhibiere man bie grtage, toie fotool^I ))erfdnlld^ ©d^toAd^en 
(ieber ©terblld^ l^at feinen f d^toad^en $unlt, ber eine einen fd^toad^en 
SKagen, ber )toelte Steigung ju SH^eumatlSmuS, ber brttte ein 
tterbdfeS $e% ber bierte fd^ted^te ^l^ne ufto. ufto.) als aud^ bie 
geffil^rlld^ften fttanH^elten ^frllaS htUmp^t toerben Idnnen unb 
muffen. 



Digitized by 



Google 



312 Stotiac^Btet tUpM. 

VÜ Sr^enei' unb 3tt|lrtttiietttetilaften, bet mit Dor^ftgdc^ 
!Dienfte geleiflet ^at, em^ife^Ie ü^ benienigen, bett ntutxbina» bie 
@imonfd^ sipotf^lt in ben .^anbel gebracht 1^, unb bie, tuenn 
id^ too^Iuntetric^tet bin, ouc^ butc^ baS betannte Xudrüfhtng^ 
gefc^ft t)on iDingelbe^ & SBerreS (frfl^et t)on Xi))})eldfird^) be« 
sogen metben fann. 9Cu|et biefem Staflen benötigt lebet abet xwdf 
einet Ctganjung, bie man am beflen mit feinem ^auSat^ bef^nric^ 
4tt mu| nod^ ein gutes Ouantum S^inin, bann eine tüd^tige g^t^ 
^obtinltut, eine Sflc^fe toeiget $t4}itHtatfa(be, ftamiOentee/ ^iv 
tatgol, <8onofan ufto., ^meift jut Se^nblung bet fc^at^en Um« 
^ebung, mitnehmen. 

^Drittens enblid^ ®tVbft^ditl (SeifHge unb Utpttlidft Ctbnung. 
^Seißige unb Idtfietlic^ ZAtigteit noc^ SRag^ab bet inbibibueOen 
JhcAfte. 9iegeImS6iget )>to)>^k)IaItif(^t (S^ningenu|. mä)t uunStig 
ben ftatfen 3kcain ffHelen! ©tetd füt äRoSlitone^e fotgen ufto. 

(5nbH(^ abet foll man ffit fid^ felbfl unb eigene 9e^anb(ung 
babutd^ einen aftitanifd^en Stagftab ^u getoinnen fud^en, bag man 
feim fc^at^e Umgebung im SaHt t)on (Stftanlung nac^ Vta^ 
gäbe eigenet SlenntniS unb (Stfa^tung beobad^et unb be^onbeü 
5Die aRannfd^ft beS ^aud^alteS unb bet QtspthiÜon mu| nic^t nur 
beS^alb gefunb etl^alten toerben, bamit man einen |>etit)^etif(l^ 
SnfeltionSl^erb tietmeibet, fonbetn aud^, toeil man mit folc^t 9tob' 
ad^tung unb Sel^anblung baS (Stfal^tungSmatetial erkoeUett unb 
bettieft, baS einem bie <9efunbet]^altung beS eigenen StitpttS er« 
leic^tett foloie im (EtftanIungSfa0e mefentlic^n 9ht|en bringt 
@oId^ 9eobad^tungSübung fd^ü|t babor, mit fid^ unb anbeten leicht' 
finnig um$uge^n. 9Ran bleibt fid^ Dar über ben Ctnfl bet Situation. 

SBaS id^ ^iet gefugt j^abe, ifl t>on fad^Iunbigem Shtnbe fc^n 
wond^ äRal, jutoeilen gele^ttet, jumeilen au(^ allgemeinüetfUhtb' 
lid^ auSgeftnrod^en tootben. Senn id^ eS bennod^ l^iet miebetl^Ie, 
fo gefc^el^t ti, tpeil i(^ bie fel^t ttautige (Srfal^rung gemacht ^abe, 
ba| bie ttebetjeugung t>on bet Stottoenbigleit fold^r Sotfic^tno^me 
nod^ lange nic^t tief genug unter ben Sftilanetn eingebrungen i^. 
Son ben toettbollen SRenfc^nleben, bie }ur 3eit meinet Keife im 
92igetbogen betloten gingen, finb minbeßenS ^mei 2)titte( botauf 
gutOdF^ufft^en, ba| baS oben <8efagte nid^t betüdCfid^tigt tourbe. 
ßold^ Satfad^e ift ^rt jtnb fel^r bitter. @ie betoeifl, baß immer 
unb immer toieber barauf j^ingetoiefen loerben muß, tooS gefc^el^n 
lann, um bie (Sterblid^teitd^iffer l^erunterjufe^en unb baS Sfribmer« 
tum }u fd^^n. 



Digitized by 



Google 




3 » 

'S 5 
1% ^ 



o 



o 






0» 












o 






8 ^ 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



^orte Seiten. 313 

tteber olle (SRagen traurig unb bitter toar t8, totS i(fy ffitt 
ettebte, unb ,icl^ lonnte mod^entang nid^t haS ®efft]^I ilbertoinben, 
ba| tt)ir aUe l^ier am Staube eines großen ®tabtS ftfinben, beffen 
Söfd^ung balb l^ie balb ba abbrddelt, fo baff einer nad^ btm anberen 
in bie Siefe gleitet. 

^ud) boS Sfto\\it>oVt litt fd^mer in biefer 3eit ^ungerdnot unb 
5hranl^eit lid^teten ntanc^ ^amilie, unb ald toir aud Sagabugu 
obgeteift Maren, toeUte eine Qtpibtmit Aber baS Zaxü>, bereu eined 
bet erpen ßjjfer lein anberer toar, aU ber SKogo-Sttaba felbft, 
ber ftaifer. 

D D 

3n äBagobugu l^abe id^ ^m erftenmal bcS £eben eined innere- 
afrilanifd^n ftaiferl^ofed beobad^ten Idnnen, unb bie Silber ber 
{dniglic^n Sßirtfd^aft in äBal^iguia mürben mir l^ier in bebeuteuber 
VetgtdBerung borgefttl^rt. !X)er Stitpnnlt meinet 9(ufent]^alted toar 
infofem günftig, als bamatö gerabe bie ®ro|toflrbentrAger aud aßen 
Seilen btS äRoffireic^d $ufammenfamen, um megen ber (Steuer^ 
abgäbe Siebe unb 9(nttt)ort ^u [teilen. @o sogen fie benn tag' 
tAglid^ t)on allen ©eiten $toifd^en ben SCedfern unb ©el^dften, bereu 
toeitaiidgreifenbe ©efamtl^eit eben SBagabugu, bie @tabt bed SRoffi^ 
faiferS, bebeutet, j^eran. 

!Dad SRoffireid^ l^at feine ®Ian}t>erii)be fd^on lange l^inter fid^. 
@eit !3a]^r]^unberten ^ru^|rieren fid^ bie mel^r ober loeniger unab- 
l^ngig gemorbenen, anfd^inenb burd^toeg aud einem ®tamm l^er«* 
t>orgegangenen ^rften ie nad^ bem fd^ioanlenben Uebergetoid^t, ber 
9Rad^t unb ^nbibibualität ber ^rone, balb fefler, balb lodFerer um 
btn »aifer. (Sie finb fteta bereit, ben Tribut unb bie fie^nStreue 
tn t>ern)eigem, toerben bann unb toann burd^ Iriegerifd^e SRad^t^ 
entfaltung bed dleid^oberl^au^pted $um ©el^orfam ^urüdfgefül^rt, ober 
tneHeid^t fd^on in ber n&d^jlen ©eneration unb in einem äugen* 
blidte, in btm ber Äaifer in einem anberen Seile be3 8leid^3 ge- 
bunben ifi, bit Unabl^ngigleit toieber t>rolIamieren. !X)abei finb 
^oliti! unb $erfdnli(^leit in . biefen SAnbern t)iel grdgieren 
@d^anlungen unterworfen, ali ettoa im iDlanbe^ebiet. !Die ent- 
ft)red^nben iGerl^tniffe finb fo intereffant, bag i(^ meiner @d^il* 
berung unfereS »erfe^r« mit ben ^offtn ©errfd^aften in SBaga* 
bugu eine ffia^enl^afte !Z>ar{ienung bed Unterfd^iebed unb ber ©egen* 
f&frlid^feit jioifd^en SKoffi-' unb aßanbe^^bel boraudfenben n^iU. 

©08 3Ranbegebiet tourbe frül^er bon einem ftonglomerat aßer* 
t>erfd^iebenfter »äffen unb «öRer betool^nt, bereu berfd^iebene »e- 



Digitized by 



Google 



314 9{eui^e^ntei StapütL 

^anbteile unb ®ippen }u tierfd^iebenen Qeiten bie Hegemonie in 
^Snben ^tten, \o toit ^en^pttn and^ feine eingeborenen, bann oBet 
and^ litftiopi\dft, lib^fd^e unb anbete D^nafHen l^e. 3n btn aüm 
<8Ian5)eiten, in benen Oerbetb^nafHen, gpuIbeb^afUen, 9teger<- 
b^naftien einanber abidfien unb bie ftaflen noc^ ben Stoffen ent« 
^ptaä)en, bantafö mag boiS Sugenbilb in ^aut unb SHeibung, ®e« 
baren unb ^ptad^e nod^ fo bunt getniefen fein, toie nur irgenbivo 
fonfl in 9frifa. 3kÜ bem Sufl^dren ber großen Sleid^gebanhn^ 
mit htm Vblobem beiS iSIamitifc^n @tro]^feuerd, in beffen Sidft 
alle alten Stulturberl^tniffe nod^ einmal fd^arf, lic^t^ unb fd^otten« 
reid^ l^erbortraten, oerfant bann aber ieber audgef|)ro(i^ne ©onber^ 
t4|)uS in ber gleid^en, Heinlic^en SeraHgemeinerung, bie bie iAmmer^ 
lic^e Qerfla<^ung bti ^ilom im ®uban flberl^au^ d^arafterifiert. 
(Sin buntfci^dHged 9ilb oon ^elbten« unb «beßfamilien, bie l^r 
biefe Srabition, bort jene aud ber ^eriobe ber ®rö&e gerettet l^oben, 
bie ober aOe als SKefel unter bem @trom ber iSlamitifd^ »etoegung 
Serfc^nt unb runb unb gleic^mSgig abgefd^Iiffen tourben, i^ ber 
l^eute uniB fo oertraute ^intergrunb beS „mobemen'' SRonbe^ 
Panoramas. 

<8an$ anberS bie SRoffilAnber. $ier l^t ^al^rl^unberte ^^ 
burd^ eine »äffe, eine gramilie über aUerl^nb oerfd^enortige 
8d(Ier gel^errfd^t, unb burd^ ein l^dd^ft einfac^S, in Sfrita aud^ 
fonß betannted ^SertoaltungSf^ftem einen nit^eQierenben (tinflug ouS^ 
geilbt, — fid^ felbfl aber baS unoermeiblid^ ®rab gegraben- SJeber 
9iad^tomme ber ^errfd^erfamilie toirb nümlic^ mit einem erblich 
Selben betraut ©o lommt tS, bafe iebe ^obinj, jeber Difrrilt, 
iebe @tabt an ber @t>i#e einen SRann l^t, ber mit bem Shtifer 
felbft nÄ^er ober femer »ertoanbt ift !Die einzelnen gfürpcw pe^en 
aber in ganj berfd^iebenem JBerl^tniiS ium ^errfd^r in SBogabugu, 
|e na<^ ber |etoeiIigen Skadfi, nad^ ber (Entfernung bon ber ^att|rt^ 
fiabt unb aud^ nac^ Jßaune. ^ufig toirb in bet (Sefd^ic^te beS SRoffv* 
reid^ bie Satfad^e ertoAl^nt, baj^ ber ftaifer gegen biefen ober 
jenen aufrül^rerifd^en «ertoanbten feine j^ere auSfenben mu^te, um 
il^n ab^ufe^en unb ein anbereS ^milienmitglieb mit bem Se^ 
SU betrauen. Zxo^ biefe« ftflnbigen Stampft» um ben 9lei^ 
}ufammen]^alt l^aben aber bie joeiter abfeitS gelegenen $rolrin|en 
fid^ bod^ lodgeldft, unb btt ftdnig oon SB^l^iguia ift l^eute fc^ 
fo unabl^ngig oon SBagabugu, toie ber Don SuIfi4Mfena unb anbete. 

Diefe gfamilien§niifle d^rafterifieren aber nid^t cOeitt bie 
@ef(^<^te unb bai £eben beS 3U>etö in biefen Sanbem. (ES gibt 
nod^ einen onberen, ia1)Ueiä)tn unb ni<^t minber einflu|tei<^n 



Digitized by 



Google 



^Qrie Seilen. 315 

^btl, ber mit bcr Baifcrlld^n gamilic nid^t tjertoanbt ift. @3 
fd^ittCtt ble& ium grötten Xcü bie SJad^Iomtnctt bcr gamilictt uxtb 
©tÄtnmc äu fein, bic mft bem SD^nl^crrtt beä §errfd^r8 in alter 
3eit bai Sanb untertoorfen unb erobert l^aben. ibie toid^tlgften 
biefer ©tammeä-' unb ^amilicxi^upttx iourben mit erblid^n ©rj- 
Ämtern betraut, bon betten ei öier erper Drbnung unb eine Unjal^I 
nieberer gibt. (£8 befielet leine S5errid^tung am §ofe, beren ÄuS* 
fül^rung nid^t einem Srjamte ^amen unb SBürbe tjerleil^t, toenn 
aud^ fein Snl^aber fid^ fd^toer lauten toirb, außer bei beftimmten 
Zeremonien, ber ^flid^t obäuliegen, bie il^m ber Xitel gab. SDa gibt 
ti ©offüd^nmeifler, ^ofrid^ter, §of|)oIijeimeifter, ©offd^ilbtrAger^ 
^oftrommlermeifter, ^f|)ferbefattler, ^ofba^edTermeifter ufto., 
toeld^ aße fel^r l^ol^e unb eingebilbete unb flotje §erren finb unb 
ynvx größten Seil in SBagabugu il^ren ©ife l^aben. ©eS Äaifer« 
»ermanbte finb jumeift über ba« 2>anb t)erftreut, biefe Srjamt- 
(id^n aber bilben bie Umgebung beS §errf(^er8 unb ilben bem- 
nad^ ben ftftrtften Druct auf bie «id^tung ber ^olitil ani. (£* 
ifl t^|)ifd^, ba^ ber ftaifer bai Siedet unb angeblid^ aud^ bie SRad^t 
"fyxi, feine ungetreuen Sel^nätjettern jum i&arafiri, ju einer eigenen 
©id^abftrafung mit bem ßeben ju jhjingen, ba| aber bie SSertreter 
ber bier erften ffirjÄmter baS 8led^t l^aben, im gaße ber »aifer 
in aßju gefÄl^rlid^r aSSfeife fein ©trafrec^t übt, il^rerfeit« ben »aifer 
ju jtoingen, ben ©iftbfed^er }u nel^men ober freiwillig auger 
Sanbed ^u gel^n. 

!S)a8 2eben in biefem SÄoffireid^ muß in alter 3eit überreid^ 
an fantafHfd^n, großzügigen unb pattenben, toenn aud^ unl^eimlid^ 
Brutalen »ilbem tfeioefen fein. 9fod^ l^eute erjäl^Ien bie (Sin- 
tool^ner SimbuItuS mit Orauen batjon, toie bie SÄoffi bie alte ftultux- 
ftabt einft eingenommen unb il^re Umgebung, eine reid^e ^almen- 
oafe, bernid^tet litten. — !Die Sage, an benen bie „t)erflud^ten" 
gttibe il^re l^eUften unb fd^dnften ©eftalten l^ergeben mußten, bamit 
fie ben aßjä^rlic^n D^)fern bienten, leben l^eute nod^ atö 3eug- 
ntffe gewaltiger, leibenfc^ftlid^er (Snttoicriung im OebÄd^tniS be8 
»otteS. — Unb großartig mu& ber $runl bei j[enen großen §erbfl- 
feflen geioefen fein, bie ben ©eelen ber öerporbenen Äaifer ge- 
»Hbmet toaren, bei benen ^unberte unb Saufenbe t)on fd^dn ge- 
Heibeten «bligen fid^ ^nm ©d^Iad^ten ber $unberte öon Djjfertieren 
toerfammelten. gJadfenb nnb großartig toar ba« Sieben, aber ei ^at 
nid^ta gefd^affen, ba3 l^eute nod^ ^en%nxi ablegen »nnte. Die legten 
©aobabb*ume, bie einfl bie großen ©täbte belränjten, fa^en toir 
ndrblid^ bon SBal^iguia. (&i toaren bie fttblid^flen Sengen ber »ultur 



Digitized by 



Google 



316 Steunac^ittef StüpM. 

bon 3rata!a unb Diemma. SSetter nadf ®üben, im ganzen SRoffiUitbe 
bis nad^ Xogo l^inein, fa^tt mit nichts J>ttatti%ti. SiObte im 
aRattbefinne l^at t» alfo in bet ^florifd^ Stoffijeit nic^t gegeben, 
nnb tütnn t>otfftt \oldft ffitt fhinben, fo ^aben bie äXoffi ein gnteS 
®efd^idf betoiefen, il^re ®pnttn fo t>oaXommtn nrfe nnt m5gli(^ itt 
bettoifd^n. !Die aXoffitaifer ^tten ftfl^et i^te Stefibenj batb ^iet, 
balb ba, — fie nmten ^albnomaben, unb hai Soll fytt \oldfm 
S^^d bid ^ttte beioal^rt Silb unb getoolttdtig, toie biefe Shrifer 
nmren, ^aben fie ,,burd^ ein Vorrecht ber Sh:one'' bann felbfl ben 
9Hebetgang il^ter beften Hilfsquellen unb bie 3<r{idrung beS toett' 
boQßen £anbbefi|eS ^tbeigefü^rt. — @ie tourben @flakieni&gec 
en gros, bie ia1)tata, ial^tein il^re beften unb lulturreid^ften Bauern, 
bie Outunfi, flberfielen^ beten ^dnntt unb gftauen raubten unb 
na<^ Korben unb Often auf bie @IIabenm^rIte fanbten. 3a, fie finb 
oft nic^t erft bis )u ben „fd^ted^en'' Ourunfi geritten, fonbem 
l^en, toenn bie Stad^age {larf nmr, bie eigenen ftejter auS^ 
genommen. 2)amit ^ben biefe Seute bie <SrunbIage ber Shtitur 
beS eigenen £anbeS inS ©d^anlen gebrad^t unb l^aben eine 
läufige Hungersnot felbft ^rborgerufen. 

5DaS ifl bie l^iflorifc^ unb toirtfc^filid^ ©runblage, auf ber 
id^ ben Slaifer^of bon SBagabugu !ennen lernte. VIS bie ^ran^ofen 
ins Sonb famen, lonnten fie bie niebergegangene 20tad^ leicht in 
bie H^nbe nel^men. %od^ einmal ifl bann bie &ugere VbtUpta^t 
aufgeblinkt, inbem bie neuen Herren beS £anbeS Ilar erlannten, 
ba| fie $ufdrberft feine einfad^re unb fid^erere SertoaltungSbafiS 
fd^ffen Idnnten, als inbem fie bem 9bel in alter Seife bie niebere 
Serloaltung übertrügen. Unb fo lam eS benn aud^, ba^ gerabe 
in ben Soc^n unferer Sntoefenl^it in Sagabugu bie ^1^ Herren 
bon allen ©eiten jufammengerufen toaren, um 9lebe unb Sntloort 
in ®teuerfragen }u {te^n. 

»ie in alter 3eit berfammelte fid^ biet ftoIjeS 8otl in ber 
8leid^]^aut)tflabt, nur bafi bie Ho^d^tung, bie man btm Sltogo^aba, 
bem ftaifer felbft, sollte, um ben Seil gefttrst toar, ber btn fieg^ 
reiten Steigen juteit nmrbe. Sin ehrgeiziger ^etx^dftt mürbe bei 
fold^em bitteren CrlebniS in feinem ©tolje gebroc^n fein ober fi(^ 
aufgebäumt l^aben. 9ber biefer Shiifer, ber %aba ftom, mar lein 
ßoljer SRann. 

D D 

SRaiefUit nal^t! 

<Sin 3ug bon 9leitern !ommt aus ber i^genb ber 8tefiben| 
auf bie <Seb4ube %n, bie unfer berjeitigeS £ager barfteKten. SS 



Digitized by 



Google 



«Kirtc Seiten. 317 

finb aMnner in ben bunteren 2:rad^ten, bie fid^ in einem ftn&uel 
burd^eittonber l^in uvb l^et fd^ieben. ^n ber 2Ritte ift ber 
feße $unlt: bet fiaifer felbft, im ©d^ritt reitenb, tec^tö unb lintö 
ein ^ge }u ^ug, um mit ben ^xü>tn ben S(aifer auf btm $fetbe 
ju Italien, ©er ^errfd^er foß ein guter 8leiter fein, ober boS 
Beremoniell forbert bei grogen ^uf^flgen fold^en ^agenbienfl. (Sine 
weitere bemerlenStoerte ^erfon ift ber SBenbere-'Sttoba mit feinen 
®taatst)aulen. !Z>ie anberen betoegen fid^ gelenlig mit il^ren Sieren 
l^erum, bolb bom, balb ^r @eite, balb leinten. 

Sor meinem $aufe mad^ ber Qufi ffolt t>ex ^ifer fteigt ab. 
9Reine 93urfd^en Jfahtn für einen Idniglid^en ©tul^I unb aßatten filr 
bie ^ofbeamten geforgt. 50er ^errfd^er !ommt auf mid^ ^, I&gt 
fid^ nad^ htm i^änbebrud nieber, unb bie Umgebung nimmt auf ben 
Statten $Ia^, ^m Seil im (Sntpfang^Jraum, ium n^t grdgeren 
£eil aber auS ^Raummangel t)or ber Z&t im ©d^otten. SReine 
»urfd^en eilen um^er. Die unöermeiblid^e gflafd^e »bfintl^ tmrb btm 
erften $agen bed SSaiferd ilberreid^t. ^n bie ©rauben toerben ie 
nad^ ^nfel^en unb Slang ftolanüffe berteilt 50a meine SRanbebeamten 
in biefen ßänbern mit ©itte, Sraud^ unb ^^olitil nid^t mel^ vertraut 
finb, fo Jfaht iä) Sreema, einen alten SBoIof, angettwrben, ber im 
SWoffilanbe feit langen ^al^ren l^mifd^ ift. ©er SRann hwr frül^er 
fran$dfifd^er €kirbecercte in Senlobugu, ift ftetd befd^eiben, ein 
tierfd^Iagener alter (Spi^huht unb l^at Ambitionen auf unfere Qu^ 
neigung, benn er mill fid^ ]p&ttx in ber Stolonie %oqo unb gtthir in 
©anfanne iDlangu anfiebetn. 

aSAl^renb Sreema ben ©aftbienft leitet, unb bid alle Seute il^re 
Heine ®abe emfifangen l^aben, l^errfd^t abfoIuteS @d^tt)eigen. 9htr ber, 
bet iuft feine ÜWlffe belommt, ?&eugt ben Stöxptt weit bor, berül^ 
mit ber (Stirn bie (Srbe unb murmelt: „9iaba — 5laba!" — twi« mit 
einem ©anleättwrt gleid^bebeutenb ijl. ^ l^abe 3^it/ meinen „ffiaifer", 
ben Vertreter einer SÄad^t, bie tiod^ bor toenigen S^l^ren Slenfd^en^ 
glfldP unb SRenfd^enleben in SRaffe bemid^tete, }u betrad^ten unb lann 
mid^ eine« getoiffen Slbfd^S nid)t crtoel^en. 

©er Äaifer Rom bertritt burd^au« nid^t btn Zt)pu8 be3 blut- 
rünftigen S^rannen. (Sr l^t ein überaus fhim|)ffinnige3, aufge^ 
fd^toemmteS ®efid^t, aui bem jJoei Slugcn l^erauSfd^auen, bie nur 
bon Ueberfättigung unb Oleid^gültiglelt ^pttä^tn. ©aju bie ®tamme3- 
abjeid^en, langgejogene Starben über ben SBangen! ©er rid^tige 
„berfoffene" ©tubent im ÄttHxnjigften »ierfemefter, ber lümmerlid^e 
Wefl berbraud^ter gamilienfraft. ©a| bon biefem l^^cn ^errn für 



Digitized by 



Google 



318 ^tun^nM StatM. 

miäf bntdfani niäfti }u erl^ffen foax, t)tT\tanb fic^ für mid^ fogleic^ 
t>on felbfi. 

®anj anbete Xtfptn toattn bagegen bie ^l^en SürbentrSger. 
Unter ber üblid^en 3kaiU ber afr{Iamf<^en, burd^ nid^tö ^ irgend 
n^Id^em ^ntereffen^ugniS }u bemegenben ©leid^gültigteit glitten 
l^ier beobad^tenbe unb bere^nenbe Sugen über midf, meine Um« 
gebung unb meine im $intergrunbe aufgefpeid^erten Stoffer. gftag^ 
toS Huge 9ip\t, fpi^bübifd^e ®ebanfenn>elten unb Uebung im ^^ 
trigenlüefen. Sßal^rl^af tig : baS einzige einf&Itige deficit in biefem 
Jh:eife toat bai beä — ftaifer«. di nrnr auf f allenb, toie bief er %X)pu& 
in biefer Umgebung burd^ feine Q^aralterlofigleit unangene^ 
auffiel. 

!Z)amit toin id^ nid^t etma bie 93e]^uptung aufgefteUt ^aben, ba% 
biefe Ferren einen überm&gig f^mpatl^fd^en (EinbrudF gemac^ 
l^&tten. ®ani unb gar nid^t. (£3 nmr eine ©alerie ber infamflen 
®algengefid^ter, bie über burd^eg bie afritanifd^ l^ol^ ^i{)(omaten^ 
fd^ule burd^gemad^t unb bad SRetier litten, bie ^&mlid)tn )u \pxeUn, 
bor btm ftaifer auf ben Shtiee n ^u rutf d^n unb im übrigen feine ®t* 
legenl^eit fid^ entgelten ju (äffen, ol^ne abgefagt }u toerben, burd^ ^n^ 
trige, Sifk unb ol^ne ®ltuptl in ber SBal^I ber SKittel alle SBelt nvb 
am meisten ben ^errfd^r felbft ^ ^betrügen. iDer Shiifer nmr äugen« 
f d^einlid^ nur ber SSaH in btn $änben biefer ©Jjieler, — f o fagte i^ mir 
gleid^ nad^ ber erflen Selanntf d^aft. Unb bie 3ulunft gab mir rec^t. 
!Z)ief er 9laba Stom nmr nur nod^ ein popittnet ^am^ietmann mit bieten 
gftben, unb an iebem gftbd^en jog ein SlbeBl^au^jt bei jeber (Selegen*- 
l^eit. ^Derart lernte id^ an biefem $of e alfo leinen grogen afrif anif<^en 
Äaifer, toofjH aber eine fo nnifd^te afrilanifd^e Äamariha fenncn, 
n>ie fie nid^t beffer auSgebilbet gebadet merben tann. 

9d^ überlegte mir, hrte id^ fold^ ©erl^ältniffe nwl^I am gef d^icfteflen 
)ur (Srreid^ung meiner Qtoedt unb QieU auSnü^en fdnne. Unbic^ 
entfd^Iog mid^ furj )u einem Xeilungi^Serfal^ren. Qnniäfft ^ptnbttt 
iä) bem SRogo^aba felbft meine grdgte Slufmerlfamfeit, betonte 
ali Stotd meineiS S)afeind in biefem Sanbe, mid^ mdglid^fl genau 
über bie groge gefd^id^ttid^ Sergangenl^t beS a)h>ffi'-SoRed su 
unterrid^ten, fi^tte alfo ben ®toI} aller im allgemeinen unb ben 
bti Shkiferd im befonberen. ^ann aber bat id^ bie l^ol^n l^rren 
birelt, mid) gelegentlid^ aud^ ein^In auffud^en }u toollen, bamit ic^ 
bie ®efd^id^te |ebe8 einzelnen iSkfd^Ied^teS lennen ju lernen ®t* 
legenl^eit getodnne. 

iKein neue3 ^nftrument, ber lange SSftoIof 35reema mit bcm 
langen Sarte unb ben emig lauernben, ben>eglid^en Xugen, ben^&^rte 



Digitized by 



Google 



©nrtc Seiten. 319 

fid^ QUiä) am erftcn %aQt gon} tjorjüglid^. !Dcr aKonn ging auf 
meine ^been fel^r ^ut ein^ — bobei entging e8 mir ober nid^t, baß er 
oud^ mid^ fd^cirf beobad^tete, unb bog er fogleid^ mit aUer iKod^tbaran 
arbeitete, au3 mir l^rangjul^olen, nxiä tooil bei biefem meinem 
^eilungäöerfal^ren meine Slbfid^t fei. Vittb um baä SBilb ber ftrftfte, 
bie an biefem Sage il^r Sa5ed^felf|)iel begannen, ju öerboHjlänbigen, 
fei evtty&ifni, baf auf feinem Sl^ren^^Iafee ju meiner Ked^ten mein 
alter Siege Sraore faß, unb ba% auf beffen 2Wienen bie grage spielte 
„SDMt biefem neuen Sreema l^t ber ©d^efu (meine SEßenigleit) offenbar 
etmaS im ©d^ilbe; ttHe mad^e id^ ei, baß biefer SBreema mid^ nid^t 
t>on meinem ^lafee brÄngt, unfb baß id^ auS ber (Situation meinen 
Sinken jiel^e?" 

HIfo l^ob l^ier ein ed^t afrifantfd^g 55erftedtf|)ielen an, bai bann 
mel^rere SBod^n aßfeitig mit Slufbietung aller erbenHid^en pfiffig* 
leit burd^gefül^rt tourbe unb, — tvtnn ei mid^ aud^ einige Slerüen 
loftete — mit großem (Srfolg für mid^ burd^gefül^rt mürbe. SBaS id^ 
erreid^en toolltc, unb toaS id^ aud^ glüdflid^ erreid^te, fotole tt>eä]öalb 
ic^ biefen SBeg einjufd^lageri gejnmngen toar, baä toill id^ furj l^ier 
fd^ilbern. "Sienn bie SJarlegung biefer SJerl^Itniffe unb (greigniffe 
genKU^rt öielleid^t einen Sinblidt in ©eiten bei afrifanifd^en ©ebanfen^ 
unb ^erlel^rälebenS, ttHe er Qtnxop&etn in biefen erft fürjCid^ er*- 
fd^jU)ffenen unb fd^tt^er erreid^baren Sänbern 3[ttner-4Kfri!a8 fidler 
nid^i l^äufig gelingt. 

©d^bn bebor n^ir bie SRoffilänber erreld^ten, l^tte td^ öon SBanber- 
!auf(euten gel^drt, bag bie SRoffi ein ungett)d]^nlid^, t)erfd^Iagene§ 
unb ^urttdn^altenbed $oI! feien, unb mel^rfad^^ }umal in SBal^iguia, 
l^atten (&ntop&ex mir öerfic^ert, baß id^ tooffl faum einen ßrfolgbeim 
(Sriunben bei aRoffigebieteg l^ben ttHlrbe. 2:atfäd^id^ l^atte id^ in 
SSkil^iguia eigentlid^ nur baburd^ einige ßrgebniffe erjielt, büß in 
^iatenga feit alten 3^iten alte iKanbefamilien anfägig nrnren, bie mir 
ju meinen Äenntniffen berl^alfen. ^n Sagobugu aber lebten alle 
Sßanbe im mol^ammebanifd^en Wertet, unb baS ttnll fagen: abfeitö 
bei eigentlid^en a)toffit)ol!ed unb ^errfd^erl^feS. Snbererf eitd l^atte 
id^ ober fd^on erhtnbet, baß gerabe um 2&agabugu l^rum eine Steil^e 
ber intereffanteften a)tad!en^©itten ftreng gel^im gel^alten mürbe, 
beren Äenntni« au8 üielen ©rünben für mid^ fel^r nottoenbig ttwr. 
2Äit biefen STOaälen brad^ten bie „eblen" 3»offigef^led^ter il^re SKad^t 
gegeneinanber jur Geltung. 

^fo, fagte id^ mir, muffe id^ fud^en, bie „eblen" SBoffigefd^led^ter 
flefd^idtt gegeneinanber au3^f|)ielen, um fo ju biefen alte^rttrflrbigen 
©toffen 8U gelangen. S)abei tonnte mir SÄege al8 20tanbe, ba er bem- 



Digitized by 



Google 



320 Xcaa^^BM Ibi^iicL 

nad^ fefatf Se^ie ^lutgoi t^ua Sto^oomtebiuienriertel im bem Socber^ 
grttitb fetten lofttbf, mtr fc^obem. Steema, ber ^It|rift»i|^ ton 
äbtt b^a gentbent fBerf^ntg. 2)a8 tkttUpiü beginnt 

deben aRorgen trat mm oB Softer beS 9leü^9a{teiuiuitertiiIB, 
b.^. ber dffeittlii^ 9ebetS)ifIe0e mtb Sitanei, ber ^enbeteStabm, 
bei mir an. SuS i^ imb feilten ^nßttn mtb gftfmtben ^(te ic^ 
lattgfam bie grmtblegettbe Sefc^ic^titonffUlrmifl ^eroniS. QiüBoaltu 
toarett attbere grflr^ ^ttgeflen, sntoeileit itid^ 2>iefe @ai^ li^irb 
ffir bie Vll0eineiit^ als loefetttlic^r fymptnüitd dffentlid^ betri^en. 
9Ht ben einübten m^fHfd^ Srofotnett, bie ic^ im 8rote beS 8e]tbere>« 
9laba eittgebailett fonb, I9berte ü^ bie entffnrec^enben ,,feiitblh^eit'' 
eipptn im (Einaelgeftnrftd^. ^Die SJUtortigleit bed mettf c^IU^ Qkiße» 
offenbarte fic^ mir alle Xage beutli^^r. ^eber biefer ^^ 3tttn^ 
qanttn toat emfig bemül^t, hai, toaS er t)an ben gel^eimen magifd^ 
Stagnal^men nnb Seßhaften (ben StaSHerte n) nrngte, mir $it ftber^ 
mittein. 8alb l^atte ic^ ein gan} bor^üglic^ 9er)eid^itid ber mefent* 
lic^flen Vlailtn unb SRaSlenbenm^rer. 

Dann tarn mir ein rftnberifc^ Äft meiner 3»offifreunbe |itgute: 
(Eines XageS nmr eines nnferer ^ferbe, baS am tiorl^erge^nben Xage 
gelanft toat, geftol^Ien. ^d^ mad^te bem fran^fif<^en Sh}mman^ 
banten fofort SRitteilnng^ hat um Sted^erd^, unterlieg eS aber nic^t, 
felbft auf meine Seife nad^ bem berlorenen Xier SuSfd^au $u galten. 
fiod^ in ber gleich %ad^ erfuhr id^ ben @tanbort beS gefto^Ienen 
^ferbeS. J)er ©ieb toar lein anberer atö ber alte 9Sann, bei htm 
hai ^erb gelauft toar unb ein Sertoanbter beS ShtiferS. 

9d^ berf<^toieg junäd^ft meine »iffenfd^aft, infjenierte aber für 
ben lommenben Stad^mittag eine groge Sifite beim Shitfer. Bir 
fanben fd^on eine gute Sn^al^I l^ol^er ^rren um ben ^rrfc^ ber« 
fammelt, bann trafen nod^ heitere Oäfte ein. Der ^^e 9bel n>ar 
fafl t)olliäfjlliä) iur (Stelle. SRan fprad^ bon biefem unb jenem, dnblidf, 
Heg ber ^alum^^aba, einer ber üier ^d^ften i^erren, mid^ fragen: 
er l^be gel^drt, unS fei ein $ferb geftol^Ien. OB man btnn baüon 
nod^ feine ©Jjur gefunben l^abe?— Der gute Satum-Staba umr 
gan) befonberS intereffiert. —3^ K^B einfad^ antttwrten, idf ^tte 
leine ®|mr nötig, benn id^ urflgtc goni genau, too baS ^erb ftilnbe. — 

,,8350 benn?" — SlUgemeine ©Jjannung ! — „Shin, ba unb ba." 

SRit fold^en l^armloS offenbarten ftlarlegungen imponittt man bem 
92eger imtnberbarermeife ftetS. (Sie fragen nid^t, ob man nid^t 
oielleid^t fel^r einfad^ ju ber ÄenntniS lomme, fonbem laffen fi^ 
immer nHeber bflipieren.— Sin bem Sage l^tte id^ gewonnenes 
©|)iel unb abfolut |)f^|d^ifd^e8 Uebergetoid^t. DaS marb Jd^nell auS^ 



Digitized by 



Google 




ÖD 



Oft 

ja 
c5" 



Oft 



O 

cn 

o 






(?* 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



«Kirte Seiten. 321 

genügt: ^d) hat batnm, bag ber ftaifer mir an einem Xage bod^bie 
^eiligen Z&nietayotle auf filieren taffen, — bamit iä) fie pffotoQtap^tttn 
Idnne. Crflaunt fragt man, tiHiS id^ meine. ^ jfil^Ite meine ganje 
Sfleil^e auf. ^QgemeinciS ^rftaunen! 

S)a2 geft nmrb gefeiert. !Die SÄaglierten taxt^^tn fämtli4 ©« 
mar ein großer Sag für mid^, benn fobiel bei S^tereffanten f)aht id^ 
feiten an einem Xage jufammen gefel^n nnb erfal^ren. 3^ örttt i^^^t 
bamit tangmeilen, nod^ ju fd^ilbern, meldte Tliü)t, ®ebutb urü> S(unfl' 
griffe ba}u gel^drten, biefe präd^tigen ®ad^en au(^ nod^ ju er^ 
merben. Wofß aber mag ertoäl^nt werben, bag bamit nod^ nic^t ber 
^äf^tpunlt meines ®IüdFed erreid^t üiHir. di nmrb mir an bief em Sage 
burd^ ben |)fiffigen SBreema bie Äunbe, bafe ettwi 2 bis 3 Xogemftrf d^e 
öflttci^ bon Sagabugu einfam an einem ^ifergrabe ein $auS fte^, 
unb in biefem mürben bie ^unberte bon alten, l^Iigen 9RaSIen auf^ 
benml^rt, bie ber S(aifer bor einigen l^unbert ^l^ren im Sbamp\t gegen 
bie 9farfi im iRorben erobert l^te. gunäd^ft fd^cnfte id^ ber ®arf|e 
leinen @Iauben. 

t)ann l^ben mir aber eines Sttad^tS ben fititt unternommen. 9lie^ 
manb burf te eS miffen, nid^t einmal Siege. 3>ie Entfernung mar nid^t 
fo meit mie angegeben mar. (SS mürben ^ferbe beS !aifertid^en ^ofeS 
geliel^en, benn : ber bie SSe^l^Iung für ben ^unb entgegennal^m, mar — 
feine SKaiepat felbft. Unter unölaublid^en SKengen uralten ^olft* 
ftaubeS unb ^rbroc^ner ©tüdBe, bie in ber alten Sel^mbube auf 
Aeßellen l^erumlagen, mutbe baS befte auSgemäl^It, unb biefe eigene 
tfimlic^en <Sad^en befinben fic^ l^te im Seip^fiis^t SRufeum für 89ßer- 
tunbe. 9n ben ißad^l^en biefeS näd^tlid^en SHtteS l^abe id^ ober 
mod^en^ unb monatelang ju (eiben geS^bt. 

D D 

Sarrier, ber 3(bminiftrateur ber 9RoffiientraIe äBo^obugu, bem 
bie »egierungSbetriebe bon SBal^igujia, ßeo unb lenlobugu in 
gemiffem ©inne beigeorbnet, menn auc^ nic^t untergeorbnet finb, 
l^at fid^ als auSgegeid^neter Organifator ermiefen. gfür bie Ferren, 
bie iier flationiert finb, ift We SSMrtfc^ftSfül&rung um fo fd^merer^ 
als bie neufle gfaltorei eines euro^idifd^n »aufmannS ted^t meit 
fort, in »obo töiulaffu^ liegt, ©ontit mußte ein j[eber im 9RoffiIanbe 
beamtete, ba l^ier nid^t mel^r bon @taatsmegen „rabitaiHiert'' 
nrfrb, iebeS @tüdr (Seife, j[ebeS Jßid^t unb jebeS ®emür} bon meit 
l^rlommen laffen. (Sorrier nun f d^uf eine 3^ntrale, einen aSirtfd^aftS^ 
betrieb für bie Qtutop&ex beS SKoffilanbeS, ben STOoffiflub. ^eber 

21 



Digitized by 



Google 



322 9Uiinae(nM StapikL 

aSeige biefeS ©ebieteiS iafflt einen ber^&Itntömftgis niebrigen (Sin^ 
trittöt^reid unb lann auS bem SRogi^in beS SHubd oUeiS erhalten, 
beffen er htnitißt !Die ^ntereffengemeinfd^afi gel^t aber noc^ bie( 
toeiter. SQe in SBogobugu ftationierten Ferren f|)e{fen im SHub unb 
finb fo bon ber ^ufrec^terl^aUung eigenen aßirtfd^afidbetriebeS mit 
Stoäf unb Staate entl^oben. 

^d^ %aht audi bann unb nmnn an biefer Xafel teilgenommen, 
unb l^abe bann fttti, abgefel^n bon einem tttwiä überfüllten äXagen, 
mancherlei Sele^rung mit l^mgenommen. ^er fd^mad^e SRogen, ber 
nid^td red^teS mel^r aufnel^men nn>nte, nnir meine ^ribatfd^toftc^. 
!Z)ie totttöoTit Sele^rung flammte i>on $errn Sarrier, ber auS feinem 
^bminifirationdleben in fta^eS unb ®egu manc^S mertüotle @ttt(t 
}um beflen gab. SefonberS anregenb mar ti, ali ein liebendmürbiger 
franjöfifd^er Leutnant ton Sttiame^ mit einem ?trjte l^erilberfaitf, 
um eine umfangreid^e ^uSl^ebung bon Zxupptn bor^unel^men. 

Carrier berftanb ti auSge^d^net, aud^ ben £eben2ton feiner 
Deinen ®emeinbe in l^armonifd^ @timmung ju bringen. VIS ber ^mei' 
malige ®enfenf<^nitt btS SobeS biefe groge &üde in baS Reine ^Ib 
ber euro})&if(^en ftolonie gefd^Iagen l^atte, mar er beforgt, burc^ 
regere Arbeit an Sßod^entagen bie ©ebanlen aller abjulenlen. Sin^ 
mal marb ein Vudflug mit ^idfnid beranftaltet, unb bann gab tS ein 
groged {Rennen, tbiefer 9tenntag mar ilber^aupt ein befonberS 
f eierlid^er, btnn bie Ferren bed SRoffilanbed unb SRoffillubS l^atten bie 
®rünbung eines OrbenS beS ,,£toile du Mossi'' befd^Ioffen, ber na^ 
gefd^idten Qeiä)nnnQtn l^ergefteHt, k>on einem Sron^gieger beS 
£atü)eS berfertigt unb bon ben Ferren berliel^en mürbe. 

Den erßen Orben biefer QnQtf)6xiQUit l^eimfie an ienem £age 
ber ®eminner bed ©d^ni^elrennenS ein, ber ^meite marb mir tytt* 
litfftn, unb id^ mill eS nid^t leugnen, ba| idf miä) über biefe Sluf« 
merlfam!eit unb ^reunbfd^aftdbe^ugung gefreut ^abe. (S9 moren 
frdl^Iic^e ©tunben l^armlofer ^>eiter!eit, bie ober au<^ il^ren tiefen 
inneren Sßert Ratten, ^nia( in 3^ner41fri!a. 

9(^ gebenle ber 3ÄoffiIeute unb be8 §errn Carrier in treuer 
5DanIbarIeit! 



Digitized by 



Google 



i 




Ibtx Ott oberl^atb %\^opo)x>ccc, too er toenig geeignet füt ben 8au einer f&tit^ ift. 
9la4 V^oio^xapffxt tooit S. grrobcmiHf. 



dtoanaigfte^ Kapitel. 

ginfiber in öle beutfd&e Kolonie. 



<g< 



'egen baS Snbe lunfereS ^fentl^alteS im legten qtoj^tn Sager 
bc8 franjöfifd^n ©uban l^attc bic ,,!Deutfd^c 3«ri^^'8lfrifanifd^c 
gotfd^ung8-^t)cbitü)n" «ine ^l^^fiognomie angenommen, bie fo 
xed^t be^eid^nenb toar filr bie geiftige @|)iegel!raft eines fold^en 
fo^ialen ®efflge8 in 3(frtfa. 3d^ l^abe im britten Kapitel btefed SSuc^i» 
flcfd^ilbert, toie notoenbig e8 ift einer fold^en ffi5t)ebition einen 
xed)t t)erfönlid^en, bem JReifejtoedf entfjnred^enben ®e[amtd^arafter 
ttufjutJrägen. 3^ ^(^^^ ^^ ©erlaufe meiner JReifen mel^rfad^ erlebt, 
iDie biefer %tfpni nad^ SJ^aggabe ber allgemeinen unb fpe^iellen 
»crl^tniffe fid^ umgebilbet l^at, unb id^ toill jeigen, toie infolge 
he9 SufammentreffenS einer Sleil^e i)on Umft&nben bie ©efal^r einer 
Stataftro|)]^e fid^ einfteden !ann, beren 9(u8brud^ fogar in ©egenben, 
in benen europAifd^ Sernniltungen toir!en, nur fd^toierig ju Der- 
meifren ifi. 

DaB baS Sefi^tum ber Sjr})ebition red^t }ufammengefd^moI}en 
toar, toar nid^t nur mir in 9ßa]^agu|a ein ©orgenquell getoorben. 

21» 



Digitized by 



Google 



324 S^anfigM StapiUl 

ftud^ bie gebitbeten (Sletnente bed @tabed, 9tege, aKuffa«X)ierra, 
eomoht, Stbado^fteita ufto. machten iffie Seobad^tungen, mtb ber 
!3n^It mehrerer Xelegramme, bie i(^ nac^ Qhixopa unb Somafo 
gefonbt l^atte, mar burc^ bod fc^toarje 8eatnten))erfonaI ber Ste* 
gierung meinen Beuten in entfprec^nber Uebertreibung mitgeteilt 
morben. ffHäft feiten !onnte ic^ nm^me^men, bog 9tege unb anbete 
unfere Bagage mit ben Sugen abtafleten unb abfd^ten. "Xknm 
unb »Hinn n^urben l^rmlofe Semertungen gemad^t ilber ben 
@d^unb irbifc^r Oilter. SJtii boder «bfic^t aber, menn ottd^ nai^ 
9tegerart berfc^eiert, marb mir bie ®orge ber Seute funbgegeben. 
9o lam einige %a^t (ang boS Sffen ungefaljen auf ben Xifc^ ^ 
lieg ben ftod^ !ommen unb fragte, maiS baiS ju bebeuten ^obe. 
8r anttoortete: Shtffa !&ierra l^abe i^m gefagt, ti feien nur no(^ 
loenige Saften ®al} borS^anben, ba milffe man ju f^Hiren anfangen. 
Ober 9lege xna% tttfyt oflentatiü fd^mal unb geizig S^^SS^f^^'^ 
ab ufto. SRan barf aber nid^t etma glaitben, bag folc^ pl&ijXiäft 
^tH^rfamleit in meinem ^ntereffe $(a^ griff. 9tein, bie Seute 
backten bor allem baran, bag id^ Derarme, bog ei Qdi fei, mic^ 
hai filmten ju laffen, um ben eigenen SHldfiug oorjubereiten. 

SBeiter^in mar ti fe^r fd^mer, bie neuen (Elemente mit ben 
alten in ftonnejr ju bringen. Shd^t nur ber SBotof Sreema mar 
eingebogen, fonbem nod^ einige frifd^e SRoffiburfc^en. 9Kit biefen 
neuen (Elementen moHten bie alten jungen fid^ burc^aud nic^t an^ 
freunben, unb id^ ^atte faft alle £age Reine 3><trigen caa ber 
SBelt )u fd^ffen, bie bie Seute untereinanber unb gegeneinanber an* 
f)Hinnen. S>ie8 Ser^tniS mürbe baburd^ nod^ fc^ieriger, bog bie 
(Siferfud^t ben guten 9lege ju btn unglaublid^fien (Sjrtrafc^c|en — 
immer oerfledter Katur — i^erfil^rte. dt fft^Ue, ba| ber gut mit 
ben Sanbedberl^AItniffen bertraute SSreema mir ^ier me^r nik^ 
üli er, ber fo gut mie audfc^ieglid^ nur im idlamttifc^n @tabt' 
oiertel oerlel^rte. ^n fold^en 8(ugenblidfen mürbe er birelt linbifc^. 
(Sinmol moHte id^ jnit allen 2tuttn auSreiten. 9Rid^ ummenbenb 
fe^ id^ Sreema auf bem %ege übermiefenen &avd, Stege aber mi\ 
einem — Sfet! ^(^ frage i^n, mad baS ju bebeuten l^abe, unb 
ha antmortet er: .„^u braud^ft ben Sreema ja bod^ ndtiger mie 
mid^. grür mid^ ift mo^ nac^ beiner Snfid^t ein (Sfe( gut gettug." 
ttnb baS mit einem (Befid^t! — Ober id^ berteilte Solanüffe. Stege 
nimmt bie feinen unb gibt fie ben SRoffijungen — red^t beutlid^ unb 
Dor meinen Stugen. StatürHd^ um mir ju geigen, bag er oB ge« 
bilbeter SRodtim feinen finlenben ^o<i^^nb einfc^A^ nvb mit 
fatalifKfd^em (Bletd^mute tragen lann. 9Ifo Stinb^Iö^figleit! 



Digitized by 



Google 



hinüber in bic beutf(^e 5^oIonte. 325 

$Sbet baS, toaS jbiefe (Stimmung am fd^Iimmften l^eijte, toar 
bic Kfi^e bcr beutfd^n ®renjc unb bic UttgctoiBl^cit ber Sufunft. 
(SS toar im J^d^ftcn ®rabc bcmunbctUd^, meldte cigcntilmti^it 
aSorftcHungctt in bcn bctfd^icbcncn Zeiten bc8 franjdfifd^n ©nbon 
übet englifd^ unb bcutfd^c Äolonialgcbictc l^crtfd^tcn. SBa8 uni 
IDetttfd^ anbelottgt, fo Brod^te man in ollcn Oegcnbcn l^öl^ercr, 
iSlomitifd^er SSilbung bai 5Dcutfd^tum eincrfcit« mit SRatoüo, 
onbcterfeitS mit bem ..ShrfegSloflcr" ©anfannc SWangu in 8er- 
Wnbung. ^icr in SBagobugu crjäl^Itc man bon ^unbcrtcn pt&d)ti^ 
ouSgerüfteter Äabaneriften, bic tounbcrboHc ®etpe]^rc unb ^om|)dfe 
SJtuftbrünnen unb filbernc .$elme trügen; bon Äanonen, bon 
5Dttfeenben bon Df fixieren ufto. 5Kag ber §immel miffen, toie ber 
Unfinn in ben Stop^ bicfer guten ßeute fam. «ber onfil^eittcnb 
erfreut ba8 toeftfubanif'd^ Slegertnm fid^ baran, auS unferem beutfc^en 
^ctfonal bic ber .gantafie nrflnf^cngtoerten fjiguren göttcräl^nlid^cr 
aRarSgcflalten ju bitten. Unb baS i|l um fo merfmürbiger, oI« 
flcrabe bic SRangu^ottaten bei borjüglid^cr gud^t unb ^errlid^em 
©rttl bo^ in ifftem «eußeren bic befc^eibenften finb, bic ic^ über- 
]^aui)t ie in Slfrifa als »ertreter einer eurot^dif c^cn SKilitÄrmac^t fal^. 

auf ber einen ©eite regte olfo bic »orftcllung ber Äriegg*« 
moK^t 9lorbtogo9 bic JSkute auf, unb auf ber anberen lam boS 
ti9P^^t ©efd^ftJintcreffe ber Sieger jum 8lu3brudf: „^m beutfd^eit 
SWangu ja^It man teine (Steuern!" — baS toar baS jtocite Problem 
ber Hcinen Jtolonie. 

(&nbUä) gelangte aber ganj burd^ dufall nod^ eine ißad^rid^t 
unter bie Beute, bic bie Aufregung bi« jum Äußerften fteigertc. SWan 
l^dre unb ftaune: ®S l^anbelte fid^ um ben ®rafcn 3et)t)enn, feinen 
!@ieg über bie £üfte unb baS UnglüdE bon Sd^terbingen. SineS 
a^ageS erjÄl^Itc mir ber Slbminiftratcur CJarrier bon bem un- 
ertoarteten Sliefcncrfolge bti ,®rafcn am Sobenfee. SBcbcr er nod^ 
id^ ad^teten barauf, bag bic bebienenben Änaben mit offenen SDWlnbern 
ber Untcrl^tung laufd^ten. S>aB bann Bei Sd^terbingen baS große 
neue erfte SBradf gelegen l^atte, ftörte fie nid^t. (Sd^on am gleid^en 
Stbenb lamen Siege, »reema, Suba unb alle meine Slngefel^cncn 
%n mir, um Jid^ bti naiveren barüber ju unterrtd^ten, tocS bai 
für eine @ad^e fei, ob ei toa^x fei, ba| bei und bicic 2)lenfd^en mit 
einem ®#ff burd^ bie ßuft fal^ren lönnten ufto. 3d^ fud^te btn 
Seuten IIar}umad^en, toai iä) Jelbft babon berfianb unb tougte, aber 
mit allebem toar bod^ bem „SBunberbaren" be8 !Dcutfd^tumS bamit 
bic Jhcone aufgefegt. 



Digitized by 



Google 



326 Stoöttaigfte» ttapikl 

S>a bie Seute berart erregt toaren, lam bie ©Imnnung iu 
erften Keinen ViuShtüditn, alS enblid^ meine naä) 3Stanqu ent* 
fanbten Ooten jurüdtamen unb Briefe unb ®rilge ))om ^u|>tmann 
9Kenin brad^ten. S>ad loar real. Slfo id^ {iaub mit bem „sC'* 
toaltigen'' SJ^Uitärlornntanbanten in SJ^angu atö Sanbdmonn unb 
gfreunb in Serbinbung. Aber teiber, leiber brad^ten bie Seilte eine 
yiadftiäii mit, bie au baS Snfel^en, in bem bie beutfd^e SRad^t §ier 
fianb, SU meinem ^d^ft gef&^rlid^en gra!tor mad^te: 3Reain ^atte 
einen frantdfifc^en j^renjbeamten, einen %eger, ber auf beutfc^m 
8oben frd^Iic^ Qoti .^atte eintreiben moden, gefangen gefegt Sin 
franjdfifd^ ^err f|)rad^ fid^ tpo^l bei irgenbeiner ©elegenl^eit 
l^ierüber oud, furj unb gut: eined fd^nen Xage8 fianb meine ganje 
ftorona um mid^ ^rum unb 9}ege fragte in tofirbigfier Seife, ob er 
unb feine Slameraben, loenn fie mit mir über bie @ren}e gingen, 
nid^t ber @efa^r ausgefegt todren, famt unb fonberd gefangen ge- 
nommen ju toerben. 

X)ie 8(ufregung ftieg nod^ toeiter, als nun enblid^ ber (ong- 
^rfe^nte ^Ufötrog, bie Slolonne oud 8ama!o, mit aUerl^nb I5fl*» 
Hd^n SBaren, einigen SHfien auS dutopa (bie ein 3a^r untertoegS 
toaren!) anlangten, unb als haS franjdfifd^ Sfinan}be|)ot mir eine 
fe^r betrftd^tlic^ @umme, btn Steft meined ^^bitiondbermögend! 
audjal^Ite. 9htn fegelte alled in ein anbereiS ©timmungdfal^m^affer 
ein. 3d^ ertoarb bann etnm je^n toeitere $ferbe, unb biefer ,,9liefen' 
einlauf", ben ic^ ani l^raltifd^n @rflnben oomal^m, berifd^affte mir 
einerfeit» jtoar ein allgemeines SBol^ttooHen, toeil ber »o^t- 
^abenbe l^ier übexffaupt als meRbared Sßefen biel umflattert toirb, 
regte aber bie J^abgier meiner an befd^ibene ^erl^tniffe ge^ 
mdl^nten Beute m&d^tig ,an. 

SAre id^ nun gefunb getoefen unb ptte id^ ade Serl^oltniffe 
meiner Umgebung fo leiten lönnen, toie ti in meiner Sbfii^t lag, 
fo l^tte id^ langfam einen Zeil btS mäd^tig angefd^tooHenen 9e>* 
triebe? nad^ bem anberen ,in borgefd^obene £ager in ber SHd^tung 
auf aitangu toeiterbefdrbert, )^tte bie allgemeine Srregtl^eit burd^ 
Xeilung ber Slrbeit in normale Salinen jurüdFgebämmt uvb o^ne 
befonbere Sreigniffe unb ®.d^ierig!eiten bie (Situation geKSri. 
Seiber !am eS ganj .anber§. 

!Da8 fd^Iimmft.e toar meine ^jerfdnlid^e örlranfung. !Die 9Weber* 
fd^rift ber 2Roffimonogra^]^ie J^atte nid^t nur meine Sage, fonbern 
aud^ einen großen .Seil meiner ^adftt in ?8[nfprud^ genommen. 
SReine Serbauung t)erfd^Ied^terte fid^ ^ufel^enbiS. S)er Sdrper nal^ 
ba8 Chinin nid^t jnel^r Auf. Sin red^t unangenel^mer Slnfall bon 



Digitized by 



Google 



hinüber in bie betttf(§e Äolonie. 327 

l^ol^er Zempexatux, t>eihunbtn mit leidstem ©d^tporjtpaffer, toor bic 
golgc. 3^ arbeitete unb fd^Iief bamalg auf meiner SJeranba, toagte 
übnf^upt feiten bieg ßager ^u berlaffen, ba id^ mir über bie Un- 
fid^erl^eit meiner Umgebung flanj im klaren toar. Stber atö id^ 
fo im gieber lag, erfd^laffte leiber meine Stufmerffamleit, unb 
einige meiner Surfd^en .öerftanben tS, mit ^ilfe einiger SWoffi, 
gefdEiidft eintn Seil bei ÄJorratgl^aufeS ju räumen, ©anje fallen 
mit Stoffen, ©aljbarren, bie borle^te SMfte mit Oen^ürjen unb 
Äonferben unb — n^oS ba3 traurigfte toar — eine ganje fReil^ 
k>on ©ädfen mit .@amm(ung§gegenftänben berfd^toanb inner l^alb 
toeniger ©tunben. ^ba% meine eigenen, über ben Sn^^It ber 
cinjelnen ÄoIIi tool^Iunterrid^teten ßeute bafür t)eranttt)ortIid^ 
gemad^t n^erben mugten, ging fd^on aus ber Sßal^I ber ©ammlungS" 
fädfe l^erbor. (&i toattn biejienigen, in benen bie toertbollften SReffer 
unb »ronjefd^mudfftüdfe ber^Midt n^aren. 

Sine eingel^enbe Unterfud^ung, gu beren iDurd^fül^rung id^ alle 
Jh:Äfte anfpannte, ergab, bag ber Änabe ©amofu an bem fRaube 
mitbeteiligt fein mußte, benn bei il^m fanb id^ eine geleerte Äon- 
ferbenbüd^fe au8 bem geftol^lenen ®ute, eine ©orte, bie erft neu 
angelommen unb in biefem ®ebiet nod^ nicj^t geöffnet toar. <5r 
^otte anbere SSurfd^en am äbenb ber %at jur leilnal^me am ©d^maufe 
elngeloben. ©otoeit loar alles flar. Slber nun jeigte e8 fid^, bajs^ 
bie fÄmtlid^en SRanbe für, bie SRoffi gegen biefen ©amolu auf- 
traten. S^amit tourbe toieber bie le^te ^^lofion eingeleitet. SReiner 
©emol^nl^eit nad^ t)erfammeltc id^ alle B^ßf^^^er unb iDragomane 
unb begann eine ©d^lußunterfud^ung. ©ie berlief ol^ne Ergebnis. 
Alle SWanbe — unb biefe l^atten nod^ bie oberften ©teilen inne — 
niiberfe^ten fid^ einer Seftrafung ©amoIuS. S>ie franjdfifd^en Se- 
omten erflärten fid^ für infontpetent. 35ie ©ad^e Idnne offiziell 
nur in SRopti (!) entfd^ieben toerben, ba ti fid^ um eine Slngelegenl^eit 
itoifd^en einem SSei^n unb einem ©d^nmrjen l^anble. 9ßad tun? 

3tt biefen Jkiflen traf aud^ enblid^ Dr. ^ugerSl^off toieber ein^ 
ben id^ mit «einer Unterfud^ung bei ©urunfigebieted betraut l^atte. 
aSir ertoogen alle SRagnal^men unb famen }U bem ©d^lug, bajs id^ 
©cmofu unter ben obtoaltenben Umftänben nid^t einmal ettoag bon 
feinem Coline objiel^en unb il^n nur mit entfjjred^nbem S^ugni« 
fd^lid^t entlaffien fönne. ©o gefd^al^ e8. SRel^rere SRonate ^p&tet 
erft ^drte id^, bag ©amoht und fd^on oft l^intergangen l^abe, bajji 
aber «einer ber (SRanbe ettoag gegen il^n ju unternel^men toagte, 
toeil eS belannt toar, bag mel^rere ßeute, bie mit il^m ©treitig- 
feiten gel^abt ^tten, burd^ ®ift um8 &ebtn gefommen h>ären. !Cem 



Digitized by 



Google 



328 StoanaiflM Stapitü. 

galten (I1)axafbtx ber ^ollittfptn biefer 8trt fie^t bieg äbrigen« 

9m anbeten SRorgen toar alled {um Slufbtud^ bereit, bie ^f^rbe 
gefattelt, bie XrAgertoIonne georbnet, otteS in 9tei^ unb <8tieb, — 
ba trat 9}ege an ber ®p\^ ber gefamten iDragomane unb 3^' 

fü^rer l^rein unb erfUIrte, lein einjiger tpolle un« begleiten. 

Da8 toar bie (Sft>Iofion! 

D D 

Stütürlid^ marfd^ierten toir boc^ ab, unb jtnar fehlte felbß' 
DerflftnbHd^ tein einziger! 9lm Vbtnb tyoxfftt f^attt idf bor (Bdftoiäft 
unb gfiebier !aum ju ge^en bermod^t. !t)ie fc^toierige Sage fe^te 
mic^ mit einem 9lu(f toieber in ^ofition. 3d^ na^ bie Sfi^tl 
ber Stolonw nun gan} feft in bie ^anb unb Heg (ein ^kuStei^uätn 
unb 9lugenberbre^en burd^e^en. 3n fold^en Sugenblicten eut* 
fd^eibet lebiglid^ bie ?ßud)t, bie bie einzelne ^erfdnlid^feit in bie 
SBagfd^ale }U werfen ^at, unb meine getreuen äJtanbe }ogen eine 
Sod^e \pAttT ganj (leinlaut in Deutfc^Xogo ein. — Diefe ganje 
Angelegenheit l^e id^ fo einge^enb gefc^ilbert, um an einem Sei* 
]pitl $u aeigen, tirte baS 3nfammentreffen berfd^iebener 3i^fUnbe, 
}umal bei längerem Sager, leidet H^d^ologifd^e ftom)rfi(atii)nen snr 
golge l^aben (ann, benen felbfi bie befien ber bunHen (Eingeborenen 
9fri(a9 ^um £)|)fer fallen. 3)enn über alle 3fta^tn fd^toai^ finb 
biefe SRenfd^en. — 

□ Q 

9(ber gottlob, koir marfd^ierten toieber. ^n Zagedmdrfc^n legten 
mir bie ®tredfe bis )um erften !Z)orfe auf beutfc^m Ooben jurücf. 
SSir lagerten : am 3. S^e^ember in ®uba, am 4. in 8ere, am 5. in 
9}iogo, bom 6. bis jum 9. 3)e^mber in Zen(obugu, am 10. in 
Salgai, am 11 in ftogo, am 12. ^ejember in 9labiunbL Untereinanber 
nannten toir fc^r^eife biefe Steife bie ^luäft nad) 3:ogo. 9BaS 
toir flol^en, toar ba& JDjBfertieren unferer Seute unb ber Xr&ger, 
bie eS galt, l^übfd^ milbe ind Sager ^u bringen, bamit fie burc^ 
9Rübig{eit bor bummen §Iud^tgeban(en gefd^ft^t tofirben. 

Das Sanb, baS toir burd^ogen, toar, rein dugerlid^ unb ol^ 
gemein genommen, einförmig. ®tfinbige Sßieberl^olung ber on^ 
fd^einenb lang ^inge^genen, ungefdl^r 5 m ^o^en S^eÜettbilbungen, 
{Ifinbig ®teppt, bie ober in ben je^t burd^(reu^en, toeniger betoo^nten 
Steifen große, lid^te öaumbefiÄnbe auftoieS. ®o |>affierten toir nnt 



Digitized by 



Google 




Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



Einübet in bie beutft^e 5^oIonic. 329 

@trerfc t)on cttoa 4 km, bic burd^auS ben ©inbrutf einer Obfitan|)flon'' 
äung mad^te, fo regelnmgie unb in gefunben S;em|)Iaren n^aren bie 
©d^iButterbÄunüe tytxttilt !Die Eingeborenen berfid^erten auf ba§ 
beflimmtefle, ba& biefe ^lantage ein 9^atur|)robuIt, unb bo| |ie 
nid^t bon SKenfd^enl^nben fünftlid^ angelegt fei. ©id^er ift aber 
anbererfeitS, ba| bie SSMIblinge fid^ in boHer ffirfenntniS beS »erte« 
biefeS ^rud^tparfeS tt^ol^I pteten, mit il^ren SBalbbränben ba3 toert^ 
tyotlt SMturgefd^enl ju gefäl^rben. 

Sui übrigen fd^lummerte unter bcr !Dedfe ber oberfKid^Iid^en 
(Sinfdrmigfeit eine ^eologifd^ größere ^ergangenl^eit, beren ®|mren 
fßt uvb ba nod^ beutlid^ zutage traten, ^uffallenb finb in ben 
füMid^en ©trid^en ber iKoffilänber, bom Ourunfigebiet nad^ Dften 
his in baS ©fangagebiet, ftar!e Cluar2})Iatten, bie tpie nm^tfipptt 
ober im Umfinfen begriffene ajol^len* ober ^lanlenmauern auS* 
fel^n. . ffiS finb bie JRefte ber alten JQuarjabern, bie bie ®ranit^ 
maffen burd^ogen l^aben. !&er Kranit ift t)ern)ittert, im großen 
unb ganzen fo gut toie berf d^tounben ; bie Ouarjabern toiberftel^en 
nod^. !S>er einzige ©ranitftodf, ben id^ auf biefer Stoute fal^, unb 
ber mid^ ftarf an bie ®ranitla^enldpfe im 9lorben beS fiiberia^ 
gebieteS erinnerte, er^ob fid^ ettoa 20 km t)or ber Ortfd^aft Xenfobugu. 
^ber aud^ fonft jeigt bai ßanb Setege bon ®ranit in xed^t inter^ 
effanten Z^^jen. !I>a finb junäd^ft mel^rere natürlid^e „IDoImen- 
felber" ju ertoÄl^nen. ^n ben eigenartigften ®eftalten l^aben fid^ 
©Äulen unb ftloben, 8udfel unb ©tümjjfe atö JRefte eines alten 
@(ranitIo|)feS erl^alten, ber burd^ @d^alenabf})ringen unb fBiinb* 
auSblafung ^u biefem Xrümmerfelbe tourbe. 

!Der i&ranit bietet flbrigenS in biefem Gebiete baS 2Raterial 
für eine ©ermenbung fel^r toid^tiger et]^nogra|)^^ifd^r (ääigenart. !Cie 
eingeborenen l^ben als SDWll^ten l^ier nid^t Heinere Sleibfieine, bie 
l^ierl^in unb bal^in getragen toerben Idnncn, fonbern fie reiben birelt 
auf ben anftel^enben 5elS|)latten unb getSbWdfcn in fünftlid^en 
^uSfd^ungen il^r Jtorn. SntotiUn, jumal fübdftlid^ bon Sßagabugu, 
finb biefe JReibauSfd^ürfungen in bie ftad^e, bie »obenbedte bilbenbe 
®ranitbedCe eingefd^nitten, meift, unb jtoar nod^ toeiter füböfttid^, 
finb fie aber in »lödfe t)on ettoa Zifd^pi^e eingearbeitet ^m erfteren 
f^alle mug bie ^rau bei fold^er Slrbeit fnien, im legieren lann fie 
ftel^enb unb nur leidet bornübergebeugt bie Arbeit t)errid^ten. 
!t)iefe le^tere JReibfteinanlage entfjjrid^t bem ©erfal^ren ber SKoffi- 
unb XranSfarafbftmme, bie ba, n)o nid^ Staturblödte fold^er ^öl^e 
in entfl^red^enber SW^e bom ©el^öft borl^anben finb, einen ßel^m* 
Hoben bon Xifd^l^ö^e auffül^ren, in ben fie einen Sleibftein einlaffen. 



Digitized by 



Google 



330 3tooiiaiflfle* ttopiid. 

Ueber fold^erlei £attb marfd^ierten toir in groger (SUe ^in, 
froren naäftS bei fieben <Srab toie bie @d^neiber unb erfreuten un^ 
tagSilber ber frifd^en Shraft unb SuiSbauer ber ^ferbe. Obgleich 
ie^t ber fogenannte gefunbefie Seil hei ^al^reS toar, follte id^ boc^ 
nid^t ol^ne eine le^te 3ka^nnnq biefed Sanb üerlaffen. 3ftein (Sin^ 
treffen im 9Hgerbogengebiet toarb burc^ einen ZobedfaQ marfiert 
(5in ©d^toerfranler l^atte un8 ben erflen ©rufe im SKoffilanbe ge* 
bracht, ein Shcanler fagte und hcS (e^te Sebetoo^l di traf nämlicb 
eine« Slad^t» ein Eilbote 9lanfen8 in unferem SBonberlager ein^ 
ber mic^ bat, möglid^ft fd^nell nad^ Zentobugu ju lommen, too 
ein an SD^Senterie fd^toer (Stfranfter meine ^ilfe erbitte. !0a toarb 
nod^ früher aufgebrochen unb nod^ fc^rfer geritten. 

Slanfen unb ein liebenStoürbiger granjofe !amen und ent* 
gegen, iber Sbminiftrateur l^atte fid^ auf Irtenflreife entfernt 3n 
Xenlobugu lag nur nod^ |ener eine, bem bie Shanl^eit ben SebenS« 
mut bottlommen gebrod^en unb bie (e^te ®pux oon Hoffnung 
geraubt §atte. di toax toieber ein i&mmerlid^ed Silb. ^ l^atte 
aber (&IM, unb ali koir jtoei Xage nad^^er Xentobugu berliegen, 
toar ber gute ^err über bie Shrifiä l^intoeg unb fo gut mie genefen, 

9Kit neuen Xrägem unb getoed^felten @oIbaten eilten toir bann 
ber @rense entgegen. ®d^n bie guten Suffangfi bon Z^enlobugu 
mad^ten ben (Jinbrudt eine« etloa« geioatttätigen »oKe8 unb ber* 
leugneten aud^ in ber 9}&^e ber ^(bminiftration biefen (Sl^aralter 
nid^t ^ toeiter toir und abex t)on bem legten fran$dfifd^n Soften 
entfernten, befto bunter toarb ba« treiben ber Eingeborenen. ii(^ 
le^te £ager auf fran^fifd^em SSoben, in ftogo, toar eine fo t>ertounber^ 
U^e Sinrid^tung, ba^ !ein S3ufd^Ieben ei toilfter unb fantafüfd^er 
fid^ beulen lann. Shir toenige Oel^öfte befreiter ©Haben in ber 
9lä^e, bie fc^on bei unferer tÄnnä^erung gitterten unb aller^anb 
tounberlid^e eingaben Aber rAuberifd^e ^ulbereiter mad^ten. S« 
tourben auf einem $ta^e im Sufd^ ani SRatten einige ,,9Binb' 
fd^irme" (— benn ^ütten fonnte man ba3 toirllid^ nid^t nennen — ) 
aufgefd^Iagen, — bie ^ferbe tourben angepflödft, — bie g^uer loberten 
balb uml^er, — bie ^unberte t)on SRenfd^ jerfteeuten fid^, — bie 
Soften gingen auf unb ah, !Da galoppierte ein !Du|enb fReiter 
in ber 9(benbbdmmerung l^eran. di toaren bie beften Sieiterbilber, 
bie id^ im ©uban fal^, pr4d^tige, gro|e, fd^toere ^ferbe, unb filr fie 
gefc^affene bronjene ^errengeftalten. ®ie bradjten i^r Oefd^nt 
maren aber burd^auS nid^t fo bebot, toie fonft in biefen ßäiibem 
l^eute bie dürften, trugen t)ielme]^r ben Äopf l^od^ unb jagten bie 



Digitized by 



Google 



I^inübet in bic bcutfc^c Äolonic. 331 

^^rer für ben n&d^ften Xag nur fel^r bebingungSmeife ju. S>ann 
iagtcn fic toicbcr burd^ ben 8ufd^ t)on bannen, toilb unb ungeberbig, 
toie ffe gefommen toaren. 

©ie l^ten bie ^l^rer nur fel^r bebingungStoeife unb mit 
„toenn^i möglid^ ift" jugefagt, l^atten atfo burd^auä fein SSer* 
fljred^en gebrod^en, als om onberen üßorgen fein ^l^rer erfd^ien. 
8lber bomit, bag toir untereinanber btefe Muber für iinftänbige 
Seute erflärten, ttmren toir feinen ©d^ritt toeiter. !Da ftanben runb 
l^erum bie be^xidtten Xr&gerjüge, ba lag toeiterl^in ber unermegf 
Ild^e 35ufd^, burd^ btn \id) biefer unb jener S^gb^jfab jog; ungef&l^r 
in biefer 9Wd^tung mu|te Sttobiunbi liegen. Slber bor einem STOarfd^ 
burd^ biefen afajienreid^en S3ufd^, in bem für unfere fo fd^on fd^Ied^t 
beföfiigten ßeute nid^tS al8 faure grüd^te ju finben toaren, baöor 
fd^redfte id^ jurüdE. !I>ie ßeute nniren bebrüdft. Siege bel^auptete, 
toir müßten jum nÄd^ften Orte jurüdfmarfd^ieren, benn bie Be* 
freiten ©flaben litten il^m gefagt, bon l^ier fül^re fein 3Beg über 
©fanga nad^ !Dabafoum, unb üheifiavipt märe ©fanga allein fd^on 
itoei Xagemärfd^e entfernt, unb bie 3Roba tool^nten t>itlt Sage toeit. 
S^ajtoifd^en tü&xt nid^tS atö ®ufd^ unb toieber SBufd^. ^u§ biefer 
aWitteilung 9JegeS fd^Iog. id^; ba| bit „befreiten ©flaben" bieS erj&l^It 
litten, unb ba| biefe bemnad^ mel^r toügten. 3)arau§ ergab fid^ ber 
erfte ftonflift biefeS fd^toierigen a:agetoerf8. 

iWad^ einiger QtÜ toaren einige ber „befreiten ©flaben" babon 
überjeugt, ba^ fie un8 ebenfogut ju gel^ord^en litten tpie ben 
aieitern üon geftern abenb, bie, tpie fie bel^aupteten, berboten litten, 
ben Sßeg }u jeigen. di entftanb ein fleine§ ^nbgemenge, unb bann 
jclgten un3 bie befreiten ©flauen ben 3Beg. 55on 5 Ul^r 52 big 
10 Ul^r 7 SWinuten ging eS burd^ ben 35ufd^ nad^ ©[anga, mo geraftct 
unb abgefod^t mürbe. 9}ad^ meiner ©d^ung mußten mir nod^ 
3y« ©tunben SRarfd^ l^ben, unb um baS leijlen ju fönnen, brandeten 
bie ßeute ©tÄrfung unb JRaft. SWittlermeile l^ub bie jmeite ©c^mierig- 
feit an. 

3n ber großen Drtfd^ft ©fanga l^errfd^te eine burc^aug fdfjled^te 
©timmung. 2Ran „mollte nid^t, baß mir ju ben IDeutfc^en l^inüber* 
marfd^ierten". gü^rer, bie ben 3Beg fennten, gdbe e§ nid^t. !Die 
aWenfd^en, bie in bem ajufd^ t)or un3 mol^nten, feien ganj gefäl^r-» 
lid^e Siduber. Einige unferer Präger (30) mußten fid^ gleich ju 
Anfang ber Unterl^altung im §intergrunbe ju brüdfen. SReine Quq^ 
fül^er meinten, l^eute fdmen mir nid^t mel^r burd^ bie SBilbniS, 
bie Seute m&ren ju ermübet, bie ^upter ber ©fanga mürben und 
feine Präger geben, einige ßeute mären entmid^en unb fönnten nic^t 



Digitized by 



Google 



332 3tt>tnai9M ttapM. 

k>or morgen erfaßt toerben. — Senn man an einer mid^tigen geo* 
gra|>]^ifd^))oIitif(l^n <9ren5e ifl, bann finb nad^ meiner (Erfal^rung 
bie Beute immer ermübet, bann lommt man nie am gleic^n Xage 
burd^ bie ^.enblofe'' Sfiflenei, in ber immer „gef&^rlic^ aUhtber"' 
tüoffntn, bann brennen immer Seute burd^ nnb Idnnen nie am gleid^n 
Xage erfe^t tperben. Unb ber (l;|>ebitiondIeiter, ber auf biefeS 
Samento JJ^reinfAHt, ^at bann mehrere Zage ^übfd^ liegen }tt 
bleiben unb (dnn bann getod^Hd^ nur auf einem neuen Umtoege 
fein 3iel erreid^en. T>a8 ift in ®übafri7a unb in 9torbafriIa gleid^. 

Slfo t>tthot iäf mir fflrS erfte aQe berartigen Ser^gerungiS^ 
borfd^Iftge, lieg bie @oIbaten unb Xrfiger antreten, ab^^Ien, Stop^ 
A^afd^en unb rei^enmeife lagern. 9}ad^ att6en>d]^rtem SDhtfler lub 
id^ bie Dorf^ftu^tlinge in meine Sel^ufung ein unb bat fie ^dflid^ 
unb energifd^, bor Vbjug ber ftolonne nid^t bie Se^fung su Der* 
laffen. ®o nmrb ber ^eite Sh)nflilt ttbernmnben. ^e 9taba8 Helen 
i^re $agen lommen, gaben Sefe^e, ed marb abgelod^t SBir gingen 
um^, l^eiterten bie Beute auf, ^ugerSl^off, beffen ^erb auf ber 
Sorberl^onb fd^onte, nnirb mit einem geliel^nen Koffe bebad^t, bit 
Srfa^trAger trafen ein, unb um 2 VLfft marfd^ierten toir, geffil^rt 
Don einigen ^rflenfdl^nen, ob, i 

Die Sßege, bie n^ir bann ba^in^gen, toaren auc^ im fd^Iimm^n 
afrilanifd^en ®inne nid^t alS 3Bege ^u be^eid^nen. Bü^er, toilber 
»ufd^, fo bid^t, mie id^ il^n feiten fal^. ^U n^ir um yti U^r und 
2>abatoum ober Dagaloum nftl^erten, ^igten fid^ benn auäf bie nrilben 
Sufd^rAuber in t>o\ltt SSenmfifnung oor aUen (Sel^dften. di toax 
eine fd^toüle 9(tmofp]^re. X)ie ©dl^ne ber Kabafürtlen beforgten 
l^ier anbere ^l^rer, unb laum toaren mir einige ^unbert 2)teter 
in ben 93ufd^ toieber eingetaud^t, ba toax aud^ ber SBeg }u (htbe, 
unb bie neuen gpü^rer brildKen fid^ beifeite. ^leid^^eitig na^m idf 
toaftx. ba| bie !Dagafoum-Seute unS in ber Cntfemung betoaffnet 
folgten. 91S bie gill^rer berfd^minben tooUten, ergriff bie^ Beute 
eine allgemeine $ani!. 33tit 3kiXfyt unb 9tot fingen ^ugerS^off unb 
9lanfen born baS le^te ^nbioibuum ein, n>d^renb id^ nad^ hinten 
Orbnung }u J^ten fud^te. !DaS mar ber bdfefle 9Roment. Siele 
Beute litten leinten bie Baften toeggemorfen, um in ben Sufd^ }tt 
enttoifd^en. Beiber gingen babei abermafö mic^tige Baften oer^ 
loren, mie erft \piittx feflgeftcllt tourbc. 

9Cber mir tarnen nodf mit einem blauen S(uge babon. 2)a3 
altes fpielte fid^ in menigen ©elunben ab. (Sine Wnvdt \pittx 
rüdtte baS €(an^ meiter, unb gegen 5 Ul^r taud^ten bor uniS groge 
SSepÄnbe Oon »oraffuS^^almen auf, bie erften größeren »efWnbe, 



Digitized by 



Google 



^nübec in bie beutfc^e Volonte. 333 

bie toir feit bem 9}iger ju ®eficl^t 6e!amen. üDad mat merftoürbiger" 
»cifc bie Orci^c, mdo unter biefen ^men flotterte bie beutfd^e 
ga^nc in beutfd^en Sßinben. 

D D 

@o ftolje unb itpl^ige ©orgl^umfelbcr erinnere id^ mid^ nid^t 
borbem im Seftfuban gefeiten ju l^aben, mie bfe toaren, burd^ bie 
ttrfr nod^ eine @tunbe l^inmarfd^ierten. Sir gelangten mit ber 
®p\^ ber ftolonne genau in ber 3>dmmerung an btn 9{ab|unbibad^ 
unb nad^ Stobiunbi ^n bem Orte l^errfd^te groge 9(ufregung. 
9li(^t un^öflid^ jurüdtoeifenb, aber ein menig jagl^ft toaren bie 
(Eingeborenen bei ber UebertDeifung bti Sagerge^dfteS. Wlan fa^ 
bie fran^fifd^en ©otbaten offenbar migtrauifd^ an, unb aud^ bie 
Slide, mit benen man uni begrft|te unb bon oben bis unten ab<* 
taflete, jeugten in !einer Seife bon übergrogem Sol^ttooIIen. Sßir 
toaren bamit aKerbingS auf ber anberen @eite ber ®ren^ an- 
gelangt, aber lanbSmannfd^aftUd^e ©efül^Ie fi^rad^en offenbar nid^t 
aud biefen Surfd^en. 

9(m anberen 3Rorgen fd^on — id^ badete, id^ folle meinen 9(ugen 
unb Ol^ren nid^t trauen — melbeten fid^ ein befreiter unb jnjei 
3Rann mit einem ©d^reiben bom Hauptmann SReHin, um fid^, im 
galle id^ gr^obeniuS to&re, ju meiner Serfügung ju Italien. 9ßie 
id^ cnS bem @d^reiben btS Se^irldamtmanned erfa^, l^atten bie 
eingeborenen unS für ^ranjofen gel^alten unb nod^ in ber 9lad^t 
i^m, bem ^aaptmann 2Re(Iin, ber gerabe an ber ä&eftgrenje feinet 
S9eiir!ed toeilte, gemetbet, eine franjdfifd^e Solonne mit brei (Suro" 
p&txn an ber ©pi^e, mit ©otbaten unb einer Unjal^I bon £rftgern 
fei über bie iSren^e gefommen. ^au^tmann SReUin, ber burd^ Sefe^Ie 
be8 Äaiferlic^en ®oubernement8 unb burd^ eine meinerfeitS t)on 
aßagabugu aus erfolgte ^nfnüpfung auf unfer (Eintreffen borbereitet 
loar, erlannte ben ^rrtum ber Seute, ben^ieS aber gleid^ im erften 
SugenblidF feine unenblid^e SiebeniSmürbig!eit, inbem er nod^ nad^tS 
bie ©otbaten an unS abfanbte. 

W)tt toie l^otten bie Soten nod^ am %benb bcn $aut)tmann 
SRedin, ber feine 60 km entfernt toar, erreid^t? — iDamafö jerbrad^ 
id^ mir ben 9opl o^ne }ur Sdfung bed SlütfelS gelangen su lönnen. 
(5rft in SRangu ftelUe id^ feft, bdg bie ©tdntme eine aui^gefprod^ne 
@ignalf|)rad^e l^ben, bereu l^nftrument bie 3<^gb))feife ifl:. ®ie 
finb imftanbe, ganje ©Äfre, Jeben Wamen, jeben »efel^t Jebeu 
Sßunfd^ auf red^t bebeutenbe (Entfernung über bie gelber 3u ber^ 



Digitized by 



Google 



334 Stoanjigfte^ Äofitel. 

breiten. Unb in ber %at toaren bie SKoba ti nid^t felbfl, bie 
bem ^u^tntann SReHin unfere SInlunft melbeten, fonbetn £eute, 
benen fie i^re 8eforgniffe bor btn böfen franjöfifd^en (^remblingen 
3ur Seiterbefdrberung ilber bie ®Uppt ^in jugepfiffen l^atten. 

T>ai erfie fran^dfifc^e SBort, bai iäf aU 8eDbad^ter il^rer canU 
lid^en Xdtig!eit feinerjeit auS bem SRunbe eined longoflaatHc^ 
iRegerfoIbaten gehört ffotte, mar „b£te'\ ^oS erfte franjdfifd^e fßozt, 
baS id^ in gleid^er (Sigenfd^aft au9 bem 9)ihtnbe eines fran^dfifc^n 
©enegolfolboten gel^ört l^otte, lautete: „cochon". Slad^bem ber ©e* 
freite btS ^au^tmannS 9]lenin in äRelbung unb üerfd^iebenen 
„^atoolW 8eugni8 feiner beutfd^n ©^jrad^fenntnig abgelegt l^atte, 
trat er toeg unb gab meine 8efe]^Ie l^inter bem ©el^öft toeiter, 
unb ba er fid^ nun nid^t mel^r unter ben Stugen unb Ol^ren eine§ 
Sorgefefeten toäl^nte, bonnerte er bie fdumigen Eingeborenen mit 
einem SBorte an, baS toat frag(o8 ein tnafd^ed^ted beutfc^S Unter« 
offi$ier3|jrobuft unb l^ieß: ,,©uein!" !I>a tourbe e8 mir llar, bafe 
in getoiffem ©inne bie ®runb(agen aller au« ffiuro|)a ^ierl^er ilber* 
tragenen ftultur gleid^ feien, unb ba^ nur ber Solabelfd^a^ med^fele. 

9lun flog ein neuer <8eifi in bie ,,!Deutfd^e ^w^^^'^lfrifanift^e 
5orfd^ung8'(5ft)ebition" l^inein! SKag man in fremben Ao(onien mit 
nod) fobiel greunblid^feit unb äd^tung aufgenommen toerben, 
l^eimifd^e fiuft toirb für iebermann ^eimifd^c Suft bleiben; bie ift 
nid^t iu erfe^en. Unb Aber 9}abj[unbi toel^te oon äRangu avS 
l^eimifd^e beutfc^e Suft. 3)eutfd^e $er^n fd^Iugen un8 entgegen, 
unb man braucht nid^t fentimental unb burd^ gieberjeiten ent* 
nerbt $u fein, um für fold^erart gen^ed^felte «tmofpl^re emt^fAnglit^ 
iu fein. — »oten eilten über ba« ßanb ^in. — Ö8 toarb befd^Ioffen, 
bag Hauptmann Wtttlin unb ic^ und am 13. frül^ in ber 9t&^ 
oon 3)a^ang treffen toollten, bag bie ftolonne junAd^fl ^ier liegen 
bleiben, bann aber ber »efd^Iuß über toeitere SKaßnal^men gemein- 
fam gefaßt toerben foHe. 

!I>er 13. iDejember tourbe mir ein großer grefttag. Um v»7 Ul^r 
brad^ id^ mit einigen gü^rem, einigen (5a^ita8 unb einem mdg* 
lid^fl eingefd^ränlten Zroß auf. SBir jogen über ein tounberoolle« 
Sanb l^in, ba8, leidet getoellt, l^ie unb ba SMd^e, allerorts in gerne 
unb »Ä^e berjlreut «el^öfte ber 9»oba unb biete, biete ajoraffuS- 
l^atmen aeigte. — Sin einer befHmmten ©telte toottten toir un« 
treffen, ^d^ ritt, ba ber $auj)tmann 2Wettin nod^ nid^t ba nmr, 
nod^ ein toenig toeiter, — fo berfe^tten toir un8. Siege manbte 
fid^ aurüdf unb rief mir bann einige SBorte ju. SBir ttmrfen bie 
^ferbe ^erum unb rid^tig, ba fam auf einem 3fud^8toatlad^ ber 



Digitized by 



Google 



^inüöer in bic bcutf(^c Kolonie. 335 

Sierlid^e ^au^ttnann fD^ellin anga(o^)7iert. (S§ n^ar ber erfte 
3)cutfd^c, bcn id^ in bcr ctften beutfd^en Kolonie lennen lernte. 
3Sie ban!bar toar iä) unb bin id^ noc^ l^eute, ba| id^ meine erften 
iSinblidte unb ffirfal^rungen im beutfd^en ^Äfrifo in ber greunb* 
fd^oft uvb mit ttnterftü^ung t)on ßeuten toie SRellin unb Äerfting 
machen burfte, bit beibe im Baufe ber langen ^al^re n^ie ^nber 
i>ti fianbeS mit il^m t>ettüaiS)\tn, bie beibe toie dürften über ade 
Ileinen fieibenfd^ften erlauben tooren, bie il^ren Eingeborenen ble 
treueften unb tocrtboUften Sel^rmeifier toaxtn, bie, jeber eine ^er«- 
fönlid^leit filr fid^, und gern unb fröl^Iid^ aug il^ren reid^en (Sr^ 
fal^rungen unb il^rem t)rafti[d^en 3Bi[fen ftetä ju geben bereit maren, 
toaS n^ir benötigten. 

^n ber (Seite beS jierlid^en, bamatö fd^on nid^t mel^r gefunben 
SRanneS ritten toix bann plaubernb ben W>f)anQ t>on S)apang l^inauf. 
— iDie bon @^>rigabe bearbeitete Heine unb gro|e offizielle Äarte 
ber ftolonie ift ein fo n^unberboHeS SS^er!, ba| ti ]d)tott i% nod^ 
irgenbtoeld^e S3erid^tigungen aufbringen. Smmerl^in fielen mir 
jtoei ^unlte auf, bit nod^ eine Iteine Älarftellung ber SBobenberl^t- 
niffe ermdglid^en. S)er eine n^ar l^ier in X)a|mng erreid^t. S)apang 
liegt etnni 35 m über bcm ©et&nbe auf einer ©tufe, bie fid^ t)on 
ftantinbi nad^ Sßeftfübtoeft l^in^iel^t unb fo auSgefprod^en ift, bag 
man fie fd^on merllid^ eintragen lann. SRerlttriirbigertoeife be^iel^t 
fid^ ber jtoeite ^unft lieber auf einen Slnftieg, ber bon Siorben 
Tiad^ ©üben jum fRaftl^of t)on »ogu l^inauftül^rt. SttlerbingS liegt 
93ogu auf einem $a|, ber aber bod^ aud^ betr&d^tlid^ über bie 
@o]^Ie be§ 9labangbag erl^aben ift, fid^erlid^ ^d^er, atö und bie 
JDarftellung auf ber Äarte annel^men Heg. (3lad^ grober 8ered^ 
itung ober nad^ nid^tlorrigierten ^nftrumentenangaben etn^a 30 hl) 

35er JRaftl^of IDapang Hegt unter einer mäd^tigen Äufa, bie 2cuU^ 
flepfte mel^r abfeitS in großer Drbnung, ba3 ^errenl^auS ettoa« 
l^öl^er bor einem fauber geflopften ^la^e. !I>ie gal^ne gel^t in bie 
^öl^e; e8 toirb abgeftiegen, unb 2ReIHn l^eigt mid^ im erften fRaft- 
l^ofe in Xogo l^erjHd^ toUHommen. S)er ^uptmann lägt bie ©olbaten 
wegtreten, toir begeben und ind ^ud, unb nad^ furjer grift treffen 
tüir und an ber Keinen feftHd&en SCafel. Sin befonberer ßujud 
iprunfte auf bem toeißen Sinnen nid^t, unb bod^ n^ar bad einfädle 
filberne Seftedf, bad gefd^Hffene ®(ad, bad gute ^orjeHan unb bie 
flanjc 5Äufmad^ung für mid^ ettoad fo »oHenbeted, ba| mid^ ein 
Heiner ©d^auer hti ffirfd^redtend befiel, toenn id^ an unfer SBIed^ 
gefd^lrr, unfere »led^bed^er, unfer In ßel^mtoaffertoäfd^e gelb ge* 
toorbened Zifd^jeug badete. üDaju biefed ftille hingleiten ber »e* 



Digitized by 



Google 



336 8tott«ai(lft«* StapM. 

bietmng, bie forgfoltige ttCturateffe ber Sennerung, baä abfpluie 
$e^(en beS üblichen Staud^gefd^macfed, bie einfache, aber fd^cuf^ 
l^fte ftüc^e! dd toat „toit }u ^ufe''! 

9laä^m idf fo in bie 9efittung ber Jlolonie %o%o eingefO^rt 
tDurbe, iattt idf oftma» (Megen^eit ftber bie Serfc^benartigfeit 
ber SebenSformett nac^^ttbenlett, Me ic^ im inneren Xfrüad ange^ 
troffen |abe. ^ag ein Se^irlS^ unb Stationd^^E^f im oHgenteinen 
ol^ne @c^toierig!eit eine feinere unb Mrbefferte SebenSftl^rung fic^ 
bereiten unb genießen lann cAi unfereiner, beffen Sebendfoon burc^ 
ununterbroc^nen SBec^fel, burc^ ftAnbige Wbl^&ngigfeit iion ben 
Sfüttoren ein^ unbelannten Sanbe», einer unbefannten Sei^dOtertutg, 
unb burc^ Selaftung mit btn aner))rimitik>{len @orgen bed Xogeö 
unb ber «[rbeit d^arolterifiert ttrfrb, boS t>er^el^t fic^ oon fäDb^ Sba^ 
notgebrungtne ,,omnia mea mecum porto'' ^ngt )ttr ^rimitiHitit^ 
befonberd, menn boS ®(^n>ergenii(^t ber SebenSintereffen auf bie 
firbeitdieifhtng unb nic^t auf (u!untf(^e fiebenSfftl^rung gelegt loirb. 
9ber auc^ in ben Sirtfc^aftSfill^rungen ber l^dl^eren unb nieberen 
Staatsbeamten unb SHIitftrS in ben Derfd^ebenen Stolonien iß ein 
groger Unterfc^ieb }u beobachten. ^ l^abe mit grogem (Erftounen 
gefunben, bag bie franjdfifc^en Beamten bei ®uban meit loeniger 
i^om einfac^ften 5K>mfort l^aben aU bie 2>eutf(^en, bag fie ytoat i^re 
t&glic^en 5Dinerd meit reid^er an ®erid^ten anlegen, aber biet f d^ted^er 
effen, bag i^re Oebienung ftrenger gel^alten unb mel^r gefeilten, 
aber ungefc^ulter ift,— bag ii^r l^tereffe an bem fleinen XageiBlnjru^ 
Oiel grdger ift, unb biefer bo(^ nic^t über ein beftimmted 9Rinbe^o% 
]^intiieg!ommt, unb bag fie tro| aUebem teurer nnrtfc^aften att bie 
5Deutfc^en. ^ad ift fel^r einfad^ »u erfl&ren: S>er beutfd^e Beamte in 
£ogo fiebelt fid^ nHrllic^ an, unb jur 3^it meiner ^utämnttuMg 
biefer Jlolonie toar im 3nlanb fein 9imtmann, ber nii^t fd^on feine 
8 gal^re feinen Se^irl geleitet l^tte. @ie toed^felten alfo nid^t fo oft 
bie SteUe. 

5Die beutfd^n Stationen finb burd^aud nic^t opnUnltv angelegt 
aU bie fransdfifc^en. Vbtt fie finb Bel^aglic^er ; man mit, bag in 
biefen SiSumen SRenfc^en lool^nen, bie l^ier toirflid^ l^eimifd^ finb, 
mfi^renb bie ^ran^fen mel^ ober loeniger nur ein ,,$affagierleben'' 
filieren, n^ie mir mand^ ber Ferren felbft fagten. ^eSl^alb aber, meil 
ber 5Deutf(^ toirflid^ in bem neuen ^eim l^eimifd^ fein tvHl, beS^oIb 
lofid^fl er aud^ leidster, fd^neQer unb tiefer in bie Umgebung hinein. 
(Sr lernt atleS, toaS bad Sanb an $robuIten unb SRenfd^nfraft befi^t, 
nic^t nur lennen, fonbern auc^ htitibieren unb auSjunulen. ^oburc^. 



Digitized by 



Google 




o 03 



tÄ 



^^ 



'S) 

o 

3 

Oft 

•*^ 



Vi 



G 
<r^ 



o 
o 



Oft 









Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



4>inü^er in bie beutfc^e j^olonie. 337 

bag alles mel^r k)ermäd^ft mit il^m unb feinem (Streben, boburd^ ge^ 
n)innen ade Serl^ältniffe an ©tetigleit unb ©efd^Ioffenl^eit. 

t>tnn biefe Keine aWittogStafel ift ein ©^mbol aud^ ttefercr 
fttitil ernfterer 5Dinge. ®o nne bad 2;agegle&en unb bie ))erf0nli(^e 
Sebendfftl^rung eingerichtet nrirb, genau \o entbHdelt fid^ bie ganje 
(Sachlage. t>it ganje OebdHerung fielet einen Sanbedbenoolter, ber 
immer nrieber auf feinen gleichen Soften ^rficKel^rt, unb ber nHrHid^ 
innerlich unb organifatorifc^ in baS Sanb l^ineingetiHic^fen ift, mit 
gan} anberen 9(ugen an, atö bie f^Anbig med^felnben ^erfonen, bie 
fid^ btm ^nntn* unb Stugenleben nad^ eben nur „borübergel^enb l^ier 
aufl^alten''. 993enn mir bon fran^fifd^er ©eite gefagt nmrbe, burd^ 
^ufigeren SBed^fel toürbe erftenS baS 3[ntereffe ber »eamten auf*- 
red^r^alien unb itoeittni baS Sem^altungSleben lebenbiger unb 
gebanlenreid^r, fo mu| id^ bem gegenilBer fagen, ba| einerfeitiS 
baS burc^ Vertiefung in einen ®toff erlogene ^ntereffe in neuem 
(Srünbungen toertboder ift, als bad un|)robuItibe ^ntereffe beS! 
Keuigleitdiägerd unb SkltenbummlerS, unb baj^ anbererfeitS bie 
(Einleitung unb 8(u8reifung, toill fagen fton^i|)ierung^ 8et))u)>t>un9 
unb (angfame (Entfaltung einiger toenigen, niertbollen 8em)a(tungd^ 
gebauten für bie ftolonie tvefentlid^er ift, als Ueberf^robultion an 
geiftreid^n ^een, bereu fd^anlenbe 9iebelgeftalten toebtt t^Ieifd^ 
nod^ »(ut nod^ f$ortt)fIansiungdfa]^igIeit befi^en. @id^et ift aOerbingd 
mieberum, ba% bie feid^tere ;Beb>egHc^feit, befonberd in ejtenfiber 
^infid^t, ben f^ran^fen bit ftolonifation junäd^ft ber gfl&d^e nad^ 
fd^neüer burc^fill^rbar mad^t. !t)ad Idnnen tiHr bon il^nen lernen. 

@o feigen bHr benn bie alte (Srfal^rung, bag bie l^dd^te SUlte 
bann ge^tigt toerben fann, totnn bie bt\btn Stad^barn il^re Ser<» 
fd^ebenartigleit fhtbieren unb feber bem anbern ben guten Seil 
ablernt. 

D D 



8(m gleid^en 2:age nod^ rildtte 9^anfen mit bem erften Zeile beiS 
XroffeS l^eran. 9lm anbern SRorgen marfd^ierte ^u|)tmann SReltin 
ob. 3d^ begleitete i^n nod^ ein ^t&d. 9Dtö id^ ^rüdfel^rte, begann 
ber $of bed Slaftl^ofed fid^ mel^r unb mel^r au füUen, bis enbli^ 
^ugerSl^off btn (Sinlauf ber legten Saften melbete. ^ie beutfd^n 
®oIbaten, bie bie fran^fifd^en ©arbecercied in 9labjiunbi abgeüfk 
Ratten, ^gen sum Xeil bor bem f&epM auf $ofien^ ^um £eil berteilten 
fie fid^ nad^ aQen ttid^tungen, um ZtOger $u requirieren. 9lad^bem 
)bir noc^ einige Qtlt bem ®tubium ber SKoba genribmet l^atten, 

22 



Digitized by 



Google 



338 8)o<»aH)fM ttüpM. 

tüditn toit am 16. tiad^ ^apanq, tm> toir Don SkeUin in einem 
t>rä(^tigen Kaßl^aufe QXLtS botbeteitet fanben. 

8uf feine 8eran(affttn0 l^atten bie (Eingeborenen fogar i^t im^ 
(lofantedSBinterfeft Derfd^ben, \o baB toit iSelegenl^ erl^ielten, beffen 
Setanftaltungen bfi$uttN)]^nen. Unb ei toat ein toal^rl^aft pompi\tx 
fünblid, QU bie t>räd^ti0en SttxU in langer Xei^e, reid^ gefd^müdt 
mit Shmribe^ftnoen unb htn Sh>))f ilber^l^t burd^ 9[ntiIo}>en^rtter'' 
tappen, im Xan$fc^ritt be^eißert einl^er^ogen.— Seiber tarn id^ in 
biefen fonß fo fd^dnen erflen Xogen nid^ ^um rul^en (&tnxi^ oUer 
(Erlebniffe^ benn eine fieioiffe Ueberarbeitung unb bie Stac^toel^en 
ber berfc^kbenen S^ranS^eUen machten fic^ nid^t nur in tteber'» 
rei^eit, bie id^ nur mit Aufbietung aller (Energie nieber^olten 
lonnte, bemerlbar, fonbem quOIten mid^ aud^ mit neurolgifd^ 
@c^mer}en, bie auf ^tunben immer bie (inle StopfffS^t ftberjogen. 
^n aXangu Weigerte fid^ biefer gu^nb bis ju falber Sebmltlofigtei^ 
unb als toir bann nac^ Xfd^of^otoa abrftdtten, toaren meine 9tertien^ 
Iräfte jeittoeife fo erf(^dt>ft, bag bie ©ei^Iraft audfe^te, unb id^ bann 
nnb toann |ogar ben neben mir reitenben SRellin nur atö bunSe 
SDtaffe toal^rnel^men lonnte. !t)ad toaren bittere ®tunben, bie mir baS 
2eben xedft oergiOten unb mir bie Xrbeit fotool^t als ben gfro^inn 
nic^t n>enig er{fJ^toerten. 

Sei atltbem hmrbe bie 8(rbeit bod^ hur auf ©tunben untet^rod^en. 
^ttgerSl^off machte eine tac^^metrifc^e Xufna^me. ^ toor übet^aut>t 
bebaäft, oon nun ab^ fobiel mie mdgiid^, bie Sh:&fte ber djcpebition 
in |)raltifd^er Xrbeit für bie beutfd^ ftolonie nu^bar $u mad^n. 
8or allen ^Dingen bdmmerte am ^ri^nte ®raf Qeifi ^rojelt ber 
ZogoIängSbal^n auf. ^ugerS^off l^at tmmd^ $rofiI aufgenomrnen, 
um ber ®ad^ ein toenig oor^arbeiten^ itnb ic^ ad^tete befonberS 
barauf, bag aUe Xerrainfc^erigleiten feßgelegt tourben. Sßenn ic^ 
fd^on in !Dat>ang unb Oogu mit folc^en tSrbeiten beginnen Iie|, fo tat 
id^ baS in ber Hoffnung, bag bie beiUfd^en ©treden fic^ ft>&ter einmal 
ben fran^fifd^n Linien an^toei^en ttifirben. 3n ber Xot fd^int eine 
Sal^nlinie über ältangu — Oogu ber bequemfie ©d^eneneingang, 
ben ber innere SBeftfuban Oon ber ®uinea{üfte l^er erl^aUen fann. 

^ie ^l^Ireic^en ^arfi (alte 9Ranbe«^oIoni^en) im äRobalanbe 
erleid^terten mir baS ^(ufnal^meberfal^ren fel^r, fo bag bie et^nifc^ 
9[rbeit fd^neüe gfortfc^ritte mad^. 9lanfen oerliefte fid^ in feine 
3eid^nungen unb Oelbilber, unb aU ber 23. ^e^mber graute, toaren 
toir |)rogranrm&||ig ^um ftufbrud^e bereit. Um breitHertel fiden 
oerlieg bie (S;t>ebition ben Stafll^of unb marfd^ierte nad^ bem tteber^ 
feigen bei nodf ettoa 40 m l^ö^er gelegenen fkiffeS in bie ungefi^r 



Digitized by 



Google j 



^htübet in bie beutfc^e ftolonit. 339 

60 m tiefe eiflentlic^e (Jbene bei Ott. ®egen «/4I2 Ul^r taud^te eine 
9leitetf(^ar am ^orijonte auf: aRellin mit einigen aRangu^rogen 
fam uns entgegen. Um 12V4 ritten Mt in bie grog$ügig ^unb feft 
angelegte ©tation SKangu ein. 

^a» atoeite SBeil^nad^tSfeft, baS bie (S£|)eb4tii)n in biefet Steife^ 
ptxxobe in ^ftila Beging, nHrb ben X^ilnel^mern unbergeglid^ bleiben. 
Unfer liebenStuilrbiger ®aftgeber nmgte ben ed^ten beutfd^en SBei)^^ 
nad^tSgeift offnt groge Setanftaltungen befto inniger ^ ettoedFen. 
Wlt jungen erl^ielten bon und tt>eige aRatrofenanjftge, t>on betten 
idf noäf eine pbfd^e Qtn^l^I befag, bet ^^ono^tapl) spielte feine 
legten unb beften Öpemteile, unb ein ®d)lud anS bem legten, tooffU 
gepteten 93e{tanbe alten Sorbeau; fd^uf eine angenel^me (Sm>dtmung, 
bie an bem Hinten ^enb auf ber grogen Seranba nwl^Itat. S)ann 
fd^Iemmten toir nod^ einige <SHäfer l^errlid^en SiereS, unb bantit ttmr 
für uns ein n>eitereS lird^Iid^ed Qal^r überlebt 

!Der erfte Feiertag fal^ 9^anfen unb C^ugerSl^off nad^ bem oberen 
Oti abmarfd^ieren, tw teils bie ^lugprofilaufnal^me, teils fröl^Iid^e 
^ag^ lodtten, — tty&ffttnb id), fon>eit mein 3^^^^ «3 erlaubte, mit 
ben (Eingeborenen 8ßa>ie^ptad)e ffitlt ober mit SReUin burd^ bie ©t&IIe 
feiner geliebten gerben ging ober mit il^m bie ^lantagen bon Sidt* 
bäumen, Saumn^oUfelbern ufm. abritt, ^ud^ baS n^ar etn^aS neues 
für mid^, ba| ber S^irlSamtmann groge Shtituranlagen für ben 
@taat gefd^affen unb über bie SHnberjial^re l^inmeg gebrad^t l^atte. 
2)aS ttKir ni(^ mel^r nur ber SermaltungSbeamte, ber mid^ l^ier mit 
geredetem ©tolje uml^erfül^rte, fonbern baS mar ber ed^te JRitter- 
gutSbefi^er in felbßlofefter gform. 

9(m 31. 3<tnuar frü^ berfammelten fid^ auf bem mäd^tigen 
@tationS]^ofe t)on SRangu groge SJtengen bon £rägem. ^ugerSl^off 
unb 9lanfen hniren am ^enb borl^er ^rüdEgelel^rt, unb l^eute }og bie 
ganje ftolonne, bermel^rt um ben £rog beS ^anptmanni SKedln, ber 
uns mit einem 3^8^ feiner ©olbaten bis nad^ 2:fd^o})o)oa begleiten 
iDodte, nac^ (Silben ob. Unfere gemeinfame 9(ufgabe toar, bie £raffe 
für bie ^ulünftige (Eifenbal^n abjumarfd^eren, alle Sac^profUe ber 
©tredfe auf$une]^men unb bann bie jgeeignete ©teile ju fuc^en, an ber 
bie (H\tnhaffn über ben Oti ^efül^rt n>erben lönne. 3)emnad^ mar*- 
fd^ierten mir erß auf bem breiten 993ege über ben ftungumbu nad^ 
^iettponl, mo toir baS erfte ßager belogen. Am anbern Xage öer* 
liegen mir aber bie groge ©trage unb ^gen über Xotiegu unb 9la^ 
bulgu nad^ S^ambiri, baS bid^t am Oti gelegen i{t. 3)en britten %ag 
Riegen mir ^ bem oberen 9}ambiri mieber empor, unb marfd^ierten 

22» 



Digitized by 



Google 



340 8to<wiaigfW »apM. 

Über Sanguri unb ®obtoa 6tö in hai ptäi^iqt fHaft%tStdft t>on 

%\dff>pCtXHL 

flHt l^otteit ble Hoffnung st^t, ^ier an bet S^airli^gten^ mit 
Stegierungdrat Dr. Slerjling $itfamntett}utreffen. Ott ^atte aber nii^t 
ab!omnten Idnnen. Bit fanben bagegen ben Unteroffi^er aRoma 
mit ben ©olbaten bor, bie in nnferet Stolonm bie aReainfd^ „Xrtt)))»e'' 
Qblöfen fodten. SßS^renb )kDeier £age ritten SKeltin unb ic^ bie ttfer 
beS Oti ab, nad^ einem geeigneten Uebergang8t>unlte für bie er^ 
fel^nte (Sifenbal^n Umfd^ l^attenb. %]i^optm>a ift auf einer leü^ten 
fitiff&ftt gelegen, um bie ber Oti fein ^iemlid^ tief eingef d^nitteneS Sett 
in toeitem, nac^ 92orbtoeft offenen Sogen fiU^rt. S>er »oben fenit fid^; 
nad^ allen Zeilen beS OtibogenS fel^r glei(^mä|ig, fo bag bie (Sin>- 
geborenen ^r ^oc^imffer^it htn Oti ilber biefe Zfc^ot^otooebene 
l^inleiten Idnnen. txa ift in ber raffinierteften SBeife für bie grifc^erei 
auSgenu|t, inbem eine Unmaffe t)on mit t>rimitioen ,/®c^ttfen'' 
oerfel^enen Vtauttn angelegt finb. 9Kt biefer Anlage finb bie (Ein- 
geborenen im^nbe, baS Otitoaffer beim Linien ber gftnt ^urüd^u^ 
galten. Seiber finb biefe SBerle bon ben guten 5K>nIomba gan^ nniw^ 
l&nglid^ für htn tSnbau bon gfelbfrüd^n auSgenfi^i ^ier m&fsttn 
in gefd^idFter gfrud^tfolge a)taü$ unb (Srbnüffe glSnaenbe (SttrSge 
jeitigen. (Sine gfolge bei Serfal^rend ift natürlich eine Verfumt^fung 
ber Zfd^ot)Ottmebene, bie bereinft bem Oal^nbau einige Sd^erigldt 
bereiten toirb. — «Ö befte Stelle für bie (Sifenbal^nbrüdfe lomtten 
ttHr jule^t ben ®üb|)un{t be^c^en, an bem einige gfffi^rboote su 
bem peilen, feflen ttfer ber ^DuboMe^^eite ben 9erfe]^r oermitteln. 
aSeiter oberl^alb berbreitert fic^ baS 9ttt, flad^en bie Ufer fic^ ab, nnb 
Hegen ®um))fgebiete oor. VU ^ugerSl^off eintraf, lieg idf i^n bie 
Stelle aufnei^men. ' 

Xm 5. g^nuar trennten mir \m8 bon unferem liebenStoürbieett 
gfül^rer. i^uptmann SRellin rüifte nad^ ^enbi ab, unb mir mar« 
fixierten über ben Oti erft nad^ ^bubu, tt»o noc^ eine mAi^tige Sonta 
oftafrilanifc^en ©tilS QtiiqniS bon btn gefOl^lid^en (Sefei^ten ablegt 
bie bie 5K>n!omba einft Dr. S^erfHng geliefert l^aben, bamt nad^ SanJelVi 
bem berü^mteften (Sifenlager ber Stolonie £ogo. 8on l^ier an 
änbert fid^ baS JBanbfc^aftjSbilb. $ier finb eS nod^ ^ügel, bie auB 
ber (Begenb auftaud^en, aber n^nige ©tunben, nad^bem man bie (Sifen« 
bdrfer berlaffen l^at, taud^en am ^orijonte bie blaatn Stupptn ber 
8erge bon Saffari in ber SRitte, bon StaJbu im 9torben unb Sbolottga 
im ®1ü>tn auf. t>a& obere Sanb bel^Olt aber feinen fd^loac^ipelligett 
(Sl^aralter bei d» fd^eint btm Sal^nbau ^er lein loefentUd^ ^ia* 
bemid bereiten }u Idnnen, tooj^l aber ift in faß allen (Segenben 



Digitized by 



Google 




t «■ 

1 c 

o 



^ 






Q 



Oft 

5 

o 

»: 

O 

o 



vO 



w 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



hinüber in bie beutf^e 5^o(onte. 



341 



läufiges (ii\enhof)neti, in ben fiateri^ftonglomeraien, ali ein t)or-' 
^flgltd^ed 9RateriaI für ben !Dammbau geboten. 

^n aSanieli/ ober bielmel^r in ber Ortfc^aft ^iaqpabe, blieben 
meine fetten mit einem n>ef entlid^en Xeü ber 5K>Ionne ^tüd. Stanfen 
aber toar (eiber bon fd^rem ®efid^3r]^eumati2mud befallen, ber 
i^m bie ertoilnfd^en ^rtr&t^'B^ic^nttngen einiger ildamen biefeS OrteS 
itic^t gerabe leicht machte. ^ugerSl^off foOte bor allem bie ®erftte ber 
iEifenterl^ftttung ^eic^nerifd^ itnb {onftruftib feftlegen. 3d^ felbft ritt 
nad^ Saffari borand, um mit Dr. Slerfting unfere loeiteren ^l&nt, 
bie ®eflellung bon Steuerträgern ufn?. ju beft>red^en. ^n guter £aune 
}ogen nrfr bol^in. t>aS £anb trug einen f^mpatl^fd^eren Cl^aralter 
als ber eben berlaffene Vtoxhen, allein fd^on beSl^alb, toeU üon Je^t ab 
bie 8ftd^ l^inauf fid^ jtoieber 93ftume ^lirifc^en ben Oüfd^en empor^ 
(droben. 9ßir nmren nal^e ber Qont bei ®aIerietoaIbe8, ber bem 
eigentlid^en Oti^Xale, loie htm inneren ®uban g&n^ic^ fel^Ite, 
angelangt 

«ns tiHr bem 8(ufftieg beS SaffaribergeS nal^e maren, taud^te 
über einer Sobentoelle eine ftarle SteiterfotKiHabe auf. StegierungSrat 
Dr. SlerfHng lam vm& mit einigen ,,©ro6en" feine» ,,aeid^8'' ent^ 
jegen, um unS einen liebenSUrilrbigen (Emt^fang }u bereiten. 




2)er Ott unterhalb Z^^opotoax, unb atoar bie ©teile, bie toit fftr ben ettoaigen 

Oriltfenbatt in Ootfc^lag unb Oecmeffung brauten. 

9ta4 V^otograp^ie von 8. 9t9lt9ku§, 



Digitized by 



Google 




)6erf(6(agene 9tefte (d^eret Oattfunft in 2:090; tte^dft mit stoetftdtfigcm @pei(^ectttim in 

ber SBalbfiaM ftufc^uiitu. 



(£inunb3tt)an3tgfted ^a)>tteL 

©ieÄttlttttbeateöuttgen ber Golfer SogoS- 

is^S iß mir mel^rfad^ no^gettgt toorben, eine Sefd^retbung ber 
80Her %oßoi ju geben.. (Sine fold^e 8(rbeit l^inauS^ufd^ieben merbe 
id^ boburc^* gejtixuiigf^;. ba| bie hierfür notoenbigen 9RitteI erf^ 
in einigen Sal^n betoitligt. n>erben Idnnen, bag id^ fetbß nur bie 
9^orb]^fte XbgrfS ein^l^enberen etl^nologifd^en unb etl^nogro^l^ifd^n 
@tubien uniertnerfen tonnte, bag bie Serdffentlid^ung biefer arbeiten 
mel^r filr fad^Iid^e Streife geeignet ift, unb enblid^ boburd^, bag eS 
milnfc^enStoert erfd^eint, biefe IBefc^reibungen ber Siorbbölfer Zjoqoi 
im atal^men unferer ®efamt))ubIiIation beS SSeftfubon als ®Iiei> 
ber Jlette }u berdf f entlid^en. !Der Qhttf d^Iug, eine tt e b e r f i d^ t ^ute 
fd^on SU geben, f)at bagegen feine 93ered^tigung. 9Sie au8 ber neuflen 
grofeu Ianbe8!unblid^en »erdffentlid^ung über unfere flolonicit 



Digitized by 



Google 



^ie Jhiltucbesie^ungen ber S5(!ec 2:ogod. 343 

i^anS 3ke\)tx: „^ai beutfd^e StoIonialreid^'O |u erfel^en i% ift bie 
fienntniS ber Sdller S^orbtogod noä) red^t IftdEenl^aft, unb aud^ 
fo flcübtc ©od^fenncr, tote bie SSearbeiter beä ,^ftoIoniaIreid^e8'' 
l^oben eS nid^t berrtiDd^i, eine Hare UeBetfid^t unb iDar^eHung ber 
Serl^tniffe ^ qttoinntn. ©ontit tüill id^ benn berfuc^en, in biefem 
Stapitel eine entf})red^enbe ©fijje ju entoerfen, mug aber öon üorn* 
l^erein betonen, ba| bantit nur gan^ allgemein unb mit betPuBiem 
Serjid^t auf SoIIftftnbigfeit nad^ jeber SRid^tung l^in einige ^aupt" 
d^araltei^ge l^erauSgegriffen tüerben foUen. 

3n lanbeSfunblid^er ^infid^t ift unfere flolonie £ogo ein Heiner 
^uSfd^nitt (tad ber großen n)tftfubanif(^n 2;orte. SBftre biefe Sorte 
nun baS f^mmetrifd^ runb geformte, regelmAgig aufgefd^id^tete, 
obenauf mit regelmäßig fonjentrifd^ georbneten gfrud^tfreifen btnft^ 
geredet gebilbete unb gefd^müdtte ^robuft eines orbentlid^en 8&d(er« 
meißerS, unb l^ten augerbem bie euro:p4iifd^en ^Diplomaten biefen 
Studien bann in ber ffieife geteilt, loie man fonft ben ®eburt8- 
tagd^!DüSlu$ aufteilt, berart alfo, ba| Xoqo ein fpi&n)inniger Steil 
to&xe, ber bon ieber belorierenben AreiSlinie fein ©egmentteild^en 
erl^alten l^te, — toÄre baS fo, fo fdnnte man au8 btn Segment- 
teild^en be8 ®d^mudfe8 bie »dffcrtoeHen er!ennen, bie über baÄ 
Banb geflutet finb, bann Idnnten toir nun auf bie iBefd^reibung 
biefer Sinienfttl^rung und befd^rdnfen, unb jebermann toftrbe ol^ne 
@c^toierigIeit fid^ bie gan^ Xorte aud biefem ®tildE fetbflAnbig 
l^erauSrelonftruieren Idnnen — fo, .ttrte man au8 einem gefd^idEt 
]^au9gefd^(agenen ©ererben ein ganzes ®t\^ n)ieber]^erftellen !ann. 
9(ber (eiber ift bie toeftfubanifd^e Sorte fo unregelmAgig angelegt 
unb fo unf^ftemotifd^ beloriert, ba| man, um bie (Sntflel^ung unb 
baS SBefen unfereS ®tMeS )u oerfte^n, erft einmal btn ganjen 
9ßeftfuban betrad^ten mu|, 3n biefem S^fammenl^ange fdnnen toir 
bann bie t^rage }u beantioorten fuc^en, toad bon ben burc^einanber^ 
gefloffenen etl^nifd^en dementen beS SBeftfuban in unferer ftolonic 
vertreten ifl. 

1. SWanbe. a)a8 toefentlid^e ©efeft, bcm bie etl^nifd^en Um- 
Bilbungen beiS äBeftfuban im lulturgef d^id^tlid^en 9(ufbau unterworfen 
finb, tamr fd^on avS bem tounberbollen SKaterial erfennbar, baS 
^einrid^ Sartl^ um bie SKitte beS borigen ^al^rl^unbertS auS biefen 
ßänbem l^eimbrad^te : ba8 toeHenfdrmigc ^erilberfluten ber SBüfien- 
fbftmme unb ber Öafenbdlfer ber ©al^ara bon 9}orb nac^ @üb über 
bie „Slegerlänber" beg 9Hger-, SSenue- unb ©enegal«^ebiete8. Die 
l^ftorifd^en Vorgänge unb bie rl^^tl^mif d^e Bieberl^olung bei $ro^f fed 
finb bon ©d^ur^ in ^elml^ol^^ SBeltgefd^id^te gut unb tnapp, toenn 



Digitized by 



Google 



344 Curnnbaloaiiaigfle« fta|nteL 

ottd^ nfc^t erf(^d|ifenb, bel^anbeli SHe (Sitifftlle biefer 9itt l^otten ben 
9[ttfbatt gtoftet @taatenbitbungen ^ur gfolge, bie immet er|t t>9n 
ben l^Qfarbigeti ^tren aui betn Korben ^nfanraiengefait, er^^ 
ticktet, bann ober Don ben butc^ bie SRifc^ung mit il^nen nerebelten 
bunlelfarbigen KlÜnfaffen nac^ entftnrec^enbet fteDoIution ober Um* 
nriU^nng toeiter« unb ju Zoht regiert tottrben. &oläft Vorginge 
finb nic^t nur oon ben alten arabifd^n Sc^riftfleaem gefcl^i0>ert 
toorben, fonbem fie leben auc^ nod^ in ber (Erinnerung ber ^dller 
bed ®uban fori 3m Saufe ber Sleifebefd^reibung l^e ic^ ^dfoti 
mel^rfac^ barauf l^intoeifen Idnnen. 3^r unfere Xogoodßer i|i 
biefeS ®piü ber Xatfad^n aud^ bon l^eroorragenber Sebeutung. Son 
ben !DagombaIeuten ^enbiiS empfing id^ eine entftrrec^enbe Stafb« 
ric^t, bie ^fouptmann ^eüin bann in freunblid^er Seife toeiter^ 
Mrfolgte. 3m alten 9teid^ ber Xkigomba l^errfd^te banad^ ber SUnig 
SRalna. 3m Sanbe toar gro|e Durfhtot, ba bie einzige SBaffer« 
fieUe bon einem Sftffel mit filbemem unb golbenem ^ome bebmd^t 
nmrbe. (Sin toei|^utiger 3ftger, ber auS Storben fam unb Xorfe 
l^ie|, befreite baS Sanb oon biefer $Iage. dt le^ttt banad^ ^ar 
nac^ 9lorben }urüd, aber feine 9lad^Iommen tourben t>on benen 
9KaIna8 in einer großen 9tot um ^ilfe gerufen, famen, l^alfen unb 
traten bann bie ^rrfd^ an. 

S)iefe ®age ift nichts meiter ali$ eine Umbitbung ber alt« 
l^ifiorifc^ ®uniattalegenbe ber 9Ranbe am oberen Senegal, bie 
in burc^fic^tiger SBeife bie ]^ifU)rif(^ Sorgftnge bor unb nad^ bem 
3a]^re 1325 fd^ert. Sltalna entft>ric^t bem 9RaIi-'na, b. 1^. ^^errfc^r 
Don SKati lor^fe entft)rid^t bem Xraore^e. !Der »ttffcl fyd ffibtn 
unb brttben bie gleid^n n)ertboIIen ^dmer, unb aud^ fonft ftimmen 
bie fleinften (ün^^titen miteinanber überein, — b. ff. toir fc^n 
nic^t nur in Storbtoefto^ogo bie gleiche (Erinnerung an l^iftorifd^ U* 
fUitigte Vorgänge beS SHttelalterS erl^ten, nrtr fdnnen auc^ mit 
jiemHc^er OefHmmtl^eit fogen, bag biefeS !{>agomba*^dnigtum ein 
i9(b(eger be2 alten, berfll^mten 9ieid^eiS Vtdii fein mug, beffen 
@d^toer|)unft ^ifc^en iRiger unb ©enegal tag. Sftre nid^t biefe 
Sage allein fc^on maggebenb, fo nrilrbe bod^ bie gleich X&to^ 
mierung, 9*eminifjen§ an alte 91rd^ite!turh>erle unb manches anbete 
biefeS belegen. 

VbtT rddft nur Don biefer @eite finb auS bem SBettemHufel beS 
SSeftfuban, bem SRanbingoIanbe aHelle ober 9RaIi SSeden nad^ Xo^o 
getoorfen, fonbem aud^ nod^ Don 9torboften l^er. (Sin anberer, auS 
SRali auSgefc^Ieuberter ißolfö^aufe 30g ben 9Hger ^inab in baiS 
©iermagebiet, Iie| fid^ nad^ langer glud^t bei ttjame^ nieber unb 



Digitized by 



Google 



^e Shtlhtrfieaiel^ungen bet 9oHec £ogoS. 345 

pilgerte auiS bet 9}&]^e ber 9}orbn^fiigrenie ber englifc^en 5K>Ion{e 
SWgericn nad^ @ugu, aud^ KSugMB&angara genannt, um l^icr „im 
SBoIbe" eine neue Kolonie ^ grtttiben. J)iefe Seute, fo erjäl^It bic 
®(^^, foHen aud^ eitimül bis in bie (Sanbogegenb in Sogo Dor^ 
gebtungen, bann aber unter ISi^rüdnaffung meisteret gfamilien ftutüd'" 
geloid^n fein. Sine btitte Sinnmnbetung, beten Sludfttal^IungS«' 
Zentrum abexmaU ba8 SKanbegebiet toor, erteid^te auf bem SBege 
ilbet Äong-'Slorbafd^anti unfere Sh)(onie. !t)ie SÄanbe betbanben fic^ 
mit btn Xfd^aloffi, einem Xfd^Stamme, ber jiDifd^en benäfd^nti 
unb ben ,,@plittetft&mmen'' fag, unb rüdCten nad^ ©anfanne SRangu, 
hem „großen JhciegSIager". §ier leben fie nod^ l^eute afö gebilbete 
^ftnbler jened Staufmanndfd^IogeS ber iD^anbe, ber in ^ng (im 
^ittterlanbe ber (Jlfenbeinlüfte) feine l^dd^fle 9lu8bilbung erfal^ren l^at. 

2>ag finb bie n)efent(id^ften d^nfd^I&ge, bie 9lorbtogo afö ^(bleger 
aus btm Q^ntnndtlungSbrobel bei SÖBieftenS beS äBeftfuban, auS bem 
oberen 9^igerlanbe, au3 ben S&nbern ber 3Kanbe, bon ben ^a* ober 
^errenbdllern, empfangen l^at. di finb leine monumentalen, tool^I 
aber augerorbientlid^ t^pifd^e unb lulturreid^e 93eeinf(uffungen, bie 
und aSeifpiete ber ftuUurauSftral^Iungen bieten, unb jikoar ber 
Shtitur, bie baS ^robult ber aVHfd^ung ber ^adtbauern^ unb Slomoben^ 
fulturen, getragen burd^ bunlele unb l^elle »ölfer, ift S)a8 finb 
]^iftorif(^ iunge Sinflüffe. 

2. 5Die Q^inl^eimifd^en unb ber 9^orbofteinf(ug. Um 
bie ®runblagen unb kvt ber ftultur ber 9lorbtogoftämme 
aber §u t>tt^ttffen, muffen »oir bie »erl^ältniffe ber »dßer im grofeen 
SJigerbogen inS äuge faffen, SBenn loir auS ber ©egenb oon Äufa, 
be« alten ©ongai-SReid^S am mittleren Seiger eine Binie an 
bie Oolblüfte, alfo parallel ^um oberen 9Wger, jiel^en, fo fd^neiben loir 
brei Qonen : 

a) 5Die ®on^ai*Qont am mittleren SHger. !Da8 ©ongau- 
9leid^ befi^t bis l^eute bie ältefte (»efc^id^tSauf^ic^nung ^nner^ 
tXfrüaS. Qii toieS bon 770 bis 1330 eine !t)^na{tie ber ®a ober Sa 
ober !{>ia (auc^ 2)ia) auf, bie btm ateid^e 32 ^errfd^er gab. S>ie ®age 
gel^t, baj^ biefeS 9teid^ in alter 3eit mit 8(eg^t)ten in Serbinbung 
flanb. @ein ))oIitifd^r Sinfluß l^at fid^ nad^ 9lorben n^it in bie 
<Sa]^ara, nad^ Sßeften $uioeiIen über bie aRanbel&nber erjtredFt. 
@p&ter l^at eS unter SRanbel^errfd^aft geftanben, ^at bann noc^ 
mel^rere mäd^tige gfttrften l^eroorgebrac^t, aber feine alte Seft&n^ 
bigleit oerloren. !S)ie getoaltige Shtitur, bie biefeS Sanb befonberS 
in ooristamitif d^er Q^t befeffen 'l^aben mu|, floß unter bem ©rudf ber 



Digitized by 



Google 



346 MnmbatoanaigfM $tapitd. 

eaJfaxaftimmt nadf ®übtn ab uttb bürfte ttml^rfd^eittlid^ in bet 
Shtitur bet 9ht)>e^ uttb ^orubolfittber (im englifd^tt 9Hgerien) feine 
legten XuSiftufer ^aben. (Sine l^iftorifd^e, bitelte (üntoitlung auf 
bie SdRer unb ftultuten ^orbtogod bfirfte aber nid^t mel^r nat^siu« 
meifen fein. ^Dagegen etl^ielt bie ftac^bai^ne bet SOiaba^ftmme 
bur<l^ ben (Sinflu| biefeS Songoi^teid^ feine organifd^ Geftoltung. 

b) 5Die 9>iahiß^8one toitb bebw^nt ton ®t&mnten, bie 
\pxaäilidi betrad^tet, eine getoiffe QvL^ammenQtffitiqltit befif^n. 
aitan !ann als bie Setool^ner biefed Sanbfitid^eS bie SRoffi^ unb 
(Sumta'^öIIer be^id^nen. Um eine <9runblage fax bie (Sinl^itli^feit 
einer genHffen ®t>rad^bertDanbtfd^aft ^u bieten, gebe id^ auS unferen 
Solabularen einige Sorte für ^aRftnner''. 

0urtiia9Cii))))e : ffaha^Vnrma . . . M^ja^bo, frana- @ttbaii. 

ftoitfontba • . . • bc^bitt^b \ 

3tQb\(äo .... bi'tjo'ba | Slotbtogo. 

ftsnumgtt .... b!«bja«b ) 



Äi)ffl9fu|>j>f: 



Wüffl (Sutfebttgii) . b4.fa \ j^^^^^^ ^^^^ 

^ (©ofiobnött) . b^jMi 

Ihtffafjl bkpa 

^Dagotitba .... bvo 



I Stocbiogn. 



2)er Unierfc^ieb befielet barin, i>a| bie erfte (Btnppt bia ober 
tia, bie (e|te ha ober bo l^at, ttmd untoef entließ ift. ^Dagegen bübenbie 
aitoffi i^re ®ubftantib'$lurale nur mit ®uffi;en, bie ®urma bagegen 
mit @uffi; unb $rftfif. Solabularlfc^ ge^dren ju ben SRoffi bie 
eigentlid^en Sltoffi, aRam|)rufi Suffongfi, Shtffaffi, Stoba, iCagombo, 
bon btntn bie brei legten btn Storteoeften 2:ogo8 betool^nen, bann 
aber aud^ bie (SnMaben ber ?Dif alle-ßoffo unb S^Jamtuui-ßoffo in »oi*- 
ofl>'£ogo unb He ber ShÜinga in Storb^a^ome^. ^efe (enteren Xeile 
finb burd^ bie ®urmagxut)4)e ^on btm ^u^IodP ber SRoffi abge- 
trennt Qu ben ®unnaftftmmen gel^drt bie ganje SoÜdgruM^e t>on 
^abagurma auf fran^fifd^em Soben über ^nta bis ju ben Stobiafo, 
Djiie, ftumangu, Sh>nIomba, 93affari Vbtv anä) bie ©fola unb Zam^ 
bttma'^Skute finb mit il^ncn ft^rad^öenoanbt ^ fyAt baS SBort für 
SRftnner l^erange^gen, n>eU biefe ®t&ntmt fic^ felbß l^&ufig nacQ 
biefer aSurjel bejeid^nen, Mie 5. 93. £fc^antiba, ober Zfd^imbe (Saffo^ 
riten), gfaiaba (ftumangu), Slata Zieba (9labia!o), «ibjab (!I^iie) ufto. 
gferner feiert baS gleid^ äBort bei biefen ^tSmmen in ber Se^eid^nung 
für ©d^mieb toieber unb biefer ift hti i^nen ganj im ©egenfa^e jur 
9Ranbeanfd^auung eine angefel^ene, einflugreid^e ^rfdnlid^lett 



Digitized by 



Google 



5Die Shilturbegiel^ungen 5er Söüer Sogoi». 347 

S)ic ©cjicl^uitg, bic Mcfc ^nppt ju bcm ©ongaigürtel l^t, ift 
eine flani au88cf:j)rod^ettc. ©d^n in unfercr ßeitöoIoBel ift jic au§- 
gefl^rod^n: S)ia ber ,^2Wüttn" lel^rt nncber al8 „5)ia*6a", bcr W)n^ 
ffttx beg ©urtnareid^eg, bcffen ^f)ntnteif^ an berfd^iebenen Orten 
gleid^Iautenb big auf unfere Zage gefül^rt tuirb, unb anbererfeitS in 
bem Siamen ber alten ^D^naftie beS ©ongaireid^eS, bie aud^ al3 S)ia 
in bie ®efd^id^te einge^gen ift. ^ahen ftnr im SEBeften ben ,,iWann", 
ber im Often bie J)^naftie d^aralterifiert, fo l^aben toit im Often 
ben „3Kenfd^n", ber im SSJeften ben „miigen" fennjcid^nct. Sei 
allen @ongai l^eigi ber SSenfd^ Borro, unb jttmr big }u ben ©urmin«* 
fobe im Qatcngagebiete unb ben J)enbiXJ)ienna in Siorbbal^ome^ unb 
an ber ®renjc SHgerieng. S)ie Äbligen l^eigcn aber bei allen 2Roffi, 
Äuffaffi, STOoba: burulin ober burlina, ober bei ben Äonlomba: obu«* 
ruHn. 93ig %u ben ^bu in 3^ntraItogo lann id^ bc3 ä&ort (l^ier 
burraiie) berfolgcn. Qn toielen iSinjeE^eiten l^t fid^ ber ©tamm 
bctttlid^ erl^alten. ®er Ädnig^^Iofe l^eigtbei ben Saffaritcn Barr unb bgl. 

S)iefeg feien nur ttnguiftifd^e 8lnalf>gien jur ^Huftration ber 
Zatfad^c, bag bie ©taatgibee bcr iWoffi^urma^tämme aug ber 
©ongai'Slegion ftammt. ^SUtx Sßal^rfd^einlid^Ieit nad^ bürfen n>ir in 
ber J)iaba«'3onc bie {Region feigen, über bic bie Siebenprobinjicn beg 
@ongaireid^ fid^ auggcbreitet l^aben. ^icfc alten 9leid^e litten 
burd^cg ein ©treben: öermel^rung bcr 8lrbeitgfräfte burd^ ©Haben- 
fang! Wo foßten bie ©ongai-Äaifcr ü^re ©Haben fangen, tt>enn nid^t 
im 9Hgerbogen, tuo bod^ im Often tnenf d^enarme £&nber unb augetbem 
bie ©treifregion ber Serber lag! ©o fd^uf bag ©ongaireid^ fid^ eine 
3one beg SWenfd^enfangeg; in Mcfen 3onen entftanbcn mit bem Sorro- 
abcl bom ©ongaifd^Iage bie iWoffWSurma-gürjlentümer, bie beim 
3ufannnenbrud^e beg ©ongaireid^eg felbflänbig n>urben unb immer 
nreitcr nad^ ©übtoeflen öorbrangen. J)amit ift cg ju erllären, totnn 
biefe ®taattn ber S)iaba^3onc genau bic gleid^cn QtttmoniaUin^ 
rid^tungen l^aben itoic bie »eid^e im S^^^^<^^*®^^f ffiinrid^tungen 
bie btn STOanbeftämmen fel^Ien (j. ». bie ffirjämter). 

aßit ber CSrflärung ber ©taatgform l^aben n>ir aber noc^ leincrlci 
(Srliarung für ben ©runbt^jjug ber SBebdllerung gefunben. SKr 
ffahcn bamit erllärt, toic tt)ir ben Urf|)rung ber Cinl^eitlid^Ieit bicfer 
3one, bic tt>eit nad^ QenttaUZoQO l^ineinreid^t, berftel^cn Ünnen, toic 
erlennen aud^ ben VLx\ptun% bcr ®urma^ unb 3)agombafürften ; ben 
Seb€ngt^|)Ug ber breiten ScbdIIerung toerben n)ir aber crfl berftel^en 
fönnen, \otnn mt bie näd^fte 3^^^ iitg ^uge gefagt ^abcn. 

c) J)ie©l)Iittcrftoncn)irb bemol^nt öon©tämmen, bie fogut 
mie leinerlei eigene ©taatenibitbung, jicbenfaUg feine aug eigenem 



Digitized by 



Google 



348 (ünunbataHinatgfteft Stapiitl 

fßtntt ftttt>otqtbtadft l^ahen, ohtt aud^ nur eine im Saufe bet 3^it 
affimilierte befi^n. Diefe 3one ifi betoo^nt Hon einer Un^aJiH toon 
et&mmdftn uiib 9bltd)tn, bereu ®ptaäfen in Huberten bon epitU 
fomten tondfttn, unb bereu i^nbeigentflmttd^teit in imtrior«' 
d^alifd^r «bfonberung fid^ augert. 3ebe gfomilie lebt fftr fi^. STeiu 
fattnxat unb lein 8flrgermei{ler^ lein Sfamilienftltefter ober gfamitteu' 
rat lann ober toill tS l^inbem, n^un ^ei beuad^arte Srantilien eine« 
XageS in @treit geraten unb ben Jhrieg mit ^fettfd^ftffen unb 
@d^Ieuberfieinen beginnen, ^be gramilie tool^nt l^ier fttr jic^ in bürg« 
artig gefc^Ioffenem S^afteIL S^^Oioe^^ f^i^ ^^ Ourgl^dfe ein« 
8^i<^offig, }utoeiIen stvei^ ia breiftjkfig. (SS finb bie ®p^dftt unb 
@tane barin. ^n einer (Segenb finb fogar Brunnen in ben Surgen 
eingegraben. 

Xai ift ber SebenSt^fmS beS fSdttdfeni im ®)>Iittergebiet Son 
i^ren beliebten ganrilienfel^beu lann man ebenfogut im Sobigebiet 
(ndrblid^e (Slfenbeinittfte) unb auS ber antraten Oolbffl^nfolome, 
bon ben 8obo, @amoIo^ Sht)irfi ®emu, Stl^m^te, (^urunfi unb nne 
bie ®tftmmd^n im fran^fifd^en ®uban ]^|en n^gtn, ttxooi 
ffittn, wie auS bem beutfd^en Xrandtara ober ben Xtalorabetgen 
in franjdfifd^ Slorbba^ome^. S^od ifi ber SebenSt^fmS ber ^Bttn^äftn, 
ans bem bie DiabafbAmme unter bem (Einflu| ber ©ongaibtltur 
fid^ felbfl einfi enttondTelt l^aben, tmb in ben fie felbfi oft genug »arftt!^ 
t>erfallen, toenn bie .^anb ber 9to6aS bie 3^0^! f^^^t ia|t 

SefonberS in XranSlara l^aben nrfr, nrfe gefugt, ttod^ t^fd^ 
Vertreter biefer Shtlturfd^id^t nw^nen. (SHnige, mie bie Xamberma 
unb @foIa reben ®)>rad^en, bie ben (&nxma*^hiomtn bertmmbt et'' 
fd^einen. ^nbere^ raie bie fltobre, f)>red^n Xim, finb fd^on etUKid ge« 
jd^Ioffener, aber bermdgen ben alten Seben8t^)> bod^ nod^ nic^t gan^ 
abzulegen. 2)ie @urma^ unb 9Robaft&mme am Korbranbe ber Shv 
lonie ^aben fid^ fd^n ^ einer audgef)>rod^enen UebergangS^fe, 
einer @taatenbilbung $uneigenb, emtwrgefd^nmngen. ®te feiern fd^on 
großartige, gemeinfame 0<)ferfeflc. «ber nHrtti^ Staatsbürger im 
@inne eines SRoffireid^eS finb lebiglid^ bie ^agomba getoorben. @o 
l^aben toir bie gan^ Stufenleiter t>om t^ifd^en @)>Ittterftamme bis 
2 um auSgebilbeten 5Diabafürftentum in unferer Sh)Ionlc erl^alten. 
!Die mel^r ober toeniger burd^gefül^rte Sfirad^einl^it ober ^oertDanbt^ 
fd^aft ber t>iaha*S^nt barf unS alfo nid^t barilber ^inmegtSufd^n, 
baß bie ßebenSformen i^rer Slngel^drigen, in JCogo iebenfallS^ nocj^ 
fel^r oft unb oielfad^ bem ffiefen ber ®)>HtterfNlmme zuneigen, ^m 
großen unb ganjen Wunen toir aber nod^ einen locfeutlid^en Unter* 
fd^ieb im Räume ber !t)iaba^tämme feft^alten: J)ie 8dRer ber 



Digitized by 



Google 



5Die Shtlturbesid^ungen ber ißbUtc ^goi». 349 

a»offi0ni|)<?c (in unferer Kolonie öor allem SJagomBa, 9Ro6a utti> 
Soffo) seilen, Befonbetd nad^ SSfteften^ Steigung }u l^dl^tet (SnixoidelmiQ 
im @inne ber SÄanbeftaaten. ®ie finb aud^ in bet %at, tone auS ber 
2;StobHerung ]^t>orge]^t, toefentlid^ mit SDtanbe (fie nennen bie 
SRanbe: 3<^rfi) gemifd^t. ^ie ©tftmme ber ®urma'®rut):t)e &nj^etn 
überall ein befonberiS atti$gef:t)rod^eneS ^ntereffe fttr iSertiefung in 
religidfe fragen unb Qttemoxdtn. ^aS alte ©ongai^Sleid^ Su|ert 
olfo l^ier nod^ in ]p&bex ^i^omn^t äliterlmare, burd^ bie ei» t>oxbtvx 
berill^mt ttmr. 

Sßenn alf o bie gefamte £eben3form ber Sdller ÜtorbtogoS immer 
nod^ htm 9ßefen ber @|)Iitterftämmd^en juneigt^ fo lärmen mir bod^; 
ttberoQ in biefer (Entfernung t)om 9Hger nod^ bie 9{ad^nHr!ungen 
ber beiben untergegangenen Shtiturribalen ÜRanbingo unb @ongai 
erlennen. 

3. J)er ©ftboftjufluß. 3>ie elgenartigfle ftultur, bie mir 
auiS bem t>on bunleG^ftutig^n ^dßern betoo^nten 92orbn>eft^^friIa bid«* 
lang Itnnen, ift biejenige, bie fid^ jtoifd^en ber ©Kabenlüfte unb 
9htt)e, alfo im Beften beS Unterlaufet beS 9Hger erhalten 1^, unb 
bie toir bis auf hieitered fd^Ied^ttoeg afö ^oruba^Shtltur bejeid^nen 
fSnnen. gl^r Serbegang ift bislang nod^ nid^t unterfud^t unb teinerlei 
^iftorifd^e Zrabitlon bon il^r belannt. ^ag Eigenartige ber SdRer'» 
fd^aften biefeS (Sebieted liegt ol^ne ^rage in bem latent, fid^ in 
grogen ®t&bten ^ qtuppitten unb biefe grogen ®tabtgemeinben 
otS 9CudgangS:()untte eines boS Sanb toeil^in ftbergiel^enben^anbelS^ 
ne|eS anSt^nn^tn. 8or htn ^ugen ber 2JtÜMlt ffat fid^ im borigen 
^rl^unbert in biefer SSeife bie belannte @tabt 3(beoIuta ^ einem 
®emeintt)efen aßererflen 9langeS entmidtelt, unb bie ^ftl^igleit unb 
(Srunblage l^ier^u bot nid^t bie augenblidRid^e ©efal^r beS Sieges 
gegen bie Dal^omeer, fonbern ererbte ©emo^nl^eit. ^benfalfö l^at 
biefeS Salent nid^tS mit htm ^lam, ber fo oft fitr bie l^dl^ren ftultur- 
]t)mptomt biefer Sftnber t^erantioortlid^ gemad^t mirb^ $u tun. (SS ift 
ein uraltes Sefi^tum. @d^on auS bem iDHttelalter tennen mir bie 
groge &tabt ^enin, unb als bie gulbe bie ^auffaftaaten mol^amme^ 
banifierten, ba trafen fie fd^on in bielen (S^egenben fold^e Silbungen 
an, bie im großen unb gan^n genommen feit ber ^nbafion beS ^lam 
an Qaf)l t^ abgenommen als zugenommen l^aben. 

Dief e ®t&bte entff'red^n mel^r als in gemif fem ®inne ben gleid^en 
Anlagen, bie am anberen, ndrblid^en ^nbt beS fübdftlid^en 9Hger^ 
laufeS, im Sanbe ^arala, ^iftorifc^ fo groge Sebeutung getoonnen 
^aben. Sßir feigen berart fotoo^I im Storbtoeften mie im ®iü>tn baS 
Sanb beS alten ftaiferreid^S ®ongai an ein foId^eS {i&btereU^S (Sebiet 



Digitized by 



Google 



350 TÜnunbstoaiiaigftH S^it^ 

grcnjett. Der Slfgeriauf öctBinbct beibc ©cWete unb etdffnct uuS 
fo ein Serflänbtttö für bie Se^^ung, bie aud^ fonft mäf burc^ 
ittand^e Shtiturgemeinfamleit Belegt tiHrb. 

9Cn ber t^oUften Slüte biefer (EnttoüSung 1^ uttfer %oqo leibet 
{einen Slntett^ aber naä) ®übo{ien l^in Unnen toir ol^ne Seitered 
parle (Einfiftffe aud biefer SHd^tung erlennen. QunlUfyft finb ba bie 
Vnago, bie £ente t>on ^tafpame, bie einen audgeff^roc^nen doruBo^ 
t>iaUlt \pxtditn. 9iaä) »orben ^in finb fie nid^t toeit gittttnnt üon 
ben Cfurra, htn »albflÄbten, öon benen id^ felbfl SCibi, Äufd^untn, 
®ubi unb Sagu lennen lernen utib (ur^e 3^ fhtbieren lonnte. 
3ebe einjelne liegt in einem funltoon erl^oltenen ttrUKitbgilrtel, genau 
f xoit bie ©tObte auf bem fran^fifd^n Gebiete. Vud^ @egu (=^SB<tIb) 
nmr frül^er berart in eine %aturburg vergraben. W>tt mit biefer 
natilrlid^en (üntoaUunn ffäbtn bie Seute fid^ in alter 3eit nic|t 
begnügt »ielme^r lonnten befonberS bei ®ubi bie 9le|le alter, ftarfir 
8efeftigungen mit 9Rauer unb droben ol^ne ©c^erigteit erlonnt 
n^rben. gür (Subi lonnte id^ augerbem bie 3oruba^)>rad^ nad^ 
toeifen, fo bag biefe Salbfiabt unbebingt afö eine ^ruba^9Heber» 
laffung eingetragen toerben Fann. 

öine innere «ertwinbtfd^aft mit ben 3oruba tritt aber nid^t nur 
bei allen anberen Sßalbft&bten ebenfalls fttxt>ox, ]onbtxn li^t fid§[ 
aud^ bei ben Xim ober Shotololli nac^eifen. Slbgefel^en bon ber 
{iabt&^nlid^n ©ieblungSmeife erlennen toir bad aud ff^rad^li^en 
@^m4)tomen, anS Shtlturge|)flogen^eiten, auS ber gan^ d^arat- 
terijlif d^n »ogenform unb öor allen 5Dtngen au« bem Sorl^anbenfein 
eine« gfrauenmebftul^le« nthtn btm SRftnnertoebltu]^ Der aXonnet'' 
totb\tväfl btS @uban bient ^r i^erftellung breiter S&nber, bie erft 
lufammengenS^t breitere @toffe ergeben, di ifi ein ZritÜ^ebflu^I. 
Dagegen ift bai t}on grauen gel^anb^abte ®erSt ein ®rifftoeb^I, 
auf btm breite ©toffe ^erftefteHt loerben Idnnen. Der SS^ßfuban 
lennt im großen unb gan^n nur ben 9R&nnertrittn)eb{ht]^l, bie »erber- 
bebdRerung bei Sltla« unb ber ®a$ara aber btn gfrauengrifftDeb'- 
fhi^t dt reid^t im 92orbloeften bi« an bie ®a^el, b. 1^. alfo genau bis 
jur ©renje ber »erbert)öller. 9hin ijl e« öon allerl^dd^ftem SBerte für 
bie Beurteilung be« fulturgefd^id^tli^en Urf)}runge« unb S^fammen^ 
l^ange« be« eigenartigen ^oxuia, bag biefer gfrauengrif^b^u^I 
bei il^nen borlommt unb in iJ^rem Sorbringen nad^ Korbtoefien mii 
in bie SßalbftSbte unb ju ben Xim nninberte. 

^m allgemeinen mirb man bie ^im il^rer tultureHen ®runblage 
unb bem Urf|)runge nad^ ffwix }U ben SRoffi^robuIten red^nen 
muffen (unter öielen fjjrad^lid^en UebereinfHmmungen faßt ba& 



Digitized by 



Google 



S)ie ÄuIturBeaid^ttngcn ber CSIfcr Zo%iA, 351 

^luralfuffij fi, bai alle 3Kof[i hebov^^tn, bcfonbcrS auf), bct dnt^ 
toiälunQ^^üfit unb bem l^eutigen ^Itutumfange nad) aber als %u 
ben öoruba-öetnmnbten. S^i^^fWe unb ipanbel blü^t im S^imlanbe 
gaitft augenfci^ittlici^. J)te Sim finb ein altibeS »oH. @ie l^oben 
il^rer ©l^rad^auSbel^ttunfl [d^on bie Jhibre unb fogar fc^on einen 2;etl 
ber Sofjo gewonnen. @ie l^aben ben äBalbft&bten unb 93affariten 
^ftu^tlinge abgegeben unb bürften fomit aU eines ber n>ertbon{ien 
©difer ber Kolonie gelten. Unb baS berbanlen [ie fraglos bem loef ent* 
lid^en Jhiltureinflug, ber auS bem g^orubalanbe über bie SBalbflftbte 
^erübergefloffen tft unb bie rol^re SKoffifraft mit crnften ftultur*» 
aufgaben bebad^t l^at. 

^[n^angStoeife mag übrigens ertoAl^nt toerben, ba% aud^ bit 
(Stoe biefem Sinfluglreif e ^ugejäl^It xottben muffen. S(uS bem 9torben, 
bem Wlleu ber bunleln ^frilaner lommenb^ ttmr id^ erftaunt, in ben 
Qüoe ein burd^fd^nittlid^ burd^auS l^ellfarbigeS Soll anzutreffen, ^ä) 
ließ Sianfen einen t^jjifd^en Stop\ In ^rbe auSfül^ren, unb eS jelgte 
fid^, ba% bie Hautfarbe nur imenig @d^attierungen bunller toax oB 
bie ber Suareg, bereu §arbe in Simbuftu feflgetegt toat. Qu meinem 
nid^t geringen ffirflaunen berid^teten nrfr ferner (Bw an brei ber* 
fd^iebenen ©teilen, nämlid^ in ^talpame, Sl^tifal^dl^e uxtb Some, ba| 
alter ©tammeSfoge jufolge i^re ^tborberen auS Storbtoeften bon 
ber anberen ©eite beS ftoarra (SWger) gelommen feien, ßeiber l^atte 
id^ in ber (£ile ber legten %a%e nid^ tnel^r bie SSdglid^Ieit, biefer 
@age tüeitet naä^UQe^en, bie aber nad^ mand^er 9lid^tung (}. 9. in 
ber 2:stonHerung) bon boml^erein beftätigt %a werben f d^eint. SS niäre 
l&dc^fl hJünfd^enStoert, toenn ein Jtenner ber dtoe bieget ^rage einmal 
einge^enber nad^f|)ürte. 

4. gurSBieberl^oIung. gaffen nrtr bdS ©anje sufammen, 
fo ergibt fid^, bafi Joir als ©runblage ber Jhiltur ber toeitauS meiften 
«dßer SftorbtogoS ben X^^JUS ber @t>Iitterflämme feftftellen ttnnen, 
bereu grögte 3Raffe im englifd^en ©olbhlftengebiet unb im franjd" 
fifd^en @uban nod^ itwl^Ierl^alten ift. ^iefe jeid^nen fid^ burd^ 
mdglid^fl abgefonberte, gut gefc^ü^te ©el^dftSfiebelungen, Steigung 
^ St^fügl^U^tt unb burd^ Qet^aVL in eine Unmaffe bon ®ptadfr 
formen auS, fo ba| oft nur 2 bis 3 (Skmeinben bie gleid^e ®ptatfye 
reben. STOdglid^er*» unb toal^rfd^einlid^ertoeife gel^ören bie @t>rad^ 
infein in @üblbefttogo l^ier^u. 

9(uS biefem SRaterial ift im ndrblid^en £ogo burd^ ben Sinflug 
ber Diabaftämme eine SebdIIerung grdgerer ©efd^Ioffenl^eit unb 
f)>rad^Iid^en B^f^^^tnenl^angeS gefd^ffen toorben. S)ie !biaba-*3one, 
bereu öntflel^ung toir auS ber 9lad^barfd^aft beS ©ongai-Sleid^eS 



Digitized by 



Google 



352 tivKibafepan^HlfM StopikL 

ttOäxtn Idttnett, fteigte )toei 8arianten: 2)ie "Sto^^xQtuppt, bittüdft 
mtfft ijefd^Ioffett tytxbttütt üft, toeift 8etlttflttffttttg butiff bie Sbmbe 
auf. 3tt i^r gellten SRoffi, Shiffoffi, JiaqonAa, Wtoba im Slfofieit, 
ttttb Me SoffiMBttKcU^e im Oßen. 9bidt bie Xim bieten urffirüitflltti^ 
9e}le^uitgett iwn SRoffit^uS. 2>ie ttutma bogeflen tooffntn goifd^ 
ben getrennten 9Roffi in dnem 9(o(f bon gfobagurma bis natfy Sflff <trt 
^tab. 2>ie (Entfle^ung biefer "lAQha^Qont unb i^te SCuSbe^nmiA 
l^tte ßaatlü^ ^dl^e «ufammenfoffenbe Sitfung tut gfolge, aber 
bennoc^ l^aben an bielen stellen bie Zt^n ber @)>Iitterpi&mme 
enttMbet im StfldfaK ober al8 infulare Keßbeflfinbe jid^ er^olten^ 
5uma( in £tan8lata, too ®fo(a uttb £amberma jnmr mand^ Sfiracl^ 
t>ertiKinbtf(^ft mit ben ^aba befi^en, aber bod^ )ur @)>rad^l>erein* 
^elnng ber ®)>IitterfUbnme neigen. 

8on Sflboßen 1^ Idnnen loir enge Se^^ung }u ber ^rubo^ 
ftttitur nac^toeifen. ®otDO^I Stoe toit Da^ome finb ben ^oruba 
Mrtimnbt; reine ^oruba^lnrac^en l^aben nHr aber fotoo^I bei 
ICtaltKime att in ber SBoIb^t <9ttbL Snc^ bie anbtttn fBcSbftSbtt 
ge^dren luItureK in biefe 9tuppt, nnb aB Hon folc^r SKi^tung; 
befmd^tet bfirfen toir aud^ bie Zim anfeilen, bie ^pxadßdf afü» 
unb erobemb naif Korben l^in Horge^en. 

(tnbttd^ muffen nKr noif ber Se^l^nng ber Stanbe gebenlen, 
bie nid^t nur bntdf tOurd^fe^ung ber SRoffi unb Dagomba einen in^ 
birelten, rotnn anif ^dftoaiftn (tinfluB auf XogoS Shtituren auSilbten, 
fonbem bie einerfeitS mit ben Xnl^ofoffi nad^ SRangu unb anberer^ 
feitS mit ben ^jiemma nac^ 0anbo HorrtdKen. — lOoS Jinb bie ftnltur'* 
be^ie^ungen, fomeit id^ fie aU 9runb(age einer fuIturgeogra^i^c^B 
Setrad^tung ber 9dRer 9U>tbtoqo8 aufsubedTen ober toeiter ju ber« 
folgen in ber Sage toar. 

(SA foU nid^t mit ©tiQfd^nieigen übergangen n^rben, bag in ber 
legten Seit mel^rfad^ Serfud^e unternommen mirben^ bad 8Iter unfr 
bie gformen ber t^erfc^ebenen Shtitureinfittffe mit teißoeife px&^ 
]^i{iorif(!^ett (Einurnnberungen von oerfd^iebenen 9laffen in Qu^ 
fammenl^ang pi bringen. — SaS sunftc^^ bie 9taffen)>robIeme an^ 
langt, fo lann idf midf nid^t ali gfad^mann erüftren, |abe aber ben 
(SHnbrudf gewonnen, als ob irgenbtoelc^ fefien ttmronbungen bon 
Slaffenformen ober ^ZX)ptn noäf nic^t gelungen finb. ®id^r Idnuen 
bHr gau} allgemein bie l^eKeren, ia l^eUfarbigen ®tSmme beS fKÜaS 
unb ber ®a$ara ben bunHeren ht8 @uban, Idnnen auc^ ben fcl^nletVi 
fe^nigen Sü{ienmenf(!^en htm gebrungenen, breiten 9Itger gegenftber^ 
ftellen, Idnnen l^ier atunbUfife, ba lange unb fd^ale ®d^abel untere 
jd^eiben ufm., aber ba^ bie 9ntl^rotH)Iogte fftnte fd^on bie gefd^i^t^ 



Digitized by 



Google 




Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



^ie Jhtlturbeaielttngen btt SöHec Xoqo^. 353 

fid^ SCufeinanberfoIge ber einzelnen Staffen nad^ettnefen ff&ttt, tft, 
mir nldft helannt qttoothtXL Sei bem anfd^einettben ÜRangel fold^t 
etttitbelemente ifi eiS ftftn^id^ auSgefd^Ioffen^ feinere 9iaffen4)robIeme 
mit ber Serbreitung bon Shtiturjonen in fidleren Sn]ammtnJians 
jtt Bringen. Qn aßebem mu^ fid^ bie Sßiffenfd^aft barauf befd^r&nlen, 
Ztipen unb il^re Verbreitung ntdglid^fl genau feft^ulegen. ®id^er 
tfl tS, bag beftimntte Shtltur^nen im grogen fftutt fd^on aufgebedEt 
ii>erben linmn, unb id^ l^abe fe&fi neuerbingS in einem Srgän^ungS'* 
^efte $u Leiermanns SRitteilungen (%r. 166) ben Serfud^ gemad^t, 
aus ber Serbreituno ber So^nformen baS SBefen beftimmter 
fultureller Seitfoffile abjulef en. !l)a| baS Oelingen fold^r red^t mftl^ 
famen unb mit allergenauefter ®ad^IenntniS unb !S)urd^arbeitun9 
fel^r h^enttnbtn SRateriafö hurd^fül^renben Arbeit ober fd^on jur 
aielonftrultion einer übereinfthtmtenben, ein^e^enben iRaffen^ unb 
ftulturg^d^id^te %orbafriIaS genügen fodte^ bem lann id^ nid^t bei^ 
pftic^ten. Sßot allen fingen gilt eS für und ShtIturgeogra|)]^en unbi 
(Stl^nologen, btn ©toff in Iartf>gra^]^fd^er SKarl^eit ^ entwirren, 
!})ie gleid^e $(uf<gabe l^at bie 9int^xopolf>Qit. ®inb mir beibe ftu 
einem t>oTltn SerftftnbniS ber %t^ptrila%ttnn% gelangt^ bann lägt 
fid^ aud^ fad^m&nnifd^ barüber t^er^anbeln, toeld^ Shilturen loeld^n 
Slaffen im ein^Inen entf)>red^en, unb bann n>irb fid^ aud^, nad^ biefer 
9tid^tung mand^rlei fBkttüolitS für ba& QerftanbniS bei S91terbenS 
ber alten »etoo^ner öon Xogo erhoffen laffen. 

5. 5Qie lultur^eo^raf^l^ifd^en ^robin^en Zo^oS. 
Senn id^ nun im folgenben eine fur^e ^ara!teriftil ber ein)e(tten 
Zifptn, )i9ie fie uns in btn berf(!^iebenen Xeilen ber ftotonie entgegen" 
getreten finb, geben tüiSX, fo möge ein ^inJoeiS auf baS Äartenibilb 
XogoS bieS einleiten. 2)ie ^lonie ift burd^ einen mel^r ober tMniger 
ffof^n, l^ie unb ba burd^brod^enen ©ebirgS^u^ in »oti annftl^rnb 
ebene gfl&d^en gegliebert. ^Diefer SebirgS^ug berlduft t>on ber ®ftb«' 
toefttäe beS ®d^u^ebietc8 nad^ bem Sftorboften. SttorbtoefHid^ baöon 
liegt bie Oti'SoIta^bene, fübdftlit^ bie aXonu^Sbene. SMefer @ebirgS« 
}ug ift für btn Serbegang ber etl^nifd^en Serl^tniffe ton auSfd^Iog-' 
gebenber Sebeutun^ getoefen. SS ift fd^on ungemein b^d^nenb, 
bag im @übtei(e beS ®ebirgeS felbft bie nieten ©^plitterftftmme bei^ 
SRifal^dl^ngebieteS unb im 3lotbMU, im £ranSlara fotoie in ben 
t>on ba nod^ liieiter nad^ 9torbDft laufenben Stalorabergen anbere 
®<>Iitterflämme unter ber ^edte ber ®urma^SWoffifuItur $u be^ 
werfen finb. 

Sietet alfo biefeS ®d^eibe^8erg(anb in feinem Innern fd^on beS 
t^aralteriftifc^en bie pne, fo ift bie ©egenfft^Hc^Ieit ber nac^ 9torb^ 

23 



Digitized by 



Google 



354 mnmhfioaj^s^^^ tt^M. 

rot/fttn fU^ etfhre(fettben OMB^tut mtb ber nadf Sfibofteit bet^ 
lanfenben 9Romt^<ibeiie itt i^tet wa^t^pxodftntn (Sigenott miM^ 
nHd^titfer. 9tac^ ®ftbo{tett ^ i^ baS Sonb luu^ bett ^ontboftftanKe« 
tu offen, unb itt bet Zot letittett tutr l^r bie SoO^^ter, bie 22» 
ttttb toetter^bt ttad^ ®ftben bie (Etoe olS ^ontbolmrtiKtttbte temteit 
Dent gegettflbet tool^itteit iitt Otibeifen tmr Sttetttte titit Shtlttttea 
bet 2Hababetltmttbtf(^aft ittt ftotbett, ttttb bet 8f<^aittü»ettiHiKbtf^^ 
iitt eilbett. 3ft ttttfet 9agt itt tiefet ffieife gefc^ttlt, fo ^ttoeifttn 
ttHt, bag biefeS att ®tiIittetfUbttixe« fo teid^ Skbitge eilte SdOer^ 
fd^eibe ittt gtofett @iittte tefnrftfentiett 9ta^ Stotbioepstt bteikE 
fid^ e^tttt>tottie fttitatellett <üttfiuffe8 an», berett att|et^ ^ß^fttu 
am ^ettegol uttb in ber eaffü l^elntifd^ fittb, toA^rettb bie ^|ere 
Shtltnrtiertoanbtfc^ft, bie in bet SRonu^iSbene begittnl, bis j^iicftbei«* 
teilet in nnfete ftolottie S^antentn, MS ttac^ VQMtntaua. Cft foU bei 
biefetn f^itt)t>eife nid^t betfOntnt tt^tben, jn betotten, bat oOetbing» 
infttlate Sorfioflen nad^ beiben Stidi^tungen fe^t loo^I übet biefe 
8atte l^imoeggel^oben fein Idtttun, toa9 obet bie greflptOnns MefeS 
gtogen <E]^araItersttgeS ttic^t beeitttrftd^tigt gteite r l^i n fei ottf^ 
btüdFIic^ betmettt, bat @t>Iittet^ftmnte folc^t 8tt, nHe fie aMf^ten 
bent aXanbenOebiete ttnb bet SRottu^-dbette loo^nen, ond^ toeitet im 
O^ unter ber tOedBe ^d^rer ^taati^gebilbe leidet erlontti ioed>ett 
(dtttten. Oergegetttoftrtigen nHt ttnS ttttn bie Xitptn, bie, ttad^ foU^ 
SBeife attgeotbnet, »umal btn 9lotben bet Stolottie Xogo B^ool^en. 

6. Die etdntme beS Oti-!0teiedtS. iDie ttotbtoe^ii^ 
ffUiätt fteOt ein iDteiedt bat, beffen &pi^t im SOtfinbungSgebiet be» 
Oti, int »eaitt ftete^fttatfc^ liegt, toft^tenb bet Ult3e|le ndtbOc^ 
ec^^ettlel noc^ bie «ntmo^Iatte bntc^fd^neibet 9Ht bent n^id^ 
SAttgSfd^entel fd^eibet ti int ftoxben bie 9Roffi''2>agontbapfintnie, 
int ®flben bie Vf d^nti43etnHtnbten ; bet d^id^e SftngSfd^lel oer^ 
Uhtft am SBeßabl^ge bed ZogogebitgeS. SHefe le|te 2inie fc^neibet 
olfo boS <Sebiet ber @l&ntnte, bie intern gefd^ü^ic^n SBetbegange 
zufolge fl&d^tn^ige 8ttSbe](|nung etlongten, unb ^loat auf 9titnb 
bon ShftfteentnHdBitngen, bie bont SBefifitban uitb bon bet Ober« 
gnineata^ ausgingen, — fie f d^eibet ti in bent <lkbiete bet @t>atter' 
fUhnnte beS XogogebirgeS, bie int (Gebirge ^u ittfularer Oefd^ffen« 
1^ unb Sneinanberbrftngung ge^n^ttugen mutben. 

Die @iebelung8toeife i^ auf btn gtogen gftäd^n beS £>ti>>Dtei« 
edK eine attfd^enb einfeitig gleich, n^enig^ettS lann id^ boi fftt 
bie ndtblid^n mit belannt geiobtbenen Xeile mit 8e^imntt|eit 
fügen. SS finb im gtogen unb gait^en „®tteutoeiIet''. SDontttter 
berfte^e id^ bie «uSbilbung beS t^fiifd^n gfamilienge^dfteS, baf 



Digitized by 



Google 



5Die Shtlturbeaiel^ttngen ber IBBIfer Zo^tA. 355 

inmitten beS gfelbe» bct »ctool^ncr angelegt ift. !Die t)crfd^iebenen 
Sattetnbefilungen liegen über eine groge ^i&dft f)in ttntegelmft|ig 
jerfiteut. Die Öufammengel^drigfei